Autor Thema: Das Manöver Ausfall  (Gelesen 17212 mal)

Klapadapa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #15 am: 24 Nov 2014, 16:30:34 »
Zitat
Und wenn das so ist, dann darfst du nicht erneut "Ausfallen", bis der Gegner gehandelt hat.

Ausfall (Manöver):
Der Gegner erleidet bei diesem Manöver den üblichen Schaden und verliert zusätzlich 3 Ticks. Sollte das Manöver gelingen, kann der Gegner nicht mehr von einem anderen Ausfall betroffen werden, bevor er das nächste Mal gehandelt hat.


Und genau das ist der Unterschied auf den ich hinauswollte.

Mir geht es hier um die Formulierung. Laut diesem Regeltext kann das Ziel zwar nicht noch einmal von einem Ausfall betroffen werden, aber es ist nicht verboten das Manöver Ausfall auf ein betroffenes Ziel zu machen.
Ich weiß, das ist ziemliche Haarspalterei, aber so denkt mein Powergamerhirn nunmal.  ;)

Also sollte der Regeltext lauten:
Ausfall (Manöver):
Der Gegner erleidet bei diesem Manöver den üblichen Schaden und verliert zusätzlich 3 Ticks. Sollte das Manöver gelingen, kann gegen diesen Gegner kein Ausfall mehr angesagt werden, bevor er das nächste Mal gehandelt hat.




Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #16 am: 24 Nov 2014, 16:36:20 »
Und genau das ist der Unterschied auf den ich hinauswollte.

Mir geht es hier um die Formulierung. Laut diesem Regeltext kann das Ziel zwar nicht noch einmal von einem Ausfall betroffen werden, aber es ist nicht verboten das Manöver Ausfall auf ein betroffenes Ziel zu machen.
Ich weiß, das ist ziemliche Haarspalterei, aber so denkt mein Powergamerhirn nunmal.  ;)

Aber welchen Sinn hätte es, einen Ausfall auf so ein Ziel zu machen? Ich mache meinen Angriff einen Erfolgsgrad schwieriger und erhalte dafür keinen zusätzlichen Effekt beim Gegner, weil der ja nicht von dem Ausfall betroffen werden kann ...

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #17 am: 24 Nov 2014, 16:37:55 »


Und genau das ist der Unterschied auf den ich hinauswollte.

Mir geht es hier um die Formulierung. Laut diesem Regeltext kann das Ziel zwar nicht noch einmal von einem Ausfall betroffen werden, aber es ist nicht verboten das Manöver Ausfall auf ein betroffenes Ziel zu machen.
Ich weiß, das ist ziemliche Haarspalterei, aber so denkt mein Powergamerhirn nunmal.  ;)

Also sollte der Regeltext lauten:
Ausfall (Manöver):
Der Gegner erleidet bei diesem Manöver den üblichen Schaden und verliert zusätzlich 3 Ticks. Sollte das Manöver gelingen, kann gegen diesen Gegner kein Ausfall mehr angesagt werden, bevor er das nächste Mal gehandelt hat.


Naja, du darfst schon das Manöver nochmal gegen jemanden ansagen, es hat aber nach der aktuellen Formulierung einfach keinen Effekt und die EG wären umsonst verschwendet.  :P
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Klapadapa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #18 am: 24 Nov 2014, 16:42:35 »
Zitat
Naja, du darfst schon das Manöver nochmal gegen jemanden ansagen, es hat aber nach der aktuellen Formulierung einfach keinen Effekt und die EG wären umsonst verschwendet.  :P

Aber nur wenn er nicht handelt. Wenn er diesen Angriff durch eine AA abwehren will hat er gehandelt. Wenn er nun die AA nicht schafft, wird er durch den Angriff getroffen und er wird durch den Ausfall wieder um 3 Ticks verschoben.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #19 am: 24 Nov 2014, 16:44:46 »
Naja, du darfst schon das Manöver nochmal gegen jemanden ansagen, es hat aber nach der aktuellen Formulierung einfach keinen Effekt und die EG wären umsonst verschwendet.  :P
Nicht ganz, es wurde ja bereits festgestellt, dass eine AA die gegen das Manöver eingesetzt wird vorher abgehandelt wird.
D.h. wenn man immer einen Ausfall ansagt, dann verliert der Betroffene jedesmal (außer dem ersten) 6 Ticks wenn er eine AA durchführt weil er durch die AA wieder gehandelt hat.
Man kann damit eine AA also durchaus unattraktiv machen, insbesondere wenn man nicht alleine ist, sondern in der Überzahl.

EDIT: Ninja'd

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #20 am: 24 Nov 2014, 16:46:18 »
Zitat
Naja, du darfst schon das Manöver nochmal gegen jemanden ansagen, es hat aber nach der aktuellen Formulierung einfach keinen Effekt und die EG wären umsonst verschwendet.  :P

Aber nur wenn er nicht handelt. Wenn er diesen Angriff durch eine AA abwehren will hat er gehandelt. Wenn er nun die AA nicht schafft, wird er durch den Angriff getroffen und er wird durch den Ausfall wieder um 3 Ticks verschoben.

ja stimmt, hehe, nicht direkt vor Augen, aber äußerst effektiv.

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #21 am: 24 Nov 2014, 16:49:19 »
Naja, du darfst schon das Manöver nochmal gegen jemanden ansagen, es hat aber nach der aktuellen Formulierung einfach keinen Effekt und die EG wären umsonst verschwendet.  :P
Nicht ganz, es wurde ja bereits festgestellt, dass eine AA die gegen das Manöver eingesetzt wird vorher abgehandelt wird.
D.h. wenn man immer einen Ausfall ansagt, dann verliert der Betroffene jedesmal (außer dem ersten) 6 Ticks wenn er eine AA durchführt weil er durch die AA wieder gehandelt hat.
Man kann damit eine AA also durchaus unattraktiv machen, insbesondere wenn man nicht alleine ist, sondern in der Überzahl.

EDIT: Ninja'd

Jetzt kapier ich's, danke!
Das ist ja sogar ziemlich cool, das heißt ja tatsächlich, dass man jemanden mit einem Ausfall auf Dauer in die Defensive treiben kann - zumindest, wenn der sich in die Defensive treiben lässt ...

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #22 am: 24 Nov 2014, 16:52:24 »
Wobei das nur wirklich gut funktioniert bei Gegnern, die man eh gut treffen kann, wenn durch die AA das Manöver abgewehrt wird klappt es eben nicht mehr.
Also eher gut geeignet um "Kleinvieh" evtl. etwas schneller zu vermöbeln. ;)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #23 am: 24 Nov 2014, 17:05:53 »
Naja, du darfst schon das Manöver nochmal gegen jemanden ansagen, es hat aber nach der aktuellen Formulierung einfach keinen Effekt und die EG wären umsonst verschwendet.  :P
Nicht ganz, es wurde ja bereits festgestellt, dass eine AA die gegen das Manöver eingesetzt wird vorher abgehandelt wird.
D.h. wenn man immer einen Ausfall ansagt, dann verliert der Betroffene jedesmal (außer dem ersten) 6 Ticks wenn er eine AA durchführt weil er durch die AA wieder gehandelt hat.
Man kann damit eine AA also durchaus unattraktiv machen, insbesondere wenn man nicht alleine ist, sondern in der Überzahl.

EDIT: Ninja'd

Aber wenn er schon von Ausfall betroffen ist und vor seiner Handlung wieder mit Ausfall angegriffen wird und KEINE Aktive Abwehr macht, kann er von Ausfall nicht betroffen werden und die notwendige EG für den Angriff verfällt ohne Wirkung. Das war es, was ich gemeint habe.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #24 am: 24 Nov 2014, 17:19:15 »
Das finde ich eine relativ krasse Regelauslegung, gerade wenn man bedenkt, wie gut man leichte Waffen auf 5 oder weniger Ticks beschleunigen kann - ein Gegner, der sich halbwegs auf seine AA verläst, kann man damit komplett ausbremsen (neudeutsch: Stunlock), weil plötzlich Angriffe weniger lange dauern als AA+Ausfallmalus.

Ich denke, ich werde die "Gültigkeit" des Ausfalls nicht von Reaktionen beeinflussen lassen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #25 am: 24 Nov 2014, 17:22:08 »
Das finde ich eine relativ krasse Regelauslegung, gerade wenn man bedenkt, wie gut man leichte Waffen auf 5 oder weniger Ticks beschleunigen kann - ein Gegner, der sich halbwegs auf seine AA verläst, kann man damit komplett ausbremsen (neudeutsch: Stunlock), weil plötzlich Angriffe weniger lange dauern als AA+Ausfallmalus.

Ich denke, ich werde die "Gültigkeit" des Ausfalls nicht von Reaktionen beeinflussen lassen.

Aber gerade das wäre dann der Vorteil von leichten Waffen, nämlich den Gegner in den Stunlock halten zu können, während schwere Waffe eher darauf aufbauen, den Gegner mit einem Schlag ein oder zwei Wundstufen herunter zu hauen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #26 am: 24 Nov 2014, 17:29:41 »
Und es wäre ein weiterer Pluspunkt (wenn auch klein) für VTD/SR gegen AA ;)

Illumkis

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #27 am: 24 Nov 2014, 17:44:20 »
Jetzt habe ich wirklich lange gebraucht, um diese Spitzfindigkeit zu durchschauen...

Mein Herz sagt: NO! Es gilt die Ansage. Eine AA kann keinen vorher verbotenen Zug plötzlich legal machen.
Diese Art der Powerballadenspielmannszugmusik ist mir auch fremd. Wer so Regellücken sucht, der findet sie überall. Ansonsten ist das Regelbuch demnächst 1337 Seiten lang und es gibt nur drei Manöver...

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #28 am: 24 Nov 2014, 17:49:32 »
Naja, es ist halt nicht verboten.
RAW steht eben, dass der Spieler solange von keinem weiteren Ausfall betroffen sein kann, bis er handelt.
Es hindert und verbietet mir ja niemand, trotzdem Ausfall als Manöver auszuführen, nur dass es eben ohne AA im leeren versandet.
Sollte der Gegner nun aber eben handeln und sich verteidigen, dann greift es auch.

Da kein dein Herz gerne NO sagen ;) aber meiner Meinung nach ist es RAW absolut erlaubt. Spitzfindig, aber erlaubt!

Klapadapa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: Das Manöver Ausfall
« Antwort #29 am: 24 Nov 2014, 17:58:46 »
Zitat von: Illumkis
Wer so Regellücken sucht, der findet sie überall. Ansonsten ist das Regelbuch demnächst 1337 Seiten lang und es gibt nur drei Manöver...

Da muss ich den Machern von Splittermond wirklich ein großes Lob aussprechen, da wirklich alles sehr explizit und unzweideutig formuliert ist.
Normalerweise finde ich beim Lesen eines Regelwerks dutzender solcher Passagen bei denen man spitzfindig sein kann. ;)
Bei Splittermond hab ich bis jetzt nur zwei gefunden.