Autor Thema: Schiffe, Seefahrt und Konsorten  (Gelesen 13225 mal)

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« am: 28 Feb 2013, 00:33:43 »
Ja, ich weiß - es gibt schon einen Threat mit "Seefahrt" im Titel. Aber da dominiert zur Zeit grade das Schießpulver, daher dachte ich mir, mach doch mal ein alleiniges Seefahrtsthema auf!  :D
Da die Landkarte ja, zuverlässigen Informationen zufolge, mehrere Binnenmeere, Landzungen und Inseln beherbergt, dürfte Seefahrt ja nicht ganz unwichtig sein. Was genau erwartet uns in der Beziehung denn so? Die öfters betonte hochmittelalterliche Ausrichtung der Welt lässt ja z.b. auf sowas in der Art schließen:








Chris

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 265
  • Ein Varg für alle Fälle
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #1 am: 28 Feb 2013, 00:57:04 »
Wie witzig, so ein Thema hatte ich intern auch schon angestoßen. :)
Für Antworten ist es allerdings noch deutlich zu früh. Da gibt es noch nichts Festgelegtes.
Splittermond - Werde Fan!
===
Skip the flavour text, we're wasting precious hack-time (Bob Herzog, KotD)

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #2 am: 28 Feb 2013, 00:59:28 »
Einerseits cool, andererseits schade. Ich wollte schon fragen, wen oder was Seealben wohl als Ruderer einsetzen  ;D

Dannimax

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
    • Yaquirien.de
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #3 am: 28 Feb 2013, 08:41:06 »
Eulen natürlich...
"I dont step on toes, LittleJohn, i step on necks" - Chuck Norris

Quendan

  • Gast
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #4 am: 28 Feb 2013, 08:54:37 »
Für konkrete Antworten ist es noch zu früh, aber eine Tendenz kann man ja verraten: Galeeren wie von dir gepostet werden zumindest in der Kristallsee in der Tat sehr wichtig sein.

Lothlorion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #5 am: 28 Feb 2013, 15:35:29 »
Seealben und Ruderer? Kann man nicht einfach einen Mondsplitterantrieb nutzen?

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #6 am: 28 Feb 2013, 19:10:51 »
Hmm...ich weiß nicht. Ich kann mich irren, aber bislang erweckt Splittermond auf mich so garnicht den Eindruck, als würde "Magi-Tech" in großartigem Maße (oder überhaupt) vorkommen. Will man die Ruderer vermeiden, dann wäre wohl am Ehesten segeln angebracht. Allerdings sind Galleeren so wunderbar mediterran und würden IMHO sehr zu einem Fantasymittelmeer beitragen. Rudernde Alben wären von der Optik her zwar im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, aber: Why not? Will man die "böse" Variante, dann nehmen sie dafür Sklaven und Kettensträflinge, will man sie sympathischer, dann wären Griechen und Römer gute Vorlagen - bei denen waren Ruderer nämlich gut bezahlte Seeleute. (Ja, Ben-Hur lügt!)

Varana

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
    • Profil anzeigen
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #7 am: 28 Feb 2013, 19:20:54 »
Auf der anderen Seite - jeder kann zaubern. Man braucht keine Arcanotechnik, man braucht nur Astralbatterien mit rudimentären Zauberkenntnissen. Nicht 300 Ruderer, sondern 50 Leute, denen man ein bißchen grundlegende Wetter- oder Bewegungsmagie beibringt.
Die Allgegenwart von Zauberei kann, weit genug gedacht, wahnsinnig weitreichende Auswirkungen auf das tägliche Leben haben. In irgendeinem Roman führte das z.B. dazu, daß die Oberen Zehntausend keine Schuhe tragen - denn hochstehende Persönlichkeiten haben die Zeit, die Levitation zu erlernen, und die Muße, ständig durch die Gegend zu levitieren. Oder Ähnliches - da hängt ein ganz gewaltiger Rattenschwanz an Folgen dran. :)
« Letzte Änderung: 28 Feb 2013, 19:25:51 von Varana »
Therefore I have sailed the seas and come
To the holy city of Byzantium. - W.B.Yeats

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #8 am: 03 Mär 2013, 13:48:35 »
Hmmm....wäre natürlich auch eine gute Möglichkeit. Wobei ich mir das in dem Falle wohl eher so vorstellen würde, das der Schiffsmagier dem Schiff dann eine eigene Prise Wind "macht" oder den Wind lenkt oder so.

Zitat
Die Allgegenwart von Zauberei kann, weit genug gedacht, wahnsinnig weitreichende Auswirkungen auf das tägliche Leben haben
Aber sowas von. Man denke z.b. nur an Ebberron....

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #9 am: 06 Mär 2013, 14:10:37 »
Ich zitiere mich mal selber aus dem Aventurien-Threat:

Zitat
Worauf ich ja insgeheim hoffen würde, ist das die angedeuete "Inselei" vor zerklüfteten Inseln sowas wie Sindbad im Harryhausenstil ermöglicht. Mittelalterliche Seefahrt mit Daus und Galleeren, subtropische Meere, viele viele unerforschte Inseln....da braucht es nur noch bocksbeinige Zyklopen mit Horn auf der Stirn und dieser Bereich alter, wirklich guter Fantasyklassiker wäre mit im Boot! Aber um nicht Off-Topic zu werden, packe ich das Ganze mal in den Seefahrt-Threat!
Könnten meine Hoffnungen in Erfüllung gehen?

Quendan

  • Gast
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #10 am: 06 Mär 2013, 14:16:40 »
Könnten meine Hoffnungen in Erfüllung gehen?

Gut möglich. :)

Chris

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 265
  • Ein Varg für alle Fälle
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #11 am: 26 Jun 2013, 17:59:36 »
So, weil das Thema Hochseeschifffahrt in unserem News-Bereich anklang, möchte ich meinen Senf zu den Dingen lieber in ein bestehendes Thema hineinpressen:

Selbstverständlich gibt es auf Lorakis bereits hochseetaugliche Schiffe, denn nicht nur die große Kristallsee, sondern auch die äußeren Küsten werden befahren. Das Übersetzen zu entfernteren Inseln ist kein Problem, auch nicht das weiträumige Umfahren etwaiger Untiefen. Die existierenden Schiffstypen legen eine Entwicklung hin zur großrumpfigen Schiffen in Kraweelbauweise zwar nahe, aber das muss sich erst entwickeln. Viel wichtiger (und das betone ich auch immer wieder, wenn nach dem Techlevel gefragt wird) ist aber auch die Geisteshaltung.
Das Zeitalter der Expansion, des Humanismus usw. ist noch nicht angebrochen. Es würde aktuell niemand auf die Idee kommen, den "Seeweg nach Takasadu" (Dragorea) zu suchen, zumal es sowohl eine Nord-Passage wie eine Süd-Passage gibt und man sowieso die Mondpfade nutzen kann.
Sicherlich hat es immer mal wieder Seefahrer gegeben, die an den Küsten nach außen gefahren sind. Nur sind die irgendwann erfolglos zurückgekehrt oder verschwunden. :)

Letztendlich führt sich alles aber auf die Designentscheidung zurück: Bespielen wir erstmal Lorakis!

Schöne Grüße
Chris
Splittermond - Werde Fan!
===
Skip the flavour text, we're wasting precious hack-time (Bob Herzog, KotD)

Narlic

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 359
  • Gesplitterte Persönlichkeit
    • Profil anzeigen
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #12 am: 26 Jun 2013, 18:49:36 »
Es würde aktuell niemand auf die Idee kommen, den "Seeweg nach Takasadu" (Dragorea) zu suchen, zumal es sowohl eine Nord-Passage wie eine Süd-Passage gibt und man sowieso die Mondpfade nutzen kann.
Ich war zunächst verwirrt, was damit gemeint ist, denn per Schiff von Dragorea nach Takasadu entlang der lorakischen Küste segeln, ist für mich ein "Seeweg nach Takasadu".
Daher zum Verständnis meine Frage:
Mit niemand kommt auf die Idee, den "Seeweg nach Takasadu" (Dragorea) zu suchen war gemeint, dass kein Dragoreaner westwärts segeln wollen würde, um Takasadu zu erreichen?

Quendan

  • Gast
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #13 am: 26 Jun 2013, 19:15:17 »
Ja, denn an der Küste fährt man natürlich. ;)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Schiffe, Seefahrt und Konsorten
« Antwort #14 am: 26 Jun 2013, 23:18:15 »
Ich verstehe das so, dass es durchaus nicht nur so ist, dass man ständig die Küste eng entlangrutscht, sondern durchaus auch mal quer über die Kristallsee abkürzt oder in den äußeren Meeren von einer Landzunge zur nächsten.

Das heißt, ein paar Tage auf See sind durchaus drin, aber eben nicht mehrere Wochen.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)