Autor Thema: Techlevel-Verteilung in der Welt  (Gelesen 25105 mal)

Zwart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
  • Durchblätterer
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #30 am: 21 Mai 2013, 21:33:59 »
Ich will nichts beigebracht bekommen (oder noch besser mir besonders toll vorkommen weil ich irgendwas historisch akkurat nachempfinde), sondern meine Hollywood-Filme/Computerspiele/Fantasyromane nachspielen.

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 498
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #31 am: 21 Mai 2013, 22:31:05 »
Es wäre mal nett, wenn einem auch ab und zu etwas Sinnvolles beigebracht werden würde und nicht nur ständig Klischees auf Grundschulniveau.
Ernst gemeinte Frage: Hältst du ein Rollenspiel für das geeignete Medium, um pädagogisch (oder in diesem Fall Geschichtsdidaktisch) zu wirken?

Meiner Erfahrung nach, reagieren die meistern Spieler eher empfindlich darauf, wenn sie das Gefühl haben geschulmeistert zu werden.

Ich kann ganz gut damit leben, dass ich es zwar selbst historisch in vielen Fällen besser weiß, beim Schreiben aber der "Rule of cool" den Vorzug gebe.

Und zu der Aussage hier von Quendan(?) Lorakis wäre am ehesten "hochmittelalterlich": Da hat halt meiner Erfahrung nach jeder ein sehr subjektives Geschichtsbild und ich vermute mal z.B. du und ich haben eine sehr unterschiedliche Expertise in welchen Aspekten des Hochmittelalters wir uns gut auskennen, weswegen wir komplett unterschiedliche Dinge als passend oder unpassend für diese Zeit empfinden würden.
Dennoch passt die Aussagen, weil es vom Gesamt-und-Durchschnitts-Feeling eben am ehesten "hochmittelalterlich" ist, eher als jede andere irdische Epoche.
(Auch wenn diese Analogien immer hinken. Es ist schließlich nur plausibel, dass in einer Welt mit anderen Naturgesetzen, Spezies und Gesellschaftsstrukturen auch die Geschichte einen anderen Verlauf nimmt. Die historische Abfolge von Epochen "geschieht" ja nicht einfach so, unaufhaltbar und unabhängig von den Rahmenbedingungen.
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #32 am: 21 Mai 2013, 22:43:56 »
Zitat
Ernst gemeinte Frage: Hältst du ein Rollenspiel für das geeignete Medium, um pädagogisch (oder in diesem Fall Geschichtsdidaktisch) zu wirken?

Ja. Wieso denn auch nicht? Wieso ist ein Rollenspiel dafür ein schlechteres Medium als alle anderen?

@Hochmittelalter

Das Hochmittelalter ist recht gut eingegrenzt. Und zwar vom 11. Jahrhundert bis mitte des 13. Jahrhunderts. Und bisher habe ich weder auf den Bildern noch in den Beschreibungen irgend etwas gesehen, dass irgendwelche hochmittelalterliche Assoziationen weckt.

Zitat
du und ich haben eine sehr unterschiedliche Expertise in welchen Aspekten des Hochmittelalters wir uns gut auskennen, weswegen wir komplett unterschiedliche Dinge als passend oder unpassend für diese Zeit empfinden würden.

Wenn du einen blanken Harnisch als passend ins Hochmittelalter empfindest, oder Ledermieder, oder Gehröcke mit Dreispitz, dann würde ich deine Expertise im Bereich Mediävistik in Frage stellen.

Vielleicht habt ihr einfach einen unglücklichen Begriff gewählt. Sprecht doch allgemein vom Mittelalter. Oder Grobmittelalter. Oder Fäntelalter. Damit kann ich wunder leben. Aber wenn man einen Begriff wählt, der einfach eine zeitliche Definiton hat, und dann alles andere als das zeigt, dann wundere ich mich doch, wo da das Hochmittelalter sein soll.

Das ist Hochmittelalter und das ist Spätmittelalter.

Beides aber Mittelalter.

Und das ist Fantasy.  ;)
4


P.S.

Hey, es ist euer Spiel, macht daraus, was ihr wollt und überrascht mich damit, was am Ende rauskommt. Solange hinten nicht draufsteht "eine neue, fantastische Welt! Inspiriert vom Hochmittelalter!".  ;)
« Letzte Änderung: 21 Mai 2013, 22:55:08 von Awatron »
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 498
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #33 am: 21 Mai 2013, 23:05:50 »
Wenn du einen blanken Harnisch als passend ins Hochmittelalter empfindest, oder Ledermieder, oder Gehröcke mit Dreispitz, dann würde ich deine Expertise im Bereich Mediävistik in Frage stellen.
Wie gesagt: Wir haben scheinbar eine unterschiedliche Schwerpunktsetzung, was uns an Historizität wichtig ist. Dir offenbar Kleidung, Rüstungen, Waffen, etc. mir Sachen die weniger an der Oberfläche liegen wie etwa kulturgeschichtliche Aspekte.
Allerdings haben wir offenbar auch einen Dissenz, wie konsequent Analogien und Anleihen sein müssen.
Aber das ist ja auch ok.

Hey, es ist euer Spiel, macht daraus, was ihr wollt und überrascht mich damit, was am Ende rauskommt. Solange hinten nicht draufsteht "eine neue, fantastische Welt! Inspiriert vom Hochmittelalter!".  ;)
Fein, damit können wir es doch gut bewenden lassen. Und soweit ich weiß, wird das nicht der Klappentext sein ;)
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #34 am: 21 Mai 2013, 23:16:17 »
Wir haben halt noch nicht viel über die Kulturgeschichte Lorakis' gelesen. Dafür so einiges an Bilder darüber, wie die Leute da ausschauen. 
Aber ich bin schon mal gespannt, wie ihr die "rule of cool" auf kulturgeschichtliche Aspekte angewendet habt.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #35 am: 22 Mai 2013, 01:10:21 »
Ich wiederum finde einen Hintergrund, der nach dem Hochmittelalter angesiedelt ist ohne Schwarzpulver albern. Die gesamte Waffentechnik des Spätmittelalters ist bereits auf die Existenz von Schwarzpulverwaffen ausgerichtet, ohne sie wäre es garnicht zu dem gekommen, was man als spätmittelalterlichen Ritter kennt.

Und da die Existenz von primitiven Schwarzpulverwaffen nicht zur sofortigen Entwicklung des Maschinengewehrs führt, sehe ich überhaupt kein Problem in deren Existenz, während deren Nichtexistenz das Setting massiv stört. Ich will einfach die Waffentechnik von anno 1500, meinetwegen auch 1400.
Und zu dieser gehören Schwarzpulverwaffen selbstverständlich dazu.

Nicht in jeder Ecke der Welt, aber in "Mitteleuropa" schon.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #36 am: 22 Mai 2013, 10:58:58 »
1500 ist aber schon lange kein Hochmittelalter mehr. Das ist überhaupt kein Mittelalter mehr.

Zitat
Die gesamte Waffentechnik des Spätmittelalters ist bereits auf die Existenz von Schwarzpulverwaffen ausgerichtet, ohne sie wäre es garnicht zu dem gekommen, was man als spätmittelalterlichen Ritter kennt.

Magst du das erläutern? Vor allem das mit "gesamt".
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #37 am: 22 Mai 2013, 11:23:11 »
Quendan! Kannst Du Deine falsche  ;)  Aussage mit "Hochmittelalter" bitte korrigieren und es einfach durch "Fantasie-Mittelalter" ersetzen! So kann das hier einfach nicht weitergehen. ga?  :o

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #38 am: 22 Mai 2013, 11:26:53 »
Was soll das? Möchtest du mit deinem Smiley etwas bestimmtes sagen? Oder ist das mal wieder dein verzweifelter Versuch witzig zu sein?
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #39 am: 22 Mai 2013, 11:40:56 »

Was soll das? Möchtest du mit deinem Smiley etwas bestimmtes sagen? Oder ist das mal wieder dein verzweifelter Versuch witzig zu sein?
Ruhig Blut Awatron. Aber so langsam zieht sich der interessante Threat in die Länge und das durchlesen macht nicht wirklich mehr Spaß, wenn es die ganze Zeit ein Hin- und Her bezüglich einer Mittelalterbezeichnung geht. Wenn Du meinst, dass das Wort Hochmittelalter nicht zu Splittermond passt, dann streich es einfach für Dich.

Also keep cool, sollte kein Angriff sein... 8)

P.S. Und so verzweifelt bin ich nun auch nicht, dass ich hier den Jerry Lewis für andere machen muss... aber verrate es den anderen bitte nicht.

Quendan

  • Gast
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #40 am: 22 Mai 2013, 13:12:56 »
Splittermond wird sich eher an hoch- bis spätmittelalterlichen Begebenheiten orientieren, wobei das hier vor allem als Abgrenzung zur frühen Neuzeit zu betrachten ist. Das wird sich nicht immer stringent durch alles durchziehen, gerade bei der Optik z.B., denn vor allem ist es Fantasy. Aber es bleibt dabei, dass wir uns eher am Mittelalter als an frühneuzeitlichen Elementen orientieren werden. Experten werden da immer Abweichungen finden, das ist aber auch egal, da es kein Dogma, sondern nur eine grobe Leitlinie ist. Und in den Büchern wird davon eh nie was stehen.  :P

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #41 am: 22 Mai 2013, 13:18:23 »
Quendan! Kannst Du Deine falsche  ;)  Aussage mit "Hochmittelalter" bitte korrigieren und es einfach durch "Fantasie-Mittelalter" ersetzen! So kann das hier einfach nicht weitergehen. ga?  :o
Hey, dann kann es ja auch die Zoos wieder geben! :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #42 am: 22 Mai 2013, 13:34:04 »
Quendan! Kannst Du Deine falsche  ;)  Aussage mit "Hochmittelalter" bitte korrigieren und es einfach durch "Fantasie-Mittelalter" ersetzen! So kann das hier einfach nicht weitergehen. ga?  :o
Hey, dann kann es ja auch die Zoos wieder geben! :)
2 Doofe ein Gedanke...  ;)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #43 am: 22 Mai 2013, 21:33:53 »
1500 ist aber schon lange kein Hochmittelalter mehr. Das ist überhaupt kein Mittelalter mehr.

Zitat
Die gesamte Waffentechnik des Spätmittelalters ist bereits auf die Existenz von Schwarzpulverwaffen ausgerichtet, ohne sie wäre es garnicht zu dem gekommen, was man als spätmittelalterlichen Ritter kennt.

Magst du das erläutern? Vor allem das mit "gesamt".

Kann ich gern tun: Die Schwarzpulverwaffen haben zur Verstärkung der Rüstungen geführt, eben um diese schussfest zu machen. Dies wiederum hat zur entwicklung von Waffen geführt, um solche schweren Reiter dingfest machen zu können.
Ohne Schwarzpulver keine schweren Plattenpanzer und dergleichen.

Also entweder wirklich Hochmittelalter, dann kann ich auf das Schwarzpulver verzichten. Oder Spätmittelalter, dann aber mit primitiven Schwarzpulverwaffen.
Der "Kompromiss", den (ja, jetzt ziehe ich mal den Vergleich) DSA da macht, ist übel, weil er hinten und vorne nicht zusammenpasst.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Techlevel-Verteilung in der Welt
« Antwort #44 am: 23 Mai 2013, 00:14:19 »
Zitat
Kann ich gern tun: Die Schwarzpulverwaffen haben zur Verstärkung der Rüstungen geführt, eben um diese schussfest zu machen. Dies wiederum hat zur entwicklung von Waffen geführt, um solche schweren Reiter dingfest machen zu können.
Ohne Schwarzpulver keine schweren Plattenpanzer und dergleichen.

Sicher dass das die Schussswaffen waren? Und nicht etwa allgemein der technische Fortschritt und eher die Verbreitung der Armbrust? Dieses "Schusswaffen haben die Rüstungen dicker gemacht" ist seeeeehr vereinfacht und gilt heute auch als überholt. Blanke Harnische gab es schon, da waren Handfeuerwaffen noch etwas für Belagerungen und nicht für die Feldschlacht. Oder wie erklärst du dir z.B. die starken Rüstungen der schweren Reiterei der Antike? Oder meinst du die Sandwichrüstungen des 16. Jahrhunderts und die Sappeurpanzer des 30 jährigen Krieges?
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan