Autor Thema: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe  (Gelesen 8547 mal)

EvilCallisto

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Auch als Callisto bekannt
    • Profil anzeigen
    • Felis - Designnotizen zum Katzenfaterollenspiel
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #15 am: 02 Mai 2013, 23:11:41 »
Na wenn er nur Nudelärmchen hat? Vielleicht sollte es da halt doch lieber der Varg mit "Stärkster Varg im Rudel" versuchen... und wenn man sein Attribut steigert (was ja eh nicht so häufig passieren soll?), darf man es wieder anders benennen. Von Nudelärmchen 1 eben auf "Kann doch was heben!" 2

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.790
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #16 am: 03 Mai 2013, 01:01:35 »
Wie die Traits in Pathfinder?
Ansatzweise geht das in die Richtung. Aber eben nur ansatzweise. Im Endeffekt sind die Wesenzüge in PF in erster Linie Punktelieferanten für Skills o. ä. Wenn man aber die Wesenzüge wirklich in den Fokus rückt und ingame ausspielt, dann könnten man es wohl in gewisser Weise mit den Fate-Aspekten vergleichen.

Bei Interesse kannst du dir zB die Regeln hier mal anschauen. Ist ein deutsches Faterollenspiel:

http://malmsturm.de/downloads/

Ob Splittermond in diese IMHO doch oft nebulöse und nicht eindeutig ausdefinierte Richtung gehen WILL, halte ich für fraglich. Ich würde "klassisch" anders definieren, aber hey: Vielleicht bauen die SMondmacher etwas ein, was über Pathfinder-Traits hinausgeht. Was die Splitterpunkte genau bewirken ist ja noch nicht final erklärt worden...
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Drachenbrut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #17 am: 03 Mai 2013, 02:21:08 »
Na wenn er nur Nudelärmchen hat? Vielleicht sollte es da halt doch lieber der Varg mit "Stärkster Varg im Rudel" versuchen... und wenn man sein Attribut steigert (was ja eh nicht so häufig passieren soll?), darf man es wieder anders benennen. Von Nudelärmchen 1 eben auf "Kann doch was heben!" 2

Versteh mich bitte nicht falsch. Als Mensch ohne Kenntnis von Pathfinder oder Unknown Armies wirkt das Ganze so, als wäre es wirklich nur eine Sache des Textes. Wozu groß Unklarheiten schaffen ("Was genau regelt dein Wert in Schmalzohr 2 nochmal?") wenn man festlegen kann, dass dieses Attribut X den Sachverhalt Y regelt. Wie es der Spieler nennt ist dann doch egal oder nicht? Naja halb egal. Es würde wohl dazu führen, dass alle Spieler vor einer Aktion ihre Charakterbögen vergleichen um herauszufinden wer weniger Ohrenschmalz 2 hat, oder gar jemand mit BenutztWattestäbchen 3 dabei ist. Oder Hörgerät 3, was das gleiche ist, aber dem Spieler erst nach der Probe auffällt. Zumindest male ich mir so ein System so aus.

Da du es für gut befindest, lass mich sagen, dass ich es nicht per se schlecht finde. Es wird nur, wie Grimrokh schon sagte, etwas schwammig.
Hallo :)

DER DADA

  • Gast
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #18 am: 03 Mai 2013, 07:30:54 »
spätestens wenn dann der erste Ankommt mit "Dicke Hose 5" bring ich ihn um. Dafür brauch ich dann auch keine extra Meuchelregeln.

Auch so allgemein bin ich ja kein Freund von diesem "Spiel deine Nachteile an und du kriegst Benefits"
Aber das noch dazu. also da schüttelts mich. auch kein Danke von mir für diesen Vorschlag.
(ich kann da nichtmal konstruktive Kritik bringen so abwägig find ich das. Sorry)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #19 am: 03 Mai 2013, 09:10:47 »
Ich bin echt kein Fan dieser Beschreibungsattribute. Das passt eher zu einem Storytellersystem. Da kann ich ja gleich Wushu spielen und mir nur den Weltenband holen.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #20 am: 03 Mai 2013, 11:40:00 »
Ich bin echt kein Fan dieser Beschreibungsattribute. Das passt eher zu einem Storytellersystem. Da kann ich ja gleich Wushu spielen und mir nur den Weltenband holen.

Bitte nicht doch gleich wieder übertreiben! :) Callisto hat den SMufanten nicht vorgeschlagen, das Fate-Regelwerk zu nutzen. Sie hat lediglich eine Personalisierung der Attribute angeregt. Das geht natürlich in eine Richtung, aber selbst ich könnte mit ihr leben, obschon ich beim Fate-spielen nicht wirklich zurecht gekommen bin.

Wenn hier weiterhin übertrieben wird, werde ich ab jetzt in jeder Regeldiskussion einwenden, dass man "dann doch auch gleich DSA spielen" könne. :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Chris

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 265
  • Ein Varg für alle Fälle
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #21 am: 03 Mai 2013, 11:42:42 »
Also, ich hab schon verstanden, dass ich mir ein Modul für Abstammung und Kultur und so aussuche. Aber in diesen Modulen gibts vor allem Fertigkeiten, oder?
Teils, teils. In den Abstammungsmodulen geht es v.a. um Hintergründe, bei der Kultur vorrangig im Fertigkeiten.

Was ist mit den charakterlichen Eigenschaften des SC, mit seinen Markenzeichen, seiner Familie, seinen Ressourcen, wie er mental mit Problemen umgeht? Hat er Trigger, die den SC zwingen zu agieren wie beispielsweise "Don't call me cute" oder "Als Kind vom Varg gebissen" ?
Es gibt Schwächen bei Splittermond. Die funktionieren ganz ähnlich, wie Du beschrieben hast, und zwar sind sie für die Splitterpunkte-Gewinnung zuständig. Mit diesen Schwächen kann der Spieler seiner Figur ein individuelles Charakterprofil geben.


Bspw. hat Unknown Armies das recht gut gemacht, in dem man dort seine Skills (die ja viel breiter waren als bei Splimo) personalisiert und umbenannt hat. Könnte man eventuell mit den Attributen bei Splimo machen oder in Verbindung mit den Splitterzeugs.
Davon bin ich kein großer Fan. Wir haben bei Splittermond bereits einige Pattern, mit denen wir den Charakter darstellen können, insbesondere die Meisterschaften. Fürs Grundregelwerk wollen wir damit auch die Anzahl der Stellschrauben nicht ausufern lassen.

Schöne Grüße
Chris
Splittermond - Werde Fan!
===
Skip the flavour text, we're wasting precious hack-time (Bob Herzog, KotD)

EvilCallisto

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Auch als Callisto bekannt
    • Profil anzeigen
    • Felis - Designnotizen zum Katzenfaterollenspiel
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #22 am: 03 Mai 2013, 19:53:38 »
Wie das mit den Schwächen funktioniert, bzw. das es sie gibt, war mir bei Threaderstellung nicht klar.
Wieviele Schwächen sucht man sich aus, gibts da ein Minimum, ist das nur eine, mehr?
Sucht man sich diese Schwächen aus einer Liste aus oder sind die (auch) frei wählbar bzw. schreibt ihr bald einen Blog darüber wie das mit der Splitterdingensgewinnung ist?

Ich meine gelesen zu haben, das die Splitterkräfte indiviudell sein sollen. Hängen diese Kräfte dann auch von charakterlichen Eigenschaften ab, also nicht nur Regeneration von den Splitterdingens sondern eben von vorneherein welche Kraft man hat?

@die Übertreiber: Na, eine Umbenennung würde ja immer noch das Attribut Stärke beschreiben, egal wie man das dann nennt. Im Grunde wars ein Vorschlag, weil mir nicht klar war, wie das mit den Splitterdingens funktionieren wird. Ein Vorschlag, der auch optional angeboten werden könnte, ohne das man bei Anwendung gleich ein Wushu anstelle eines klassischen Systems spielt. Ein Vorschlag der aber auch für bestimmte Spielstile unnötig ist und bei anderen Spielstilen ev. besser durch die Schwächen dargestellt wird.
Interessant würde der Vorschlag aber eher bei einem Attribut Charisma/Ausstrahlung werden, wenn man unterscheiden kann zwischen "Soldatische Autorität" oder "Jungenhafter Charme" oder "Charme eines rauhen Abenteurers" oder "Rauher Charme der See" etc. als bei Stärke.

Quendan

  • Gast
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #23 am: 03 Mai 2013, 19:56:43 »
Wieviele Schwächen sucht man sich aus, gibts da ein Minimum, ist das nur eine, mehr?
Sucht man sich diese Schwächen aus einer Liste aus oder sind die (auch) frei wählbar

Die Anzahl der Schwächen ist nicht näher reglementiert, auch musst du nicht mal zwingend welche nehmen (Splitterpunkte regenerieren sich langsam auch ohne sie, aber nicht während einer Spielsitzung). Bei zu vielen wird es sicher irgendwann auch seltsam, aber das muss jede Gruppe für sich entscheiden.

Es gibt zwar eine Liste, diese dient aber explizit nur als Vorschlagsliste, darüber hinaus kann man sich auch selbst weitere Schwächen ausdenken.

Die Regeljungs mögen mich korrigieren, wenn ich irgendwas nicht korrekt wiedergebe. :)

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #24 am: 03 Mai 2013, 21:03:28 »
Was bringen Schwächen dann bei NSCs, die keine Splitterpunkte einsetzen können? (Oder können NSCs Splitterpunkte einsetzen?)

Belzhorash

  • Gast
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #25 am: 03 Mai 2013, 22:16:50 »
Was bringen Schwächen dann bei NSCs, die keine Splitterpunkte einsetzen können? (Oder können NSCs Splitterpunkte einsetzen?)
Wenn Sie Splitterträger sind, warum nicht?

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #26 am: 03 Mai 2013, 22:30:57 »
Ja und wenn nicht?  8)

EvilCallisto

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Auch als Callisto bekannt
    • Profil anzeigen
    • Felis - Designnotizen zum Katzenfaterollenspiel
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #27 am: 03 Mai 2013, 23:34:19 »
Zielt die Frage darauf ab, Schwächen als Angriffspunkte ausnutzen zu können?

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.790
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Charakterliche Eigenschaften und Hintergründe
« Antwort #28 am: 03 Mai 2013, 23:37:12 »
Was bringen Schwächen dann bei NSCs, die keine Splitterpunkte einsetzen können?
  ??? Sie sind stimmig und tragen zur Atmosphäre am Spieltisch bei.
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.