Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - TrollsTime

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 322
61
Charaktererschaffung / Re: Stierspringerin wo verorten?
« am: 12 Mai 2021, 13:42:14 »
Welche Schwächen wären da wohl passend.

Leichtgläubig ist sie schon mal nicht.

Habe kurz über "überschwänglich" nachgedacht ...

62
Allgemeine Regelfragen / Re: Fulnisches Halb-/Doppelschwert
« am: 12 Mai 2021, 13:36:53 »
Ich denke nicht, dass es problematisch ist, zu erwähnen, dass es aus der Mertalischen Metropole Fulnia stammt - das steckt ja schon im Namen.

Vielen dank für die Info ;D.
Dachte mir schon, dass der Name schon einen  Bezug zu einem Ort hat, wusste aber auch nicht welcher.

Wobei die Autoren auch regelmäßig erwähnten, dass man da ingame etwas kreative Freiheiten hat und die Waffen oft eher Beispiele sein sollen. Wer ihr diese Waffe auch in anderen Regionen für sinnvoll haltet, bitte sehr.
Des Weiteren steht selbst bei den Waffenbeschreibungen in vielen Fällen schon, dass sie sich in Nachbarregionen oder über Seefahrer oderoder wesentlich weiter als ursprünglich verbreitet haben.

Wenn dein Eiszwerg also eine "Waffe ähnlich des fulnischen Doppelschwertes" oder Zweililie "Zwieblatt (Werte wie fulnisches Doppelschwert bzw Halbschwert)" haben soll, DO IT!

63
Tisch 1 - Gero, Ilhadan und Alara

"MOMENT!" unterbrach Alara die beiden Männer ungewohnt herrisch...
... und schon hatte sie ihre Ritter mit einem "patalischen Kesselsprung" in eine bessere Position gebracht und sogar einen Punkt errungen.
"Ich habe das Spiel früher mit meiner lieben Großmama gespielt. Ich glaube dieser Punkt geht an mich!"
Tröstend, aber mit einem Augenzwinkern klopfte sie Gero auf die Schulter.

"Ich geh mich dann mal umziehen!" sprach sie, nahm ihr Bündel und ließ sich vom Wirt einen heißen Stein aus dem Ofen geben, den sie ohne zu zucken schnell in ein Tuch wickelte - Eieiei, die Dame war zäher, als es den Anschein hatte -  und ließ sich dann den Weg zu einer Kammer weisen.
Etwas länger, als ungedulgiger Personen Disziplin zuträglich ist, verblieb sie dort. Doch schließ kam sie zurück. Viele Blicke richteten sich auf die Schönheit, die eben noch eher wie eine Glücksritterin aus Rübenhausen wirkte.
Das frisch gebügelte Kleid (aus regionalem Leinen), das sie jetzt anhatte, war das einer Bürgerin: Dezent im ersten Anschein, die Vorzüge betonend auf den zweiten Blick. Ihr athletischer Körperbau war geradeso verborgen, dass ihr ganzes Äußeres Gesundheit und Selbstbewusstsein ausstrahlte, ohne allzu keck zu wirken.
Die Haare waren züchtig hochgesteckt, betonten dabei aber ihren Hals und eine keck "ganz zufällig" ins Gesicht wirkende Locke unterstrichen, dass "angepasst" mit "unterwürfig" hier keine Hochzeit einging.

Es ließen sich noch viele blumige Worte finden, kurz: Stil und Grazie waren durchaus Teil ihrer Profession.

Mit einem schlecht gespielten unschuldigen Blick, der wenig mehr als "Können wir?" sagte, begab sie sich zum Tisch der beiden hilfsbereiten Höflichmänner. Kurz kam der Wirt an den Tisch und sie gab ihm ein paar Münzen, um ihre Habseligkeiten sicher zu verwahren.

Im Lichte der Lampen erkannten aufmerksame Beobachter, dass ihre dezente Schminke ihre frischen Verletzungen kaum verbarg. Dies könnte Absicht sein.

64
Tisch 1 - Gero, Ilhadan und wahrscheinlich Alara
"Danke, Gero, Ihr seid der beste!" , fast hätte sie ihn umarmt, doch die beließ es bei einer steifen Andeutung. Ihre Überschwänglichkeit war nicht jedermanns Sache.
"Einer meine Gönner hat mich aufs Festland mitgenommen. Irgendwann schwante mir, dass ich wohl seine Schwiegertochter werden sollte... Da trennten sich unsere Wege... Vielleicht trug er mir das nach?"

65

D.h. ein Selenia passt da historisch absolut für mich rein.
Eine Steinchen das mir als drückt ist: Der geringe technologische Fortschritt. Zwingard führt Krieg gefühlt immer noch so wie vor 500 Jahren! Generell fühlt es sich für mich so an also ob wir nicht fast im Jahr 1000 nach Drachenfall sein sollten, sondern mehr so 6 bis 7 Hundert.

Aber der Fortschritt hängt doch auch von den gesellschaftlichen / politischen Gegebenheiten ab. Wenn du nur ein Feudalreich mit Rittern und ein paar schreibenden Mönchen hast, wird sich die Kriegsführung nicht gross ändern. Die Ritter kratzen dann im "V-Fall" ihre Bauern zusammen, die dann gegen einen anderen Haufen Bauern in den Kampf ziehen.
Mich wundert mehr, dass die Magie keinen größeren Einfluss hat.

Der Krieg hängt auch von Technik ab.
Steigbügel haben die Kavallerie revolutioniert. Bessere Rüstungen haben bessere Waffen nach sich gezogen & umgekehrt.
In der Nähe (Selenia) rennen die Ritter mit Plattenrüstung rum, aber die Zwingarder tragen alle noch Schuppe, warum?
Von Zwingard kommt man nach Selenia übers Meer, und da die Plattenrüstung schon deutlich besser ist sollte die sich inzwischen wenigstens anfangen zu verbreiten.
...

In den Regionalbeschreibungen zu Zwingard steht drin, dass schon Schuppe und Kette an sich eher zu heiß sind und eher aus Not und Tradition getragen werden. Gut möglich, dass sich deshalb nicht noch schwerere und "isolierendere" Rüstungen durchgesetzt haben, zumindest ist dies als Noterklärung hinreichend.
Zumal ja niemand sagt, dass es KEINERLEI Platte in Zwingard gibt, nur sind andere Rüstungsformen viel häufiger und in Selenia ist es halt umgekehrt.
Gilt eh nur für die militärische obere Mittelschicht aufwärts und Gardisten.
Alle anderen können sich sowas (ingame) eh nicht leisten.

66
Tisch 1 - Gero, Ilhadan und möglicherweise Alara
Zu Gero:
"Wenn Ihr mich nachher zur Wache begleitet, sollt Ihr mein Gast bei diesem Spiel sein, Gero, mein Guter!" Aufmunternd klopfte Sie ihm auf die Schulter.
"Ein Saimiri, sieht so aus, hat aber auch was von einem 'patalischen Necker'..." trug sie fachkundig bei.

Ebenda, möglicherweise Arusa zu Ilhadan
"Arusa kling auch ... 'griffig' . Irgendwie kommen mir beide Ausdrücke bekannt vor. ..... hm.... Ilhadan... Ich glaube, meine Großmutter war patalischen Blutes, jedenfalls sprach sie einen sehr alten Dialekt, der in Ioria nur hier und da bekannt war.... den brachte sie mir auch bei.... UND SIE NANNTE MICH "ALARA"!!! ... Oh, verzeiht... Das ist die Koseform von Arusa, was wiederum dann mein Name sein muss. Das hängt mit der zweiten 'patalischen Lautverschiebung' zusammen oder so. Hab das Zeug nie verstanden, geschweige denn 'Feder und Brief'.
Dann also 'Arusa'... für Euch natürlich 'Alara' oder 'Medeia' oder haha ihr dürft mich auch bei meinem Schimpfnamen 'Tauriel' nennen. Klingt etwas besser als das abfällige 'Stiermädchen'.
Ich glaube, so langsam werde ich wieder klar. Den Arzt kann ich mir wohl sparen..."

67
...
Mich wundert mehr, dass die Magie keinen größeren Einfluss hat.

Hat sie ja, deshalb sind manche Entwicklungen viel langsamer - Weil Magie die Not hinreichend abfedert

Und andere Entwicklungen viel schneller - Weil Erkenntnismagie Genialität beschleunigt und Geniale Ideen nicht so sehr durch physikalische oder präindustrielle Zwänge ausgebremst werden, bzw diese Zwänge durch Magie überbrückt werden.

68
Tisch 1 - Gero, Ilhadan und die Unbekannte

Sie klopfte Gero aufmunternd auf die Schulter - als müsste sie sich um ihn sorgen und nicht er sich um sie  - und gab dem fröhlichen Neuankömmling ihr strahlendstes Lächeln.
"Na, das Blut trocknet schnel, die Nase ist eh schon mehrmals gebrochen und ich bin schlimmeres gewohnt!"[color] Sie wies stolz auf eine lange Narbe an ihrem linken Arm hin... "... Ihr kommt mir bekannt vor ihr wisst nicht zufällig meinen Namen? Ich habe Gedächtnisverlust..." Angestrengt schaute sie auf das kleine Plakat, das Gero in den Händen hielt, aber Buchstaben sagten ihr nichts.... war das schon immer so...
"Ein Spiel wird meinen Schädel vielleicht wieder in Gang bringen? Auf welche Art spielt man es? Hoffentlich nichts kompliziertes wie das Pandaformat aus Saturi..."

"Bis dahin könnt ihr mich 'Medeia' das bedeutet 'Die Nachdenkliche' oder hihi 'Tauriel'.... das 'Stiermädchen', HAHA!!!"
Anschreinend sprach die junge Frau einzwei Brocken Patalisch oder eine andere ähnliche gar ältere Sprache...

69
1.000 Jahre sind schon ne ganze Menge. In der Zeit hatte sich die arabische Welt fast vom Mittelalter in Renaissance ähnliche Fortschritte entwickelt.

 Europa hingegen hatte nach dem Fall Rom erstmal abgebaut. Dafür hatte es später ne andere Beschleunigung.... Und wir waren benachbart!

Das chinesische Großreich hatte wiederum ganz andere Beschleunigungs- und Bremsverhalten.
Man kann 1.000 Jahre Entwicklung also nicht über einen Kamm scheren.

Mithin halte ich eine Entwicklung wie beispielsweise die Entstehung eines klischeemittelalterlichen* Selenias keinesfalls für unrealistisch.

* und es gibt hier und da durchaus Aspekte die es davon oder auch vom Dsa-Mittelreich abheben.

70
Produkte / Re: Produktwünsche
« am: 09 Mai 2021, 08:45:45 »
In den Alchemieband könnte man auch ziviles Feuerwerk aufnehmen
Dann bitte mit einem spieltechnischen Effekt wie
A) "hebt die Stimmung /Einstellung der Zuschauer um 1 je nach Qualität"
Oder

B) "Geisterwesen erhalten für 1 Tag leicht negative Umstände auf alle Proben"

Zu letzterem Effekt wurde Feuerwerk doch historisch oft verwendet, oder?

71
Produkte / Re: Preise für Feuerwerk
« am: 09 Mai 2021, 08:29:49 »
... auch wenn er nicht so bald kommen wird - das wäre auch etwas für den Alchemieband!
Dann bitte mit einem spieltechnischen Effekt wie
A) "hebt die Stimmung /Einstellung der Zuschauer um 1 He nach Qualität
Oder

B) Geisterwesen erhalten für 1 Tag leicht negative Umstände auf alle Proben

Zu letzterem Effekt wurde Feuerwerk doch historisch oft verwendet, oder?

72
Tisch 1 - Gero und die langsam genesende Unbekannte

"Hm, danke, verzeiht Gero. Der Schlag hat mir und meiner Etikette nicht gut getan... Vielleicht suche ich die Wache auf, sobald ich wenigstens meinen Namen weiß.
Hm, nein, ich bin Stierspringerin wie damals in den Tempeln... habe ich gelernt... Aber die Grenze zum Stierkämpfer sind fließend...
Ja das hier bin ich!
Ist das ein Name da unten? Mein Name?"

73
Tisch 1 - Gero und die Unbekannte - Langsame Erinnerungen

"Wache? Oh die sind immer sehr nett, aber inkompetent: Die Herren wollen einen ins Bett kriegen und die Damen mein Zeichen auf einem Plakat oder Trainingseinheiten...
... also bin ich schon mal keine Verbrecherin und dieses Ding hier..."

Sie friemelte umständlich ein krummes fast nadelartiges Schwert, das man eher von Seealben gewohnt war, unter ihrem Umhang hervor. Kurz hielt sie inne, und fuhr dann fort mit wesentlich mehr Vorsicht und viel Respekt vor diesem Instrument der Tötung, um keine anderen Gäste zu ängstigen.

Dem kritischen Blick des Wirtes, der sie schon seit einiger Zeit beobachtete und bisher noch (!) keine Anstalten machte, sich einzuschalten (Abenteurer sollte man meist machen lassen. Nach kurzer Zeit wissen diese Hallodris sich oft gut zu benehmen),
begegnete sie mit erhobener Hand und einem entschuldigenden Lächeln und so wurde aus zwei hochgezogenen Augenbrauen eine.
Doch ihre Zeit war begrenzt: Waffen waren an diesem Ort üblich, aber die Regularien waren klar: Üblicherweise wurden sie beim Wirt abgegeben oder in der Kammer eingeschlossen. Zwar gewährte der Wirt bei vielen Glücksrittern mit fremdländischen Sitten Kulanz und man durfte sie am Mann oder an der Frau lassen, aber doch bitte nicht auf dem Tisch, tsts...

Aber sie war äußerst vorsichtig, fast als wäre ihr der Gegenstand fremd

"... und dieses Ding hier ist kein Mordinstrument. Sonst hätte ich es wohl gegen die Straßenschläger eingesetzt... Ich glaube, damit gibt man den Stieren der Arena den Todesstoß. Eine springende Stierkämpferin, wie amüsant."

Und dann stand sie langsam auf und gab das Schwert samt Scheide beim Wirt ab. Sie ließ sich eine Schale mit Wasser geben und wusch sich nahe der Theke das Gesicht. Sodann prüfte sie mit einem geübten Griff ihre Nase. Jene erfüllte wohl weiterhin ihren Zweck und so begab sie sich wieder zu Gero.

Als sie sich saß knisterte etwas unter ihrem Wams. Ohne Federlesens öffnete sie ihre Bluse, doch die Schicklichkeit wurde gewahrt durch eine enge Lederrüstung, die sich darunter verbarg. Sie ergriff eine Schriftrolle, die schon bessere Tage gesehen hatte und entrollte ein Plakat. Auf diesem war ein wütender Stier dargestellt und eine Kämpferin oder Akrobatin, die ihn neckte.
Kaum noch lesbare Lettern (Basargnomisch) kündigten ein in der Vergangenheit befindliches Ereignis auf Ioria an und wiesen wohl auch auf den Star des Abends hin. Nicht, dass ihr das weiterhalf...

"Wie war euer Name doch gleich? Meiner jedenfalls wird wohl auf diesem Plakat stehen.... Könnt ihr lesen?"

74
"Gemeinhin steh ich dem großen Stier, naja viele sind fast noch Kälber, aber die Zuschauer merken das nicht... Äh... gegenüber und lasse mich von der Menge bejohlen. Diesmal waren es drei 'Schweine' und der Applaus war verhalten.
Puh, der eine Schlag hat gesessen...
Danke, kennen wir uns?"
antwortete die junge Frau, die offenbar schon bessere Tage gesehen hatte... aber auch schlechtere, wie die lange Narbe am rechten Arm oder die leicht schiefe Nase andeutete.
"... ich glaube, ich springe oft über Stiere... Ergibt das irgendwie Sinn für Euch?"

75
Tisch 1 eine unbekannte Dame

Die Tür öffnete sich und ein junge sportliche Dame betrat den Raum. Ihre Tracht ähnelte der iorischer Athleten, wie man sie aus Anschlägen und den blumigen Beschreibungen der Barden, die über die dortigen sportlichen Ereignisse referierten, kannte.
Jedoch war sie etwas farbenfroher und das rote Tuch, dass sie sich um die Hüften geschlungen hatte, gab ihr etwas keckes.
Auffällig war die Stierkappe aus Stoff und Leder. Jene schützte wohl ihren Schädel, jedoch weniger ihr Gesicht, denn selbiges hielt sie sich mit ihrer blutenden Hand.
Anscheinend war sie ein paar Raufbolden in die Finger geraten und hatte sich wacker geschlagen. Ihr zartes Krummschwert, das nur ungenügend unter ihrem Umhang verborgen war, war jedenfalls unberührt.

Aber auch sie hatte gelitten und torkelte benommen an den Tisch des Zirkelmagiers.
"Wo bin ich, Magier?" fragte sie etwas verwirrt und schaute noch etwas verwirrter auf ihre Hand mit dem getrockneten Blut.

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 322