Autor Thema: Neuer Blogbeitrag: CONline-Workshop als YouTube-Video  (Gelesen 2036 mal)

Quendan

  • Gast
Vermutlich haben es die meisten hier schon mitgekriegt, aber zur Sicherheit haben wir es auch nochmal im Blog gesagt: Die Präsentation von der CONline kann man auf YouTube als Video sehen.

Hier der Text von der Website:

Zitat
CONline-Workshop auf YouTube
Veröffentlicht am 27. Mai 2013 von Kathrin in News

An dieser Stelle möchten uns noch mal bei den zahlreichen Teilnehmern unseres CONline-Workshops für Aufmerksamkeit und Fragen bedanken. :) Es hat uns viel Spaß gemacht, und wir hoffen, euer Wissendurst wurde damit zumindest ein wenig gestillt.

Allen, die nicht live dabei sein konnten, präsentieren wir hier kompletten Workshop als YouTube-Video.

Wer sich nicht durch die kompletten 90 Minuten gucken möchte: Das Video startet mit einer kurzen allgemeinen Vorstellung von Splittermond. Danach folgen …

    ab ca. 00:07:30: Vorstellung der Welt Lorakis und Beschreibung einiger Regionen (mit Vorschau der Weltkarte)
    ab ca. 00:36:09: Vorstellung des Regelsystems von Splittermond
    ab ca. 00:57:00: Beantwortung von Fragen

Und hier der Link zum Video:
http://www.youtube.com/watch?v=RHXESZx-5ws

Sternenwanderer

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - Ein Fantasy-Block
Re: Neuer Blogbeitrag: CONline-Workshop als YouTube-Video
« Antwort #1 am: 29 Mai 2013, 19:50:58 »
Gefällt mir. :) Macht Lust auf mehr. Ein paar Fragen, die ich habe:
Haben die Orks auch andere Lande als die beiden genannten verwüstet/erobert? Welches Verhältnis haben die Dunkelalben von der andern Meeresseite zu den südlichen Ländern? Betreiben die Dämmeralben Seefahrt und Sklavenjagd/-handel? Sind sie eher an klassische Dunkelelfen oder Waldelfen angelehnt?

Quendan

  • Gast
Re: Neuer Blogbeitrag: CONline-Workshop als YouTube-Video
« Antwort #2 am: 29 Mai 2013, 20:06:56 »
Die Orks gibt es auch in anderen Ländereien, aber nicht in so großer Zahl wie in der Blutgrasweite, die ihre diesseitige Heimat geworden ist. Das heißt es gab immer wieder mal Zusammenrottungen in anderen Ländern, aber keine so großen Zerstörungen wie in Termark.

Die Dämmeralben sind keine klassischen Dunkelalben im Sinne eines bösen Volkes. Sie sind eher mit Waldelfen in anderen Spielen vergleichbar, also eng mit der Natur zusammenlebende Alben. Zu ihren südlichen Nachbarn haben die Dämmeralben ein sehr angespanntes Verhältnis, um es freundlich auszudrücken. Da herrschen im Dschungel öfters mal kriegsähnliche Zustände. Mit den anderen Ländern der Umgebung haben sie keine größeren Zwistigkeiten. Sie betreiben kaum Seefahrt und kennen keine Sklaverei.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.780
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: CONline-Workshop als YouTube-Video
« Antwort #3 am: 29 Mai 2013, 21:48:06 »
Zitat
Sie betreiben kaum Seefahrt und kennen keine Sklaverei.
D. h. sie wurden nie von den Drachlingen versklavt?
Und welche Völker (oder Regionen bzw. Reiche) betreiben denn aktuell Sklaverei?

Ich finde es übrigens gut, dass die Orks aus der Andersweltwelt stammen. So ist es für mich nachvollziehbarer, dass sie "anders" sind, als die anderen intelligenten, humanoiden Völker.
When you think all is forsaken listen to me now. You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Quendan

  • Gast
Re: Neuer Blogbeitrag: CONline-Workshop als YouTube-Video
« Antwort #4 am: 29 Mai 2013, 22:09:29 »
D. h. sie wurden nie von den Drachlingen versklavt?

Ah, da hab ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte sie selbst betreiben keine Sklaverei. Ihre Vorfahren waren ebenso von den Drachlingen versklavt wie die Völker Dragoreas. Die damals versklavten Alben haben drei unterschiedliche Ansätze gewählt:
1.) sich von dem Leben in Sklaverei komplett abwenden und abseits der anderen Völker die Einsamkeit der ursprünglichen Wälder zu suchen (wo sie laut ihren Legenden herstammen); aus ihren Nachfahren wurden die Dämmeralben
2.) die Hinterlassenschaften der Drachlinge nicht von sich weisen, sondern sie aktiv nutzen, aber dennoch sich von den anderen Völkern absondern; aus ihren Nachfahren wurden die Gründer des Albischen Seebundes
3.) dort bleiben wo man auch als Sklaven gelebt hat und gemeinsam mit den anderen Völkern ein neues Leben aufbauen; aus ihren Nachfahren wurden die heute noch in allen Reichen Dragoreas lebenden Alben

Zitat
Und welche Völker (oder Regionen bzw. Reiche) betreiben denn aktuell Sklaverei?

Gerade unter den Völkern, die einst selbst versklavt waren, gibt es kaum Sklaverei. Wobei natürlich die Leibeigenschaft Dragoreas auch nicht zwingend ein viel besseres Los ist.

Sklaverei existiert jedoch in Farukan in Form der Schuldsklaverei. Wer zu große Schulden anhäuft (oder Verbrechen begeht oder ähnliches), der kann versklavt werden, kann sich aber auch wieder freiarbeiten. Allerdings ist die Schuld auch erblich, falls man in der eigenen Lebzeit sich nicht freiarbeiten kann. Das kann auch mal Generationen überspannen. Auch an der Smaragdküste gibt es teilweise Sklaverei.