Splittermond Forum

Allgemeines => Ankündigungen => Thema gestartet von: Quendan am 14 Mär 2013, 11:44:54

Titel: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Quendan am 14 Mär 2013, 11:44:54
Auf unserer Website gibt es ein neues coloriertes Bild von Florian Stitz zu sehen:
http://splittermond.de/artwork-sandlaufer-der-tarr/

Zitat
Neu in unserer Galerie ist heute ein Tar aus der Wüste Surmakar, der sein Abenteurerleben als Sandläufer bestreitet. Der Zeichner war auch dieses Mal wieder Florian Stitz.

Die Tarr sind ein Vargenvolk, das in der Wüste Surmakar lebt und eine hochstehende Kultur entwickelt hat. In Karawanen ziehen sie durch die Wüsten und Savannen Pash Anars und betreiben Handel in den farukanischen Shahiraten. Als Sandläufer kennt sich dieser Tar besonders gut in der Wüste aus, weiß zum Beispiel genau, wo Wasserstellen und die besten Rastplätze für Karawanen zu finden sind. Auch falls die Bedrohungen einmal körperlichere Formen annehmen sollten als Sandstürme oder Wassermangel, muss dieser Varg sich dank seiner Waffenfertigkeiten vor nichts fürchten.

(https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fsplittermond.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2013%2F03%2FSplittermond_Sandlaeufer.jpg&hash=8830a5753f3c6aabeb2694748499d3d7)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Zwart am 14 Mär 2013, 11:46:38
Ich werde mit den Hundis auch in Farbe nicht warm, aber an sich ist das Bild sehr gelungen. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 12:03:28
Mir gefällt de Varg an sich ganz gut. Aber seine Klamotte/Rüstung ergibt mal so gar keinen Sinn.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Noldorion am 14 Mär 2013, 12:11:05
Tarrtwork! ;D

Entschuldigung, der lag rum, irgendjemand musste ihn doch aufheben ::)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Belzhorash am 14 Mär 2013, 12:32:56
Mir gefällt de Varg an sich ganz gut. Aber seine Klamotte/Rüstung ergibt mal so gar keinen Sinn.
Na, zum Glück ist Lorakis eine Fantasy-Welt. Stell dir vor, was los wäre, wenn die Leute solche Rüstungen tatsächlich getragen hätten!

Ich mag den Kleinvargen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 12:42:53
Fantasywelt ist keine Entschuldigung für "vollkommen sinnlos". Vielleicht gibts auf Lorrakis ja irgend eine Erklärung dafür, warum jemand eine Schulter schützt aber nicht lebenswichtige Organe oder warum jeder auf den Bildern, die wir bisher haben, einen Haufen kleinkarm überall hängen hat, egal aus welchem Kulturkreis er stammt oder was er für eine Tätigkeit ausübt. Aber ich glaube eher, dass Künstler das einfach cool fand. Ich steh nunmal auf fantastischen Realismus.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 14 Mär 2013, 12:44:03
Wie hat er es an sich gepackt, sich über dem Fell zu tätowieren?

Und lieber Awatron, woher willst du bitteschön wissen, wo der Varg seine Lebenswichtigen Organe hat? Soweit ein Tipp von mir - wenn du einmal im Leben den linken Ellenbogen eines Vargen erspähen kannst... nutze die gelegenheit und schlag zu. ^^
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 12:46:34
Zitat
Wie hat er es an sich gepackt, sich über dem Fell zu tätowieren?

Das sieht eher nach gefärbt aus.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 14 Mär 2013, 12:50:04
Auch gefärbt stell ich mir so ne klare Linie auf nem zotteligen Fell schwierig vor. Ein Windstoß und das Muster müsste Varg und Rüben sein.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: 4 Port USB Hub am 14 Mär 2013, 12:54:04
Also mit den Krallen muss er schon ganz schön aufpassen wenn er den Bogen bedient. Ratsch, Sehne durch.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 14 Mär 2013, 12:56:41
Naja, wer weiß, was Varge als Sehne so nutzen. Aber sie sind ja eh viel kräftiger als normale Wesen. Das Sehnenmaterial müsste also sowieso viel stärker sein. Zudem irgendwo in der Wüste vorkommen. Eigentlich müsste das auch bedeuten, dass sie Pfeile viel weiter schießen könnten, oder?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 12:59:08
Dass einige hier so abgehen wenn man nur ein paar Beispiele an, sagen wir mal, komischen Sachen aufzeigt bestätigt mich nur.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Drakon am 14 Mär 2013, 13:02:02
Also mit den Krallen muss er schon ganz schön aufpassen wenn er den Bogen bedient. Ratsch, Sehne durch.
Der schießt nur mit Tab (http://www.bogenloewe.de/index.php?main_page=index&cPath=474_144_477_420) oder Release (http://www.bogenloewe.de/index.php?main_page=index&cPath=187_398).

Edit: Für Dannimax ein paar Links zur Erleuchtung eingefügt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 14 Mär 2013, 13:04:10
Cool, Varg-eigennamen für die Materialien einer Bogensehne. ^^ Gefällt. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 14 Mär 2013, 13:21:04
So ein Varg kann mit seiner Schnauze noch nicht einmal sprechen. Nur knurren und jaulen und hecheln. Wie haben die SMufanten dieses Problem gelöst?!?!?! Ich kann doch mein Charakterspiel nicht bellen! (Und ihr regt euch über einen Mangel an Realismus bei Rüstungs- und Waffennutzung auf ...)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 14 Mär 2013, 13:23:22
Mich erinnert das Bild zu sehr an die Werwölfe aus WW. Nur, dass die hier halt immer in ihrer Crinos-Gestalt rumrennen.
Einen zivilisierten oder gar kultivierten Eindruck hinterlässt das Bild leider nicht. Damit ist es meiner Skepsis den Vargen gegenüber bedauerlicher Weise zuträglicher, als gut ist.

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: DER DADA am 14 Mär 2013, 14:01:49
wieder befinde ich mich in der Situation, das es mir in bunt und scharf nicht gefällt.
Abgesehen davon find ich ihn auch zu fett mit Klimmbimm behangen.
Wird der begrüßt mit "Sieh da, Firlefanzius"
Wozu zum Geier soll ein Wüstenläufer sowas brauchen?
Mal abgesehen von so nem Unsinn wie dem Aufgemalten Fellmuster...
Was das reden angeht... hmm... der spricht aus einer Stimmmodulation im Kehlkopf heraus?   ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Belzhorash am 14 Mär 2013, 14:06:55
Ich habe jetzt 4 Minuten lang das Bild betrachtet.
Welchen Klimbim meint ihr?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grinder am 14 Mär 2013, 14:20:17
Auch gefärbt stell ich mir so ne klare Linie auf nem zotteligen Fell schwierig vor. Ein Windstoß und das Muster müsste Varg und Rüben sein.

"It's magic!"  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Nekio am 14 Mär 2013, 14:25:28
Zitat
Ich habe jetzt 4 Minuten lang das Bild betrachtet.
Welchen Klimbim meint ihr?

Das frage ich mich auch?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 14 Mär 2013, 14:35:54
Schaun wir mal :
Am Gürtel :  Wasserflasche, mindestens 2 Taschen, einen Dolch, der beim rennen/laufen dauernd behindernd piekst, 3 Kugeln an langen Bändern, die beim Rennen gegen den Oberschenkel zimmern,
Kopf : zwei komische Lappen die ihm um das Gesicht herum flattern,
Füße : Beframdliche Gamaschen, die mal so garnichts bringen
Beine : Sinnloses Band (auf dem Bild rechts) und noch mehr Krims (Bild links)

Und das sind erstmal nur die Sachen, die einen direkt anspringen
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 14:36:42
Was wohl in dem Beutelchen am Bogen ist?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Belzhorash am 14 Mär 2013, 14:41:25
Okay, hab's verstanden.
Und ihr habt Recht. Menschen sollten in Lorakis auch ohne jeglichen Schmuck und am besten nackt herumlaufen.
Schließlich stört die Kleidung beim Rennen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Nekio am 14 Mär 2013, 14:43:15
Zitat
Schaun wir mal :
Am Gürtel :  Wasserflasche, mindestens 2 Taschen, einen Dolch, der beim rennen/laufen dauernd behindernd piekst, 3 Kugeln an langen Bändern, die beim Rennen gegen den Oberschenkel zimmern,
Kopf : zwei komische Lappen die ihm um das Gesicht herum flattern,
Füße : Beframdliche Gamaschen, die mal so garnichts bringen
Beine : Sinnloses Band (auf dem Bild rechts) und noch mehr Krims (Bild links)

Und das sind erstmal nur die Sachen, die einen direkt anspringen


Wasserflasche..für einen Wüstenbewohner...
Taschen..eh ja..
Eine Bola..schneller einsatzbereit als ein Bogen..wenn man was zu Essen aufspührt
Lappen am Kopf...der Schleier um sich vor Sand und Staub zu schützen...man sieht auch den Ring..mit den er eingehackt wird.

Zitat
Was wohl in dem Beutelchen am Bogen ist?
ich tippe mal auf die Sehne
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 14:45:30
Zitat
ich tippe mal auf die Sehne

Das ist sicher so eine vargische Wüstenläufertradition dass er sie am Bogen in einem Beutel trägt und nicht in einer seiner Taschen.

Zitat
Okay, hab's verstanden.
Und ihr habt Recht. Menschen sollten in Lorakis auch ohne jeglichen Schmuck und am besten nackt herumlaufen.
Schließlich stört die Kleidung beim Rennen.

Ah, Sarkasmus! Welch stilvolle Art sein "ihr seid doch alle doof wenn ihr nicht das mögt, was ich mag" zum Ausdruck zu bringen.

Aber mal ohne Stucheleien:

Vergleich doch mal das hier (http://fc06.deviantart.net/fs71/f/2011/250/4/a/the_one_ring_iconics_wallpaper_by_jonhodgson-d494jc1.jpg) mit den Bildern, die wir bisher von Splittermond haben. Da sind die Menschen irgendwie mal so gar nicht nackt, wirken aber trotzdem nicht hoffnungslos mit Klimbim überladen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Belzhorash am 14 Mär 2013, 14:48:23
Awatron, ich habe keine Lust, mich immer wieder mit dir anlegen zu müssen.
Wenn dir so gar nichts an SPM gefällt, was machst du dann hier?

Aber lassen wir das. Ich ignorier' dich jetzt einfach. Ich kann dieses besserwisserische und herablassende Gesabbel nicht mehr hören.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 14:53:14
Wenn du dann endlich aufhört, Witzchen in meinen Threads zu posten, haben wir einen Deal.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Bob am 14 Mär 2013, 14:54:31
Schaun wir mal :
Am Gürtel :  Wasserflasche, mindestens 2 Taschen, einen Dolch, der beim rennen/laufen dauernd behindernd piekst, 3 Kugeln an langen Bändern, die beim Rennen gegen den Oberschenkel zimmern,
Kopf : zwei komische Lappen die ihm um das Gesicht herum flattern,
Füße : Beframdliche Gamaschen, die mal so garnichts bringen
Beine : Sinnloses Band (auf dem Bild rechts) und noch mehr Krims (Bild links)

Zum Gürtel: Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, da passt noch mehr ran und es stört nicht. Man muss sich nur an das geklapper gewöhnen, das ist am Anfang etwas seltsam und die Kugeln sind wohl Teil einer Bola (http://de.wikipedia.org/wiki/Bola).

Kopf: Das könnte einer Art Kufiya (http://de.wikipedia.org/wiki/Kufiya)

Zu den Füßen: Gamaschen haben durchaus einen Nutzen (http://de.wikipedia.org/wiki/Gamasche#Pferdeausr.C3.BCstung)

Beine: KA vll gefällts dem Varg einfach.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 14 Mär 2013, 15:02:56
Zum Gürtel: Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, da passt noch mehr ran und es stört nicht. Man muss sich nur an das geklapper gewöhnen, das ist am Anfang etwas seltsam und die Kugeln sind wohl Teil einer Bola (http://de.wikipedia.org/wiki/Bola).

Kopf: Das könnte einer Art Kufiya (http://de.wikipedia.org/wiki/Kufiya)

Zu den Füßen: Gamaschen haben durchaus einen Nutzen (http://de.wikipedia.org/wiki/Gamasche#Pferdeausr.C3.BCstung)

Beine: KA vll gefällts dem Varg einfach.
Mir ist der Krempel eigentlich egal, ich habe nur aufgelistet, was gemeint sein könnte.
Zu den Einwürfen : Klar passt noch viel mehr an einen Gürtel. Kenne auch ich aus Erfahrung. Aber das verteilt man doch dann sinnvoll. und wie es verteilt ist, sit es einfach absolut behindernd, störend, ja sogar verletzend.
Das  Kopftuch sollte wohl eher überflüssig bei einer Rasse sein, die sich den Klimatischen Begebenheiten angepasst hat und obendrein auch noch ein schützendes Fell hat.
Gamaschen hingegen haben überhaupt keinen Sinn. Der Varg trägt (zurecht) keine Schuhe. Also wovor sollen sie Schützen ? Vor Dreck oder Schweißerfunken, die dem Wüstenläufer in die nicht vorhandenen Schuhe fallen ? Vor Dreck, der sich im Rest des Felles dafür ungehemmt festsetzen kann ? Tut mir ja Leid, hätte er Schuhe an oder eine Hose oder... dann vielleicht - Aber so machts einfach absolut keinen Sinn undbehindert nur durch Eigengewicht und den Sand, der darin liegen und hängenbleibt.

Gruß

P.S.: Das ganze Klimperkram an allen möglichen und unmöglichen Kleidungs und Rüstteilen halte ich bei so einer Kampfmaschine eher für deplaziert.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Bob am 14 Mär 2013, 15:19:09
Ich meinte bei den Gamaschen auch weniger den Schutz vor Schmutz, als eher die stützende Wirkung am Sprunggelenk.

Und ja ich gebe dir recht der Dolch scheint Ihn wirklich jeden moment zu entmannen.

Auch glaube ich, dass sich der Künstler über solche Sachen einfach keine Gedanken gemacht hat und einfach einen Wüstenvarg gezeichnet hat.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Zwart am 14 Mär 2013, 15:19:34
Bezüglich der Gamaschen lehne ich mich mal weit aus dem Fenster und behaupte einfach das sie den gleichen Zweck wie viele andere Kleidungsstücke haben, sie sollen den Träger schmücken.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 14 Mär 2013, 15:29:41
Ich glaube, dass der Varg sich einfach für den Künstler herausgeputzt hat. Da darf der Dolch auch mal unpraktisch in der Lümmelgegend herumhängen, solange es nur zum Heulen mächtig kewl aussieht. Ich finde das Bild in Ordnung.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 14 Mär 2013, 15:37:18
Zum zahlreichen Gehänge kann ich sogar etwas sagen, das war beim Heinzcon nämlich Thema. Diese Überfrachtung mit Gegenständen ist Absicht. Und zwar soll das Bild ausdrücken, was bei einem Varg möglich ist, bzw. was besonders gut zu ihm passt. Sprich, dieser Varg trägt ein Sammelsurium an für ihn und seine Kultur logischen Gegenständen mit sich herum, doch in wirklichkeit wäre er natürlich nicht so beladen. Er soll aber dem Spieler die Möglichkeit geben, sich ein Bild davon zu machen, was alles beim eigenen Varg ginge und wie das wohl aussähe. Wer sich die See-Albin nochmal anguckt, wird feststellen, dass auch sie ne Menge Zeug mit sich rum trägt, genauso der Zwerg. Das hat den selben Hintergrund.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: ChaoGirDja am 14 Mär 2013, 16:03:58
So ein Varg kann mit seiner Schnauze noch nicht einmal sprechen. Nur knurren und jaulen und hecheln. Wie haben die SMufanten dieses Problem gelöst?!?!?! Ich kann doch mein Charakterspiel nicht bellen! (Und ihr regt euch über einen Mangel an Realismus bei Rüstungs- und Waffennutzung auf ...)
Warscheinlich wie jedes Fantasy-Rollenspiel mit antropomorphen Rassen: Sie können es einfach ;)
Ist eh meist nur das kleinere Problem an den Rassen.

Zum BIld slebst:
Je länger ich es betrachte, des do mehr  Frage ich mich, woher ich es kenne...
Ich meine es wäre mir schon mal in DnD untergekommen. Oder zumindest eines, das frappiert ähnlich ist.

Dejavüs sind was doofes...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Drakon am 14 Mär 2013, 17:07:27
Das  Kopftuch sollte wohl eher überflüssig bei einer Rasse sein, die sich den Klimatischen Begebenheiten angepasst hat und obendrein auch noch ein schützendes Fell hat.
Ähem, Sandstürme? Das ist ein wichtiger Schutzzweck von Kopftüchern in der Wüste und das Fell sowie die klimatische Anpassung hilft da nur mäßig...

Zum Rest:  ::)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 14 Mär 2013, 19:52:12
@Drakon : siehe Kamel oder Wüstenfuchs oder ...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 14 Mär 2013, 20:14:11
... oder ein werkzeugbedienendes Beispiel mit gegengreifenden Daumen? :) Referenz für den Wüstenvarg dürfte eher ein wüstennah wohnender Kulturschaffender als ein wüstenbewohnendes Tier sein. Und der Mensch - viele andere Beispiele stehen uns nicht zur Verfügung - zieht es häufig auch nach langer klimatischer Eingewöhnung vor, sich mit Hilfsmitteln vor unangenehmen Umwelteinflüssen - wie Flugsand - zu schützen. Insofern finde ich den Sandschleier eine schöne Sache, vor allem für eine Illu direkt dafür geeignet, eine regionale und witterungstechnische Assoziation hervorzurufen. Ein nackter Varg als Illustration würde solche Infos nicht transportieren können, selbst wenn er so vielleicht vollkommen überlebensfähig wäre.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Sirra am 14 Mär 2013, 20:31:40
Aber die Gamaschen...
Wehe wenn ihm da der Sand reinrutscht und das kann er in der Wüste wohl nicht verhindern.
Und eine Stützwirkung haben Gamaschen im Pferdesport nicht, die sind zum Schutz der Gelenke da.

Zum Rest:  ??? naja

Obwohl das meine Lieblingsspezies aus Splittermond ist.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 14 Mär 2013, 21:31:08
Wie hättest Du Dir den Sandlumpi denn vorgestellt, Sirra?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 14 Mär 2013, 21:44:34
Ich muss anmerken, dass das jetzt ein Bild eines Künstlers ist und an sich nicht viel über das System an sich aussagt. Kennt jemand noch diese furchtbaren Tuschezeichnungen aus alten DSA Zeiten?  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: PurpleTentacle am 14 Mär 2013, 21:49:05
Also von den Rassen bei SM bin ich noch nicht überzeugt. Kleine Menschen"gnome" und Werwölfe ... naja.

Das Bild finde ich aber in Ordnung.
Ich hab zuerst "Strandsäufer" gelesen.  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 15 Mär 2013, 08:37:32
Ich hab zuerst "Strandsäufer" gelesen.  ;D

Das wird eine Insulaner-Ausbildung in einem späteren Band, bitte noch etwas Geduld ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Chajos am 15 Mär 2013, 08:50:36
is das jetzt ein Rüde? sonst hättet ihr sicher "Artwork der Sandläuferin der Tarr" geschrieben... trotzdem intressiert mich sehr wie weibliche Varge aussehen werden :D
Ich mag den ganzen stil des Bildes :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Wolfhunter am 15 Mär 2013, 09:02:47
Also mir gefällt's echt gut ;D

Find auch den Gedanken, so einen Beispiel-Varg mal ein bisschen mehr zu behängen, damit man einen Eindruck bekommt, was geht, echt gut ;)

Schließlich hab ich genug Fantasie und künstlerische Freiheit, um einen Vargen IG dann alltagsorientiert praktisch herumlaufen zu lassen. ::)

Abgesehen davon find ich IMHO auf dem Bild eh nicht so viel unnötigen Klimbim, eher verzierte Alltagsgegenstände...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: ChaoGirDja am 15 Mär 2013, 09:14:42
@Drakon : siehe Kamel oder Wüstenfuchs oder ...
Sie alle tragen ihre Art von "Schleier" ;)
Das Kamel z.B: in Form sehr langer Wimpern, die den Flugsand aus Augen fern halten. Eine ähnliche Vorrichtung gibt es in der Nase.
Der Wüstenfuchs hat mWn ähnliches.

Past also ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 15 Mär 2013, 09:20:44
is das jetzt ein Rüde? sonst hättet ihr sicher "Artwork der Sandläuferin der Tarr" geschrieben... trotzdem intressiert mich sehr wie weibliche Varge aussehen werden :D
Ich mag den ganzen stil des Bildes :)

Na ist doch klar. Rosa Schleifchen im Fell ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 15 Mär 2013, 09:42:11
@Drakon : siehe Kamel oder Wüstenfuchs oder ...
Sie alle tragen ihre Art von "Schleier" ;)
Das Kamel z.B: in Form sehr langer Wimpern, die den Flugsand aus Augen fern halten. Eine ähnliche Vorrichtung gibt es in der Nase.
Der Wüstenfuchs hat mWn ähnliches.

Past also ;)
Genau das ist mein Punkt - Es gibt keinen Grund, warum der Varg, der sich schon von der Fellfarbe her an den Lebensraum angepasst hat, sich nicht auch in diesen körperlichen Merkmalen angepasst hat.
Und so Massen an Stoff dürfte es nicht in versandeten Steppen und Wüsten geben. Daher wäre mir eine evolutionäre Anpassung, die es auch bei Mensch in verschiedenen Regionen gibt, mMn passender, als Stoffbehänge.

Und Gamaschen in sandigen Gebieten sind einfach unsinnig, da der feine Sand sich dazwischen schiebt und dann erst recht scheuert und zu Wunden führt.

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grinder am 15 Mär 2013, 10:33:57
Geil, eine Diskussion über Gamaschen und Kopftücher - wer fühlt sich da nicht an DSA erinnert?  ::)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: ChaoGirDja am 15 Mär 2013, 10:45:35
Es ist sogar schon der "fantastische Realismus" gefallen.... *Grusel*
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 15 Mär 2013, 10:47:38
Hallo Grinder, Du notorischer Finger auf dem wunden DSA-Punkt! :)

Ja, für mich ist das auch ein wenig mit zweierlei Maß gemessen: Wer akzeptiert, dass Tiere wie Menschen sprechen können, obwohl das anatomisch gar nicht möglich ist, darf nicht bei Details wie Gamaschen oder Dolchaufbewahrungsorten das Haar des Realismus in der Suppe finden. (Ich persönlich mag Tierhumanoide im Rollenspiel grundsätzlich nicht - wobei SM-Wölfe immerhin kühler sind als myranische Katzenmenschen (igitt!) - aber ich kann an deren Existenz ohnehin nichts ändern und werde sie akzeptieren - auch mit Dolch im Gemächt.)

Ihr macht das schon, meine lieben SMufanten! :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grinder am 15 Mär 2013, 10:55:37
Hallo Grinder, Du notorischer Finger auf dem wunden DSA-Punkt! :)

Irgendjemand diese Rolle übernehmen muss.  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Sirra am 15 Mär 2013, 11:33:15
Ja, für mich ist das auch ein wenig mit zweierlei Maß gemessen: Wer akzeptiert, dass Tiere wie Menschen sprechen können, obwohl das anatomisch gar nicht möglich ist, darf nicht bei Details wie Gamaschen oder Dolchaufbewahrungsorten das Haar des Realismus in der Suppe finden.

Ok, Touché.
Aber mal zur Frage, wie ich ihn mir vorgestellt habe.
Wohl etwas humanoider und aufrechter im Gang. Für einen Wüstenbewohner mit viel größeren und längeren Ohren, kürzeres Fell, aber durchaus noch eine Art Mähne oder Haarschopf. Auch nicht ganz so wuchtig, etwas schmaler. Die Pfoten erscheinen mir mit ausreichender großer Sohle um auf Sand laufen zu können. Und ja meine Vorstellung beinhaltet auch lange Wimpern, auch wenn man sie im Bild recht schlecht darstellen kann.
Als Kleidung mehr Tücher oder weite Gewänder, als zusätzlicher Schutz gegen die Sonne. Zum Beispiel eine knielange Weste. Den Bogen find ich passend, den Speer weniger.
Ihm sieht man den Wüstenbewohner/Nomaden halt einfach nicht an.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: ChaoGirDja am 15 Mär 2013, 11:35:15
Ihm sieht man den Wüstenbewohner/Nomaden halt einfach nicht an.
Hum...
Merkwürdig.
Mich hat der Wüsten-/Steppenbewohner sofort angesprungen bei dem Bild...
Möglicherweise vielleicht auch, weil ich keine Vorbildung in dem Gebiet habe? Möglich ...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 15 Mär 2013, 11:39:49
Ja, für mich ist das auch ein wenig mit zweierlei Maß gemessen: Wer akzeptiert, dass Tiere wie Menschen sprechen können, obwohl das anatomisch gar nicht möglich ist, darf nicht bei Details wie Gamaschen oder Dolchaufbewahrungsorten das Haar des Realismus in der Suppe finden.

Dass die Stimme im Kehlkopf oder mit natürlicher angeborener magischer Unterstützung moduliert wird, ist für mich etwas anderes, als schubbernder und verwundender Sand unter und in gänzlich sinnfreier Bekleidung.
Der Wolf bei Rotkäppchen oder drei Schweinchen kann auch sprechen. Aber auch er würde sich wohl die Beine wund scheuern, würde er mit nur halb befestigten Lappen an den Gelenken durch die Wüste rennen.
Das eine (Sprechen) ist fantastisch. das andere ("Gamaschen") sind einfach nur unsinnig.

Also ja - ich messe zweierlei Dinge auch mit zweierlei Maß.

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 15 Mär 2013, 11:55:15
Zitat
Der Wolf bei Rotkäppchen oder drei Schweinchen kann auch sprechen. Aber auch er würde sich wohl die Beine wund scheuern, würde er mit nur halb befestigten Lappen an den Gelenken durch die Wüste rennen.

Da überrascht er uns vielleicht alle, der Isegrim. Immerhin würde der Wolf bei Rotkäppchen sich auch in Barockschuhe zwängen, die bestimmt Krallen abbrechen und Blasen bringen (http://www.obiskleinerladen.com/ebay/120518/676970570_2_Big.jpg), er würde sich Omas Häubchen aufsetzen, obwohl das sein sprichwörtliches Gehör sicher behindert (http://oliver.prygotzki.de/privat/images/rotkaeppchen_dore.jpg), und er würde sogar Großmutters Lesebrille tragen, obwohl die gar nicht seine Sehstärke hat (http://www.holgerdietrich.com/allerlei/rotkaepp2.bmp http://www.ads-kritik.de/Rot.jpg).

Führt diese Diskussion wirklich weit? Mein Favorit (und vielleicht eine Lösung, mit der alle leben können) ist übrigens, dass die Gamaschen magische Ausrüstung darstellen, die elementar vor Sand, Sonne, Schwertschlägen, Flöhen, Schlangenbissen und eingetretenen Gnomen schützt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grinder am 15 Mär 2013, 11:56:20
Das ist aber nicht realistisch.  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Belzhorash am 15 Mär 2013, 11:57:24
Das ist aber nicht realistisch.  ;D
Aber fantastisch!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 15 Mär 2013, 11:57:43
Na gut, ich lasse die Sonne weg ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: TeichDragon am 15 Mär 2013, 12:28:52
Ich bin auch nicht so der Freund von aufrecht gehenden Haustieren in Rollenspielen, aber das Bild an sich finde ich mehr als gelungen.
Freue mich auf mehr. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 15 Mär 2013, 12:31:21
@Fadenweber : Spricht da der verletzte Stolz eines Erfinders der Spezies oder eines Künstlers aus dir ?
Sachlich bringts zumindest keinen Stich.

Gamaschen in der Wüste sind hinderlich und sorgen für üble, sich entzündende Schürfwunden.

Aber biegen wirs uns halt zurecht ... ;)

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 15 Mär 2013, 12:46:07
In der Tat: nein. Ich habe mit den Vargen inhaltlich und gestalterisch nichts zu tun und muss deshalb auch keinen verletzten Stolz heilen - der so leicht auch nicht zu verletzen wäre :)
Nichtsdestotrotz darf ich doch wohl darauf hinweisen, wenn es meiner Meinung nach mehr als ein Deutungsmuster für einen offenbar strittigen Punkt gibt, oder? Zudem, wenn es einer ist, der in einer Fantasywelt durchaus im Rahmen des Gängigen liegt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Wolfhunter am 15 Mär 2013, 12:54:18
Also, ich finde das Argument mit dem scheuernden Sand einfach sehr stichhaltig, ohne das man das jetzt groß aufblähen muss. Gibt's da jetzt einfach 'ne Erklärungslücke beim Splittermond-Team?
(Is schließlich ja imho auch nur 'ne Fantasyspielwelt und deshalb kein Weltuntergang ;))
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 15 Mär 2013, 13:10:40
Nee, sicher nicht. ich störe mich nur persönlich oft dran, wenn jemand in einer Sache immer nur eine Sichtweise als allein denkbar hinstellt. Zitat: "Es gibt keinen Grund, warum der Varg, der sich schon von der Fellfarbe her an den Lebensraum angepasst hat, sich nicht auch in diesen körperlichen Merkmalen angepasst hat." Jetzt mit den Gamaschen desgleichen. Da zeige ich einfach aus Prinzip gern, dass es doch sehr wohl Gründe dafür geben könnte, dass es eben doch so ist, wie es ist (weshalb menschliche Beduinen ihre Nasenlöcher eben auch noch nicht durch entsprechende Nasenmuskulatur gegen Sand verschließen können).

Anders gesagt - und um diesen meinen Rat, auch mal eine andere Sichtweise gelten zu lassen, gleich selbst zu beherzigen: Natürlich darf Kasimir Gamaschen bei dieser Figur für eine ausgemachte Schnapsidee halten. Er darf sie sogar für strunzdämlich halten. Vielleicht IST es sogar so, weiß ich schlicht nicht (EDIT: aber Nekios Beitrag unter meinem finde ich da schon ganz witzig) :) Das ist okay. Das ist auch tatsächlich kein Weltuntergang. Und sicherlich sind die rein pragmatischen Argumente auf seiner Seite auch bei den nötigen Leuten (nämlich denen, die Varge beschreiben und zeichnen) angekommen. Aber es gibt bei den Dingen, über die wir hier reden, keinen, wirklich keinen, Grund, warum etwas genau so und nicht anders sein MUSS, sondern höchstens einen, warum etwas so und nicht anders gemacht wird. *Weil* es eine Fantasywelt mit mehr Möglichkeiten als der Realität ist, die an sich schon für sehr vieles sehr gute Gründe liefert. das war mir einfach ein Anliegen :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Nekio am 15 Mär 2013, 13:10:48
zu diesem Thema Gamaschen und Sand..

http://www.alexanderkaus.de/sahara-bilder/ (http://www.alexanderkaus.de/sahara-bilder/)

es war üblich..Damals, als es noch keine hightec Schuhe gegeben hat, die Schuhe und auch die Beine mit Tüschern oder Gamaschen abzubinden..um das einrieseln von Sand an der Lasche und Schnürrung zu verhindern.
Ohne einen solchen Schutz, gab..es wunde Füße.

Auch heute...(siehe Link) wird bei Wüßtenwanderungen/rennen..die Gamasche eingesetzt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 15 Mär 2013, 13:12:24
Ich halte die "der Künstler fand das cool und hat sich da sonst keine weiteren Gedanken gemacht" Theorie immer noch für recht wahrscheinlich. Und ich sage es nochmal, es ist ein Bild eines Künstlers. Da irgendwelche Aussagen über das System treffen zu wollen ist  eher sinnlos.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 15 Mär 2013, 13:25:04
Ich halte die "der Künstler fand das cool und hat sich da sonst keine weiteren Gedanken gemacht" Theorie immer noch für recht wahrscheinlich. Und ich sage es nochmal, es ist ein Bild eines Künstlers. Da irgendwelche Aussagen über das System treffen zu wollen ist  eher sinnlos.
Ich kann mich da nur wiederholen: Es war gewiss der Varg selbst, der das Bild bei irgendso einem Albenkünstler in Auftrag gegeben hat. Er selbst stand Modell und hat sich alles angeheftet, was er zum Heulen kewl fand. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Bulgador am 15 Mär 2013, 13:33:26
Ich finde das Bild sehr gelungen und den Zeichenstil sehr ansprechend. Weiter so!

Der Kritik an Details möchte ich mich teilweise anschließen.
An anderer Stelle habe ich mich bereits allgemein dagegen ausgesprochen, die Charaktere mit zu viel Klimbim zu behängen, damit sie nicht am Ende aussehen wie ein geschmückter Weihnachtsbaum.
Auf den Sandläufer trifft diese Kritik jedoch nicht zu. Wenn man mal von der Rüstung absieht, trägt er sogar recht wenig Ausrüstung mit sich. Gürteltaschen, Wasserbeutel und Dolch am Gürtel sind doch wohl realistisch und praktisch.
Wodurch die Figur dann doch etwas überfrachtet wirkt, sind die vielen Einzel-Rüstungs- bzw. Kleidungteile, die dann jeweils mit Schnallen und Bändern befestigt werden müssen. Viel Ausrüstung trägt er aber nicht an sich.

Woran ich mich störe, ist der Dolch zwischen den Beinen, der in dieser Position doch bei jedem Schritt in den linken Oberschenkel pieksen muss. Soweit ich weiß kann man Dolche seitlich und hinten tragen und sogar vorne, dann aber nahezu waagerecht.
Schmuckelemente zum schön Aussehen erscheinen mir bei einem Waldläufer und Kämpfer auch etwas unpassend.

Ich möchte mich nicht an Details aufhängen, aber es wäre schön, wenn die Zeichner etwas mehr Wert auf die Zweckmäßigkeit der Kleidung/Ausrüstung legen würden.
Das von Awatron verlinkte Bild gefällt mir in dieser Hinsicht recht gut.

Mir kommen bei den Jungs immer Gnolle in den Sinn.
(https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpaizo.com%2Fimage%2Fproduct%2Fcatalog%2FPZO%2FPZO9208_500.jpeg&hash=491757753e6555da342687869a35b930)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kasimir am 15 Mär 2013, 13:53:53
zu diesem Thema Gamaschen und Sand..

http://www.alexanderkaus.de/sahara-bilder/ (http://www.alexanderkaus.de/sahara-bilder/)

es war üblich..Damals, als es noch keine hightec Schuhe gegeben hat, die Schuhe und auch die Beine mit Tüschern oder Gamaschen abzubinden..um das einrieseln von Sand an der Lasche und Schnürrung zu verhindern.
Ohne einen solchen Schutz, gab..es wunde Füße.

Auch heute...(siehe Link) wird bei Wüßtenwanderungen/rennen..die Gamasche eingesetzt.

Gamaschen wurden von Menschen ZU SCHUHEN getragen, damit der Sand zwischen Hose und Gamasche hängen bleibt und nicht in die Schuhe dringt, wo er scheuern würde.
Bei Pferden verzichtet man bei viel Dreck oder Sand auf Gamaschen, weil dieser zwischen Gamaschen und Haut und Fell hängenbleibt, dort reibt und zu Schürfwunden und einem lahmenden Pferd führt.
Ein Mensch würde ja auch nicht nur in Wollstrümpfen durch die Wüste laufen, wo sich der Sand dann von den Socken festgehalten an der Haut scheuern würde. (Auch wenn dies sicher nicht der einzige Grund ist.)

Also womit möchte ich nun die Zeichnung vergleichen ? Mit den Gamaschen eines Menschen, die den Sand aus den Schuhen heraus halten und zwischen Gamaschen und Hose fern der Haut halten, oder mit den Gamaschen eines (schuhlosen) Pferdes, welches Haut hat und bei dem Gamaschen dafür sorgen würden, dass Dreck und Sand zwischen Gamaschen, Fell und haut gehalten wird und dort beginnt zu scheuern ?

Da der Sandläufer keine Schuhe und auch keine Hosen trägt, sehr wohl aber Fell hat, ist das Pferd in diesem konkreten Punkt wohl die Überzeugendere und passendere Analogie.
Hätte der Sandläufer Schuhe und Hose an, würden mich die Gamaschen auch nicht stören.

Und dann frage ich auch in einer tantastischen und magischen Welt : Ist es sinnvoll für zweifelhaften Rüstschutz ein komplizierte magische Lösung mit elementar-magisch den Sand fernhaltenden Blablubb zu konstruieren, oder ist es sinnvoller einfach unsinnigen Kram wegzulassen ?
Ich persönlich tendiere zu zweiteren. Das macht die Welt glaubhafter, intuitiver und natürlicher.
Wenn aber jemand lieber in meinen Augen unglaubwürdige Magietheorien/Begründungen konstruieren will, um etwas eigentlich nicht nötiges zu rechtfertigen, darf er damit auch gern glücklich werden. Es trägt nur nicht zu einer intuitiven und glaubwürdigeren Welt bei.

Darum im Sinne meiner Signatur : Keep it simple !

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 15 Mär 2013, 14:21:25
 :) :D ;D  LOL sorry... habe selten so eine amüsante Diskussion um einen Köter mit Gamaschen gelesen. Bitte nicht böse oder nachtragend sein, wir haben schließlich gleich WE... ;)


http://tinyurl.com/dy4wh9r
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 15 Mär 2013, 14:25:53
Und alles nur, weil niemand (außer mir natürlich) den Bildkontext verstanden hat. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 15 Mär 2013, 14:28:38
 ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Chris am 15 Mär 2013, 14:31:09
Kann es sein, dass bislang kaum über die WAFFEN gesprochen wurde? Gut, die Position des Krummdolches, aber sonst?

Nicht zuletzt geben die Illustrationen auch einen Eindruck, was für Waffen es bei Splittermond so geben wird. Außerdem sind Waffen ein viel cooleres Thema! :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 15 Mär 2013, 14:33:53
Ich finde es gut, dass die Waffen auf den Bildern bisher hoffen lassen, dass es bei Smon wohl keine bügelbrettgroßen Schwerter geben wird. Pro fantastischer Realismus!  :P
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 15 Mär 2013, 14:35:46
Kann es sein, dass bislang kaum über die WAFFEN gesprochen wurde? Gut, die Position des Krummdolches, aber sonst?

Wieso, sitzen die anderen Waffen auch falsch? Stimmt, ja die drei Wolfsklöten zum Werfen, die scheuern den Oberschenkel auf. Macht der Bogen so Rückenschmerzen?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Chris am 15 Mär 2013, 14:39:11
Kann es sein, dass bislang kaum über die WAFFEN gesprochen wurde? Gut, die Position des Krummdolches, aber sonst?
Wieso, sitzen die anderen Waffen auch falsch?
Aaaah, neein! Du darfst natürlich auch etwas zu den Waffen sagen, wenn sie nicht falsch sitzen, sondern ganz normal aussehen. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 15 Mär 2013, 14:42:05
Okay, dann sage ich mal was dazu. Dolch ist okay, Naginata/Glefe/Speerdinges wirkt auch okay. Bolas stören mich auch nicht. Der Bogen ist komisch... Hat der Künstler keine Sehne gezeichnet? Oder sehen ich die einfach nicht? Falls ich sie nur nicht sehe, ist er auch okay, falls da wirklich keine ist, finde ich die Form für einen unbespannten Bogen seltsam.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 15 Mär 2013, 14:46:15
Kann es sein, dass bislang kaum über die WAFFEN gesprochen wurde? Gut, die Position des Krummdolches, aber sonst?
Wieso, sitzen die anderen Waffen auch falsch?
Aaaah, neein! Du darfst natürlich auch etwas zu den Waffen sagen, wenn sie nicht falsch sitzen, sondern ganz normal aussehen. :)

ACH SO! :)
Die Glefe/Klingenstab oder wie auch immer passt hübsch zur Kultur, finde ich. Die Klingenform erinnert leicht an eine Kralle. ... (Mist, mir fällt nicht mehr zum Thema ein. :) )
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 15 Mär 2013, 14:47:00
Zitat von: Chris
Kann es sein, dass bislang kaum über die WAFFEN gesprochen wurde? Gut, die Position des Krummdolches, aber sonst?
Nicht zuletzt geben die Illustrationen auch einen Eindruck, was für Waffen es bei Splittermond so geben wird. Außerdem sind Waffen ein viel cooleres Thema! :)
Sorry irrelevant. Wenn ich möchte bekommt mein Varg eine Pumpgun in die Klauen, da könnt Ihr malen lassen was Ihr wollt. Die Handgranaten -nix Wolfsklöten- hat er ja schon von Euch bereits verpasst bekommen. Ist zwar voll unrealistisch, weil zu der Zeit gab es nur TNT-Stangen, aber ich verzeih Euch den groben Patzer. Diesmal.  ;)


Okay, Spaß beiseite. HAHAHA... ÄHM.  :-X
Das Bild zeigt schon ganz gut die Möglichkeiten (Ausrüstung, Waffen, Klamotten und nicht zu vergessen Schuhlappen), die ein Varg so hat. Ist ja auch nur ein Beispiel.
Exkurs: Wenn ich da an meinen DSA-Helden denke, was der so alles mit sich rumschleppt... Zum Glück gibt es von dem kein Bild, dass wäre verdammt bunt und voll. ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Quendan am 15 Mär 2013, 14:47:36
Der Bogen ist komisch... Hat der Künstler keine Sehne gezeichnet? Oder sehen ich die einfach nicht? Falls ich sie nur nicht sehe, ist er auch okay, falls da wirklich keine ist, finde ich die Form für einen unbespannten Bogen seltsam.

http://itp.tugraz.at/~skerm/crabbows/C2/Ungespannt.jpg
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Zwart am 15 Mär 2013, 14:48:31
Ich weiß jetzt auch nicht was man dazu sagen soll.
Sind halt Waffen, nichts außergewöhnliches.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 15 Mär 2013, 14:48:57
Dacht da eher an

http://www.coldsiberia.org/monbow.htg/bow_sequence1.jpg

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Belzhorash am 15 Mär 2013, 14:50:43
Exkurs: Wenn ich da an meinen DSA-Helden denke, was der so alles mit sich rumschleppt... Zum Glück gibt es von dem kein Bild, dass wäre verdammt bunt und voll. [/size] ;D

Hatten wir uns nicht über 5 Seiten nun geeinigt, dass vor Allem Helden keinen Klimbim zu tragen haben? ;)


Ich finde, die Klinge der Stangenwaffe könnte einen Ticken wuchtiger ausfallen. Aber ansonsten gefällt mir die Waffenwahl.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grinder am 15 Mär 2013, 14:52:50
Ich weiß jetzt auch nicht was man dazu sagen soll.
Sind halt Waffen, nichts außergewöhnliches.

Deswegen warst du beim Gamaschenteil des Threads auch still, was?  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Zwart am 15 Mär 2013, 14:58:48
Jo. Mir ist ziemlich egal ob sich die Hundis die Beine wundscheuern würden. Das sind Dinge über die machen wir uns am Tisch keine Gedanken, also auch nicht beim Ankucken von nem Bild. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grinder am 15 Mär 2013, 15:38:59
Dann ist das aber kein gutes Rollenspiel. So ganz ohne fanatsischen Realismus. Geht doch nicht. 
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 15 Mär 2013, 16:09:08
Ach, willst du damit sagen, dein Rollenspiel ist besser als meins? Du Schuft!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grinder am 15 Mär 2013, 16:10:28
Meins ist natürlich guterer als wie euers, aber gegen einen DSA-Meister komme selbst ich nicht an.

@topic: das Bild finde ich übrigens sehr cool! (https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ftanelorn.net%2FSmileys%2Fdefault%2Fthumbsup.gif&hash=828e68b27c09cb9f4232e33f85c359a9)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Umbergail am 16 Mär 2013, 04:24:50
Gutes, ikonenhaftes Artwork, wobei mir die Perspektive der Schnauze etwas nach rechts (vom Betrachter aus gesehen) vorkommt? Macht das der "Schleier"?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: flippah am 16 Mär 2013, 09:54:46
Ich denke, ganz wichtig bei Illustrationen ist die "rule of cool": es muss halt gut aussehen! Und das tut es.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 16 Mär 2013, 10:02:22
Das stimmt schon, nur hat jeder eine andere Vorstellung von "cool". Soll ja sogar Leute geben, die finden den Stil von World of Warcraft cool. *schauder*
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Chajos am 16 Mär 2013, 20:54:12
ich find den stil von WoW cool. (10.000.000 abonenten übrigens anscheinend auch...) Zum glück zwingt den dauer-poster niemand das bild anzugucken^^ aber genug gesagt hat er wohl nie :D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 16 Mär 2013, 20:58:08
Oh nein, jetzt wird mir schon der Mund verboten! Jetzt fühle mich wie ein Rebell. ^^
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Kreggen am 16 Mär 2013, 23:24:54
Das stimmt schon, nur hat jeder eine andere Vorstellung von "cool". Soll ja sogar Leute geben, die finden den Stil von World of Warcraft cool. *schauder*

Ja, ich !  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 16 Mär 2013, 23:42:38
Oh nein, jetzt wird mir schon der Mund verboten! Jetzt fühle mich wie ein Rebell. ^^

Eine Runde Mitleid für den coolen Awatron! :) Ruhig weiterschreiben! :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 17 Mär 2013, 08:04:33
Hey, mein Beitrag sollte WoW Liebhaber nicht als schlechte Menschen darstellen. Er sollte nur zeigen, dass Geschmäcker verschieden sind.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 17 Mär 2013, 08:27:09
Hey, mein Beitrag sollte WoW Liebhaber nicht als schlechte Menschen darstellen. Er sollte nur zeigen, dass Geschmäcker verschieden sind.
So hatte ich ihn auch verstanden. Ist alles kein ... Oh! Seht nur! Ein Varg! Sind das da Klöten an seinem Oberschenkel ? ... :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 18 Mär 2013, 09:13:35
Zitat von: rillenmanni
Sind das da Klöten an seinem Oberschenkel ? ... :)
Negativ. Das sind ganz eindeutig Holy-Handgranaten mit einem Kordelsplint. Passt nur überhaupt nicht in diese Zeitperiode = voll unrealistisch.  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 18 Mär 2013, 10:55:50
Ein sehr entscheidendes Detail ist dabei hier noch gar nicht besprochen worden. Achtet mal auf das linke Bein und den rechten Oberschenkel. Offensichtlich färben sich Varge grün, wenn sie im Schatten stehen. Das gibt GANZ wichtige hinweise darauf, in welcher Farbe die Sonne scheint. Spektralanalytiker können sich nun ausrechnen, welche Farbe die Sonne in Lorakis hat. Sie dürfte nicht weiß oder gelb sein, oder? fänd ich ja auch mal interessant, allem nen gewissen Grünstich zu geben. ^^
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: widuj am 18 Mär 2013, 13:16:38
Ich find Fell-Henna immer noch interessanter als Spektralanalysen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 18 Mär 2013, 13:35:11
Zitat von: Dannimax
Ein sehr entscheidendes Detail ist dabei hier noch gar nicht besprochen worden. Achtet mal auf das linke Bein und den rechten Oberschenkel. Offensichtlich färben sich Varge grün, wenn sie im Schatten stehen.
Und ich dachte das wäre Moosflaum weil der Kerl sich einfach nicht bewegt... Der ist doch ausgestopft oder etwa nicht?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 18 Mär 2013, 13:49:03
Kältestarre. ;)

Warum habe ich das Gefühl, dass Varge sich so langsam aber sicher zum beliebtesten Char mausern. ^^ Einfach Kult, so ein Varg.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 18 Mär 2013, 14:01:53
Weil jeder einfach Hundies mag. Besonders wenn sie so fein Männchen machen.                                                                         ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 18 Mär 2013, 14:35:16
Um es wie Nena zu sagen "ich mag Katzen" ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Bulgador am 18 Mär 2013, 16:28:15
Huch!? Stimmt, der ist wirklich grün.  ???
War mir vorher garnicht aufgefallen. Jetzt kann ich nicht mehr draufgucken, ohne mich über die grüne Farbe zu wundern.  :(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Varana am 18 Mär 2013, 17:19:30
Weil jeder einfach Hundies mag.
Ich mag keine Hunde.

Ansonsten ist das ganz klar eine Vargenfrau. Erstens braucht der Typ Stunden, bis er sich die ganzen Tücher, Lappen, Riemchen und Metallplättchen umgeschnallt hat; zweitens ist dann auch der Dolch erklärt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 19 Mär 2013, 15:20:17
Zitat von: Varana
Ansonsten ist das ganz klar eine Vargenfrau. Erstens braucht der Typ Stunden, bis er sich die ganzen Tücher, Lappen, Riemchen und Metallplättchen umgeschnallt hat; zweitens ist dann auch der Dolch erklärt.
Wie meinst Du das mit dem Dolch..........?  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Moran am 23 Mär 2013, 20:29:17
Zitat von: rillenmanni
Sind das da Klöten an seinem Oberschenkel ? ... :)
Negativ. Das sind ganz eindeutig Holy-Handgranaten mit einem Kordelsplint. Passt nur überhaupt nicht in diese Zeitperiode = voll unrealistisch.  ;)

AUch falsch, meiner Ansicht nach sind das Bolas, sprich ein Wurfseil an dem Kugeln befestigt sind. Wird irdisch vernüntig von argentinischen Gauchos verwendet. Ich sag das dies ausdrücklich denn in den Siebziger Jahren kam so etwas bei uns als "Kinderspielzeug" auf den Markt und einige Verletzungen waren übel. Würde somit auch zu einem Sandläufer bzw, Pampa-Bewohner gut passen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 24 Mär 2013, 01:02:45
Ich glaube, so ziemlich jeder hier, weiß, dass es Bolas sein sollen.  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Samael am 28 Mär 2013, 07:06:33
Auch hier: das Bild ist toll! Ich kenne da ein paar Leute, denen müsste man das nur zeigen und sie würden sofort einen Vargen spielen wollen. Ziel also zu 100% erreicht!

Und, geschätztes SpMo Team: Ihr ignoriert kleinkarierte Diskussionen wie obige um die "realistische" Fuß- und sonstige Bekleidung doch hoffentlich. Da gibts wahrhaft lohnendere Betätigungsfelder für euch... Dieser Kram interessiert vermutlich weniger als 0,1% der potentiellen Kundschaft.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Feyamius am 28 Mär 2013, 10:04:03
Ich glaub, mein erster Splittermond-Charakter wird so ein Varg. Den nenn' ich dann Honakk.

Tarr Honakk! :-X
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 28 Mär 2013, 10:49:21
Mit G. Tarr Honagggagagag müsste er heißen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 28 Mär 2013, 12:35:13
Dannimax hat den Dreh langsam raus. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: flippah am 06 Apr 2013, 21:10:56
Was ich mich frage: haben Varginnen eigentlich Brüste wie Menschen oder wie Wölfe? Also ständig hervorgehoben oder flach?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 06 Apr 2013, 21:31:29
Was ich mich frage: haben Varginnen eigentlich Brüste wie Menschen oder wie Wölfe? Also ständig hervorgehoben oder flach?
Ähm ja, eine ungewöhnliche Frage, aber ähm... gagagaga - okay weil Du es bist - natürlich wie Hündchen nur etwas hehe größer!  :o
Mehr möchtest Du aber jetzt nicht wissen, gel?  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 06 Apr 2013, 22:18:26
Groooß! Und viele! gagaga gagagagaga gaga :o
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: TecnoSmurf am 06 Apr 2013, 22:25:26
Valide Frage. Da es sich aber um Humanoide handelt würde ich auf dieselbe Evolution wie beim Menschen wetten. Titten sind die neuen Ärsche. :p
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grimrokh am 07 Apr 2013, 19:20:14
Nun, die Leonirfrauen in Myranor zB haben 6 Zitzen wenn ich mich recht erinnere. Aber ehrlich gesagt habe ich nicht vor, diese Thematik groß in den Mittelpunkt zu rücken, falls ich SPM spiele. Und somit ist es zumindest mir persönlich herzlich egal, wie die Designentscheidung dann letztendlich aussieht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: flippah am 08 Apr 2013, 00:29:14
ich denke, es ist schon ein bisschen relevant - zum einen für Illustrationen, zum anderen allgemein für die Vorstellung.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Noldorion am 08 Apr 2013, 06:28:18
Wenn ich mich recht erinnere, haben auf der Konzeptzeichnung für die Vargen die Vargenfrauen zwei ganz normale Brüste.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Quendan am 08 Apr 2013, 09:31:22
Du erinnerst dich richtig.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Awatron am 08 Apr 2013, 11:24:03
Wenn ich mich recht erinnere, haben auf der Konzeptzeichnung für die Vargen die Vargenfrauen zwei ganz normale Brüste.

Man will ja viele neu Spieler anlocken.  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: TecnoSmurf am 08 Apr 2013, 13:09:39
Und Wölfe mit Titten ist die Antwort darauf?  :o
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 08 Apr 2013, 13:14:29
Nein, das ist der Verzicht auf mehr als zwei, Du Schlumpf! :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 08 Apr 2013, 13:15:32
Ähm, Leute - ich muss aber Euch nicht wirklich daran erinnern, dass das voll unrealistisch ist!  ;)
2 ganz normale Brüste! Wo kommen wir denn dahin?!


(https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffile1.npage.de%2F004055%2F04%2Fbilder%2Fh-wurf_yvette.jpg&hash=a4b3633d0fe6857a2ea2de46c24f0d27) *entsetztes* GAGAGAGAAAGAAAAAAAA  :o
Der Vargenclub des sehenden Varg möchte Beweisbilder sehen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 08 Apr 2013, 13:25:55
Ich fände deren sechs auch nur konsequent. Wer an Sex mit Wolfsfrauen denkt, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen. Also muss man auch nicht versuchen, Vargweiber irgendwie für unsere Wahrnehmung anziehend zu machen.

("... des Sehenden Vargs" - sehr schön. Loge des Sehenden Vargs. Geheimbund des Sehenden Vargs. Esoterischer Orden des Sehenden Vargs. ... Daraus lässt sich doch was stricken.)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 08 Apr 2013, 13:27:20
Ich muss gestehen, dass ich eine Zitzenlösung auch besser fände als eine Brüste-Lösung. Am Ende säh das so aus

(https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fth08.deviantart.net%2Ffs37%2F200H%2Fi%2F2008%2F286%2F7%2F5%2FWoelfin_und_Aufblaspfer_by_Runenwinter.jpg&hash=eae1692bd1692736e733daee4ec86bb4)

Das nimmt ihnen jegliche Gefährlichkeit. Vom Wortspiel der Vargin'as ganz zu schweigen... wobei, das hat man so schon. Aber auch Anatomisch... da müsste man sich schon die Frage stellen - wie ist das da hin gewachsen, warum? Waren Varge vielleicht etwa zu erst Mensch und dann Wolfsmensch?

Ob man deswegen auch Vargenkäse zu essen bekäme? Hm...

Und 6 Brüste.... noch drei mehr als bei Total Recall... wow. ;) Orgie Ahoi. ;) Nein, das geht auch nicht. nicht bei einem System, dass manche immernoch mit SM abkürzen wollen. ^^
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 08 Apr 2013, 13:34:31
Schwarze Varge in Schloss Zitzirie! Lustbeule des Südens!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Fadenweber am 08 Apr 2013, 13:36:03
Ich fände deren sechs auch nur konsequent.

Aber nur so konsequent wie der Verzicht auf gegengreifende Daumen zum Werkzeuggebrauch, Intelligenz, Sprachbegabung und aufrechten Gang gewesen wäre :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 08 Apr 2013, 13:37:30

Ich muss gestehen, dass ich eine Zitzenlösung auch besser fände als eine Brüste-Lösung. Am Ende säh das so aus

(https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fth08.deviantart.net%2Ffs37%2F200H%2Fi%2F2008%2F286%2F7%2F5%2FWoelfin_und_Aufblaspfer_by_Runenwinter.jpg&hash=eae1692bd1692736e733daee4ec86bb4)
Und schon wieder fängt unsere Super-Duper-Firewall alles interessante ab.... Keen Bild zu sehen.  ???  Wenn ich den Typen finde der den Mist bei uns eingestellt hat, dann wird der mal richtige Vargen-Granaten kennen lernen.  ;)


Zitat von: rillenmanni
Wer an Sex mit Wolfsfrauen denkt, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen.
Dem kann ich mich nur anschließen. Und wenn ich ehrlich bin, ist es mir auch total sch... egal, wie viele Titten eine Vargfrau hat oder auch nicht. Hauptsache sie kommt gut rüber. Das Luder! :) ;) :D ;D

Wer ist hier eigentlich ursprünglich noch mal mit der Frage um die Ecke gekommen?  8)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Quendan am 08 Apr 2013, 13:47:18
Meint ihr nicht ihr steckt grad zu viel Gehirnschmalz in die sekundären Geschlechtsmerkmale einer der Spielerrassen? Das wird nicht gerade Kernelement des Spiels sein ...   ???
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 08 Apr 2013, 13:49:58
Ich fände deren sechs auch nur konsequent.

Aber nur so konsequent wie der Verzicht auf gegengreifende Daumen zum Werkzeuggebrauch, Intelligenz, Sprachbegabung und aufrechten Gang gewesen wäre :)

Und der Verzicht auf Fell und Schnauze mit querhängendem Schlabberlappen! :) Aber ich gebe zu, man wiedererkennt einen Wolf eher an seiner Schnauze denn an seinen Zitzen. ... Werden die zwei schönen, prallen Varginnenbrüste mit den beiden leckeren Brustwarzen denn befellt sein? Gibt es Varginnen, die lieber Menschenbrüste hätten und daher Wachs benutzen? - Hey, wir sind DSA-Spieler, wir MÜSSEN derlei Fragen stellen! :)

PS: Ich scherze nur. Meinetwegen können die Varge auch reißmaulbewehrte purpurne Tentakel als Möpse haben.  :)
PS: Queenie, ich höre ja schon auf. Bin übernächtigt und daher leicht zu verleiten.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 08 Apr 2013, 13:50:43
(https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Feinestages.spiegel.de%2Fhund-images%2F2009%2F04%2F08%2F10%2F82f39ac44a68bcdda727e173c4addb4b_image_document_large_featured_borderless.jpg&hash=2af65065f82432f0323bc1442b78e117) Wo steckt der Anstifter?!  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: flippah am 08 Apr 2013, 13:53:59
Varg War ja klar, dass die harmlose Frage gleich wieder so rüberkommt. Ich persönlich kann mit jeder halbwegs plausiblen Lösung leben, finde es halt nur relevant, dass es festgelegt wird.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: TecnoSmurf am 08 Apr 2013, 14:16:45
Btw: @wie ist es so gekommen: Evolution. Aufrechter Gang eines Wolfes, Wegfall von 4 Zitzen weil wegen überflüssig, weil durch aufrechten Gang nur noch 1-2lings-Geburten möglich, Ausprägung der Brüste zur Nachahmung des Hinterns zur Anlockung von ralligen Männchen :)

@flip Ob mans festlegen sollte oder nicht sei mal dahingestellt, Artwork wird es früher oder später geben, auch von weiblichen Vargen. Da hättest du es dann gesehen.

Und die Beschreibung aus SR2 Zeiten: Orkinnen haben zwei Brüste. Ich weiß ja nicht xD
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: flippah am 08 Apr 2013, 14:24:30
Bei eindeutig humanoiden wie Orks finde ich das tatsächlich überflüssig. Bei Vargen nicht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: TecnoSmurf am 08 Apr 2013, 14:29:42
Die Vargen waren auch eindeutig Humanoid, von Anfang an. Menschenähnlich, zwei Beine = Humanoid.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Chris am 08 Apr 2013, 14:30:52
Meint ihr nicht ihr steckt grad zu viel Gehirnschmalz in die sekundären Geschlechtsmerkmale einer der Spielerrassen? Das wird nicht gerade Kernelement des Spiels sein ...   ???
Hey, und wofür mache ich dann die ganzen Würfeltabellen mit Längen-, Umfangs- und Funktionszuverlässigkeitsbestimmung?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: TecnoSmurf am 08 Apr 2013, 14:32:45
Lass dir von dem bösen Weltredakteur nicht in deiner Arbeit reinreden. Mach ruhig weiter *tätschel*
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Belzhorash am 08 Apr 2013, 14:38:32
Unsre Varg' heißt Mohrle,
Hat ein schwarzes Ohrle,
Hat ein schwarzes Fell.
Und wenn es was zu Schleckern gibt,
Dann ist sie gleich zur Stell'.

...

Übermittelt durch antiquierte Rauchzeichen.

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Grimrokh am 08 Apr 2013, 14:52:22
Eigentlich wollte ich es ja nicht verraten, aber es muss einfach raus. In Wahrheit gibt es gar keine "Vargen" oder sonstige Tiermenschen in SPM. Aber auf Lorakis boomt nur gerade dass Furrytum. Unzählige Furries treiben sich herum und am beliebtesten ist eben das Wolfskostüm.

http://de.wikipedia.org/wiki/Furry
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Dannimax am 08 Apr 2013, 14:55:28
Hm... eine Fuchsmenschenrasse... da würde ich mir die Brüste gefallen lassen. ;) Nehm ich auch gern als regionale Vargenrasse. Ich wittere Disney...

Sind Varge eigentlich immer von der selben Hunderasse? Oder wirds auch Dackelvarginnen und Pudelvarge geben?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: rillenmanni am 08 Apr 2013, 15:50:15
Na, es sind ja alles Wölfe. Aber unter diesen gibt es große Unterschiede Größenunterschiede! So kann der eurasische Varg seinen kleinen Vetter, den arabischen Varg, gut und gern als Putzwedel benutzen. Kommt in jede Ritze und macht sauber.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Artwork des Sandläufers der Tarr
Beitrag von: Eyb in the box am 08 Apr 2013, 16:09:22
Na, es sind ja alles Wölfe. Aber unter diesen gibt es große Unterschiede Größenunterschiede! So kann der eurasische Varg seinen kleinen Vetter, den arabischen Varg, gut und gern als Putzwedel benutzen. Kommt in jede Ritze und macht sauber.
Sofern man keinen Viledagnom (verdammt schwer zu finden, weil verdammt klein und flutschig!) bei der Hand hat...  ;)
(https://forum.splittermond.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.hayungs.de%2Fhayungs31%2Fwp-content%2F2008%2F07%2Fbuerste.jpg&hash=3901959eb0fd210777e0a7c34c651540)



By the way - sind etwa Größenunterschiede zwischen den Vargs (Nord-Süd-Ost-West) geplant?