Autor Thema: Das Manöver Ausfall  (Gelesen 16960 mal)

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #45 am: 25 Nov 2014, 13:14:16 »


Dem stimme ich so weit zu :) Ich denke es ist gerade lustig gute Kombinationen zu finden, im System puzzeln zu können. Allerdings sollten diese Kombinationen dann Situativ sein, im Sinne eines „Stein, Schere, Papier“ Prinzips. Oder es sollte eben mehrere solcher Kombinationen geben. Ich finde es nicht gut wenn es etwas gibt dass einfach nur besser ist als alles andere.

Ja, das wäre langweilig ... aber diese Ausfalltaktik macht auf mich nicht den Eindruck - schließlich hängt sie wie gesagt an der Reaktion des Gegners, man kann sie nicht einfach (und schon gar nicht bei jedem) durchziehen. Sobald die VTD des Gegners hoch genug ist, damit man nicht mehr halbwegs sicher den EG erzielt (und noch ein paar Punkte mehr, um gegen eine AA auszupolstern), funktioniert das ja nicht mehr.

Im Endeffekt kann der Gegner hier ja immer dafür sorgen, dass man genauso dasteht wie mit einem normalen Angriff, nur 1EG schlechter, indem er einfach keine AA macht. Das ist eigentlich nur ein ernsthafter Nachteil wenn man entweder a) um jeden Preis einen Treffer vermeiden muss (und dabei selbst die AA wagen muss, wenn die Erfolgschancen schlecht stehen) oder b) wenn man sich halt sehr auf einen Schild mit Merkmal Defensiv verlässt (in dem Fall hat man sich aber eh schon darauf eingelassen, ein langsamer Kämpfer zu sein, und kann schlecht meckern, wenn jemand das ausnutzt ...)

Deshalb sehe ich an dieser Stelle wirklich nicht das Problem.

Illumkis

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #46 am: 25 Nov 2014, 13:16:24 »
Zitat
bedeutet das ja auch, dass dieselben Dinge für den andauernden Verteidigungswirbel gelten, oder? Der hält schließlich auch nur bis zur nächsten Aktion :(

Der hält bis zum nächsten Angriff auf die VTD. Das ist doch dann relativ klar geregelt.

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #47 am: 25 Nov 2014, 13:17:26 »
... ANDAUERNDER Verteidigungswirbel

Zitat
Andauernder Verteidigungswirbel:
Die erhöhte Verteidigung aus dem Manöver Verteidigungswirbel hält nicht nur für einen Angriff, sondern bis zur nächsten eigenen Aktion.
Voraussetzung:
Meisterschaft Verteidigungswirbel in der Fertigkeit Kettenwaffen
« Letzte Änderung: 25 Nov 2014, 13:19:04 von Avalia »
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #48 am: 25 Nov 2014, 13:31:36 »
Zitat von: Splittermond: Die Regeln, S. 97
...bis zur nächsten eigenen Aktion.
(Hervorhebung durch mich)

Eine aktive Abwehr ist aber eine Reaktion. Das ist etwas anderes als beim Ausfall, der bis zur nächsten Handlung gilt, was Aktion und Reaktion einschließt. Ist aber zugegeben etwas unklar.

Avalia

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.374
  • Kapitän Naarin Wellenlied
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #49 am: 25 Nov 2014, 13:35:41 »
Danke :) damit ist es endgültig klar.
Foren-Rollenspiel (Waldläufer von Fort Redikk)
Grainne, Freund der Tiere [v], 4/6 Splitterpunkte
6K2V1 Fokus ausgegeben // 3 LP-Schaden

Myriko

  • Regel-Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #50 am: 25 Nov 2014, 13:35:48 »
Zitat
Andauernder Verteidigungswirbel:
Die erhöhte Verteidigung aus dem Manöver Verteidigungswirbel hält nicht nur für einen Angriff, sondern bis zur nächsten eigenen Aktion.
Voraussetzung:
Meisterschaft Verteidigungswirbel in der Fertigkeit Kettenwaffen

Hier steht ja jetzt Aktion und nicht Handlung wie beim Ausfall. Dementsprechend ist das bis man wieder die Möglichkeit hatte etwas zu tun.

@Rumspielstilziel
Ich wollte nicht implizieren das beim Ausfall unbedingter Handlungsbedarf besteht. Nur meine allgemeine Ansicht zu Kombinationen in Systemen äußern :) Wenn das mit dem Ausfall so wie er jetzt ist kein Problem ist, wird der auch so gelassen. Das gilt denke ich für alle Regelsachen, man muss nix erratieren nur weil es evtl. nicht 100% den Intentionen des Autors entsprochen hat, sofern es funktioniert. Nur wenn es ein Problem ist wird etwas erratiert.
« Letzte Änderung: 25 Nov 2014, 13:59:21 von Myriko »
Falls in einem Regelthread meine Redakteursantwort gewünscht wird, könnt ihr mir auch gerne eine PM dazu schreiben :-), gerne mit Buch und Seitenzahl.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #51 am: 25 Nov 2014, 14:45:31 »
Cifer, ich glaube du übersiehst hierbei, dass das ganze einzig und alleine dann so ist, wenn jeder Treffer auch gelingt.
Derzeit gehen viele davon aus, dass das Ziel des Ausfalls jedes mal AA macht und jedes mal es damit nicht schafft, den Gegner auf unter 1 EG zu bringen.
Bei solch einem Gegner braucht man nicht mal wirklich den Ausfall einzusetzen, den macht man auch so ohne weiteres fertig.

Und wenn er dann doch die AA schafft und die EG auf 0 setzt, dann verfliegt der Ausfall damit. Wenn er mit AA sogar die Attacke des Gegners zum scheitern bringt, kriegt er nicht mal irgend einen Schaden.
Gehen wir mal davon aus, dass der Angreifer es schafft, seine WGS auf 4 zu drücken (3 ist schwierig und nach aktuellen Regeln erst ab HG3 oder mittels Beidhändigem Kampf zu erreichen). Das bedeutet dann, dass ein erfolgreicher Ausfall bereits fast ein kompletter zusätzlicher Angriff ist. Eine AA samt Ausfallwirkung sind anderthalb zusätzliche Attacken. Für eine Rang-1-Meisterschaft finde ich das schon nicht gerade unbedeutend.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #52 am: 25 Nov 2014, 14:59:53 »
Die einzige Waffe, mit der du ohne die Grad 3 Meisterschaft Klingentanz auf 4 Ticks kommen kannst, wäre ein verbesserter Dornenhandschuh, mit dem geht Ausfall nicht, da er keine Klingenwaffe ist.

Gesendet von meinem GT-S5300 mit Tapatalk 2
« Letzte Änderung: 25 Nov 2014, 15:06:34 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #53 am: 25 Nov 2014, 15:10:46 »
Gehen wir mal davon aus, dass der Angreifer es schafft, seine WGS auf 4 zu drücken (3 ist schwierig und nach aktuellen Regeln erst ab HG3 oder mittels Beidhändigem Kampf zu erreichen). Das bedeutet dann, dass ein erfolgreicher Ausfall bereits fast ein kompletter zusätzlicher Angriff ist. Eine AA samt Ausfallwirkung sind anderthalb zusätzliche Attacken. Für eine Rang-1-Meisterschaft finde ich das schon nicht gerade unbedeutend.
WGS auf 4.
Wir haben nun Kämpfer X mit WGS 4 und Kämpfer Y.
Kämpfer X macht nun einen Ausfall gegen Kämpfer Y. Er muss die VTD des Gegners um 3 Punkte überbieten, damit der Ausfall überhaupt gelingen könnte.
Nun kann Kämpfer Y entscheiden, ob er eine AA macht, oder ob er keine AA macht und sich einfach treffen lässt.
Macht er keine AA, dann wird er nun getroffen und verliert 3 Ticks. Damit gewinnt Kämpfer X fast eine ganze Attacke.
Macht er eine AA, wird erstmal 3 Ticks zurück gesetzt, was fast eine Attacke ist (aber das wäre auch bei jeder anderen Attacke der Fall, hat also nichts mit dem Ausfall direkt zu tun). Gelingt ihm die AA, kann es nun zu 3 Fällen kommen:
1. Die AA gibt so wenig EG, das sich am Ergebnis nichts verändert (bzw. das der Ausfall weiterhin gelingt).
2. Die AA gibt genug EG, das der Ausfall nicht mehr gelingt (EG des Angreifers auf eine Zahl reduziert, die unter der Anzahl der benutzen Manöver liegt).
3. Die AA gibt genug EG, damit der Angriff nicht mehr gelingt (modifizierte VTD des Verteidigers ist nun hoch genug, das der Angriff nicht mehr gelingt).

Nur im 1. Fall wird nun der Gegner weitere 3 Ticks nach hinten versetzt, so dass er insgesamt um 6 Ticks verschoben wurde. Hier kann man den Gegner in nem Stunlock halten, sofern es immer wieder dazu kommt.
Im 2. und 3. Fall sind nur die 3 Ticks durch die AA verloren gegangen und bei einem ausgesprochenen Erfolg (5+ EG) sind es sogar nur 2 Ticks.

Damit man diesen Stunlock also halten kann und nahezu endlos auf den Gegner eindreschen kann, ohne das er was dagegen tut, muss folgendes gegeben sein:
1. Der Angreifer hat einen Angriff, der gut genug ist, das der Ausfall gelingt.
2. Der Verteidiger macht eine AA.
3. Der Verteidiger schafft die AA nicht oder sie nur so schlecht, das der Ausfall weiterhin gelingt.

Und das bei jeder einzelnen Attacke von A.

Und viel wichtiger ist hier:
Würde der Angreifer einfach nur freie Manöver anwenden, hätte er letztendlich wesentlich bessere Chancen, da er dadurch etwas mehr schaden machen kann (denn eine Waffe, die auf 4 WGS runter gebracht werden kann, macht nur sehr wenig Schaden) und hätte bei einer AA des Gegners auch nicht das Problem, das ein eventuell gelungener Angriff wegen zu wenigen EG trotzdem nur geringeren Schaden macht.

Ich bleibe weiterhin dabei:
Der Ausfall ist für eine Rang-1-Meisterschaft absolut in Ordnung. Das Manöver ist definitiv nicht zu stark.
Es gibt mit ihm Optimalfälle, mit denen man den Gegner in einen Stunlock bringen kann. Aber dieser hat so viele Voraussetzungen, das er nahezu nie vor kommt und selbst wenn er das mal tut, ist eine andere Taktik meist besser, als immer wieder den Ausfall einzusetzen.

Das ganze ist KEIN Problem des Ausfalls.
Das wäre höchstens ein Problem von sehr schnellen Waffen. Die sind aber dadurch gebalanced, das diese ziemlich wenig Schaden machen im Vergleich zu den Waffen, die etwas länger brauchen (das hatte ich mit meiner Schattenklinge gemerkt, das ich zwar verdammt schnell und oft angreifen kann, aber nur wenig Schaden gemacht habe und die SR des Gegners bei jedem Angriff abgezogen wurde, weshalb ich von einer sehr schnellen Waffe zu einer Schnellen bis Mittelschnellen Waffe gewechselt bin, weil es mir der Geschwindigkeitsvorteil letztendlich nicht wert war. Zumindest auf HG 1 noch nicht. Mit späteren Meisterschafen könnte sich das ändern, aber zu beginn bringt das einfach nicht so sonderlich viel).

Edit:
Die einzige Waffe, mit der du ohne die Grad 3 Meisterschaft Klingentanz auf 4 Ticks kommen kannst, wäre ein verbesserter Dornenhandschuh, mit dem geht Ausfall nicht, da er keine Klingenwaffe ist.

Gesendet von meinem GT-S5300 mit Tapatalk 2
Und dann kommt das noch dazu ^^
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.