Autor Thema: Luserians Spielbericht zu "Der Fluch der Hexenkönigin"  (Gelesen 1510 mal)

Luserian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Animes, Serien, Filme, RPG........Repeat!
    • Profil anzeigen
Der Fluch der Hexenkönigin
nach Systemanpassung "Wer blutet, stirbt!"

Die Helden
- Varius, Hüter der Geheimnisse aus Ioria (21J, Mensch, MYS5, Erkenntnis-/Schicksalsmagie, Gehorsam, MZ: Geist der Gedanken).
- Aegidius, Straßenklinge aus Ioria (19J, Mensch, BEW5, Bewegungs-/Schattenmagie, Hochmut, MZ: Omen des Schwarzen Mondes).
- Lian, Druide aus Zwingard (20J, Alb, AUS6, Naturmagie, Tiervertraute/Kreatur: 2xJagdfalke (Tag und Nacht), Nachtragend, MZ:Freundschaft).
- Varin, Ritter des Wyrmbanns aus Zwingard (20J,Mensch, STÄ5, Stärkungsmagie, Gefolge: Knappe, Heiler, Kampfhund, Kodex, MZ: Mondkraft).
- Aneldines, Legendensänger aus Zwingard (19J, Alb, AUS6, Licht-/Schicksalsmagie, Streitlustig, MZ: Gunst des Reichen Mannes).

Einleitung
Der Hüter der Geheimnisse und die Straßenklinge brechen mit dem Wahrheitsfinder Corino von Ioria nach Midstadt/Harreburg auf und treffen sich dort mit Freunden aus Zwingard um der Prophezeiung nachzugehen.

Begegnung mit dem Schicksal
Nach einem kurzen Intermezzo in Harreburg, klärt Corino und der Hüter der Geheimnisse über das Orakel so wie die Prophezeiung auf, der Legendensänger gibt das passende Lied (aus dem Bonusmaterial) zum besten. Nach kurzer Besprechung wird ein Suchraster erstellt und man begibt sich in die Kunigsmark.

In der Kunigsmark
Die Gruppe teilt sich in 3 Teams zu je 2, die Straßenklinge bleibt bei Corino.
Es wird das Umland bereist, abgesucht und das Flair Midstads näher gebracht. Die Reiseregeln werden Angewandt.
Team 1+2 finden sich vorzeitig wieder zusammen und treffen auf Eine Spur!
Interaktion mit Hilmer, Lanara und Meli finden statt, sofort kommen erste Diskussionen über die Weissahung und die Mädchen auf (die Spieler wollen nicht glauben das Schicksalskind so früh gefunden zu haben, denke es wäre eine Finte/Irreführung und sehen sich in der Umgebung nach weiteren Kindern um).

In Velsing kommt es zwischen Corino und Radek zu einem Konflikt, die Straßenklinge versucht diesen zuerst zu schlichten, dann den Wahrheitsfinder zu beschützen. Aufgrund der Übermacht fliehen die beiden, Corino wird während der Flucht gefangen. Die Straßenklinge kann verletzt Entkommen, wird aber verfolgt.
Die Verfolger kann er später im Wald abhängen, jedoch schliessen diese recht schnell zu Radek auf wodurch dieser wieder über ein größeres Gefolge verfügt.

Angriff der Schattenjäger
Bei den anderen Helden die bei Hilmar, Lanara und Meli sind kommt es zur Konfrontation mit den Schattenjägern.
Die Kinder fliehen in die Wälder, Hilmar wird schwer verletzt, die Helden teilen sich auf um nach den Kindern zu suchen.
Im Wald kommt es zu weiteren Kämpfen gegen die Schattenjäger.
Der Legendensänger und der Ritter des Wyrmbanns können sich gut behaupten und vernichten zwei der Schattenjäger (Dank hilfreicher Lichtmagie, Schicksalsmagie gepushe und dem Zweihänder des Ritters).

Der Druide und der Hüter der Geheimnisse kommen deutlich schlechter weg werden beide schwer Verwundet und der Druide stirbt bei der Verteidigung von Meli. (der Spieler übernimmt vorerst das Gefolge/die Kreatur).
Die beiden Gruppen finden wieder zusammen und sehen nach dem brennenden Gehöft. Unbemerkt kann sich ein Teil der Gruppe anschleichen und die Szenerie beobachten, während etwas entfernt die beiden Mädchen im Wald vom Legendensänger beruhigt werden.

Das Gehöft
Der Verletzte Hilmer wird von den Soldknechten in das brennden Gehöft geworfen, die Helden müssen zusehen wie dieser Lebendig verbrennt (alle Verletzt und eine Übermacht des Feindes am Gehöft). Die Mädchen hören seine Todesschreie und Verzweifeln.

Man zieht sich in den Wald zurück und wartet ab, die Straßenklinge stößt in der Nacht wieder zur Gruppe und berichtet was sich in Valsing zugetragen hat, die Gruppe beschliesst dorthin zurückzukehren um Corino zu befreien.

Auf nach Velsing
Auf dem Weg nach Velsing werden die Helden von Soldknechten Radeks eingeholt, es kommt zum Disput, Kampf und erneuter Flucht. Bei dieser können die Soldknechte Meli gefangen nehmen und mit dieser entkommen.

Die Helden verfolgen diese, werden aber von Schattenjägern aufgehalten, die Helden können diese recht schnell Vernichten und dann
in der Nacht die Soldknechte einholen bzw überholen und eine Falle im Wald stellen und so Meli retten.

Man versteckt sich kurz vor Velsing im Wald und ein Teil der Gruppe sucht nach Corino. Man findet dessen misshandelte Leiche, sucht nach weiteren Details und kann die Tasche finden. Während dessen kommen weitere Soldknechte Radeks in Velsing an.
Durch ein Ablenkungsmanöver des Legendensängers kann man diese Verwirren und Entkommen.

Von Velsing nach Karing

Corinos Notizen bringt die Helden auf den Weg nach Karing, die Verfolger mal wieder im Nacken.
Man versteckt sich auf/während der Reise beim Gastwirt Egdor, die Händlerin Vidanya hilft und lenkt die Verfolger ab, die Bardin Timanis singt im Duett mit dem Legendensänger und hilft beim finden eines Verstecks und auch Verja die Einäugige wird eine kurzzeitige Verbündetet und verhindert einen Kampf mit den Soldknechten.

Es folgen weitere Wildnisreisen, Umwege und Verwirrspiele. Das Konzept des Jägers und der Gejagten wird ausgereizt, wie schon in den Kapiteln zuvor, was dank flüssigen Gameplay der Splimo-Regeln auch sehr gut funktioniert.
- Selbst die Kämpfe bleiben (einzeln) unter 45min, was aber auch den getrennten Kämpfen geschuldet ist, so das in keinem Kampf mehr als 6 Beteiligte sind (haben die Erfahrung gemacht, dass Kämpfe mit 10+ Teilnehmern schnell unübersichtlich und lange werden).

Die Herrin der Kreuzwege
*Break....... Fortsetzung folgt.

PS:
- Gespielt wurden bisher 4 Spielabende zu je ca.4 H Nettospielzeit.
- Der Spieler des gestorbenen Druiden hat sich nen Hexer gebastelt der in Karing Teil der Gruppe wird.
- Der Spieler der Straßenklinge war nur am ersten und letzten Abend dabei.

Musikalische Untermalung siehe in diesem Thread
http://forum.splittermond.de/index.php?topic=2094.0
+ Bear McCreary - All Along The Watch Tower, Instrumental Version.

Edit: Ergänzung und orthographische Korrektur.
« Letzte Änderung: 19 Aug 2014, 14:16:24 von Luserian »
The world is indeed comic, but the joke is on mankind.
H. P. Lovecraft