Autor Thema: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?  (Gelesen 2761 mal)

Ulex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #15 am: 08 Jul 2018, 13:21:05 »
Meine Ideen bisher:

Der Schlüsselbund (auch genannt: die Gesellschaft des verschütteten Wissens): Ein Zusammenschluss aus Altertumsforschern und anderen Gelehrten, die sich der Bergung und Nutzbarmachung alter Relikte verschrieben haben. Der Einfluss des Adels (aber auch die Abhängigkeit gegenüber diesem) ist hoch, da die Expeditionen natürlich viel Geld und Ressourcen kosten. Da die Gesellschaft sich, was die Finanzierung ihrer Vorhaben angeht, nicht lokal beschränkt, gibt es auch oft Intrigen und Streit innerhalb verschiedener Reiche oder Regionen, die natürlich alle vom Wissen und den Entdeckungen der Gelehrten profitieren wollen. In einigen Regionen gilt die Neugier des Bundes allerdings auch als gefährlich und wird durch entsprechende Verbote in die SChranken gewiesen - was den Bund einmal mehr von fähigen Abenteurern abhängig macht, um unauffällige Expeditionen durchzuführen.

Die steinerne Stimme (auch genannt: die Stimme der Alten): Ganz im Gegensatz zum Wissendurst mancher Organisationen oder Abenteurer stellt sich dieser Geheimbund der Entdeckung alter Ruinen und Relikte entgegen. Der Glaube des Kults dreht sich um "die Schlafenden", deren Störung durch Erkundung und "Schändung" alter Stätten das größte denkbare Sakrileg darstellt. Der Bund weiß nicht wirklich etwas über die uralten Relikte und Ruinen, die sie ihrer Meinung nach Beschützen. Vielmehr haben sich, da das Erforschen des Wissens, ja bereits das Betreten der Ruinen, in ihren Reihen als Tabu gilt, viele andere Mythen darüber gesponnen. Der Kult versucht vor allem durch Schürung des Aberglaubens des einfachen Volkes an Einfluss zu gewinnen. Sänger und Erzähler spinnen düstere Mythen über Flüche und verweben sie sanft mit der Wahrheit, um allzu Erkundungsfreudige von ihren "heiligen Stätten" fernzuhalten. Dabei schrecken sie aber auch vor Gewalt nicht zurück, sofern sie vor Ort über entsprechende Mittel verfügen. Die Krieger, die diese Aufgabe übernehmen, nennt man die "Traumhüter". Die Mitglieder dieses Arms des Kultes sind fast ausnahmlos fanatisch und kämpfen bis zum Tode.

ShadowAsgard

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #16 am: 08 Jul 2018, 17:05:02 »
Ok danke dafür hab jetzt zwei Organisationen mehr in meinem lorakis  ;D

Aber: Ich würde für den Schlüsselbund nen anderen namen nehmen, sonst denken die Spieler noch, dass die alle ne Kette mit Schlüsseln in ihrer tasche haben  ;D

Scherz beiseite: Ich würde den Hauptsitz des Schlüsselbundes in Selenia setzen, da zum Einen dort der Adel wirklich große Macht und viel Geld besitzt v.a. die Kaiserfamilie und umgeben von Drachlingsruinen insbesondere in der Südlichen Zitadelle haben die ein großes Bedürfnis nach Expeditionsteams. Auch haben wir hier Morkai als Gott des Wissens und der Geheimnisse mitsamt der Priesterschaft, die Bibiotheken und Tempel als Ressourcen bereitstellen. ich würde sogar sagen dass der Schlüsselbund zum Teil aus solchen Priestern besteht, da sie ja vor ihrem Hintergrund genug Wissen und Neugier mitbringen, um sowas zu unterstützen. Bezüglich des von dir genannten misstrauens kann ich mir dies gut in patalis und Midstad vorstellen, da sie vielleicht vermuten,dass solche Expeditionen nur Vorwand sind, damit Selenia Spione in ihre reihen etablieren kann. Die Reiche mögen sich nicht so :D.

Ich finde "Die Stimme der Alten" äußerst interessant und ein gutes Pardon zu den ganzen Expeditions-Organisationen. damit hätte man immer einen Gegenspieler, sobald die Abenteuerer alte Ruinen und Kultstätte untersuchen möchte. Ich finde da ach passend, dass es sich hier auch um Fanatiker handelt, die weder das wissenschaftlich Interesse noch die Chance auf Reichtum verstehen und mit allen Mitteln versuchen ihre Orte zu beschützen. Im Einklang mit dem Fanatismus macht eine religiös geprägte Organisation sehr viel Sinn.
Bspw. würde Ich ihr größtes Einflussgebiet in Gotor ansetzen. Arakea ist zum großen Teil von dichten Dschungeln umgeben und es gibt unzählige Gerüchte über die Azurnen Riesen sowie andere, meist verschollene, Götter, die alte Tempelanlagen und Ruinen aus vergangener Zeit hinterlassen haben die nur darauf warten entdeckt zu werden. Vor allem die Aussicht auf alte Relikte udn Artefakte, die diesem Land seine Bekanntheit geben, sorgt dafür, dass immer mehr Expeditionen ausgeschickt werden. Mit dem Tempel der Großen Schlange habe wir auch einen etablierten Kult, der zwar im einfachen Volk eine gewissen Beliebtheit hat, da er sich um Bedürftige kümmert, zumindest in Dikango, aber es gibt durchaus eher fanatischere Priester, die hier Abenteuer Gruppen davon abhalten in die tiefen des Dschungels zu gehen und auch mitunter vor rabiateren Mitteln nicht halt machen.

Mein Gott Ich schreib jetzt schon so viel. :D Ich liebe dieses Thema

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #17 am: 09 Jul 2018, 02:22:55 »
...
Ich werde zu den einzelen Punkte mal keine weitere Diskussion anfangen, da scheint es in JdG (was ich nicht kenne) ja 'ne Menge Setzungen zu geben. Und ob diese plausibel sind oder nicht, ist für diesen Thread ja eher irrelevant. (Und Lokis Äußerungen ergeben etwas mehr Sinn)

Zu zwei Punkten allerdings dann doch:
Zitat
Da könnte man doch gerne einen Spoiler setzen, das ist jetzt keine Allerweltsinformation.
Doch ist es: Z.B. im Weltband auf S.237 links oben (und in der Zeitleiste), das sind sicherlich keine Spoiler.

Und zu der Sprache: Weltband S.245 blauer Kasten. Da ist von der Portalgilde kein einziges Sterbenswörtchen. Da geht es nur um die Gnome allgemein. Und "Gnom" bedeutet ja nicht sofort gleich "Portalgilde, oder? Wenn es da also nicht auch in JdG irgendwelche Änderungen gab ...

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.792
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #18 am: 09 Jul 2018, 02:31:19 »
Was man sich bei derartigen Organisationen immer überlegen sollte: Sind sie überhaupt als einzelne Organisationen zu bezeichnen? Wenn ja, wie kommunizieren die? Die lorakischen Mittel zur Langstreckenkommunikation sind begrenzt, die zurückzulegenden Strecken dagegen enorm. Wenn eine Nachricht von einem Ende von Lorakis zum anderen etliche Monate unterwegs ist, kann man dann noch von einer Steuerung einer Organisation sprechen? Ist es an der Stelle nicht wahrscheinlicher, dass man sich von Region zu Region ziemlich weit auseinanderentwickelt, so dass die eigentlich als "Zweigstelle" gedachte Ordensniederlassung drei Länder weiter nach spätestens einer Generation eigentlich ein eigenständiger Orden wird?

ShadowAsgard

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #19 am: 09 Jul 2018, 05:42:53 »
Allein aufgrund der kulturellen Unterschiede dürfte es innerhalb einer Organisation verschiedene Strömungen geben, die je nach Land andere Ziele verfolgen, ob die allerdings dann automatisch eigenständig sind scheint dann doch von hier und dort unterschiedlich zu sein. Ich gebe dir recht, dass bisweilen die Strecken enorm groß sind, doch gerade die Benutzung von schnellen tierischen Boten ist seit dem Bestienmeister eine plausible Möglichkeit schnell Informationen zu verschicken. Auch die Erkenntnismagie liefert dazu ein paar zauber. Und man darf nicht vergessen, dass eben einige große Organisationen zentral verwaltet werden und es ein organ gibt, welches zumeist als Zusammenschluss der einflussreichen Mitglieder regelmäßig tagt, um eben alles zu organisieren.

Von daher gibt es genug Freiraum Organisationen und Kulte international herrschen/agieren zu lassen.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 782
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #20 am: 09 Jul 2018, 10:24:10 »
Zu zwei Punkten allerdings dann doch:
Zitat
Da könnte man doch gerne einen Spoiler setzen, das ist jetzt keine Allerweltsinformation.
Doch ist es: Z.B. im Weltband auf S.237 links oben (und in der Zeitleiste), das sind sicherlich keine Spoiler.

Und zu der Sprache: Weltband S.245 blauer Kasten. Da ist von der Portalgilde kein einziges Sterbenswörtchen. Da geht es nur um die Gnome allgemein. Und "Gnom" bedeutet ja nicht sofort gleich "Portalgilde, oder? Wenn es da also nicht auch in JdG irgendwelche Änderungen gab ...
Ja, auch das zu Basargnomisch steht in JdG. Zudem steht in der Welt nur, dass die Gnome die Feenwelt verlassen und nicht dazu gezwungen wurden bzw. dass es unterschiedliche Geschichten gibt. Ich dachte allerdings, dass diese Information in einem "Spielleiter"-Kasten steht, wobei das nicht so ist (Obwohl das laut Text kein einziger Gnom auf Lorakis wissen kann).

Ulex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #21 am: 09 Jul 2018, 11:33:10 »
Was man sich bei derartigen Organisationen immer überlegen sollte: Sind sie überhaupt als einzelne Organisationen zu bezeichnen? Wenn ja, wie kommunizieren die? Die lorakischen Mittel zur Langstreckenkommunikation sind begrenzt, die zurückzulegenden Strecken dagegen enorm. Wenn eine Nachricht von einem Ende von Lorakis zum anderen etliche Monate unterwegs ist, kann man dann noch von einer Steuerung einer Organisation sprechen? Ist es an der Stelle nicht wahrscheinlicher, dass man sich von Region zu Region ziemlich weit auseinanderentwickelt, so dass die eigentlich als "Zweigstelle" gedachte Ordensniederlassung drei Länder weiter nach spätestens einer Generation eigentlich ein eigenständiger Orden wird?

Das ist ein guter Einwand. Werde ich in meine Gedanken einfließen lassen. Wobei ich da ganz bei ShadowAsgard bin: ich denke die Teile des Kultes werden sich da regional schon unterscheiden. Für mich geht es eher darum, den SC wiederkehrende Widersacher/Verbündete bieten zu können, ohne in jeder Region immer etwas komplett neues einführen zu müssen, als eine 100% logische Welt zu simulieren.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 782
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #22 am: 09 Jul 2018, 11:42:52 »
Es gibt durchaus Möglichkeiten der Langstreckenkommunikation. Bestimmte magische Artefakte, Fenpakte oder göttliches Wirken kann das alles ermöglichen. Das wird nicht in jedem Kontor sein, aber könnte bei großen organisationen schon zur wichtigen Kommunikation in den größeren Niederlassungen eingesetzt werden.

ShadowAsgard

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #23 am: 09 Jul 2018, 14:29:38 »
Man müsste allerdings irgendwo als Meister sich da mal ne Übersicht verschaffen. ich persönlich blicke jetzt nicht immer ganz so gut durch wie viele Organisationen wo einfluss haben und wer mit wem Verbündet ist bzw. Krieg führt.

Kann mir gut ein Abenteuer ala Han Solo vorstellen, der irgendwo an der Grenze etwas schmuggeln möchte und just von ein paar Dutzend Organisationen gejagt wird, die sich auch noch untereinander bekriegen  ;D

Ulex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #24 am: 09 Jul 2018, 14:51:15 »
Aber: Ich würde für den Schlüsselbund nen anderen namen nehmen

Das war jetzt auch so ein spontaner, nicht ganz ernstgemeinter, "Arbeitstitel".  ;)

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.792
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #25 am: 09 Jul 2018, 15:11:46 »
Es gibt durchaus Möglichkeiten der Langstreckenkommunikation. Bestimmte magische Artefakte, Fenpakte oder göttliches Wirken kann das alles ermöglichen. Das wird nicht in jedem Kontor sein, aber könnte bei großen organisationen schon zur wichtigen Kommunikation in den größeren Niederlassungen eingesetzt werden.
Wenn ich mich recht erinnere, gab es mal die Designaussage, das genau sowas nicht gewünscht sei - kann man natürlich für die eigene Kampagne ignorieren, wenn man es anders halten will.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 782
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #26 am: 09 Jul 2018, 15:19:24 »
Es gibt durchaus Möglichkeiten der Langstreckenkommunikation. Bestimmte magische Artefakte, Fenpakte oder göttliches Wirken kann das alles ermöglichen. Das wird nicht in jedem Kontor sein, aber könnte bei großen organisationen schon zur wichtigen Kommunikation in den größeren Niederlassungen eingesetzt werden.
Wenn ich mich recht erinnere, gab es mal die Designaussage, das genau sowas nicht gewünscht sei - kann man natürlich für die eigene Kampagne ignorieren, wenn man es anders halten will.
Spoiler Fluch der Hezenkönigin
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.045
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #27 am: 09 Jul 2018, 15:56:21 »
Auf der Erde gab es auch zu einer Zeit, als das Telefon noch nicht erfunden war, bereits weltweit operierende Organisationen. Z.B. die Katholische Kirche. Prinzipiell geht das also schon, auch ohne magische Fernkommunikation.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.193
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #28 am: 09 Jul 2018, 16:14:55 »

Spoiler Fluch der Hezenkönigin
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Und es gibt...

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Eine anderer Aspekt sind Botschaften über die Feenwelt. Solange der feeische Bote einen passenden Übergang findet, sollten damit beliebig große Distanzen möglich sein. Aber diese Art von Boten mögen nicht ganz zu verlässig sein oder gewisse Teile der Nachricht verändern...
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

weltenwonne

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: Lorakische Organisationen mit weltweitem Einfluss?
« Antwort #29 am: 28 Jul 2018, 13:52:52 »
In "Ruinen und Paläste" (S. 122) gibt es das hier:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Da frage ich mich, ob wir eventuell im Magieband mehr über so etwas erfahren. In unserer Runde habe ich aus der Not heraus so etwas ähnliches schon etabliert, leider bleibt die Beschreibung in RuP ziemlich vage, worum es sich denn genau handelt.
»Kein Operationsplan reicht mit einiger Sicherheit über das erste Zusammentreffen mit der feindlichen Hauptmacht hinaus.« — Helmuth Karl Bernhard von Moltke, 1871, Über Strategie.