Splittermond Forum

Allgemeines => Ankündigungen => Thema gestartet von: asquartipapetel am 04 Jun 2019, 12:36:31

Titel: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: asquartipapetel am 04 Jun 2019, 12:36:31
Heute haben wir eine traurige Mitteilung zu machen: Der Uhrwerk Verlag hat einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Mehr Informationen dazu, was das konkret für die Zukunft des Verlags bedeutet sowie zur geplanten Abwicklung aktuell laufender Projekte findet ihr in der verlinkten Pressemitteilung.

https://splittermond.de/uhrwerk-verlag-gibt-insolvenz-bekannt/

Zitat
Am letzten Mittwoch, dem 29.05.2019, haben der Uhrwerk Verlag und die Feder & Schwert GmbH einen Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Köln eingereicht. Obwohl der zu dieser akuten Zahlungsunfähigkeit führende Umstand für den Verlag in dieser Form nicht vorhersehbar war und uns selbst überraschend getroffen hat, stehen uns innerhalb des Verfahrens noch verschiedene Optionen offen. Dennoch gehen wir davon aus, dass die Verlage Ende des Jahres in dieser Form nicht mehr bestehen werden. Uns liegen unsere Projekte, vor allem die Crowdfundings, sehr am Herzen und nach aktuellem Stand sehen wir nur in einer kontrollierten Abwicklung des Verlags die Chance, bei unseren laufenden Projekten unsere Verbindlichkeiten bestmöglich zu erfüllen und nicht zu rein wirtschaftlichen Entscheidungen gezwungen zu sein.

Durch das eingeleitete Verfahren wird uns in den nächsten Wochen ein*e Verwalter*in zugewiesen werden, die*der die wirtschaftliche Lage der Verlage im Detail beurteilen wird. Zurzeit sichten wir alle laufenden Projekte und werden ihr*ihm einen gangbaren Plan vorlegen, um sie zu einem guten Abschluss zu bringen, was jedoch nicht bedeutet, dass alles wie angekündigt realisiert werden kann.

In diesem Sinne möchten wir euch im Folgenden kurz zusammenfassen, was das für die einzelnen Bereiche bedeutet. Bedenkt bitte, dass dies nur den aktuellen Stand und unsere Pläne widerspiegelt und durch neue Fakten jederzeit verändert werden kann. Wir werden euch über die angegebenen Kanäle stets auf dem Laufenden halten.

Splittermond
Mit Splittermond wird es auf jeden Fall weitergehen. Das System ist sehr erfolgreich und wird entweder von der bisherigen Redaktion fortgeführt oder von einem unserer Partner übernommen werden. Über die konkreten Produkte und den Stand der Dinge werden wir euch über die Splittermond-Seite und über Facebook informieren.

Unsere Crowdfundings
Den Crowdfundings gilt unsere höchste Priorität. Wir arbeiten daran, sie bestmöglich zu erfüllen oder entsprechend zurückzuerstatten. Wir bitten jedoch um eure Geduld, da wir durch das eingeleitete Verfahren nicht frei wirtschaften können, wird es hier zu einigen Verzögerungen kommen. Bitte habt Verständnis, dass „bestmöglich“ eben nicht „schnell“ bedeutet. Wir werden zeitnah in jedem einzelnen Crowdfunding ein detaillierteres Update zum Stand der Dinge veröffentlichen, da die Lösungen hier sehr unterschiedlich ausfallen können.

Vorbestellungen und Neuheiten
Wie bei den Crowdfundings ergeben sich auch bei allen angekündigten Neuheiten Verzögerungen. Wir sichten gerade alle Projekte und werden in den nächsten Wochen über die Uhrwerk-Seite unsere Ergebnisse vorstellen. Wir hoffen, dass viele Projekte abgeschlossen werden können, andere hingegen werden abgesagt werden müssen. Bei Vorbestellungen gelten die üblichen Bedingungen für Stornierungen, wir haben durch das eingeleitete Verfahren rechtlich jedoch keinen Spielraum mehr für unsere übliche Kulanz. Dieser Prozess ist sehr schwierig für uns und ihr könnt uns am besten mit Geduld und Vertrauen unterstützen.

Uhrwerk Shop
Unser Shop läuft wie gewohnt weiter, jedoch ohne Vorbestellmöglichkeiten. Wir werden auch Fremdprodukte aus dem Angebot nehmen, das Verlagsprogramm steht euch aber wie gewohnt zur Verfügung und wird mit derselben Zuverlässigkeit und Qualität ausgeliefert wie bisher. Hier habt ihr sogar die Möglichkeit, uns ganz konkret zu unterstützen. Denn je mehr Einnahmen wir mit den bestehenden Produkten erwirtschaften, desto mehr ausstehende Projekte können wir realisieren.

Der Shop wird in der aktuellen Situation auch das wichtigste Werkzeug für uns sein, wir werden über den Shop ebenso wie über die Uhrwerk-Seite die einzelnen Aktionen entsprechend ankündigen.

Händler, Partner und freie Mitarbeiter*innen
Alle Händler werden von uns wie gewohnt mit dem Verlagsprogramm beliefert. Alle Partner, freie Mitarbeiter*innen und Freunde*innen des Verlages werden von unseren Mitarbeiter*innen im Laufe dieser Woche persönlich per Mail angeschrieben. Wir bitten auch hier um Geduld und Verständnis, und stehen euch für alle Fragen offen. Wendet euch an eure*n übliche*n Ansprechpartner*in oder an info@uhrwerk-verlag.de

Eulencon
Durch das Insolvenzverfahren können wir nicht mehr als Veranstalter der Eulencon auftreten, da wir keine freie Verfügung über unsere wirtschaftlichen Mittel mehr haben. Ob unser Partner, die Brettspielkiste Dinslaken, die Convention alleine veranstalten will und kann, können wir aktuell noch nicht sagen. Wir sind hier im Gespräch und werden euch auch weiterhin über unsere Kanäle zu diesem Thema informieren.

Für Uhrwerk geht der Verlagsbetrieb erst einmal wie gewohnt weiter. Wir setzen unsere Arbeit an unseren Projekten fort und sind mit unserem Verkaufsstand wie geplant demnächst auf der Nordcon, der CCXP und der Feencon. Wir werden alle Veränderungen und Entscheidungen offen kommunizieren und wie gewohnt unser Bestes geben, um unseren Produkten und unseren Fans gerecht zu werden. Wir hoffen auf eure Treue und Unterstützung, damit wir diese Herausforderung gemeinsam meistern können.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Meister Hildebrand am 04 Jun 2019, 12:43:11
 :'( Alles Gute!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rumspielstilziel am 04 Jun 2019, 12:53:14
Ich war zwar seit etwa drei Jahren nicht mehr hier im Forum aktiv, aber die Meldung ist Grund genug, dem Uhrwerk-Verlag an allen Stellen, wo es geht, alles Gute zu wünschen! Ich hoffe, dass es weitergeht, in welcher Weise auch immer, und dass die großartige Splittermond-Redaktion ihre Arbeit fortsetzen kann!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jamaz am 04 Jun 2019, 12:56:55
Das ist echt eine sehr traurige Nachricht!  :'(

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Alagos am 04 Jun 2019, 13:05:49
Das ist wirklich furchtbar traurig und völlig überraschend, wenn man bedenkt, mit welchen Enthusiasmus der Verlag in den letzten Monaten unterwegs war. Mögt ihr vielleicht kurz anreißen, was da passiert ist? Wenn ihr nicht drüber reden könnt: Natürlich auch völlig okay.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Schattenspringer am 04 Jun 2019, 13:10:29
Sehr sehr schade.  :'(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: orion235 am 04 Jun 2019, 13:15:35
Das ist wirklich sehr sehr traurig...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rondragos am 04 Jun 2019, 13:20:23
Es kommt wirklich überraschend. Ich wünsche euch dabei alles Gute und hoffe dass es irgendwie weiter gehen kann. Wenn man irgendwie unterstützen kann, dann sagt es.

(Außer durch weitere Käufe, die ich dann nicht bis zur Eulencon ( :'( )aufschiebe)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Grimrokh am 04 Jun 2019, 13:37:23
Mit Splittermond wird es auf jeden Fall weitergehen. Das System ist sehr erfolgreich und wird entweder von der bisherigen Redaktion fortgeführt oder von einem unserer Partner übernommen werden. Über die konkreten Produkte und den Stand der Dinge werden wir euch über die Splittermond-Seite und über Facebook informieren.
Zumindest das ist gut zu hören! Alles Gute!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 04 Jun 2019, 13:46:48
Das kommt wirklich überraschend, gerade weil Splittermond sich gefühlt verkauft wie geschnitten Brot.

Auf jeden Fall wünsche ich euch alles erdenliche Gute!

LG
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Olibino am 04 Jun 2019, 14:12:27
Das ist völlig überraschend. Ich wünsche euch alles Gute. Hoffentlich geht es für jeden persönlich von euch einigermaßen gut weiter.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: barbarossa rotbart am 04 Jun 2019, 14:32:09
Ich habe eben davon erfahren. Wie konnt es bloß dazu kommen?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 04 Jun 2019, 14:32:25
Oh mann, was geht ab?!  :o Das kommt jetzt aber wirlich völlig aus heiterem Himmel (also zumindest für diejenigen unter uns, die nicht direkt mit dem Uhrwerk Verlag involviert sind)!
(Ok, das "momentan haben wir bei sämtlichen Vorbestellungen im Shop technische Probleme. Daran wird selbstverständlich mit Hochdruck gearbeitet." hätte schon ein erster Hinweis sein können, wenn es nach 2 Wochen immer noch nicht funktioniert.)

Sind jedenfalls extrem traurige Nachrichten!  :'(
Ich wünsche alles Gute und hoffe, dass für alle Beteiligten noch eine halbwegs gute Lösung dabei rausschaut!
Insbesondere natürlich auch für die ganze Splittermond-Redaktion.

Das sind ja immerhin schon gute Neuigkeiten, wie Grimrokh schon erwähnt hat:
Mit Splittermond wird es auf jeden Fall weitergehen. Das System ist sehr erfolgreich und wird entweder von der bisherigen Redaktion fortgeführt oder von einem unserer Partner übernommen werden. Über die konkreten Produkte und den Stand der Dinge werden wir euch über die Splittermond-Seite und über Facebook informieren.

Aber jetzt heißt es wohl mal Abwarten...
Das mit den Vorbestellungen ist auch ziemlich blöd, weil ich da eigentlich vor hatte einiges an Splittermond-Material vorzubestellen... aber das wird euch jetzt auch nichts helfen...

Nichtsdestotrotz nochmal alles Gute von meiner Seite aus!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: ghost_of_darkness am 04 Jun 2019, 14:37:42
Hui. Das ist wirklich mal eine Überraschung, und leider keine schöne.

Es ist auf jeden Fall schon einmal schön zu hören, dass es mit Splittermond weitergeht. Und allen Beschäftigten beim Uhrwerk-Verlag natürlich nur die besten Wünsche!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: barbarossa rotbart am 04 Jun 2019, 14:45:40
Es kommt doch darauf an, was der Insolvenzverwalter beschließt. Wenn wir wirklich Pech haben, war es das mit Splittermond... :(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Daodras am 04 Jun 2019, 14:50:46
Auch, wenn es wohl nicht der größte Trost ist, rufen wir in unserer 130 Mann starken Gruppe gerade dazu auf, falls es irgendetwas von euch gibt, das sie jemals nur halbwegs interessiert hat, es jetzt bei euch im Shop zu bestellen. Alles Gute, Leute.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Alagos am 04 Jun 2019, 14:55:36
Es kommt doch darauf an, was der Insolvenzverwalter beschließt. Wenn wir wirklich Pech haben, war es das mit Splittermond... :(

Es ist ja Aufgabe des Insolvenzverwalters die Gläubiger zu befriedigen und dafür den besten Weg zu gehen. Das kann eine Sanierung in Eigenregie sein, wenn die Insolvenz beispielsweise nur durch eine kurzfristige Kapitalunterdeckung eingetreten ist.

Alternativ kann er ein Unternehmen halt auch zerschlagen und die "Filetstücke" verkaufen. Und da wird Splittermond sicherlich bei sein.

Alles nicht schön, gerade für die Inhaber des Verlags (also vor allem Quendan :-( ), aber für das System nicht das Ende.

Mir tut's deshalb mehr um die tollen Menschen leid... Splittermond wird nahezu garantiert weiter leben.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 04 Jun 2019, 14:57:37
Wie schon in der Ankündigung steht: Mit Splittermond wird es weiter gehen, zur Not eben von einem Verlag.

LG
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: 4 Port USB Hub am 04 Jun 2019, 15:06:22
und wenns von Ulisses gekauft und auf DSA6 Regeln konvertiert wird  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 04 Jun 2019, 15:08:40
und wenns von Ulisses gekauft und auf DSA6 Regeln konvertiert wird  ;D

Bitte bloß nicht... ich mag Splittermond doch...

Wie auch schon auf FB geschrieben wünsche ich ganz viel Kraft, starke Nerven und einen kühlen Kopf um die richtigen Entscheidungen zu treffen, so dass hoffentlich ein blaues Auge alles ist was zurückbleibt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jamaz am 04 Jun 2019, 15:26:04
Es kommt doch darauf an, was der Insolvenzverwalter beschließt. Wenn wir wirklich Pech haben, war es das mit Splittermond... :(

Es ist ja Aufgabe des Insolvenzverwalters die Gläubiger zu befriedigen und dafür den besten Weg zu gehen. Das kann eine Sanierung in Eigenregie sein, wenn die Insolvenz beispielsweise nur durch eine kurzfristige Kapitalunterdeckung eingetreten ist.

Alternativ kann er ein Unternehmen halt auch zerschlagen und die "Filetstücke" verkaufen. Und da wird Splittermond sicherlich bei sein.

Alles nicht schön, gerade für die Inhaber des Verlags (also vor allem Quendan :-( ), aber für das System nicht das Ende.

Mir tut's deshalb mehr um die tollen Menschen leid... Splittermond wird nahezu garantiert weiter leben.

Und das ist auch leider sehr unschön. Leute wie Uli, Patric, Nicole, Adrian, Thomas usw. gehören für mich auch zu Splittermond wie Kaiser Selenius nach Sarnburg.

Wollen wir hoffen, dass zumindest bei SpliMo alles beim Alten bleibt mit den ganzen tollen Autoren :'(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 04 Jun 2019, 15:49:32
Auch auf diesem Weg möchte ich meine große Trauer zum Ausdruck bringen. Vor allem tut es mir für alle Beteiligten beim Uhrwerk-Verlag und bei Feder-und-Schwert leid. Alles weitere, z.B. wie es mit den Produkten weitergeht, ist für mich da erstmal nachrangig. Auch wenn das natürlich für die Verlage geklärt werden muss. Ich bleibe hoffnungsvoll, dass die Verlage noch zu retten sind. Vor allem nach den schnellen Reaktionen der Community. Habe gerade viele Dinge im Shop gekauft, die ich mir normalerweise nicht geholt hätte. Das hilft immerhin ein wenig.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Belfionn am 04 Jun 2019, 15:57:52
WTF?!?! :'(

Liebe Uhrwerker, ich drücke alle Daumen, dass ihr die Krise durchsteht und es für euch alle gut weitergeht!

Ich habe gleich Mal eine Bestellung mit Lesestoff für die nächsten zwei Jahre getätigt und hoffe, das hilft wenigstens ein bisschen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Anguisis am 04 Jun 2019, 16:11:48

Bitter!

Ich hoffe, sowohl für die Uhrwerker wie auch für mich, dass Splittermond das bleibt, was es ist.
Mit der Fanbase, den leidenschaftlichen Autoren, dem coolen Forum, der zahlreichen Publikationen,... alles einfach so lassen.
Von mir aus können die Produkte ruhig etwas teurer werden; wenn´s hilft gerne!

Habe gerade 19 Artikel bestellt... ich hoffe eine hoher Absatz zeigt dem InsO-Verwalter, dass Splimo alleine lebensfähig ist / sein kann.

Sehr, sehr bitter!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 04 Jun 2019, 16:14:28
Nur ganz kurz, da ich in Theorie noch im Urlaub bin bis übermorgen (auch wenn heute an entspanntes Urlauben natürlich nicht zu denken war):

Alles nicht schön, gerade für die Inhaber des Verlags (also vor allem Quendan :-( ), aber für das System nicht das Ende.

Ich bin "nur" Angestellter des Verlags. Der Inhaber ist Silent Pat / Patric Götz.

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Alagos am 04 Jun 2019, 16:21:58
Ich bin "nur" Angestellter des Verlags. Der Inhaber ist Silent Pat / Patric Götz.
Oh das hatte ich dann völlig falsch im Kopf. Entschuldigung. Euch allen (also allen Angestellten und sonstigen Engagierte, sowie natürlich auch Patric) alles alles Gute. Ich drücke euch fest die Daumen, dass ihr das gewuppt bekommt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 04 Jun 2019, 17:06:07
Es tut mir wahnsinnig leid für euch. Vielen Dank für alles und ich wünsche euch das Beste und drücke die Daumen
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wandler am 04 Jun 2019, 17:59:17
Das sind schwere Zeiten - umso mehr wenn man viel Herzblut in eine Sache gesteckt hat.
Alles Gute und toi toi toi für Eure persönliche Zukunft, für den Verlag - und nicht zuletzt Splittermond.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Thorus84 am 04 Jun 2019, 20:35:05
Auch von mir alles Gute. Hoffentlich geht es irgendwie weiter. Gilt auch für Feder & Schwert, die in diesem Jahr eigentlich ihr 30. Jubiläum feiern würden. Mit Blick auf die ganzen F&S und Uhrwerk-Bücher in meinem Regal wird mir ganz schummrig.  :'(
Jetzt kann ich mich nur anschließen und ebenfalls noch etwas im Shop ergattern.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Horadan am 04 Jun 2019, 20:40:52
Liebe Uhrwerker und Feder-und-Schwert-Träger, (auch) ich drücke die Daumen, dass alles gut für euch ausgeht! Und den Bestellknopf hab' ich ebenfalls gedrückt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Thorus84 am 04 Jun 2019, 21:25:08
PS: Bei Facebook hat Anton Weste ne Rettungsaktion ins Leben gerufen. https://www.facebook.com/events/775951306132084/ (https://www.facebook.com/events/775951306132084/)

Ich hab auch mal über meinen Blog zur Teilnahme aufgerufen. Wer Blogger*in ist, kann gerne einstimmen. :)
https://rakshazarer.wordpress.com/2019/06/04/uhrwerk-und-feder-schwert-insolvent-rettungsaktion-durch-fans-angelaufen/  (https://rakshazarer.wordpress.com/2019/06/04/uhrwerk-und-feder-schwert-insolvent-rettungsaktion-durch-fans-angelaufen/)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lethos am 04 Jun 2019, 22:01:43
Oh Mann; das ist echt keine gute Nachricht. :(
Alles Gute für die direkt Betroffenen - und natürlich für uns alle "erweiterten Betroffenen".

Über den FB-Link habe ich auch diesen gesehen:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110974.msg134753320.html?fbclid=IwAR3JMLYcqEG3WG4thD6VQA0eT-_vNEjr4t-CYw-848PSqHCJdQtNG5ZBYPw#msg134753320

Wir werden jetzt etwas warten müssen, wie mir scheint.
(Insolvenzverwalter abwarten; Informationen, welche Optionen für den Verlag, die Spiele und die Menschen im Raum stehen; welche Unterstützung Sinn macht, wo, wie und für wen. Vielleicht gibt es ja Informationen, was passiert ist (Neugierde), wie "groß" das Problem ist (der Optionen wegen) und dann, wie es weiter gehen kann.)

Ich bin sicher bereit, für die Menschen, die Spiele und die offenen Crowdfundings etwas zu tun - werde aber noch warten, bis klarer ist, was.
(Dass der Verlag gerade Mittel aus Croudfundings hat, dies trotzdem (überraschend) passiert und die Mitteilung eher skeptisch klingt, was die Zukunft der Verlage angeht stimmt mich nicht optimistisch, dass es ein "kleines" Problem ist... aber gut, ich sollte mich an meine eigenen Worte halten und erst einmal abwarten.)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 04 Jun 2019, 22:03:05
Im Tanelorn schreiben die Leute was sie seit der Mitteilung schon im Uhrwerk-Shop bestellt haben.
Wer also noch was immer schon haben wollte: es gibt keinen besseren Moment als jetzt sich ein paar Wünsche zu erfüllen.  :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 04 Jun 2019, 22:08:18
Ich schließ mich da der Meinung von Lethos an:

Ich bin voll und ganz dabei, wenn ich dem Verlag (finanziell) helfen kann.
Aber ich würde jetzt trotzdem erst mal abwarten, wie die Sachlage konkret aussieht. Also wenn es dann mal offizielle Stellungnahmen gibt und auch vielleicht konkrete Vorschläge, wie man am besten helfen kann. Das weiß man wahrscheinlich erst nach einem (oder mehreren) Gesprächen mit den Insolvenzverwalter, wird also noch eine Weile dauern.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lethos am 04 Jun 2019, 22:21:06
Zitate von Quendan aus dem Tenelorn-Forum (oben verlinkt, aber "zur Information"):

Zur Frage, wie man helfen kann:

Zitat
Bei PDFs bleibt generell am meisten Marge hängen, da dort natürlich Arbeitszeit und Versand nicht zu Buche schlägt.

Bei Printsachen ist es ansonsten relativ gleich. Am besten natürlich nicht einen 8-Euro-Mondsplitter einzeln bestellen, sonst fressen da die Versandkosten schon die Marge wieder auf. ;)

Generell rate ich aber: Kauft vor allem dann etwas, wenn ihr eh mit Sachen geliebäugelt habt oder wo ihr schon länger rumgeschlichen habt. Es bringt allen Beteiligten mehr, wenn ihr mit den Sachen auch Freude habt. :)

Weiter unten (#68) kommt auch (bezugnehmend auf die Frage nach "Spendenaktionen") diese Antwort:
Zitat
Das lässt sich erst sinnvoll sagen, wenn der Insolvenzverwalter da ist. Insofern würde ich mit sowas bitten noch warten, bis wir im Zweifel selbst etwas zur Sinnhaftigkeit sagen können. Aktuell können wir das schlicht nicht einschätzen.

Weitere Antwort (#54):
Zitat
So weitgehende Entscheidungen wie die Aufhebung der Buchpreisbindung für bestimmte Produkte (was für Bundles nötig wäre) können wir erst mit Zustimmung des Insolvenzverwalters treffen. Aber ja, das sind auch Optionen, die wir ihm/ihr präsentieren werden.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: !Dom! am 04 Jun 2019, 22:31:09
Na dann mache ich mal meine Sammlungen Komplett.
Mir fehlt doch noch was von Hallow Erth und Space 1889.

Ansonsten haltet bitte weiter durch, wir Unterstützen Euch.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 04 Jun 2019, 23:05:37
Worst. News. Ever.  :-\

Ich werde mir mal ein paar weitere PDFs gönnen und die paar QBs bestellen, die mir noch fehlen.

Numenera und Coriolis kommen dann als nächstes.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Thallian Folmin am 04 Jun 2019, 23:32:58
Eben schnell noch ne kleine Bestellung im Shop abgeschickt. Ist vermutlich ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber egal.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: frostdrache am 05 Jun 2019, 00:00:42
Das ist echt schade. Wo ich doch gerade dabei bin mich bei splittermond so gemütlich einzurichten. Ich sehe hier einen Verlust für alle Beteiligten, was mich zu der Frage nach dem Grund bringt. Von offizieller Seite scheint es noch keine Erklärung geben zu wollen, was ich nachvollziehen kann. Von meiner Seite aus ist diese Begründung sehr gewollt, weswegen ich mich freuen würde, diese bei gegebener Zeit zu bekommen. Kommt Zeit, kommt Rat...

Dem Verlag, besonders den Angestellten wünsche ich zunächst mal Durchhaltevermögen und einen guten Ausgang. Bitte haltet uns auf dem laufenden.

Gruß

Frostdrache
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Tena Breuer am 05 Jun 2019, 09:46:55
Wir es die Artikel die gerade den Status "Im Zulauf auf unser Auslieferungslager!" haben - in kürze wieder zu bestellen geben?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 05 Jun 2019, 10:19:16
Wir es die Artikel die gerade den Status "Im Zulauf auf unser Auslieferungslager!" haben - in kürze wieder zu bestellen geben?

Das sollten im Normalfall nur Artikel sein, die wir auf Lager haben im Hauptlager, die im (kleineren) Shoplager aber gerade aus sind. Wenn du es genauer wissen willst, dann kannst du aber auch schreiben um welche Artikel es geht und ich schaue nach.

Alles was nicht in ausreichender Menge auf Lager ist dürfte eigentlich abgeschaltet sein, aber ich kann nicht ausschließen, dass wir etwas übersehen und das falsche Häkchen gesetzt haben.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 05 Jun 2019, 10:38:45
Bitter, hatte ich den Uhrwerk Verlag und Splittermond als Gegenstück zu Ulisses/DSA gesehen.

Kommt jetzt wohl ganz stark drauf an wohin Splimo geht.

Ein wenig Selbstkritik sollte aber auch angebracht sein, eine Insolvenz fällt nicht einfach so vom Himmel. Sie kündigt sich eher leise und schleichend an. Zu oft werden aber die ersten Signale ignoriert und man versucht irgendwie durch zu kommen bis es zu spät ist. Gerade Familienbetriebe und kleine Betriebe sind da anfällig, aus Loyalität seinen Kunden und Mitarbeitern gegenüber. Eine eigentlich tolle Sache aber es hilft keinem, wenn deswegen der ganze Laden über die Klinge springt.

 

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 05 Jun 2019, 10:43:16
Das sollten im Normalfall nur Artikel sein, die wir auf Lager haben im Hauptlager, die im (kleineren) Shoplager aber gerade aus sind. Wenn du es genauer wissen willst, dann kannst du aber auch schreiben um welche Artikel es geht und ich schaue nach.

Die Frage hatte ich mir auch schon gestellt. Konkret geht es bei mir um "Banden & Orden", der ist als "vergriffen" markiert.

LG
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Welf Jagiellon am 05 Jun 2019, 10:57:54
Ein harter Schlag - damit hätte ich absolut nicht gerechnet! :-\
Ich hoffe Ihr bekommt eine gangbare Lösung ausverhandelt...
Über die Gründe dieser anscheinend plötzlichen "Pleite" erfahren wir vermutlich mehr im Laufe des weiteren Verfahrens...

Auch wenn die Neugier diesbezüglich mich zerreißt, überwiegt eindeutig das Mitgefühl für alle, die hier für Splittermond (und andere Systeme) großartige Arbeit in beachtlicher Qualität und Taktung abgeliefert haben! Hoffentlich könnt ihr Eure Arbeit bald wieder sorgenfrei fortsetzen.

In diesem Sinne habe ich gleich mal eine Fuhre Bücher im Shop geordert. :D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Brevlik am 05 Jun 2019, 11:32:30
Jupp, immer schön kaufen. Habe die Tage meine Totholz-Sammlung von Splittermond über das böse A vervollständigt, bevor ich das mit der Insolvenz erfahren habe und habe gestern die restlichen Hardcover, die mir noch als PDF fehlten, nachgeordert. Wenn der Verlag noch ein paar Wochen durchhält werde ich auch noch die Softcover und Abenteuer als PDF erwerben, aber im Moment ist Ebbe in der Kasse  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jamaz am 05 Jun 2019, 11:41:53
Gehört hier vielleicht nicht dazu aber ich verstehe nicht wieso einige Leute ihre Pen and Paper Bücher bei Amazon kaufen ::)

So groß ist der Rollenspielmarkt nicht und da gilt noch mehr: mit so wenig Umwegen wie möglich direkt beim Verkäufer ordern. So kriegen sie auch den größten Teil vom Kuchen ab! :)

Ihr kriegt die Bücher aufgrund von Buchpreisbindung eh nicht günstiger und beim Uhrwerk Shop zahlt ihr auch keinen Versand und manchmal lagen noch kleine Extras bei (Poster, Flyer für eine Con).

Und vor allem bei solchen Händlern wie Amazon sollte mittlerweile jedem klar sein, dass die ihre Marktposition bis zum Erbrechen ausnutzen und Steuern zahlen sie auch nicht wenn man dem glauben kann.

Zurück zum Thema:
Werde die Tage auch noch im Shop ordentlich einkaufen :) ein paar PDF's von SpliMo fehlen mir noch.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Brevlik am 05 Jun 2019, 13:53:05
Danke für Deine Systemkritik, da die Bücher aber nur Teil einer größeren Gesamtbestellung waren juckt mich das recht wenig. Und nun bitte back to topic, bei Rückfragen können wir das gerne per PM klären.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 05 Jun 2019, 14:53:31
Soso, der Systemunkritische definiert worüber geschrieben werden darf? Nein!
Niemand hat dich persönlich gemeint und deine Bestellung hast du ja sowieso vor der Insolvenz-Meldung getätigt.
Dass jedoch die Marge für die Schaffer Kern des ganzen Konzepts "jetzt kaufen" ist, lässt sich weder per Redeverbot noch sachlich widerlegen. So ist das nämlich mit Fakten.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: rparavicini am 05 Jun 2019, 15:25:48
Gehört hier vielleicht nicht dazu aber ich verstehe nicht wieso einige Leute ihre Pen and Paper Bücher bei Amazon kaufen ::)
Kundenservice, Liefergeschwindigkeit, Preis (inkl. Versand)
Ihr kriegt die Bücher aufgrund von Buchpreisbindung eh nicht günstiger und beim Uhrwerk Shop zahlt ihr auch keinen Versand und manchmal lagen noch kleine Extras bei (Poster, Flyer für eine Con).
Für deutschsprachige Sachen mag das gelten, aber man wirds nicht glauben, (deutschsprachige) Leute kaufen auch englische (original) Bücher.
Und vielleicht auch ein bischen über den Tellerrand schauen, ich müsste Versandkosten von 2 bis 8 Euro zahlen, da ich, wie sicherlich einige Splittermond-Käufer nicht in DE wohne.

Splittermond habe ich immer schon bei meinem lokalen Einzelhändler in Wien gekauft, da diesen zu unterstützen mir mindestens genauso wichtig ist, wie einen einzelnen Verlag (nix für ungut an alle Verlage).
Einfach schon weil, wie du richtig gesagt hast, ich Splittermond eh nicht billiger wo anders bekomme und so meinen Einzelhändler unterstützen kann.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: gfm am 05 Jun 2019, 16:25:12
Eine sehr traurige Nachricht, die mich wie ein Schlag getroffen hat  :'(

Ich wünsche allen Betroffenen alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass es mit Splittermond weiter gehen wird, da es sowohl die Welt als auch das System verdient haben!

An dieser Stelle verneige ich mich vor allen Autoren, Mitarbeitern und Verantwortlichen und danke Ihnen für die herausragenden Werke, die bislang publiziert worden sind. Die Lektüre derselben (zum Spielen bin ich aus unterschiedlichen Gründen noch nicht gekommen  :() hat mir sehr viel Freude bereitet.

Danke.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 05 Jun 2019, 16:46:18
Für deutschsprachige Sachen mag das gelten, aber man wirds nicht glauben, (deutschsprachige) Leute kaufen auch englische (original) Bücher.
Und vielleicht auch ein bischen über den Tellerrand schauen, ich müsste Versandkosten von 2 bis 8 Euro zahlen, da ich, wie sicherlich einige Splittermond-Käufer nicht in DE wohne.

Splittermond habe ich immer schon bei meinem lokalen Einzelhändler in Wien gekauft, da diesen zu unterstützen mir mindestens genauso wichtig ist, wie einen einzelnen Verlag (nix für ungut an alle Verlage).
Einfach schon weil, wie du richtig gesagt hast, ich Splittermond eh nicht billiger wo anders bekomme und so meinen Einzelhändler unterstützen kann.

Ich versteh nicht ganz, wieso man sich hier (scheinbar) gleich persönlich angegriffen fühlt. Es war meiner Meinung nach ein berechtigter Einwand von Jamaz. Und ich glaube, er hat sich jetzt mehr auf Big Player wie Amazon bezogen und nicht den kleinen Rollenspielladen ums Eck (bei mir hat sich da auch oft die Frage gestellt, ob ich direkt über den Verlag bestellen oder doch lieber den lokalen Rollen- und Brettspielladen meines Vertrauens unterstützen soll). Er hat auch erwähnt "mit so wenig Umwegen wie möglich" - für mich hat das den Einzelhändler miteinbezogen.

Gerade bei dem Thema Insolvenz eines kleinen Verlages find ich das Thema dann auch gar nicht so off topic bzw. unspannend, wie Brevlik gemeint hat.
(Die Antwort von Brevlik fand ich dann auch etwas unpassend (v.a. das "juckt mich das recht wenig") - vielleicht hab ich's aber auch nur falsch verstanden.)

Wobei ich mich da gar nicht ausnehmen möchte von der Thematik: habe auch ein paar Mal lieber mal zu Beginn schnell einen Splittermond-Band direkt über Amazon bestellt, weil es schneller ging und ohne zusätzliche Liefergebühren eben nach Ö verbunden war - haben wir aber mittlerweile geändert gehabt und regelmäßige Sammel-Vorbestellungen unserer Gruppe über den Uhrwerk-Shop abgehandelt und da waren die 5 Eur vernachlässigbar (v.a. weil der Uhrwerk Verlag immer sofort verschickt hat, sobald eine Teillieferung verfügbar war - ist auch nicht ganz selbstverständlich).
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Anguisis am 05 Jun 2019, 17:44:15
Ich musste mich auch erst umerziehen und versuche die Marge bei den Herstellern zu lassen und nicht bei Amazon abzugeben.
Und die Abwicklung funktioniert(e) hier im Verlags-Shop auch sehr sehr gut....

Am Ende liegen die Gründe vermutlich zum Teil bei uns Konsumenten, da wir doch wesentlich die Ertragsseite bestimmen.
Die Zahlen kenn ich nicht, aber ich glaube, dass Splittermond-Produkte einen guten Absatz hatte.
Zum Teil liegen InsO-Anträge aber auch an der Kostenstruktur bzw an signifikanten "einmaligen" Effekten, die das Bilanzbild kaputt machen.
Im Zweifel wird es eine Mischung aus beiden sein.

Keine Ahnung, ob das einer aus dem Verlag hier liest, aber wenn es etwas mit unerwarteten Steuerzahlungen zu tun haben sollte, dann biete ich meine Dienste als Steuerberater gerne an!!!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Sindaja am 05 Jun 2019, 18:04:53
Oh Nein!  :'(.
Auch wenn Splittermond weiter besteht ist es vor allem schlimm für die Mitarbeiter, die davon leben und die vielen anderen tollen Systeme, die es als Nischenprodukte nun vielleicht nicht mehr weiter schaffen zu bestehen. Sehr traurig...
Ich habe gestern auch gleich ein Uhrwerk-Konto angelegt und eine Bestellung losgeschickt (gehöre sonst zu denen, die bisher immer versucht haben, die zwei erreichbaren Rollenspielläden zu unterstützen, damit ich auch weiterhin meine Würfel einzeln aussuchen kann bzw. stöbern, was es so auf dem Markt gibt. Leider gibt es davon ja auch immer weniger...ich meine Rollenspielläden). Mit dem Thema Amazon würde nicht so wertend umgehen. Für englischsprachige Produkte ist es je nach Rollenspiel manchmal die günstigste und unkomplizierteste Lösung...Für deutschhprachige ist der Verlag schon die bessere Variante - es kommt eben wie in vielem auf den EInzelfall an.
Ich hoffe, daß wenn der Verlag nicht mehr gerettet werden kann, Splittermond und die Autoren zumindest irgendwo landen, wo genauso liebevoll mit dem System umgegangen wird wie es bei Uhrwerk der Fall ist... Sozusagen als Worst-Case-Szenario in der Hoffnung, daß sich die Probleme vielleicht noch lösen lassen...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Sinn haben am 05 Jun 2019, 18:17:53
Zum Thema Amazon: Ja, die sind BÖSE.
Aber ich bestelle z.B. nicht beim Uhrwerkshop, da mir die Bezahloptionen nicht zusagen: Kein Kauf über Rechnung oder SEPA-Lastschriftverfahren und ich bin raus.

Zum Thema: Etwas merkwürdig finde ich, daß sowohl Uhrwerk-Verlag als auch Feder & Schwert GmbH Insovenz anmelden (müssen) - sind die finanztechnisch miteinander verzahnt? Und "nicht vorhersehbar" ist auch eher selten oder? Hat da eine Bank einen schon zugesagten (Überbrückungs)kredit dann doch zurückgezogen? Selbst das ist dann aber nicht unvorhersehbar, ...
Aber ich bin kein Wirtschaftsjurist, daher mag das ja alles ganz normal sein ...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jeong Jeong am 05 Jun 2019, 18:33:32
Zum Thema: Etwas merkwürdig finde ich, daß sowohl Uhrwerk-Verlag als auch Feder & Schwert GmbH Insovenz anmelden (müssen) - sind die finanztechnisch miteinander verzahnt?

In der Stellungnahme von Feder & Schwert heißt es dazu:

Zitat
Am letzten Mittwoch, dem 29.05.2019, haben der Uhrwerk Verlag und die Feder & Schwert GmbH, die zu diesem Zeitpunkt noch von der Querfinanzierung durch den Uhrwerk Verlag abhängig war, einen Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Köln eingereicht. [...]
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 05 Jun 2019, 18:39:01
Die Frage hatte ich mir auch schon gestellt. Konkret geht es bei mir um "Banden & Orden", der ist als "vergriffen" markiert.

Banden & Orden ist definitiv verfügbar, da hat dann nur der erste Ansturm dafür gesorgt, dass das Shoplager die im Hauptlager nachordern muss.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 05 Jun 2019, 20:07:44
Ist abzusehen, dass das Ioria CF nicht stattfinden wird? Dann würde ich voraussichtlich das zurückgelegte Geld (~250€) jetzt in andere Sachen investieren.
Oder habt ihr da ggf. Ideen wofür das Geld noch besser einsetzbar wäre in naher Zukunft beim Kampf gegen den akuten Drachlingsfluch?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 05 Jun 2019, 21:14:44
Zum Ioria-CF können wir aktuell gar nichts sagen, sorry. Kurzfristig wird da nichts passieren. Sofern Splittermond weitergeht (wovon wir aktuell wie gesagt ausgehen), dann kann da unter neuem Dach aber natürlich zu einem späteren Zeitpunkt passieren.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Fakelträger am 05 Jun 2019, 22:51:39
Hallo  Leute
Hallo Splittermond !
Hallo Uhrwerk Verlag


Wie viele andere auch, bin ich betrübt, über diese Aussichten. Es wäre wirklich schade, wenn so ein sympatischer Verlag wie Uhrwerk vom Markt verschwinden würde.

Über dies wäre es ein katastrophaler Verlust, wenn Splittermond ebenfalls von uns ginge!
Neben den ganzen Vollausfällen im Rollenspiel Panteon ist Splittermond eine junge und erfrischende Alternative.
Ich liebe es sehr!

Eine fantastische, faszinierende und verzauberndende aber ebenso gefahrvolle Welt die mit den darunter gelegten Regelwerk Hand in Hand fasst.
Die Regeln sind schlank, gradlinig und gleichzeit elegant. Es bieten sich für jeden Geschmack Möglchkeiten und für jeden Helden Entwicklungspotential!

Kurz gesagt:
"Einfach toll"

Daher hier auch noch ein großes Lob an die Macher (der Welt wie der Regeln!)

Vielleicht kann die Fangemeinde was machen, um den Uhrwerk Verlag und Splittermond zu stützen?

"Splittermond-Anleihen" kaufen?
Eine Uhrwerk AG gründen und Aktien kaufen?

Aber mal ohne Flax:
Ich glaube hier im Forum und auch in der analogen Szene gibt es viele, die an Eurer Seite sind!
Lasst es uns wissen, wenn wir helfen können!


Ich hoffe sehr, dass eine Möglichkeit gefunden wird, alles wieder grade zu biegen.

Mit den besten Wünschen
Fackelträger
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 05 Jun 2019, 23:27:23
Zum Ioria-CF können wir aktuell gar nichts sagen, sorry. Kurzfristig wird da nichts passieren. Sofern Splittermond weitergeht (wovon wir aktuell wie gesagt ausgehen), dann kann da unter neuem Dach aber natürlich zu einem späteren Zeitpunkt passieren.

Ok, das verstehe ich jetzt so, dass ich das Geld dass ich für diesen Sommer zurückgelegt hatte getrost investieren kann. Wenn dann das CF wirklich startet werd ich neues Geld zurückgelegt haben, da ich nicht mehr von diesem Jahr ausgehe.
Dann schau ich mal die Tage wo ich es am besten versenke :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jamaz am 05 Jun 2019, 23:48:15
Zum Ioria-CF können wir aktuell gar nichts sagen, sorry. Kurzfristig wird da nichts passieren. Sofern Splittermond weitergeht (wovon wir aktuell wie gesagt ausgehen), dann kann da unter neuem Dach aber natürlich zu einem späteren Zeitpunkt passieren.

Sehr schade aber das war nach der News natürlich vollkommen klar. Ich gehöre aber auch leider zu den Leuten die unter dem zweiten Satz vor allem die negativen Aspekte rausziehen. "Sofern Splittermond weitergeht" - ach man da zieht sich bei mir direkt der Magen zusammen! Hoffen wir einfach auf das Beste aber sicher ist glaube ich aktuell wirklich gar nichts :'(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jeong Jeong am 06 Jun 2019, 09:07:41
Am Samstag um 18 Uhr gibt es ein Interview mit Patric Götz (dem Verlagsleiter): https://www.orkenspalter-tv.de/Veranstaltung/uhrwerk-talk-mit-patric-goetz/?instance_id=5576&fbclid=IwAR1LzINqa95ME61roLsBi9MffLNOLuNzrjRbLr-VdmEMVHQtsx4s3qG_62w
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jamaz am 06 Jun 2019, 09:14:44
Hut ab dafür in einer solch schwierigen Situation "vor die Kamera" zu treten und Rede und Antwort zu stehen. Das ist eine wirklich sehr hohe Transparenz gegenüber allen Kunden, Fans usw.

Danke dafür. Wir werden es euch zurückzahlen :)

Ein <3 für den Uhrwerk Verlag und natürlich auch Feder & Schwert!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 06 Jun 2019, 10:53:05
Zum Ioria-CF können wir aktuell gar nichts sagen, sorry. Kurzfristig wird da nichts passieren. Sofern Splittermond weitergeht (wovon wir aktuell wie gesagt ausgehen), dann kann da unter neuem Dach aber natürlich zu einem späteren Zeitpunkt passieren.

Sehr schade aber das war nach der News natürlich vollkommen klar. Ich gehöre aber auch leider zu den Leuten die unter dem zweiten Satz vor allem die negativen Aspekte rausziehen. "Sofern Splittermond weitergeht" - ach man da zieht sich bei mir direkt der Magen zusammen! Hoffen wir einfach auf das Beste aber sicher ist glaube ich aktuell wirklich gar nichts :'(

Fuck. Splittermond muss weitergehen! (Bitte! Und zwar so "unabhängig" und vom Verlag unterstützt wie das beim Team bis jetzt der Fall war.)
Nach ewig langer Suche war es für unsere Gruppe das System, das sozusagen wie für uns geschaffen wurde (und ich darf mich outen: der Umstand, dass wir so sehr darauf reingekippt sind und das System noch ein neues war, hat dazu geführt, dass mein Ziel war, alle Publikationen von Splittermond im Laufe der Zeit zu erwerben, eine komplette Sammlung also).

PS: Auf die Ioria Box bzw. das Crowdfunding dazu hab ich mich schon extrem gefreut gehabt. Weil ich da auch sehr viel Potential für zukünftige Möglichkeiten gesehen habe, Splittermond-Publikationen zu produzieren, die man unter normalen Umständen so in der Form nicht anbieten hätte können.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 06 Jun 2019, 13:03:53
Zum Ioria-CF können wir aktuell gar nichts sagen, sorry. Kurzfristig wird da nichts passieren. Sofern Splittermond weitergeht (wovon wir aktuell wie gesagt ausgehen), dann kann da unter neuem Dach aber natürlich zu einem späteren Zeitpunkt passieren.

Sehr schade aber das war nach der News natürlich vollkommen klar. Ich gehöre aber auch leider zu den Leuten die unter dem zweiten Satz vor allem die negativen Aspekte rausziehen. "Sofern Splittermond weitergeht" - ach man da zieht sich bei mir direkt der Magen zusammen! Hoffen wir einfach auf das Beste aber sicher ist glaube ich aktuell wirklich gar nichts :'(


Fuck. Splittermond muss weitergehen! (Bitte! Und zwar so "unabhängig" und vom Verlag unterstützt wie das beim Team bis jetzt der Fall war.)
Nach ewig langer Suche war es für unsere Gruppe das System, das sozusagen wie für uns geschaffen wurde (und ich darf mich outen: der Umstand, dass wir so sehr darauf reingekippt sind und das System noch ein neues war, hat dazu geführt, dass mein Ziel war, alle Publikationen von Splittermond im Laufe der Zeit zu erwerben, eine komplette Sammlung also).

PS: Auf die Ioria Box bzw. das Crowdfunding dazu hab ich mich schon extrem gefreut gehabt. Weil ich da auch sehr viel Potential für zukünftige Möglichkeiten gesehen habe, Splittermond-Publikationen zu produzieren, die man unter normalen Umständen so in der Form nicht anbieten hätte können.

Mir geht es genau so.
der dritte Tag nun an dem man als Außenstehender davon weiß und ich befinde mich innerlich immer noch in der Schockstarre und versuche ständig etwas heraus zu bekommen.
Splittermond ist für mich etwas ganz besonderes. Aus verschiedensten Gründen musste ich im Laufe meines Lebens verschiedene Hobbies aufgeben: Reenactment, Living History, Larp, Warhammer Tabletop. All diese Welten und das Gefühl darin einzutauchen dennoch erleben zu können ermöglichte mir Splittermond, das mich nach über 15 Jahren wieder zum PnP brachte.
Dadurch konnte ich 1-2 mal im Monat mit guten Freunden aus diesen diversen Hobbies zusammen kommen und hatte durch meine zwei Gruppen die ich leitete das Gefühl nicht alles verloren zu haben und trotz aller Hindernisse noch meiner Neigung und dem was mir Spaß macht nachzugehen.
Umso mehr freute ich mich, dass in den letzten Jahren eine stabile Bandbreite an Material erschien und es auf viele Jahre so weiterzugehen schien.
Jetzt sieht es so aus als ob ich auch noch den letzten Verbindungsstrang zu meinem alten Leben verliere und das macht es unglaublich schmerzhaft.

Ich möchte mich hier auf gar keinen Fall über die Probleme der Angestellten stellen und auch schon gar nicht Pat einen Vorwurf machen, denn scheinbar war ja alles unvorhergesehen. Ich ollte aber auch einfach mal deutlich machen wie emotional das ganze für mich ist und es mir vom herzen schreiben.
Ich überlege und denke nach wie man den Verlag retten kann, was man tun kanm, wie man helfen kann, das er nicht abgewickelt wird, habe aber auch Angst (aufgrund den Aussagen der Mitarbeiter und von Patrick) dass das gar nicht mehr möglich ist.

NEIN... ich kann und will mich damit nicht abfinden. Ich will für das was noch geblieben ist kämpfen, dass was mir in schweren Zeiten IMMER Freude und Spaß gebracht hat und mir half all das schlechte zu vergessen. Ich hoffe sehr, dass wir in den nächsten Tagen mehr erfahren und es vielleicht doch alles nicht so schlimm ist und wir etwas tun können, das Ruder nochmal rumreißen, den Drachlingen nochmal ein Schnippchen schlagen.

Meine Gedanken, Gefühle und Empathie sind bei all denen welche DIREKT betroffen sind. Ich hoffe WIR schaffen das!!!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Cathy am 06 Jun 2019, 13:16:59
Meine Sorge ist das es Splittermond so gehn wird wie DSA immer weiter verkauft bis von den eigentlichen machern keiner mehr dabei ist. Ich hoffe das es nicht so kommt. Das war der Grund warum ich beim Wechsel von DSA 4 nicht nach 5 mehr gewechselt habe sonder bei Splittermond gelandet bin und ich glaube es geht vielen so. Deshalb wäre es mir ein großes Anliegen das die Reaktion zusammen bleiben kann.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 06 Jun 2019, 13:43:30
Wer warum von Dsa4 nach Splittermond und nicht nach Dsa5 gewechselt ist, sollten wir in der ohnehin angespannten Situation bitte auslagern.

Edit : mit "wer" meine ich uns Spieler jeweils
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 06 Jun 2019, 14:03:17
Unabhängig davon wer, wann, wo, warum wechselte (davon habe ich eh keine Kenntniss) hoffe ich , dass das bisherige Autorenteam Splimo weiterführen kann, mit der bisherigen kreativen Freiheit. Denn es ist sicherlich nicht zu leugnen, dass sie dem ganzen ihr eigenes Feeling gegeben haben, was sich sicherlich unter anderer Federführung ändern würde. Vielleicht ist ja ein runterschrumpfen auf die Hauseigenen Kernsysteme möglich und ausreichend, so dass man sich erstmal von Portfolioseite her gesund schrumpft und dann mit entsprechenden Sicherungsmechanismen neu wächst.
Wie auch immer, ich hoffe diue Erfinder und Gedanklichen Eltern von Splittermond können dies in Ihrem Sinne weiterführen (warum habe ich zuvor in einem Post erläutert und das "WER" gehört für mich dazu.)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 06 Jun 2019, 14:40:36
Ich mag die Splittermond Redaktion und Anhang und natürlich wünsche ich mir, dass sie uns MIT Splittermond erhalten bleibt.

Edit: Und unabhängig davon mag ich auch die Community hier sehr. Schade, wenn das in sich zusammen fiele.... Streicht "unabhängig" : Die Kommunikation der Redaktion hatte an der Atmosphäre hier nicht unwesentlichen Anteil.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shogoth64 am 06 Jun 2019, 15:26:42
Also erstmal euch alles Gute und viel Kraft. Ich hoffe ihr könnte das überwinden und euch wieder erholen, denn ihr macht gute Arbeit.

Aber Alter... das Gegender in der Mitteilung ist nur noch zum Brechen... das kann ja keiner lesen!

Dennoch: Ich drücke die Daumen, dass das bei euch wieder läuft :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 06 Jun 2019, 15:33:18
Aber Alter... das Gegender in der Mitteilung ist nur noch zum Brechen... das kann ja keiner lesen!

Fand ich jetzt nicht so dramatisch, eigentlich nicht das flüssige Lesen behindernd und darum auch nicht weiter erwähnenswert. 🤷🏻‍♂️🤔
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 06 Jun 2019, 15:44:01
Jetzt muss ich doch noch mal was dazu los werden. Sorry, das Thema beschäftigt mich einfach durchgehend.

Im Tannelorn las ich, das versucht wird die ausstehenden Bände wie Mahaalu, Mertalia und Sachen von Coriolis wie Ikonen und Intrigen noch als PDF zu veröffentlichen.
Heißt das, dass die Sachen nun grundsätzlich nicht mehr als Print rauskommen? Also ist das der übliche Weg?
Ich bin halt im ganzen eher derjenige der Sachen haptisch hat. Ich meine im Zweifel wirds so oder so geholt auch als PDF aber ich wäre gerne bereit mehr zu zahlen und es dann als Print zu haben... also auch mehr als nur 2-3 Euro mehr.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jamaz am 06 Jun 2019, 15:52:22
Hab ich auch gelesen.

Man muss einfach das Beste hoffen aber man muss sich glaube ich leider auch mit dem schlimmsten Auseinandersetzen :'(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 06 Jun 2019, 16:22:43
Jetzt muss ich doch noch mal was dazu los werden. Sorry, das Thema beschäftigt mich einfach durchgehend.

Im Tannelorn las ich, das versucht wird die ausstehenden Bände wie Mahaalu, Mertalia und Sachen von Coriolis wie Ikonen und Intrigen noch als PDF zu veröffentlichen.
Heißt das, dass die Sachen nun grundsätzlich nicht mehr als Print rauskommen? Also ist das der übliche Weg?
Ich bin halt im ganzen eher derjenige der Sachen haptisch hat. Ich meine im Zweifel wirds so oder so geholt auch als PDF aber ich wäre gerne bereit mehr zu zahlen und es dann als Print zu haben... also auch mehr als nur 2-3 Euro mehr.

Ich denke, in der (Ausnahme)Situation jetzt können wir froh sein, wenn/dass noch irgendwas kommt. Selbst wenn (vorerst) nur als PDF.
Versteh ich aber auch - der Verlag bekommt so noch am meisten Geld rein, beim zusätzlichen Angebot als gedruckter Band würde sich der Gewinn ja schmälern (und ich nehme mal an, dass diejenigen, die den Band haben möchten vorerst mal zum PDF greifen würden, bevor sie gar nichts bekommen). Mit ein paar Euro mehr (ich weiß gar nicht, ob ein Verlag einfach so wilkürlich seine Preisstruktur ändern könnte?) wäre da wohl nicht viel geholfen. Muss ja die Druckerei extra bezahlt werden (weil sich ja derzeit wohl sonst nichts im Druck befindet) - plus die Leute, die sich darum kümmern, verpacken, versenden, Verpackungsmaterial, Transport, der (gratis) Versand etc. etc.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Talesin Schimmerlied am 06 Jun 2019, 16:53:15
Wenn ich das richtig gelesen habe und alles richtig interpretiere, heißt es schlicht, dass die Sachen fertig sind. Halt noch nicht gedruckt. Wenn Uhrwerk aber Insolvent ist, können sie die Druckerei nicht bezahlen bzw. der Insolventsverwalter muss die Freigabe geben. Es wurde ja erwähnt, dass sie durch das Verfahren nicht mehr so einfach Geld ausgeben können. Ich denke man muss denen jetzt einfach mal Zeit lassen, dass sich überhaupt was ergeben kann. Der Insolventsverwalter soll ja nächste Woche kommen. Von ihn scheint jetzt vieles abzuhängen. Jetzt muss man Uhrwerk mal in Ruhe Arbeiten lassen. SIE haben bestimmt genug sorgen.

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: frostdrache am 06 Jun 2019, 17:09:54
Am Samstag um 18 Uhr gibt es ein Interview mit Patric Götz (dem Verlagsleiter): https://www.orkenspalter-tv.de/Veranstaltung/uhrwerk-talk-mit-patric-goetz/?instance_id=5576&fbclid=IwAR1LzINqa95ME61roLsBi9MffLNOLuNzrjRbLr-VdmEMVHQtsx4s3qG_62w

Sehr interessant, der Link funktioniert so leider nicht
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 06 Jun 2019, 17:14:13
Stimmt, vorhin war da noch ein Link hinterlegt.

LG
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Fadenweber am 06 Jun 2019, 17:27:18
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110974.msg134754342.html#msg134754342
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 06 Jun 2019, 17:28:46
Wir hoffen die bereits fertigen Bücher sowohl als Print als auch als PDF noch veröffentlichen zu können. Aber das können wir jetzt nicht mehr alleine entscheiden und müssen dafür auf den Insolvenzverwalter warten.

Nein, die Aussagen dazu bedeuten nicht, dass wir fest planen, bestimmte Bücher nur als PDF zu veröffentlichen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 06 Jun 2019, 17:39:00
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110974.msg134754342.html#msg134754342

Zitat
Zitat von: Silent Pat am Heute um 16:33
Update zu dem mal geplanten Stream am Samstag: der wird leider NICHT stattfinden. Ich hatte da leider einen recht wichtigen Termin vergessen, den ich nicht verschieben oder absagen kann - sorry :(

Es gibt allerdings auch derzeit nicht wirklich irgendwelche Neuigkeiten zu erzählen, insofern ist das hoffentlich nicht so schlimm, wenn ich dieses Wochenende nicht 20x "dazu kann ich noch nichts sagen" wiederhole.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Horadan am 07 Jun 2019, 14:55:53
Aufgrund des enormen Ansturms gibt es Verzögerungen beim Versand des Uhrwerkshops: https://www.uhrwerk-verlag.de/verzoegerungen-beim-shopversand/ :headbang:



Aber Alter... das Gegender in der Mitteilung ist nur noch zum Brechen... das kann ja keiner lesen!

Das war mir überhaupt nicht mal aufgefallen   8) ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 07 Jun 2019, 17:12:20
pnpnews hat zum gegebenen Anlass im Tanelorn ein zip  (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,108940.msg134754727.html#msg134754727)mit Logos zur freien Verwendung bereitgestellt. Eines davon ist nun mein Avatar.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 07 Jun 2019, 19:19:42
Eines davon ist nun mein Avatar.

Dem habe ich mich mal direkt angeschlossen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Einsamer Wolf am 09 Jun 2019, 16:30:35
Danke für den Hinweis.
An die Mitarbeiter beider Verlage auch von meiner Runde die besten Wünsche. Da werden doch direkt noch ein paar weitere Sachen bestellt.  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: DaniWS am 10 Jun 2019, 11:06:51

Aber Alter... das Gegender in der Mitteilung ist nur noch zum Brechen... das kann ja keiner lesen!

Das war mir überhaupt nicht mal aufgefallen   8) ;D


Ich fand das Gegendere auch gleich störend und schräg. Erleichtert mich, dass ich nicht der Einzige bin.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: 4 Port USB Hub am 10 Jun 2019, 12:06:51
Ich fand das Gegendere auch gleich störend und schräg. Erleichtert mich, dass ich nicht der Einzige bin.
Ich hingegen finde es super dass es mehr und mehr zum Standard wird. Und ich bin zuversichtlich dass sich da jeder schnell dran gewöhnen kann. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Alagos am 11 Jun 2019, 23:46:46
Ich fand das Gegendere auch gleich störend und schräg. Erleichtert mich, dass ich nicht der Einzige bin.
Ich hingegen finde es super dass es mehr und mehr zum Standard wird. Und ich bin zuversichtlich dass sich da jeder schnell dran gewöhnen kann. :)

Danke! Das sehe ich genau so. Es ist schön mal mitgemeint zu sein.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Vilinthril am 12 Jun 2019, 09:41:45
(Nur so zwecks Feedback: Ich finde die inklusive Sprache natürlich auch positiv, no na net.)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 12 Jun 2019, 10:27:03
Bitte diskutiert hier nicht weiter die Formulierungen der News. Wenn ihr hier etwas diskutieren wollt, dann den Inhalt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 15 Jun 2019, 14:00:50
Wollte mal fragen ob das "Quo Vadis Uhrwerk Verlag?" heute aufgezeichnet wird?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Yoru am 15 Jun 2019, 17:57:30
Wollte mal fragen ob das "Quo Vadis Uhrwerk Verlag?" heute aufgezeichnet wird?

Ist zwar erst morgen, aber wer wollte nicht schon früh neugierig sein? Ich schließe mich der Frage hier durchaus auch an.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 15 Jun 2019, 18:21:37
Von uns wird er nicht aufgezeichnet, aber ich weiß nicht ob sonst irgendwer vor Ort ist.

Aber: Erwartet da nicht zu viel neue Infos, denn der Stand ist weiterhin, dass wir auf den Insolvenzverwalter warten.

(Der Workshop ist auch nicht wegen der aktuellen Situation angemeldet worden, der war lange vorher geplant und eigentlich wäre es da um die kommenden Produkte gegangen.)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Yoru am 15 Jun 2019, 18:56:44
Von uns wird er nicht aufgezeichnet, aber ich weiß nicht ob sonst irgendwer vor Ort ist.

Aber: Erwartet da nicht zu viel neue Infos, denn der Stand ist weiterhin, dass wir auf den Insolvenzverwalter warten.


Ich gebe zu, davon ging ich fast aus, solange der Verwalter nicht ankommt geht es wohl nicht wirklich weiter.
Ich kann mir aber vorstellen, dass es auch viele interessiert wie es genau dazu kam, eben weil es alles so plötzlich erschien und einige auch sichtlich bewegt. (Ich schließe mich hier nicht aus, ich weiß Neugierde kann eine schreckliche Angewohnheit sein, aber sie ist nunmal da.)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 15 Jun 2019, 19:04:01
Ich gebe zu, davon ging ich fast aus, solange der Verwalter nicht ankommt geht es wohl nicht wirklich weiter.
Ich kann mir aber vorstellen, dass es auch viele interessiert wie es genau dazu kam, eben weil es alles so plötzlich erschien und einige auch sichtlich bewegt. (Ich schließe mich hier nicht aus, ich weiß Neugierde kann eine schreckliche Angewohnheit sein, aber sie ist nunmal da.)

Dem schließ ich mich an. Ist schon klar, dass man dazu nicht allzuviel sagen möchte und vielleicht auch gar nicht kann. Aber zu den Hintergründen vielleicht ein paar Neuigkeiten zu erfahren wäre, so denke ich, nicht fehl am Platz und würde sicher so einige Leute interessieren. Gerade wegen Transparenz etc. wäre das sicher auch von Vorteil - und auch wenn man vielleicht mal erfahren würde, von welchen Dimensionen man da überhaupt ausgehen soll.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 16 Jun 2019, 14:46:45
Mich interessiert es nur insofern es Rückschlüsse über die Chancen den Verlag ggf. retten zu können Aufschluss geben würde.
So lange das klappt und die Verlagsleitung danach “Lessons learned” ggf. berücksichtigt wäre ich mehr als zufrieden.
So oder so drücke ich dem Verlag und seinen Mitarbeitern ganz fest weiter die Daumen und warte bis der Shop hoffentlich wieder öffnet.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Katharsis am 16 Jun 2019, 17:16:34
https://pnpnews.de/liveticker-von-der-nordcon-2019/
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 16 Jun 2019, 17:18:52
Ich finde das klingt alles nach nem fetten Silberstreif am Horizont :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 16 Jun 2019, 19:45:09
Ja, der Workshop, so ich ihn über den News-Ticker mitbekommen habe, hat mich auch optimistischer für die Zukunft gestimmt. Ich hoffe einfach weiter, dass uns der Uhrwerk-Verlag erhalten bleibt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 17 Jun 2019, 06:27:13
Ja, der Workshop, so ich ihn über den News-Ticker mitbekommen habe, hat mich auch optimistischer für die Zukunft gestimmt. Ich hoffe einfach weiter, dass uns der Uhrwerk-Verlag erhalten bleibt.

Ich kann das hier nicht einsehen. Kannst du die wichtigsten Daten bitte zusammenfassen?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Kreggen am 17 Jun 2019, 07:17:46
Aus den Livetickern von PnPnews.de und Nandurion.de:

Patric hatte bis Dienstag große Befürchtungen wie es weiter geht, insbesondere hinsichtlich Motivation.
Aber das ganze Feedback (Livestream, Blognews, Rocketbeans) hat da wirklich für viel Motivation & Energie gesorgt. Auch natürlich der wahnsinnige Ansturm auf den Shop!

Patric ist zuversichtlich. Der berufene Insolvenzverwalter scheint ebenfalls sehr motiviert zu sein, das Ganze Aufrecht zu halten!

Der Uhrwerk Shop wird voraussichtlich nur eine Woche nicht verfügbar sein. Der Umsatz war innerhalb der letzten Tage etwa 5 mal so hoch, wie sonst ein Monatsumsatz!

PayPal hat das Uhrwerkonto gesperrt, weil die Umsätze so dermaßen explodiert sind!

Verbotene Lande
Da werden wir uns noch in Geduld üben müssen. Man arbeitet aber daran, das ausliefern zu können.

Dark Conspiracy
Dark Conspiracy ist derzeit noch das große Sorgenkind. Das ist besonders schwierig, weil das CF gerade erst beendet wurde.

Noch einmal zum Insolvenzverwalter
Feder & Schwert wird definitiv einen anderen bekommen. Das sind 2 paar Schuhe, also Uhrwerk Verlag und Feder & Schwert.

Noch einmal bedankt sich Patric für den großen Shopansturm. Das hilft ungemein, die Rettungspläne auch umsetzen zu können.

Eulen-Con
Die Eulen-Con wird zur Niederrhein-Con. Uhrwerk wird dort aber einen Stand haben, aber eben nicht als Organisator auftreten.

PDFs von Kickstartern werden vermutlich direkt nach Fertigstellung in den Shop gestellt. Nicht erst nach Fertigstellung des Drucks.

Splittermond wird es so oder so weiterhin geben
Es gibt schon mehrere Interessenten (Sprich: Andere Verlage), sollte Uhrwerk es nicht selber weiterführen können

Die HeinzCon 2020 ist noch ein großes Fragezeichen, also völlig offen ob sie stattfinden wird oder nicht.

Gefühlt 90 % der Workshopteilnehmer sitzen hier mit dem Uhrwerk-Button von @PnPnewsDE.

Das Versandlager ist zu großen Teilen leergekauft, es wird aber aus dem Hauptlager nachgeliefert. Mit leichter Verzögerung ist also alles noch verfügbar.
Gedruckte Werke die im Shop derzeit ausverkauft sind, sind sehr wahrscheinlich noch im Hauptlager. Also nach Wiedereröffnung wieder verfügbar. Eine Ausnahme könnte Mutant Jahr Null sein, das sich hervorragend verkaufte.

Mertalischer Städtebund
An Mertalischer Städtebund (Splittermond) wird weiter gearbeitet. Auf freiwilliger Basis der Redakeur*innen, die dafür keine Rechnung stellen!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 17 Jun 2019, 07:45:29
Fetten Dank an Kreggen für die Infos!

Das sind ja (den Umständen entsprechend) recht gute Nachrichten.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Brevlik am 17 Jun 2019, 08:04:07
Zitat
Der Umsatz war innerhalb der letzten Tage etwa 5 mal so hoch, wie sonst ein Monatsumsatz! PayPal hat das Uhrwerkonto gesperrt, weil die Umsätze so dermaßen explodiert sind!

Freut mich, das meine PDF Käufe zumindest einen kleinen Teil zu diesem Ereignis beigetragen haben  ;D

Nun heißt es also warten und hoffen, denn die letzten Infos hören sich echt nach einem Silberstreif am Horizont an!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 17 Jun 2019, 08:22:06
Cool.  8)
Hoffentlich macht der Shop bald wieder auf.  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: frostdrache am 17 Jun 2019, 08:35:55
Danke für die Zusammenfassung. Das mit Paypal finde ich witzig!

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Kreggen am 17 Jun 2019, 09:26:53
Bedankt euch nicht bei mir wegen der Zusammenfassung, sondern bei den Kollegen von PnPnews.de und Nandurion.de, die vor Ort fleißig mitnotiert haben.  ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 17 Jun 2019, 13:14:41
Mal was zur Aufheiterung: im Tanelorn propagiert ein Nutzer, Ulisses wäre als neue Heimat von Splittermond geeignet. ;D
Satire darf anscheinend wirklich alles...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 17 Jun 2019, 17:01:35
Jap, habs gerade gelesen. Leider ist der komplette Thread wegen dieses Trolls jetzt geschlossen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Grimrokh am 17 Jun 2019, 20:28:09
Eine Fortführung von Splittermond, ohne dass möglichst viele der Autoren aus dem Redaktionsteam des Grundregelwerks mit dabei sind, wäre für mich kein Splittermond mehr. Wenn dann noch Leute meinen, Ulisses wäre perfekt als neuer Verlag und von einem "angestaubten" System sprechen, sowie wieder einmal versuchen das Ticksystem schlecht zu reden *gähn*, kann man echt nur den Kopf schütteln.
Ich hoffe daher nach wie vor, dass es mit Uhrwerk und den Uhrwerk-Angstellten in irgendeiner Weise weitergeht. Denn alles andere wäre in Bezug auf Splittermond einfach nur... etwas ganz anderes - aber sicher mit viel weniger Herzblut und Seele.
Hoffen wir also gemeinsam auf das Beste!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 17 Jun 2019, 22:38:46
Absolute Zustimmung. Man sollte nicht vergessen, dass die Stimmungskanone sich speziell für diesen Anlass registriert hat.
Die zwei Registrierungen dort für weiteres Öl ins Feuer stinken jedenfalls. Wir sollten hier auch den Ball flach halten bevor es vom Verwalter Infos gibt. Es ist nur so elend schwer, Lieblings-Verlag und -System in plötzlichen Nöten zu sehen und nichts genaues zu wissen. Da hat man schon mal das Bedürfnis nach Austausch mit Leidensgenossen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 18 Jun 2019, 00:11:14
Man muss auch als Forumsnutzer echt nicht auf jeden Krampf antworten.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Cathy am 18 Jun 2019, 08:32:29
Das mit Paypal verstehe ich nicht. Kann mir da jemand erklären ?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 18 Jun 2019, 08:57:09
Hypothese:
Aus Sicherheitsgründen lassen die im Hintergrund sicher ne Statitisk laufen. Wenn jetzt außergewöhnliche Zuwächse und Bewegungen zu verzeichnen sind, schlägt das System jenseits einer Normabweichung Alarm.
Zum Einen könnte hier ein Missbrauch des Kontos durch Dritte vorliegen: Hacking etc.
Zum Zweiten sind Geldunternehmen verpflichtet, auch bei einem vagen Verdacht auf Geldwäsche o.ä. zu reagieren.

Und hier scheint es ja so gewesen zu sein, dass dieser eine Monatsumsatz schon den Vorjahresumsatz überstieg. Da schrillen natürlich die Alarmglocken. Sollen sie ja auch. Nur halt Fehlalarm in diesem Fall.
Ist aber wohl nicht sooo ungewöhnlich, sondern eher Standard, um Missbrauch zu verhindern.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 18 Jun 2019, 09:02:48
PayPal ist bekannt dafür, bei "ungewöhnlichen" Kontobewegungen Konten einfach einzufrieren, egal ob Privat- oder Geschäftskonten, das kann sogar mehr als 180 Tage gehen. Was natürlich ein großes Problem für alle ist, die auf das Geld auf dem Konto angewiesen sind. Was bei PayPal als "ungewöhnlich" gilt, entscheidet PayPal nach Gutdünken und ist durch ihre Nutzungsbedingungen abgedeckt. Beispielsweise steht da als Beispiel für eine "verbotene" Handlung, die zur Schließung eines Kontos führen kann:

Zitat
Empfangen oder Senden von Zahlungen, bei denen die berechtigte Annahme besteht, dass das Geld aus betrügerischen oder sonstigen verbotenen Aktivitäten stammt.

Was natürlich kein bisschen konkret, sondern sehr schwammig ist.

Ich vermute, die meisten Händler arbeiten nur deshalb mit PayPal zusammen, weil die Kunden es inzwischen einfach erwarten.

LG
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 18 Jun 2019, 09:06:57
Das kann aber durchaus strafrechtliche und steuerstrafrechtliche Gründe haben. Ist Paypal doch auch verpflichtet, Geldwäscheverdachtsanzeigen etc. zu machen. "Beihilfe" etc.  sind große Risikobereiche für Geldinstitute o.ä..
Ob Paypal hier übers Ziel hinausschießt, kann ich nicht wissen.
Aber vom Grundsatz sind Reaktionen hier zwingend, nur halt nicht zwingend die hier vorliegende Reaktion bzw ihre Härte.4

@ Loki:
Dein Zitat kommt mir bekannt vor. Hatte mich letztens mal mit dem Geldwäschegesetz (der genaue Name ist mir entfallen) beschäftigt. Da steht fast die gleiche Formulierung drin.
Evtl. haben die das einfach abgeschrieben, um sich rechtlich abzusichern...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Harry am 18 Jun 2019, 10:39:33
Wenn ich sehe, dass ein Shop andere Möglichkeiten wie z.B. Lastschrift als Zahlungsmöglichkeit anbietet nutze ich das immer. Nur wenn sich dann herausstellt, dass Lastschrift bedeutet, dass die Lastschrift über Paypal geht, bringt das natürlich auch nichts.

Ich glaube, die meisten wollen nicht Paypal, sondern sie wollen, dass es zum Einen nichts zusätzlich kostet und es zum Anderen möglichst bequem ist und da punktet halt Paypal ganz gewaltig, besonders, wenn man auf das letzte bisschen Sicherheit pfeift und noch nicht mal sein Passwort angeben muss zum Bezahlen.

Ändern würde sich das ganz schnell, wenn die Leute die Paypalgebühren direkt selber tragen müssten (also man beim Bezahlen entscheiden könnte über Paypal und man zahlt die Gebühren oder über etwas anderes und man zahlt dort die entsprechenden Kosten die anfallen). So sind die Kosten für Paypal und ähnliches halt einfach mit eingepreist (ja, ich weiß: In diesem Fall Buchpreisbindung...).
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 18 Jun 2019, 10:51:47
Paypal ist super einfach und verspricht zusätzliche Sicherheit.
Mithin greift ein Kunde bei einem Unternehmen eher zu, dass Paypal (oder was vergleichbares) anbietet, als wenn dieses Tool nicht zur Verfügung stünde. Die Mehrkosten des Unternehmers für die Gebühren bei Paypal rechnen sich also im Zweifel bereits über den Mehrgewinn gegenüber seinem Konkurrenten.

Soweit in der Theorie.... in der Praxis kann es dann sein, dass fast jeder Konkurrent Paypal anbietet, mithin Paypal kein ServicePlus sondern ein ServiceMuss wird.
Na, ab dann wird der Kosten halt in die Gesamtkalkulation mit eingepreist.... nichts gibt es für umsonst.
Aber dieses Gemäkel, dass Paypal oder was auch immer Gebühren kostet, kann ich echt nicht nachvollziehen.

BTT:
Um mal beim Thema zu bleiben: Mir ist klar, dass immer mehr zusätzliche Gebühren einem kleinen oder mittleren Unternehmen irgendwann das Genick brechen könn(t)en. Aber auch da muss man unterscheiden zwischen Gebühren, die seit langem vorliegen und solchen, die erst plötzlich kommen.
Und zusätzlich zwischen Dienstleistungen, die Mehrkunden und Mehrgewinn liefern und solchen, die einfach nur Geld verbrennen, aber aus irgendwelchen Gründen nicht verzichtbar sind.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Kazuki am 18 Jun 2019, 13:13:46
Konnte das Paypal Konto eigentlich wieder freigeschaltet werden?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 18 Jun 2019, 13:21:57
Konnte das Paypal Konto eigentlich wieder freigeschaltet werden?

Nein, da ist die Buchhaltung aber aktuell dran. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 18 Jun 2019, 14:55:36
Es wäre bizarr, wenn Paypal die Gelder erst freigeben würde nach der akuten Phase wo ihr sie am besten brauchen könntet.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Kazuki am 18 Jun 2019, 15:11:07
Können die Kunden helfen?
Einfach bei Paypal verifizieren, dass Ware ausgeliefert wurde und kein Betrug vorliegt?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 18 Jun 2019, 15:22:16
Nein, das sollte ganz von selbst über die Versendenachweise laufen. Einfach etwas Geduld haben, das ist gar kein so ungewöhnlicher Vorgang (wir kennen andere Firmen, denen das auch schon passiert ist).
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Harry am 18 Jun 2019, 15:27:36
Paypal ist super einfach und verspricht zusätzliche Sicherheit.

Super einfach: Das hab ich ja so auch geschrieben.

Zusätzliche Sicherheit: Ja und nein. Klar, man kann das Geld zurückbuchen, das geht aber prinzipiell auch bei Lastschrift. Was die Computersicherheit angeht, so empfinde ich es als relativ schlimm, dass mir Paypal jedes mal anbietet, ich könne doch auf die Eingabe meines Passworts verzichten und damit das Ganze noch einfacher machen. Das ist natürlich super einfach aber auf Kosten der Sicherheit. Aber da bin ich vielleicht auch einfach etwas paranoid.

Zitat
Aber dieses Gemäkel, dass Paypal oder was auch immer Gebühren kostet, kann ich echt nicht nachvollziehen.

Ich beschwere mich nicht, dass Paypal Gebühren kostet, sondern, dass diese Gebühren vor dem Kunden versteckt werden und damit nicht zur Entscheidungsfindung herangezogen werden können um das "beste" Zahlungsmittel zu wählen.

Ich finde es halt schade, dass ich als Kunde nicht mehr wirklich die Wahl habe.
Jedes Verfahren zur Bezahlung kostet etwas. Die Kosten dafür sind leider vor mir versteckt und ich habe deshalb nicht die Möglichkeit, anhand der entstehenden Kosten, zu entscheiden, welches Verfahren ich wählen möchte.
Das ist von Unternehmen wie Paypal auch bewusst so forciert (Beispiel ebay, wo man als Privatanbieter Paypal als Zahlungsmöglichkeit anbieten muss und keine höheren Kosten fordern darf - sprich die Gebühren von Paypal nicht auf den Preis drauf rechnen darf).

Für ein Unternehmen mag sich Paypal unter Umständen trotzdem rechnen, da sie damit weniger Arbeit haben und Arbeitszeit nunmal auch Geld kostet.


Zitat
Soweit in der Theorie.... in der Praxis kann es dann sein, dass fast jeder Konkurrent Paypal anbietet, mithin Paypal kein ServicePlus sondern ein ServiceMuss wird.

Hmm, ja, es ist etwas einfacher. Aber den riesengroßen Vorteil beim Service sehe ich zumindest nicht.

Und ehrlich gesagt ärgere ich mich gerade etwas darüber, dass das Geld, welches ich beim Uhrwerk Verlag gelassen habe, jetzt bei Paypal hängt und nicht beim Verlag ankommt. Und trotzdem schicken die lieben Uhrwerker natürlich die Ware an ihre Kunden raus.
Ein Grund mehr für mich, in Zukunft lieber auf Paypal zu verzichten und andere Bezahlmöglichkeiten zu wählen, so sie vorhanden sind. Auch wenn ich dann in Zukunft durch z.B. Vorkasse halt etwas länger auf meine Waren warten muss.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Alagos am 18 Jun 2019, 22:00:34
Ich weiß, dass das sicherlich gerade absolut keine Priorität hat, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Trilogie der Hexenkönigin noch einen Abschluss findet?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 18 Jun 2019, 22:27:56
Sofern es mit Splittermond weitergeht, wird auch der Band sehr sicher erscheinen.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Cherubael am 19 Jun 2019, 08:01:47
Und ehrlich gesagt ärgere ich mich gerade etwas darüber, dass das Geld, welches ich beim Uhrwerk Verlag gelassen habe, jetzt bei Paypal hängt und nicht beim Verlag ankommt. Und trotzdem schicken die lieben Uhrwerker natürlich die Ware an ihre Kunden raus.
Ein Grund mehr für mich, in Zukunft lieber auf Paypal zu verzichten und andere Bezahlmöglichkeiten zu wählen, so sie vorhanden sind. Auch wenn ich dann in Zukunft durch z.B. Vorkasse halt etwas länger auf meine Waren warten muss.

Das dürfte an dieser Stelle aber kaum einen Unterschied machen. Das Vermögen des Verlages liegt durch die Insolvenz ohnehin quasi auf Eis. Und das ganze wird sehr wahrscheinlich auch länger dauern als die oben genannten 180 Tage.
Der Verwalter wird sehen, dass es sich um eine Forderung des Verlages gegen Paypal handelt und dieses auf der "Haben" Seite verbuchen.
Ausgeben kann Uhrwerk aber derzeit ohnehin kein Geld.
(Bzw, wenn überhaupt, gibt es der Verwalter aus, um zB die Angestellten zu bezahlen, sofern er sich entscheidet, die Geschäfte weiter zu führen. Wie die Interna hier sind, könnte ich natürlich nur spekulieren).


Das ändert natürlich nichts daran, dass so ein Vorgehen von Paypal grundsätzlich ärgerlich ist oder sein kann, wenn man auf das Geld angewiesen ist.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 19 Jun 2019, 09:03:27
Sofern es mit Splittermond weitergeht, wird auch der Band sehr sicher erscheinen.

Zitat
[...]

Splittermond
Mit Splittermond wird es auf jeden Fall weitergehen. Das System ist sehr erfolgreich und wird entweder von der bisherigen Redaktion fortgeführt oder von einem unserer Partner übernommen werden. Über die konkreten Produkte und den Stand der Dinge werden wir euch über die Splittermond-Seite und über Facebook informieren.

[...]

Mach mir keine Angst!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Cathy am 19 Jun 2019, 09:43:32
Also bei meiner letzten Bestellung (Pdf-Files) hatte ich gar keine andere Zahlungsmöglichkeit als paypal angezeigt bekommen. Vielleicht kann man das in Zukunft ändern. Wie ist das bei ware wo ihr keinen Versandnachweiß habt, sind da Schwierigkeiten von Seiten Paypal zu erwarten?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 19 Jun 2019, 10:18:41
Mach mir keine Angst!

Wir gehen aktuell davon aus, dass es mit Splittermond weitergeht. Aber bis alles 100% sicher ist, werde ich keine Versprechungen machen, das ist reine Vorsicht. Mehr sollte da auch nicht reininterpretiert werden.

@Cathy: Wenn wir irgendwas brauchen, melden wir uns bei den entsprechenden Kunden. Aktuell gehen wir aber davon aus, dass das einfach zu regeln ist.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 19 Jun 2019, 16:53:04
Mach mir keine Angst!

Wir gehen aktuell davon aus, dass es mit Splittermond weitergeht. Aber bis alles 100% sicher ist, werde ich keine Versprechungen machen, das ist reine Vorsicht. Mehr sollte da auch nicht reininterpretiert werden.

@Cathy: Wenn wir irgendwas brauchen, melden wir uns bei den entsprechenden Kunden. Aktuell gehen wir aber davon aus, dass das einfach zu regeln ist.

Das was Loki sagte war auch mein erster Gedanke. Danke fürs klar stellen :)
Eben ist übrigens meine Shopbestellung angekommen. Somit besitze ich nun endgültig alle Splittermond Printartikel. Sobald der Shop wieder frei ist werden die PDFs gefüllt.

Ich muss allerdings sagen, dass es gerade ein komisches Gefühl war als ich das Paket geöffnet habe. Es ist wie immer schön und ein wenig wie Weihnachten von Euch Pakete zu bekommen aber diesmal fühlte es sich ein wenig an wie wenn man zwischen den tagen ne Klausur ablegen muss, deren schlechtes abschneiden die ganzen Feiertage ruiniert. Ich hoffe ihr wisst wie ich es meine...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lupos Klingensturm am 19 Jun 2019, 22:17:27
Das klingt ja wirklich nicht schlecht. Freut mich, dass es weiter geht. Auch nochmal von mir danke für die ganze Arbeit, die ihr da reingesteckt habt.
Durch splittermond hab ich mich sogesehen wohl das erste Mal wirklich für Geographie und Religionen interessiert. Danke dafür nochmal extra :D

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 24 Jun 2019, 17:12:18
Können die Kunden helfen?
Einfach bei Paypal verifizieren, dass Ware ausgeliefert wurde und kein Betrug vorliegt?

Schlicht und einfach, NEIN. Ich habe da meine ganz eigene Erfahrung mit PP gemacht.
Die Essenz ist, wo auch immer nur irgendwie möglich kein PayPal. Meine Uhrwerkbestellungen habe ich direkt mir Uhrwerk erledigt. Ist zwar ne Weile her aber ich habe per Mail darauf verwiesen, dass ich PayPal nicht mag und dieses und jenes kaufen will.
Ging eigentlich ohne Probleme ich habe ne Rechnung bekommen und diese per Überweisung bezahlt. Hat halt ein paar Tage gedauert aber ich habe eh kein Verständnis für die "ich muss dieses Buch sofort jetzt hier haben, sonst bringe ich mich um" Einstellung.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 25 Jun 2019, 06:41:55
Nochmals: Das ist weniger ein PayPal-typisches Problem. Ein anderer Bezahldienst könnte/müsste genau so vorgehen.
Ob man aus anderen Gründen PayPal nicht mag (Gebühren, Service wasauchimmer) hat hiermit eher weniger zu tun.

Ein professioneller Bezahldienst muss bei ungewöhnlichen Bewegungen die Reißleine ziehen. Da Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, ist schon seine gesetzliche Pflicht.
Anschließend dann bei der Klarstellung und Abwicklung zeigt sich erst der individuelle Service.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 25 Jun 2019, 07:01:25
Ich arbeite seit über 12 Jahren in der Payment-Branche. Ohne das jetzt allzu sehr zu vertiefen, TrollsTime hat Recht. Paypal ist aufgrund der nationalen wie internationalen Gesetzeslage dazu verpflichtet Maßnahmen gegen Geldwäsche zu ergreifen. Daneben gibt es weitere Gesetze und Regularien die eingehalten werden müssen. 
Das mag für den Händler ärgerlich, ja sogar existenzbedrohend sein, aber auch Paypal muss hier compliant sein und sich an die Vorgaben halten. Die Strafen und Sanktionen bei Noncompliance sind empfindlich.

Es gibt durchaus berechtigte Gründe Paypal abzulehnen. Dieser ist keiner davon.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 25 Jun 2019, 10:21:11
Endlich mal jemand vom Fach. Ich bin nur auf Umwegen des Steuerrechts mal über das "Geldwäscheverdachtsgesetz"... (oder so ähnlich) gestolpert. Natürlich wünsche ich Uhrwerk, dass Paypal den Sachverhalt mglst schnell als geklärt ansieht und die Gelder freigibt.
Evtl kann da der Insolvenzverwalter auch helfen oderoderoder
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: wusch am 25 Jun 2019, 13:40:09
Nur mal so aus Neugier: Weiß eigentlich schon jemand etwas darüber wann der Uhrwerk Shop wieder online geht oder hängt das noch in der Luft?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Kazuki am 25 Jun 2019, 19:04:29
Ich schätze spätestens nächsten Mittwoch (das ist aber noch nicht 100% sicher, da wir dazu auf eine finale Aussage vom Insolvenzverwalter warten, der Anfang nächster Woche da sein sollte). :)

Ich glaube die Aussage von Quendan im Uhrwerk-Forum ist die aktuellste.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 25 Jun 2019, 19:16:08
Wird aber eventuell noch ein paar Tage länger dauern, da wir ab morgen auf der CCXP sind und daher uns nicht vordringlich darum kümmern können. Es werden aber gerade alle nötigen Schritte in die Wege geleitet. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Taugenichts am 25 Jun 2019, 19:43:04
Viel Spaß auf der CCXP. Auch wenn ich mir vorstellen kann, daß es unglaublich nerven wird, jedem zweiten Rede und Antwort zu stehen.
Drücke euch fest die Daumen das es für euch alle und den Verlag weiter geht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 26 Jun 2019, 07:47:37
Natürlich wünsche ich Uhrwerk, dass Paypal den Sachverhalt mglst schnell als geklärt ansieht und die Gelder freigibt.
Evtl kann da der Insolvenzverwalter auch helfen oderoderoder

Es ist ja durchaus auch im Interesse von Paypal das Konto wieder freigeben zu können. Sie verdienen ja ein Disagio an jeder Transaktion.

Der Insolvenzverwalter wird wissen was er tut und einschätzen können ob sein Auftritt produktiv zu einer Lösung beitragen kann. Das hier zu diskutieren ist leider nicht zielführend.

Warten wir einfach mal ab was passiert und wann der Shop wieder öffnet. Ich würde gern noch das eine oder andere bestellen. :)



Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Welf Jagiellon am 26 Jun 2019, 11:23:15
Wurden jetzt eigentlich alle vor Schließung des Shops getätigten Bestellungen versandt?
Ich will da keinen Stress machen, aber meine Bestellung vom 05.06. hätte vermutlich schon ankommen müssen, oder?
Sie wurde am 08.06. auf "in Bearbeitung" gesetzt und da verliert sich die Spur...

Ansonsten hoffe ich, dass der Shop bald wieder öffnet - ich muss definitiv einen Band bestellen *hibbel* ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 26 Jun 2019, 11:23:58
Ja, alles verschickt laut Info vom Shop. Beim Fragen bitte per Email oder Kontaktformular bitte direkt bei den Kollegen melden, die können im Zweifel helfen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Brevlik am 03 Jul 2019, 11:55:27
Hmmm… der Shop scheint wieder online zu sein. Ist das schon offiziell oder nur ein Testlauf?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 03 Jul 2019, 12:05:54
Hmmm… der Shop scheint wieder online zu sein. Ist das schon offiziell oder nur ein Testlauf?

"Sooooo - der Shop ist wieder online. Leider derzeit nur mit der Möglichkeit per Vorkasse zu bezahlen.
Wir ärgern uns gerade noch mit Paypal sowie einem neuen Bezahlmodul für den Shop rum, hoffen aber, dass wir bald wieder ein paar zusätzliche Möglichkeiten anbieten können."
Facebook-Link (https://www.facebook.com/UhrwerkVerlag/posts/10157230285814544)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 03 Jul 2019, 17:54:27
Wenn Nutzer Infos aus Facebook ins verlagseigene Forum tragen müssen, erinnert mich das unwillkürlich an einen Mitbewerber, der Infos auf verschiedene Medien streut. Wenigstens in den verlagseigenen Foren sollte alles stehen. Bitte nicht damit anfangen es zu ändern, es war doch alles gut wie es war!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 03 Jul 2019, 18:15:11
Ich nehme an Ask hat schlicht vergessen es auch hier zu posten (im Uhrwerk-Forum wurde es nämlich gepostet). Ich hatte hier dann nichts geschrieben, da Shednazar dann schneller war.

Davon ab aber:

Wenn Nutzer Infos aus Facebook ins verlagseigene Forum tragen müssen, erinnert mich das unwillkürlich an einen Mitbewerber, der Infos auf verschiedene Medien streut.

Ernsthaft? Muss so was sein, weil einmal eine Info nicht sofort auch im Forum steht?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 03 Jul 2019, 18:21:30
Eine kurze Frage: Wie läuft eine PDF-Bestellung per Vorkasse eigentlich ab. Wird dann erst gecheckt, dass überwiesen worden ist und dann werden die PDFs freigegeben? Scheint mir viel Arbeit für Euch zu sein. Dann würde ich warten bis Paypal wieder zur Verfügung steht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 03 Jul 2019, 18:37:08
Eine kurze Frage: Wie läuft eine PDF-Bestellung per Vorkasse eigentlich ab. Wird dann erst gecheckt, dass überwiesen worden ist und dann werden die PDFs freigegeben? Scheint mir viel Arbeit für Euch zu sein. Dann würde ich warten bis Paypal wieder zur Verfügung steht.

Ja, sobald der Geldeingang bestätigt ist, drückt das Shopteam auf den entsprechenden Knopf und das PDF wird automatisiert verschickt.

Ist aber jetzt auch nicht so viel Aufwand. ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 03 Jul 2019, 20:03:40
Quendan, ich verstehe wirklich, dass bei euch gerade viel im Kopf los ist. Aber bitte meinen letzten Beitrag noch einmal komplett und mit Wohlwollen lesen:
Da öffnet sich ein besorgter Kunde vertrauensvoll und platziert hier seine unangenehme Assoziation mit der Bitte um Beibehaltung der tollen Standards.
Um die Fragen zu beantworten:
Ja, ich habe ernsthaft geglaubt in unserer netten und vertrauten Community wäre das möglich. Von "muss das sein" keine Spur. Es darf nicht nur sein, es ist ein Hinweis auf eine kleine Veränderung in eurem sympathischen und tollen äußeren Handeln. Auf den kann man nun unterschiedlich reagieren und angesichts meiner durchweg positiven Vorerfahrungen hätte ich eher mit einem "Danke" oder "ooopsie" gerechnet statt mit herben rhetorischen Fragen. Ganz im Sinn von "Euer Lob freut uns, eure Kritik hilft uns."
Ich leg sogar nochmal nach: das hier ist Kundenpflege. Aufgeregt oder emotional antwortende Redakteure senden falsche Signale. Wir interpretieren da womöglich noch was rein, schließlich haben wir kaum Infos bezüglich eurer Situation. Ihr vielleicht auch nicht, aber das ändert daran nichts. 
Auch du kannst das so viel besser, bitte lass dich nicht von der aktuellen Situation verändern.
Zur Sicherheit gleich nochmal: no harm intended.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Brevlik am 03 Jul 2019, 21:21:55
Wenn man einen Kommentar mit Wohlwollen lesen muss, um ihn nicht falsch zu verstehen, dann ist da von vornherein schon der Samen für eine fehlerhafte Kommunikation gelegt. (Bitte, das soll weder Maßregelung noch Angriff sein).

Auch wenn ich selbst etwas irritiert war, dass das Thema nicht hier oder im Tanelorn veröffentlich wurde, schenke ich dem Uhrwerk Team aufgrund bisheriger Leistung und Kommunikation mein Vertrauen. Zum Einen, weil ich halbwegs ahne, was bei einer Insolvenz alles zu tun ist, zum Anderen, weil ich weiß, wie nervig es ist, ein neues Softwaremodul zu pflegen und konfigurieren...auf gut Deutsch, Patric und Co. dürfte der Kopf gerade ganz woanders stehen.

Daher meine Bitte an Alle: habt etwas Geduld und Vertrauen und gebt den Uhrwerkern etwas Luft zum Atmen. Davon profitieren wir (hoffentlich) alle...egal ob im Sinne weiterer Splittermondveröffentlichungen, dem Erfüllen von Crowdfundings, was auch immer.

So, und nun lehne ich mich zurück und warte auf meine heutige Bestellung  8)

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 03 Jul 2019, 22:15:28
angesichts meiner durchweg positiven Vorerfahrungen hätte ich eher mit einem "Danke" oder "ooopsie" gerechnet statt mit herben rhetorischen Fragen. Ganz im Sinn von "Euer Lob freut uns, eure Kritik hilft uns."

Hättest du geschrieben "Ich finde es schade, dass das nicht hier im Forum gepostet wurde, sondern nur auf Facebook", hättest du einfach neutral nachgefragt oder irgendwas in der Art, dann hätte ich sowas auch geschrieben. Aber du hast uns beim ersten Mal als das jetzt mal passiert ist einen Vergleich zu Prometheus Games gezogen und ihrer (non-)Kommunikation und das fand ich nicht okay.

Es ging mir nicht darum, von eurer Seite überhaupt nachzufragen oder darauf hinzuweisen, denn ja: Normalerweise sollte das auf allen Kanälen gepostet werden und ich nehme wie gesagt an der zuständige Kollege hat es nur vergessen (bzw. da es auch bei Splittermond-Facebook nicht gepostet wurde bis ich das gerade nachgeholt wurde, aber eine Newsmeldung auf der Uhrwerk-Website ist und im Uhrwerk-Forum geteilt wurde, vermute ich inzwischen eher der Kollege dachte es ist nur für Uhrwerk allgemein relevant). Mir ging es nur um die Form der Nachfrage bzw. die Implikation.

Und ich weiß, dass von dir kein harm intended ist, ich kenne dich ja und weiß, dass du uns wohlgesonnen bist. Und gerade daher hat mich dann halt die Implikation im Post geärgert, denn trotz der schwierigen Situation gerade haben wir ja von Anfang an mit offenen Karten gespielt und informiert so gut es ging und geht.

Um aber ein versöhnliches Schlusswort zu haben (und weil auch der Sender mit Schuld hat, wenn etwas beim Empfänger schlechter ankommt als intendiert): Ich werde mich aber bemühen bei Fragen zu dem Themenkomplex "Insolvenz" sachlicher zu bleiben, auch wenn ich mich ärgere, da dort auch von Userseite alle etwas sensibler sind. :)

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 04 Jul 2019, 07:36:25
Unterm Strich musste ich feststellen, dass man im Tanelorn Forum wesentlich umfangreicher informiert wurde als hier. Das fand ich nun etwas schade, weil ich das Tanelorn Forum nicht sonderlich mag. Vermutlich erreicht man da aber auch mehr Leute und das wichtigste stand ja auch hier.

Freut mich jedenfalls, dass der Shop wieder offen hat. Wäre cool wenn ihr wenn ihr kurz Bescheid geben könntet wenn man wieder mit Karte zahlen kann.
Weiterhin alles Gute!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Brevlik am 04 Jul 2019, 08:21:36
Zitat
Unterm Strich musste ich feststellen, dass man im Tanelorn Forum wesentlich umfangreicher informiert wurde als hier. Das fand ich nun etwas schade, weil ich das Tanelorn Forum nicht sonderlich mag. Vermutlich erreicht man da aber auch mehr Leute und das wichtigste stand ja auch hier.

Aber auch da wurde nur auf konkrete Fragen geantwortet. Es kamen halt verschiedene Dinge zusammen. Zum Einen menschliches Versagen (s. Quendans Kommentar), zum Anderen sind andere Teilaufgaben im Moment wichtiger. Ganz ehrlich: shit happens. Lasst mal bitte die Mistgabeln und Fackeln zu Hause, es war der bisher erste, mir bekannte, Lapsus in der Kommunikation.

Wenn sich der IV ausführlich eingearbeitet hat, werden mit Sicherheit auch die Abläufe wieder routinierter.  ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 04 Jul 2019, 09:30:34
Ja, im Tanelorn gab es nur mehr Infos, weil da viel mehr Fragen gestellt wurden zu Details (und die "Infos" waren eigtl immer "können wir noch nicht sagen" oder "dauert noch" ;) ).

Ihr könnt hier gerne auch hier fragen was euch auf der Seele liegt (sofern ihr mit obigen Antworten leben könnt ;) ).

@andere Zahlungsmethoden: ja, wenn die wieder gehen, teilen wir das auf allen Kanälen mit; wann das soweit sein wird, wissen wir aber noch nicht.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: ghost_of_darkness am 04 Jul 2019, 10:33:34
Es wurde vorher mal erwähnt, dass es schon Interessenten für Splittermond gibt, sollte man das Ganze abstoßen bzw. Uhrwerk sich auflösen (was wir natürlich alle nicht hoffen). Darf man denn fragen, wer diese Interessenten sind?

Wirklich nur aus reiner Neugier. Wie gesagt hoffe ich, dass es nicht dazu kommen wird. Viel machen kann ich selbst leider nicht, da ich schon so ziemlich alle PDFs habe, die mich interessieren. Habe aber schon kräftig Werbung dafür gemacht, fleißig PDFs von euch zu kaufen =)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 04 Jul 2019, 10:47:49
Zitat
Unterm Strich musste ich feststellen, dass man im Tanelorn Forum wesentlich umfangreicher informiert wurde als hier. Das fand ich nun etwas schade, weil ich das Tanelorn Forum nicht sonderlich mag. Vermutlich erreicht man da aber auch mehr Leute und das wichtigste stand ja auch hier.

Lasst mal bitte die Mistgabeln und Fackeln zu Hause, es war der bisher erste, mir bekannte, Lapsus in der Kommunikation.

Ich glaube Du missverstehst hier etwas. Mein Beitrag war nichts weiter als Feedback. Er war noch nicht mal sonderlich kritisch. Mein Feedback mit Mistgabeln und Fackeln in Verbindung zu bringen ist reichlich deplatziert. Mach bitte mal halblang.

@Quendan
Danke fürs einordnen.
Ich werde Ausschau halten.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 04 Jul 2019, 10:49:27
Bitte geht euch nicht gegenseitig an hier. Ihr/wir seid/sind alle im selben Boot und niemand will hier jemandem etwas Böses, da bin ich mir sicher. :)

Darf man denn fragen, wer diese Interessenten sind?

Nein, das können wir aktuell nicht sagen (und selbst wenn es dazu kommen sollte und es an jemand anderen geht, dann werden wir vermutlich auch nicht sagen, wer alles interessiert war). Das sind schlicht Geschäftsgeheimnisse und andere Firmen wären sicher auch nicht happy, wenn etwaige Verhandlungen öffentlich gemacht würden.

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: ghost_of_darkness am 04 Jul 2019, 11:22:26
Ich dachte es mir bereits fast, aber meine Neugier zwang mich dazu, das zu fragen =D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Yinan am 04 Jul 2019, 11:42:43
Time for some jolly corporate espionage! ^^
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Kazuki am 04 Jul 2019, 13:10:12
https://m.youtube.com/watch?v=wMQp1cAph-I (https://m.youtube.com/watch?v=wMQp1cAph-I)

Orkenspalter hat Patrick auf der CCXP interviewt zum Thema Insolvenz.
Gibt leider nur wenig neues aber gerade zum IV wird ein bisschen was gesagt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: JohnLackland am 04 Jul 2019, 16:01:00
Ich find die Kommunikation Super! Alles was wichtig ist wird gesagt, rest nicht und geht auch niemanden was an, ist intern. Wer spekulieren will kann dit machen, bringt nur nix. Daumen weiter drück und Knuddel euch allen im Verlag. Bestellung mit Mutant X ist raus.

Lang lebe das Uhrwerk!!!!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 05 Jul 2019, 19:01:02
Beim Legobasteln (und Caprischlecken) bei den Orkenspaltern meinte Patrick gerade, dass die nächsten Tage Mahaluu und Im Auftrag des Orakels als PDF erscheinen.
Meine Frage ist nun: Werden die Bände auch gedruckt? Muss der IV erst das ok geben? Hängt das noch in der Schwebe? Oder ganz konkret Ja, werden gedruckt oder Nein erstmal nur PDFs?

Lieben Gruß und trotz allem schönes WE :)

Edit:
Ich Dummerle... is ja ein Livechat.... ich habe einfach gefragt ^^
Also es ist geplant für alle die es wissen wollen. Es muss das richtige Angebot vom Drucker vorliegen und der IV muss es absegnen.

Danke an dieser Stelle an Orkenspalter  fürs Frage weiterleiten und an Pat fürs liebe beantworten :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: orion235 am 07 Jul 2019, 02:04:05
Das wäre wirklich super wenn das klappen würde!PDF und gedruckte Bände würden sowas von gekauft werden.. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Xandila am 07 Jul 2019, 09:21:57
Oh, ich hoffe, das klappt mit der Druckversion!
Und auf jeden Fall: ich freu mich, daß die beiden geplanten Bände erscheinen!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Sturmkorsar am 08 Jul 2019, 15:44:54
Ich zähl auf euch, dass das die am besten verkauften PDFs in der Geschichte von Splittermond werden. ;)

Und im Auftrag des Orakels ist immerhin das Ergebnis des letzten Abenteuerwettbewerbs, also direkt aus der Community.
Ich weiß wie gut mein Abenteuer ist, jetzt will ich auch die beiden anderen lesen. Das muss klappen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 08 Jul 2019, 16:53:37
Werden die PDFs wie üblich am Donnerstag erscheinen?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 08 Jul 2019, 17:55:28
Werden die PDFs wie üblich am Donnerstag erscheinen?

Ein Releasetag steht noch nicht fest (auch da vorher noch ein paar Fragen mit dem Insolvenzverwalter geklärt werden müssen). Sobald wir es genauer wissen, teilen wir das hier natürlich mit.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 08 Jul 2019, 21:58:55
Mittlerweile kann ich Quendans Reaktion auf meinen Beitrag besser nachvollziehen und würde meine Sorge vermutlich geschickter formulieren.
Dass es hier ein bisschen Unruhe erzeugt hat gehört zum Gegenteil von dem, was ich bezwecken wollte.
Weiterhin alles erdenklich Gute für alle im Uhrwerk-Verlag!


Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 09 Jul 2019, 12:06:16
Werden die PDFs wie üblich am Donnerstag erscheinen?

Ein Releasetag steht noch nicht fest (auch da vorher noch ein paar Fragen mit dem Insolvenzverwalter geklärt werden müssen). Sobald wir es genauer wissen, teilen wir das hier natürlich mit.

Sorry falls ich hier irgendwie Unruhe rein gebracht habe. Ich hab eigentlich nur das wiedergegeben was Pat bei Orkenspalter gesagt hat, wonach die PDFs schon draußen hätten sein sollen jetzt.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 09 Jul 2019, 15:55:17
Alles gut, war keine Unruhe (ich sage nur lieber einmal zu viel als einmal zu wenig, wenn Sachen nicht zu 100% feststehen aktuell).

Aber jetzt ist es auch endlich soweit. ;)

Siehe hier:
https://splittermond.de/pdfs-fuer-mahaluu-und-im-auftrag-des-orakels-verfuegbar/
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 09 Jul 2019, 16:22:15
Ja nice... gutes Timing ^^
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Belfionn am 09 Jul 2019, 20:26:08
Das sind doch sehr erfreuliche Nachrichten! Ich wünsche euch, dass sich noch viele weitere Erfolge einstellen!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lethos am 13 Jul 2019, 17:45:40
Ich weiß nicht, warum es hier plötzlich so ruhig ist (bin gerade dabei, beim nach-lesen aufzuholen).
[Edit: und jetzt gesehen, dass der Blog-Eintrag am 12. auch im Forum auftauchte... vermutlich blieb es deswegen hier ruhig.]

Die PDFs werden jetzt auch gedruckt (und nicht nur die Splitternond-Produkte):
https://splittermond.de/category/news/

Ansonsten: Ich fühle mich super informiert vom Verlag; die öffentlichen Kanäle (zumindest die, die ich erfolge) werden jeweils fast zeitgleich informiert und mit jeweils zielgruppengerechter Information.
(Splittermond-Seite: SpliMo-Produkte; Uhrwerk-Seite: Alle Uhrwerk-Produkte.)

Ich bin bei den meisten "neumodischen" Plattformen (Instagram, Twitter, ...) nicht vertreten (ich weiß gar nicht, was der Verlag dort macht) und auch beim FB-Abonnieren zurück haltend (wobei dort die Informationen ja auch auftauchen).
Was super funktioniert:
RSS-Abo (falls jemand noch weiß, was RSS ist) auf die Web-Seiten:
https://splittermond.de/category/news/
https://www.uhrwerk-verlag.de/

Auch in den (leider recht vielen...) Crowdfundings auf verschiedenen Plattformen wurden am 04.06. alle zeitnah informiert.
Als ich die Woche mir die Frage stellte (aufgrund der allgemeinen/Uhrwerk-Info zu den neuen Vorbestellungen/Drucken), ob das auch für Crowdfunding-Backer (Coriolis) gilt: Beim entsprechenden Crowdfunding nachgeguckt, und dort stand alles, was ich wissen wollte.

Ansonsten finde ich den "wir melden uns, wenn wir was (festes) haben" Ansatz sehr angenehm. (Ohne Ausflüchte, ohne Nebelwerfer, ohne (scheinheilige) Vertröstungen.) Ich denke, wenn auf einem Kanal 2 Monate vielleicht nichts lief (z.B. bei den Crowdfundings), könnte man ein kurzes "gibt leider nichts konkretes neues, aber auf uhrwerk-verlag.de könnt ihr lesen, was sonst so passiert" gut sein. Aber das macht ihr schon!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Grimrokh am 15 Jul 2019, 23:34:56
Gerade drauf gestoßen:

https://www.donnerhaus.eu/2019/07/das-uhrwerk-benefiz-kartenpaket-im-herzen-der-grossen-maschine/

Eine nette Idee und Geste finde ich :)

(Ich poste es hier, weil es ja direkt in Bezug auf die Insolvenz hat)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Cherubael am 16 Jul 2019, 06:37:30
Also das finde ich mal eine nette und coole Geste. Sehr schön.
Danke für den Hinweis.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Eboreus am 21 Jul 2019, 10:58:23
Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten zu PayPal? Mein Warenkorb mutiert zum Wartekorb... ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: rparavicini am 21 Jul 2019, 12:04:14
Überweise das Geld einfach? Durch eine Überweisung solltest Du maximal 24 Stunden verlieren :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 21 Jul 2019, 12:51:30
Wir warten auf Rückmeldung von Paypal. Eingereicht haben wir alle geforderten Unterlagen. Wie lange das jetzt noch dauert, können wir nicht sagen.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lucean am 21 Jul 2019, 13:35:20
Ich habe keine Probleme bei meinen Überweisungen gehabt, falls das was hilft.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Belzedar am 29 Jul 2019, 10:10:17
Ich frage mal hier, die Frage ist aber genereller Natur:
Gibt es irgendwelche Neuigkeiten zu Splittermond oder zur Insolvenz oder zu Produkten? Es ist so ruhig in den letzten Tagen. Gibt es auf anderen Kanälen irgendwas, dass ich verpasst habe?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 29 Jul 2019, 10:20:20
Alles an für Splittermond relevanten Informationen wird immer hier gepostet. Informationen abseits Splittermond finden sich außerdem auf der Uhrwerk-Homepage.

In einer Situation wie der aktuellen ist es aber auch völlig normal, wenn es ein paar Wochen still ist an bestimmten Fronten.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Anguisis am 31 Jul 2019, 09:23:45
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob die Frage hier richtig aufgehoben ist, aber ich stell sie hier einfach mal und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Gibt es schon Neuigkeiten zu "So nicht, Schurke!" ?
Vorbestellt sind die Boxen schon, nur seit dem hab ich nichts mehr gehört.

Vielen Dank und beste Grüße,
Anguisis
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 31 Jul 2019, 10:32:44
Wir warten aktuell auf Rückmeldung von Monte Cook Games. Bevor wir die haben, können wir leider nicht mit der Produktion fortfahren.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: philip62 am 02 Aug 2019, 11:30:03
Ach Mensch das ist echt verdammt schade :(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 07 Aug 2019, 11:28:24
Update zur Insolvenz: Leider muss sich der Uhrwerk Verlag zu Ende Oktober von einem Großteil seiner Mitarbeiter trennen. Mehr dazu erfahrt ihr hier:

https://www.uhrwerk-verlag.de/aktuelle-entwicklungen-des-verlags/

Und als persönliche Anmerkung dazu: Ja, das betrifft auch mich, ich werde also ab Ende Oktober hier nicht mehr in offizieller Funktion und als Admin aktiv sein. Ich werde Splittermond sicher weiter verbunden bleiben, aber da ich aktuell noch nicht weiß, wie es bei mir beruflich weitergeht, kann ich auch keine Prognose treffen, in wie weit ich noch Zeit für größere Splittermond-Aktivität haben werde. Ab Anfang November ist jedenfalls erstmal damit zu rechnen, dass ich für einige Zeit eher wenig bis gar nicht aktiv bin.

Auf alle bereits als sicher genannten Produkte (Mertalia, Badashan, Schrecken aus dem Eis, Im Auftrag des Orakels, Mahaluu) hat das keinen Einfluss, die werden wir alle noch bis Ende Oktober mit Hochdruck fertig machen.

Auch bedeutet das weiterhin kein Aus für Splittermond. Wie es da genauer weitergehen und welche Struktur in Zukunft aufgebaut wird, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten klären.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Xasch am 07 Aug 2019, 11:46:13
Ich wünsche dir, lieber Uli, und allen anderen, die sich dieses Schrittes wegen neu ausrichten müssen, alles erdenklich Gute!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 07 Aug 2019, 11:46:44
Das tut mir echt von Herzen weh. Bin gestern erst drüber gestolpert, dass ich Splittermond schon seit 4 Jahren spiele. Und ich habe Splittermond so lieb gewonnen wie kaum ein System zuvor.
Und du warst mir immer ein besonders wichtiger Bestandteil. Echt.
Ich drück dir die Daumen für deine weitere Zukunft.

EDIT: Mir fehlt es schwer hier die richtigen Worte zu finden. Bin getroffen. Ist Mist.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 07 Aug 2019, 12:09:33
Update zur Insolvenz: Leider muss sich der Uhrwerk Verlag zu Ende Oktober von einem Großteil seiner Mitarbeiter trennen. Mehr dazu erfahrt ihr hier:

https://www.uhrwerk-verlag.de/aktuelle-entwicklungen-des-verlags/

Und als persönliche Anmerkung dazu: Ja, das betrifft auch mich, ich werde also ab Ende Oktober hier nicht mehr in offizieller Funktion und als Admin aktiv sein. Ich werde Splittermond sicher weiter verbunden bleiben, aber da ich aktuell noch nicht weiß, wie es bei mir beruflich weitergeht, kann ich auch keine Prognose treffen, in wie weit ich noch Zeit für größere Splittermond-Aktivität haben werde. Ab Anfang November ist jedenfalls erstmal damit zu rechnen, dass ich für einige Zeit eher wenig bis gar nicht aktiv bin.

Auf alle bereits als sicher genannten Produkte (Mertalia, Badashan, Schrecken aus dem Eis, Im Auftrag des Orakels, Mahaluu) hat das keinen Einfluss, die werden wir alle noch bis Ende Oktober mit Hochdruck fertig machen.

Auch bedeutet das weiterhin kein Aus für Splittermond. Wie es da genauer weitergehen und welche Struktur in Zukunft aufgebaut wird, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten klären.

Scheiße!  :'(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jan van Leyden am 07 Aug 2019, 12:35:35
Oh Mann! Da wünsche ich allen Betroffenen vor alles Gute bei der nötigen, hoffentlich zügigen Neuorientierung. Ich drücke euch die 'Daumen!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 07 Aug 2019, 12:45:00
Alles Gute für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht länger beim Uhrwerk-Verlag beschäftigt sein werden. Mir hat diese Nachricht wieder einen Schlag in die Magengrube versetzt, auch wenn ich damit irgendwann gerechnet hatte. Wie viel schlimmer muss es da erst für die Betroffenen sein.

Ein Splittermond ohne Uli Lindner kann ich mir gar nicht vorstellen und hoffe daher, dass es trotz hoffentlich schneller neuer Beschäftigung immer noch die Möglichkeit geben wird, dass Splittermond sehr aktiv erhalten bleibst. Das soll jedoch in keiner Weise die Leistungen der anderen Redakteurinnen und Redakteure schmälern. Ihr habt alle immer wunderbare Arbeit geleistet und tut es immer noch. Aber der Kontakt zu Dir Uli, war einfach der engste.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jamaz am 07 Aug 2019, 13:09:14
Das ist alles verdammt schade und traurig :'(

Wird man dich auf der SPIEL nochmal sehen Uli?

Danke, dass du, mit anderen tollen Leuten, Splittermond ins Leben gerufen hast. Ich mag mir nicht vorstellen wie es dir geht dein "Baby" nicht mehr leitend zu betreuen :'(

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und hoffe, dass du uns irgendwie erhalten bleibst!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 07 Aug 2019, 13:16:51
Wird man dich auf der SPIEL nochmal sehen Uli?

Ja, auf der Spiel werde ich voraussichtlich sein.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chajos am 07 Aug 2019, 13:22:42
fuuuuuuck :(
Viel <3 für Uli und alle anderen!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Eyb in the box am 07 Aug 2019, 13:46:39
 :o  Leider fehlen mir derzeit die Worte die ausdrücken vermögen, was mir gerade durch den Kopf geht.

Schockiert, erstaunt, verwundert, sauer, traurig, verdammt nochmal was ist bloß passiert?!
Da ist man leider ein paar Tage fott und dann sowas!

Aber vor allem tut es mir für die betroffenen Personen wahnsinnig Leid! Ein solches herzliches Engagement findet man nur sehr selten und Uhrwerk ist ein Kleinod, dass erhalten bleiben muss.

Ich wünschte mir, wir hier draußen könnten Euch irgendwie helfen … (ein paar PDFˋs sind schon auf meinem iPad gelandet und es werden mit Sicherheit noch einige mehr)

Ich wünsche Euch allen SMufanten Kraft, Durchhaltevermögen und Mut für die Zukunft.
Möge Splittermond in welcher Form auch immer weiterleben und hoffentlich auch weiterhin mit Eurem tollen Support. Damit meine ich aber auch alle bekloppte hier im Forum, die schon soviel tolles umgesetzt haben oder Ideen hier haben einfließen lassen. Sowas darf man einfach nicht fallenlassen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: SeldomFound am 07 Aug 2019, 14:07:03
Wenn ich von irgendwelchen passenden Jobangeboten in Köln und Umgebung höre, wie kann ich sie am Besten an euch weiterleiten?

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 07 Aug 2019, 14:11:57
Schöne Bescherung.

Für Splittermond ist das aus meiner Sicht eine Katastrophe. Für mich als SL in diesem System ist das ein ziemlicher Dämpfer. Unabhängig davon dass es mit Splittermond weitergehen soll, bedeutet dies eine Zäsur. Konnte man sich bis hier hin noch mit der Hoffnung tragen, dass die Linie zwar mit stark verminderter Geschwindigkeit, aber dennoch in allen anderen Aspekten gleichbleibend weitergeführt wird, so ist diese Hoffnung nun endgültig verpufft.

Bei aller Trauer und Enttäuschung, die ich als SL hier empfinde, mag ich mir jedoch nicht vorstellen wie das für Euch selber sein mag. Liebe Redakteure und Mitarbeiter, ich wünsche Euch alles Gute. Es war aus meiner Sicht das schönste Spiel und die schönste Spielwelt, die ihr da erschaffen habt. Danke dafür.

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 07 Aug 2019, 14:13:50
Wenn ich von irgendwelchen passenden Jobangeboten in Köln und Umgebung höre, wie kann ich sie am Besten an euch weiterleiten?

Gerne per PM hier im Forum. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: frostdrache am 07 Aug 2019, 17:16:04
Uff, jetzt geht es an die Substanz. Es tut mir sehr Leid für euch und ich finde es sehr schade, denn ich habe mich hier im Forum bisher gut aufgehoben und beraten gefühlt. Vorallem empfinde ich es als wenig nachhaltig den Rotstift bei den Mitarbeitenden anzusetzen. Um Nachhaltigkeit scheint es jedoch nicht bei einer Insolvenz zu gehen.
Daher von mir ein großes Danke an euch, wenn auch unbekannter Weise. 
Ich bin gespannt wie (lange?) es danach noch mit Splittermond weiter geht. Nach Arcane Codex bin ich hierher gewechselt, weil mir Splittermond Qualität und vorallem Kontinuität zu bieten schien. Jetzt bange ich ein wenig. Bitte gebt Prognosen und Pläne bzl der Zukunft heraus, damit wir wissen, wie es weiter geht/gehen kann.

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 07 Aug 2019, 17:49:38
Nun, wenn der Uhrwerk-Verlag als solches langfristig bestehen bleibt und in Zukunft wieder schuldenfrei ist, feiern wir ja vielleicht die große Rückkehr.

Bis dahin von Herzen alles Gute an euch!  :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Xandila am 07 Aug 2019, 18:04:13
Puh, ich schwanke gerade auch, daß ich mich einerseits freue, daß es eine Möglichkeit gibt, wie der Uhrwerkverlag bestehen bleibt und damit auch eine Zukunft für Splittermond da ist, und der bangen Frage, wie diese Zukunft aussehen wird, wenn die Truppe, die Splittermond gestaltet hat, und dem System und der Welt überhaupt ihr Gesicht gegeben hat, erstmal in alle Winde zerstreut wird :(
Auch für euch, Quendan, ist das so gar nicht die Lösung, die ich mir erhofft hatte :(

Ich wünsche dir und allen anderen, die davon betroffen sind, alles Gute!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 07 Aug 2019, 18:06:26
Schöne Bescherung.

Für Splittermond ist das aus meiner Sicht eine Katastrophe. Für mich als SL in diesem System ist das ein ziemlicher Dämpfer. Unabhängig davon dass es mit Splittermond weitergehen soll, bedeutet dies eine Zäsur. Konnte man sich bis hier hin noch mit der Hoffnung tragen, dass die Linie zwar mit stark verminderter Geschwindigkeit, aber dennoch in allen anderen Aspekten gleichbleibend weitergeführt wird, so ist diese Hoffnung nun endgültig verpufft.

Bei aller Trauer und Enttäuschung, die ich als SL hier empfinde, mag ich mir jedoch nicht vorstellen wie das für Euch selber sein mag. Liebe Redakteure und Mitarbeiter, ich wünsche Euch alles Gute. Es war aus meiner Sicht das schönste Spiel und die schönste Spielwelt, die ihr da erschaffen habt. Danke dafür.

Das trifft genau meine Gedanken. Ich hatte bisher auch die Hoffnung es wird schon irgendwie weiter gehen mit dem System. Jetzt sehe ich ziemlich schwarz, denn ohne Uli (und wer weiß wer noch von Herz und Seele von SM) wird das Feeling und das Gefühl der Welt nicht mehr das sein was es war. Ich habe erstmals ein mehr schlechtes als hoffnungsgetragenes Gefühl für das System, das zu einem Teil meines Lebens wurde und mich zum PnP zurückbrachte.

Als kleinen Lichtblick schließe ich mich Lokis Version von einer zukünftigen Zusammenführung an.

Im Moment ist der Tag sehr dunkel.
Abseits von allem Egoismus und diesem sogar teils kontra wünsche ich allen betroffenen eine gute, neue, sichere Arbeitsstelle. Ich verstehe es sehr gut, da ich selbst seit einem halben Jahr auf Suche bin. Viel Kraft Euch!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wandler am 07 Aug 2019, 19:22:11
Bei aller Enttäuschung was die möglichen Auswirkungen auf das bei uns meist bespielte System angeht - an aller erster Stelle kommen die Menschen die all das geschaffen haben.
Ich wünsche allen Beteiligten eine gute, positive Zukunft.
Was das System angeht, es ist nicht aller Tage Abend.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Xemides am 07 Aug 2019, 19:52:22
Lieber Uli, es tut mir und Silke sehr leid, das es so kommen muss.

Wir drücken die Daumen, das du schnell wieder einen Job findest und hoffen trotzdem das du weiter Engagement für SpliMo über hast.

Für mich ist das auch nicht das Ende von SpliMO. Es wird vielleicht anders, aber es ist immer möglich das weiter zu machen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Sindaja am 07 Aug 2019, 20:04:46
So traurig wie es ist, daß die meisten Uhrwerk-Mitarbeiter gehen müssen, sehe ich es doch als Lichtblick, daß auch der Insolvenzverwalter ein Interesse daran hat, daß der Verlag erhalten bleibt.
Persönlich habe ich leider niemanden vom Splittermond-Team kennengelernt, aber zu hören, daß auch Quendan ab Oktober nicht mehr vom Team ist stimmt mich auch sehr traurig :'( Es ist als ginge die Stimme Splittermonds...
Ich denke aber, die "Seele" das Spiels bestimmen viele Autoren und ich hoffe, daß diese nach und nach je nachdem wie weit es möglich ist, auch weiter daran arbeiten werden, daß Splittermondein  schönes, stimmiges Spiel mit einer interessanten und aufregenden Spielwelt bleibt.
Und natürlich wünsche ich allen, die gehen mußten daß sie bald wieder einen guten Job finden!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Shednazar am 07 Aug 2019, 20:53:16
Hab jetzt ein wenig gebraucht, um diese Nachricht zu verdauen.
Erstmal schließ ich mich hier den anderen an und wünsche dem ganzen Team nur das Beste und alles Gute für die Zukunft. Das ist mal das wichtigste, dass ihr da schnell etwas findet, in dem ihr genauso aufgehen könnt wie hier. Und in weiterer Folge natürlich, dass ihr bald wieder zurückkehren könnt!

Nichtsdestotrotz wurde mir aber erst durch die heutige Nachricht die Schwere dieser Situation bewusst.
Bis jetzt war so ein wenig die (Verdrängung? bzw.) Hoffnung da, dass das alles nicht so schlimm sein wird, die Insolvenz vielleicht mehr "sicherheitshalber" beantragt wurde und nicht, weil die Situation so dramatisch war und ist.
Nachdem aber der größte Teil der Belegschaft nun gehen muss und die Zukunft ungewiss ist, ist das ein herber (Realitäts)Schlag.

Klar wird es mit Splittermond weitergehen, da mach ich mir keine Sorgen darum (schon allein aus finanzieller Sicht würde es für den Verlag keinen Sinn machen, gerade das "Zugpferd" im Stall zu lassen).
So lag und liegt der Hauptgrund, warum es unsere Gruppe nach Jahrzehnten (?!) geschafft hat, eine regelmäßige Rollenspielrunde auf die Beine zu stellen, am System von Splittermond, das wir sehr schnell schätzen und lieben gelernt haben.
Was mich jedoch hier gehalten hat, war das Herz und die Seele der ganzen Belegschaft, die da mit Herzblut an der Sache war. Was man auch hier im Forum erleben durfte.

Für mich bedeutet das nun, dass Splittermond sich verändern wird. Was ja nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss.
Aber es wird nicht mehr das Splittermond sein, das ich (und meine Gruppe) schätzen und lieben gelernt habe(n).
Den hohen Output, an den wir uns verwöhnterweise mittlerweile gewohnt haben - der auch gut und wichtig war, damit man sich nicht wie bei anderen Systemen denkt "Ach ja, das gibt es ja auch noch." - wird es wohl so schnell nicht mehr geben. Und falls doch, befürchte ich, dass die hohe Qualität nicht mehr erreicht werden wird.

Aus meiner Erfahrung heraus, wenn man sich einmal trennt, wenn eine (erfolgreiche) Gruppe für längere Zeit aufgelöst wird, dann erreicht es nicht mehr die (selbe) Qualität, die zuvor geherrscht hat. Also zumindest im persönlichen Bereich. Es gibt natürlich gerade in der Musik zB. Bands, die sich wieder zusammenfinden und dann wieder qualitativ gutes Material zusammenstellen. Aber es ist dann halt nicht mehr das, was es davor war. Neues Album, neuer Sound.
Vielleicht sind wir ja aber auch gerade am Übergang zu einem neuen "Album"? Splittermond 2.0?
Was auch immer das für die Zukunft bedeuten mag.

Ich würfle mal auf die Arkane Kunde-Meisterschaft Wahrsager und schau, was dabei rauskommt. ; )
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lucean am 07 Aug 2019, 21:43:32
Ich weiß auch nicht so recht, was ich schreiben soll.

Es gibt so viele Leute, die ich - hauptsächlich aufgrund von Beiträgen auf Orkenspalter TV - schätzen gelernt habe: Franz Janson, Nicole Heinrichs und vor allem dich, Uli. Du warst immer so präsent und stets zuvorkommend, freundlich und hilfsbereit.
Aktuell kann ich mir Splittermond nicht ohne dich und die vielen anderen Schreiberlinge vorstellen.

Ich wünsche dir und allen ebenfalls Betroffenen viel Kraft für die kommenden Wochen und Monate. Möget ihr einen neuen Arbeitgeber finden, bei dem ihr eure Kreativität und Begabung in dem Maße einbringen könnt, wie ihr das bisher getan habt. Und Danke für alles - von Herzen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Noldorion am 07 Aug 2019, 21:45:15
Hallo zusammen,

ich kann verstehen, dass hier aktuell bei einigen eine gewisse Untergangsstimmung herrscht. Wie ihr euch denken könnt, hat auch uns als Autoren die Nachricht von Insolvenz und Entlassungen hart getroffen. Immerhin haben wir in den vergangenen Jahren eng mit den Uhrwerklern zusammengearbeitet - und das nicht einfach als Freelancer, sondern als Freunde.

Dennoch: Bitte, werft nicht die Flinte ins Korn. Schreibt Splittermond noch nicht ab. Die festangestellte Redaktion ist die Stütze von Splittermond, keine Frage. Aber das heißt nicht, dass es nicht gelingt, sie aufzufangen.

Ihr habt sicher die Welle der Solidarität mitbekommen, die den Uhrwerklern nach der Verkündung der Insolvenz entgegenschlug. Ich kann euch versichern, dass diese Welle nicht auf die Fans beschränkt war. Wir als Autoren sind ebenso erschüttert wir ihr, aber ebenso entschlossen, zu helfen.

Noch kann keiner genau sagen, wie es mit Splittermond weitergeht. Aber Quendan hat es selbst geschrieben: Das ist nicht das Aus. Der Uhrwerk Verlag bleibt hoffentlich erhalten, wir als Autoren bleiben erhalten, und wir alle hoffen sehr, dass auch Quendan und Co. uns erhalten bleiben, nur eben in anderer Funktion.

Jetzt hat für das Team natürlich erst einmal ihre berufliche Zukunft Priorität. Aber bitte stimmt noch keine Schwanengesänge an. Wir werden uns mit allen Kräften bemühen, dass Splittermond weitergeht - sowohl, was die Produktqualität als auch was die Aktivitäten angeht. Wir alle haben seit Jahren an diesem Spiel gearbeitet und wir sind stolz darauf, was wir erreicht haben. Wir können Quendan und den Rest natürlich nicht ersetzen, aber wir werden sie so gut es geht unterstützen.

Viele Grüße
Noldorion
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chajos am 08 Aug 2019, 00:15:09
Ich kann jetzt natürlich auch nur für mich sprechen, aber ich glaub viele Autoren sehen das ähnlich.
Für Splittermond schreiben ist zuerst einmal ein Hobby, das ich ausübe, weil es mir spaß macht. Ich schreibe auch weiterhin (in meinem sehr langsamen Tempo...) an einem Abenteuer. Es ist natürlich alles viel leichter, mit der Kernredax im Rücken, aber ich zumindest werde nicht aufhören das Abenteuer zu schreiben. Ich finde die Geschichte schön und da ist viel Input von echt netten und talentierten Menschen reingeflossen (Grüße an den Herrn Unteregger und die Anderen!) Ich geh son bisschen davon aus, dass das bei den anderen ähnlich ist.
Außerdem wurden sehr viele, solide Fundamente in den letzten Jahren gelegt. Richtlinien, Styleguides, thematische rote Fäden, Langzeitentwicklungen von Lorakis usw. Es ist also viel da woran man sich als Autor auch weiterhin orientieren kann.
Ich bin mir sehr sicher, dass es weitergeht und die Arbeit, die von der Kernredaktion bis hierhin gemacht wurde sichert auf jedenfall, dass der Standard auch Zukunft erhalten bleibt. Ich geh natürlich davon aus, dass man etwas an Tempo verliert, aber ich seh das eher als Anlauf nehmen an.
Die entlassenen Autoren sind alle übrigens großartig in ihrem Job und jeder der sie in Zukunft als Kollegen bezeichnen darf, darf sich sehr glücklich schätzen. Ich hab mich immer sehr sicher aufgehoben gefühlt. Natürlich wäre es viel cooler, wenn sie den Job weitermachen könnten, aber die Arbeit, die sie bis jetzt gemacht haben, trägt das Produkt auf jedenfall weiter in die Zukunft und durch diese Durststrecke hindurch!
Viel Liebe auch an die Community. Die Leidenschaft für unser aller Hobby hier ist deutlich zu spüren. In diesem Sinne ihr niedlichen Mottenmakis!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Silent Pat am 08 Aug 2019, 08:28:33
Bitte, werft nicht die Flinte ins Korn. Schreibt Splittermond noch nicht ab.

fixed that for you :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Horadan am 08 Aug 2019, 10:06:34
Oh, schade, dass es so kommen musste  :-\ :'(

Auch wenn es mich andererseits auch wieder etwas glücklicher macht, dass der Uhrwerk-Verlag wohl weiterleben wird  :)

Wünsche allen Betroffenen alles Gute!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Noldorion am 08 Aug 2019, 10:14:56
Bitte, werft nicht die Flinte ins Korn. Schreibt Splittermond noch nicht ab.

fixed that for you :)
Guter Fix! Direkt eingebaut :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Anguisis am 08 Aug 2019, 11:58:43
Oh man. Leben bedautet Veränderung; mal zum Guten und mal zum Schlechten.
Ich hoffe, dass die Mitarbeiter aufgrund ihrer fachlichen und menschlichen Fähigkeiten schnell etwas Neues finden und dort glücklich werden können.

Mag mir nicht vorstellen, wie schwer es war diese Entscheidung zu treffen und wie hart diese Entscheidung dann die Betroffenen getroffen hat.

Was Splittermond angeht, hoffe ich, dass das gute Fundament den Geist der drei Monde weiter trägt.
Die schon erwähnte Sorge, dass die Rechte an Unternehmen gehen, die an maximalen Profit auf Kosten der Qualität interessiert sind, teile ich.
Wenn ich einen Feenpakt eingehen könnte, würde ich mir wünschen, dass Splittermond die Krise des Verlages gut übersteht, etwas durchatmet und dann der Verlag weiterhin mit dem bisherigen sehr feinfühligen Fingerspitzengefühl neue Splittermond-Produkte raus bringt.
Was ist der Preis für ein solchen Pakt? ;-)

Und ich glaube, wir sollten auch alle (via Moderatoren oder Pat) dem Insolvenzverwalter dafür danken, dass er nicht fix alles versilbern möchte, sondern scheinbar differenziert an die schwierige Lage ran geht. Vermutlich ist die Welt von Rollenspielverlagen nicht sooo gängig für InsO-Verwalter.

Wir bleiben hoffnungsvoll, dass die durch diese Veränderung gewonnenen Ep´s vom Verlag, seinen Mitarbeitern, seinen zukünftig ehemaligen Mitarbeitern und von uns sinnig eingesetzt werden (können).



Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 11 Aug 2019, 16:05:43
Meine Güte manche hören sich an als wäre ihre liebste Boyband auseinader gegangen.

Ja, für die Entlassenen ist es schlimm und ich hoffe sie finden schnell neue Jobs.

Manche Fans scheinen die Augen vor der Realität noch fest zu verschließen, dieser Aderlass kann und wird zu großen Umwälzungen führen müssen. Den an aller erster Stelle wird Uhrwerk und damit SM Geld verdienen müssen um Schulden abzubauen.
SM ist das Zugpferd und wird das leisten müssen, mit allen Konsequenzen.
"Any one, Chips, Zustandskarten oder anderes Merchandise?"
SM wird nun so heftige Brüche erleben wie es DSA bei diversen Redax wechseln hatte, leider.
Wie war das nochmal mit der kleinen aber Profimanschaft eines gewissen Herrn Truant ? Und Ulisses hatte da keinen Insolvenzverwalter im Rücken der ein Auge drauf hat, dass das auch Geld abwirft was da kommt .

Das Ergebniss werdet ihr euch an einer Hand ausrechnen können.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 12 Aug 2019, 10:44:17
Ich rate von Unkenrufen bezüglich der Qualität kommender Produkte ab. Sonst legt man den verbleibenden Schreibenden nur eine unnötige Last auf. Eine self-fulfilling prophecy ist das Letzte was Uhrwerk jetzt braucht. Ich greif mal ganz tief in die Kiste mit den Weisheiten und wandle ein Zitat ab. "An ihren Produkten sollt ihr sie erkennen."
So viel Geduld sollte möglich sein.

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Grimrokh am 12 Aug 2019, 18:47:06
Eben. Nur weil irgendwo irgendwas irgendwie war, muss es hier mit Splittermond nicht genau so sein. Aber ein paar Pessimisten und Schlechtreder gibt es halt immer.

Ich bin jedenfalls sehr froh, dass es mit Uhrwerk und Splittermond aller Voraussicht nach weitergeht. Manche scheinen auch nicht zu wissen, wie groß die Autorenschaft ist und dass es auch in der Vergangenheit schon einige sehr fähige Bandredakteure und Regelredakteure gab und weiter geben wird, die nie Festangestellte waren. Und Uli & Co. werden hoffentlich auch wieder als freie Autoren bei Splittermond mitwirken, wobei natürlich selbstverständlich ist, dass sie jetzt einmal schauen, wie es hauptberuflich bei ihnen weitergeht.
Ich wünsche ihnen dabei viel Glück und alles Gute! Sie haben federführend dabei mitgewirkt etwas zu erschaffen, was nicht so schnell wieder in der Versenkung verschwinden wird. Ich bin mir sicher, dass die Autorenschaft und die Community stark und engagiert genug sind, um dieses tolle Rollenspielsystem auch durch eine schwierige Zeit tragen zu können.

So wahr der Streihammer vielseitig und scharf ist!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Asathor am 13 Aug 2019, 09:53:40
Ich sehe es ganz genau so wie Grimrokh.

Natürlich ist es nicht schön was gerade passiert. Allerdings, solange der Uhrwerk Verlag weiter existiert wird es auch mit Splittermond weiter gehen und all die anderen fantastischen Produkte. Sobald die Insolvenz vorbei ist kann nach und nach mit den Einstellungen von Mitarbeitern begonnen werden. Vielleicht halten sich einige Redaktuere*in diese Option sogar offen, die jetzt entlassen werden müssen. Auch wenn sie sich jetzt Hauptberuflich anders Orientieren werden. Ich denke auch nicht das all die Menschen die Splittermond Hauptberuflich entwickelt und mitgewirkt haben es wie eine heiße Kartoffel fallen lassen werden.

Grüße
Asathor  8)   
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wandler am 13 Aug 2019, 18:44:40
Es ist schlicht eine Frage des Respekts die eigenen Bedürfnisse was das Produkt angeht hinter die der Mitarbeiter stellen für die es jetzt ganz andere Fragen, Probleme und Prioritäten gibt. Da finde ich Unkenrufe, Spekulationen und den Versuch das Orakel von Ioria in diese Welt zu holen unangebracht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 14 Aug 2019, 06:47:27
Allerdings sei eine gewisse Sorge und Angst der Nutzer, der Kunden, der Rezipienten ja durchaus gestattet.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 14 Aug 2019, 13:54:25
Das sei alles unbenommen, etwas Realitätssinn schadet ja auch nicht.

Ein weiter so geht ja nicht, sonst stolpert Uhrwerk in die nächste Insolvenz bzw. kommt erst gar nicht raus.

Ich mag SM ja auch so wie es ist, gerade wegen der Quali. Meine Hoffnung war es, dass es über längere Zeit DSA zwingt auch seine Quali zu steigern.

Jetzt befürchte ich den gegeteiligen Effekt: "Siehste wir hatten recht, alles auf X-Bände zu verteilen und  Copy & Paste zu betreiben ist doof bringt aber Geld."



Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 14 Aug 2019, 14:24:43
DSA5 und Splittermond verfolgen unterschiedliche Ansätze sowohl in Balancing, als auch Regelpräsentation.
Es gibt Ähnlichkeiten. ZB sind fast beide gleichermaßen gut mit den jeweiligen GRW zu spielen, lassen sich aber ohne wesentliche Balancinggefahren auch willkürlich durch Sonderbände ergänzen.

Dennoch sind beide Systeme trotz offenkundiger Ähnlichkeiten und der gleichen Wurzeln nicht sooo gut vergleichbar.

Ergo ginge ein "Wir hatten aber recht!" vollkommen ins Leere.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Finubar am 15 Aug 2019, 22:49:48
Wie sieht es an der PayPal Front aus ... ?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 15 Aug 2019, 22:58:06
Wie sieht es an der PayPal Front aus ... ?

Keine Neuigkeiten bisher.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Finubar am 16 Aug 2019, 19:43:51
:(

Ich mag mir ned extra eine neue Bezahlmethode zulegen müssen, würd aber schon gern PDFs kaufen ...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 16 Aug 2019, 20:02:03
Ich mag mir ned extra eine neue Bezahlmethode zulegen müssen, würd aber schon gern PDFs kaufen ...

Falls du Onlinebanking nutzt, kannst du ganz normal überweisen. Da dauert es dann halt ein paar Werktage.

Aber wenn du auch das nicht nutzen willst, dann können wir da leider auch aktuell nicht helfen. Wir würden auch gerne Paypal wieder nutzen, können aber nix beschleunigen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Asathor am 17 Aug 2019, 22:05:13
:(

Ich mag mir ned extra eine neue Bezahlmethode zulegen müssen, würd aber schon gern PDFs kaufen ...
Giropay (https://www.giropay.de/kaeufer/) wäre eine alternative. Wird von vielen Deutschen Banken unterstützt, keine Registrierung nötig, das Geld wird auch direkt überwiesen. Hab es schon mehrmals beim Uhrwerkshop genutzt und alles lief reibungslos ab. Die letzte Bestellung am Donnerstag, den 15.08.2019 aufgegeben, wurde Freitag verschickt und ist heute angekommen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Nephilim am 18 Aug 2019, 00:34:58
Update zur Insolvenz: Leider muss sich der Uhrwerk Verlag zu Ende Oktober von einem Großteil seiner Mitarbeiter trennen. Mehr dazu erfahrt ihr hier:

https://www.uhrwerk-verlag.de/aktuelle-entwicklungen-des-verlags/

Und als persönliche Anmerkung dazu: Ja, das betrifft auch mich, ich werde also ab Ende Oktober hier nicht mehr in offizieller Funktion und als Admin aktiv sein. Ich werde Splittermond sicher weiter verbunden bleiben, aber da ich aktuell noch nicht weiß, wie es bei mir beruflich weitergeht, kann ich auch keine Prognose treffen, in wie weit ich noch Zeit für größere Splittermond-Aktivität haben werde. Ab Anfang November ist jedenfalls erstmal damit zu rechnen, dass ich für einige Zeit eher wenig bis gar nicht aktiv bin.

Auf alle bereits als sicher genannten Produkte (Mertalia, Badashan, Schrecken aus dem Eis, Im Auftrag des Orakels, Mahaluu) hat das keinen Einfluss, die werden wir alle noch bis Ende Oktober mit Hochdruck fertig machen.

Auch bedeutet das weiterhin kein Aus für Splittermond. Wie es da genauer weitergehen und welche Struktur in Zukunft aufgebaut wird, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten klären.

Vielen Dank für alles. Sowohl Bücher, als auch Deine Aktivität hier im Forum. Ich bedaure sehr, dass es euch so hart trifft.  :'( Muss man spekulieren, dass es doch an zu geringem Umsatz mit Splittermond liegt? Waren die meisten Autoren hier beschäftigt? Sehr schade. Sowohl die Welt, als auch das System, als auch die Qualität der Bücher sind wunderbar zum Rollenspielen. Viel Glück und Erfolg euch allen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Skavoran am 19 Aug 2019, 17:50:15
Gibt es auch eine gute Seite der Nachricht? Kann man für manche Mitarbeiter sagen das sie ziemlich sicher bleiben können? Bei Noldorion hat das so geklungen.

Ich möchte jetzt nicht drängen, die Lage ist schlimm genug und wenn im Moment (noch) keine Antwort möglich ist wäre das natürlich völlig in Ordnung.
Aber ich denke einige wären beruhigt und würden sich freuen wenn sie wüssten mit wem sie zukünftig definitiv noch rechnen können. Vorausgesetzt natürlich der Verlag behält ein Mindestmaß an Selbstverwaltungsrechten, wie es im Moment ja zum Glück aussieht.

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 19 Aug 2019, 17:52:25
Gibt es auch eine gute Seite der Nachricht? Kann man für manche Mitarbeiter sagen das sie ziemlich sicher bleiben können? Bei Noldorion hat das so geklungen.

Noldorion ist kein Festangestellter des Verlags, nur freier Mitarbeiter.

Alle vier für Splittermond zuständigen festangestellten Redakteure wurden gekündigt (ich, Nicole, Ask und Thomas).
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Skavoran am 19 Aug 2019, 18:32:23
Tur mir leid. Ich wusste nicht wie schlimm es wirklich ist und wollte keine falschen Hoffnungen wecken. Das tatsächlich alle hauptamtlichen Redakteure entlassen sind ist wirklich heftig und ehrlich gesagt kommt mein Zweckoptimismus ein wenig ins Straucheln angesichts der Lage.

Aber wenigstens haben wir noch Noldorion, der, auch wenn er kein fester Mitarbeiter ist, immer eine wichtige Stütze des Forums war und hoffentlich noch lange sein wird. Und das ist ja nicht die einzige gute Nachricht seit Beginn des Insolvenzverfahrens. Vielleicht können die vielen Bestellungen im Shop dem Verlag noch ein wenig Luft verschaffen, auch wenn schon tiefe Einschnitte nötig waren und auch eine Stilllegung des Betriebes ist vorerst verhindert.

Ein bischen Zweckoptimismus sollten wir uns also erhalten und ich bin weiterhin davon überzeugt, dass eine Rettung des Verlags und eine Besserung des aktuellen Zustands weiterhin möglich sind, auch wenn die Lage noch schwieriger ist als ich bisher dachte.

Allen Akteuren weiterhin persönlich alles Gute, den Betroffenen eine erfolgreiche Arbeitssuche und den übrigen viel Erfolg bei der Sanierung des Verlags.

Ihr schafft das!

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 19 Aug 2019, 19:43:54
Alle vier für Splittermond zuständigen festangestellten Redakteure wurden gekündigt (ich, Nicole, Ask und Thomas).

Mir fehlen die Worte... die Leute, welche das alles in erster Linie erschaffen haben und deren Baby das fortbestehen des Verlags wohl maßgeblich sichern wird müssen gehen... wow... das ist... ich weiß auch nicht...

Nochmal allen viel Kraft!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 20 Aug 2019, 10:24:37
Jedenfalls habt ihr etwas Schönes und Edles geschaffen.
So traurig die Situation derzeit ist.
Splittermond ist euer Erbe und darauf könnt ihr stolz sein.

Und was den wirtschaftlichen Teil betrifft, drücke ich allen die Daumen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ravenking am 20 Aug 2019, 11:12:37
Splittermond ist euer Erbe und darauf könnt ihr stolz sein.

Hey, Leute, hört auf mit den traurigen Abgesängen! Die Splittermondler sind doch nicht aus der Welt!

Ja, die Situation ist wirklich traurig und kritisch - großartige Mitarbeiter, die fantastische Arbeit geleistet haben, mussten entlassen werden.
Aber: ich hoffe sehr, dass sie uns und Splittermond alle trotzdem weiterhin erhalten bleiben und auch in Zukunft fleißig bei ihrem "Baby" mitschreiben und mitgestalten (auch wenn ihr Brot- und Butterjob dann leider ein anderer sein wird).

Und vielleicht, vielleicht, wenn die Dinge gut laufen, eines schönen Tages... wer weiß... ?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Turaino am 20 Aug 2019, 15:24:09
@Quendan sollt ihr dann als freie Mitarbeiter eingesetzt werden und quasi nur weniger Geld für die gleiche Arbeit bekommen oder glaubt der Verlag/ der Insolvenzverwalter wirklich, dass man jetzt andere Leute da hinsetzt und das schon gleichgut laufen wird? oO
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 20 Aug 2019, 15:37:08
@Quendan sollt ihr dann als freie Mitarbeiter eingesetzt werden und quasi nur weniger Geld für die gleiche Arbeit bekommen oder glaubt der Verlag/ der Insolvenzverwalter wirklich, dass man jetzt andere Leute da hinsetzt und das schon gleichgut laufen wird? oO

Patric wird in den nächsten Wochen und Monaten schauen müssen, wie er die Arbeit umstrukturiert. Dass es ohne festangestellte Redaktion andere Strukturen braucht, weiß er auch.

Und nein, niemand erwartet, dass wir unseren bisherigen Job einfach schlechter bezahlt als Freelancer weiter machen. Pat weiß, dass wir bisherigen Festangestellten in der Zukunft rausfallen aus allem was mit Organisation zu tun hat, eben da wir andere Brotjobs haben werden.

Grundsätzlich werdet ihr da aber Geduld haben müssen, denn das ganze ist ein Prozess. Patric wird sicherlich was zur neuen Struktur sagen, sobald die steht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 21 Aug 2019, 06:21:58
Splittermond ist euer Erbe und darauf könnt ihr stolz sein.

Hey, Leute, hört auf mit den traurigen Abgesängen! Die Splittermondler sind doch nicht aus der Welt!

...

Das war kein trauriger Abgesang! Es war ein Loblied.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Finubar am 22 Aug 2019, 17:28:28
Es wäre von Beginn der Insolvenz an besser gewesen, Splittermond einem organisierten Verlag zu geben ...

Jetzt kann man zusehen, wie es ohne die Schöpfer verhunzt wird, nur um Geld rauszupressen, damit man wieder liquide ist für die ganzen Schnapsideen Nischensysteme mit ihren jeweils 10 Kunden - traurig ...

Jetzt müssen alle Hobbyisten unter der Unfähigkeit eines Einzelnen leiden ... :(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rostam am 22 Aug 2019, 17:39:57
Finubar, dein Kommentar ist unfair und beleidigend! Ich gehe davon aus dass die Mitarbeiter von Splittermond und Uhrwerk ihr besten tun um durch diese Insolvenz zu kommen.
Deine Anschuldigung hilft wirklich Niemanden.  :-[
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Finubar am 22 Aug 2019, 17:54:32
Ja genau, wenn man die Wahrheit sagt, sind gleich wieder alle beleidigt ...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 22 Aug 2019, 17:56:28
Ja genau, wenn man die Wahrheit sagt, sind gleich wieder alle beleidigt ...
Wie ich gerade in einem anderen Thread lernen musste, liegt Wahrheit manchmal im Auge des Betrachters.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 22 Aug 2019, 18:01:10
Es wäre von Beginn der Insolvenz an besser gewesen, Splittermond einem organisierten Verlag zu geben ...

Jetzt kann man zusehen, wie es ohne die Schöpfer verhunzt wird, nur um Geld rauszupressen, damit man wieder liquide ist für die ganzen Schnapsideen Nischensysteme mit ihren jeweils 10 Kunden - traurig ...

Jetzt müssen alle Hobbyisten unter der Unfähigkeit eines Einzelnen leiden ... :(

So etwas kann nur jemand schreiben, der den Uhrwerk-Verlag und Patric überhaupt nicht kennt! Es steckt viel Polemik in den Worten und auch ein gehöriges Maß an Anspruchsdenken, dass niemand haben darf.

"Die Hobbyisten" müssen also leiden? *Ironie an* Stimmt. Niemand hat an all die Kunden gedacht. Diese ganzen bösen Mitarbeiter. "Die Hobbyisten" sind das wichtigste. Nicht die zukünftige Beschäftigung der bisher beim Uhrwerk-Verlag beschäftigen und nun entlassenen Menschen. *Ironie aus*. Mal ganz ehrlich: All die Mitarbeiter tun mir wahnsinnig leid, weil ich sie alle persönlich kenne. Darum mache ich mir Gedanken, deshalb leide ich als Freund des Verlags und nicht als "Hobbyist". Der Anspruch der aus diesem Satz nur so heraussprudelt ist: Ich will, dass Ihr mich mit Produkten versorgt. Darauf habe ich ein Recht! Wir haben keinen Anspruch auf Uhrwerk-Bücher. Wir müssen froh sein, dass sich Menschen wie Patric in das Wagnis Rollenspiel mit Privatvermögen begeben. Das kann ich ihm gar nicht hoch genug anrechnen. Allein, dass er damals Myranor gerettet hat, ist für mich eine überragende Leistung für den deutschen Rollenspielmarkt. Daneben nochmals, es geht da um Menschen, die nun arbeitslos werden. Da sollte sich kein Kunde beschweren, dass er/sie zu "leiden" hat. So etwas geht mir tierisch auf den Senkel. Spiegelt aber leider unsere oberflächliche heutige Gesellschaft zum Teil wider. Menschen: egal. Konsum: alles.

Was die Polemik zum Verhunzen von Splittermond angeht, verbietet diese Art der dunklen Propheizung ob des bestehenden Autoren-Teams jeden weiteren Kommentar. Auch das zeugt eher von wenig Kenntnis über die bestehende Struktur und die arbeitenden Leute hinter Splittermond.

Und bei einer Insolvenz das beste Pferd im Stall vorschnell zu verkaufen verbietet die betriebswirtschaftliche Logik. Davon abgesehen, dass ich mir in Deutschland derzeit höchstens einen Spieleverlag/Rollenspielverlag vorstellen kann, der Splittermond zu meiner Zufriedenheit weiterführen könnte. Und der beginnt nicht mit "U" sondern mit "P" Und nein, es ist nicht Prometheus.


Edit:
Ja genau, wenn man die Wahrheit sagt, sind gleich wieder alle beleidigt ...

Allein sehe ich wenig Wahrheit in dem Beitrag sondern eher Unkenntnis oder nicht berechtigte/s Verärgerung/Beleidigt-sein.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Skavoran am 22 Aug 2019, 18:10:26
Ich glaube aber nicht das du die Wahrheit gut genug kennst um wirklich urteilen zu können. Und jetzt den Marktstrategen zu spielen nützt auch nichts mehr.

Besonders unwürdig finde ich deine undifferenzierte Schelte gegen Patric Götz.

Erstens hat er es immerhin geschafft den Uhrwerkverlag und Splittermond überhaupt so weit zu bringen wie sie jetzt sind (qualitätsmäßig gesehen) , zweitens glaub ich, dass, wenn die Insolvenz mit offensichtlichen Fehlern zusammenhängt, nicht er allein die volle Schuld tragen kann und drittens hast du, wie gesagt eigentlich keinen Überblick über die echten Gründe der Krise und die können durchaus in einem Bereich liegen den man nicht in der Hand hat.

Am aller unwürdigsten finde ich es allerdings auf den Zug aufzuspringen alles schon totzusagen. Ich verstehe deine Unzufriedenheit, aber hier noch Schuldige zu markieren und Endzeitstimmung zu verbreiten ist der falsche Weg damit umzugehen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Noldorion am 22 Aug 2019, 18:16:57
Leute, bitte kommt ein bisschen runter.

Finubar, nein, hier sind nicht "alle beleidigt", weil du "die Wahrheit" sagst. Leute hier fühlen sich angegriffen, weil deine sehr hypothetische Aussage unfair ist. Sie ist unfair Pat gegenüber, als Gründer des Verlags. Sie ist unfair den anderen Uhrwerk-Mitarbeitern gegenüber, weil du sie als unorganisiert bezeichnest. Sie ist unfair den Spielern von Nischensystemen gegenüber, deren Vorlieben du "Schnapsideen" nennst. Und sie ist unfair den Dutzenden freien Autoren gegenüber, die viel zum Erfolg und zur Qualität von Splittermond beitragen und denen du in deinem Beitrag die Kompetenz absprichst.

Ich möchte dich daher bitten, ein bisschen mehr Respekt und Empathie zu zeigen. Niemand hat etwas dagegen, wenn du äußerst, dass du unzufrieden mit der Situation bist. Niemand ist mit dieser Situation zufrieden. Aber das kann man auch in einem anderen Tonfall schreiben.

Chalik, Skavoran - ich kann nachvollziehen, warum ihr euch gekränkt fühlt, und finde es ehrenhaft, dass ihr den Verlag (und uns als Autoren) verteidigt. Aber auch euch würde ich bitten, ein bisschen mäßigender zu schreiben. Es wäre wirklich schade, wenn das ganze eskaliert.

Es bringt niemandem etwas, wenn wir uns hier gegenseitig angiften. Alle sind hier, weil ihnen etwas an Splittermond liegt. Das schließt den Verlag und die anderen Autoren mit ein. Wir wollen kein schnelles Geld daraus pressen, wir wollen keinen Bruch in der Produktqualität - wir wollen einfach, dass es mit Splittermond möglichst gut weitergeht.

Deshalb, bitte: Nicht streiten. In dieser Zeit finde ich es wichtiger, als Community, Autoren und Verlag zusammenzustehen. Sollten dann doch die düsteren Erwartungen eintreffen, ist immer noch genug Gelegenheit zum Meckern.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Chalik am 22 Aug 2019, 18:20:33
Chalik, Skavoran - ich kann nachvollziehen, warum ihr euch gekränkt fühlt, und finde es ehrenhaft, dass ihr den Verlag (und uns als Autoren) verteidigt. Aber auch euch würde ich bitten, ein bisschen mäßigender zu schreiben. Es wäre wirklich schade, wenn das ganze eskaliert.

Versprochen. Ich werde mein bestes geben mäßiger zu kommentieren. Manchmal sollte man noch ein paar mal durchschnaufen bevor man antwortet. Aber es hat mich einfach unsagbar geärgert, aus genau den Punkten, die Du auch angeführt hast.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lucean am 22 Aug 2019, 18:49:42
Noldorion, mich würde aber sehr interessieren, woher die Information von Finubar stammt, dass die ganze Situation auf eine einzelne Person zurückzuführen ist. Wenn man sich ein bisschen mit der Thematik auseinandergesetzt hat, bekommt man schon ein differenzierteres Bild von der ganzen Gemengelage. Außerdem ist es in einem komplexen System mit so vielen Beteiligten (Uhrwerk, Feder&Schwert + diverse noch unbekannte Instanzen) meiner Meinung nach schon sehr schwierig, genau den einen Schuldigen auszumachen.
Am Ende war es dann nämlich wieder ein Kolibri am Amazonas ...
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 22 Aug 2019, 18:58:26
Noldorion, mich würde aber sehr interessieren, woher die Information von Finubar stammt, dass die ganze Situation auf eine einzelne Person zurückzuführen ist.

Ich vermute stark, dass das eine Annahme war, keine Information.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Noldorion am 22 Aug 2019, 19:00:42
Denke ich auch, ja.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Skavoran am 22 Aug 2019, 19:07:18
Chalik, Skavoran - ich kann nachvollziehen, warum ihr euch gekränkt fühlt, und finde es ehrenhaft, dass ihr den Verlag (und uns als Autoren) verteidigt. Aber auch euch würde ich bitten, ein bisschen mäßigender zu schreiben. Es wäre wirklich schade, wenn das ganze eskaliert.

Gut. Dann halten wir uns zukünftig mehr zurück. Tut mir leid Schwierigkeiten gemacht zu haben.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Lucean am 22 Aug 2019, 19:17:53
Noldorion, mich würde aber sehr interessieren, woher die Information von Finubar stammt, dass die ganze Situation auf eine einzelne Person zurückzuführen ist.

Ich vermute stark, dass das eine Annahme war, keine Information.
Dies erscheint auch mir als sehr wahrscheinlich - seine Reaktion auf die Kritik "wenn man die Wahrheit sagt", wirkt auf mich jedoch seltsam bis gefährlich, wenn es nur eine Annahme gewesen sein soll.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Skavoran am 22 Aug 2019, 22:42:01
... seine Reaktion auf die Kritik "wenn man die Wahrheit sagt", wirkt auf mich jedoch seltsam bis gefährlich ...
In dem Spektrum bewegt sie sich auch.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Saint Mike am 23 Aug 2019, 14:13:31
In jedem Fall spricht der offene Umgang mit der Thematik "Insolvenz" für die Firmenphilosophie und den Transparenzgedanken der Community gegenüber. Ich bedanke mich für diesen Respekt vor mir als Kunden und drücke natürlich alle Daumen. Das Beispiel sollte Schule machen...

Auf weitere Infos bzgl. dem Werdegang freue ich mich und meine Unterstützung an die Betroffenen ist ohnehin sicher. In jedem Fall habe ich nichts verloren, denn SpliMo ist jetzt schon ein funktionierendes Stück Rollenspielgeschichte, das sich die Prädikate "unfertig" und "halbherzig" auf gar keinen Fall zu geben braucht.

Danke!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 23 Aug 2019, 14:29:22
In jedem Fall spricht der offene Umgang mit der Thematik "Insolvenz" für die Firmenphilosophie und den Transparenzgedanken der Community gegenüber.
Ich habe nicht das Gefühl mehr erfahren zu haben, als unumgänglich war. Meinem Vertrauen und meiner Zuversicht tut das aber keinen Abbruch, denn es muss wohl bei Insolvenzen so sein, dass überlegt und vorsichtig kommuniziert wird.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 23 Aug 2019, 14:50:33
Manche Sachen gehen uns auch schlichtweg nichts an.
Wenn die Insolvenz beispielsweise - wovon ich nicht ausgehe - mit Steuerhinterziehung der steuerpflichtigen Gesellschaft oder Unterschlagung von irgendwem zusammenhängt, ist ein Strafverfahren berührt. Sobald man da falsch nach außen kommuniziert kann üble Nachrede o.ä. berührt sein.

Unwahrscheinlich!
 Es kann auch sein, dass irgendwer für irgendwas haftbar gemacht werden könnte.
Derjenige wird den Teufel tun, irgendwie seine Schuld zu begleichen, wenn er einen Shitstorm unsererseits (oder sei es auch nur eines kleinen Teils) befürchten müsste.

Es kann schlichte Fehlplanung sein, was selbst den besten Unternehmern schon passiert ist. Willst du da den Sturm der Entrüstung über dich ergehen lassen, während du verzweifelt versuchst, zu retten, was noch zu retten ist?

Was oft passiert: Ein Händler ist seinerseits überschuldet, just in Insolvenz oderoder und kann seine Außenstände nicht begleichen. Schwuppdiwupp hat jetzt Uhrwerk das Gleiche Problem, weil diese Gelder logischerweise eingeplant waren.

Der umgekehrte Fall: Ein Zulieferer kann nicht bzw nicht mehr liefern. Herrjeh, beim Konkurrenten zu DSA4.0-Zeiten kam mal ne Box verspätet wegen Piraten in Indonesien.

Oder: Eine Mischung aus alldem, anderen Sachverhalten , mehr oder weniger. Sobald man da was falsches sagt, wird der "ew'ge Finger" zur Nemesis der vermeintlich Schuldigen.
Insbesondere Laien ohne jeglichen unternehmerischen Background sind da recht vorschnell...

-----
Ach Sch…, ich bin auch verdammt neugierig und wüsste gerne, was die Ursache der Insolvenz war. Aber ich muss damit leben, dass sie es uns nicht sagen. Sei es, weil sie es nicht dürfen, nicht können oder nicht sollen.
Für meine Neugier kann ich mir nen Schicksalspunkt aufschreiben, aber das war es schon.

-----
EDIT:
Disclaimer: Ich fantasiere hier nur unterschiedliche Insolvenz-Szenarien. Ich unterstelle hier gar nichts!

EDIT2:
Die Gesetze des Internets wollen es so, dass irgendwann eh Infos durchsuppen, ob zulässig oder nicht.
Aber das ist tertiär.

Egoistisch am Wichtigsten ist es, dass Splittermond irgendwie gerettet wird und nicht wesentlich an Qualität mittelfristig einbüßt. Kurzfristig ist mir das egal.

Altruistisch ist am Wichtigsten, dass die, die an der Insolvenz am meisten leiden und dass sind die ehemaligen Angestellten, der Anteilshalter,aber auch die freien Mitarbeiter, also kurz: Alle, die mit Splittermond ihren gottverdammten Lebensunterhalt verdient haben, möglichst schnell finanziell wieder abgesichert sind.
Losgelöst von der finanziellen Schiene wünsche ich ihnen, dass sie in der ein oder anderen Form wenigstens mittelfristig wieder wesentlichen Anteil an Splittermond haben.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: frostdrache am 23 Aug 2019, 16:43:02
Danke für die Worte TrollsTime, mir ergeht es sehr ähnlich. Dadurch, dass ich nicht weiß warum es zu dieser Insolvez kam fällt es mir viel schwerer diese zu akzeptieren und ich muss akzeptieren, es auf absehbare Zeit nicht erfahren zu können. Sei es drum, ich hoffe, dass es gut ausgeht.

Gruß
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 23 Aug 2019, 18:11:43
@Trollstime
In den Altruismus möchte ich Patric mit einbeziehen. Es geht im Kern ja um seinen Lebensunterhalt, er hat alle zusammen gebracht und alles möglich gemacht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 24 Aug 2019, 02:47:21
Wichtig ist aus meiner Sicht, dass der Verlag weiter besteht und eine Chance hat sich wieder aufzurappeln, dass die Beteiligten und Betroffenen es schaffen ihre persönlichen Beziehungen und Freundschaften durch diese Prüfung zu tragen, und dass die ggf. mit der Freistellung verbundenen persönlichen Auswirkungen im Einzelnen möglichst glimpflich und verträglich sind. Das ist mein Wunsch.

Ehrlich gesagt interessieren mich die Details der Insolvenz nicht. Das geht mich nichts an, und ich gehe davon aus, dass an passender Stelle und im relevanten Personenkreis entsprechende Analysen laufen und „Lessons Learned“ erstellt werden.
Ich begrüße die in dieser Sache gezeigte Transparenz zwar, aber erwartet habe ich das nicht. Einen Anspruch kann ich nirgends ableiten. Ihr macht das schon.

Ich werde den Verlag einfach weiterhin unterstützen, weiterspielen und eben monatlich etwas kaufen.
Das und Daumen drücken.

Alles Gute nochmal an die Verlagsmitarbeiter für die Zukunft und Sorry, dass ich zwischendrin mal in einem emotionalen Augenblick etwas schwarzgesehen habe. Nehmt’s mir nicht übel. Wir haben uns zwar nie persönlich kennengelernt, aber ich leide da auch ein Stück weit mit Euch, einfach weil wir alle Spieler sind und das verbindet. Vielleicht geht’s ja ein paar anderen Leuten auch so.

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 24 Aug 2019, 10:25:39
@Trollstime
In den Altruismus möchte ich Patric mit einbeziehen. Es geht im Kern ja um seinen Lebensunterhalt, er hat alle zusammen gebracht und alles möglich gemacht.
...
Altruistisch ist am Wichtigsten, dass die, die an der Insolvenz am meisten leiden und dass sind die ehemaligen Angestellten, der Anteilshalter,aber auch die freien Mitarbeiter, also kurz: Alle, die mit Splittermond ihren gottverdammten Lebensunterhalt verdient haben, möglichst schnell finanziell wieder abgesichert sind.
Losgelöst von der finanziellen Schiene wünsche ich ihnen, dass sie in der ein oder anderen Form wenigstens mittelfristig wieder wesentlichen Anteil an Splittermond haben.

Da fehlte ein Komma.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 25 Aug 2019, 00:12:24
Ach, so war das gemeint. :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: menemen am 26 Aug 2019, 16:29:31
Davon abgesehen, dass ich mir in Deutschland derzeit höchstens einen Spieleverlag/Rollenspielverlag vorstellen kann, der Splittermond zu meiner Zufriedenheit weiterführen könnte. Und der beginnt nicht mit "U" sondern mit "P" Und nein, es ist nicht Prometheus.

Und endet auf "sus"? Darüber würde ich mich persönlich ehrlich gesagt echt freuen. Wenn die sich mehr auf PnP konzentrieren würde das vermutlich die ganze Branche beleben. Halte ich aber für unwahrscheinlich.

Ansonsten würde ich die Spekulationen lassen. Keiner hier (außer vielleicht einige der Mitarbeiter/Autoren) weiß ganz genau wie es zur Insolvenz kam. Daher ist es ziemlich vermessen über die Fähigkeit/Unfähigkeit anderer Leute zu urteilen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Ifram am 26 Aug 2019, 19:17:56
Du beurteilst uns also als unfähig zu urteilen...?  :P ;D
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 27 Aug 2019, 07:22:22
Du beurteilst uns also als unfähig zu urteilen...?  :P ;D

Das kommt auf den Zusammenhang an.
Hier:
1.) Die wenigsten von uns haben fachliche oder persönliche Erfahrung mit Insolvenzen
2.) Wir kennen die Gründe der Insolvenz nicht
Folge: Auch ein psychologisch fachunkundiger Dritter kann zu dem hinreichend objektiven Schluss kommen, wir wären nicht hinreichend fähig über das ggfs Unvermögen irgendwelcher Beteiligten zu urteilen.

Mithin ist menemens Logikkette durchaus stahlfest.
Aber ich empfinde seine Wortwahl etwas bissig.

PS: Mit einem Körnchen Salz zu genießen
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 27 Aug 2019, 08:49:30
Gibt’s denn News zum Thema Paypal?
Die lassen sich ganz schön Zeit.  ??? ::)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: sindar am 28 Aug 2019, 13:30:11
Tja, wenn Paypal sich nicht ruehrt, ist auch der Insolvenzverwalter machtlos. Meiner Erinnerung nach ist Uhrwerk nicht der erste Rollenspielhaendler / -verlag, der das Problem hat. :(
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 28 Aug 2019, 13:43:17
Vielleicht ist es auch dem Insolvenzverwalter ganz recht, dass ein Teil der Gelder vorerst "eingefroren" sind, keine Ahnung.
Blianziell gesehen ist das Geld ja nicht weg.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 28 Aug 2019, 13:50:23
Vielleicht ist es auch dem Insolvenzverwalter ganz recht, dass ein Teil der Gelder vorerst "eingefroren" sind, keine Ahnung.

Nö. Der hat genauso wie der Verlag ein Interesse daran, dass das Konto freigegeben wird.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Brevlik am 02 Sep 2019, 17:30:35
Was auch ganz logisch ist: das eingefrorene Geld kann nicht genutzt werden, auflaufende Verbindlichkeiten zu begleichen. Diese müssten (falls möglich) durch Kredite beglichen werden. Oder es laufen Verzugszinsen, ggfs, Mahngebühren und Anwaltskosten zusätzlich auf.

Wie auch immer: das Geld bei PayPal ist zur Zeit verlorenes Geld. Leider.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Gregorius am 13 Sep 2019, 10:16:52
Grrr PayPal..Grrr.. und Vorkasse macht Arbeit für das Freischalten von Hand, richtig? Wäre es dann besser mit Kreditkarte zu bezahlen, oder ist das wegen der Gebühren doof? Mir ist es herzlich egal wie ich zahle, hauptsache das Geld kommt an. (Ich kaufe fast ausschließlich PDFs, damit fällt die Option "Bar auf der Con" weg.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 13 Sep 2019, 10:33:49
Kreditkarte ist  völlig okay.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Wulfson am 13 Sep 2019, 14:25:12
Gestern kamen "Mahaluu" und "im Auftrag des Orakels" an.
Ich hatte per Vorkasse Überweisung gezahlt und alles hat wunderbar funktioniert.
Dachte das ist vielleicht für den ein oder anderen interessant, welcher zuvor, wie ich, nur per PayPal gezahlt hat und deswegen derzeit noch zaudert :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 13 Sep 2019, 15:29:15
Kann ich so bestätigen. Alles prima.  8)

Habe außerdem kürzlich mit Kreditkarte direkt bezahlt und das hat, genau wie Vorkasse per Überweisung prima geklappt. Geht alles prima ohne Paypal.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 22 Sep 2019, 11:39:31
PayPal ist nur eine Alternative für faule Geschäftsleute die gerne Vorkasse hätten aber nicht die Arbeit haben wollen und auch nicht bereit sind das übliche Geschäftsrisiko (Zahlungsausfall) zu händeln die eine Bestellung auf Rechnung mit sich bringt.

Ist nicht speziell ein Uhrwerk Problem sondern ein generelles, man hat die böse Internetkriminalität geschickt genutzt um vom damals üblichen "Bestellen auf Rechnung" zum "Bestellen auf Vorauskasse" zu wechseln, durchaus im Schatten von Amazon.
Das Geschäftsrisiko wurde geschickt auf den Kunden abgewältzt (Lieferungsausfall). PayPal hat sich da geschickt dazwischen gestellt und macht Profit in dem es Garantien in beide Richtungen ausspricht.
Eine Garantie die gar nicht notwendig wäre, wenn man davon ausgeht, das der Kunde was kaufen und bezahlen will und der Hersteller auch liefern will. Was eigentlich eine Selbsverständlichkeit sein sollte und die Norm bei Geschätsbeziehungen.
So fallen halt extra Gebühren an, den PayPal ist nicht die Heilsarmee.

Das gute am Schluss, Uhrwerk ist da etwas flexibler, man kann per Überweisung als Vorkasse bestellen und bezahlen aber nicht auf Rechnung, schon vor der Pleite nicht.

 

 
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jeong Jeong am 22 Sep 2019, 15:13:49
Die Frage ist bei kleineren Betrieben glaube ich weniger, dass sie das Risiko von Zahlungen per Rechnung nicht tragen wollen, sondern dass sie es nicht tragen können.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 22 Sep 2019, 19:00:05
Dann sind es schlechte Geschäftsleute, weil sie einen bestimmten % Ausfall, den es immer gibt, nicht einkalkulieren oder betreiben ein Hochrisikogeschäft bei dem anscheinend sehr viele Kunden ihre Ware nicht bezahlen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Mr.Renfield am 23 Sep 2019, 00:21:29
hängt auch von betrieb, zielgruppe (und natürlich auftragsvolumen einer "normalen" bestellung ab. es gibt betriebe, die deutlich weniger als 1 zahlungsausfall pro jahr haben bei rechnungen idr deutlich unter 100 € und daher keine probleme mit gutgläubigem versand auf rechnung... andererseits sind lehrmittel für engagierte lehrer*innen jetzt leider auch eine kleinere und zwar zuverlässigere aber weniger ausgabefreudige klientel als... hm klingeltonabojunkies zum beispiel.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 23 Sep 2019, 06:31:21
A) Ich habe schon viele inkompetente Unternehmer erlebt, die fast schon sehenden Auges in den Untergang gesegelt sind.

B) Und ich habe auch viele kompetente Unternehmer erlebt, denen ein größerer Zahlungsausfall, eine wirtschaftliche Flaute oder auch nur eine längere Baustelle vor dem Laden das Genick gebrochen hat, ohne dass sie das Ruder noch hätten rumreißen können.
Der - gerade der kompetente - Unternehmer muss immer russisches Roulette spielen, ob er lieber Reserven für wahrscheinliche bis unwahrscheinliche Ausfälle zurückhält oder ob er seine Umsätze möglichst schnell reinvestiert, um bspw aus der anfänglichen Verlustzone möglichst schnell rauszukommen und solide zu werden.
… oder sich nicht von der Konkurrenz den Rang ablaufen zu lassen.

Sobald das Unternehmen länger am Markt existiert, kann man erwarten, dass es Statistiken führt und die üblichen Ausfälle mit einkalkuliert, aber eben erst dann (was viele Landwirte anscheinend nicht tun wollen oder können...). Und selbst dann können unerwartete oder unerwartet hohe Zahlungsausfälle oder Lieferantenschwierigkeiten ihnen noch das Genick brechen.

@ Rhanaya:
Warum hier aber zwischen den Zeilen davon ausgegangen wird, dass A) vorliege, anstatt mal B) anzunehmen, ist mir schleierhaft.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: menemen am 23 Sep 2019, 09:09:14
PayPal ist nur eine Alternative für faule Geschäftsleute die gerne Vorkasse hätten aber nicht die Arbeit haben wollen und auch nicht bereit sind das übliche Geschäftsrisiko (Zahlungsausfall) zu händeln die eine Bestellung auf Rechnung mit sich bringt.

Die Argumente ziehen mMn nicht wirklich. Viele setzen nicht auf PayPal weil sie das Geschäftsrisiko umdrehen wollen, sondern weil viele Kunden Online-Käufe heutzutage ausschließlich mit PayPal tätigen und Onlineshops meiden die das nicht anbieten. Nicht nur die Geschäftsleute sind faul, die Käufer sind noch viel fauler  (Rechnungen zahlen kostet halt schon ein paar Minuten) und Kreditkarteneinkäufe vermeiden viele heutzutage aus sehr gutem Grund (Datenlecks sind besonders bei kleinen Shops eher zu erwarten, als dass man davon überrascht sein sollte).
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 23 Sep 2019, 10:13:30
Aus eigener Erfahrung:
Wenn ich bei Ebay die Wahl zwischen zwei gleichwertigen Händlern habe und der eine bietet Paypal an und der andere nicht, nehme ich immer den mit Paypal.

Ich würde hier nicht von "Faulheit" sprechen. Denn der Einsatz eine Überweisung zu tätigen und sei es nur die andere Kontonummer einzutippen, bringt ja keinen Gegenwert/Mehrwert.
Im Gegenteil: Ich würde die Nichtnutzung von Paypal auf Seiten der Kunden als Aktionismus abtun.
Und auf Seiten des Verkäufers ist es in meinen Augen Geiz oder mangelnde Preiskalkulation.
2019 halt: Warum nicht möglichst einfach?

Klaro:
Dass Paypal Uhrwerks Gelder eingefroren hat, ist Mist! (Warum dauert das eigentlich soooo lange?)
Aber hier jetzt in Beißreflexe zu verfallen und Paypal per se schlecht zu reden, halte ich für haltlos.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: sindar am 23 Sep 2019, 15:41:29
Aber hier jetzt in Beißreflexe zu verfallen und Paypal per se schlecht zu reden, halte ich für haltlos.
Und Uhrwerk vorzuwerfen, Paypal nur aus Faulheit anzubieten, fuer noch haltloser. In der Hoffnung, dass ich das missverstanden habe.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 23 Sep 2019, 17:02:43
Nicht Uhrwerk, die haben doch Alternativen angeboten.,

Es ging um den generellen Trend und PayPal als Mittelsmann kostet eben extra Geld, die wollen ja schließlich auch verdienen.

Zitat
Wenn ich bei Ebay die Wahl zwischen zwei gleichwertigen Händlern habe und der eine bietet Paypal an und der andere nicht, nehme ich immer den mit Paypal.

Warum eigentlich ? Genau damit betoniert man doch diese Vormachtsstellung. Ich habe vieles auf Ebay über die Jahre verkauft und PayPal nicht akzeptiert. Die gute alte Überweisung ist gut genug für die Polizei um im Betrugsfall zu ermitteln, zumindest konnte ich das den Käufern immer klar machen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Jeong Jeong am 23 Sep 2019, 17:06:03
Paypal kostet halt weniger Zeit als eine Überweisung. Und die Benutzeroberfläche ist auch zeitgemäßer als oft beim regulären Onlinebanking.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: menemen am 23 Sep 2019, 17:51:31
Warum eigentlich?

Mein Grund ist eher, dass ich meine Konto- und Kreditkartendaten in möglichst wenigen Datenbanken gespeichert wissen möchte. Es gab einfach viel zu viele Datenlecks in der Vergangenheit und das wird auch nicht besser. Mit meinen Paypal-Benutzernamen (Email-Adresse) kann aber keiner was anfangen (außer für Spam oder Phishing) und das ist das einzige was der Händler in seiner Datenbank speichert wenn ich mit PayPal zahle.

Das es bequemer ist, ist natürlich auch ein nettes extra. Ich hoffe aber, dass die Sparkassen endlich mal was vernünftiges auf die Reihe bekommen. paydirekt ist ja leider ein Rohrkrepierer und ich hab keine Lust jedes Mal meine Online-Banking-Daten einzuhacken wenn ich giropay benutzen möchte (Thema Sicherheit...).
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 24 Sep 2019, 07:43:25
Dass die gute alte Überweisung gut genug ist, sag bitte den Leuten, die jetzt zum Beispiel bei Thomas Cook Flüge gebucht und so gezahlt haben. Die haben nämlich weitaus geringere Chancen ihr Geld wieder zu sehen als die, die mit Kreditkarte gezahlt haben.

Beim Betrug verhält es sich ähnlich. Ja, die Polizei kann ermitteln, Dein Geld wird weder sie, noch Deine Bank zurückerstatten. Ein Charge Back kann ich bei Karte immer mit der Begründung „Waren nicht geliefert“, bzw. „Waren entsprechen nicht der versprochenen Qualität“ einleiten.
Der Schutz ist nicht 100%, aber sehr viel höher als eine Überweisung.

Kreditkarten machen gerade im Onlinehandel und gerade bei EBay Sinn. Paypal bietet eine ähnliche, bzw. zusätzliche Schutzinstanz, weswegen Kunden das gern in Anspruch nehmen. Dass Paypal so weit verbreitet ist, ist schön für Kunden, müssen sie ihre Kreditkartendaten nicht überall wo sie einkaufen verteilen.

Dass Kunden gerne Paypal nutzen diktiert dem Händler also quasi die Akzeptanz anzubieten wenn er sich den Umsatz nicht durch die Lappen gehen lassen mag.

So ziemlich alles was der Paypal Kritiker, bzw. Händlerkritiker hier gepostet hat, zeugt von mangelnder Sachkenntnis im Zahlungswesen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 24 Sep 2019, 09:48:22
Bitte führt hier keine allgemeinen Diskussionen. Das Topic dient einzig und allein direkt mit der Insolvenz des Verlags zusammenhängenden Themen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 25 Sep 2019, 07:19:21
Bitte führt hier keine allgemeinen Diskussionen. Das Topic dient einzig und allein direkt mit der Insolvenz des Verlags zusammenhängenden Themen.

Das ist doch ein gutes Stichwort.
Ich denke viel an Euch und wie es Euch wohl gerade ergehen mag. Der Oktober rückt immer näher und vermutlich habt ihr auch ganz andere Sorgen.
Dennoch, oder vielleicht gerade deswegen, das letzte Update ist nun schon ein paar Wochen her. Gibt es da irgendwelche neuen Entwicklungen, die spruchreif wären? Wie geht’s Euch?

Mein Spieleladen des Vertrauens meinte gestern zu mir, dass er nichts von alledem merkt und weiterhin ganz normal Ware bekommt. Er meinte, dass er vor einiger Zeit eine Absichtserklärung zu den Forbidden Lands abgegeben hat und jetzt hofft, dass die Bundles kommen. Er geht von einem starken Titel aus. Coriolis meinte er, kommt jetzt auch demnächst was. Er zeigte sich sehr zuversichtlich hinsichtlich der Zukunft des Verlages.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 25 Sep 2019, 08:08:49
Ich drücke euch so die Daumen, dass ihr die enge Kurve noch nehmen könnt!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 25 Sep 2019, 11:32:58
Gibt es da irgendwelche neuen Entwicklungen, die spruchreif wären?

Sobald etwas spruchreif ist, wird Patric das vermutlich mitteilen.

Aktuell arbeitet er an der Umstrukturierung des Teams hin zu reiner Freelancer-Betreuung.

Ich selbst bin da wie schon angekündigt raus (und da noch etwas an Resturlaub da ist, bin ich auch nicht mehr bis Ende Oktober da, sondern werde unter anderem hier im Forum die Zügel schon früher übergeben).

Zitat
Wie geht’s Euch?

Frag mich das nochmal, sobald ich einen neuen Job sicher habe. ;)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 25 Sep 2019, 12:01:32
Gibt es da irgendwelche neuen Entwicklungen, die spruchreif wären?

Sobald etwas spruchreif ist, wird Patric das vermutlich mitteilen.

Aktuell arbeitet er an der Umstrukturierung des Teams hin zu reiner Freelancer-Betreuung.

Ich selbst bin da wie schon angekündigt raus (und da noch etwas an Resturlaub da ist, bin ich auch nicht mehr bis Ende Oktober da, sondern werde unter anderem hier im Forum die Zügel schon früher übergeben).
Immer noch: "SCHNÜFF!"

Zitat
Zitat
Wie geht’s Euch?

Frag mich das nochmal, sobald ich einen neuen Job sicher habe. ;)
Daumen drück!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Turaino am 25 Sep 2019, 14:41:22
Gibt es da irgendwelche neuen Entwicklungen, die spruchreif wären?

Sobald etwas spruchreif ist, wird Patric das vermutlich mitteilen.

Aktuell arbeitet er an der Umstrukturierung des Teams hin zu reiner Freelancer-Betreuung.

Ich selbst bin da wie schon angekündigt raus (und da noch etwas an Resturlaub da ist, bin ich auch nicht mehr bis Ende Oktober da, sondern werde unter anderem hier im Forum die Zügel schon früher übergeben).

Zitat
Wie geht’s Euch?

Frag mich das nochmal, sobald ich einen neuen Job sicher habe. ;)
Moment, wir sollen ein Forum ohne Quendan haben? Du warst für mich immer der Forenautor und auf die Frage, ob die Autoren etwas zu einer Sache gesagt nhaben habe ich immer Dich zitiert... Das macht mich jetzt doch etwas traurig :/
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: derKönigVomLegoland am 25 Sep 2019, 16:07:50
Quendan ist raus!?? :'(

Ahm...nein! Ich will das nicht!

Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 25 Sep 2019, 22:47:39
Ich selbst bin da wie schon angekündigt raus (und da noch etwas an Resturlaub da ist, bin ich auch nicht mehr bis Ende Oktober da, sondern werde unter anderem hier im Forum die Zügel schon früher übergeben).
Wir, bzw. ich werde Dich hier vermissen. Man merkt schon jetzt, dass es hier sehr viel ruhiger geworden ist.

Zitat
Wie geht’s Euch?

Frag mich das nochmal, sobald ich einen neuen Job sicher habe. ;)
Ich drücke die Daumen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: TrollsTime am 26 Sep 2019, 07:06:49
Wer ermahnt mich denn dann, wenn ich wieder "Zuviel Überzeugungsarbeit leiste"?  :'(
Das steht sogar als Signatur in einem meiner Splittermondbände.
Fetten Dank nochmal dafür, echt jetzt.

Viel viel Erfolg im neuen Job!
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: taranion am 26 Sep 2019, 21:55:05
Zitat
Wie geht’s Euch?

Frag mich das nochmal, sobald ich einen neuen Job sicher habe. ;)

Ich drücke Dir weiterhin ganz fest die Daumen.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 27 Sep 2019, 20:06:24
Ach ja, wie ist den das Forum eigentlich davon betroffen, so als offizieles Sprachrohr? Wer kümmert sich in Zukunft ?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 27 Sep 2019, 20:06:58
Ach ja, wie ist den das Forum eignetlich davon betroffen, so als offizieles Sprachrohr? Wer kümmert sich in Zukunft ?

Das wird noch verkündet werden.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Mondfaucher am 29 Sep 2019, 06:46:58
Gibt es Infos zum "So nicht, Schurke"-Kickstarter?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Quendan am 29 Sep 2019, 17:11:21
Gibt es Infos zum "So nicht, Schurke"-Kickstarter?

Die aktuellsten Infos gibt es dort im Projekt bei den Updates und im Kommentarbereich.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Yoru am 10 Okt 2019, 17:47:42
Da ja jetzt schon ne weile vergangen ist, seit die Insolvenz bekannt gegeben wurde und sich alles so langsam wieder zu stabilisieren scheint, hier mal wieder eine Frage, die selbstverfreilich mit "das ist noch zu früh sagen" beantwortet werden darf, wenn es sein muss.

Wie sieht es denn derzeit mit weiteren Splittermondprodukten aus? (Ganz persönlich interessiert mich der Verbleib des 3. Bands der Hexenkönigin.) Kann/Darf da schon was zu gesagt werden?
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Skavoran am 12 Okt 2019, 23:12:23
Der zweite ist schon draußen? Völlig an mir vorbeigegangen...

Schön wenns schon so weit ist, der erste war verdammt gut.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: cat am 22 Okt 2019, 10:03:22
Wie sieht es denn derzeit mit weiteren Splittermondprodukten aus? (Ganz persönlich interessiert mich der Verbleib des 3. Bands der Hexenkönigin.) Kann/Darf da schon was zu gesagt werden?

Nach der SPIEL in Essen werde ich ein paar Worte zu den geplanten Produkten für das nächste Jahr schreiben. Bis dahin bitte noch ein bisschen Geduld.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Neruul am 22 Okt 2019, 10:42:22
Der zweite ist schon draußen? Völlig an mir vorbeigegangen...

Schön wenns schon so weit ist, der erste war verdammt gut.

Ja, der Titel des zweiten Bandes lautet "Das Kind der Hexenkönigin". Es ist Abenteuer Nr. 16.

Nach der SPIEL in Essen werde ich ein paar Worte zu den geplanten Produkten für das nächste Jahr schreiben. Bis dahin bitte noch ein bisschen Geduld.

Ich freue mich schon, zu hören, was im nächsten Jahr geplant ist (Besonders in Sachen Regionalbände :) ).
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: flippah am 24 Okt 2019, 23:03:32
Was man so an News aus Essen hört, klingt super.
Solche Sachen wie die neue Lizenz für Star Trek Adventures bekommt man nicht einfach so.

Es scheint, dass Uhrwerk aus dem gröbsten raus ist. Und das finde ich wunderbar.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Morgunin am 25 Okt 2019, 00:25:22
Ich bin mal vorsichtig optimistisch.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rostam am 25 Okt 2019, 13:39:01
Was hört man denn so auf der Spiel? Bzw wo bekomme ich die Neusten Infos, wenn ich selber nicht da sein kann? :)
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Canion am 25 Okt 2019, 13:46:18
Für Uhrwerk würde ich Orkenspalter tv empfehlen

Allgemein für P&P

https://pnpnews.de/liveticker-von-der-spiel-19/
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Loki am 25 Okt 2019, 14:02:25
Orkenspalter-Video: Link (https://www.youtube.com/watch?v=6Xv_KEqUlYo)

LG
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Totemtier am 26 Okt 2019, 16:49:24
Und wer lieber liest, statt Videos schaut:

https://pnpnews.de/liveticker-von-der-spiel-19/

 :)

Edit: Sorry, habe erst danach gesehen, dass Canion denselben Tipp hatte.
War keine Absicht.
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Belfionn am 16 Dez 2019, 15:15:13
Ich nehme die Neuigkeiten einfach mal vorweg, da ich mich so freue: Es geht weiter mit dem Uhrwerk-Verlag!  :)

https://www.uhrwerk-verlag.de/jahresendnews-1/
Titel: Re: Neuer Blogbeitrag: Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt
Beitrag von: Rhanaya am 19 Dez 2019, 10:32:49
Na das ist doch mal ein nettes Weihnachtsgeschenk.

Hoffen wir mal, dass der Verlag in Zukunft vorsichtiger agiert um so eine Pleite zu verhindern.