Autor Thema: Bewegungen unterbrechen  (Gelesen 2521 mal)

Amromosch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Bewegungen unterbrechen
« am: 17 Jul 2014, 09:38:12 »
Hallo zusammen,

bin neu hier im Splittermond-Forum. Über die Suchfunktion konnte ich nichts zu meinem Thema finden. Ich hoffe, ich habe sie richtig benutzt...

Auf S. 166 im GRW ist erklärt, wie man Unterbrechungen der Bewegungsaktionen im Spiel abwickeln soll. Jetzt verstehe ich das nicht hundertprozentig.

Wie führe ich den Laufweg des sich Bewegenden buch? Mit anderen Worten: Wenn jemand die Aktion Sprinten nutzt, müsste er nach den Regeln seinen ganzen Laufweg deutlich machen (wie auch immer), damit man überhaupt weiß, wer einen Gelegenheitsangriff bekommen kann.

Ich stelle mir vor, ich spiele mit Miniaturen. Soll ich jetzt auf alle Punkte, an denen der Sprintende unterbrochen werden könnte, eine gleich aussehende Spielfigur aufstellen, um zu visualisieren, wo er gestoppt werden kann? Oder kann man sich sowas für NSCs bei vielen Beteiligten merken?

Wenn ihr mir sagen könnt, an welcher Stelle ich etwas falsch verstanden habe, falls dem so ist? Oder wie ihr das in euren Spielrunden gelöst habt?
Vielen Dank im Voraus!

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.240
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #1 am: 17 Jul 2014, 10:03:12 »


Wie führe ich den Laufweg des sich Bewegenden buch? Mit anderen Worten: Wenn jemand die Aktion Sprinten nutzt, müsste er nach den Regeln seinen ganzen Laufweg deutlich machen (wie auch immer), damit man überhaupt weiß, wer einen Gelegenheitsangriff bekommen kann.

Ich stelle mir vor, ich spiele mit Miniaturen. Soll ich jetzt auf alle Punkte, an denen der Sprintende unterbrochen werden könnte, eine gleich aussehende Spielfigur aufstellen, um zu visualisieren, wo er gestoppt werden kann? Oder kann man sich sowas für NSCs bei vielen Beteiligten merken?

Wenn ihr mir sagen könnt, an welcher Stelle ich etwas falsch verstanden habe, falls dem so ist? Oder wie ihr das in euren Spielrunden gelöst habt?
Vielen Dank im Voraus!

Ich denke, du hast es alles richtig verstanden und du hast schon richtig begriffen: Man muss in dieser Situation, wenn jemand an seinen Gegner vorbeirennen möchte, am besten alles nochmal visualisieren.

Ob man sich das alles merken kann, hängt von der Anzahl ab. Ich denke, die Position von ein oder zwei NPCs kann man sich noch gut merken, darüber hinaus könnte es schwierig werden. Mach dir also bei einem Kampf, wo viel Bewegung zu erwarten ist, weil zum Beispiel die Helden in erster Linie an einen Gegenstand kommen wollen, eine Skizze um die Bewegungen nachvollziehen zu können.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Amromosch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #2 am: 17 Jul 2014, 12:00:12 »
@ SeldomFound: Danke für die schnelle Antwort. Dann wird es evtl. schwierig, SpliMo in unserer Runde zu spielen, weil wir 6 Spieler + 1 SL haben. Da werden Gegnerzahlen schon recht schnell sehr groß.

Aber evtl. geht auch Handwedelei ohne Bodenplan oder sowas. Bin ich zwar eigentlich kein Fan von, aber ansonsten gefällt mir vieles in SpliMo so gut, dass ich das evtl. machen würde.

Wenn sonst noch jemand einen Tipp zu der Bewegung hat: Gern raus damit.

Quendan

  • Gast
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #3 am: 17 Jul 2014, 15:19:15 »
Die etwas sperrigen Abbruchsregeln zur Bewegung wurden eigentlich exakt deswegen eingeführt, damit du nicht haargenau festlegen musst, wo jemand zu welchem Tick läuft. Daher wird der Abbruch immer pauschal zu bestimmten Elementen der Strecke abgewickelt (also beispielsweise zur Hälfte und nicht nach genau X Metern).

Du musst dafür natürlich grob wissen, wo jemand langläuft, aber dafür reicht zumindest bei uns am Spieltisch schon eine grobe Bleistiftskizze mit nicht-existentem Maßstab.  ;)

Mike3P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #4 am: 17 Jul 2014, 15:23:31 »
Ich male die Laufwege auf unserer Battlemap immer erst als Pfeile ein und versetze die Gegner dann nach entsprechend 3, 5 und 7 Ticks nach dem Start der Bewegung auf 1/4, 1/2 und 3/4 der Strecke. So sieht man die Laufwege quasi in "Echtzeit". Das hat bisher ziemlich gut funktioniert.

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #5 am: 17 Jul 2014, 15:27:47 »
Da wir mit Spielplänen arbeiten, bewegt sich eine Figur entspr. drauf los und an jeder Stelle, wo ein Gelgenheitsangriff stattfindet, bleibt die Figur kurz stehen. Wird dadurch das Laufen unterbrochen, kann die laufende Figur ihren Weg nicht fortsetzen. Die Regelung ist eigentlich sehr simpel so.

Amromosch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #6 am: 17 Jul 2014, 21:17:28 »
Ich male die Laufwege auf unserer Battlemap immer erst als Pfeile ein und versetze die Gegner dann nach entsprechend 3, 5 und 7 Ticks nach dem Start der Bewegung auf 1/4, 1/2 und 3/4 der Strecke. So sieht man die Laufwege quasi in "Echtzeit". Das hat bisher ziemlich gut funktioniert.
Das klingt nach einer guten Lösung. Probier ich mal.

Da wir mit Spielplänen arbeiten, bewegt sich eine Figur entspr. drauf los und an jeder Stelle, wo ein Gelgenheitsangriff stattfindet, bleibt die Figur kurz stehen. Wird dadurch das Laufen unterbrochen, kann die laufende Figur ihren Weg nicht fortsetzen. Die Regelung ist eigentlich sehr simpel so.
Das dürfte eigentlich nicht funktionieren, weil die Bewegung ja erst am Ende der Aktion ausgeführt wird. Und dann sind die Ticks, an denen sie unterbrochen werden kann, ja bereits vorbei.

@ Quendan: Spricht eigentlich etwas dagegen, Bewegungen einfach als sofortige Aktionen zu behandeln? Ich meine natürlich abgesehen von einer weniger realistischen Handhabung. Gibt es also regeltechnische Schwierigkeiten dadurch?

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #7 am: 17 Jul 2014, 21:23:34 »
Also in meiner Gruppe handeln wir die Bewegung als sofortige Aktion ab, die jedoch von GA unterbrochen werden kann.
Das funktioniert bisher ganz gut, jedoch sind dann manche Spielereien nicht mehr möglich, z.B. können Fernkämpfer die Bewegung nicht mehr abbrechen.
Dafür ist die Bewegung aber auch schnell und simpel abgehandelt.

Amromosch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #8 am: 17 Jul 2014, 21:36:06 »
Also in meiner Gruppe handeln wir die Bewegung als sofortige Aktion ab, die jedoch von GA unterbrochen werden kann.
Das funktioniert bisher ganz gut, jedoch sind dann manche Spielereien nicht mehr möglich, z.B. können Fernkämpfer die Bewegung nicht mehr abbrechen.
Dafür ist die Bewegung aber auch schnell und simpel abgehandelt.
Ist die Unterbrechung durch den Fernkampf das einzige, was bei euch rausfällt? Denn das könnte man durch einen "Gelegenheitsfernkampfangriff" umgehen, der nur bei Bewegungsaktionen möglich ist und nur von den "Übersprungenen" auf der Tickleiste durchgeführt werden kann, also denjenigen, die zwischendurch dran wären.

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #9 am: 17 Jul 2014, 21:38:40 »
Es ist dann auch schwieriger einzelne Gruppenmitglieder vor Gegner abzuschirmen, weil diese sofort rankommen können und man nicht erst noch reagieren kann.
Abseits davon ist uns bisher nichts aufgefallen.

Quendan

  • Gast
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #10 am: 17 Jul 2014, 21:39:14 »
@ Quendan: Spricht eigentlich etwas dagegen, Bewegungen einfach als sofortige Aktionen zu behandeln? Ich meine natürlich abgesehen von einer weniger realistischen Handhabung. Gibt es also regeltechnische Schwierigkeiten dadurch?

Das haben wir auch im Team (mit teils recht unterschiedlichen Sichtweisen) besprochen. Auch eine sofortige Bewegung funktioniert, du hast dann halt wie angesprochen das Problem, dass manche Sachen wie Unterbrechung durch Fernkampf oder Zauber nicht mehr möglich sind. Und wer nicht explizit im Laufweg steht, kann auch nicht mehr reagieren (was er bei einer kontinuierlichen Bewegung im Zweifel noch kann). Auch ist generell die Mobilität auf dem Schlachtfeld größer - wie angesprochen kannst du nur noch schwierig Leute abschirmen oder ähnliches).

Du müsstest mE in jedem Fall definieren, dass GAs auch Bewegung abbrechen, obwohl es keine kontinuierliche Aktion ist (was natürlich eine Sonderregel, da das sonst nicht geht).

Machbar ist es mit sofortiger Bewegung aber in jedem Fall, sofern einen das "Beamen" nicht stört.

Amromosch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #11 am: 17 Jul 2014, 21:42:34 »
@ Quendan: Spricht eigentlich etwas dagegen, Bewegungen einfach als sofortige Aktionen zu behandeln? Ich meine natürlich abgesehen von einer weniger realistischen Handhabung. Gibt es also regeltechnische Schwierigkeiten dadurch?

Das haben wir auch im Team (mit teils recht unterschiedlichen Sichtweisen) besprochen. Auch eine sofortige Bewegung funktioniert, du hast dann halt wie angesprochen das Problem, dass manche Sachen wie Unterbrechung durch Fernkampf oder Zauber nicht mehr möglich sind. Und wer nicht explizit im Laufweg steht, kann auch nicht mehr reagieren (was er bei einer kontinuierlichen Bewegung im Zweifel noch kann). Auch ist generell die Mobilität auf dem Schlachtfeld größer - wie angesprochen kannst du nur noch schwierig Leute abschirmen oder ähnliches).

Du müsstest mE in jedem Fall definieren, dass GAs auch Bewegung abbrechen, obwohl es keine kontinuierliche Aktion ist (was natürlich eine Sonderregel, da das sonst nicht geht).

Machbar ist es mit sofortiger Bewegung aber in jedem Fall, sofern einen das "Beamen" nicht stört.

Vielen Dank für die Antwort! Ich denke, das "Beamen" stört mich weniger als das Buchführen. Mal schauen, wie meine Spieler das sehen...

Dunbald

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #12 am: 17 Jul 2014, 21:42:50 »
Mir fiel gerade noch sprinten ein, welches dadurch dann auch noch aufgewertet wird.
Da müsste man es in sofern ändern, dass die Nachteile gelten, bis man wieder an der Reihe ist.
Generell sind es halt ein kleinigkeiten an verschiedenen Ecken auf die man achten und umformulieren muss.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.786
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #13 am: 17 Jul 2014, 22:02:35 »
Also in meiner Gruppe handeln wir die Bewegung als sofortige Aktion ab, die jedoch von GA unterbrochen werden kann.
So machen wir es auch und es geht schnell und ist unkompliziert. :)

Anm. am Rande: Ich fand den Ausdruck "Beamen" schon im Betatest einen eher unrichtigen Vergleich. Schließlich ist der Kampfteilnehmer nicht einfach bei Punkt A weg und erscheint bei Punkt B sondern es spielt sehr wohl eine Rolle, was und wer sich auf seiner Bewegungsroute befindet.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Amromosch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Bewegungen unterbrechen
« Antwort #14 am: 17 Jul 2014, 22:56:14 »
Ich werde es mal als sofortige Aktion mit Sonderregel zu GA (Fernkampf & Zauber) probieren. Und dann darf einfach jeder diese Sonder-GA machen, der während der Bewegung dran wäre. Dann müsste ich nur noch im "Nahkampf-GA zur Unterbrechung" 2 Meter Bewegung zulassen und dann sollte das Wichtigste erfasst sein.

Bin gespannt! Und nochmal danke für die vielen Rückmeldungen!