Autor Thema: Tickleiste  (Gelesen 16860 mal)

maratdir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #15 am: 26 Jun 2014, 18:35:10 »
Bin gerade unsere A2 Glas-Leiste am "layouten", nur hat die Spielerin die sie auf der Arbeit fertigen wird zur Zeit ein großes Projekt am laufen und dementsprechend dauerts noch :'(
Wenn alles klappt kommen in die Mitte die Regeltips von oben und unten lesbar per Siebdruck drauf, und die Felder am Rand werden gesandstrahlt. Im Zentrum ist der Splittermond auch gestrahlt :)
« Letzte Änderung: 26 Jun 2014, 18:37:52 von maratdir »

Quendan

  • Gast
Re: Tickleiste
« Antwort #16 am: 26 Jun 2014, 23:11:22 »
und vermeidet gedränge auf den Feldern.

Wir packen immer nur einen Spieler oder Gegner (durch einen Würfel markiert) auf das jeweilige Feld und reihen die anderen nach Außen ein (also der nächste direkt neben das Feld, der nächste daneben und so weiter). Das klappt ganz gut, wenn man keinen zu kleinen Tisch hat.

Illumkis

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #17 am: 27 Jun 2014, 08:55:07 »
Das mit den Würfeln scheint der beliebteste Trick zu sein.
Machen wir bei der magnetische Leiste auch so. Wir haben dafür Magnetklebedinger bestellt und die Würfel präpariert.

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #18 am: 27 Jun 2014, 09:01:42 »
Ich benutze eine Pinnwand und Nadeln in verschiedenen Farben, sowohl für die Tickleiste als auch für einfache Kampfskizzen. Klappt wunderbar 😊
... some things never change...

riesenklops

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #19 am: 30 Jun 2014, 00:36:52 »
Ich werde wohl keine Tick-Leiste verwenden, sondern "Tick-Steine".

Dabei entspricht jeder Stein ein Tick. Für jede Handlung bekommt ein Spieler/Gegner die entsprechende Anzahl an Steinen aus einem Pool wie sie Ticks dauert.
Bei jedem Tick, wirft jeder Beteiligte einen Stein zurück in den Pool. Sollte ein Beteiligter keinen Stein mehr haben, ist er an der Reihe.

Sollte bei Kampfbeginn jemand eine negative Ini haben, müssten alle anderen die Differenz zum ersten Tick an Steinen nehmen (z.B. bei -3, drei Steine).


Könnte man das so machen oder könnte es Probleme geben, die ich nicht bedacht habe?


tom_lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #20 am: 30 Jun 2014, 00:41:55 »
Finde ich auch eine gute Idee, aber wenn jemand dann 30 Ticks weiter ist, (wodurch auch immer) brauchst du ziemlich viele Steine. Außerdem kann es bei manchen Abenteuern sein, dass beispielsweise in Tick 45 jeder von einem Flammenstrahl geröstet wird und du weißt so aber nicht in welchem Tick du wann bist.

tom_lukas

PS: Herzlich Willkommen im Forum!!!
Nimmt der Opi Opium, bringt Opium den Opi um.

Cpt Toast

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #21 am: 30 Jun 2014, 00:51:29 »
Ich finde das sehr umständlich immer wieder Steine aus dem Pool zu nehmen und dann Stück für Stück zu wieder rein zu schmeißen. Ich glaube ein Kampf zieht sich so enorm in die Länge. Vor allem bei Kämpfen mit vielen Gegnern scheint mir das für dich als Spielleiter ein unglaublicher Mehraufwand zu sein. Außerdem geht natürlich die Übersichtlichkeit einer Tickleiste flöten. Und du darfst nicht vergessen, dass es Zustände gibt die alle X Ticks auslösen, so wie brennend. Dafür muss man natürlich auch Steine nehmen und wieder in den Pool schmeißen, statt alle X Ticks eine Markierung auf die Leiste zu setzen, bei der der Zustand dann auslöst.
Formerly known as "Pudel des Todes".

riesenklops

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #22 am: 30 Jun 2014, 01:29:56 »
Hm...das mit den Zustände könnte wirklich umständlich sein. Dann bräuchten man tatsächlich noch einen weiteren Zähler.

Ok. Dann vielleicht doch einen Zeitstrahl. Bedeutet aber, dass ich mir wohl selber etwas basteln muss.

Leider ist der aus dem GRW in meinen Augen nicht so gut, da er nur bis zur 37 geht. Layout-technisch hätte es auch mit 39 funktioniert, also 40 Felder. Wäre dann einfacher, wenn irgend etwas bei Tick 45 passiert, oder?

Cpt Toast

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #23 am: 30 Jun 2014, 08:22:16 »
Im Prinzip ist es egal wie lang er ist, aber meiner Meinung nach hast du recht. Wenn man eine Tickleiste hat, die mit X9 endet, kann man einfacher die Übergänge berechnen. Als Beispiel: Telkin setzt Cederion in Brand. Dieser erhält den Zustand Brennend I und bekommt alle 15 Ticks Brandschaden. Wenn Cederion ab Tick 10 brennt wäre das also in Tick 25, 40, 55 (ich hab gerade nicht im Kopf wie lang das hält).  Wenn die Tickleiste bis 39 geht, dann weiß man, dass Tick 0 der 40 entspricht und Tick 55 der 15.
Formerly known as "Pudel des Todes".

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #24 am: 30 Jun 2014, 08:35:29 »
Ich werde wohl keine Tick-Leiste verwenden, sondern "Tick-Steine".

Dabei entspricht jeder Stein ein Tick. Für jede Handlung bekommt ein Spieler/Gegner die entsprechende Anzahl an Steinen aus einem Pool wie sie Ticks dauert.
Bei jedem Tick, wirft jeder Beteiligte einen Stein zurück in den Pool. Sollte ein Beteiligter keinen Stein mehr haben, ist er an der Reihe.

Sollte bei Kampfbeginn jemand eine negative Ini haben, müssten alle anderen die Differenz zum ersten Tick an Steinen nehmen (z.B. bei -3, drei Steine).

Könnte man das so machen oder könnte es Probleme geben, die ich nicht bedacht habe?

Die Idee finge ich prinzipielle sehr gut. War meine Option für DSA. Weil es da weniger Runden gab, die man aussetzen musste. Für Zauber usw. Für Splittermond finde ich das eher unpassend. In einem 0815-Kampf hast 4 Helden und mindestens noch mal so viele Gegner. Da bist immer mit dem herausnehmen und zurückwerfen von Steinchen beschäftigt. Außerdem ist die Tickleiste schon SEHR übersichtliche. Man weiß sofort wann wer dran ist. Steine zählen ist da deutlich aufwendiger und unübersichtlicher. Gerade bei SpliMo sehe ich keinen Vorteil.


We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

Illumkis

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #25 am: 30 Jun 2014, 08:42:55 »
Thema Tick-Steine:

Das könnte ein echtes Problem für den Spielleiter geben oder?
Kampf von 4 Helden gegen 8 Rattlinge. Dann hat der Spielleiter einen Riesenbatzen an Steinen zu verwalten....

riesenklops

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #26 am: 30 Jun 2014, 09:58:33 »
Zur Hilfe hätte ich mir ein Sortierkasten oder ähnliches genommen. Jedes Fach wäre dann ein Gegner gewesen.

Aber ich gebe zu, man kann nicht erkennen bei welchem Tick man gerade ist.

Es sei denn, man hätte einen weiteren Zähler, der Irgendwie die "Tick-Zeit" festhält. Dies bedeutet aber wieder mehr Verwaltungsaufwand. Und den will ich eigentlich vermeiden.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.172
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #27 am: 30 Jun 2014, 10:03:48 »
Für den Tick selbst könnte ein W20 oder, falls das zu wenig ist, ein W100 bzw. 2W10 Abhilfe schaffen. Die zeigen einfach den derzeitigen Tick an (ich z.B. habe 2 W10 wo einer von 0 bis 9 geht und ein anderer von 00 bis 90, einer für die Einer-Stelle und einer für die Zehner-Stelle, aber mit 2 normalen W10 gehts natürlich auch).
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Illumkis

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #28 am: 30 Jun 2014, 10:16:05 »
Generell geht, glaube ich, der Überblick verloren.
Gerade die ganze Sache mit "Abwarten" und so wird schwierig zu sehen. Auf einem Zeitstrahl ist das schön plastisch.

Außerdem erlaubt das System ja gerade auf die Zeit Rücksicht zu nehmen. Darf ich jetzt noch eine Aktive Abwehr machen oder bin ich dann mit meiner Attacke nicht mehr vor dem Ork dran, der mit dann mit seinem Schlag die Falten aus der Stirn bügelt. Mit Tick-Steinen führt das schnell zu: "Wie viele Steine hat noch der und der? Was hast du da liegen?" Usw.

Cpt Toast

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: Tickleiste
« Antwort #29 am: 30 Jun 2014, 11:15:00 »


Außerdem erlaubt das System ja gerade auf die Zeit Rücksicht zu nehmen. Darf ich jetzt noch eine Aktive Abwehr machen oder bin ich dann mit meiner Attacke nicht mehr vor dem Ork dran, der mit dann mit seinem Schlag die Falten aus der Stirn bügelt. Mit Tick-Steinen führt das schnell zu: "Wie viele Steine hat noch der und der? Was hast du da liegen?" Usw.
Was natürlich auch Absicht sein kann, weil man den Brettspiel-Charakter des Kampfes mit der Tickleiste nicht mag und weg haben möchte. In einem richtigen Kampf würde man ja auch nicht überlegen, ob man jetzt pariert oder einsteckt, weil man sonst ja wieder nicht vor dem Gegner angreifen kann. Ich mag die Tickleiste und die daraus resultierenden taktischen Möglichkeiten, ich kann aber verstehen wenn man das nicht mag und will.
Formerly known as "Pudel des Todes".