Autor Thema: Ressource Kreatur  (Gelesen 77151 mal)

Zwart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
  • Durchblätterer
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #30 am: 03 Aug 2014, 20:53:15 »
Bei uns werden Verbündete der SC immer von den Spielern gespielt. Der SL hat schon genug zutun. Das dürfte auch die restlichen Fragen klären. :)

Zecio

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #31 am: 03 Aug 2014, 21:10:01 »
Aber wäre es nicht sehr mächtig wenn ich den Wolf komplett frei steuern könnte ?!

Stell mir eine Meute von Gegnern vor und lasse Ihn gezielt durch die Menge flitzen und den Magier oder Bogenschützen angreifen?!

GIbts noch andere Ideen/Meinungen?!

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #32 am: 03 Aug 2014, 21:17:48 »
Aber wäre es nicht sehr mächtig wenn ich den Wolf komplett frei steuern könnte ?!

Stell mir eine Meute von Gegnern vor und lasse Ihn gezielt durch die Menge flitzen und den Magier oder Bogenschützen angreifen?!

GIbts noch andere Ideen/Meinungen?!

Eine Kreatur hört dir aufs Wort, dass ist der große Vorteil. Sie ist natürlich, was dem Verständnis des Befehls angeht, von ihren natürlichen Fähigkeiten eingeschränkt, ein Befehl wie "greif den an, der am gefährlichsten ist" wird der Wolf nicht verstehen (außer er ist aufgrund von Magie sehr intelligent).

Aber es versteht durchaus den Befehl "Greif die Person an, auf die ich zeige". Und ja, du kannst ihn durch die Menge rennen lassen und den Zauberer an den Hals springen lassen... Er würde allerdings wohl vorher durch die Gelegenheitsangriffe gefährlich verwundet werden.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #33 am: 03 Aug 2014, 23:30:44 »
Stell mir eine Meute von Gegnern vor und lasse Ihn gezielt durch die Menge flitzen und den Magier oder Bogenschützen angreifen?!
Wenn er "durch die Menge flitzt" dann provoziert er natürlich auch Gelegenheitsangriffe wie bereits erwähnt wurde und wenn du ihn gezielt in den Kampf schickst, dann würde ich als SL auch den 'Welpenschutz' den eine Kreatur normalerweise hat, aussetzen. Wenn er also von den Gegnern als echte Bedrohung wahrgenommen wird, werden die womöglich versuchen ihn als einen der ersten gezielt auszuschalten. Somit hättest du bei mir das Risiko 4 Ressourcenpunkte zu verlieren, wenn du den Wolf zu riskant einsetzt. Dafür darfst du ihn aber eben meist selbständig im Rahmen seiner Möglichkeiten und seiner Intelligenzleistungen steuern, wobei die Spielleitung natürlich immer sagen kann, dass etwas so nicht funktioniert oder er etwas nicht versteht.
Ein 'Fass!' auf einen bestimmten Gegner gerichtet sollte aber auf jeden Fall möglich sein. Dafür musst du ihn auch nicht extra abrichten, das hast du dir bereits durch die Ressource Kreatur "erkauft".
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Quendan

  • Gast
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #34 am: 04 Aug 2014, 17:22:29 »
und wenn du ihn gezielt in den Kampf schickst, dann würde ich als SL auch den 'Welpenschutz' den eine Kreatur normalerweise hat, aussetzen.

Das entspricht sogar auch explizit den Regeln und den Intentionen dahinter. Kreaturen sind nur insofern "geschützt", dass sie nicht durch widrige Umstände ausgeschaltet werden sollten (beim Schiffsuntergang stirbt das Tier nicht, wenn eine Lawine niedergeht, sollte es überleben und so weiter - halt wie ein Abenteurer auch). Aber wenn man es bewusst in einen Kampf schickt, dann unterliegt es keinerlei Schutz und wird behandelt wie andere Kampfteilnehmer.

Discobutcher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • SL aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #35 am: 05 Aug 2014, 12:38:28 »
Hi !
Tatsächlich würden mich die Werte für einen Schattenpanther sehr interessieren (ich möchte gerne einen für meinen Chara).
Aber ich gebe zu, dass es Sinn macht für einen HG 1 Chara eher die Version "Jungtier" zu nehmen (wie oben empfohlen).
Es wäre trotzdem schön einen Hinweis zu haben wie "wählbar mit einem "Kreatur" Wert von 8" oder so etwas - es gibt sicher irgendwann Zusatzregeln für Ressourcen über 6.

Was mich aber mehr beschäftigt ist die Erwähnung der speziellen "Vertrautenmagie" in der Beschreibung der Ressource "Kreatur" weis jemand was damit gemeint ist ?

MfG
Discobutcher
Rollenspieler seit ca 30 Jahren und immer noch vom Hobby fasziniert.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #36 am: 05 Aug 2014, 12:46:03 »

Was mich aber mehr beschäftigt ist die Erwähnung der speziellen "Vertrautenmagie" in der Beschreibung der Ressource "Kreatur" weis jemand was damit gemeint ist ?

Es gibt für Naturmagie einige Meisterschaften um die Kreatur als Vertrauten zu stärken (S. 211):

Schwelle 1:

Zitat
Vertrautenband: Der Zauberer hat ein intensiveres magisches
Band zu seinem Tiervertrauten als üblich. Er kann alle Zauber mit
der Reichweite Berührung auch über die Berührung seines Tiervertrauten
auslösen. Die Regel zur maximalen Wirkungsweite kanalisierter
Zauber (S. 195) wird in diesem Fall vom Vertrautentier
aus bestimmt, nicht vom Zauberer. Das Tier hört auf gewöhnliche
Kommandos des Zauberers und ist als für seine Art außerordentlich
intelligent anzusehen. Voraussetzung: Stärke Tiervertrauter

Schwelle 2:

Zitat
Stärkung des Vertrauten: Der Zauberer kann Zauber der
Schulen Bewegung, Heilung, Schutz und Stärkung, die eigentlich
nur auf ihn (oder auf intelligente Lebewesen) wirken, auf seinen
Vertrauten sprechen. Bei Wesen mit mehr als
Größenklasse 6 steigen die Kosten an erschöpftem
Fokus um 2 pro Punkt über Größenklasse 6. Voraussetzung:
Meisterschaft Vertrautenband

Schwelle 3:

Zitat
Vertrautensprache: Der Zauberer hat gelernt, die Sprache
seines Tiervertrauten zu verstehen. Er kann mit ihm kommunizieren,
wobei die Art der Kommunikation durch den Verstand
des Vertrauten begrenzt ist. Voraussetzung: Meisterschaft Vertrautenband


Es wurden auch schon angekündigt, dass die Kreatur später noch durch weitere Meisterschaften verstärkt werden kann, vielleicht ist dann auch ein Schattenpanther möglich.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #37 am: 06 Aug 2014, 12:36:26 »
So, einer meiner Spieler würd gern einen Wolf mitnehmen.

Da die Ressource aber nicht zu Beginn auf 4 erworben wird, steht eben die Frage des "mitwachsens" im Raum.

Ich habe hier mal jeweils einen Wolfwelpen (Kreatur 2) und Wolfjunges (Kreatur 3), die sich eben durch steigern der Ressource zum Wolf digitieren (ähm weiterentickeln)
Habe mich dabei am Wolf orientiert, alles etwas kleiner gemacht, könnte man das so durchgehen lassen?
Oder hab ich sie gar zu schwach gemacht? (vermutlich wird er dann bei Kreatur 3 einsteigen, aber wer weiß)

----------------------------------------------------------------
Wolfwelpe
AUS 1 // BEW 2 // INT 3 // KON 1 // MYS 0 // STÄ 1 // VER 1 // WILL 1

GK 2 // GSW 8 // LP 3 // FO 2 // VTD 18 // KW 14 // GW 13
-----------------------------------------------------------------
Körper: 9 / 1W6+1 / 7 Ticks / 7-1W6 / Scharf 2
-----------------------------------------------------------------
Typus: Hundeartiger, Tier
Monstergrad:0/-0
Fertigkeiten: Akrobatik 7, Athletik 8, Entschlossenheit 2, Heimlichkeit 11, Jagdkunst 13, Wahrnehmung 11, Zähigkeit 7
Meisterschaften: Handgemenge (I: Vorstürmen), Heimlichkeit (I: Leise­treter)
Merkmale: Dämmersicht, Feigling, Kälteresistenz 1, Kreatur 2, Schwächlich


Wolfjunges
AUS 1 // BEW 3 // INT 4 // KON 2 // MYS 0 // STÄ 2 // VER 1 // WILL 1

GK 3 // GSW 11 // LP 5 // FO 2 // VTD 19 // KW 16 // GW 15
-----------------------------------------------------------------
Körper: 11 / 1W6+3 / 7 Ticks / 6-1W6 / Scharf 2
-----------------------------------------------------------------
Typus: Hundeartiger, Tier
Monstergrad:0/-0
Fertigkeiten: Akrobatik 8, Athletik 9, Entschlossenheit 3, Heimlichkeit 13, Jagdkunst 14, Wahrnehmung 12, Zähigkeit 8
Meisterschaften: Handgemenge (I: Vorstürmen), Athletik (II: Flinker Verfolger), Heimlichkeit (I: Leise­treter)
Merkmale: Dämmersicht, Feigling, Kälteresistenz 1, Kreatur 3, Schwächlich
« Letzte Änderung: 06 Aug 2014, 20:37:18 von Drarsus »

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #38 am: 06 Aug 2014, 18:25:32 »
Bei der Wolfswelpe würde ich den Angriffswert auf 6 reduzieren und den Schaden auf 1W6+1, dazu anstelle von Scharf das Merkmal Stumpf.

Mit GK 2 ist der ja mal gerade so groß wie ein Falke und tut eben auch nur so weh.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #39 am: 06 Aug 2014, 20:37:03 »
1W6+1 anpassen zum Falken klingt gut, hab da nicht so auf die anderen Tiere geachtet.
Stumpf naja - selbst son kleiner Welpe hat schon wirklich fiese Zähne, da bin ich noch nicht so ganz überzeugt von.

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 970
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #40 am: 14 Aug 2014, 14:23:08 »
Man sollte ein wenig "Realismus" nicht vergessen. Ein Wolfswelpe wird auch in Lorakis innerhalb weniger Wochen/Monate ein "Wolfsjunges" bis hin zum ausgewachsenen Wolf werden, sich also quasi "natürlich" auf ein höheres "Kreatur"-Level bringen. Man muß bedenken, daß alleine die Wege/-Zeiten oft wochenlange Reisen nötig machen, also der Welpe längst ein ausgewachsener Wolf ist...
Das wirft natürlich wieder die Frage nach der Entwicklung der Ressourcen "Gefolge/Kreatur" auf.

Konsequent müßte man die Ressource "Gefolge/Kreatur":
  • entweder niedriger ansetzen (Kein ausgewachsener Wolf möglich, aber kleiner Jagdhund) , sprich "passende" Kreaturen/Gefolge wählen,
  • dann aber müßte man die Kreatur "austauschen", wenn man ein höheres Level haben darf (Kreatur 4 => dann Wolf)
  • Oder man gesteht der Kreatur/dem Gefolge eine Entwicklung zu (EP2creature)
  • dann aber müßte man höherwertige Kreaturen quasi "abwerten"
  • oder aber man hat das Standing,d aß man die KReatur so wenig wie möglich einsetzt/anspielt bis der Held das entwprechende Niveau "Kreatur 4+x" haben darf


Ich weis noch nicht wie ich damit umgehen soll, auch im Hinblick daruaf, daß ich nicht in "alte Zeiten" einer anderen Welt verfallen will.
Momentan bevorzuge ich die Variante 2:
* Abgewertet Kreatur
* + EP2creature
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.166
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #41 am: 14 Aug 2014, 15:07:05 »
Naja Realismus hin oder her, woher willst du wissen, welche Wachstumsrate ein lorakischer Wolf im Gegensatz zu einem irdischen hat? Allein durch die allgegenwärtige Magie wird der Wolf schon "mutiert sein"  8). Ich werde es so handhaben, dass die Kreatur Erfahrungspunkte bekommt, in welchem Maße muss ich noch gucken.
Wenn er dann eine gewisse Schwelle überschreitet und der Spieler seine EP in eine weitere Stufe Kreatur steckt, dann kann sie sich sozusagen weiterentwickeln (digitieren, evolieren, was weiß ich nicht)

Ist nicht sonderlich realistisch (warum wird der Wolf mit einem Mal so stark) aber es genügt.

Eine andere Idee, die mir gerade kam: Der Wolfsjunge bekommt die EP. "Stufenaufstieg" ist dann, wenn er die Werte erreicht hat die der normale Wolf hat. Der Spieler kann dann selbst bestimmen, was wie stärker wird. Allerdings muss ich mir dann noch überlegen ob ich den Spieler die EP für Kreatur 4 zu Beginn oder zum Ende zahlen lasse.

Zecio

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #42 am: 14 Aug 2014, 15:14:56 »
Naja is doch ähnlich wie bei den Characteren... Wenn diese die 100 EP Grenze überschreiten und dann direkt 2 Attribute steigern digitieren die ja auch nicht ;)

Vicneiros

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #43 am: 14 Aug 2014, 21:13:57 »
1W6+1 anpassen zum Falken klingt gut, hab da nicht so auf die anderen Tiere geachtet.
Stumpf naja - selbst son kleiner Welpe hat schon wirklich fiese Zähne, da bin ich noch nicht so ganz überzeugt von.
Hmm, beim Falken hätte ich von der Vorstellung her noch eher einen Angriffstyp via Fuß-Krallen oder scharfen Schnabel erwartet, und dort dann das Merkmal "Scharf [X]" So wie die Viecher auf ihre Beute herabstoßen...

Bzgl. der Wolf-Idee:
1. Wie wäre es denn, dem Wolfsjungen ein "Durchdringung"-Pendant anstelle von "Scharf 2" zu geben, um zu zeigen, dass die Gefährlichkeitsstufe steigt?
2. Oder halt alternativ auf "Scharf 2" beim Wolfswelpen zu verzichten. Lieber kein Merkmal als "Stumpf", wenn dich das stört (für mich passt es irgendwie nicht zu einem - wenn auch noch kleinem - Wolf).

Barmonster

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
  • Mitglied der Diebesgilde
    • Profil anzeigen
Re: Ressource Kreatur
« Antwort #44 am: 12 Okt 2014, 23:54:26 »
und wenn du ihn gezielt in den Kampf schickst, dann würde ich als SL auch den 'Welpenschutz' den eine Kreatur normalerweise hat, aussetzen.

Das entspricht sogar auch explizit den Regeln und den Intentionen dahinter. Kreaturen sind nur insofern "geschützt", dass sie nicht durch widrige Umstände ausgeschaltet werden sollten (beim Schiffsuntergang stirbt das Tier nicht, wenn eine Lawine niedergeht, sollte es überleben und so weiter - halt wie ein Abenteurer auch). Aber wenn man es bewusst in einen Kampf schickt, dann unterliegt es keinerlei Schutz und wird behandelt wie andere Kampfteilnehmer.

ich finde da machst du es dir zu irgendwie zu einfach...in ungeplanten Kämpfen, wie z.B. dem klassischen Raubüberfall auf der Straße ist man dann als Spieler dazu gezwungen, seine Kreatur einfach komplett ruhig stehen zu lassen. Bleiben wir mal beim Wolfsgefährten: bleibt der wirklich ruhig sitzen, bis der Kampf vorbei ist? Ich glaube eher nicht...und wenn er tatsächlich irgendwie in den Kampf verwickelt wird, ist er ziemlich schnell hinüber. Ein einziger (un-)glücklicher Armbrustbolzen kann dabei schon reichen, um ihn komplett umzunieten und mal eben 4 Ressourcenpunkte in den Limbus zu schicken. Im Vergleich dazu 4 Punkte in Vermögen, die meinem Helden ein Leben in Luxus ermöglichen...scheint mir irgendwie ziemlich unsausgeglichen. Auch ein Gefolgsmann mit 4 Punkten ist da DEUTLICH stabiler und kann mindestens die doppelte Menge Schaden einstecken, bevor er übern Jordan geht, gibt dem Spieler also deutlich mehr Möglichkeiten, ihn auf irgendeine Weise zu retten.

Da lässt man dann dem Spieler die Wahl zwischen einem reinen Deko-Tier und dem verdammt hohen Risiko des Verlustes von 4 Ressourcenpunkten. In diesem Licht betrachtet wirkt die Beschriftung im Regelwerk "Ein kleines,
aber vernunftbegabtes Wesen oder ein mittelgroßer Kampfgefährte." tatsächlich recht höhnisch. Ich denke, da muss dringend noch an den Balance-Schrauben gedreht werden