Autor Thema: Höhe von Schadenswerten  (Gelesen 158 mal)

Waidm4nn

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
    • Profil anzeigen
Höhe von Schadenswerten
« am: 19 Jun 2018, 15:29:05 »
Hallöchen,

ich bin gerade auf nachfolgenden Kommentar von SeldomFound gestoßen und hab mir gedacht man könnte das mal diskutieren - die Schadenswerte! (Ich hoffe es passt in das Topic.. )

Magazin I/II/III
Schusswaffen
Schwelle 1/2/3

Sehr geschickte und geübte Bogenschützen verstehen es nicht nur einen Pfeil aus dem Köcher zu ziehen sondern mehrere. Der Schütze kann 1/2/3 zusätzliche Pfeile ziehen. Für jeden auf diese Weise zusätzlich gezogenen Pfeil reduziert sich die WGS um 3
Voraussetzung: Fingerfertigkeit 6/9/12

Die WGS um 3 zu verringern ist vllt ein bisschen viel, deswegen die Voraussetzung

WGS-Reduzierungen sind in Splittermond recht wertvoll und Schusswaffen können schon ihre WGS weitersenken als Nahkampfwaffen, insbesonders durch die Optionalregel für einen vorbereiteten Fernkampfangriff auf S. 163 im WGS.

Ich würde die Meisterschaft daher eher so anpassen:

---------------------------------------------------------

Magazin I/II/III

Schusswaffen
Schwelle 1/2/3

Sehr geschickte und geübte Bogenschützen verstehen es nicht nur zu Beginn nicht nur einen Pfeil, sondern mehrere vorzubereiten.
Wann immer der Schütze einen Fernkampfangriff vor einen Kampf vorbereiten kann, gilt ein zusätzlicher Pfeil (pro Stufe der Meisterschaft) schon als "in der Hand" und der nächste Fernkampfangriff ist nach den Optionalregeln von S. 163 um 1 gesenkt (bis zu maximal 3 zusätzliche Angriffe auf der höchsten Stufe).

Voraussetzung: Fingerfertigkeit 6/9/12

--------------------------------

Kurzes Rechenbeispiel: Ein verbesserter Kurzbogen hat eine WGS von 5. Dazu mit Schnellladen I + II braucht er nur noch 3 Ticks zum Vorbereiten. Mit den Optionalregeln von S. 163 kann er 1 Tick einsparen, wenn er schon einen Pfeil in der Hand hat, und 2 Ticks, wenn der Pfeil schon auf der Sehne liegt. Mit dieser Meisterschaft gelten dann die nächsten 1/2/3 Pfeile zu Beginn des Kampfes auch "in der Hand", das heißt:

1. Angriff: WGS 1 (Schon auf der Sehne) + 3 Fernkampfangriff (4 Ticks)
2. Angriff: WGS 2 (in der Hand) + 3 Fernkampfangriff (9 Ticks)
3. Angriff: WGS 2 (in der Hand) + 3 Fernkampfangriff (14 Ticks)
4. Angriff: WGS 2 (in der Hand) + 3 Fernkampfangriff (19 Ticks)

Macht insgesamt bei einem Schadenswurf von 1d10+2 (Mittelwert: 7) ungefähr 28 Punkte Schaden innerhalb von 19 Ticks, was schon sehr viel ist. Dazu kommt noch unter Umständen zusätzlicher Schaden aus Gegenstandsverbesserung (bis zu +2 pro Schuss / +8 Schaden insgesamt), "Geschoss verzaubern" (bis zu +3 Schaden pro Schuss / + 12 Schaden insgesamt), die Beschleunigungsmagie-Meisterschaft "Durchschlagendes Geschoss" (+ 4 Punkte pro Schuss / + 16 Schaden insgesamt), Geschossmagie (mit "Feuerstrahl" als gebundener Zauber bis zu 2W6+6 Feuerschaden pro Schuss) und schließlich noch die Schusswaffen-Meisterschaften "Zielschuss" und "Meisterschuss", die allerdings immer eine Aktion "Zielen" erfordern und damit die WGS im Prinzip um 2 erhöhen (also eher 27 Ticks für alle vier Angriffe).

Natürlich, nicht alle möglichen Schadensmodifikatoren werden verfügbar sein, aber eine schnelle Schusswaffe ist schon sehr mächtig, sofern der Gegner nicht gegen Fernkampfangriffe geschützt ist.

Ich wollte mal hören was ihr für Schadenswerte habt, mit welcher Waffe, HG, wie ihr damit vorgeht und wie euer Spielleiter auf so was reagiert. Ich will gleich mal anfangen:

Mein Alb kämpft mit einem personalisierten Vargenbogen aus Firnholz, Qualitätsstufe 4. Im Nahkampf steht ihm ein
personalisierter Anderthalbhändert, Qualitätstufe 2 als Alternative zur Verfügung.

Zum Bogen:
Der Bogen hat eine WGS von 8+3= 12 (Schnellschütze I + II, reduzierte WGS) und hat einen Grundschaden von 2W10+5 (erhöhter Waffenschaden).
Zusätzlich hat der Bogen die Merkmale Scharf (3) und Durchdringung (2).

Durch den Zauber "verzauberte Geschosse" kann ich den Schaden in 9/10 Fällen um 3 erhöhen.
Durch die Meisterschaft Zielschuss kann ich beim Einsatz einer Zielen-Aktion einen zusätzlichen W6 Schaden würfeln.

Das macht 8 (Waffe vorbereiten) +3 (Auslösen) +2 (Zielen) = 13 Ticks und 2W10+1W6+8

Zum Schwert:
Das Schwert hat eine WGS von 8 (reduziertte WGS) und einen Schadenswert von 2W6
Da ich nur in Ausnahmesituation mit dem Schwert kämpfe verzaubere ich es meist auch nicht mit Flammende Waffe.
Nebenbei hat es die Merkmale Scharf (2) und Vielseitig.

Man kann also bei 8 Ticks mit einem Schaden von 2W6+3 rechnen. (Für mich eher unwichtig.)


Das heißt für mich gilt bei 13 Ticks ein Schaden von 15 bis 34, um den durchschnittliches Schaden pro Tick zu berechnen bin ich leider zu doof :D

EDIT: Im laufe von HG2 kommt wird zusätzlich Geschossmagie in Verbindung mit dem Feuerstrahl kommen, was mir ermöglicht 1 Geschoss mit einem Schadensbonus von 2W6+5 zu versehen.

« Letzte Änderung: 19 Jun 2018, 15:37:05 von Waidm4nn »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.043
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #1 am: 19 Jun 2018, 15:35:45 »
Hallo,

du machst einen erwartbaren Schaden von 22,5 (2W10 haben einen Erwartungswert von 11, 1W6 hat einen Erwartungswert von 3,5 und 8 sind fix). 22,5 / 13 ergibt 1,73 Schaden pro Tick.

LG
Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

Waidm4nn

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #2 am: 19 Jun 2018, 15:53:31 »
haha danke :D

EDIT: Okay so hätte ich es sogar selbst ausrechnen können hätte gedacht es wird komplizierter da Scharf und ich hab auch schon gesehen, dass manche Durchdringung mit einfließen lassen.
Aber trotzdem danke nochmal, jetzt kann ich es auch  ;)
« Letzte Änderung: 19 Jun 2018, 16:05:20 von Waidm4nn »

n3ucr0n

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #3 am: 19 Jun 2018, 16:45:46 »

EDIT: Im laufe von HG2 kommt wird zusätzlich Geschossmagie in Verbindung mit dem Feuerstrahl kommen, was mir ermöglicht 1 Geschoss mit einem Schadensbonus von 2W6+5 zu versehen.

Könntest du mir diese Kombination einmal genauer erklären?!

Wie kann ich den Schaden eines Feuerstrahls mit dem geschoss verbinden?

Ansonsten scheinen deine Berechnungen des Schadens schlüssig.
Ich als Spielleiter unserer runde würde jedoch eine solche Waffe auf so niedrigem heldengrad schlicht und ergreifend nicht zulassen, sofern es nicht ganz deutlich und unausweichlich aus der Geschichte hervorgeht.
Mir persönlich wäre ein solcher Schaden auf hg 2 zu hoch.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.304
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #4 am: 19 Jun 2018, 17:04:32 »
Wie kann ich den Schaden eines Feuerstrahls mit dem geschoss verbinden?

Siehe die Meisterschaft Geschossmagie bei Kampfmagie.

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 302
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #5 am: 19 Jun 2018, 17:06:01 »
Zitat
Der Bogen hat eine WGS von 8+3= 12 (Schnellschütze I + II, reduzierte WGS) und hat einen Grundschaden von 2W10+5 (erhöhter Waffenschaden).
Zusätzlich hat der Bogen die Merkmale Scharf (3) und Durchdringung (2).

Keine Ahnung, was so ein Vargenbogen für Stats hat, aber bei mir sind 8+3 immernoch 11 und nicht 12.

Zitat
hätte gedacht es wird komplizierter da Scharf
Wird es auch, daher ist Lokis Rechnung nicht richtig.
Mit Scharf3 wird der Durchschnittswert vom W10 um 3/10 erhöht auf 5,8. Ich gehe davon aus, daß sich das Scharf nicht auf den Zusatzschaden vom Zielschuß beziehen läßt.
Insofern hast Du ohne Zielschuß 1,782 S/T und mit Zielschuß 1,777 S/T.
Zielschuß bringt hier also sogar schadensmäßig etwas weniger, allerdings triffst Du natürlich besser, und kannst dann mit höherer Warscheinlichkeit einen EG mehr schaffen.

Schnellschütze II ist übrigens eine Schwelle-3-Meisterschaft.
Insofern ist es merkwürdig, warum
Zitat
Im laufe von HG2 kommt wird zusätzlich ...

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.304
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #6 am: 19 Jun 2018, 17:25:28 »
Übrigens am Rande: Ein Vargenbogen hat als Voraussetzung STÄ 5.

Als Alb muss man da auf HG1 sich auch schon für strecken (STÄ3, freier Attributsbonus, einmal gesteigert), um da keine Mali zu kriegen. Als primär Fernkämpfer würde ich da eher zu einer anderen Waffe raten, da man STÄ dann eher nicht so hoch braucht (VTD z.B. ist weniger relevant für einen Fernkämpfer als für einen Nahkämpfer). Da fährt man mit anderen Attributen vermutlich besser. Ein Albenbogen macht zwar weniger Maximalschaden, könnte sich aber lohnen. Denn INT geht in deutlich mehr Fertigkeiten als STÄ ein.

Wenn man natürlich auch im Nahkampf sehr gut sein will, ist das so denkbar. Dann muss man halt an anderer Stelle Abstriche machen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.930
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #7 am: 19 Jun 2018, 17:36:16 »
Übrigens am Rande: Ein Vargenbogen hat als Voraussetzung STÄ 5.


Um nur kurz vorneweg zu greifen: Man kann durch Personalisierung nicht die Mindest-Attributwerte ändern. Selbst ein auf BEW+INT personalisierter Vargenbogen, benötigt immer noch eine Mindeststärke von 5, ansonsten gibt es Abzüge!
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.043
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #8 am: 19 Jun 2018, 18:09:58 »
Mit Scharf3 wird der Durchschnittswert vom W10 um 3/10 erhöht auf 5,8.

Dementsprechend erhöht das (theoretische) Merkmal Scharf 9 den Erwartungswert des W10 um 9/10 (also um 0,9), das heißt von 5,5 auf 6,4? Von Scharf 9 würde ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr erhoffen, nämlich einen durchschnittlichen Mindestschaden von 9.

LG
Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #9 am: 19 Jun 2018, 19:11:04 »
Mit Scharf3 wird der Durchschnittswert vom W10 um 3/10 erhöht auf 5,8.

Dementsprechend erhöht das (theoretische) Merkmal Scharf 9 den Erwartungswert des W10 um 9/10 (also um 0,9), das heißt von 5,5 auf 6,4? Von Scharf 9 würde ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr erhoffen, nämlich einen durchschnittlichen Mindestschaden von 9.

LG
Das ist schlicht falsch. Scharf drei gibt 3 zusätzliche Punkt (1->3 = +2, 2_>3 = 1; ergibt 3); Scharf 9 gibt alleine bei einem Wurf von 1 +8, also erheblich mehr. Entsprechend gäbe das +3,6 Schaden im Schnitt.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.043
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #10 am: 19 Jun 2018, 20:24:43 »
Das ist schlicht falsch. Scharf drei gibt 3 zusätzliche Punkt (1->3 = +2, 2_>3 = 1; ergibt 3); Scharf 9 gibt alleine bei einem Wurf von 1 +8, also erheblich mehr. Entsprechend gäbe das +3,6 Schaden im Schnitt.

Und wenn mich nicht alles täuscht, ist 5,5 + 3,6 = 9,1. Was bedeutet, dass Scharf 9 einen durchschnittlichen Mindestschaden von 9 garantiert, meine Aussage also korrekt  ist.  ;)

LG
« Letzte Änderung: 19 Jun 2018, 20:27:52 von Loki »
Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 312
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #11 am: 19 Jun 2018, 20:58:38 »
Als Alb würde ich eigentlich fast immer einen Kurzbogen bevorzugen, da mir eine hohe Angriffsgeschwindigkeit wichtiger ist.
Mit Qualität 4 wären das mit Zielen für den W6:
3 (WGS) + 2 (Zielen) + 3 (Auslösen) = 1W10+W6+6 innerhalb von 8 Ticks, wenn man auch ein verstärktes Geschoss verzaubern nehmen würde.
Dieser Alb könnte als Fernkämpfer auch bequem mit Stärke 2 starten und hätte ganz andere Optionen für seine Attribute und allgemeine Ausrichtung für die Gruppe.

Das schöne am Kurzbogen ist, dass man locker mit Q2 hinkäme, da die WGS nicht mehr wirklich verbessert werden müsste, und statt den 260 Lunaren für deinen Vargenbogen zusätzlich zu dem Beschaffungsproblem des doch ziemlich exquisiten Firnholz gerade mal 38 Lunare kosten würde. Als Relikt wäre der Vargenbogen nämlich auch nicht ohne Spielleiterentscheid verfügbar, da der Materialaufpreis von 150 Lunaren nur durch einen weiteren Reliktpunkt umgangen werden könnte, was Relikt 5 erforderte.

Insofern, die Waffen deines Chars entsprechen nicht der Spielrealität, die ich kenne. Aber du scheinst schon eine Weile auf HG2 zu spielen und vielleicht erfordert euer Spielstil auch derartig zielgerichtete Investitionen von Ressourcen.

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 956
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Höhe von Schadenswerten
« Antwort #12 am: 19 Jun 2018, 22:43:12 »
Mit Scharf3 wird der Durchschnittswert vom W10 um 3/10 erhöht auf 5,8.

Dementsprechend erhöht das (theoretische) Merkmal Scharf 9 den Erwartungswert des W10 um 9/10 (also um 0,9), das heißt von 5,5 auf 6,4? Von Scharf 9 würde ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr erhoffen, nämlich einen durchschnittlichen Mindestschaden von 9.

LG
Das ist schlicht falsch. Scharf drei gibt 3 zusätzliche Punkt (1->3 = +2, 2_>3 = 1; ergibt 3); Scharf 9 gibt alleine bei einem Wurf von 1 +8, also erheblich mehr. Entsprechend gäbe das +3,6 Schaden im Schnitt.
Genau, eine Besonderheit von Scharf ist nämlich, dass es nicht linear skaliert. Scharf 3 bringt dreimal so viel wie Scharf 2, und Scharf 4 doppelt so viel wie Scharf 3 usw. - je höher Scharf bereits ist, desto mehr bringt jeder weitere Punkt. Aber: auch wenn das toll klingt, bringt z.b. die Verbesserung Scharf nicht so viel wie einfach direkt den Schaden zu erhöhen.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!