Autor Thema: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread  (Gelesen 28280 mal)

Quendan

  • Gast
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #105 am: 22 Okt 2013, 19:01:42 »
Ja, ein Tag hat 24 Stunden.

Was die Zeitmessung angeht sind die von dir zunächst genannten Mittel alle bekannt, Räderuhren (und auch Uhrtürme oder ähnliches) hingegen nicht.

Und ja, die Zeit wird auch in der Stadt meist nach dem Sonnenstand ausgemacht, falls es lokal nicht andere Anhaltspunkte gibt (wie etwa der Gong eines Tempels oder sowas).

ArnoldoHubbert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #106 am: 10 Feb 2014, 10:05:23 »
Wahrscheinlich etwas spät aber bevor es mir nachher leid tut es nicht getan zu haben:

Ich fände es schön wenn bei "physikalischen"/ "astronomischen" Angelegenheiten nicht jede Fantasywelt ein exaktes Abbild der Erde wären, welche sie ja nicht sein wollen.

Am Anfang des Treads ist es ja bereits kurz angesprochen worden und soweit da noch keine Würfel gefallen sind möchte ich hier noch die Chance nutzen euch zu ermutigen auch hier etwas Individualität zu wagen.

Nicht jede erdachte Fantasywelt muss ein Jahreszyklus von 365 Tagen zu je 24h Stunden haben. Abweichungen in der Umlaufbahn halte ich für mehr als wünschenswert um deutlich zu machen das es sich um eine eigenständige Welt handelt. Der Mars z.B hat braucht 687 Erdtage bzw. 669 Sol (Marstage) für einen Sonnenumdrehung.

Je nach Entfernung zur Sonne kann man sich beim Jahreszyklus also deutlich nach Oben oder aber auch nach unten orientieren.
Auf jeden fall fände ich eine Zahl die weit weg ist von den 365 und durch diverse Zahlen gut teilbar ist praktisch, so das diverse Kalendersysteme möglich sind die von den verschiedenen Kulturen nebeneinander genutzt werden können.

Das selbe gilt auch für die Monde. Ich mein irgendwo gelesen zu haben das es einen Hauptmond gibt um den die anderen Monde kreisen. Finde ich zwar Schade da zumindest zwei Mondumlaufbahnen interessante Ansätze für viele Kulte, Mondkalender und Gezeitenkräfte wären aber sei es drum.

Mondkalender anstelle von Sonnenkalendern bzw. Photovoltaik könnten sicher auch in irgendwelchen Kulturen (nicht zwangsläufig im Grundregelwerk) erscheinen. 

Ein Tag auf Lorakis muss auch keine 24 h Lang sein. Für eine Umdrehung könnte Lorakis auch 32 oder 27,32 h brauchen. What ever.

Globale Jahreszeiten können je nach Achsenneigung und Umlaufbahnform in der Länge stark variieren. (Wieder der Mars als Beispiel: Frühling 194 Sol, Sommer 178 Sol, Herbst 142 Sol, Winter 154 Sol)  Die Jahreszeitenlänge könnte also auch auf Lorakis stark variieren
Die Tatsächlichen Temperaturen hängen aber auch von vielen anderen Gegebenheiten ab wie Wind- und Meereströmungen, Höhenlage etc so das hier regional natürlich viele Möglichkeiten sind.

Da Lorakis wahrscheinlich nicht soweit gehen will und extreme Anomalien wie eine Welt die zur Hälfte Tag (und heiße tropische Temperaturen hat) und zur hälfte im kalten Dunkeln fristet wie bei (Planet of the beast king) lass ich diese Optionen mal.

Gravitation wäre da noch so ein Thema. Eine geringere Gravitation könnte schwerere Rüstungen zugänglich machen (auch wenn ich stilistisch die Warhammer Chaoskrieger nicht mag). Hätte aber auch Auswirkungen auf Ballistik und Athletik (Weit- Hochsprung). Muskelschwund ignorieren wir aus stylgründen einfach mal und erklären sowas mit angepasster Genetik ;)
Größere Schwerkraft als auf der Erde wäre auch denkbar aber eher uncool.   

Nur so ein paar Beispiele mit dem Man Lorakis von vielen platten Fantasywelten abheben könnte.

Gruß
Khaine


Ich denke, es gibt noch viele Faktoren, die berücksichtigt werden muss .. Sie haben eine große Versuch gemacht, aber immer noch viel muss abgedeckt werden.
« Letzte Änderung: 11 Feb 2014, 17:32:56 von ArnoldoHubbert »

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #107 am: 22 Feb 2014, 09:12:10 »
Zwei kurze Fragen. Welche oder welche Sprache spricht man den in Takasadu und gibt es einen "Handelssprache" der Anderswelt also etwas was Feen, Elementare und Geisterwesen gleichzeitig sprechen? Vergleichbar mit Sylvanisch oder Alko in den Vergessenen Reichen?

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.451
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #108 am: 22 Feb 2014, 10:15:44 »
Die wichtigste Sprache in Takasadu ist Xienyan, das aus Zhoujiang stammt, aber sich inzwischen weit verbreitet hat. Der schwertalbische Adel spricht noch Kintial.

Eine "feeische Handelssprache" gibt es nicht - zumindest keine, die einem größeren Kreis bekannt wäre. Die ursprüngliche Sprache der Gnome war vermutlich feeischen Ursprungs, aber davon ist heute nicht mehr viel übrig.

Vielleicht könnte man sich aber mal das Durghraeg der Durghach ansehen - deren Sprache hat so gar nichts mit der ihrer Nachbarn gemein, aber welche Schlüsse man daraus zieht, ist aber erstmal jedem selbst überlassen ;)

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.182
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #109 am: 22 Feb 2014, 10:20:10 »
Die wichtigste Sprache in Takasadu ist Xienyan, das aus Zhoujiang stammt, aber sich inzwischen weit verbreitet hat. Der schwertalbische Adel spricht noch Kintial.

Eine "feeische Handelssprache" gibt es nicht - zumindest keine, die einem größeren Kreis bekannt wäre. Die ursprüngliche Sprache der Gnome war vermutlich feeischen Ursprungs, aber davon ist heute nicht mehr viel übrig.

Vielleicht könnte man sich aber mal das Durghraeg der Durghach ansehen - deren Sprache hat so gar nichts mit der ihrer Nachbarn gemein, aber welche Schlüsse man daraus zieht, ist aber erstmal jedem selbst überlassen ;)

Gehe ich Recht in der Annahme, dass zu den einzelnen Muttersprachen auch etwas im Weltenband stehen wird?

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.451
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #110 am: 22 Feb 2014, 10:39:35 »
Gehst du. Nicht unbedingt zu jeder einzelnen, aber es gibt ein eigenes Kapitel über Sprachen, in dem das ganze Thema behandelt wird.

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.182
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #111 am: 22 Feb 2014, 10:51:40 »
Gehst du. Nicht unbedingt zu jeder einzelnen, aber es gibt ein eigenes Kapitel über Sprachen, in dem das ganze Thema behandelt wird.

Naja eine Auflistung aller bekannten Sprachen würde mir persönlich mehr als reichen. Ich kann als Fremdsprachenmuffel mit genaueren Beschreibungen sowieso nicht viel anfangen. Aber das ist natürlich wie immer Geschmackssache ;)

Quendan

  • Gast
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #112 am: 23 Feb 2014, 17:15:06 »
Naja eine Auflistung aller bekannten Sprachen würde mir persönlich mehr als reichen.

Größtenteils check, wenn mit "aller bekannter Sprachen" alle im Weltband näher genannten gemeint sind. Da gibt es im (kurzen) Sprachkapitel eine Liste. Die fasst natürlich nicht alle Sprachen und Dialekte der Welt zusammen, aber alles wichtigen und sogar einen Haufen für das Spiel vermutlich weniger wichtige.

Anastasija

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #113 am: 08 Mär 2014, 12:54:36 »
Eine kurze Frage zu den Göttern der Furgand: als Hauptgott wird Furbrom angeführt, welcher die Aspekte Feuer, Schutz, Leben und Vulkan vertritt.
Dann gibt es aber noch Kashrok, welchem die Aspekte Kampf, Feuer, Elemente, Vulkan und Handwerk zugeordnet sind.
Warum brauchen die Furgand zwei Götter mit so ähnlichen Aspekten? Ist Furbrom der Herrschergott und Kashrok der Kriegergott?
Don't waste your time or time will waste you...

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.162
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #114 am: 09 Mär 2014, 11:29:57 »
Beim Lesen von Dalmarien ist mir aufgefallen:
Warum ist Sampera so reich?
- Die Edelsteine werden woanders abgebaut.
- Der hervorragende Wein ebenfalls woanders angebaut.
Reicht die Stellung als Hafenstadt zum Binnenmeer aus, um sie zur reichsten Stadt und mit unter schönsten in Dragorea werden zu lassen?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.190
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #115 am: 09 Mär 2014, 12:36:56 »
Beim Lesen von Dalmarien ist mir aufgefallen:
Warum ist Sampera so reich?
- Die Edelsteine werden woanders abgebaut.
- Der hervorragende Wein ebenfalls woanders angebaut.
Reicht die Stellung als Hafenstadt zum Binnenmeer aus, um sie zur reichsten Stadt und mit unter schönsten in Dragorea werden zu lassen?

Ich habe das eher so verstanden, dass Sampera eher die schönste und prächtigste Stadt von Dalmarien ist. Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass vor allem der Lebensmittelhandel mit Ioria sehr lukrativ sein muss.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.162
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #116 am: 09 Mär 2014, 13:57:45 »
In der Stadtbeschreibung steht ganz Dragorea ;) von daher, reicht es aus, Lebensmittel zu verschiffen, um dermaßen reich und wohlhabend zu werden?

[edit] Und was mir bisher aufgefallen ist: Die große Bevölkerungsanzahl und dann die kleine Bevölkerung in den Städten. Vielleicht liegt mein Problem darin, dass ich mir die Größe der Staaten nicht so recht vorstellen kann, aber wie kriege ich 1,1 Millionen Nyrdfinger unter, wenn in den größten Städten gerade mal ca 50.000 Menschen leben? Da müssen ja 1,05 Millionen so in den Wäldern und Dörfern hausen.

Geht es nur mir so mit den großen Zahlen? Wie löst ihr das für euch?
« Letzte Änderung: 09 Mär 2014, 17:53:58 von Drarsus »

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.219
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #117 am: 09 Mär 2014, 19:12:29 »
Beim Lesen von Dalmarien ist mir aufgefallen:
Warum ist Sampera so reich?
- Die Edelsteine werden woanders abgebaut.
- Der hervorragende Wein ebenfalls woanders angebaut.
Reicht die Stellung als Hafenstadt zum Binnenmeer aus, um sie zur reichsten Stadt und mit unter schönsten in Dragorea werden zu lassen?

Ich habe das eher so verstanden, dass Sampera eher die schönste und prächtigste Stadt von Dalmarien ist. Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass vor allem der Lebensmittelhandel mit Ioria sehr lukrativ sein muss.

Sampera ist so reich, weil dort seit vielen Hundert Jahren ein Königshof liegt, der auf dem Konzept "Herrschaft durch Prachtentfaltung" beruht.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Trundle

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
    • Rollenspielclub Tornesch 94 e.V.
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #118 am: 09 Mär 2014, 19:23:02 »

Und was mir bisher aufgefallen ist: Die große Bevölkerungsanzahl und dann die kleine Bevölkerung in den Städten. Vielleicht liegt mein Problem darin, dass ich mir die Größe der Staaten nicht so recht vorstellen kann, aber wie kriege ich 1,1 Millionen Nyrdfinger unter, wenn in den größten Städten gerade mal ca 50.000 Menschen leben? Da müssen ja 1,05 Millionen so in den Wäldern und Dörfern hausen.

Geht es nur mir so mit den großen Zahlen? Wie löst ihr das für euch?
Das ist gar nicht so viel. Man muss beachten, dass Nyrdfing auch etwa 750km x 750km groß ist. Das macht dann etwa 2 Einwohner auf einen Quadratkilometer.
Die kleinen Karten bei den Beschreibungen der Länder täuschen oftmals über die tatsächliche Größe hinweg, da sie erstens keinen Maßstab haben und zweitens die Beschriftung recht groß ist.

Wir sollten alle viel dankbarer sein, weil wir es ja nicht sind die vor Hunger schreien. (...But Alive)

EvilCallisto

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Auch als Callisto bekannt
    • Profil anzeigen
    • Felis - Designnotizen zum Katzenfaterollenspiel
Re: Kleine Hintergrundfragen - Sammelthread
« Antwort #119 am: 11 Mär 2014, 22:19:07 »
Habe grade Arkanils Quasi-Rezension überflogen
http://www.arkanil.de/2014/03/der-splittermond-weltenband-eine-rezension-mal-anders/

Dabei fiel mir folgendes Zitat auf:
"In Gulong werden Schlangen als Wachtiere gehalten und besonders große Schlangen, die Kolossnattern, als Zugtiere genutzt."

... Wie befestigt man ein Joch an einer Schlange?