Autor Thema: Schuss ins Kampfgetümmel - ohne Verlustängste  (Gelesen 4908 mal)

pitschini

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: Schuss ins Kampfgetümmel - ohne Verlustängste
« Antwort #15 am: 09 Sep 2014, 22:05:06 »
Naja viele Leute übersehen bei ihrem Gedankengang folgende Punkte!

1. Alle Kampfteilnehmer haben eine unterschiedliche Verteidigung, gegen welche wird geworfen?

2. Auch ein ungezielter Schuss in das Kampfgetümmel kann völlig daneben gehen. Ich würde sogar sagen,
dass so ein Schuss eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit hat niemanden zu treffen, wobei diese sinkt bei
zunehmender Anzahl (Gedränge) der Kämpfer.

In der Summe würde ich so einen Schuss wie folgt bewerten:

a) Gegen den höchsten VTD Wert aller Kampfteilnehmer + Anzahl der Kampfteilnehmer.
b) Bei zwei Teilnehmern würde ich 1/3 Chance sehen, dass dieser Schuss niemanden trifft. Also 1+2 auf einem W6 z.B.
diese Chance würde ich um jeden Teilnehmer reduzieren.
--> 33,3% bei 2 Teilnehmern, 25% bei 3, 20% bei 4, etc ...

Kommen wir zu den Proben.
a) wird gewürfelt auf den wen der Schuss geht,
b) wird gewürfelt ob der Schuss trifft
c) darf der Getroffene noch eine AA würfeln gegen den Schuss/Wurf

Letztendlich ist wahrscheinlich ein Wurf +6 sicher effektiver und leichter.  ;)

Grüße Pit

Zecio

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Re: Schuss ins Kampfgetümmel - ohne Verlustängste
« Antwort #16 am: 10 Sep 2014, 09:17:45 »
Man kann sich ja auch tot regeln =)

Mir stellt sich die Frage wieso ein Schütze das tun soll...

Schließlich will er ja einen der Beiden überhaupt treffen somit wird er zielen und nicht nur mal drauf halten...
Wenn das wer machen würde würde ich den Bolzen/Pfeil einfach ins leere gehen lassen...