Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Yinan

Seiten: [1] 2 3 ... 349
1
Kampfregeln / Re: Sturmritt - Wie läuft das Manöver ab?
« am: 02 Jul 2020, 10:43:59 »
Beim Sturmritt steht " Bei Gelingen kann er sich bis zu seiner vollen GSW weiterbewegen", eine Aussage, die bei 2) und 3) keinen wirklichen Sinn machen würde weil die vorherige Bewegung ja schon vollständig abgehandelt ist. Folglich bleibt für mich nur noch Variante 1) übrig.

Man muss min. 5m vom Gegner entfernt sein und kann dann mit einer Aktion "Sturmritt" sich an den Gegner ran bewegen, seine Attacke machen und bei Gelingen des Manövers dann nochmal die restliche GSW weiterbewegen ohne dabei von diesem Gegner einen Gelegenheitsangriff zu kassieren.

So meine Sicht des Manövers wie es geschrieben steht.

2
Magieregeln / Re: Zeitmagie
« am: 26 Mai 2020, 18:12:43 »
Das vermutlich sinnvollste, wenn auch wohl langweiligste, Konzept für die Zeitmagie in Lorakis wäre wohl das der endlosen Paralleluniversen.
Zeitzauber, mit denen man in die Vergangenheit geht und die Vergangenheit manipuliert, würden sich also nicht auf die aktuelle Zeitlinie auswirken, sondern auf eine Parallele Zeitlinie.
Wenn man also mittels eines Zeitzaubers direkt in die Vergangenheit reist, dort etwas tut und dann in die Zukunft (bzw. in die eigene Gegenwart) reist, hätte man hier keinerlei Veränderungen (entsprechend würde man auch dem Großvater-Paradox und ähnlichem aus dem Weg gehen).

Damit könnten dann auch Zauber wie "Aus dem Fluss der Zeit" ohne weiteres angewandt werden ohne das es irgendwelche seltsamen Folgen hat.
Aber entsprechend ist das halt das langweiligste Konzept dafür, eben weil solche Sachen dann nicht passieren würden ^ ^
Würde sich aber von der Balance her einfacher handhaben mMn.

3
Man beachte zum einen, dass es sich damit um einen Q9 Gegenstand handeln würde.
Zum anderen, dass es durch den HG bereits eine Deckelung gibt für den maximalen Bonus aus Gegenständen. Insofern kein Grund hier eine unnötige Deckelung auf 1 Gegenstand noch einzufügen. Diese wäre einfach überflüssig, weil wir hier dann eine Dopplung hätten.

4
Allgemeine Regelfragen / Re: Hilfsmittel für Heilkunde
« am: 13 Mai 2020, 10:26:19 »
Attraktiv sind auch "Kräuterarzneien" aus dem Zhouyangband, nur was kosten die?*
Genauso viel wie ein Trank der gleichen Qualitätsstufe.
Es nennt sich halt "Arznei", ist aber genauso ein Alchemie-Erzeugnis wie jedes andere. Nur das du halt im Rahmen der Meisterschaft ein paar Sonderlocken hast, die du bei der normalen Alchemie nicht hast.

5
Kampfregeln / Feuerapfel und Schadensschwund
« am: 11 Mai 2020, 22:39:30 »
Bin mir nicht hundert prozentig sicher, ob sich die Regeln richtig verstehe hier.

Ein Feuerapfel hat Detonation 3W6 und Schadensschwund 1W6. Sehe ich das dann richtig dass ich beim Zentrum dann 3W6 auswürfel und dann für je 0,5m einen W6 würfle und das von meinem Ergebnis abziehe bis ich bei 0 oder weniger ankomme?

Was theoretisch dazu führen könnte, dass ich 18 Schaden mache und dann noch 8,5m entfernt vom Zentrum 1 Schaden bekomme, weil ich bei 3W6 eine 18 als Ergebnis hatte und bei den 1W6 Schadensschwund jeweils immer nur eine 1 gewürfelt habe? (Ist ein Extremfall der quasi nie kommen wird, aber er wäre theoretisch möglich)

6
Beim höfischen Tanz gibt es meiner Meinung nach kein Publikum.
Du meinst also, dass die anderen Adligen dich nicht beobachten werden und eine misslungene Darbietung des höfischen Tanzes nicht nutzen werden, um dich zu kritisieren?
Ich würde also alle anderen Adligen sehr wohl als "Publikum" auffassen, würde aber andererseits generell nicht den Begriff so eng sehen.

Ich sehe das aber ähnlich wie Teilchen. Solange es nur darum geht dich nicht zu blamieren, dürfte Diplomatie und/oder Länderkunde hier ausreichen. Wenn du die anderen Adligen beeindrucken bzw. in den Schatten stellen willst mit deiner Performance, dann ist es definitiv Darbietung.

7
Allgemeine Regelfragen / Re: Mondstein und Mondstahl
« am: 08 Mai 2020, 12:21:28 »
Ich würde das gar nicht erst in Last oder ähnliches umrechnen. Bei der Herstellung kommt es meist auch nur auf den Preis an.
70 L an Mondstein könnte dann ohne weiteres einen Wert von 140+ L an Mondstahl geben oder auch viel mehr, je nachdem halt wie viel die Verarbeitung mehr Wert raus holt (könnte alles zwischen +1% bis hin zu +999% oder noch mehr sein...).

Wenn man sich jetzt die Handwerksregeln ansieht, dann kostet Mondstahl einen Aufpreis von 200L pro Punkt Last des zu erstellenden Gegenstandes. Wenn du also die 70L Mondstein nicht mindestens in 200L Mondstahl veredeln kannst, dann können sie damit höchstens Last 0 Gegenstände herstellen, bei denen die Kosten 100L für Mondstahl entspricht (die halben Kosten pro Last).

Insofern ist die eigentliche Menge an Mondstahl, die du am Ende bekommst, relativ egal, es kommt einzig und alleine auf den unmodifizierten Standardpreis an.
Und da musst du dir selbst überlegen, um wie viel sich der Preis erhöht / modifiziert, wenn du Mondstein in Mondstahl umwandelst.

Auch wichtig zu beachten ist, dass ein Mondstahl-Gegensand immer mindestens eine Qualität von 6 aufweist, damit also nur von einem Meister der Schmiedekunst verarbeitet werden kann ("Meister" ist dabei eine Schwelle 3 Meisterschaft bei den jeweiligen Handwerkstalenten... in diesem Fall Handwerk (Schmiedekunst)).

8
Wie schon gesagt wurde gibt es halt Effekte die sich auf deine LP beziehen, wo du dann halt eine gesamte Gesundheitstufe verlierst. Entsprechend macht es schon Sinn das Merkmal Schwächlich zu haben um ein schwächeres Wesen darzustellen als nur über die Modifikation von LP.

Bei Sterbend 1 würde ein Wesen ohne Schwächlich 5 Tage Zeit haben, mit Schwächlich wären es nur 3 Tage, wenn Zerbrechlich sogar nur 1 Tag, selbst wenn ersterer nur 3 und letzterer 7 LP hätte.

9
Man vergleiche:
A hat LP 6 und normale fünf Gesundheitsstufen - macht 30LP
B hat LP 10 und Merkmal Schwächlich - macht 30 LP

Beide haben also gleichviele LP, aber irgendwie hat B doch den Vorteil, dass hier weniger Abzüge gelten, weil die gleiche Menge Lebenspunkte auf weniger Stufen verteilt doch letztlich besser ist?

Während A bei z.B. 8 verlorenen LP schon Abzüge hat, ist B mit demgleichen Schaden noch fit.
Und B hat beim Verlust von 20 LP erst einen Abzug von -2 während A schon mit -4 hantiert.
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
Vergleiche das mal mit A mit 10 LP und B mit 10 LP und Schwächlich. Da ist B nur noch im Nachteil in allen Vergleichen.

10
Muss ich beim Zustand Sterbend (Wunden), egal welcher Stufe, zuerst die Wunden behandeln (mit SW 20+Wundstufenmalus) oder kann ich direkt "Sterbend" (mit SW 20+Sterbendstufe) behandeln?
Zitat von: Belzedar
Wenn die Ursache Sterbend (Wunden) ist. Müssen vorher die LP wieder auf einen Wert größer "Todgeweiht" angehoben werden?

Nein. Wer auf der Stufe Todgeweiht ist, erhält den Sterbend-Zustand. Wird der Zustand geheilt, ist er immer noch auf dieser Gesundheitsstufe, aber der Zustand ist aufgehoben.
Entnommen aus dem 2. Post von dem verlinkten Thread, genau wie TrollsTime gesagt hat...

11
Theoretisch könnte man sich hier auch an dem Mechanismus "Skill challenge" bedienen, wie ich sie glaube bei D&D 4e gesehen hatte (wird wohl auch anderswo im den D&D D20 System zu finden sein), angepasst an Splittermond.

Dort hatte man dann mehrere Fertigkeiten zur Auswahl und man musste dann z.B. 5 Erfolge sammeln, bevor man 3 Misserfolge hat, damit die Skill Challenge gelingt. Oftmals war hier auch die Sache das man bestimmte Fertigkeiten nur 1-2 mal nehmen konnte bzw. das man erst X andere Fertigkeiten nehmen konnte, bevor man eine Wiederholung haben darf.

Angepasst an Splittermond wäre es, das man Fortschrittspunkte ansammeln kann und muss und man mehrere Fertigkeiten zur Auswahl hat um daran zu kommen, wobei jede Fertigkeit min. 1 mal gewürfelt werden muss.
Das könnten dann auch differenzierte Schwierigkeiten beinhalten.

Das Meucheln wäre dann z.B. eine "Skill Challenge" mit "Heimlichkeit", "Wahrnehmung" und "Waffenfertigkeit", wobei z.B. 10 Fortschrittspunkte angesammelt werden müssen. Heimlichkeit hat die Schwierigkeit A, Wahrnehmung die Schwierigkeit B und Waffenfertigkeit die Schwierigkeit C, wobei Waffenfertigkeit nur einmal verwendet werden darf und Wahrnehmung optional ist oder sowas in der Art.

Chance hierbei ist, dass man das ganze dann erzählerisch gestalten kann je nachdem welche Fertigkeit gerade verwendet werden. Nachteil ist, dass es eine Würfelorgie werden kann.
Man müsste dann auch überlegen, welche beiden Attribute man nimmt um die maximale Anzahl der Würfelversuche festzulegen... eventuell auch eine davon unabhängige Zahl (z.B. beim Meucheln einfach sagen, dass man maximal 5 Proben machen kann oder sowas). Da wäre dann halt Fingerspitzegefühl gefragt.

12
Magieregeln / Re: Zeitmagie
« am: 02 Mai 2020, 10:56:24 »
Ich denke das ist nen Bot :D
Basierend auf dem Inhalt bezweifle ich das sehr. TrollsTime scheint da eher den richtigen Riecher zu haben.

13
du kannst nur einer fertig generierten Kreatur Abrichtungen geben.
d.H. der Feinschliff und so muss auch schon abgeschlossen sein.

Also erst alles aus dem Baukasten, danach Abrichtungen.

14
Der Vollständigkeit halber, auch wenn in diesem Thema schon seit über 120n Tagen nichts mehr geschrieben wurde, hier die Verlinkung zum Redaktions-Thema, wo die Frage bzgl. "Zerstörerische Konzentration" und "Klingen aus Licht" gestellt wurde:

Zum Redaktions-Thread

15

Zerstörerische Konzentartion haben wir neu Formuliert, damit es klarer ist.

Als Klarstellung wurde folgendes geschrieben:
S.  46,  Zerstörerische  Konzentration:  Diese  Meisterschaftfunktioniert nur bei nicht-kanalisierten Zaubern des Typus Schaden.  Um  zu  bestimmen,  wie  hoch  der  Bonus  auf  den Schaden ist,   zählt,   ob   der   Zauber   potenziell   in   der   Lage  wäre,mehreren   oder   nur   einzelnen  Wesen/Objekten  Schadenzuzufügen.

https://splittermond.de/wp-content/uploads/2019/03/Splittermond-Die-Magie-Errata-2019.pdf
Danke dafür, mir war die Errata nicht bewusst. Habe gleich mal mir die aktuelle Version des Magie-Bandes besorgt (hatte das Update nicht mitbekommen) und gesehen, das die Formulierung anders ist.

Damit sollte "Zerstörerische Konzentration" für "Klingen aus Licht" gelten, weil dieser Zauber "in seiner Grundwirkung bei mehreren Wesen/Objekten Schaden verursachen (können)" (das "Ziel" wurde entfernt, damit ist es nicht mehr von Bedeutung, dass die Reichweite "Zauberer" ist, sondern es kommt nurnoch auf die Wirkung an, die bei mehreren Zielen Schaden verursachen kann mit einmalig Zaubern).
Und bei "Feuerregen" und "Blitze rufen" gilt es nicht, weil diese beiden kanalisiert sind.

Wenn ich das so richtig verstanden habe, dann wäre die Frage damit geklärt.

Seiten: [1] 2 3 ... 349