Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Troublemaker343

Seiten: [1] 2
1
...auch ;)

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


2
Ihr glaubt ja gar nicht, was ich gerade in den Händen halte... <3

#hypehypehype

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


3
Bei Konsolenspielen ist es ja manchmal möglich, schon 1-2 Tage vor Release an Exemplare zu kommen, da die Händler häufig schon früher beliefert werden. Ist das bei Splittermond-Publikationen auch möglich, oder bräuchte man es da gar nicht im Rollenspielladen um die Ecke zu versuchen ..?

Ich Frage natürlich für einen Freund..

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


4
Hallo,

mein nächstes Abenteuer ist in Planung, und ich suche gerade noch nach Ideen für einen Antagonisten. Die Anforderungen an ihn sind recht spezifisch und es wäre cool, wenn er nicht komplett aus der Luft gegriffen wäre, sondern tatsächlich in der Lore schon auf irgendeine Art verortet. Also:

-es sollte jemand sein, dessen Familie in der Vergangenheit irgendetwas schlimmes zugestoßen ist - und das seiner/ihrer Meinung nach zu Unrecht
-er/sie sollte bei diesem Ereignis nicht selbst anwesend gewesen sein
-er/sie sollte schon recht lange in der Nähe oder in Arwingen leben
-er/sie muss nicht durch und durch böse sein, aber es wäre perfekt, wenn das Ereignis aus der Vergangenheit noch negative Auswirkungen auf ihn persönlich hätte
-er/sie oder seine Familie sollten (wie gesagt) möglichst schon in irgendeiner offiziellen Publikation erschienen sein, da ich solche Bezüge sehr mag

Es ist wohl offensichtlich, dass es eine logische Antwort darauf gibt, die sehr gut passen würde: Ein Sohn/eine Tochter Leytal. Leider hat meine Gruppe bereits ein anderes Abenteuer gelöst, indem eine solche Figur als Antagonist aufgetreten ist (ihr wisst schon, was ich meine..^^) und ich könnte mir vorstellen, dass dann so ein "überall nur Leytals"-Gefühl auftritt, wenn das schon wieder passiert.
Meine Plotidee gefällt mir zwar so gut, dass ich das notfalls in Kauf nehmen würde, aber ich dachte mir, vielleicht hat jemand von euch noch eine pfiffige Idee für einen Antagonisten.

LG,
Trouble :)

5
Allgemeine Regelfragen / Re: "Drachenpakt" auf HG1 saklieren
« am: 27 Sep 2018, 14:24:09 »
Wow, also dadurch, dass der Drache alleine im Nahkampf war, haben die drei Helden ihn regelrecht zerpflückt und ich musste aufpassen, dass er noch irgendwie fliehen kann  ;D
Hatte den Aufsatz Jungtier verwendet, aber damit die Helden eine Herausforderung haben, werde ich den bei der zweiten Begegnung wohl weglassen.
Danke auf jeden Fall für eure Hilfe hier! :)

6
Sehr cool, danke für den Text :)

Dann bin ich ja Mal gespannt, wie sich die Truppe so gegen den Drachen schlafen wird ^^

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


7
Es kommt zwar nicht ganz hin, aber zur groben Werteorientierung, die Charaktere ähneln jeweils den Archetypen:

Tiai
Cederion
Eshi

Glaubst du echt, da muss man nichts anpassen? Bin mir da nicht so sicher..

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


8
Allgemeine Regelfragen / "Drachenpakt" auf HG1 skalieren
« am: 11 Sep 2018, 16:45:06 »
Hey Leute,

ich würde gerne mit einer neuen Gruppe eine neue Kampagne starten und dafür zum Einstieg den Mondsplitter "Drachenpakt" spielen. Da lässt sich glaube ich sehr gut es werden ja schon einige Hints gegeben.

Leider ist der Mondsplitter für HG2 ausgelegt und die SC natürlich zu Beginn nur HG1. Zusätlich sind wir nur mit 3 Spielern und mir Recht klein. Ich muss also definitiv skalieren. Das finde ich prinzipiell nicht schlimm, gerade bei den Proben funktioniert da für mich die Faustregel 5weniger meist ganz gut. Problematisch wird es aber irgendwie bei den Gegnern, und da insbesondere der Mondsteindrache. Denn der sollte durchaus eine große Bedrohung sein, aber eben auch nicht unbesiegbar. Meine Idee war jetzt, den Drachen sehr jung zu machen, sodass er seine vollen Kräfte noch nicht entfalten kann. Ich bin mir aber unsicher, wie ich das regeltechnisch bewerkstellige.

Bei den restlichen Gegnern im Abenteuer tuen es ja vielleicht kleine Änderungen und eine Reduzierung der Anzahl, aber auch hier freue ich mich über Anregungen.

Habt ihr da vielleicht ein paar Ideen?

Und, etwas allgemeiner, habt ihr generelle Tipps/Erfahrungen mit dem Skalieren der Werte? :)

Lg

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


9
Habe auch mal eine Frage, da ich es aus dem Teaser-Text jetzt nicht rauslesen konnte (oder gerade blind bin) :
In welchem Teil von Lorakis spielt das ganze denn? Ich lese am liebsten Romane zu Gegenden, in denen ich auch (bald) spiele - zur Inspiration und um ein Gefühl für die Gegend zu bekommen. Daher ein wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung! :D

10
Bin am Wochenende "Strohwitwer" und von daher zeitlich flexibel. TS ist installiert, Roll20 würde ich gerne mal ausprobieren.

"Die Nacht der Toten" kenne ich nicht, aber ich vermute mal HG1 passt?
Wunderbar! :)
Genau, du darfst gerne einen eigenen Char spielen, solange er noch nicht zu viele EP auf HG1 hat - ich schreibe dir gleich eine PM mit dem Link zu Roll20 und einer Mailadresse, wär cool wenn du mir den Char auf einem Weg vorher zukommen lässt. "Die Nacht der Toten" spielt im übrigen in Tir Durgachan ;)


11
Hallo,

wir suchen noch drüben in der Drachenzwinge Splittermond-Spieler für einen "Die Nacht der Toten"-OneShot am 28.4 von ca. 18:30-23 Uhr. Bisher sind wir nur zwei Spieler + mich als SL.
Es wäre schade, wenn die Runde ausfallen würde, und ein bis zwei Spieler mehr wären super, also falls ihr Lust und Zeit habt, mal in so eine Rollenspielrunde via Roll20 und Teamspeak reinzuschnuppern (ich bin auch Technik-Neuling, da also keine Angst) / mal wieder online Splittermond zu spielen, dann meldet euch gerne - hier in diesem Thread, drüben in der Drachenwinge oder auch per PM.
Ich würde mich echt freuen, wenn sich noch ein paar Leute finden ;)

Hier mal der Link zum Thread, falls ich irgendwelche Informationen vergessen habe:
https://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=128993.0

MfG,
Troublemaker

12
Abenteuer und Kampagnen / Abenteuer mit nur einem Held
« am: 13 Apr 2018, 03:20:39 »
Hallo :)

Ein Kumpel und ich haben zwar eine feste Gruppe, diese hat jedoch nur selten Zeit um sich komplett zu treffen. Da wir beide aber Lust haben, noch mehr Splittermond zu spielen, kam die Überlegung auf, ein quasi "Solo-Abenteuer" mit mir als SL und ihm als Spieler zu starten.

Jetzt sorgt das allerdings natürlich für einige Probleme. Daher wende ich mich an euch: Hat hier jemand so etwas schon mal ausprobiert und kann uns ein paar Tipps geben?
Als SC kommt wohl nur jemand recht breit talentiertes in Frage - für den Anfang hatte ich an Cederion gedacht, da er sich im Kampf wehren kann aber auch in manchen anderen Disziplinen keine Niete ist.

Als Plotidee hätte ich mich jetzt zunächst einmal von F&S inspirieren lassen und den guten Biribosch als ersten Gegner auftreten lassen. Die Geschichte mit seiner Geliebten hat mir gefallen, so etwas könnte man ja auch in Arwingen ansiedeln (damit die Wege nicht so weit sind) und dann soll Cederion in ihrem Auftrag nach Biribosch suchen. Er kommt Dank ihrer Hinweise in ein kleines Dorf, das wird von Biris Bande überfallen, er folgt den Rattlingen, findet Biribosch der sich dann ergibt und Cederion hat den Auftrag erfüllt. Die Geliebte gibt Biribosch eine Backpfeife aber ist dann doch wieder seinem Charme erlegen, also könnte man Biribosch auch noch weiter verwenden (vielleicht sogar als Auftragsgeber, ich mag den Kerl^^).

Nun zu den konkreten Fragen (ich bin aber auch generell für alle Anmerkungen dankbar):
Wie viele Rattlinge kann man Cederion auf HG1 zutrauen? Meint ihr, dass Kämpfe trotz Überzahlbonus etc. auch mit nur einem SC ohne große Regeländerungen funktionieren? Sollte er einmal liegen könnte es ja schon echt unangenehm werden.. Gerade, wenn die Gegner dann irgendwann keine Rattlinge mehr sind.

Wie würdet ihr andere Proben handhaben? Bspw. um die Bande zu verfolgen, Wildniskunde kann er ja nicht wirklich - dann immer NSCs mitschicken, die in dem Bereich Experten sind aber sich ansonsten raushalten (ein hilfsbereiter Jäger oder so aus dem Dorf?)

Glaubt ihr generell, dass das gesamte "System Splittermond" auch zu zweit funktioniert? Habt ihr irgendwelche Anregungen, wie man da möglichst viel rausholen kann, oder hat vielleicht schon jemand Erfahrung? Bin über alle Hinweise dankbar :)

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


13
Allgemeines / Wie viele Spieler hat Splittermond wohl?
« am: 01 Apr 2018, 18:50:46 »
Hey :)

Ich hab leider bisher nirgendwo was dazu gefunden, fände es aber sehr interessant, wie viele (aktive) Spieler Splittermond wohl so hat. Es heißt ja immer Rollenspiel sei so ein Nischen-Hobby. Ich frage mich aber auch, wie viele Leute zwar spielen und Produkte kaufen aber sich gar nicht mit Forum, Website etc. beschäftigen. Oder vielleicht nicht Mal Produkte kaufen sondern nur das GRW oder Einsteigerset und dann loslegen.
Ich weiß, konkrete Zahlen kann man hier vermutlich nicht erwarten und nicht Mal sagen, aber auch so grobe Abschätzungen fände ich spannend :)
Oder allein schon: In welcher Größenordnung sprechen wir hier? 1000, 10 000 Leute oder 100 000?

Ich hoffe, das ich das hier an der richtigen Stelle frage :D

Gesendet von meinem TA-1033 mit Tapatalk


14
Fanprojekte / Re: Splittermond Fan-Adventskalender
« am: 24 Nov 2016, 18:53:38 »
Würde gerne eine Kurzgeschichte beitragen, mir fehlt nur ein bisschen Hintergrundwissen..
Lese mich nachher mal zu Wintholt ein und schaue dann ob meine Ideen da rein passen :)

Finde die ganze Aktion total genial!

15
Könnt ihr noch ein bißchen was zu den beiden Abenteuern sagen, zumindest Genre und Heldengrad?

Würde mich auch interessieren! :)
Und das Cover gefällt mir von der Farbgebung her sehr gut..

Seiten: [1] 2