Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - TrollsTime

Seiten: 1 ... 320 321 [322] 323
4816
Kommt nur dann vor, wenn sich der Spieler anders verhält als der Charakter  sich bei dem Probenausgang verhalten sollte.

Beispiel:
Charakter geht zum Händler und will ein Schwert kaufen.
Möchte gerne feilschen, um es ein paar Prozente unter dem Listenpreis zu erhalten.

Die Probe scheitert grandios und SL sagt:
"Du kaufst das/ein Schwert 15% über dem Listenpreis!"

Spieler daraufhin:
"ne, dann kaufe ich nicht..."
Noch Fragen?

Ich krieg immer dann den Hut auf, wenn Spieler irrationales Handeln bzw ein irrationales Ergebnis bei NSC ohne weiteres schlucken,
bei sich selbst aber von strikt rationalem Handeln und einer Reißleine ("dann kauf ich halt nicht") ausgehen.

Kommt selten vor, aber es kommt vor.

Hat was mit Angst vor Krontrollverlust zu tun...

4817
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 18 Jun 2015, 08:08:25 »
@ Lucean
Mir ging es um "gleiche" Bewaffnung, nicht zwingend Dolche.
Beim Einschüchtern sind die Waffen-Regeln zweitrangig, bzw die Spielerwarhnehmung,
da es nur auf die Wahrnehmung der Charaktere ankommt, die noch dazu nicht zwingend rational ist.

Dein Beispiel ist ebenfalls nicht ceteris paribus (alles übliche gleich).
Vergleicht doch bitte mal einen Varg bei gleicher Bewaffnung mit einem Gnom, wenn sie sich beide gleich verhalten und nicht ständig Äpfel mit Birnen.

(Zu den verschiedenen Einschüchtern-Varianten siehe jedoch meinen letzten Post. Wir diskutieren mittlerweile um des Kaisers Bart)

4818
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 18 Jun 2015, 07:57:31 »
@ deadplan
(Nicht wenn der Varg ebenfalls "böse Augen" hat und eine Kette aus Gnomenohren trägt!)
Warum sollte das "RAW" sein? Der Varg IST so groß. Was ist daran ein Ausrüstungsvorteil?
Jetzt mal RAW gesprochen


@all

Allgemein wird zuwenig "Ceteris Paribus" diskutiert
und
Authenzität mit RAW verschwurbelt

Wohlgemerkt "Lorakis-Authenzität", bevor das Argument "ist halt Fantasy" kommt.

Ich für mich habe das (s.o.) jetzt gedanklich eh so gelöst, dass Einschüchtern sich ja nicht zwangsläufig auf vermeintliche körperliche Vorteile beschränken muss/soll.
Der Varg wird sicher seine körperliche Überlegenheit zur Schau stellen
während der Gnom aus dem Vorurteil, sie seien mystisch achso bewandert, Kapital zieht.
Beide wiederum können sozial Argumentieren (klassisches Erpressen) oder taktisch mit ggfs Mannstärke

Damit hat man bei Einschüchtern eine Vielzahl von Ansätzen (die aber alle zum gleichen Ergebnis führen), die sich nicht auf "Körpergröße" reduzieren ließen

4819
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 17 Jun 2015, 16:13:31 »
BTW:
Ich werde als nächstes/erstes einen Gnomenberserker spielen....
Diese Diskussion führte ich also nicht um mir einen Vorteil zu verschaffen, im Gegenteil...

4820
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 17 Jun 2015, 15:49:05 »
@ John
Ist ja auch alles gut und schön.
Nur weder der TE, noch seine Gegenredner haben sich alle wirklich auf RAW beschränkt.
Und vielleicht habe ich als Neuling dann auch etwas Unruhe hier reingebracht.
Ich denke die unterschiedlichen Blickwinkel "Yinan vs TT" sind hier zu Genüge ausgetauscht
und sogar ich habe ja eine Lösung gefunden, die ohne den Größenbonus funktioniert.

@ Yinan
Sorry für meine harte Wortwahl. Ich lasse mich leicht provozieren, wenn ich das Gefühl habe, dass ich gegen eine Wand rede. Muss aber nicht dein Fehler sein, vielleicht war es meiner.
Entschuldigung.

@Quendan
Danke für die Klarstellung. Drops geschluckt.
Sorry, ich bin hier noch etwas orientierungslos im Forum


4821
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 17 Jun 2015, 15:39:14 »
Hört mit den Waffenvergleichen auf, sonst stellt noch jemand die Frage: „Wer schüchtert mehr ein: eine Frau mit einem Messer oder ein Mann mit einem Messer?“ :P

Bei annähernd gleicher Statur?
= Egal, bzw nur geringfügig

Hier ging es aber um 1m Unterschied in Körpergröße....

4822
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 17 Jun 2015, 15:36:57 »
@ Yinan
1.) Glaube ich dir nicht (anders kann ich das nicht formulieren. Höflichere Version: "Verstehe ich nicht!")
2.) siehe meinen obigen Edit, das Problem könnte obsolet geworden sein.

@John
Nochmals: Ich bezweifel nicht, dass die Regeln so sind.
Aber man kann doch wohl darüber diskutieren, ob sie Sinn machen.

4823
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 17 Jun 2015, 15:25:40 »
@ Yinan
Schon wieder so eine kurze Antwort mit der man nichts anfangen kann....

Analyse

1) Gnome und Warge sind annähernd gleich verbreitet in Lorakis, zumindest kein Stigma "oh, ein kleines Kind" oder "ahh, ein Werwolf!", korrekt!
2) Im Grunde sind wäre ein besonders hoch gewachsener oder ein besonders kleinwüchsiger Mensch auch nichts anderes. Mit der Einschränkung (da nur St-1 bei 1,20m Höhe) ein Gnom etwas stärker ist als ein kleinwüchsiger Mensch.
3) Annahme du seist 1,80m.
Vor wem hast du dann wohl bei leichter Bedrohung mehr Angst? Vor dem 2,20m Hünen (mit Messer) oder dem 1,20m Winzling (ebenfalls mit Messer)?
Auch wenn beide gleich lang "Einschüchtern" trainiert hätten.

Oder andersrum gefragt:
Größe gibt einen Malus auf Heimlichkeit, warum nicht auch einen Bonus auf Einschüchtern?
Nur weil es eine soziale Fähigkeit ist? Das ist kein Grund...

Edit:
@ John
Ich bezweifel nicht, dass die Rulesaswritten so sind. Check.
Das heißt nicht, dass sie stimmig sind.
Sind sie nicht stimmig, aber balanced, haben wir ein Problem, dann müsste für den Einschüchternbonus (aufgrund Größe, um Varge geht es mir hier nicht*) auch ein anderer Malus her oder ein weiterer Bonus für die Kleinen. Check.

Ich kann eure Ingame-Argumentation nur in keinster Weise nachvollziehen.
Denn es geht hier nicht so sehr um Gnome vs Varge (deshalb habe ich "Zähne und Klauen" auch nicht ins Feld geführt), sondern eher um Körpergröße.
Denn auch für einen durchschnittlichen Menschen ist ein sehr großer Mensch einschüchternder als ein sehr kleiner Mensch
oder genauer:
"Ein sehr großer Mensch kann leichter einschüchtern als ein sehr kleiner"
Zumindest so lange, wie Einschüchtern irgendeinen körperlichen Akt androht**
----------------------------------------------------------------------------------------------

**
Vielleicht kommen wir ja so ins Boot.
Es muss ja nicht zwingend ein "körperlicher Akt" sein, den man androht.
"Mächtige Zauberei" wäre ja auch möglich.
Das beides könnte sich in der Tat eher ausgleichen...

4824
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 17 Jun 2015, 15:08:57 »
Dann sei doch so freundlich und erkläre es mir.

Einschüchtern ist eine Fähigkeit die stark von Äußerlichkeiten abhängt UND von der geschickten Wortwahl/Stimmodulation/Hochstapelei des Einschüchternden.

Letzteres wird logischerweise durch Fertigkeiten abgebildet.
Ersteres eben durch "Äußerlichkeiten" wie zB die Körpergröße

EDIT:
Ich bin ein starker Fan von Balancing. Aber das heißt ja nicht, dass man eine Offensichtlichkeit ignorieren müsste. Ggfs könnte man den Einschüchternbonus ja auch durch was anderes ausgleichen...

4825
Charaktererschaffung / Re: unwichtige Auswahl
« am: 17 Jun 2015, 13:08:11 »
Beim Warg gehst du im Zweifel davon aus, dass er mit jenem Kriegshammer umgehen kann,
beim Gnom hält man das erst mal für einen schlechten Witz (bis er anderes bewiesen hat).
Was eine Verallgemeinerung ist, der ich schlichtweg nicht zustimmen kann.

Mag zwar sein das der Varg etwas imposanter wirkt, aber solange beide nichts tun sind beide nicht einschüchtern. Und wenn sie dann aktiv jemanden einschüchtern wollen dann ist derjenige einschüchternder, der es besser kann, also Anführen höher hat.

Ein Varg ist per se nicht zwingend einschüchterner, nur weil er größer ist.

Bei GLEICHEN Voraussetzungen ist der Varg einschüchternder.
Was gibt es denn daran falsch zu verstehen?
Natürlich ist "groß und stark" ein Bonus. Ob man den jetzt verregelt, steht auf einem anderen Blatt.
Ich bezweifel ja nicht, dass "professionelles Unterstreichen/Übertreiben der eigenen Fähigkeit" wichtiger ist.
Aber zu behaupten der Größenunterscheid/Aussehen sei vollkommen unbedeutend, ist - tut mir leid- lächerlich

4826
Wofür steht GW doch gleich?

(Ich bin noch neu)

4827
Charaktererschaffung / Re: Gnom bei Generierung mit Stärke 4
« am: 17 Jun 2015, 11:38:45 »
@ Welf, danke, dann geht mein Konzept ja auf.
Mit bis zu 2xAbzug hätte ich leben können, 1x ist da gar nicht so schlimm.

Bei Stärke 4 (und KON 3) hätte er 1x Abzug, käme also auf stolze 12. Das reicht mir bei weitem.

Und ne Zweit- oder Seitenwaffe bekommt er ja auch noch.

Spezialisierung benötige ich nicht.

Die Meisterschaften werde ich komplett in Bereiche wie Schnelligkeit oder Springen investieren.

@ Loki
Ich war mir nicht sicher

----
Edit: Relikt benötige ich auch nicht zwingend.
Wichtig ist, dass das Grundkonzept "Gnom mit unsinnig schwerer Waffe" funktioniert.
Er muss in dem Bereich nur gut, nicht optimiert sein.

Und man brauch ja auch noch andere Dinge.

Würde ich ihn etwas "zivilisierter" erstellen, hätte ich vielleicht tatsächlich "Pfauenfeder" + Relikt genommen.

4828
Charaktererschaffung / Re: Zeigt her eure Charaktere!
« am: 17 Jun 2015, 11:34:21 »
Mein Charakter (noch im Bau)

Pippin Knochenbrecher
Kultur: noch unentschieden
Abstammung: Krieger o.ä.
Ausbildung: Berserker (eigene Ausbildung)
Mondzeichen: Trabant

Aus:2
Bew:3
Int:3
Kon:3
Mys:2
Stä:4 (der 4. über Anfangserfahrungspunkte)
Ver:2
Wil:2

Kampffertigkeiten:

Hiebwaffen 6 - Vorstürmen (6)
Wurfwaffen 3
Klingenwaffen oder Handgemenge 3

Fertigkeiten:
Akrobatik 6 - Balancieren (frei), Blitzreflexe 2x (frei), Ausweichen I (6)
Athletik 6 - Sprinter (5EP), Weitspringer (6)
Anführen 3
Redegewandtheit 3
Entschlossenheit 3
Überleben 3
Jagdkunst 3
Noch 10 (Vielleicht "Wind" noch dazu nehmen, ergänzt "Bewegung" ganz gut!)

Varg als Fremdsprache

Magieschulen:

Bewegung 6 - Arkane Geschwindigkeit (6)
Stoß, Sprung, Katzenreflexe

Freie Stärken:
Zäh, Verbesserte Initiative, Gleichgewichtssinn, Ausdauernd, XY
Alternativ denke ich drüber nach, den Pulp des Charakters noch zu erhöhen und Lasttier zu nehmen...

Waffe: Kriegshammer (mit Abzug, das ist gewollt), Zweitwaffe unentschieden

Undja: Ich habe fast keine Ahnung
Bin für Kritik und Anregung offen, aber ein "Gnom mit Riesenhammer" wird es bleiben.

4829
Charaktererschaffung / Re: Gnome vs Varge
« am: 17 Jun 2015, 11:27:37 »
Ich finde Warge cooler,
habe mich aber dennoch für meinen ersten Char für einen Gnom-Berserker entschieden.

4830
Charaktererschaffung / Re: Gnom bei Generierung mit Stärke 4
« am: 17 Jun 2015, 11:25:02 »
Ich bin ne perverse Mischung aus PG und Fluff-Spieler.
Ich hatte von Anfang an vor einen Gnomen-Berserker o.ä. zu spielen.

Der MUSS nicht so gut sein wie der Warg-Killer rechts neben ihm.
Er soll nur besser sein als erwartet.

Welche Voraussetzungen hat noch gleich der Kriegshammer?

Kann ich eigentlich zu Beginn 2x die Initiative-Senkung aus Akrobatik-Meisterschaften wählen und 1x aus Stärken?

Seiten: 1 ... 320 321 [322] 323