Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - SeldomFound

Seiten: [1] 2 3 ... 575
1
Spielt ihr nur mit einer LP-Stufe?




Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

2
Kampfregeln / Re: Dauer der Kämpfe
« am: 23 Mai 2018, 14:09:13 »
Ich brauchte zuletzt bei ungefähr 12 Kampfteilnehmer (4 SCs, 8 Gegner) auf HG 3 circa 1 Stunde.

Die Spieler kennen ihre Meisterschaften und wir benutzen das Splittermond-Würfeltool für Maptool, dass EG ausrechnet. Aber auch ohne das Tool kann ich relativ schnell die EG errechnen.

Ich vermeide aber unnötig detaillierte Kämpfe und achte darauf, dass die Gegner nicht allzu zäh sind. Mehr als zwei - drei Schläge für einen namenlosen Handlanger soll es nicht sein, die schadenssteigende Meisterschaften helfen dabei. Außerdem benutze ich einen pauschalen Wert für die Aktive Abwehr statt eine Probe.


@ Tobrise

8 Spieler sind sehr viel, besonders weil in der Regel man meist die gleiche oder doppelte Anzahl an Gegner (Marker) benötigt, wenn es die Gruppe fordern soll.

Auf der anderen Seite kann eine solche Übermacht auch viele Kämpfe in Voraus verhindert. Hungrige Wölfe werden so eine Masse meiden, etc.

Alternativ könnte man die Gruppe aufteilen, so dass man Vierer-Teams hat, die unterschiedliche Aufgaben gleichzeitig erfüllen müssen.


In Falle einer großen Schlacht aber bietet es sich für die "langsamen" Spieler an, dass sie einige der Gegner übernehmen und deren Aktionen bestimmen können.



EDIT: Allgemein empfehle ich die Einsteigerregel als Inspiration für ein schnelleres Kampfsystem, wo zum Beispiel die aktive Abwehr nicht jedes Mal neu ausgewürfelt wird.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

3
Allgemeine Regelfragen / Re: Klingenwirbel
« am: 23 Mai 2018, 12:53:52 »
Auf der sichersten Seite bist du, wenn du davon ausgehst, dass die halbierte WGS von beidhändiger Angriff als Bezugsgröße nicht benutzt wird.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

4
Charaktererschaffung / Re: Balancing bei der Recource Kreatur
« am: 22 Mai 2018, 13:17:14 »
Es denke, es wäre schön, wenn man diese "Hausregel" offiziell als Empfehlung im Bestienmeister eingefügt hätte:


Wir handhaben es in unserer Gruppe so, dass wir beim aufwerten, die Kampfkreaturen nicht die Kampfwerte der dezidierten Kämpfer überschreiten lassen.






Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


5
Charaktererschaffung / Re: Balancing bei der Recource Kreatur
« am: 22 Mai 2018, 07:04:42 »
@  heinzi

Und dabei wirst du auch von dem Bestienmeisterband unterstützt, da eben explizit darin steht, das der SL die Kreatur absegnen muss.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


6
Kampfregeln / Re: Zhoujiang: Feuerwaffen und ihr Balancing
« am: 21 Mai 2018, 20:20:02 »
Kurze Anmerkung zum Schaden von Feuerwaffen, mehr als Spielerei gedacht, weniger als Argument:

Als Schusswaffen können sie von Zielschuss (+ 1W6 Schaden) und Meisterschuss (+ Intuition Schaden) profitieren. Dazu kommen unter Umständen noch "Durchdringendes Geschoss" (+4 Schaden), "Geschosse verstärken" (+3 Schaden) und Überaschungsangriff I-II (6-10 Schaden) kommen. Die Waffen selbst können noch mit "Schaden +2" und "Kritisch 2" verbessert werden.

Auf HG 1 könnte ein spezialisierter Schütze  durchaus den notwendigen Schaden erzeugen... Aber ob das auch mit dem Fluff zusammenhängt...

PS: Geschossmagie sei hier nicht erwähnt, der der Schaden der Zauber seperat betrachtet wird.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


7
Kampfregeln / Re: Zhoujiang: Feuerwaffen und ihr Balancing
« am: 21 Mai 2018, 17:12:46 »
Wobei man natürlich sagen muss, dass Aktive Abwehr für 3 Ticks plus die Tickstrafe von 2 schon fast an den 6 fürs Aufstehen dran sind (mal abgesehen davon, dass Aufstehen unterbrochen werden kann). Für Stehaufmännchen dürfte es auf jeden Fall praktischer sein, sich einfach fallen zu lassen.

Sofern man keinen Tick-Zuschlag hat, denn dieser wird bei Stehaufmännchen draufgerechnet, da es sich dann um eine sofortige Aktion handelt und nicht mehr um eine kontinuierliche Aktion, bei der der Tick-Zuschlag nicht zugerechnet wird.

Das wird meist kaum relevant sein, aber ich finde dieses Zusammenspiel sehr interessant.

8
Kampfregeln / Re: Zhoujiang: Feuerwaffen und ihr Balancing
« am: 21 Mai 2018, 16:09:22 »
Umwerfend ist wirklich sehr mächtig. Man forciert eine Probe, die bei nicht gelingen einen erheblichen Nachteil auswirkt, soweit der Gegner nicht Stehaufmännchen hat. Und dazu gibt es auch immer noch die Patzermöglichkeit.

Bei "Umwerfend" gibt es keine Probe (außer Aktive Abwehr). Sobald der Schadenswert+FP die KW der Kreatur überschreit (und die Aktive Abwehr mit Zähigkeit nicht aushilft), wird das Wesen umgeworfen.

9
Charaktererschaffung / Re: Balancing bei der Recource Kreatur
« am: 20 Mai 2018, 21:37:57 »
Dazu muss man sagen, dass die Kreatur eigentlich nur ihre Abrichtungen benutzen kann, wenn auch ein entsprechender Trainer anwesend ist. Wird dieser zuerst ausgeschaltet, kann die Kreatur entweder nicht eingesetzt werden oder kämpft nur mit ihren normalen Werten.

Das war zumindest die Intention der Autoren. RAW ist es nicht so eindeutig, das ist mir bewusst.



Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


10
Kampfregeln / Re: Zhoujiang: Feuerwaffen und ihr Balancing
« am: 20 Mai 2018, 20:32:25 »
Ich habe einen zwergischen Büchsenschützen: https://forum.splittermond.de/index.php?topic=1685.msg113364#msg113364
Wegen der KON+WIL-Kombination ist das einfach DIE Zwergenwaffe schlechthin!


In dem einen Abenteuer, wo ich ihn gespielt habe, konnte ich die Waffe noch nicht im Fernkampf ausprobieren, daher habe ich noch keine praktische Erfahrungen.

Von einem der Regelredakteuren weiß ich, dass die Waffe als Anti-Kavallerie-Waffe gedacht ist.


Und ja, für Umwerfend wird nur der effektive Schaden nach Abzug durch SR und anderen Regelmechanismen berechnet, aber dafür kommen ja die FP oben drauf. Gegen ein Pferd oder Zhu-Schreiter mag das locker ausreichen, um ihn (und damit auch den Reiter) von den Füßen zu holen. Interessant an "Umwerfend" ist auch, dass die GK-Beschränkung von Umreißen nicht gilt. Und zwei Tick-Zeitverlust, sind zwei Tick-Zeitverlust.

Doch ich finde, dass man sich am Anfang darauf einstellen sollte, gegenüber den Armbrust- und Bogenschützen im Nachteil zu sein. Die geringe Reichweite in Verbindung mit Schadensschwund sind schon sehr einschränkend, dazu kommt noch die relativ hohe WGS am Anfang. Man muss schon etwas eigen sein, um damit kämpfen zu wollen und das finde ich passend. Sollen die normalen Schützen nur lachen, wir Büchsenschützen werden es ihnen schon irgendwann zeigen, muahahahaha!!!*


Kurz: Auf HG1 werden sich die gewöhnlichen Fernkampfwaffen besser anfühlen, dafür sieht es auf den höheren HG schon viel besser aus!

11
Ich denke, dass man das nicht verallgemeinern kann. Du siehst das als respektlos Seldom, ich persönlich hätte aber z. B. kein Problem damit, wenn jemand das in so einer Situation macht. Wobei ich persönlich eher kurz spazieren gehen würde; das ist dann auch gesundheitlich gut nach x Stunden sitzen. :)

Gut, eine Ausnahme wäre, wenn man mit richtig guten Freunden an einem Tisch sitzt, die sich schon jahrelang kennen, einiges auch außerhalb des Spiels gemeinsam unternommen haben und wissen, dass man grundsätzlich Interesse für den Gegenüber hat.

Aber wenn der Krieger rocken will, dann will er das meist auch vor seinen Freunden tun. Und wenn dieses Interesse nicht aufrechtgehalten werden kann, weil das System zu langwierig ist, dann ist das nicht gut.

Ich bin jetzt so ein Spezialfall, wo die ganze Rechnerei für mich durchaus interessant ist und auch schnell von der Hand geht. Häufig agiere ich sogar als der Taschenrechner der Gruppe. Daher funktioniert Splittermond auch für mich, selbst wenn ich nur Zuschauer bin.

12

Die Nichtkämpfervariante ähnelt aus meiner Sicht eher anderen Situationen im Spiel, wo SCs faktisch abwesend sind, weil zum Beispiel gerade der Chefdiplomat in Einzelaudienz mit dem Adligen verhandelt oder der Dieb die Dokumente aus der Villa klaut - wenn das absehbar länger dauert, hätte ich auch wenig Skrupel, mich als Nichtbeteiligter anderweitig zu beschäftigen.

Wie gesagt: Das hat nichts damit zu tun, dass man gerade nichts machen kann. Das hat etwas mit Interesse an und Respekt vor dem Mitspieler zu tun. Unser Hobby basiert darauf, dass wir uns an einem Tisch mit Leuten setzen und grundsätzlich auch Interesse an ihren Charakteren und Entscheidungen haben. Wenn man da lieber aussetzt, kommt das unbewusst herüber als: "Mich interessieren die ganzen anderen Leute und ihre Charakter eigentlich gar nicht, ich brauche sie nur, um MEINE Geschichte zu erzählen!"

Sei ein Fan deiner Mitspieler! Fiebere mit, wenn der Chefdiplomat Flüsse schwitzt, als er beim Gespräch mit dem Adligen in die Bredouille kommt. Nage an den Zähnen, wenn der Dieb droht beinahe erwischt zu werden. Selbst wenn deine Spielfigur nicht dabei ist, DU, der Mitspieler, sitzt immer noch am Tisch mit den anderen! Und sie sehen, wie du ein Buch nimmst und dich überhaupt nicht für sie, ihre Charakter oder ihre Geschichte interessierst.

13
Charaktererschaffung / Re: Balancing bei der Recource Kreatur
« am: 20 Mai 2018, 18:22:56 »
Es geht. Ein Krieger kann auf HG2 ähnliche Werte erreichen und hat wahrscheinlich mehr LP, SR oder andere Vorteile.

Beachte, dass du eine spezialisierte Kreatur 5 hast. Da ist es absehbar, dass sie in Kombination mit den Abrichten außergewöhnliche Werte erreichen kann.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


14
Kampfregeln / Re: Levitieren im Kampf
« am: 20 Mai 2018, 13:44:18 »
Ja, es um dich zu bewegen mit Laufen bräuchtest du 5 Ticks für 1 Meter.

Ein freundlicher GM würde dir vielleicht erlauben, dass dies nicht für Bewegung auf dem Boden gilt und du in die Luft springen und dort stehen bleiben kannst.

Der Zauber ist halt nicht für den Kampf gedacht, sondern eher um Hindernisse zu überwinden.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

15



Möglichkeit 1: Sich ein Buch mitnehmen und ein bisschen abschalten. Nicht unbedingt doll, aber gerade bei eher alltäglichen Kämpfen ohne viel Storybezug IMO völlig akzeptabel.


Das sollte man auf keinen Fall machen!

Ich habe erst vor kurzem gelernt, dass so ein Verhalten absolutes Gift für eine Gruppe ist. Selbst wenn alle bewusst "Okay!" sagen, unterbewusst bleibt den Mitspielern das Signal "Ihr seid mir egal, ich bin nicht hier, um mit euch zu spielen, ihr seid nur Mittel zum Zweck, um mich zu unterhalten."

Methode 2 und 3 sind da wirklich sehr zu empfehlen...





Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


Seiten: [1] 2 3 ... 575