Autor Thema: Zusammenarbeit beim Zaubern  (Gelesen 1656 mal)

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Zusammenarbeit beim Zaubern
« am: 31 Aug 2014, 00:30:38 »
Würdet ihr beim Zaubern die Regeln zur Zusammenarbeit zulassen?
Und unter welchen Umständen:
- bei Kenntnis des Zaubers
- bei Kenntnis der Magieschule
- bei Kenntnis des Zaubers in der gleichen Magieschule?

Und wie sähe das flufftechnisch aus?
Bei Priestern könnte ich mir ein gemeinsames Beten vorstellen.
Beim Zaubern müssen die großen bösen Weltvernichtungszauberformeln ja eh immer von mindestens 5 im Kreis stehenden, verhüllten Kapuzenträgern aufgesagt werden. Also auch hier kann ich mir gut vorstellen dass die Regeln zur Zusammenarbeit zum Tragen kommen.

Im Kampf würde ich die speziellen Regeln zur Zusammenarbeit im Kampf verwenden, d.h. das Unterstützen dauert immer fest eine sofortige Aktion von 8 Ticks, egal wie lange der Zauber sonst dauert, im Anschluss hat der Unterstützte den Bonus auf den nächsten Zauber dieser Art.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit beim Zaubern
« Antwort #1 am: 31 Aug 2014, 00:33:53 »
Die Motivation dieser Frage:

Ich habe gesehen, dass der niedliche Spuk Unsichtbarkeit kann. Das ist ja allein erstmal wenig hilfreich, aber mit einem EG kann man auch größere Objekte bis zur Kutsche unsichtbar machen (ich nehme an daran befindliche Personen und Gegenstände eingeschlossen). Nun tut sich ein Spuk mit Illusionsmagie 20 recht schwer, zuverlässig die 33 benötigten Punkte zu erreichen. Aber wenn man mehrere Spuks herbeiruft, könnten sie sich ja zusammen bemühen, so eine Kutsche unsichtbar zu machen... ;)
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Zusammenarbeit beim Zaubern
« Antwort #2 am: 31 Aug 2014, 00:51:26 »
Die Motivation dieser Frage:

Ich habe gesehen, dass der niedliche Spuk Unsichtbarkeit kann. Das ist ja allein erstmal wenig hilfreich, aber mit einem EG kann man auch größere Objekte bis zur Kutsche unsichtbar machen (ich nehme an daran befindliche Personen und Gegenstände eingeschlossen). Nun tut sich ein Spuk mit Illusionsmagie 20 recht schwer, zuverlässig die 33 benötigten Punkte zu erreichen. Aber wenn man mehrere Spuks herbeiruft, könnten sie sich ja zusammen bemühen, so eine Kutsche unsichtbar zu machen... ;)

Im Falle des Spuks würde ich es nicht zu lassen, da ich seine Unsichtbarkeit nicht als Zauber, sondern als besondere Fähigkeit des Monsters sehe.

Hier habe ich als Spielleiter eine strikte Hausregel, von der ich auch nicht abrücken werden, wenn es offiziell anders aussieht: Der Spuk kann sich ohne Probe unsichtbar machen, aber die Unsichtbarkeit ist ausschließlich nur auf ihn beschränkt.

Gerade wegen diesem möglichen Exploit und weil ich es nicht für sinnvoll halte, dass ein Monster eine natürliche Fähigkeit nicht einfach so schaffen können soll.


Aber allgemein würde ich Zusammenarbeit bei Zaubern zu lassen, sofern es sich dabei um ein Ritual handelt, dass beide Zauberer in derselben Magieschule gelernt haben.

Der Unterstützer muss dabei Fokuspunkte in Höhe der verzehrten Fokuspunkte des Zaubers erschöpfen.

Bei Sprüchen, würde ich Zusammenarbeit nur bei Zaubern zu lassen, die auf Berührung gehen. Ein Zauber, der auf Entfernung gewirkt wird, würde meiner Meinung nach eine Meisterschaft erfordern.
« Letzte Änderung: 31 Aug 2014, 00:57:01 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man