Autor Thema: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich  (Gelesen 10463 mal)

Koboldkoenig

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen,
habe keinen Thread dazu gefunden und hoffe, dass ich da nun nichts doppelt eröffne.
Der Weltenband ist nun erschienen und manche von uns brauchen ja ihr Schubladendenken  ;D

Welche Regionen würdet ihr welchen irdischen Kulturen oder mythischen Vorbildern zuordnen?
Vielleicht hilft dies auch dem ein oder anderen, diese Regionen auf Lorakis dann noch besser beschreiben zu können :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #1 am: 23 Mär 2014, 01:00:25 »
Ist nicht immer ganz so einfach, aber versuchen wir es mal:

Dragorea - Europa
Takasadu - Ostasien
Smaragdküste - Südostasien, Ozeanien
Arakea - Afrika, Südamerika
Pash Anar - Nahost, Zweistromland

Wintholt - Klassische europäische Fantasy in einem verschneiten Land, dass von Norden her von einer unbekannte Gefahr bedroht wird - wie in Song of Fire and Ice mag man denken, aber wesentlich idealistischer, da der Fokus auf das Entdecken von Geheimnissen innerhalb der verschneiten Wälden liegt und Kooperation ein großes Thema für die Bewohner ist.

Zhoujiang - China, insbesonders interessant wie hier mit dem Hintergrund der "Geschichte der Drei Reiche" gespielt wird: Es liegt eine Dreiteilung des Landes zwischen dem Militär, der Politik und der Ökonomie vor.

Kintai - Japan, geprägt von der Idee aus dem Staatsshintoismus, dass der Kaiser, bzw. die Kaiserin ein Gott ist und die Kinrai (Schwertalben) ihr auserwähltes Volk.

Kungaitan - etwas Korea (Schildkrötenschiffe)

Jaguardschungel - Südamerika unter Herrschaft eines Azteken/Maya/Inka-artigem Volkes...

Mertalia - Italien

Tir Durghachan - Keltische Sagen und Märchen, Lokalität erinnert an Schottland
« Letzte Änderung: 23 Mär 2014, 09:43:53 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #2 am: 23 Mär 2014, 10:38:21 »
Na dann wollen wir mal:

Selenia - eine Mischung aus jungem Frankenreich und Heiligem Römischen Reich
Elyrea - Malta unter dem Ritterorden
Nyrdfing - das christianisierte Skandinavien im Mittelalter (Irgendwie erwarte ich da für den Quellenband fast eine "Wikingervergangenheit" kurz nach den Drachlingen....)
Land des Padisha - keine realweltliche Entsprechung neben der offensichtlichen Anleihe an Persien, aber Gormenghast dürfte passen
Patalis: Wie Mertalia ein Hauch Italien, aber auch Prisen von Spanien und Rom
Stromlandinseln: Indonesien, Philipinen
Dalmarien: Ungarn am Anfang der osmanischen Eroberungen.

Zu bemerken wäre, dass die Passgenauigkeit nicht immer so hundertprozentig ist, aber das wär ja auch langweilig.  ;D
« Letzte Änderung: 23 Mär 2014, 10:40:01 von Waldviech »

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #3 am: 23 Mär 2014, 10:43:48 »
Wintholt - Klassische europäische Fantasy in einem verschneiten Land, dass von Norden her von einer unbekannte Gefahr bedroht wird - wie in Song of Fire and Ice mag man denken, aber wesentlich idealistischer, da der Fokus auf das Entdecken von Geheimnissen innerhalb der verschneiten Wälden liegt und Kooperation ein großes Thema für die Bewohner ist.

Die Namensähnlichkeit zwischen Wintholt und Winterfell ist übrigens reiner Zufall und basiert vermutlich darauf, dass beide sich an ähnlichen Sprachen orientieren: Für Wintholt stand Alt-Englisch / Angelsächsisch Pate, und mit ein paar linguistischen Freiheiten (Namen schleifen sich ja ganz gerne mal ab) heißt Wintholt tatsächlich "Winterwald" :)

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #4 am: 23 Mär 2014, 10:46:20 »
"Game of Thrones" würde ich persönlich auch eher in Dalmarien oder Selenia verorten (in letzterem, falls mal einer erfolgreich den Kaiser umbringt).

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #5 am: 23 Mär 2014, 10:49:21 »
Ich denke GoT kann man grundsätzlich in jedem Adelssetting unterbringen. Ich erinnere da nur an Empire Trilogy von Feist und Wurts. Wirklich tolle politische Fantasy in einem asiatisch angehauchten Setting.
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #6 am: 23 Mär 2014, 17:42:44 »
Dalmarien: Ungarn am Anfang der osmanischen Eroberungen.

Interessant. Daran habe ich mich tatsächlich nicht im geringsten orientiert und ich kenne mich damit auch garnicht aus. Wäre also eher Zufall.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Drakon

  • Autor
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 498
  • Mertalier der ersten Stunde
    • Profil anzeigen
    • Der Zeilenschmied
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #7 am: 23 Mär 2014, 21:56:07 »
Mertalia - Italien
Eigentlich nicht, abgesehen vielleicht von den Stadtstaaten-Struktur (aber das auch nicht wirklich hinsichtlich Bund und so) und der geographisch vergleichbaren Lage.
Der Eule kurz, dem Feinde lang. Näk.

koppelschoof

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 316
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #8 am: 23 Mär 2014, 22:02:22 »
Ich würde Mertalia auch teilweise mehr mit den Hansestädten der Nord- und Ostsee vergleichen.

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #9 am: 23 Mär 2014, 23:36:48 »
Naja, so einen gewissen "Italien-Vibe" hats schon, das ist nicht abzustreiten. Halbinsel, Lage am "Mittelmeer", "italienisch" klingende Städten wie "Vatenna" und "Taupio", dem Namen "Mertalia", der klanglich recht nahe an "Italia" liegt etc.pp. Die Assoziationen kommen da schon recht schnell - was IMHO ja auch kein Problem ist. Ich würde allerdings auch meinen, dass man bei vielen Splittermond-Ländern ohnehin keine hundertfünfzigprozentige Parallele ziehen kann. Mertalia gehört sicherlich dazu, eben weil es neben ein paar italienischen Anleihen eben auch eine fette Portion Hanse beinhaltet.


Zitat
Interessant. Daran habe ich mich tatsächlich nicht im geringsten orientiert und ich kenne mich damit auch garnicht aus. Wäre also eher Zufall.
Das war halt auch nur meine erste Assoziation - so richtig passgenau ist es natürlich nicht (auch wegen dem, was ich weiter oben schon schrieb). Und ein ausgewiesener Ungarnexperte bin ich natürlich auch nicht. Aber ein Mittelalterliches Königreich mit einem gewissen Prozentsatz an Reitervolkangehörigen und drohenden Invasoren im Osten, die schon einen Teil des Reiches eingemeindet haben - das ließ mich halt am ehesten an Ungarn denken. Deswegen hätte ich das "lorakische Ost-Europa" auch am ehesten in Dalmarien vermutet....

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #10 am: 24 Mär 2014, 00:04:04 »
Vielleicht war das ein bisschen unbewusst, dass da meine derzeitige Polen-Begeisterung durchgekommen ist, während ich eigentlich deutlich weiter westlich vorortete Vorbilder (primär Okzitanien) genutzt habe.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #11 am: 24 Mär 2014, 00:10:59 »
Ist vielleicht auch meine eigene Assoziation, die da durchschlägt. :) Es ist ja in jedem Falle was Interessantes herausgekommen. ;)

Fenra

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #12 am: 25 Mär 2014, 07:27:23 »
Hier meine Assoziationen, die noch nicht genannt wurden:

Turubar: Tibet
Pashtar: Phönizien
Chorrash und Jagodien: Parthien und Sarmatien
Jogodai: Hunnen oder Mongolen
Land des Padishah: Stadt Babylon
Mahaluu: Hawaii

La Cipolla

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
    • Los Muertos Facebook-Page
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #13 am: 25 Mär 2014, 14:42:00 »
Kriegen wir eigentlich eine "(in-)offizielle" Liste von den Autoren? :D

Die Idee dahinter ist, dass viele Regionen ja doch schon SEHR eindeutig mit gewissen Bildern im Hinterkopf beschrieben wurden ... was dann ein wenig problematisch wird, wenn man selbst keinen Schimmer von diesen realweltlichen Entsprechungen hat und dementsprechend die Leerstellen nicht füllen kann, derer sich die Autoren bedient haben. Ich hatte bspw. nach der Lektüre des ganzen Dschungel-/Indien-/Kolonialgeschwurbels im Süden durchaus ein paar Probleme, die einzelnen Regionen auseinanderzuhalten.

Zumal ein "Offenlegen" von Inspirationen eigentlich immer was Nettes ist. Ich kann aber auch verstehen, warum ihr es nicht direkt im Buch machen wolltet.

Frage: Korobrom? Ich kriege da irgendeinen Vibe, den ich nicht einordnen kann, mit roten Dächern und sowas. Das gilt für einige (Arkuri?), aber da wurmt es mich irgendwie. :D
Mein Kram:
Los Muertos ... Ein Rollenspiel mit Skeletten! :D

Waldviech

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 658
    • Profil anzeigen
Re: Lorakis / Kulturen und Regionen im irdisch-mythischen Vergleich
« Antwort #14 am: 25 Mär 2014, 14:52:15 »
So eine "Offenlegung" fänd ich auch nicht schlecht. War das nicht auch vor Monaten schonmal in die Diskussion geworfen worden? Ich erinnere mich da dunkel...
Und um noch was für die Liste beizutragen:

Die Vaigarr der Schwarzen Wälder: Hier würde ich sagen, Winnetou meets Hermann den Cherusker. Das scheint irgend eine Mischung aus germanischen Stämmen der Antike und nordamerikanischen Indianern zu sein. So rein gefühlsmäßig :).

Korobrom: Ein gerütteltes Maß Griechenland scheint neben dem Tolkinzwerg mit drin zu sein. Was ich einen sehr hübschen Bezug zu der Theorie fände, nordische Zwergenmythen seien durch den Kontakt mit griechischen Bergleuten entstanden.
« Letzte Änderung: 25 Mär 2014, 14:54:04 von Waldviech »