Autor Thema: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See  (Gelesen 3777 mal)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
[Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« am: 19 Sep 2014, 18:10:27 »
Ich bastel derzeit an einer kleinen Idee für ein Closed-Room-Mystery auf hoher See.

Der Steuermann wird auf hoher See ermordet in seiner Kabine aufgefunden, die Tür von Innen verschlossen, im Zimmer befindet sich sonst nur der Schiffspapagei. Todesursache: Tödliche Wunden zugefügt durch Raubtierkrallen. Die einzige Vargin unter der Besatzung hat ein Alibi (wenn einer der SCs ebenfalls zu den Vargen zählt, kann es für diesen kritisch werden). Mit höherer Naturkunde kann man sogar feststellen, dass der Täter offensichtlich ein Bär war.

Hintergründe:
- Der Steuermann war früher bei den Schädelkorsaren. Nach dem Vergraben des Piratenschatzes hat er damals mit ein paar Eingeweihten den Rest der Crew hopps gehen lassen
- Einer der Crew war ein Gnom, der sich auf hoher See mittels Tierform retten konnte und anschließend auf Rache sann
- Als der Gnom den Steuermann wiederfand, schaltete er den Schiffspapagei aus und gab sich fortan als eben dieser aus, um so unerkannt dem Steuermann folgen zu können, seine geheime Treffen mit den anderen Eingeweihten zu belauschen um diese anschließend umzubringen und ihre Teile der Schatzkarte an sich zu bringen.
- Über Nacht versteckt sich der Gnom an Bord (aufgrund Körpergröße und Kenntnis des Schiffs machbar) und tagsüber versieht er seinen Dienst als Schiffspapagei mittels Vogelform
- Der Steuermann merkt irgendwann, dass seine Kameraden immer ermordet werden, nachdem er sie besucht hat, und vermutet einen Mörder an Bord. Er weiht die SCs - soweit wie notwendig - ein (in Anwesenheit des Papageis) und bittet sie beim nächsten Landgang die Crew zu beschatten. Da die meisten Matrosen Afali sind und kein Land betreten, ist der Kreis der Verdächtigen klein.
- Er weiß dass er in der nächsten Hafenstadt den letzten des damaligen Kreises besucht, der nun noch am Leben ist, und vermutet dass der Mörder hier wieder zuschlagen wird (zurecht). Sowohl er und die SCs tappen hier allerdings noch im Dunkeln
- Nachdem der Gnom auch hier sein Werk getan hat, bleibt nur noch der Steuermann. Eventuell realisiert der Steuermann eines Abends in seiner Kabine auf hoher See, wer denn die ganze Zeit über anwesend, aber nie verdächtigt wurde, und zwingt den Papagei/Gnom zum vorzeitigen Handeln, was uns zur obig beschriebenen Szene bringt - der Papagei verwandelt sich in einen Bären, tötet den Seebären und verwandelt sich anschließend zurück, bevor jemand das Zimmer betreten kann.

Im Anschluss:
- können die SCs die Schatzkarte des Steuermanns finden, und merken dass an ihm mehr dran war als er Preis gab
- Gerüchte über Geister an Bord, seltsame Geräusche in der Nacht etc. können auf einen blinden Passagier (den Gnom) hindeuten, dem die SCs dann auflauern können bzw das Verstecken deutlich erschweren
- Wenn sie den Gnom finden, ist er erstmal verdächtig, aber natürlich noch lange nicht zweifelsfrei schuldig
- eine verlorene Papageienfeder an einem auffälligen Ort deutet die Verwicklung eben dessen an
- Während einige Mitglieder der Mannschaft Motiv hätten (was nach einigen Nachforschungen herausgefunden werden kann), hatte keiner die Gelegenheit die Tat zu vollführen

Wenn die Untersuchungen nicht schnell zum Ziel führen, kann der Kapitän zu altem Afali-Recht greifen und den schuldigen Mörder per Los feststellen, dieser hat dann drei Tage Zeit seine Unschuld zu beweisen.

Wenn der Schuldige gefunden wurde, was machen die SCs?
Kommt es zum epischen Endkampf mit einem Riesenbären auf hoher See?
Oder arrangieren sie sich mit dem Gnom?

Woran es mir noch fehlt:
- eine stringentere Fährte zur Aufklärung des Falles, ohne dass es zu leicht ist
- eine exaktere Ausarbeitung wie sich der Gnom nachts verbirgt

Herausforderung:
Den wahren Täter regelmäßig einzubringen damit sich die SCs ihm bewusst sind, ohne dass es auffällig wird - hier wird es viel helfen, den Rest der Crew ähnlich farbig auszugestalten.

Bin über Anmerkungen und Ideen jederzeit höchst erfreut!
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« Antwort #1 am: 19 Sep 2014, 19:18:42 »
Finde den Hintergrund sehr gut - nur das "Mystery" wird eine durchschnittliche Gruppe in 30 Sekunden gelöst haben. Der Papagei ist sofort auffällig und mittels Stufe 0 Zauber "Magie erkennen" auch identifizierbar. Das Set-Up funktioniert ggf. in einer Welt ohne breite Magieanwendung - aber da Verwandlungsmagie weithin  bekannt ist, wird das bei SpliMo wahrscheinlich nicht klappen.

Hab auf die schnelle leider keine Idee, wie man das alternativ machen kann.

Gruß, ThePat

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« Antwort #2 am: 19 Sep 2014, 20:23:35 »
Der Papagei ist sofort auffällig und mittels Stufe 0 Zauber "Magie erkennen" auch identifizierbar.

Tatsächlich nicht. RAW gibt dir "Magie erkennen" nur einen (sehr kleinen) Bonus auf Identifizierungsproben von Zaubern. Um den Papagei als Zauberer zu identifizieren muss man eine Arkane Kunde gegen die Schwierigkeit des Zaubers schaffen (24), die zu dem noch erschwert ist um 6 oder 8, da keine sichtbare Merkmale vorliegen.

Natürlich kann der Papagei eine solche Untersuchung auch einfach aus dem Weg gehen, wenn man ihn nicht erst einfängt.

Und wenn der Papagei nach der Tat verschwindet, wissen die Spieler das "Wie", aber noch nicht das "Wer".

Gesendet von meinem GT-S5300 mit Tapatalk 2

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« Antwort #3 am: 19 Sep 2014, 20:34:40 »
Den Zauber Magie Erkennen hatte ich in der Tat nicht im Kopf, ich habe nur das Kapitel zum Zauber identifizieren konsultiert.
Aber wie SeldomFound schon sagte, ist es kein Beinbruch. Man kann damit ggfs erkennen dass der Papagei magisch ist, für die Identifikation des Zaubers ist immer noch die Probe gegen 24 notwendig und ich hätte da auch eine Erschwernis von ~6 veranschlagt. Für HG1 ist das nur für einen echten Spezialisten machbar.
Wenn sie den Papageien so schnell als Täter ausmachen, müssen sie immer noch die Mannschaft davon überzeugen dass der Papagei - das jahrelange Maskottchen des Schiffes - der Schuldige ist was sicherlich auch etwas Überzeugungsarbeit bedarf.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« Antwort #4 am: 19 Sep 2014, 20:52:36 »
Der Papagei ist sofort auffällig und mittels Stufe 0 Zauber "Magie erkennen" auch identifizierbar.

Tatsächlich nicht. RAW gibt dir "Magie erkennen" nur einen (sehr kleinen) Bonus auf Identifizierungsproben von Zaubern. Um den Papagei als Zauberer zu identifizieren muss man eine Arkane Kunde gegen die Schwierigkeit des Zaubers schaffen (24), die zu dem noch erschwert ist um 6 oder 8, da keine sichtbare Merkmale vorliegen.

Natürlich kann der Papagei eine solche Untersuchung auch einfach aus dem Weg gehen, wenn man ihn nicht erst einfängt.

Und wenn der Papagei nach der Tat verschwindet, wissen die Spieler das "Wie", aber noch nicht das "Wer".

Gesendet von meinem GT-S5300 mit Tapatalk 2

Es reicht ja schon zu erkennen, dass der Papgei magisch ist bzw. ein Zauber auf ihm wirkt -den genauen Zauber muss man gar nicht identifizieren, um den Verdacht schon sehr zu erhärten.Natürlich wäre das Abenteuer dann noch nicht vorbei, aber vom ursprünglichen Mystery ist halt wenig über, wenn es dann zu "Fang den Vogel" übergeht ...

ThePat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« Antwort #5 am: 19 Sep 2014, 20:54:20 »
Wenn sie den Papageien so schnell als Täter ausmachen, müssen sie immer noch die Mannschaft davon überzeugen dass der Papagei - das jahrelange Maskottchen des Schiffes - der Schuldige ist was sicherlich auch etwas Überzeugungsarbeit bedarf.

WIe im letzen Post geschrieben - das Abenteuer ist mit dem starken Verdacht auf den Vogel noch nicht vorbei - aber halt "Murder Mystery" schon ...

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« Antwort #6 am: 19 Sep 2014, 21:06:31 »
Ja, es ginge dann in eine andere Richtung - der Tathergang ist geklärt, aber wer ist der Mörder? Dürfte für ordentlich Paranoia sorgen.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: [Szenario-Idee]Mord auf hoher See
« Antwort #7 am: 19 Sep 2014, 21:24:27 »
Ein einfacher Trick um den magischen Papagei weniger verdächtig zu machen: Die Art des Papageis ist als magische begabt bekannt. Sie kann zum Beispiel die Farbe ihres Gefieder beliebig verändern.

Dafür müsste dann der Gnom schon Verwandlungsmagie auf 12 beherrschen, um als Tier ohne Mali zaubern zu können (Tierzauberer), aber niemand würde sich darüber wundern, dass der Papagei magisch ist.

Insgesamt sähe dann übrigens auch die Zauber und die Verwandlungsmeisterschaften des Gnoms so aus:

Zauber: 0: Haarfarbe ändern I: Gesicht ändern II: Kleintierform III: Vogelgestalt  IV: Bestiengestalt

Meisterschaften: I: Sparsamer Zauberer, Fokuskontrolle, Bevorzugte Gestalt (Papagei), Bannung der Form II: Haut des Tieres (Papagei), Verhüllung der Form, Nichts passiert! III: Tierzauberer

Durch Verhüllung der Form ist die Identifizierung des Zaubers nochmal um 3 erschwert. Damit muss dem Abenteurer insgesamt eine Probe gegen 27, wobei die Probe nochmal erschwert ist, da man nur den Effekt, aber nicht die Zauberhandlung selbst sieht. Natürlich hat es jemand, der sich selbst mit Verwandlungsmagie auskennt da leichter. In diesem Falle erhält er einen Bonus von 2, wenn er eine Meisterschaft in Verwandlungsmagie besitzt bzw. von 4 wenn er auch den Zauber "Vogelform" beherrscht.
« Letzte Änderung: 19 Sep 2014, 21:46:50 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man