Autor Thema: [Archetypen]GRT-Schnellstarter ausgearbeitet  (Gelesen 1107 mal)

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.160
    • Profil anzeigen
[Archetypen]GRT-Schnellstarter ausgearbeitet
« am: 06 Jul 2014, 17:41:23 »
Puh, nachdem ich nun versucht habe mit den Modulen möglichst getreu Wulfhard von Zwifels nachzubauen, hier einmal mein Vorschlag. (Es gab ja Fragen, ob der Verlag die selbst als erweiterte Charaktere herausbringt, wie die Archetypen im GRW, was aber verneint wurde.)
Die anderen kommen bei Zeit (oder jemand anders hat sie schon ausgearbeitet und mag sie hier herein stellen?)

Folgendermaßen habe ich mich orientiert:
Die Rasse war klar und vorgegeben: Mensch
Die Kultur ebenfalls: Wächterbund
Die Abstammung war da schwieriger, aus seiner Charaktergeschichte habe ich dann entnommen, dass sein Vater Gelehrter war und seine Mutter Verwalterin (Magistral).
Bei der Ausbildung habe ich mich wieder beim Klingenwächter orientiert.

Er ist ein wenig anders geworden, zwingt ja niemanden ihn so zu spielen :P
Ich habe eben versucht die kurze Charaktergeschichte möglichst getreu mit einfließen zu lassen und alle Änderungen vom Schnellstarter hin zum GRW zu berücksichtigen.

https://www.dropbox.com/s/1l5n4jl77p6x0ei/Wulfhard%20von%20Zwifels.pdf

Drar

PS: Ich hoffe der Link klappt.

Kreggen

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 761
  • ... hat mal was geschrieben
    • Profil anzeigen
    • Elfenwolf.de
Re: [Archetypen]GRT-Schnellstarter ausgearbeitet
« Antwort #1 am: 06 Jul 2014, 17:53:14 »
Ich persönloich finde aus dem Schnellstarter Vedrana Sertin ganz niedlich und werde die mal versuchen, nach GRW-Regeln zu erstellen! Wenn fertig, poste ich das mal hier  :)
Ich mag die blaue Farbe. Ehrlich!

Drarsus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.160
    • Profil anzeigen
Re: [Archetypen]GRT-Schnellstarter ausgearbeitet
« Antwort #2 am: 06 Jul 2014, 17:55:38 »
Schön, bei mir steht als nächstes Leandris auf der Liste. (wobei meine Frau schon anmerkte, warum SIE nicht LeandrA heißt, was wesentlich weiblicher als LeandrIS klingt.)