Autor Thema: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit  (Gelesen 29749 mal)

Nebelwand

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« am: 28 Jul 2014, 10:57:40 »
Ich wollte nachfragen, ob ich es richtig verstehe, dass die einzige Möglichkeit, einen Gegner im Nahkampf bewusstlos zu bekommen, darin besteht, dass die letzten Lebenspunkte durch Betäubungsschaden verloren werden bzw. er die Zähigkeitsprobe nicht schafft, wenn er durch Betäubungsschaden seine letzte Gesundheitsstufe erreicht?
Ich frage mich, wie man zum Beispiel von hinten einen Wächter niederschlagen kann, ohne dass dieser Alarm auslösen kann - anschleichen, gut zielen und Knüppel auf den Kopf... Das scheint mir nach derzeitigem Regelstand nicht wirklich möglich zu sein, was ich schade finde. Falls ich etwas übersehen haben sollte, sagt mir bitte Bescheid. Ansonsten wäre das eine gute Ergänzung für den Band mit Kampfregeln. Auch denke ich, dass man für die Erweiterungsregeln über eine Zähigkeitsprobe bei besonders starken Treffen durch Waffen oder im Handgemenge nachdenken könnte, die nötig ist, um eine Bewusstlosigkeit oder Benommenheit zu vermeiden.

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #1 am: 28 Jul 2014, 11:32:42 »
Aktuell ist es selbst mit Meucheln kaum möglich einen Gegner wirklich bewusstlos zu schlagen. Aber das ist auch nicht ganz unrealistisch. Klar haben da viele Hollywoodfilme unsere Sichtweise verschleiert, aber um einen Menschen bewusstlos zu schlagen muss man ihm normalerweise so stark auf dem Kopf hauen, dass man ihn auch fast umbringen kann.

Die Juristische Literatur ist voll mit Fällen wo aus versehen mal jemand gestorben ist, der eigentlich nur ko geschlagen(oder gewürgt) werden sollte.
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #2 am: 28 Jul 2014, 11:50:33 »
Ein kleines Missverständnis.

Ich wollte nachfragen, ob ich es richtig verstehe, dass die einzige Möglichkeit, einen Gegner im Nahkampf bewusstlos zu bekommen, darin besteht, dass die letzten Lebenspunkte durch Betäubungsschaden verloren werden bzw. er die Zähigkeitsprobe nicht schafft, wenn er durch Betäubungsschaden seine letzte Gesundheitsstufe erreicht?

Nicht der Betäubungsschaden führt zur Probe, sondern nur echter Schaden.

Ansonsten gibt es natürlich bei Knockout-Regeln immer das Problem, dass sie dann auch gegen die Spieler verwendet werden können und das macht sie extrem schwierig zu balancen. Immerhin soll ein Charakter mit vielen Lebenspunkten auch mal etwas abkönnen...

Und wie gesagt, eigentlich ist es auch nicht realistisch, jemanden mit einem Schlag auf den Kopf zu Boden gehen zu lassen, auch wenn Filme und Spiele wie Thief gerne es anders darstellen.

Also, was kannst du tun? Zwei Optionen für einen sofortigen Knockout gibt es:

1. Das Gift Karmesintraum: Es wird auf eine Waffe oder eine Nadel aufgetragen werden und bei einem erfolgreichen Angriff, kannst du damit einen Gegner, dessen KW nicht größer als 27 ist, schläft für eine Stunde ein. Haken: Eine Dosis kostet 25 Lunare.

2. Der Zauber Schlaf: In verstärkter Variante kann man mit diesem Beherrschungszauber von Grad 2 ein Ziel einschlafen lassen.



Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Nebelwand

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #3 am: 28 Jul 2014, 12:25:09 »
Vielen Dank für eure Hinweise. Wenn es in der Realität auch schwierig ist, ist das natürlich völlig in Ordnung. War mir nicht bewusst (selten ausprobiert...).
@SeldomFound: Danke für den Hinweis! Ich habe auf S. 173 immer "eine Zähigkeit-Probe ablegen" statt "keine Zähigkeit-Probe ablegen" gelesen  ::)
Und mit dem Zauber Schlaf ist das in der Tat eine sehr gute Möglichkeit!

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #4 am: 28 Jul 2014, 16:44:21 »
Ich frage mich, wie man zum Beispiel von hinten einen Wächter niederschlagen kann, ohne dass dieser Alarm auslösen kann - anschleichen, gut zielen und Knüppel auf den Kopf... Das scheint mir nach derzeitigem Regelstand nicht wirklich möglich zu sein, was ich schade finde.
Wichtig erscheint mir hier, dass eine Regelung zum sofortigen knockout möglichst nur dann Anwendung findet, wenn das Opfer sich des Angreifers tatsächlich nicht bewusst ist (wie bei dem Wächter der nicht bemerkt, dass sich von hinten jemand an ihn herangeschlichen hat während er nicht im "Kampfmodus" ist und keinen Angriff erwartet). Es sollte meiner Ansicht nach also nicht während eines laufenden Kampfes möglich sein, jemanden mit 1 K.O.-Schlag auszuschalten (außer er erleidet dadurch den Verwundungsgrad Todgeweiht), weil das dann alle anderen Kampfmanöver in den Schatten stellen würde.

Ansonsten wäre das eine gute Ergänzung für den Band mit Kampfregeln.
Das finde ich auch!
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Nebelwand

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #5 am: 07 Aug 2014, 13:25:02 »
Noch einmal eine Frage dazu, da ich dazu spontan nichts in den Regeln gefunden habe und mich nicht erinnern kann, etwas dazu gelesen zu haben (das heißt allerdings vielleicht nichts):
Wenn ein Ziel sich eines Angriffes überhaupt nicht bewusst ist, z. B. durch Anschleichen von hinten, sollte doch logischerweise seine Verteidigung nicht zählen, oder? Gegen welche Schwierigkeit würde ein solcher Angriff gehen? 0? Habe ich da in den Regeln etwas übersehen?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #6 am: 07 Aug 2014, 13:29:41 »
Wenn du deinen Gegner überraschst, behält er seine Grundverteidigung, aber verliert 10 Ticks zum reagieren und du hast einen taktischen Vorteil.

Gesendet von meinem GT-S5300 mit Tapatalk 2

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Nebelwand

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #7 am: 07 Aug 2014, 13:33:50 »
Mir war auch so, aber ich überrasche ihn ja nicht, sondern hau ihm eines über den Schädel, ohne dass er überhaupt irgendetwas mitbekommt. Sagen wir mal z. B. eine schlafende Wache. Wo nimmt die jetzt zum Beispiel ihren Verteidungsbonus her? Das würde sich mir nicht so wirklich erschließen. Überraschung sehe ich im Hinterhalt. Nach dem Motto: Jetzt sind da Gegner, die vorher nicht da waren. Schnell Waffen ziehen und auf in den Kampf. Da verstehe ich den Tick-Verlust und den taktischen Vorteil. Wenn aber jemand angegriffen wird, ohne dass er sich überhaupt bewusst ist, dass sein Gegner überhaupt existiert, wie im oben genannten Fall, finde ich, dass die Dinge da etwas anders liegen.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #8 am: 07 Aug 2014, 13:38:11 »
Bei einer schlafenden Person (oder einer gefesselten, also einer, die sich kein bisschen rühren kann) kann man, denke ich, getrost die Regeln für unbewegte Objekte anwenden. (Sprich: Autoschaden auswürfeln oder gegen sehr niedrige Schwierigkeit würfeln.)

Solange die Person aber wach und prinzipiell handlungsfähig ist, zählt es als Hinterhalt. In diesem Fall sinkt seine Verteidigung quasi durch den dir gewährten taktischen Vorteil. Ganz negiert wird die Verteidigung aber nicht, da in Verteidigung auch reflexartige Abwehrbewegungen und ähnliche Dinge enthalten sind.

Nebelwand

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #9 am: 07 Aug 2014, 13:41:14 »
Super! Danke für die Erläuterung. Das kann ich nachvollziehen. Mir erschloss sich vor allem nicht, wie beispielsweise schlafende Ziele, an die man sich erfolgreich anschleicht, noch Verteidigung haben sollen.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #10 am: 07 Aug 2014, 13:43:51 »
In dem Fall sollte man sich aber bewusst sein, dass das - gerade zusammen mit dem Meuchelangriff - zum Instant-Kill werden kann. Das ist in dem Fall vermutlich ja durchaus gewünscht, sei aber dennoch erwähnt ;)

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #11 am: 07 Aug 2014, 13:45:42 »
Ich finde, da wir hier ja keine Simulation haben, sondern ein Rollenspiel, dass man so Dinge auch notfalls locker hausregeln kann.

Wenn mein Schurke es schafft, eine Wache schlafen zu schicken (oder sie schläft schon) und er es durch´s anschleichen tatsächlich schafft mit gezücktem Dolch neben ihr zu stehen, ja mei, da würfel ich keinen Schaden mehr aus, wenn er ihr die Kehle durchschneidet.
Nennt sich für mich dann "Deffect"(Drama Effect)

Für ein Anschleichen an "dösende" Wachen etc. gibts ja genug Möglichkeiten mit Heimlichkeit und den Meisterschaften.

Don-Lope

  • Regel-Redakteur
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #12 am: 07 Aug 2014, 14:03:33 »
Es mag etwas unbefriedigend sein, wenn man eine Wache nicht so einfach umhauen kann. Doch schwingt die Tür ja in beide Richtungen und welcher Spieler läßt einen Charakter gerne mit einer Probe ausschalten.
Zudem kenne ich viele Beispiele aus anderen Spielen, wo solche Regeln immer ausgenutzt werden, um einfacher Gegner zu töten. ("Der Angriff mag ja minus X sein, schaltet den Gegner aber sofort aus)

Zecio

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #13 am: 07 Aug 2014, 18:24:35 »
Ich denk auch das man das mehr oder weniger hausregeln sollte. Wenn ich mich hinter jemand schleichen kann und den zu greifen bekomme dann geht der sowohl ingame als auch im realen leben in sehr kurzer zeit ko. Nicht wegen Atemstillstand sondern abtrennen der Blutzufuhr ins Gehirn.

Frontal würde auch reell ein starker Schlag auf den Solar Plexus ausreichen um einen gegner KO zu schlagen. Aber wie schon mehrfach erwähnt, wenn man das selber kann, können das die NPCs auch... Und wer will schon im Schlaf gemeuchelt werden =)

Weltengeist

  • Gast
Re: Gegner niederschlagen/Bewusstlosigkeit
« Antwort #14 am: 17 Aug 2014, 20:02:45 »
Ah, da hatte ja jemand die gleiche Frage wie ich...

Also gibt es noch gar keine Betäubungsregel? Wie erstaunlich. Da führt man erst Betäubungsschaden, Benommenheit und Bewusstlosigkeit ein, und dann nutzt man das alles gar nicht für Betäubungsangriffe? Das kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein, ich hoffe mal, da kommt noch was.

Dass es das nicht geben darf, nur damit es nicht gegen die armen Abenteurer eingesetzt werden kann, ist sicherlich kein Argument von offizieller Seite. Es gibt schließlich auch Gifte, Krankheiten etc., die sind bestimmt schlimmer als dass mal ein unaufmerksamer Spielercharakter ausgeknockt wird.