Autor Thema: Zauberpatzer - Auswirkungen  (Gelesen 11928 mal)

Askat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Zauberpatzer - Auswirkungen
« am: 29 Jul 2014, 12:36:00 »
Moin,

ich wollte mal die Problematik mit der tödlichen Magie ansprechen.

Gestern durfte ich erleben, was ein kleines bisschen Würfelpech ausmacht.

Im Vorfeld: Zauberpatzer sind so leicht zu kriegen, wie jeder andere Patzer. Zauber selbst sind teilweise schwerer als viele andere Aktionen, zumindest aber keine einfachen Aktionen. Das heißt Sicherheitswürfe sind oft gar keine Option, weil der Zauber dann nicht schaffbar ist.

Meine Zauberin beherrscht 4 Magieschulen mit einem Gesamtwert 15 (Fertigkeit 6) und ist noch HG1. Nun habe ich gestern in kurzer Zeit bei 2 Zaubern gepatzt und dabei 1x störend und 1x beunruhigend erhalten. Die Zauber waren Feuerstrahl und Leichte Heilung.

Insgesamt habe ich dabei 25 Schadenspunkte kassiert, was bei 7 LP pro Leiste extrem gefährlich ist. Ich wurde in dem gesamten Kampf weder angegriffen noch sonst wie verletzt, war aber am Ende der, der dem Tode am nächsten war. Wäre ich noch angegriffen worden, wäre ich mit großer Sicherheit gestorben...

Für mich sind die Zauberpatzer völlig unverhältnismäßig. Wenn man diese mit den Kampfpatzern vergleicht, kann man diese nur belächeln. Nur die schlimmste Auswirkung ist überhaupt garantierter Schaden und ansonsten ist es ein kleiner Nachteil. Selbst "liegend" empfinde ich im Vergleich als winziges Übel, da man zusätzlich zum Schaden auch noch einiges an Erschöpfung und dergleichen erhält.

Ich denke nicht, dass die Zauberpatzer lächerlich gemacht werden sollten, aber schon für den leichtesten Patzer kann man 6 Schadenspunkte und Erschöpft 1 erhalten, was einfach viel zu krass ist. Man hat den Zauber zufälligerweise gepatzt, man sollte das nicht derart heftig bestrafen.

Wie sehen andere das oder haben das vielleicht schon erlebt? Ich finde einen Zauberer zu spielen nicht wirklich leicht. Kampfzauber wirkt man nicht schneller als eine Waffe geschwungen wird und kaum schneller als einen Bogen und gleichzeitig begibt man sich in Lebensgefahr. Sind dann langfristig Zauberer überhaupt spielbar? Ein bisschen Pech auf HG3 und man stirbt augenblicklich.

sylanna

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #1 am: 29 Jul 2014, 12:51:22 »
Ich stimme dir im Großen und Ganzen zu. Fokuskontrolle, Nichts passiert! und Stabile Magie schaffen aber Abhilfe. Wenn du dann nicht versuchst mit einem Wert von 15 einen Gegner mit VTD 40 zu treffen, solltest du keine groeßeren Probleme mehr haben.

Ansonsten: Priester
« Letzte Änderung: 29 Jul 2014, 12:57:19 von sylanna »

Leonor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • eSeL aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #2 am: 29 Jul 2014, 12:59:19 »
Für einen Vollmagier sehe ich die Stärke "Stabile Magie" fast als ein "must have" an.

Ein Frage wäre aber auch mit welchem Risiko du gezaubert hast. Risikowürfe, Sicherheitswürfe oder Standard?
Ich denke du hattest einfach Pech, war in meiner Gruppe auch so, dass der erste Zauber im neuen System prompt ein Pater war  ;D,
die anderen kamen aber dann alle ..

Wulfgram

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • nur mit Schwächen und Fehlern erhältlich
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #3 am: 29 Jul 2014, 13:03:33 »
ja die zauberpatzer können schon sehr extrem ausfallen. dein "bisschen würfelpech" ist aber auch schon ne menge unglück.
in 2 Patzern 25 Schaden... auuu das ist bitter wenn man bedenkt das du 2W6 beim einenund 2W10 beim anderen bekommen hast.

Aber die Kampfpatzer sind auch nicht so ungefärlich wie du sie beschreibst.
Hatte in einem Kampf nen Patzer gewürfelt. Gegner bekam nen Gelegenheitsangriff und hat mir promt 8 Schaden zugefügt.
Am ende hatte ich dann noch nen Patzer mit Sturz erwürfelt. Zum glück wurde der Geger dann aber durch einen Mitspieler ungehauen, sonst hätte mich
die SL bei einem Würfelwurf von 4 bereits getroffen.

Ich empfinde aber auch, dass die schadenswürfel für den Zauberpatzer etwas zu hoch sind.
Bei störend hätte ich mir sowas wie 1W6 Schadenspunkte und  x-anzahl an Fokuspunkten werden verzehrt(oder erschöpft oder wie auch immer) besser vorstellen können

Edit: ohh und es ist natürlich doppelt frustrierent wenn man beim Heilzauber patzt. Unser magier hatte beim heilen sich selbt 9 Schaden reingedrückt. Das nervt dann schon sehr
« Letzte Änderung: 29 Jul 2014, 13:08:15 von Wulfgram »
Rule Nr.1: Play and have fun
Rule Nr.2: If you don't have fun, fix it until you fullfill Rule Nr.1

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #4 am: 29 Jul 2014, 13:08:41 »

Ich empfinde aber auch, dass die schadenswürfel für den Zauberpatzer etwas zu hoch sind.
Bei störend hätte ich mir sowas wie 1W6 Schadenspunkte und  x-anzahl an Fokuspunkten werden verzehrt(oder erschöpft oder wie auch immer) besser vorstellen können

Fokuspunkte werden ja so oder so erschöpft, für jeden negativen Erfolgsgrad jeweils einen.


Was der Effektivität von Kampfzaubern angeht: Ich finde zum Beispiel bei dem Feuerstrahl 2W6+5 (+6 bei entsprechender Meisterschaft) für insgesamt 11 Ticks schon eigentlich sehr gut, dazu kommt noch zusätzlicher Schaden aus Brennend 1 unter Umständen und mögliche Verdopplung durch Schwäche.

Auch der Standartkampfzauber "Magischer Schlag" ist meiner Meinung nach durchaus angemessen (1W6+1 für insgesamt 7 Ticks, Schadenreduktion wird ignoriert, verstärkt Erschöpft 1 für 30 Ticks).
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Wulfgram

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • nur mit Schwächen und Fehlern erhältlich
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #5 am: 29 Jul 2014, 13:15:18 »
Was der Effektivität von Kampfzaubern angeht:.....

ich hab mich wieder schlecht ausgedrückt oder :-[
ich meine den schden den man selbst bekommt beim Patzer nicht die Schaden von Kampfmagie, der ist in ordnung.
Aber wegen würfelpech erstmal selbst 2W10 + nen Zustandsmodifikator zu bekommen bei "beunruhigend" auf der Patzertabelle ist vielleicht ein wenig hart
Rule Nr.1: Play and have fun
Rule Nr.2: If you don't have fun, fix it until you fullfill Rule Nr.1

Askat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #6 am: 29 Jul 2014, 13:17:20 »
Natürlich war viel Pech dabei, aber ich finde Pech darf einen Charakter nur töten können, wenn schon viel Mist passiert ist. (Vielleicht mal abgesehen von den 3x 20 bei DSA, wofür die Wahrscheinlichkeit ja jenseits von gut und böse ist)

Warum ich ein Gegner von Fokuskontrolle bin: Ich muss es für jede einzelne Schule neu erlernen. Das wären allein bei meinen 4 Schulen 20 Erfahrungspunkte, nur um zu verhindern, dass ich mich bei Patzern selbst umbringe. Ich bin der Meinung, dass einige Meisterschaften für alle Schulen parallel freigeschaltet werden müssten. Die könnten meinetwegen auch etwas mehr kosten, aber logisch betrachtet finde ich zum Beispiel Fokuskontrolle oder Gezielte Zauberei (was wir übrigens Hausregeln mussten, damit ich das in meiner Feuerschule mit dem Feuerstrahl kombinieren konnte) nicht an eine Schule, sondern die generellen Magiefähigkeiten des Spielers gebunden. So könnte man eventuell auch bei Manövern wie "Umreißen" argumentieren und ich würde zustimmen. Eventuell fände ich eine Reduzierung der Kosten für allgemeine Meisterschaften ganz sinnvoll.

Allerdings ist Stabile Magie ja jetzt im Nachhinein erlernbar. Ich finde "Must Have" Stärken/Vorteile zwar nicht so schön, aber das teil ist wohl unumgänglich.

Nachtrag, weil neue Beiträge: Den Schaden der Zauber finde ich auch einwandfrei (also den, den sie am Gegner machen xD) aber das ist ja gar nicht Diskussionsthema

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #7 am: 29 Jul 2014, 13:18:44 »
Ich stimme dir im Großen und Ganzen zu. Fokuskontrolle, Nichts passiert! und Stabile Magie schaffen aber Abhilfe. Wenn du dann nicht versuchst mit einem Wert von 15 einen Gegner mit VTD 40 zu treffen, solltest du keine groeßeren Probleme mehr haben.
Da gibt's dann natürlich wieder das Problem mit den 4 Magieschulen, für die man außer Stabile Magie das jeweils einzeln kaufen darf.

Zitat
Aber wegen würfelpech erstmal selbst 2W10 + nen Zustandsmodifikator zu bekommen bei "beunruhigend" auf der Patzertabelle ist vielleicht ein wenig hart
Ich wette, dass Askat danach sehr beunruhigt war!  :D

Askat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #8 am: 29 Jul 2014, 13:22:36 »
Jep^^ und da meine Kreatur (Löwe - Tiervertrauter) ebenfalls im sterben lag, habe ich Geist der Gedanken genutzt und weitere 3 Schadenspunkte akzeptiert, um ihn davor zu bewahren. War ne knappe Angelegenheit.

Hätte ich keinen Triumph bei dieser letzten Heilung gewürfelt und damit 2 kan. Fokus wegmodifizieren können, wäre ich in der tödlichen Leiste gelandet, was ich dann aber auch vorher schlimmer erwartet hatte^^

sylanna

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #9 am: 29 Jul 2014, 13:24:26 »
Die beiden Meisterschaften braucht man aber eher nur dann, wenn man Zauber oft gegen variable Werte wirft (allen voran wohl Kampfmagie). Ich finde es aber auch unschoen, dass es keine allgemeine Fokuskontrolle gibt.

Priester ist in meinen Augen viel zu guenstig, fuer das was es leistet. Es spart eine Menge Erfahrungspunkte und hat keinen Nachteil (außer man spielt nicht gerne Priester).


SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #10 am: 29 Jul 2014, 13:40:04 »
Die beiden Meisterschaften braucht man aber eher nur dann, wenn man Zauber oft gegen variable Werte wirft (allen voran wohl Kampfmagie). Ich finde es aber auch unschoen, dass es keine allgemeine Fokuskontrolle gibt.

Die allgemeine Fokuskontrolle ist eben die Stärke "Stabile Magie".
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

sylanna

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #11 am: 29 Jul 2014, 13:41:30 »
Ich meinte zusaetzlich zu stabile Magie. Eine allgemeine Verringerung um 1 ist mMn zu wenig.
« Letzte Änderung: 29 Jul 2014, 14:21:36 von sylanna »

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3.001
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #12 am: 29 Jul 2014, 14:16:33 »
Im Grunde hatten wir so eine Diskussion auch schon in der Beta. Ich hoffe das Magiere halt noch Meisterschaften und Zauber bekommen die nur für sie sind, genauso wie Zauber die nur für Priester sind. Ansonsten wäre ich für Kopplung des Patzers an den Heldengrad. Die aktuelle Tabelle für Heldengrad 3 und 4, alles drunter Patzerstufen niedriger.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Luserian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Animes, Serien, Filme, RPG........Repeat!
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #13 am: 29 Jul 2014, 14:24:46 »
"Priester" heisst die Lösung.

Aus diversen Testspielen ergab sich ähnliches, der Elementarist der Gruppe musste durch diverse Patzer wie von dir oben beschrieben nicht wenig Schaden erleiden und dadurch teilweise aussetzen bzw. war erst wieder nach einer Regenerationsphase brauchbar.

Da ich bisher nur Priester gespielt habe musste ich mich persönlich noch nicht mit der Problematik der regulren Patzertabelle auseinandersetzen, allerdings gefällt es mir schon ziemlich, dass die Patzertabelle nicht harmlos ist.

Ein Lösungsweg wäre vielleicht, das höhe des HGs und/oder der Fertigkeitpunkte irgendwie mit der Zauberpatzertabelle verrechnet werden und diese Abmildern.

Und/oder wie auch schon von anderen erwähnt weitere Stärken/Meisterschaften für diesen Fall dazu kommen.
The world is indeed comic, but the joke is on mankind.
H. P. Lovecraft

Askat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Re: Zauberpatzer - Auswirkungen
« Antwort #14 am: 29 Jul 2014, 14:35:54 »
Das mit dem Heldengrad erscheint mir noch am sinnvollsten, weil ich es nicht besonders glücklich finde, wenn es nur noch Priester gibt und ebenso nicht bereit bin >50 EP nur dafür auszugeben, Patzer zu entschärfen und immer noch schlechter dazustehen, als Nahkämpfer und Priester.