Splittermond Forum

Community => Forenspiele => Thema gestartet von: Finubar am 21 Feb 2015, 09:27:24

Titel: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Feb 2015, 09:27:24
Als Amira, Kunai und Gero beim Frühstück sitzen, öffnet sich die Türe zur Kneipe am Tor und ein schneenasser Finubar betritt den Raum.

[/"Guten Morgen ihr Langschläfer ... schön dass ihr auch schon aufgewacht seid. Ist das ein Mistwetter heute da draußen. Ich hoffe ihr habt euch gut gestärkt. Es gibt noch einiges zu tun und die Zeit drängt etwas, Kapitän Gischtschaum will die Flut am frühen Nachmittag zum Auslaufen nutzen. Sein Sturmbändiger erwartet einen Schneesturm und diesem möchte er nur zu gerne entgehen."color]

Ich lege meinen Mantel und meinen Hut ab, klopfe beides aus, setze mich an den Tisch und sehe in die Runde.

"Wer sich noch für die Reise einkleiden möchte ..." sehe dabei zu den Damen am Tisch "...dem kann ich das Kontor von Alara Blütenkelch (Albin) am Rand des Hafenviertels nur empfehlen. Sie ist eine alte Freundin und führt das Kontor seit dem Tod ihres Mannes Olwin Mercutio (Mertalier) alleine. Sie ist eine gute Seele und freut sich immer, wenn ich ihr Mitreisende als Kunden schicke. Sie macht euch sicher einen guten Preis - aber Vorsicht....nicht zu lange bleiben, die Gute ist leicht geschwätzig - vor allem bei Kunden aus fernen Ländern."  :)

Ich nehme mir etwas vom Brot, breche einen Kanten herunter und esse ihn hastig, wende mich dabei Gero zu.

"Dich mein Freund würde ich bitten, beim Alchemisten  Aeshi (Gnom) am Markt noch nützliche Alchemika für die Reise zu kaufen. Du kennst dich mit so etwas hoffentlich besser aus als ich, immerhin kannst du lesen was vermutlich in den Fläschchen ist. Antidot und Heiltrank sollte auf alle Fälle dabei sein -  wer weiß was im Dschungel inzwischen noch alles wächst und rumläuft." Ich lege zehn Lunare vor Gero auf den Tisch "Das müsste reichen, oder brauchst du mehr?"

Ich gehe in Gedanken durch, ob ich auch nichts vergessen habe.

"Ich selbst werde im Hafen noch ein paar Informationen darüber einholen, wie die Piratensaison steht und mit welchem Wetter und sonstigen Unannehmlichkeiten wir zu rechnen haben. Ich schlage vor, wir treffen uns gegen Mittag am Kai der Schwanenglanz und sehen, ob wir alles zusammenbekommen haben. Seid ihr damit einverstanden?"

Lächle in die Runde ... "Ach ja, die Schwanenglanz ist übrigens nicht zu verfehlen....strahlend weiße Aufbauten, zwei Masten, Dreiecksegel eines schnellen Seglers, kleinere Geschütze an Bug und Heck zur Verteidigung, am Bug ein kleiner Turm für die Schützen, die beiden Seitenausleger eines Trimarans und als Gallionsfigur natürlich ein Schwan, der seine Flügel schützend um das Schiff schlägt. Wahrlich ein Schiff Baruos, gemacht um den Piraten das Fürchten zu lehren."

Fragend sehe ich in die Runde, bereit die Fragen zu beantworten, welche sich zur Abreise noch ergeben könnten.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Feb 2015, 18:53:48
"Dann sollten wir wohl gleich mal aufbrechen zu dieser Alara Blütenkelch. Wie findet man dort hin?" schlägt Kunai vor.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Gonzo am 22 Feb 2015, 19:05:15
Luano kommt am Morgen ebenfalls im Schankraum und scheint erfreut die Gruppe noch anzutreffen. "Guten Morgen, ich wollte fragen ob ich mich der Gesellschaft bis zum Hafen anschliessen kann - gemeinsam reist es sich doch um einiges besser."

OG: Ich sehe das doch richtig man muss erst die Prachtstraße nach Samutia runter, ich bin mir nur unsicher wie lange der Transfer dauert.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Feb 2015, 19:25:45
Offtopic: JA, weil noch ein bisher unbekannter Reisender zu uns stößt und wir dann zu fünft sind - es wird mir sonst zu unübersichtlich.

Wenn es sauber durchläuft und Spaß macht, werde ich sicher nochmal eine Reise leiten und dann kannst du dich gerne anschließen. Aktive Mitschreiber sind gern gesehen.

Aber für mein "erstes" Spiel wird es mir sonst zu unübersichtlich.

SORRY

P.S.: ich bitte alle NICHTREISENDEN darum, in diesem Thread nur zu lesen. DANKE
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Gonzo am 22 Feb 2015, 19:59:10
OG: Hatte doch schon geschrieben das ich nicht mehr als drei Spieler empfehle und gar nicht mit will, mein Charakter hat ja andere Agenda. War nur noch Ingame bzgl. Abschluss. Wäre somit bis Samutia noch mitgereist, muss die Taverne ja auch abschliessen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 22 Feb 2015, 22:05:23
Gero betrachtet die große Summe und versucht sich an das letzte Mal zu erinnern, als er einen Heiltrank gekauft hat.

"Zum lesen der Aufschrift wird es genügen aber ich fürchte das wird höchstens für einen Trank reichen, wenn ich mich nicht täusche sind Alchimistika ziemlich teuer. Es ist das Jahre her, das ich einen Trank kaufen musste, wir tauschen sowas eher. Ein Trank gegen einige Abschriften und Illustrationen oder einen größeren Botengang und so weiter."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 22 Feb 2015, 22:41:50
Amira meldet sich:

"Finubar, ich kenne da eine Dame, die hin und wieder mal gerne eine Expedition finanziell unterstützt. Niurako Tiameris heißt sie, eine reiche albische Erbin. "
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Feb 2015, 22:56:42
"Kann man dieser Investorin trauen? Aber Fragen kostet nichts, oder was meint ihr?" sehe ich fragend in die Runde ... " Sie könnte uns einen Vorschuß geben, welcher Gero beim Beschaffen der Alchemistika unterstützt - aber die Frage ist : ... welche Gegenleistung verlangt sie dafür? Können wir dies Risiko eingehen? Und: schaffst du es, sie zu fragen, Gero das Geld zu geben, deine Sachen zu kaufen und pünktlich da zu sein? Gischtschaum ist nicht gerade für seine Geduld bekannt und wartet nur mit dem Auslaufen, weil ich ihn gebeten habe ..." [color]

Ich sehe in die Runde, vor allem zu Kunai und Gero ... "Was meint ihr beide? Meinst du, du kannst allein in Alaras Kontor, Kunai? Und Gero begleitet Amira und geht dann mit vielleicht mehr Geld einkaufen? Oder vielleicht begleitet Amira ihn, damit Aeshi der alte Halsabschneider nicht zu unverschämt wird?"

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Feb 2015, 23:25:25
"Ich bin mit den hiesigen Preisen nicht sonderlich vertraut" gibt Kunai zu.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 22 Feb 2015, 23:34:02
Amira legt kurz ihre Stirn in Falten und denkt nach:

"Niurako genießt durchaus einen guten Ruf, es geht ihr vor allem darum am Ende eine interessante Geschichte zu erhalten, mit der sie dann bei ihren Kaffeekränzchen glänzen kann. Am meisten interessiert sie sich für obskure Kulte und Religionen. Von daher, wenn uns wirklich diese Diener der Gefallenen über den Weg laufen, könnte es sich tatsächlich für uns als sehr lukrativ erweisen, Niurako danach deren Amulette und andere Kultgegenstände zu überlassen. Eventuell weiß sie sogar selbst etwas über diesen Feind und kann uns einige nützliche Ratschläge geben.

Ansonsten werde ich ihr sagen, dass wir eine geheime Kultstätte der Dämmeralben aufsuchen wollen, unser tatsächliches Ziel braucht sie natürlich nicht zu wissen.

Wenn ich jetzt losgehe, denke ich, dass ich noch mit ihr ins Gespräch kommen und einen feinen Betrag aushandeln kann, bevor das Schiff ablegt. Ich meine, solange wir bei 100 - 200 Lunare bleiben, dürfte sie das Geld auch direkt auszahlen können."

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Feb 2015, 17:56:22
Ich überlege ein wenig ... "Ja, Amira, das überzeugt mich. Ich kenne mich mit den hiesigen Preisen zwar auch nur bedingt aus - Aeshi tendiert stark zu variieren, je nachdem, welches seiner fünf Kinder kurz vor seinem Geburtstag steht - aber 100 Lunar müssten auf jeden Fall für Geros Anschaffungen reichen ... und für den Rest kannst du ja noch deine Garderobe aufbessern ... " ... lächel ich Amira an.

Ich beiße einen großen Kanten vom Brot, sehe in die Runde "Also, halten wir fest ... Amira und Gero gehen Geld holen, Kunai geht schon mal zu Alaras Kontor direkt am Hafeneingang und während Gero die Alchemistika organisiert, stößt Amira zu Kunai und kleidet sich auch noch ein. Und zur Mittagszeit treffen wir uns am Kai der Schwanenglanz wieder ... in Ordnung?"

Sehe zu Kunai ... "Alaras Kontor kannst du nicht verfehlen, es ist einfach die Straße runter bis zum Hafen und dort das erste Haus auf der rechten Seite. Ein immer noch anmutiger Bau, obwohl der Guten in letzter Zeit wohl das nötige Kleingeld für nötige Reparaturen fehlt. Aber sie bietet gute Ware zu einem fairen Preis, drum empfehle ich sie gerne. Vor meiner letzten Abreise schien es mir, als bereite ihr etwas Kummer Kunai ... aber sie wollte es mir nicht sagen ... vielleicht hast du als Frau da ein bisschen mehr Glück."

Dann wende ich mich Gero zu, lasse das Geld aber auf dem Tisch liegen "Sollte amiras Sponsorin nich so spendierfreudig sein wie erhofft, ist es zwar nicht viel, aber immer noch besser als nichts. Aeshis Laden ist nicht zu übersehen. Er befindet sich am Bazar direkt vor der Kaimauer ... das bunteste, schrillste Haus mit der Aufschrift "Aeshi`s Allerlei" ... und wenn du aus dem Haus ein Fluchen oder einen Knall hörst und Rauch aus den Fenstern aufsteigt, dann hab keine Angst - dann sind die Alchemistika, welche wir bekommen frisch zubereitet!"  :)

Ich atme durch, sehe alle nochmal an "Na dann werte Mitreisende ... wenn ihr fertig gefrühstückt habt noch flux die Sachen gepackt und die Beine in die Hand genommen ... so ein Vormittag hat die unangenehme Angewohnheit, wie im Flug zu vergehen. Die Rechnung hierfür übernehme ich."

Sobald ich den Satz fertig beendet habe, winke ich die Gnomin zu uns, die Rechnung zu begleichen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 23 Feb 2015, 19:01:47
Gero nickt dem Seealben zu und streicht die Münzen ein. Ganz nebenbei leert er den letzten Rest seines Tees.
"Wir werden unser Bestes geben. Im Zweifel werde ich zumindest ein paar Gegengifte kaufen. Mit leichten Wunden komme ich auch ohne Tränke zurecht."
Damit steht der junge Varg auf und betrachtet die junge Dame, während er seine Tasche schultert und seinen Stab, zur Hand nimmt.
"Dann sollten wir aufbrechen, Amira."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Feb 2015, 23:39:06
"Und dann sehen wir uns wo wieder?" fragt Kunai, damit es keine Missverständnisse gibt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Feb 2015, 17:46:23
"Am Anlegekai der Schwanensee, ca 500m von *Aeshi`s Allerlei* entfernt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Feb 2015, 11:37:39
"Dann werde ich mal meine Sachen packen und aufbrechen", verkündet Kunai. Sie begibt sich wieder auf ihr Zimmer und kommt kurz danach durchaus bepackt wieder. Draußen auf der Straße sucht sie sich auch prompt erstmal einen Träger und begibt sich in dessen Begleitung zum Kontor.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Feb 2015, 11:42:07
"Gut, dann gehen wir mal los. Folgt mir Gero, Niurako hat ihr Stadthaus im Joronsviertel."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 18:09:48
Als alle aufbrechen und nachdem ich die Zeche bezahlt habe, ziehe auch ich wieder Hut und Mantel an und begebe mich nach draußen. Es ist immer noch kalt und schneit, aber im Gegensatz zu ganz früh am Morgen hat es doch schon etwas nachgelassen. Ich begebe mich ins Hafenviertel, die Bettler und Straßenkinder nach den neuesten Informationen befragen ... befremdliche Neuankömmlinge, Gerüchte aus der Orakelstadt und was man sonst noch alles wissen möchte, wenn man eine lange Reise vor sich hat. Während dieser Informationstour erstehe ich hie und da noch ein paar persönliche Reiseutensilien. Ob ich während der Zeit beobachtet werde? Ich weiß es nicht, ich bin zu sehr in Small Talk und den Erwerb von Rauchkraut vertieft ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Amiras und Gero kommen auf ihrem Weg ins wohlhabendere Joronsviertel gut voran ... eine gut aussehende, anscheinend betuchte Frau und ein Gebildeter in Magisterrobe - so etwas sieht man nicht einmal dort alle Tage. Die beiden werden freundlich gegrüßt, bis ihnen ein fahrender Händler mit seinem Schubkarren über den Weg fährt, nur eine Kreuzung von Niurakos Stadthaus entfernt ...
"Guten Tag die Dame und der Herr!" dreist schnappt er sich Amiras Hand, macht einen Knicks und küsst ihr den Handrücken. "Mein Name ist Ruben Conchobair (mertalischer Mensch) und ich freue mich, ihnen beiden das Angebot Eures Lebens machen zu dürfen!" :) Gekonnt schlägt er die Plane seines Wagens zurück und präsentiert dort allerlei Waren ... hauptsächlich Schmuck, welchen Amira sofort als bestenfalls schlechte Fälschung, wenn nicht gar als Diebesgut erkennt - der kurzsichtige Gero tut dies allerdings nicht und bevor Amira es sich versehen kann, hat Gero einen "kunstvollen" Schreibfederhalter in der Hand, was den guten Ruben gleich noch mehr erstrahlen lässt "Eine wunderbare Wahl der Herr. Für einen Mann von Welt wie ihr es seid, kann es quasi nur das Beste vom Besten sein ... nur 8 Lunare und dieser Schreibfederhalter dragoreischen Ursprungs ist euer!" Ein fast unmerklicher Wink mit der Hand sorgt dafür, dass augenblicklich drei kleine Kinder um die Ecke huschen und ihren "Vater" (so rein vom Aussehen her sind die nicht miteinander verwandt) sofort um Geld, Essen und allerlei anderes bieten. "Kommen sie der Herr, ich muss die hungrigen Mäuler dieser Quälgeister stopfen und meine Frau ...." er sieht mitleidig zu Amira "Meine Frau kleidet sich gern wie eine ihres Standes, verstehen sie...also geben auch sie sich einen Ruck Verehrteste und erstehen eines meiner wundervollen Kunstwerke, nicht oder?" ;D Gerade als Gero auch noch das passende Tintenfass (für weitere läppische 10 Lunare) entdeckt, siehst du was bekanntes. Du bist dir nicht sicher, aber du glaubst, eines der Schmuckstücke - eine Brosche -  schon einmal bei Niurako gesehen zu haben ....

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Als sich die streng drein blickende Schwertalbin, welche durch ihre Gewandung, ihre Bewaffnung und ihr Auftreten wohl adelig sein MUSS (zumindest nach der Meinung von ca. 95% der Iorier, die ihr auf dem Weg begegnen) mit ihrem "Tragesklaven" den Weg zu Alaras Kontor bahnt, wagt es keiner sie auch nur ansatzweise zu behelligen. So kommt sie nach einer knappen halben Stunde unversehrt dort an. Doch als Kunai den Türknauf zum Kontor berührt um einzutreten, hört sie aufgrund ihrer geschulten Wahrnehmung ein Geräusch, welches an ein umgestürztes Regal und zerborstene Gefäße erinnert, begleitet von einem lauten, tiefen, hämischen Lachen und einem Aufschrei einer weiblichen Stimme "Schert euch weg ihr verbrecherischen Schufte! Niemals werde ich Schutzgeld bezahlen! Was tut ihr da? HALT, meine Ware! Ihr ruiniert mich noch! NEIN, BITTE NICHT!" kurz drauf hört man nur noch hämisches Gelächter und das verzweifelte Schluchzen einer Frau ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Feb 2015, 18:30:44
Amira schaut sich die Brosche genauer an. Sind darauf irgendwelche Symbole oder ähnliches darauf, was man als Beweis dafür benutzen kann, dass es sich bei der Brosche um Diebesgut handelt?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 19:00:34
Der Verschluß ist ein wenig verbogen .... wie beim Abreißen ausgeleiert und handwerklich schlecht zurückgebogen. Und ein kleiner Sprung im Edelstein, wie wenn sie einmal heruntergefallen wäre.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Feb 2015, 19:50:59
Amira räuspert sich und spricht mit so lauter Stimme, dass sie jeder an der Kreuzung gut hören kann.

"Werter Herr Ruben, verzeiht aber..."

Und dabei hält sie die Brosche, die sie für eine nähere Untersuchung in die Hand genommen hat, fest umklammert...

"... Ihr seid mit Abstand der schlechteste Hehler, den ich je in meinen Leben begegnet bin."

Ich weiße auf eine Reihe von anderen Gegenständen, die ich als Diebesbeute identifiziert habe.

"Selbst eine unterbezahlte, halbblinde Wache merkt doch sofort, dass diese Gegenstände nicht auf ehrliche Weise in euren Besitz gekommen ist. Und noch schlimmer..."

Sie zeigt die Brosche.

"Ihr verkauft Diebesware, die noch direkt aus einem der hiesigen Häuser stammt. Versucht es nicht zu leugnen, ich habe diese Brosche erst vorige Tage gesehen und zwar bei niemand anderem als Niurako Tiameris persönlich, deren Haus nicht mal einen Steinwurf weit von hier entfernt steht. Ich kenne die Strafen nicht, die in Ioria üblich ist, aber in Patalis würdet ihr schon längst zur Strafarbeit in die Silberminen geschickt worden!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 20:06:56
Beim Wort "Silbermine" zuckt er kurz etwas zusammen ... !Gnä Frau...ich ...also ich weiß nun wirklich nicht ....also wie so etwas in meinen Besitz kommen kann ..." ... er fasst deine beiden Hände, die Brosche dazwischen, hält dich fest, sieht dich eindringlich an, während zwei seiner "Kinder" um dich huschen ... du kannst dich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie dich zwar nicht betatschen, aber doch prüfen, ob alles "fest" sitzt.

Das dritte Kind macht sich in deinem äußersten Augenwinkel wohl recht ungeniert an der Geldbörse des in Tintenfaß und Schreibfederhalter vertieften Gero zu schaffen ...

Die meisten Bürger des betuchten Viertels gehen schnell um die Ecke oder biegen in eine Gasse als sich eine Auseinandersetzung auf der Kreuzung anbahnt - getreu dem Motto: nichts gehört und nichts gesehen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 25 Feb 2015, 20:31:11
Wie vom Schlag getroffen lässt der junge Varg die hübsche Schreibfeder sinken und betrachtet den gewieft grinsenden Händler. Doch bevor er auch nur ein Wort des Widerstands aufbringt, umschwärmen ihn Kinder. Hilfesuchend schaut er sichtlich überfordert zu Amira.

Während der Anschuldigungen von Amira, wechselt der Varg immer wieder ungläubige Blicke zwischen den beiden Menschen hin und her. Der halbblinde, unterbezahlte Magier fühlt sich nur leicht von Amiras Kommentar getroffen und räuspert sich.

"Soweit ich weiß, Ruderdienst und Schuldturm." ergänzt der Varg kleinlaut und legt das vermeintlich gestohlene Schreibset zurück auf den Wagen. Erst jetzt bemerkt er den Jungen, der seine Hände um seine ohnehin ziemlich leeren Geldbörse zu schaffen macht.
"Junge...hältst du das für einen gute Idee einen Magier zu bestehlen? Ich könnte dich in ein eine Kröte verwandeln oder eine Steinstatue? Dein Herr würde sie mir sicherlich abkaufen, so skrupellos er ist, euch für seine Dienste einzuspannen..."

Sollte der Junge vernünftig sein würde sich Gero langsam von dem Wagen entfernen und sich neben Amira positioniert, den Stab locker in der Hand bereit sich und die junge Dame zu verteidigen.
"Diese Wel...Kinder in sowas rein zu ziehen finde ich übrigens unverantwortlich..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 21:13:46
Beim Wort Steinstatue macht der Junge große Augen, dreht sich um und flitzt in die nächste Seitenstraße ...

Ruben beachtet dich nicht...er ist viel zu sehr damit beschäftigt Amira abzulenken, dass die anderen beiden ihre Geldbörse ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Feb 2015, 21:25:08
Kontor

Kunai öffnet die Tür und spricht laut und vernehmlich - ohne dabei aber zu brüllen "Seid gegrüßt, was geht hier vor?" Ihre Hand hat sie dabei an der Waffe und sie versucht, sich schnell einen Überblick zu verschaffen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 21:50:05
Kontor

Das Kontor ist im untersten Stockwerk gut dreieinhalb Schritt hoch, zu beiden Seiten mit Regalen gesäumt, die mehr oder minder gut gefüllt sind. Auf der rechten Seite steht auf halbem Weg zum Tresen ein Zwerg, welcher dir auf deinen Ausruf hin sofort einen bitterbösen Blick zuwirft "Welcher Hänfling willn das wissen?" sagt er spöttisch, richtet sich den Schlagring zurecht, zieht ein Kurzschwert und kommt in Richtung der Tür. Dir entgeht nicht, dass er dabei etwas vor sich hinzubrabbeln scheint.

Am Tresen selbst steht ein hochgewachsener Mensch, der über den Tresen hinweg eine etwas ältere Albin am Kragen gepackt und hochgehoben hat. Er dreht nur kurz den Kopf zur Tür, mustert dich abfällig "GESCHLOSSEN verdammt ... los bring dem Ding Manieren bei Olbrich!...befiehlt er dem Zwerg. Dann wendet er sich wieder der Albin - vermutlich Alara - zu ..."So Mütterchen, du gibst mir jetzt sofort einen Solar, dafür dass Olbrich und ich gut auf dich aufpassen, oder wir schließen deinen Laden - für immer! Hast du das verstanden?"

Die Albin sieht dich flehend an ... "Bitte nicht...das Kontor ist alles was mir noch von meinem Mann geblieben ist...." schluchzt sie traurig ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Feb 2015, 22:09:27
Kontor

"Werte Dame, darf ich annehmen, dass Ihr diese Personen weder als Gäste noch als Kunden betrachtet?" fragt Kunai - und hält sich bereit, die Waffe rechtzeitig zu ziehen, um kampfbereit zu sein, bevor der Kerl bei ihr ankommt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 22:18:47
Kontor

Sie nickt nur ... sie zittert, ihre Mundwinkel beben etwas, eine Träne läuft über ihre Wange.

Der Zwerg kommt festen Schrittes auf dich zu. Als er fertig damit ist, vor sich hin zu brabbeln, fängt die Klinge seines Kurzschwertes zu brennen an - sehr hell. Du siehst dich kurz um und hältst es für gar keine gute Idee, diese Waffe mit den Baumwollbündeln auf der linken Seite des Kontors in Berührung kommen zu lassen.

Dein Träger lehnt außen an der Mauer des Kontors, in der Hoffnung, dass ihn keiner der Bösewichte erblickt hat. Er sieht sich um, sieht dich fragend an ... "Kann ich irgendwie helfen ?"

Der Mensch wirft die Albin verächtlich hinter den Tresen, schwingt sich gekonnt dahinter und scheint sich Alaras Kasse genauer zu widmen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Feb 2015, 22:37:57
Kreuzung

Die fliehende Menge enttäuscht Amira, sie hatte gehofft, dass sich ein wütender Mob bilden würde. Aber gut, das bedeutet, dass nun der Weg zu Niurako frei geworden ist.

"PULSIO!"

Mit einem lauten Schrei öffnet Amira plötzlich ihre rechte Hand und eine starke Kraft packt Ruben und schleudert ihn in seinen Karren hinein. Den anderen zwei Jungen wirft sie einen bösen Blick zu. "Wagt es nicht..."

Dann stellt sie sich mit dem Rücken zu Gero und zeigt auf ein großes Haus im Norden.

"Da vorne ist schon das Haus von Tiameris. Wenn wir die Brosche abgegeben haben, können wir ihre Wache den Rest überlassen."

Sie achtet dabei genau auf die anderen Jungen und auf weitere mögliche Verbündete von Ruben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Feb 2015, 22:46:09
Kontor

Nun fühlt sich Kunai tatsächlich bemüßigt, die Waffe zu ziehen und sich zwischen den Zwerg und die Baumwolle zu begeben. Der Träger bekommt einen kurzen Blick und ein Kopfnicken zur Seite - er soll sich einfach raushalten und vielleicht Hilfe holen. "Ich schlage vor, dass Ihr Euren unerwünschten Besuch an dieser Stelle beendet."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 22:50:18
Kreuzung

Die Jungs sehen dich staunend an .... dass du auch zaubern kannst, damit hatten sie nicht gerechnet ... Ruben gestikuliert aus dem Wagen heraus und die Jungs suchen das Weite.

Ruben selbst versucht sich unter den Karren zu verkrümeln und von dort aus irgendwie in eine schützende Gasse zu kommen ...

Bedingt durch den Krach des Wagens, der unter der Last Rubens zerbirst, wenden sich nun doch einige Passanten euch zu. Manche halten sich bestürzt die Hand vor den Mund - so viel Gewalt in diesem Viertel ...

Ein Mann kommt aus der Bäckerei, sieht sich um. Er trägt die Bäckerschürze ... "Bei ihnen beiden alles in Ordnung? Soll ich meinen Knecht die Wache rufen lassen?" ... er wischt sich die Hände an der Schürze sauber ... sieht euch an.

Eine Gnomin schafft es gerade noch, einen der fliehenden Jungen am Arm zu packen und festzuhalten "Ja Bertram ...ruft die Wache....dann können sie den hier auch gleich mitnehmen." Dabei zerrt sie den zappelnden Jungen vor sich.

Aus dem ersten Stock des Stadthauses auf der anderen Seite der Kreuzung sieht eine Dame interessiert auf das Treiben vor ihrem Haus ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Feb 2015, 22:55:06
Kontor

"Sagt wer, etwa du, Albenpüppchen ...." ... der Zwerg lässt sich nicht beirren, spuckt aus und begibt sich in Angriffshaltung. Dein Schwert nimmt er zur Kenntnis, lässt es sich aber nicht nehmen, den ersten Schlag zu führen, den du aber leicht parieren kannst .... davon erst mal unbeeindruckt, setzt er seine Attackenserie vor, scheint dabei mit dem effektvollen, flammenden Schwert ablenken zu wollen, um den finalen Schlag mit dem Schlagring setzen zu können.

Der Mensch hinter dem Tresen ist inzwischen dabei, die Kasse in einen Beutel zu räumen, von Alara siehst du aufgrund deines Kampfes mit dem Zwerg nichts.

Der Träger sieht sich draußen um, sucht mit seinem Blick einen Uniformierten - etwas, das er sonst nicht gerade gerne tut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Feb 2015, 23:16:34
Kontor

Nun, da sie explizit angegriffen wird, lässt Kunai sich langsam im Bogen seitlich wegdrängen, damit sie den Zwerg von den brennbaren Sachen weglockt. Geduldig wartet sie auf eine Lücke zwischen den Angriffen, um dann ihrerseits die Initiative zu übernehmen. Ihr primäres Ziel ist es nicht, den Zwerg zu töten, sondern vielmehr, ihn daran zu hindern, Unheil anzurichten - und Zeit zu gewinnen, bis die Ordnungshüter eintreffen. Wobei sie natürlich Gelegenheiten, den Gegner zu verletzen oder gar auszuschalten, nicht ungenutzt verstreichen lassen würde.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Feb 2015, 13:16:50
Kreuzung

Gero blinzelt verwirrt, als seine Begleitung mit dem vermeintlichen Hehler kurzen Prozess macht. Er hatte die Hoffnung gehabt das Ganze friedlich und gesittet zu überstehen aber mit Amiras Angriff, war diese Hoffnung geschmolzen, wie ein Eiswürfel in der Surmakar.

Auf Amiras Erklärung nickt, der schwarzfellige Varg sachte und schaut kurz in die gezeigte Richtung.

"Ich fühle mich schlecht dabei den Jungen zurückzulassen..." murmelt Gero kaum hörbar. Kurz darauf wendet er sich an die beiden Anwohner.
"Habt dank, für eure Hilfe und es wäre uns sehr Willkommen, wenn ihr die Wache ruft."
Leise flüstert Gero zu seiner Begleitung:"Geb mir noch einen Moment."
Unerwartet tritt gero an die Gnomin und ihren Gefangenen heran und kniet sich vor den beiden hin, dass er diese nur noch wenig überragt, er betrachtet den Jungen einen Moment nachdenklich.
"Junge, du hast einen wachen Geist, bist flink und geschickt. Warum verschenkst du das Leben, dass man dir gegeben hat an Taschendiebstahl und Betrug? Ich möchte keine Entschuldigungen oder Rechtfertigungen hören, nur dir etwas zum Nachdenken mitgeben, wohin auch immer dich deine Wege führen. Wo sind deine Gefährten, jetzt? Haben sie dir geholfen zu fliehen? Würden sie dich verraten, um ungestraft zu entkommen? Früher oder später, triffst du jemand der erst die Klinge zückt und dann die Wache ruft, wer wird dann bei dir sein?"
Einen Moment lang schaut er dem Burschen noch in die Augen und wendet sich, lächelnd der Gnomin zu.
"Wollen wir ihm noch eine Chance geben, um einen besseren Pfad zu wählen, werte Dame?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Feb 2015, 17:36:50
Kreuzung

Der Junge lauscht Geros Worten andächtig, bekommt immer größere Augen, je weiter Gero ausführt. Die Miene der Gnomin erhellt sich zusehends und als Gero seine Rede beendet, lässt sie den Arm des Jungen los ..."Na gut, dann will ich dieses eine Mal noch nicht so sein ..."  :). Der Junge flitzt sofort los, gerade noch rechtzeitig, denn aus Richtung der Hauptstraße kommen der Knecht des Bäckers und eine Streife Wachsoldaten aus zwei Mann mit Hellebarden.

Bäcker Bertram erklärt der Streife kurz die Situation, sie fackeln nicht lange, nehmen Ruben fest, fackeln nicht lange und beschlagnahmen den kaputten Karren samt dem restlichen Diebesgut.

Der ranghöhere der Streifensoldaten kommt zu euch, hebt seinen Helm zum Gruß "Gnädige Frau, werter Herr, mein Name ist Weibel Nereus. Ich bedanke mich im Namen der Stadt für die gezeigte Zivilcourage. So etwas ist heute nicht mehr selbstverständlich. Wird noch woanders ein Unhold festgehalten? Und ist dieser Schrott dort alles an Diebesgut?" ... er sieht euch freundlich fragend an ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Feb 2015, 17:43:05
Kontor

Der Zwerg merkt, dass du zögerst, er grinst schelmisch. Er versucht dich mit ein paar Ausweichbewegungen abzulenken und wirft sein brennendes Schwert in Richtung der Baumwolle. In dem Moment als sein Schwert seine Hand verlässt, setzt er zum Sprung an, um dir mit dem Schlagring einen ordentlichen Leberhaken zu verabreichen und dich umzureißen.

Der Mensch hinter der Theke hat seinen Beutel reichlich gefüllt, springt über die Theke und visiert zielstrebig den Ausgang an. Das Schicksal seines Gefährten scheint ihn hierbei überhaupt nicht zu interessieren.

Alara richtet sich mühsam auf, stützt sich auf der Theke ab "Bitte nicht! Meine Einnahmen...sie sind doch alles, was ich diesen Monat bekommen habe ...!". Flehend streckt sie dem Schurken eine Hand hinterher, unfähig ihn zu stoppen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Feb 2015, 17:48:32
Kontor

Kunai versucht, das Schwert wegzuschlagen, damit es ohne größeren Schaden zu Boden fällt. Dem Schlag mit dem Schlagring weicht sie nur halbherzig aus, so dass sie immerhin auf den Beinen bleibt, jedoch durchaus ein schmerzhaftes Andenken davonträgt.

Nun ist der Mensch mit den Einnahmen ihr Hauptziel und sie versucht, diesem den Weg abzuschneiden - wobei sie zwar in Kauf nimmt, weitere Schläge mit dem Ring zu kassieren, deren Wirkung aber durch so geschickte wie unvorhersehbare Körperbewegungen jedoch auf schiere Blutergüsse zu begrenzen versucht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Feb 2015, 18:03:01
Kontor

Du erwischst das Schwert und es fällt an einer relativ sicheren Stelle zu Boden - ewig liegen bleiben kann es dort aber nicht ...

Der Zwerg ist sichtlich frustriert, dass du ihm keinen ordentlichen Kampf lieferst ... "Los, wehr dich feiges Spitzohr ... oder ich verpasse dir hochnäsigen Schnepfe die Abreibung deines Lebens!" Wieder versucht er dir nachzusetzen, dir weiter Schläge zu verpassen, dass du seinen Kameraden nicht mehr erreichst.
Dieser grüßt dir hämisch grinsend zu, winkt dabei mit dem Beutel erbeuteten Geldes ... er beschleunigt seinen Schritt, die Türe zum Kontor steht offen. Als er merkt, dass du versuchst, ihm den Weg abzuschneiden, fährt seine freie Hand unter den Mantel, scheinbar, um dort etwas herauszuholen ...
...

Nachdem er auf dem Markplatz vor dem Konto keine Streife entdeckt, sieht sie dein Träger verzweifelt hilfesuchend um ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Feb 2015, 18:56:35
Kreuzung

Gero nickt der Gnomin dankbar aber wortlos zu und herhebt sich dannach wieder. Beiläufig wischt er sich den Straßenstaub von der Robe und stößt zu Amira und dem Weibel.
"Nichts zu danken, Weibel. Meiner Begleitung gebührt mehr dank als mir. Aber ob das alles Diebesgut und Schrott ist müsst ihr sie fragen. Wenn ich das recht verstanden habe gehört eines der Schmuckstücke einer Bekannten meiner Begleitung."
Dabei wendet er sich Amira zu.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 26 Feb 2015, 19:24:14
Kreuzung

Amira zeigt die Brosche.

"Dieses Schmuckstück gehört der ehrenwerte Dame Tiameris, ich habe erst vor ein paar Tagen bei ihr zu Hause zu Gesicht bekommen. Ihr Haus liegt direkt da vorne und wir wollten auch so gleich die Brosche bei ihr abgeben."

Sie wendet sich kurz zu Gero:

"Gero, eure Worte vorhin... Sagt, hattet ihr auch eine Kindheit wie dieser Junge, vielleicht?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Feb 2015, 19:46:09
Kreuzung

Der Waibel mustert kurz die Brosche "Nunja, sieht ja ziemlich mitgenommen aus, das gute Stück. Aber wenn es wirklich der Dame Tiameris gehört ... dann soll sie es auch wieder bekommen - ich drücke mal ein Auge zu und ihr dürft sie behalten. Ich bleibe solange hier stehen - nur um sicher zu gehen, dass ihr auch wirklich ins Stadthaus ... ihr versteht schon ..." Er macht euch noch einmal per Helmgruß seine Aufwartung, bewacht dann den inzwischen gefesselten Ruben, während die andere Wache den ganzen Plunder einsammelt.

Die Gestalt aus dem Fenster im ersten Stock des Stadthauses verschwindet vom Fenster ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Feb 2015, 20:03:41
Kreuzung

Gero lächelt milde und schüttelt den Kopf.
"Ich selbst nicht. Mein Meister jedoch ist in der Gassen von Sarnburg aufgewachsen. Er hat mir beigebracht Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen und Straßenkinder sind mir nicht unbekannt... Es bedarf meistens nicht viel um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Vielleicht bin ich einfach zu idealistisch aber wenn sich meine Worte nur einer zu Herzen nimmt hat es sich gelohnt."
Der junge Varg streichelt nachdenklich über den mit arkanen Zeichen verzierten Stab.
"Bin mit ihm weit herum gekommen, habe ihm fast alles zu verdanken, was ich bin und kann."
Gero räuspert sich und erwidert den Gruß des Weibels, auf die selbe weise. Damit wendet er sich dem besagten Haus zu.
"Dann bringen wir eure Bekannten, die Brosche wieder."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Feb 2015, 21:57:52
Kontor

Die Bewegung des Menschen lässt Kunai nur noch schneller werden. Sie versucht, den Kerl zu erreichen, bevor er vollenden kann, was er da vorhat. Idealerweise will sie ihm gleich mal den Beutel aus der Hand schlagen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Feb 2015, 22:19:39
Kontor

Was nicht ganz gelingt, denn die Schwertspitze verfehlt zwar die Hand des Schurken, ritzt aber den Beutel auf, so dass sich umgehend ein paar Münzen auf dem Boden des Kontors verteilen. Der Mensch flucht laut, holt als er sich dir zuwendet mit der Hand unter dem Mantel einen Wurfdolch hervor und wirft ihn  in deine Richtung.

Durch deine Ausweichbewegungen verfehlt dich der Dolch, der Mensch zieht laut fluchend den gerissenen Beutel an seine Brust und schickt sich an, doch noch vor dir die Türe zu erreichen. Der Zwerg verfehlt dich erneut, holt aber auf. Im Moment ist er unentschlossen, ob er seine Waffe holen oder dir weiter nachsetzen soll.

Vor dem Kontor fasst sich dein Träger ein Herz ... "Ein Überfall! Das Kontor! Wache! Wache".

Doch just in dem Moment als seine Stimme erlischt, erscheinen keine Wachen, sondern es lösen sich von Marktständen auf der gegenüberliegenden Seite zwei dunkel gekleidete Gestalten. Ein Gnom, welcher einen Dolch zückt und auf den Träger zuhält und ein Mensch, welcher einen kleinen Totschläger zückt und sich in Richtung des Eingangs des Kontors begibt. Die beiden waren wohl Schmiere gestanden und greifen nun, das es nicht so läuft wie geplant, aktiv in das Geschehen ein.

Der Träger blickt sich leicht panisch um, sieht auf den ersten Blick niemand, der bereit wäre ihm zu helfen. Ein paar Händler und deren Kunden tuscheln zwar, doch scheinen nur wenige bewaffnet und willens einzugreifen. Wenn es ihm doch nur gelänge, die Aufmerksamkeit dieses großen Varges mit dem blauen Fell und der riesigen, offen getragenen Klinge an der Seite zu erregen ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Feb 2015, 23:15:07
Kontor

Der Mensch bekommt erstmal einige Schwertstreiche zu spüren - schließlich steht Kunai ihm gerade zugewandt und er hat sich ja gewissermaßen selbst entwaffnet. Das Ziel derselben ist nicht nur, ihn zu verletzen, sondern eben vorallem auch, ihm die Beute abzunehmen. Ob dabei der Beutel wegfliegt oder nur zerfetzt wird, ist nebensächlich. Aufheben der Münzen wird die gute Frau schon schaffen.
Danach wendet sie sich wieder dem Zwerg zu. Für das, was da draußen geschieht, hat sie gerade dann doch zu wenig Überblick - zwei Gegner zu beschäftigen und dafür zu sorgen, dass sie weder mit der Beute fliehen noch den Laden anzünden ist einfach genug, um sie auszulasten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Feb 2015, 12:18:20
Kontor

Der Mensch schreit auf, als die scharfe Kintai-Klinge sich durch seine dürftige Schutzkleidung wie ein Messer durch Butter schneidet. Er versucht auszuweichen, aber dies misslingt, er stolpert und legt sich der Länge nach in Richtung Kontoreingang auf die Nase. Der aufgeschlitzte Beutel mit der Beute fliegt ihm dabei aus der Hand und landet auf der Türschwelle des Kontors.

Der Zwerg, der auf dem Weg ist, sein Kurzschwert wieder aufzunehmen, ist ob der Schnelle, mit welcher Kunai dem Menschen kurzen Prozeß gemacht hat, doch einigermaßen überrascht. Unschuldig nimmt er die Hände nach oben und lächelt dich an "Aber nicht doch, wer wird denn gleich ... das...das ist doch nur ein bedauerliches Mißverständnis ... wir haben es nicht so gemeint ... man wird sich doch wohl noch einen Spaß erlauben dürfen ...?" ... dabei kannst du sehen, dass er geschickt versucht, mit seinem Fuß, dass immer noch leicht brennende Kurzschwert in Richtung der Baumwolle zu bugsieren ...

Alara hat sich inzwischen einen Besen geschnappt und kommt mit diesem wütend fuchtelnd hinter dem Tresen vor ..."Einen Spaß erlauben? Ihr Halsabschneider hättet mich beinahe umgebracht! Na warte Bürschchen, wenn ich mit dir fertig bin ..."

Draußen steht der Träger starr vor Angst, als der Gnom zielstrebig auf ihn zuhält, ihn zum Schweigen zu bringen. Der andere Mensch stockt etwas, als er im Türeingang seinen Freund sich lang legen sieht. Er hält einen kurzen Moment inne, konzentriert sich und macht sich dann wieder auf, die Tür zu erreichen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Feb 2015, 12:27:04
Kontor

"nehmt Euch das Schwert, werte Dame" rät Kunai Alara mit einem Blick zu dieser Waffe. Zu den Räubern spricht sie "Und was euch angeht: ich zähle bis 10. Dann seid ihr verschwunden. Eins..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Feb 2015, 12:46:31
Kontor drinnen

Alara nickt dir zu, hält den Zwerg mit dem Besenstiel auf Abstand, tritt die restlichen Flammen aus und nimmt das Kurzschwert dann auf .... dann gewinnt sie langsam wieder Abstand, ohne den Zwerg aus den Augen zu lassen.

Dieser geht langsam rückwärts Richtung Tür, lässt dich und vor allem dein Schwert, das seinen Kumpel so übel zugerichtet hat, nicht aus den Augen. Als er beim am Boden liegenden ankommt, bückt er sich kurz, um ihn aufzunehmen ... "Los Albèr ... hilf mir ein bisschen, dass ich dich hier fort kriege ... das Spitzohr lässt uns laufen ... ". Er nimmt seinen Komplizen auf die Schulter, dieser stützt sich ein wenig ab, gemeinsam taumeln sie mehr denn sie gehen der Türe des Kontors entgegen. Für das überall umher liegende Geld interessieren sie sich sichtlich nicht mehr, sie sind froh, vorerst mit dem Leben davon gekommen zu sein.

Als sich die Situation langsam etwas entspannt, sinkt Alara erschöpft im Kontor zusammen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Feb 2015, 14:38:01
Kontor drinnen

Kunai schiebt ihr einen Stuhl - oder einen Baumwollballen - was auch immer gerade zur Hand ist - unter, damit sie nicht auf den Boden fällt. Anschließend prüft sie kurz, ob Alara schwerere Verletzungen davongetragen hat. In diesem Falle heilt sie diese vor den eigenen, andernfalls ist die Reihenfolge andersherum. Sie murmelt dabei einige beruhigend klingende Zauberworte in Kintial.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Feb 2015, 14:48:59
Kontor drinnen

Alara hat keine schwerwiegenden Verletzungen, nur ein paar Blaue Flecke hie und da, aber sie ist ziemlich mitgenommen und erschöpft. Dankbar setzt sie sich auf den untergeschobenen Baumwollballen, nimmt deine Hände in ihre leicht zitternden alten Hände und sieht dich lächelnd an "Danke mein Kind! Du kamst gerade noch rechtzeitig. Ich fürchtete schon um mein Leben. Seit mein Mann nicht mehr ist, versuchen sie es immer wieder ... mich aus dem Geschäft zu drängen ... weißt du, früher haben wir viel mit deiner Heimat gehandelt, aber das ist leider nicht mehr."  Sie atmet tief durch "Würden nicht ab und an ein paar Abenteurer und Reisende vorbei schauen, ich hätte schon längst verkaufen müssen!" ... Sie lächelt dich an "Schon gut, die blauen Flecke vergehen schon wieder - wie immer. Aber sag, was führt dich zu mir? Oder hat dich nur der Lärm dieser Unholde aufmerksam gemacht?"

Sie atmet langsamer, beruhigt sich durch deine Worte, du spürst, dass sie dir vertraut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Feb 2015, 15:40:16
Kontor drinnen

"Eigentlich bin ich hierhergekommen, um ein wenig Ausrüstung zu kaufen. Wir wollen in den Dschungel und Finubar Wogenblitz - ich bin mir nicht sicher, ob der Name Euch geläufig ist - sagte mir, dass Ihr wohl passende Kleidung dafür hättet. Für mich und eine Dame, die vielleicht einen Hauch stabiler gebaut ist als ich." Mit einem sanften Lächeln fährt Kunai fort "aber wir sind nicht in Eile."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 27 Feb 2015, 16:28:12

"Der Himmerl blank geputzt und leer, laufen fällt viel zu schwer Laternen gehn langsam aus früh morgens auf den weg nach haus. der säufermond legt sich zur ruh ich mach die augen zu.."
Es war viel zu früh am Morgen gewesen. Viel zu früh. Warum mussten Marktschreier auch immer so einen Lärm machen?
Fyran von Eschengau reckte sich noch einmal und blinzelte in die Sonne. Das Bad und das anschließende Fell auskämmen lassen hatte sich auf jeden fall bezahlt gemacht. Er fühlte sich jetzt wieder wie ein Varg. Jetzt musste er nur noch etwas gegen die dröhnenden Kopfschmerzen unternehmen.
Etwas Wein wäre großartig und danach könnte er sich anschicken die Vargin zu besuchen die er gestern noch kennen gelernt hatte.
Wie hieß sie noch? Tanare Jamiras..und sie wohnte irgendwo im Händlerviertel.

Kontor draußen
Esstellte sich heraus, dass das Händlerviertel deutlich größer war als Fyran erwartet hatte. Etwas ratlos stand er an einer Straßenecke und überlegte ob er erst einen Wein kaufen oder nach den Weg fragen sollte. Da sah er einen Gestalt aus einem der Kontore rennen.
"Ein Überfall! Das Kontor! Wache! Wache"
Auch das noch
Mit schräg gelegten Kopf, aufgestellten Ohren und einem leisen Lächeln schaut schaute sich Fyran die ganze Szenerie an. Dabei verlagert er schonmal vorsorglich sein Gewicht und macht sich bereit loszustürmen.
Als der Mensch grade an den Träger rangerückt ist wird von links mit 130 Kilo, frisch gepflegten und schlecht gelaunten Varg konfrontiert die ihn mit voller Wucht die Schulter in den Rücken rammen und zu Boden schleudern.
Dann wendet sich der Varg dem Gnom zu, läßt die Halsmuskeln knacken und grinst ihn an.
"Komm her Kurzer, wenn du tanzen willst!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Feb 2015, 17:50:52
Kontor draußen

Der Mensch geht umgehend zu Boden und reißt die Augen auf - DAS hatte er nun wahrlich nicht erwartet. Leicht benommen bleibt er liegen und entschließt sich, erst einmal abzuwarten, wie es weitergeht. Der Gnom schreckt kurz zur Seite als sein Mitstreiter zu Boden geht, reagiert aber gut, lässt vom Träger ab, greift in eine Innentasche und wirft ein violettes Pulver nach dir ... als es mit der Luft in Kontakt kommt, gibt es einen grellen Blitz, der dich für einen Moment blendet ...
Dann duckt der Gnom sich und schickt sich an, dich ausweichend anzugreifen ... "Die Herausforderung nehme ich an, überdimensionierter Hund ... " lächelt er grinsend, setzt zum Sprung an, stößt sich an einem der Fässer an der Hauswand ab und zielt im Sprung mit seinem Messer auf deine Halsschlagader ...

Derweil kommen langsam die geschlagenen Schurken aus dem Kontor heraus, überrascht, dass der Weg durch einen muskelbepackten Fellberg versperrt ist und ihre Genossen ihnen nicht den Weg frei gemacht haben ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Feb 2015, 17:57:33
Kontor drinnen

Als du meinen Namen erwähnst, huscht ein freudiges Lächeln über Alaras Gesicht "Ja, Finubar kenne ich - sehr gut sogar. Seine Eltern haben auch schon bei mir gekauft, ich bin eine alte Freundin seiner Mutter. Aber er hat sich schon lange nicht mehr bei mir blicken lassen, der Herumtreiber - ihr müsst ihn von mir schimpfen, ich würde mich freuen, wenn er mich mal wieder persönlich besuchen würde. Aber seit er diese Cersei hat, ist er nicht mehr der Gleiche .... wohin reist ihr denn, wenn ich fragen darf, junge Frau?"

Sie steht auf, nimmt dich an der Hand ..."Komm mit mein Kind ... die Ware für die guten Kunden habe ich im ersten Stock!" verrät sie dir mit glänzenden Augen, dreht den Besenstiel um und zieht mit dem daran befestigten Haken die Leiter zum ersten Stock aus der Decke.

Langsam geht sie nach oben "Es tut mir Leid, aber ich bin nicht mehr die Jünste ... folgt mir einfach nach oben, da dürften wir alles finden, was euer Herz und das eurer Freundin begehrt!" ... sprach sie und verschwindet in der Luke in der Decke.

Als du oben ankommst, ist Alara gerade dabei ein paar Laternen zu entzünden, damit man Licht im fensterlosen ersten Stock hat. Hier sind die Regale gut gefüllt und lassen auf den ersten Blick nichts vermissen, was das Abenteurerherz begehrt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Feb 2015, 18:02:56
Kontor drinnen

Bevor es hinaufgeht, winkt Kunai noch ihrem Träger, hineinzukommen und die Sachen abzuladen. Dann folgt sie Amira hinauf. "Das werde ich ihm ausrichten. Es geht zu den Dämmeralben." Beim erklimmen der Treppe geht sie Amira zur Hand, sofern sich das anbieten sollte. "Offengestanden weiß ich nicht genau, was man für eine solche Expedition benötigt. Aber ich bin mir sicher, Ihr werdet ich da beraten können."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Feb 2015, 09:46:05
Kontor drinnen

Als du das Wort Dämmeralben sagst, zuckt Alara kurz zusammen ... "Nein, nicht schon wieder ... kann er es immer noch nicht sein lassen..."...dann dämpft sie ihre Stimme kommt etwas näher, sieht dich eindringlich an "Sagt mir, dass er nicht den Kompass gefunden hat .... bitte .... er wird noch alle ins Unglück stürzen, nur wegen dieser Dämmeralbin .... sag schon, Kind...mit wem reist ihr? Welches Schiff ??" ...ihr Blick verrät dir, dass sie einen Verdacht hat, ihn aber von dir bestätigt haben möchte.

"Aber bei den Waren kann ich dir helfen, da bekommst du hier alles außer die Alchemistika, mit so etwas traue ich mich nicht umzugehen ... Schuhwerk, einen wetterfesten Seemannsmantel, Schuhe, einen Hut mit Insektenschleier, wasserfeste Proviantboxen, Waffen, Munition."

Der Träger kommt herein und macht sich dahingehend nützlich, dass er anfängt, im Erdgeschoß aufzuräumen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 28 Feb 2015, 13:32:32
Kontor draussen
Wunderbar, nichst sorgte so schnell für Nüchternheit wie irgendein Bastard der Versucht einen Umzubringen.
Also die Augen kurz schließen um nichts von dem Pulver abzubekommen, den Schlag auf die Kehle ausweichen um nicht zu verbluten, denn Gnom zur Seite treten und ihn mit einem Blindzauber wirken...aargh.

Die Klinge des Gnomes gleitet in voller länge über den Arm des Vargen und verpasst ihm ein Schnitt  der leicht anfängt zu bluten. Dafür trifft sowohl der Blendzauber als auch der Tritt in den Magen des Gnomes der sich zusammenkrümmt.Der Varg packt den Kopf des Gnomen drückt ihn weiter runter und zieht das Knie hoch, irgendwas knackt undder Gnom taumelt leicht zur Seite.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Feb 2015, 14:22:20
Kontor draussen

Die Nase des Gnoms bricht, er fällt auf den Rücken, stöhnt laut auf vor Schmerz, hält sich das Gesicht und die blutende Nase. Sein Kumpan hat sich aufgerappelt, zieht dir von hinten den Totschläger über den massiven Schädel - leider nicht ganz mit dem gewünschten Effekt .... ungläubig ob deiner Widerstandskraft sieht er dich leicht verduzt an, holt dann aber noch einmal aus zu einem gröberen Hieb ...

Die beiden, die aus dem Kontor kommen, haben nicht mehr die Absicht, sich am Kampf zu beteiligen ... die lassen ihre Kumpanen im Stich und versuchen sich an der Wand des Kontors entlang in die nächste Seitenstraße zu drücken ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 28 Feb 2015, 15:16:59
Kontor draussen
Der Schädel dröhnt noch etwas lauter, als sich zum Kater auch noch der dumpfe Schmerz des Schlagels gesellt.
Der Varg fährt herum und schnappt nach dem Kopf des Menschen Als dieser mit dem Oberkörper zurückfäht um den auf ihn zurasenden Zähnen auszuweichen tritt er ihn mit Wucht gegen das Knie.
Als der mensch wieder zu Boden sackt, fährt er zu den beiden anderen herum. Spuckt aus und zieht seine Waffe.
Still gestanden, oder ihr erfahrt was ich mit kalten Stahl anstellen kann.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mär 2015, 13:04:53
Kontor draußen

Die beiden wollen nicht so recht stehen bleiben ... "Werter Varg ... wir, zwei unbescholtene Bürger ... wer wird denn gleich Schlimmstes denken, nur weil wir eine kleinere Meinungsverschiedenheit mit der Händlerin ... wir haben ja auch nichts geklaut oder so ..." versucht er sich schmierig raus zu winden. Es ist richtig widerlich, wie der Mensch sich schleimig anbiedert, nur um davon zu kommen ...

Als er zu einem neuerlichen Redeschwall ansetzt, fällt aus einer Tasche in seinem Mantel, welche Kunai ebenfalls mit ihren Schwertstreichen aufgeschlitzt hat, eine kleine, runde tönerne Scheibe. Das Emblem erkennst du sofort ... drei Monde, von welchen der kleinste in roter Emaille gefärbt ist ... sie bleibt neben seinem Fuß liegen ... er lächelt dich verschmitzt an ...

Vom anderen Ende der Straße hörst du einen Händler "Dort vorn Herr Wachmann! Bei Alaras Kontor! Ich glaube es wurde überfallen!" rufen. Danach hörst du das Geräusch von Plattenteilen im Laufschritt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 01 Mär 2015, 15:16:59
Niurakos Stadthaus

Nachdem eine der Bediensteten dem Weibel bestätigte, dass es sich bei der Brosche, um eines von den Schmuckstücken Tiameris handelt, durften Amira und Gero das Haus betreten und wurden durch eine gewaltige Vorhalle in ein geschmackvoll eingerichteten Salon geführt. Sie wurden darum gebeten, auf die werte Dame zu warten, die sich erst noch fertig machen müsste, doch interessanterweise, war schon Tee für sie bereit gestellt worden sowie "Ka-fey", ein seltenes Getränk aus Arakea, dass es wahrhaft versteht, die Lebensgeist zu wecken und jede Müdigkeit zu vertreiben. Dazu gibt es noch ein wenig Gebäck und sogar eine Schale mit kandierten Früchten.

An den Wänden, auf Podesten und in gläserne Vitrinen werden allerlei seltene Artefakte und  Kunstgegenstände aus der ganzen Welt ausgestellt. Amira interessiert sich dabei am meisten für die Originalschriftrolle eines alten, schwertalbischen Puppenspiel mit dem Titel "Das Stück der fünf Tugenden", dass leider von eine Glaskugel umschlossen, nur die ersten paar Absätze zeigt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Mär 2015, 15:28:45
Kontor drinnen

Kunai nickt. "Ja, genau darum geht es. Das Schiff heißt Schwanenglanz." Sie fragt dann doch tatsächlich nach "Ihr scheint mehr darüber zu wissen. Mögt Ihr vielleicht erzählen?"

Beim Raussuchen der Sachen geht sie Amira so gut sie kann zur Hand, und lauscht dabei den Berichten der Dame.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 01 Mär 2015, 15:46:36
Niurakos Stadthaus

Gero staunt nicht schlecht als er, zusammen mit Amira das prächtige Haus betritt.  Er hätte hier Tage verbringen können, ohne sich zu langweilen ,da konnte der junge Varg sogar die köstlichen Leckerein und Getränke vergessen. Mit der Begeisterung eines Kindes, bewundert Gero die wunderschönen und erlesenen Relikte.

"Ihr habt nicht übertrieben, Amira. Das hier ist...atemberaubend. Farukanischer Schmuck, ein tarrischer Jagdbogen, eine zwergische Feuerschale aus Westgrom....und diese Bilder...ein Drachling, ob dass ein Fundstück aus den Ruinen ist? Der Rahmen sieht uralt aus. Oh ein Sanddrache, das wohl berühmteste Raubtier der Sumarka."

Kurz bleibt er neben seiner Begleitung stehen,  hält er inne und betrachtet die uralte Schriftrolle nachdenklich.

"Das Stück der fünf Tugenden. Schade das ich dieser Schrift nicht mächtig bin...es würde mich sehr interessieren, wie sich das Stück von den, ich nenne es einmal aktuellen Aufführungen unterscheidet. Wie alt diese Schriftrolle, wohl ist?"

Einen Augenblick ruht seine Aufmerksamkeit noch auf dem vergilbtem Schriftstück, bevor ihm das Bild eines Phönixs auffällt und er sich diesem widmet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mär 2015, 17:16:55
Kontor drinnen

"Schwanenglanz? Ihr reist mit Gischstschaum? Oh mein Kind ...." sie sieht dich besorgt an ... holt kurz Luft und fängt an zu erzählen "Gischtschaum war früher ein begnadeter Klingentänzer, der es zu Ruhm und Ehre brachte und deswegen Kapitän auf einem Kriegsschiff wurde. Finubars Vater war sein bester Freund und als er auf See starb, nahm Gischtschaum den Jungen unter seine Fittiche - er hatte nichts besseres zu tun als ihn auf die Kampfschule zu schicken ... nach seiner Ausbildung fuhren die beiden gemeinsam zur See - bis...ja bis Gischtschaum seiner Schande begegnete ...der Schande, welche ihn seelisch brach und ihm sein Holzbein verpasste - seht da nicht hin, sprecht ihn nicht darauf an! Er ist seeehr eitel deswegen."

Sie atmet durch ..."Aber Finubar hat immer treu zu seinem Ziehvater gehalten ... an seiner statt so gekämpft wie er es früher tat - kühn, draufgängerisch, rücksichtslos. Ja bis er diese Albin aus dem Wald traf, die ihm den Kopf verdreht hat und ihm diese Gespinste von der Karte in den Kopf gesetzt hat - diese Cersei ... er ist ihr überall hin gefolgt, in den Schnee, zu den Piraten, in die Wüste, den Wald .... immer auf der Suche nach den Artefakten für ihr Hirngespinst. Ich habe es nie geglaubt - bis...ja bis er mich besucht hat und mir den Sextanten gezeigt hat. Kurz bevor sie ihn in den Wald brachten und kurz bevor ... bevor Kultisten Cersei aufgelauert und sie auf bestialische Art und Weise getötet haben."

Sie sieht dich besorgt an .. "Seitdem ist er besessen ... von der Idee, ihr Erbe zu komplettieren ... ich habe versucht ihn davon abzuhalten, aber er wollte nicht hören. Und jetzt hat er den Kompass ...". Sie nimmt deine Hand in ihre ... "Lass nicht zu, dass er vergeht durch diese Sache. Ist die Karte komplett, wird er auf ewig in diesem dunklen Wald hocken und versuchen, sie wiederzufinden - aber sie ist verloren in der Geisterwelt - hörst du! Versprich es mir!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mär 2015, 17:38:21
Niurakos Stadthaus

Ja, es ist wahrlich prächtig dort ... und ihr könnt euch gar nicht genug ergötzen ...

Die Bedienstete ist, nachdem sie dem Waibel die Echtheit der Brosche bestätigte, nach oben gegangen, ihre Herrin zu holen.

Der Tisch ist angerichtet, es duftet nach Tee und Keksen. Sogar das Teeservice, die Teller und der Kerzenhalter scheinen Relikte aus fernen Ländern zu sein.

Nach einer Weile kommt Niurako zu euch in den Raum, sie trägt eine elegante, lange, seidene Robe. Sie geht auf Amira zu, strahlt sie mit einem Lächeln an und streckt die Arme aus "Werte Amira! Was freue ich mich dich zu sehen!" Sie umarmt dich kurz, gibt dir ein Küsschen auf die Wange "Der Krach vor meiner Tür hat meine Aufmerksamkeit erregt, ich habe vom Fenster aus zugesehen. Diese Schufte, ich hatte einen Moment lang Angst um euch. Aber es ist ja noch einmal gut ausgegangen."

Sie lächelt, stellt sich zwischen euch "Freut mich, dass euch meine Exponate zu gefallen wissen. Amira mögt ihr mir nicht euren Begleiter vorstellen? Er schien vorhin sehr tapfer gewesen zu sein."

Dann deutet sie auf die Stühle, bietet euch an Platz zu nehmen ... "Aber setzt euch erst einmal und erzählt mir, was euch zu mir führt? " Sie setzt sich ebenfalls, eine Bedienstete schenkt euch Tee ein, zieht sich dann wieder zurück.

Niurako nimmt sich einen Keks, sieht euch erwartungsvoll an ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Mär 2015, 18:54:57
Kontor drinnen

"Ich stehe als Leibwächterin in seinen Diensten. Es ist meine Aufgabe, darauf zu achten, dass ihm kein Leid widerfährt. Und dazu gehört auch dieses, das Ihr schildert", antwortet Kunai ernst.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mär 2015, 19:36:14
Kontor drinnen

"Wessen Leibwache? Die des Jungen? Na gut, ich vertraue dir ..." sie lächelt dich an ... macht sich dann auf in Richtung der Warenauslage zu gehen.

"Und wenn du mir deinen Namen verrätst, zeige ich dir gern meine Waren und helfe dir, das passende für deine Reise auszusuchen ... in den Dämmerwald nehme ich an?"  Sie sieht sich um zu dir ... "Bist du seefest? Oder bist du bisher immer nur über den Torweg gereist?" ... grinst sie schelmisch in deine Richtung ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 01 Mär 2015, 19:38:01
Niurakos Stadthaus

Gero zuckt ein wenig zusammen, als er von der Darstellung des zhoujangischen Wappentiers losgerissen wird. Es dauert einige Sekunden, bis er realisiert, dass die Hausherrin gerade angekommen und Amira herzlich begrüßt. Langsam nährt er sich den beiden Damen.

"Gero von Auenhalt, Schüler des selenischen Zirkels der Zinne." stellt sich der junge Varg hastig vor und verbeugt sich steif. Irgendwie hat sich Gero sogar erinnert, das den Hut abzunehmen, zum guten Ton gehört. Ein wenig nervös und ratlos hält er den Filzschlapphut nun an der Krempe fest und wirkt so als wolle er sich mit dem Hut vor weiteren gesellschaftlichen Fehltritten schützen.

Als die Hausherrin ihn als tapfer betitelt, schießt die Röte ins Gesicht, glücklicherweise kann man es nicht sehen, so senkt er nur verlegen den Blick und leckt sich über die plötzlich staubtrockene Schnauze, die Ohren dabei leicht angelegt. Die Unerfahrenheit mit den hohen Herrschaften umzugehen ist für jeden im Raum deutlich erkenntlich. Vor lauter Anspannung überhört Gero sogar das Angebot sich zu setzten und bleibt leicht hinter Amira stehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Mär 2015, 19:54:16
Kontor drinnen

"Ja, ich habe diese Aufgabe übernommen. Hiru Kunai ist mein Name." Auch diese Antwort kommt deutlich förmlicher als das Geplauder zuvor. Etwas entspannter kommt dann die Antwort "Nur die Reise von Selenia hier her. Und das Wetter war gut. Jedoch hatte ich damit keinerlei Probleme, während einigen an Bord wohl selbst das Schwierigkeiten gemacht hat."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mär 2015, 20:06:46
Kontor drinnen

"Sehr erfreut Fräulein Kunai ... ich bin Alara .... früher habe ich viel mit eurer Heimat gehandelt - als mein Mann noch gelebt hat und es bei euch noch keinen Krieg gab."

Sie nimmt einen wetterfesten Mantel aus dem Regal, legt ihn dir um die Schultern ... "Der würde passen, oder bevorzugst du einen leichteren Umhang, den man zuziehen kann? Sind deine Stiefel wetterfest? Und welche Kopfbedeckung schwebt dir vor - der Umhang hätte eine Kapuze...".

Alara ist wie verwandelt, sie scheint in ihrem Geschäft aufzugehen, ist sehr um diese neue Kundin bemüht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 01 Mär 2015, 20:55:05
Niurakos Stadthaus

Amira trinkt kurz ihren Ka-Fey zu Ende, räuspert sich und fängt an zu reden:

"Werte Dame... Ich meine, Niurako, ich war deinen Rat gefolgt und hatte gestern die Kneipe aufgesucht, von der du mir erzählt hast. Und tatsächlich, noch im selben Abend fand ich dort eine Gruppe, die nun ein unglaubliches Abenteuer wagen möchte. Ich traf auf einen Seealbe namens Finubar, der im Besitz eines Wegweisers zu einer alten vergessenen Kultstätte im Reich der Dämmeralben ist. Angeblich soll es sich dabei um einen ehemaligen Vorposten der Azurnen Riesen handeln, die dort einen der legendären Götterbestien verehrten. Finubar war so freundlich, mir und dem guten Gero hier einen Platz bei der Reise ein zu räumen.

Ich habe mir gedacht, da in deiner Sammlung sich nur relativ wenig Artefakte der Azurnen Riesen befinden, wärst du vielleicht daran interessiert, dich mit an der Reise zu beteiligen. Von dem, was mir Finubar zeigte und erzählte, halte ich es sogar für möglich, dass man über diesen Vorposten sogar noch weitere Verweise auf andere vergessene Ruinen dieser alten Rasse finden kann.

Dies ist eine einzigartige Gelegenheit. Ich habe schon den Wegweiser überprüft und Herr Gero und ich, wir sind uns über seine Echtheit absolut sicher. Also von daher, eine Unterstützung wird sich sicher auszahlen. Denk nur an die Geschichte, die wir mitbringen können.

Wir brauchen auch nicht viel: Nur einen Vorrat an Alchemika gegen Krankheiten, Gifte und andere Leiden, für den Fall der Fälle. Schiff, einfache Ausrüstung usw. hat Finubar schon im Vorfeld besorgt. Insgesamt würden uns also 500 Lunare voll und ganz ausreichen. Das ist doch ein wahnsinnig günstiges Angebot, denkst du nicht?

Nur muss ich dich leider darum bitten, dich schnell zu entscheiden, denn das Schiff läuft noch heute nachmittag aus. Wenn du möchtest, hinterlasse ich gerne eine Quittung, so dass du mich im Notfall von den Schuldeintreiber der Portalgilde durch ganz Lorakis verfolgen lassen kannst, aber ich verspreche dir, du kannst dich auf das Wort von mir und Herr Gero hier verlassen.

Die Expedition wird vorraussichtlich ein halbes Jahr dauern, denke ich."

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Mär 2015, 20:59:50
Kontor drinnen

"Bei uns herrscht doch kein Krieg. Wir leben in Harmonie, dank der Göttin, der wir dienen dürfen", stellt Kunai richtig. "Was die Kopfbedeckung angeht: wichtig ist, dass sie die Sicht nicht behindert. Also lieber ein Hut als eine Kaputze, da kann man besser zur Seite sehen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Mär 2015, 17:53:55
Kontor drinnen

"Ja, das sehe ich ein, eine Kämpferin wie ihr muss ihre Umgebung sehen können ..." sie sieht sich im Regal um, nimmt zwei, drei Hüte heraus und wirft sie dir zu ... "Da hätten wir einmal den klassischen Dreieckshut für Seefahrer, dann etwas dezenteres mit einem Nackenschutz gegen die brennende Sonne und einmal eine Art Schleier, wie er in Farukhan sehr verbreitet ist ... "

Alara sieht dich erwartungsvoll an ... "Der Spiegel steht dort drüben, Kunai." lächelt sie dir zu.

"Und verzeiht, wenn ich in der Geschichte eures Landes nicht so bewandert bin, ich hörte von einem meiner Lieferanten nur von einem General, der immer Ärger macht, von Streitigkeiten darüber, welche Nation nun über das Tor bestimmen darf und um die Auseinandersetzungen mit den Fürstentümern im Süden ... da habe ich wohl zu viel hinein interpretiert ... mich freut es, wenn ihr sagt, es geht dort deutlich ruhiger zu - wenn ich wüsste wohin, würde ich gerne dort meinen Lebensabend verbringen, weißt du. Ich werde langsam zu alt für das Kontor ..." sagt sie fast schon ein wenig wehmütig.

Dann sieht sie dich aber gleich wieder freundlich an ... "Und Kunai ... welcher Hut gefällt dir nun am Besten?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Mär 2015, 18:07:37
Niurakos Stadthaus

Niurako sieht mit einem sehr gewinnenden Lächeln zu euch "Nur keine Scheu werter Herr Varg. Wer den Mut hat, eine Freundin von mir zu verteidigen, ist gerne an meinem Tisch gesehen." Sie deutet auffordernd auf den Stuhl zwischen sich und Amira.

Auch Niurako nippt vornehm von ihrem Tee und lauscht gebannt Amiras Ausführungen. Diese fesseln sie so, dass sie darüber sogar vergisst, ihren Keks fertig zu essen. "Amira, das klingt ja phantastisch - wie gern würde ich euch begleiten, um Augenzeugin eurer Entdeckungen zu werden - leider hindern mich meine Verpflichtungen die nächste Zeit daran, Ioria zu verlassen ..." ... sagt sie ein wenig wehmütig dreinblickend.

"Ich denke, wenn ihr mit den Seealben reist, werdet ihr sicher gut dort ankommen, sie sollen ja vorzügliche Seefahrer sein. Ich konnte im HAfen eines ihrer Schiffe betrachten, es war wahrhaft prächtig. Und wie gedenkt ihr, weitere Hinterlassenschaften der Azurnen Riesen zu finden? Wenn DAS wahr ist, müsst ihr mir versprechen, dass ihr euch den Ort einer einprägt, die nicht ganz so weit von hier weg ist, damit ich selbst dort hin reisen kann. Und ihr müsst mir nach eurer Rückkehr natürlich genauestens Bericht erstatten - natürlich gerne auch zu zweit!" zwinkert sie euch beiden zu.

Dann fängt sie etwas an zu grübeln "Hmmm, wenn es heute Nachmittag schon los geht, weiß ich nicht, ob ich so viel Geld auftreiben kann, so sehr ich ein solches Abenteuer natürlich mit besten Kräften unterstütze. Ich habe für Notfälle immer 200 Lunare im Haus, diese kann ich euch anbieten ...." sagt sie schließlich und deutet ihrer Dienerin an, zu euch zu kommen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Mär 2015, 19:14:50
Niurakos Stadthaus

"Ich verstehe, dann sollen uns die 200 Lunare auch genügen. Jedoch hätte ich dann unter Umständen eine andere Bitte. Du hast mir beim letzten Mal doch dieses Artefakt aus den Wandernden Wäldern gezeigt, erinnerst du dich, die Spieluhr, deren Lied es einer Reisegruppe erlaubt problemlos ihren Weg durch die Natur zu finden. Wärst du bereit uns dieses Artefakt auszuleihen, du hast ja selbst gesagt, dass es zwar nützlich sein mag, aber als Sammlerstück eher krude und hässlich wirkt. Es würde unsere Reise durch den Dschungel sichtlich erleichtern."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Mär 2015, 19:31:04
Niurakos Stadthaus

Bei der Erwähnung der Spieluhr zögert sie etwas, hält sie Hand nach oben, um ihrer Dienerin anzudeuten, sie möge einen Moment inne halten ... "Ja, vielleicht ist sie ein wenig zu *unauffällig* für meine Sammlung, jedoch würde ich sie nur ungern verlieren, verstehst du - ein Kleinod ist nunmal ein Kleinod, und ich kann es mir nicht leisten, weniger Kleinode zu besitzen als die anderen Damen meines Kreises ... was habt ihr mir im Austausch dafür zu bieten ...?" sieht sie euch einschätzend an ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 02 Mär 2015, 20:27:16
Niurakos Stadthaus

Nach der anfänglichen Scheu, setzt sich Gero zu den beiden Damen. Den Hut ordentlich auf seinem Schoß platziert, nippt er vorsichtig an seiner Tasse mit dampfendem Ka`fey.

"Das war doch kaum die Rede wert..." murmelt er kleinlaut.

Sichtlich bemüht Amiras Verhandlungen nicht zu stören betrachtet der junge Varg eher die Tassen und Schälchen auf dem Tisch. Dennoch wirft Gero seiner Begleitung einen ungläubigen Blick zu als, diese 500 Lunar nennt. Auf die Erwähnung dieser überaus interessant klingenden Spieluhr, blättert Gero unerwartet eifrig in einem Buch was an seinem Gürtel baumelt. Einen Moment lang scheint er nachzudenken, bevor er sich leise räuspert.

"Entschuldigt werte Dame. Verzeiht mir meine Einmischung, Amira aber mir ist der Spruch, der vermeintlich in dieser Spieluhr gebunden ist, durchaus bekannt. Wie gedenkt ihr ihn mit Energie zu versorgen oder speist sich dieses Kleinod gar selbst mit Kraft? Ich möchte nicht euer Fähigkeiten anzweifeln, doch würde es meine Kräfte fast vollständige binden...Ihr müsst auch bedenken das die Grundlegende Formel auf weniger Personen ausgelegt ist als unsere kleine Gruppe zählt.
Er lächelt verlegen und zupft an seinem Hut herum.
"Ich möchte aber auch den Nutzen eines solchen Relikts nicht unter den Tisch kehren. Es wäre sicherlich eine Erleichterung für alle Beteiligten wenn wir diesen Spruch verlässlich nutzen könnten.Wie dem auch sei, danke ich euch auch schon einmal für euer großzügiges Angebot, hohe Dame."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Mär 2015, 00:49:41
Kontor drinnen

"Ach so, das ist im Nachbarland, wo sie nicht unser Glück haben, unter dem direkten Schutz einer Gottheit zu stehen. Es ist wirklich schlimm und ich bin froh, dass uns dieses Schicksal erspart bleibt."

Kunai probiert die drei Hüte an und entscheidet sich dann - auch wenn der Farukanische Schleier ihr sicher am besten steht, für den mit dem Nackenschutz. "Ich glaube, der ist am praktischsten."

"Wenn ich zurück in der Heimat bin kann ich vielleicht fragen, ob Myuriko Euch unter ihren Schutz nehmen mag und Ihr Euch in Kintai ansiedeln dürft. Dort wärt Ihr vor allem Unbill sicher."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Mär 2015, 16:59:11
Kontor drinnen

"Eine gute Wahl, dann legen wir ihn schon einmal zur Seite. Bei den wetterfesten Mänteln habe ich einen, den man lose über die Schultern legen und vorn mit einer Art Brosche verschließen kann, ich denke, der ist für eine Kämpferin wie euch die zweckmäßigste Wahl - auch wenn er eurem äußeren Erscheinungsbild nicht im geringsten gerecht wird." ... sie legt ihn vor dir auf den Tisch, dass du ihn begutachten kannst.

Als du ihr das Angebot machst, sie mit in dein Land zu nehmen, sieht sie dich ernst an "Wirklich? Das würdest du für mich tun? Das wäre wunderbar. Aber jetzt sieh erst einmal zu, dass du gut in den Wald und wieder zurück kommst ..."p
Dann geht sie durch die Regale und macht dir Tau mit und ohne Haken, eine Öllampe und wetterfeste Schuhe zurecht.

Zuletzt öffnet sie eine kleine Kiste und holt eine kleine, leuchtende Kugel heraus ... "Hier bitte ... falls dir unterwegs einmal die Luft ausgehen sollte,,steck sie dir in den Mund, halte die Luft an und mach einfach mit dem weiter, was du gerade tust .... sie spendet dir ausreichend Luft. Ich habe keine Verwendung mehr dafür und du hast sie nötig und warst gut mit mir, also überlasse ich sie dir."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 03 Mär 2015, 17:11:30
Kontor draussen
Als die Brosche zu Boden klappert, grinst der Varg ein unfrohes Grinsen.
Na los, tu mir den Gefallen und versuch zu fliehen. Dabei verlagetr eer sein Gewicht und macht sich darauf gefasst loszusprinten falls der mensch sein Glück versuchen will.
Falls der Mensch nicht flieht, ruft er in das Kontor ein.
He da! Alles in Ordnung?.
Der ankommenden Wache meldet er die Situation dann wie folgt.
Guten Tag Wachmann, Ich Fyran aus dem Hause Eschengau, ahbe diese vier Individuen beim verlassen diese Kontors festgesetzt. Sie stehenim dringenden verdacht dieses Kontor überfallen zu haben. Ich wurde von diesen wackeren Zivilisten zur Hilfe gerufen.  beim letzten Satz verweisst er an den Träger.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Mär 2015, 17:14:47
Niurakos Stadthaus

Niurako lauscht Geros Ausführungen konzentriert ... " Danke, dass ihr mein Angebot schätzt, euren Einwand bezüglich der Verwendung des Artefaktes kann ich durchaus nachvollziehen ... "/color]

Sie wendet sich Amira zu ... "Wie seht ihr das ....?" ...frägt sie dich, noch unsicher, wie sie sich abschließend entscheiden soll ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Mär 2015, 17:24:23
Kontor draussen

In Anbetracht der nahenden Wache wägt der Mensch seine Optionen ab, entscheidet sich ob der Offenkundigkeit seiner Zugehörigkeit dann aber doch zur Flucht.

Leider ist er nicht schnell genug, um deiner brettharten Geraden zu entgehen und geht bewusstlos vor dem Kontor zu Boden. Der Zwerg hatte schon von Kunai genug und erhebt die Hände, um sich zu ergeben.

Kunais Träger ruft aus dem Innern des Kontors, dass die Lage unter Kontrolle ist und er schon damit begonnen hat, aufzuräumen. Die beiden Damen wären nach oben gegangen. Dann nickt er kurz der Wache zu, welche die vier Übeltäter erst einmal festsetzt.

"Ich danke euch, dass ihr so mutig eingeschritten seid. Männer wie euch könnten wir bei der Stadtwache gut gebrauchen ..."/color]klopft er dir auf die Schulter. Nachdem du ihm geschildert hast, dass die einen das Kontor überfielen und die anderen, welche zunächst Schmiere gestanden und dann versucht haben, zu helfen, werden sie festgenommen. Die Händler der umliegenden Stände bestätigen dies.

Die kleine Brosche mit dem roten Emaillemond, liegt immer noch zu euren Füßen auf dem Boden .....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 03 Mär 2015, 17:42:58
Kontor draußen
Der Varg hebt die Brosche auf und schüttelt seine noch leicht schmerzende Hand.
Nun das hatte Spaß gemacht, aber jetzt wollte er doch mal sehen von was für Damen der Träger gesprochen hat.
Kontor drinnen
Er betritt das Kontor und sieht sich um. Dem Träger klopft er nochmal auf die Schulter und runzelt die Stirn über die frischen Brandspuren auf dem Boden.
An der Treppe bleibt er stehen und ruft hoch.
Heda, ihr guten Leute. Keine Angst die Mistkerle sind verhaftet worden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Mär 2015, 17:49:57
Kontor drinnen

"Ach, Ihr müsst mir nicht schmeicheln. Es geht hier ja nicht an den Hof, sondern in den Dschungel." Kunai scheint mit dem Mantel sehr zufrieden zu sein.

"Ich kann nicht mehr versprechen, als dass ich frage. Die Entscheidung liegt gewiss nicht in meinen Händen", wiegelt sie ein bisschen ab.

Kunai verneigt sich, doch sie lehnt ab. "Das ist ein zu großzügiges Geschenk, als dass ich es annehmen könnte."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Mär 2015, 21:19:14
Kontor drinnen

"Allein dafür, dass ihr fragt, ehrt mich. Und auch wenn die Antwort ein *nein* sein sollte, bin ich dankbar, dass ihr es wenigstens versucht. Und es freut mich sehr, dass der Mantel euren Geschmack getroffen hat. Wollt ihr noch etwas Tee aus eurer Heimat und Rauchkrauf für den Jungen mitnehmen?" ... fragt sie lächelnd und fängt an, dir die Sachen zusammen zu packen.

Dann schiebt sie dir das Kästchen mit der Kugel noch einmal über den Tisch und legt deine Hand darauf ... "Falls in deiner Reisetasche noch Platz sein sollte" sagt sie freundlich aber bestimmt.

Dann wendet sie sich der Stimme aus dem Erdgeschoß zu "Verhaftet? Da fällt mir jetzt aber ein Stein vom Herzen. Warten Sie einen kleinen Moment, ich bin gleich bei Ihnen, ich muss nur noch kurz hier oben etwas erledigen. Aber keine Sorge, es geht uns gut."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Mär 2015, 21:25:46
Kontor drinnen

"Aber es ist für Euch doch voller Erinnerungen und wer weiß, vielleicht braucht Ihr es doch noch selbst?" lehnt Kunai ein zweites Mal ab.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Mär 2015, 21:48:09
Kontor drinnen

"Naja, nur an die Geschichte, wie mein Mann und ich zu dieser Perle gekommen sind ... aber ich denke, sie wird mir in meinem Leben von keinem Nutzen mehr sein, da ich nicht die Absicht habe, noch einmal einegefährliche Seereise zu unternehmen - im Gegensatz zu dir. Und ich möchte, dass du wieder zurück kommst, Kundschaft wie dich habe ich leider viel zu selten ..." .... dabei belässt sie ihre Hand auf deiner, sieht dich erwartungsvoll an ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Mär 2015, 00:25:06
Kontor drinnen

"Wenn Ihr so darauf besteht, nehme ich dieses Geschenk natürlich an. Ich hoffe, ich kann mich dessen würdig erweisen." Kunai lässt eine Verbeugung folgen und nimmt das Geschenk mit beiden Händen, um es sorgfältig zu verstauen. Dann sieht sie auf die Einkäufe. "Fehlt noch etwas? Auch für meine Begleiterin?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Mär 2015, 20:57:24
Kontor drinnen

"Ich würde sagen, wir packen für deine Freundin die gleichen Sachen ein, wie für dich - bis auf die Kugel, die ist einzigartig. Aber du musst entscheiden, was ihr am Besten steht, schließlich kenne ich sie ja nicht. Stöber du ruhig hier oben, ich gehe kurz nachsehen, welch Neuankömmling unten ist."

Erleichtert, dass du das Geschenk doch noch angenommen hast, geht sie zur Treppe, steigt sie halb hinab, um zu sehen, wer von unten gerufen hat. Als sie sieht, dass wohl ein starker, mutiger Varg eingeschritten ist, freut sie sich sichtlich. "Guten Tag der Herr! Wie kann ich mich bei Ihnen erkenntlich zeigen? Wenn sie möchten, können auch sie nach oben kommen, meine *echte* Warenauslage begutachten." Mit einem Lächeln und einer einladenden Handbewegung deutet sie dem Varg im Erdgeschoß an, nach oben zu kommen.

Als sie an ihm vorbei sieht, wie Kunais Träger aufräumt und ihre Einnahmen wieder in die Kasse legt, freut sie sich noch ein wenig mehr  :D
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Mär 2015, 21:11:50
Kontor drinnen

Kunai sucht tatsächlich das selbe aus - an den Stellen, wo sie sich mit der Farbe oder ähnlichem unschlüssig war, nimmt sie jeweils das andere Exemplar, damit man nötigenfalls nochmal tauschen kann. Schließlich legt sie beides bereit und fragt "was soll das ganze denn kosten?" Auch sie bemerkt das Tun des Trägers erfreut und nickt diesem anerkennend zu.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Mär 2015, 21:34:07
Kontor drinnen

Noch auf der Treppe stehend wendet sie sich dir zu ... "Mhhh....15Lunare pro Person, aber weil ihr es seid 25 gesamt? Wäre das in Ordnung für eure Reisegruppe?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Mär 2015, 21:46:52
Kontor drinnen

Mit einer Verneigung quittiert Kunai dieses Angebot. "Sehr gern." Nachdem sie hinuntergegangen ist greift sie in ihren Obi und holt eine Börse hervor, aus der sie die 25 Silberstücke abzählt und zur Kasse dazulegt.
Anschließend wendet sie sich dem Träger zu. "Meinen Dank für deine Rechtschaffenheit und Tapferkeit. Kennst du hier noch einen Träger, der die anderen Sachen nehmen kann? Ich werde euch dann am Hafen bezahlen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 04 Mär 2015, 22:26:38
Kontor drinnen
Der Varg begibt sich die Treppe hoch und hält sich dabei ein Taschentuch auf den Riss im Arm der mittlerweile aber schon aufgehört hat zu bluten.
Er schaut sich oben um und hebt annerkennend die AugenbrauenGut zu sehen das niemand von ihnen Verletzt ist werte Damen. Ihr habt eine schöne Auslage. Imponierender jedenfalls als die Feinde die ihr euch zu machen scheint. Sagt euch dieses Symbol etwas? Dabei hält er den Damen die Brosche entgegen.
Und macht euch wegen dem Träger keine Sorgen, für ein Lächeln trage ich euch fast alles.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 04 Mär 2015, 22:28:43
Niurakos Stadthaus


Niurako lauscht Geros Ausführungen konzentriert ... " Danke, dass ihr mein Angebot schätzt, euren Einwand bezüglich der Verwendung des Artefaktes kann ich durchaus nachvollziehen ... "/color]

Sie wendet sich Amira zu ... "Wie seht ihr das ....?" ...frägt sie dich, noch unsicher, wie sie sich abschließend entscheiden soll ...

"Wie schade, diese Einschränkungen waren mir tatsächlich nicht bewusst. Dennoch, ich dachte mir, dass wir in unserer Gruppe keinen Dschungelkundigen zu haben scheinen und dieses Artefakt schien mir ein guter Weg zu sein, die Kosten für einen Führer vor Ort zu sparen... Nun, mit 200 Lunaren sollten wir durchaus auch einen fähigen Führer bezahlen können."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Mär 2015, 17:38:57
Niurakos Stadthaus

Niurako überlegt bei Amiras Worten andächtig, winkt dann ihre Dienerin zu sich. Diese beugt sich zu ihrer Herrin hinab, lauscht ihren geflüsterten Worten, nickt und verlässt mit kleinen, schnellen Schritten den Raum.

"Nun, ich denke, ich werde mich an eurer Expedition in angemessener Weise beteiligen. Meine Dienerin prüft, wie viel Geld wir im Hause haben. Auf das Artefakt hingegen verzichte ich nicht - nicht dass ich euch nicht vertrauen würde, aber sagtet ihr nicht, dieser Finubar sei schon einmal dort gewesen? So schnell wird es dort schon nicht zuwuchern, oder? Aber lasst uns den Tee genießen, bis meine Dienerin mit dem Geld zurück kommt!"

Dann wendet sie sich lächelnd und vom Tee nippend Gero zu, mustert ihn interessiert "Erzählt mir noch ein wenig von euch werter Gero!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Mär 2015, 17:49:54
Kontor drinnen

Der Träger nickt kurz und verschwindet nach draußen, um einen weiteren Träger zu suchen.

Alara bedankt sich bei Kunai für die Bezahlung, bevor sie zu dem Neuankömmling geht und erst einmal die Wunde des Vargs an seinem Arm begutachtet "Zeigt mal her.... legt euren Arm dort auf den Tresen, das haben wir gleich ..." sagt sie mit geschultem Blick und verschwindet kurz zwischen den Regalen, kommt mit einem Tiegel Heilpaste und einer Bandage wieder hervor, reinigt die Wunde kurz mit dem Tuch, bringt Paste auf und verbindet diese abschließend.

"So, das jetzt zwei tage dran lasen und dann müsste alles wieder wie neu sein ..." :D

Anschließend begutachtet sie die Brosche ..."Ja, ich habe das in letzter Zeit öfter mal gesehen - meistens wird es unter dem Revers getragen, so dass es nicht gleich für jeden ersichtlich ist. Wer das ist oder zu wem sie gehören, weiß ich allerdings nicht. Nur dass die meisten, die herkommen und Ärger machen, wohl mit denen zu tun haben ... das habe ich mitgekriegt." erzählt sie mit ernster Mine.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 05 Mär 2015, 18:04:01
Kontor drinnen
Der Varg läßt an sich rumfummeln streicht dann sanft über den Verband drüber, welcher fachmännisch fest sitzt ohne abzuschnüren. Er ballt ein zwei mal die Faust.
Ja er sollte noch kämpfen können.
Ja auf Ärger schinen diese Geselle aus zusein und man begegnet ihnen bei weiten nicht nur hier in Iosaris. Nun diese 4 Kerle machen vorerst keinen Ärger mehr. Hoffe ich...er wendet sich Kunai zu. Euch haben die kerle nichts getan. Ihr scheint zu wissen was man mit dem Messer an eurer Seite tut. Dabei grinst er neckisch.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Mär 2015, 18:25:35
Kontor drinnen

Das Lob ihrer Kampfkünste quittiert Kunai mit einem Nicken. "Ich danke Euch für Euer Eingreifen. Zwei weitere Gegner wären gewiss zu viel für mich gewesen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 05 Mär 2015, 18:51:36
Kontor drinnen
Der Varg betrachtet die Albin nochmal eingehend. Hawe ich euch nicht Gestern In der Kneipfe am Tor gesehen?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Mär 2015, 19:31:19
Kneipe drinnen

"Ja, in der Tat. So klein ist die Welt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Mär 2015, 19:55:42
Niurakos Stadthaus

Gero zuckt zusammen, als Niurako ihn direkt anspricht. Nach einem schweren Schlucken, leckt der junge Varg sich über die Schnauze.
"Ich fürchte, es gibt nicht viel spannendes über mich zu erzählen, werte Dame."
Ein wenig unschlüssig, spielt er mit der Hutkrempe.
"Ich bin als Mündel, meines späteren Meisters in Auenhalt aufgewachsen. Einem kleiner Siedlung, gerade noch in der Arwinger Mark gelegen. Während meinen Lehrjahren, bin ich durch ganz Selenia und die angrenzenden Reiche gezogen. Mein Steckenpferd war und ist dabei, die Tier und Pflanzenwelt. Ein wenig kenn ich mich auch mit der Erd und Felsmagie aus."
Er kratzt sich verlegen an dem rechten Ohr.
"Ich bin nicht sonderlich gut dabei frei über mich mich zu reden...hoffentlich habe ich euch nicht gelangweilt. Wenn ihr noch fragen habt bin ich, gerne bereit sie euch zu beantworten."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Mär 2015, 20:14:50
Kontor drinnen

"Oh, ihr kennt euch....?" frägt Alara neugierig ... "Reist ihr auch mit in den Wald Herr Varg? In dem Fall hätte ich für einen kräftigen Burschen wie euch eine wundervolle Machete..."

...Alara sieht dich neugierig an, huscht dann zwischen die Regale und holt auch dir feste Schuhe, eine wundervolle Machete, die äußerst scharf aussieht und lang - wie für einen Varg gemacht und vor allem Tau ... "Mückenschleier braucht ihr ja wohl dank dem Fell nicht, oder? Kann jemand von euch Wunden verbinden? Ich hätte noch gutes Verbandzeug..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Mär 2015, 20:40:46
Niurakos Stadthaus

"Nein Gero, das war wunderbar .... und ich nehme an, ihr nutzt die Reise, um euren Studien die Wunder des Dämmerwaldes hinzuzufügen - das ist ja wunderbar!"

Niurako ist Feuer und Flamme, hat ihren Keks immer noch nicht gegessen, vor lauter Aufregung. Ihre Dienerin kommt mit einem Kästchen zurück, öffnet es ....Niurako entnimmt einen Beutel und reicht ihn Amira ... "Ich hoffe es ist ausreichend für euer Vorhaben, werte Freundin? Es tut mir leid, aber mehr habe ich wirklich nicht im Haus..." Sie reicht dir den Beutel mit 250Lunaren
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 05 Mär 2015, 21:38:01
Kontor drinnen
Der Varg schaut verwirrt drein.Nein ich wandre vorerst in keinen Wald. aber sein Kommentar wird anscheinend ignoriert den schon huscht die Dame mit der Machete auf ihn zu. Und wer wäre er wenn er einer guten Klinge wiederstehen könnte. Und diese hier sieht in der Tat fabelhaft aus.
Fayran nimmt sie und läßt sie kraftvoll durch die Luft sausen. Dann rasiert er vorsichtig einige Haar von seinem Unterarm und begutachtet die Schnittwirkung.
Wirklich ausgezeichnete Arbeitlobt er.Was darf ich euch dafür geben? Habt ihr auch ein passendes Gehänge?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Mär 2015, 21:43:39
Niurakos Stadthaus

Ehrliche Freunde steht dem jungen Varg, ins Gesicht geschrieben als die hohe Dame, nicht nur seine Arbeit bewunderte sondern ihn sogar lobt.
"Vielen Dank für eure Worte und nochmals für eure Großzügigkeit. Ich werde euch eine Abschrift meines Reisetagebuchs zur Verfügung stellen, das ist das mindeste mit dem ich mich dafür revanchieren kann."
Vorsichtig nippt er an dem schmackhaften Heißgetränk und betrachtet, Amira.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Mär 2015, 21:48:30
Kontor drinnen

"Ich vermag nicht zu sagen, ob die anderen diese Kunst beherrschen, ich selbst nur rudimentär", gibt Kunai zu. "Wohin zieht es Euch denn?" fragt sie dann den Varg.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Mär 2015, 12:52:20
Kontor drinnen

Alara freut sich, dass dir die Klinge gefällt "Ja, sie ist wunderbar ... von einem Zwerg aus der Korobrom geschmiedet für einen Entdecker aus den Stromlandinseln ... wären 10 Lunare ein genehmer Preis"

Sie wendet sich Kunai zu "Hmmm...das wäre schade, das Set ist wirklich gut ... ich überlasse es euch für 5 Lunare, es wird schon jemand damit umgehen können, wenn es gebraucht wird, oder was meint ihr?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Mär 2015, 12:57:56
Niurakos Stadthaus

Niurako sieht Gero erfreut an "Oh ja, das mit dem Reisetagebuch ist eine wundervolle Idee - dafürwäre ich euch sehr dankbar. Hach was werden die anderen neidisch sein, wenn ich ihnen daraus vorlese ..." schwärmt sie jetzt schon erwartungsvoll.

Sie sieht euch freudig an "Ach was würde ich mich gerne weiter mit euch unterhalten, aber ich habe leider noch einen Termin beim Barbier. Und wenn ich euch richtig verstanden habe, hattet ihr auch noch ein paar Dinge zu erledigen, nicht wahr? Ich will euch beileibe nicht los werden - wir holen das ausgiebig nach, wenn ihr zurück seid und mir von euren Abenteuern berichtet, ja?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 06 Mär 2015, 20:10:28
Niurakos Stadthaus

Langsam nickt der junge Varg und leert die filigrane Tasse. Behutsam stellt er sie wieder auf die Untertasse und erhebt sich langsam von dem weichen Stuhl.
"Es war mir eine Ehre mit euch sprechen zu dürfen, werte Dame. Aber ihr habt recht, es gibt noch viel zu tun."
Eine steife Verbeugung später, setzt er wieder seinen Hut auf, rückt seine Robe zurecht und ergreift seinen Stab.
"Würdet ihr mich vielleicht noch zu diesem Alchimisten führen, Amira? Ich will mich nicht verlaufen und ganz wohl fühle ich mich auch nicht alleine mit so viel Geld unterwegs zu sein."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Mär 2015, 20:56:41
Niurakos Stadthaus

Die Dame des Hauses erhebt sich ebenfalls, sieht dir lächelnd in die Augen, nimmt deine Hand und schüttelt sie leicht "Ich bin sehr erfreut, eure Bekanntschaft gemacht zu haben, werter Gero! Und noch mehr freue ich mich auf Eure Rückkehr und Euren Bericht über die Flora und Fauna des Dämmerwaldes - und wer weiß ... vielleicht lässt es sich einrichten, dass ihr mir ein kleines Exponat ... exklusiv für meine Sammlung ...." ;)

Dann wendet sie sich Amira zu "Tut mir nochmal aufrichtig leid wegen des Artefaktes, aber das Geld gebe ich euch dafür sehr gern ..."sie sieht dich an, streichelt deinen Oberarm ... "Und sieh auch du zu, dass du heil wieder zurück kehrst, werte Freundin ... würde zu gerne wundersames und positives statt der ständigen Schauermärchen von dort unten hören  - und denk mir an die Azurnen Riesen ..." sie umarmt dich kurz, deutet dann ihrer Dienerin an, euch zur Tür zu geleiten ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 07 Mär 2015, 11:15:54
Kontor drinnen
Der Varg wiegt die Klinge noch mal prüfend in der Hand. Dann nickt er.
Sagen wir 7 Lunare?.
An Kunai gewandt. Nun eigentlich wollte ich noch eine Bekannte der letzten nacht Besuchen. Jedoch schein ich mich etwas verlaufen und die richtige Zeit verpasst zu haben. Sei es also drum. Ihr plant eine expedition in fremde Wälder?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Mär 2015, 16:57:34
Kontor drinnen

Alara blickt dich an, schätzt dich ein "Nun werter Herr, euch scheinen so vorzügliche Stücke, wie ich sie anbiete noch nicht oft untergekommen zu sein, denn sonst würdest ihr sie mehr wertschätzen ... 9Lunare und keinen Silberling weniger ..." sagt sie ernst.

Dann hört sie euch zu, gespannt, ob der Varg mit in den Wald reist ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 07 Mär 2015, 22:33:21
Kontor drinnen
Mit prüfenden Blick wird die Händlerin in Augenschein genommen, dann wird die Waffe nochmal betrachtet.
Nun gut sagen wir 9 Lunare dafür, legt ihr aber noch diesen Hut da in meiner Größe drauf.
Der Varg deutet auf einen Dreispitz.
In grau bitte, das betont mein Fell so schön.Bei denn Worten färbt er sein Fell blau.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Mär 2015, 10:01:31
Kontor drinnen

Alara bekommt große Augen als du deine Fellfarbe wechselst - dass so etwas möglich ist, hätte sie beileibe nicht gedacht ... dann greift sie ohne hinzusehen ins Regal und wirft dir gekonnt den Hut zu "Abgemacht der Herr !"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 08 Mär 2015, 17:26:54
Kontor drinnen

"Dann nehme ich es gern, ich bin mir sicher, dass jemand diese Kunst beherrscht," kauft Kunai auch das Heilerbesteck. Danach wendet sie sich dem Varg zu.
"Ja, so ist es. Ich kann natürlich nicht für die anderen sprechen, aber Ihr könnt, sofern es Euch genehm ist, mit zum Hafen kommen und dort könnten wir fragen, ob Ihr an Bord willkommen seid."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Mär 2015, 17:26:08
Kontor drinnen

Alara reicht dir das Päckchen mit den Verbandsachen und gibt einen Tiegel der Paste mit drauf, welche sie gerade Fayran auf den Arm geschmiert hat "Hier bitte!" :) Sie legt ihre Hand auf deine, sieht in deine Augen "Und sag dem Jungen, er soll auf sich aufpassen."

Sie sieht sich um, geht Richtung der Treppe "Wann wolltet ihr am Schiff sein? Scheint, als hätten wir ein wenig Zeit verplempert, es ist schon die letzte Stunde vor dem Mittag!"

Sie steigt die Treppe hinab, bedankt sich beim Träger, der inzwischen mit einem Freund wieder gekommen ist dafür, dass er aufgeräumt hat und übergibt ihm dafür ein kleines Trinkgeld als Dankeschön, welches er rasch in seine Tasche steckt.

Die Übeltäter sind inzwischen abgeführt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Mär 2015, 17:39:58
Kontor drinnen

Kunai wendet den Blick nicht ab, sondern antwortet "Das werde ich. Zumal es meine Aufgabe als Leibwache vereinfachen würde." Als sie die Sachen weggepackt hat, meint sie "tatsächlich werde ich mich nun auf den Weg machen. Ich danke Euch für Eure Großzügigkeit." Sie verneigt sich angemessen und nickt dann den beiden Trägern zu. "Wenn die Last für euch zu groß wird, sagt es, damit wir einen dritten hinzunehmen."
Und so schickt sie sich an, den Kontor zu verlassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Mär 2015, 22:43:34
Niurakos Stadthaus



Die Dame des Hauses erhebt sich ebenfalls, sieht dir lächelnd in die Augen, nimmt deine Hand und schüttelt sie leicht "Ich bin sehr erfreut, eure Bekanntschaft gemacht zu haben, werter Gero! Und noch mehr freue ich mich auf Eure Rückkehr und Euren Bericht über die Flora und Fauna des Dämmerwaldes - und wer weiß ... vielleicht lässt es sich einrichten, dass ihr mir ein kleines Exponat ... exklusiv für meine Sammlung ...." ;)

Dann wendet sie sich Amira zu "Tut mir nochmal aufrichtig leid wegen des Artefaktes, aber das Geld gebe ich euch dafür sehr gern ..."sie sieht dich an, streichelt deinen Oberarm ... "Und sieh auch du zu, dass du heil wieder zurück kehrst, werte Freundin ... würde zu gerne wundersames und positives statt der ständigen Schauermärchen von dort unten hören  - und denk mir an die Azurnen Riesen ..." sie umarmt dich kurz, deutet dann ihrer Dienerin an, euch zur Tür zu geleiten ...


"Selbstverständlich! Ich werde heil und sicher und mit wunderbaren Geschichten wieder zurückkommen, Niurako."

Auf dem Weg zum Alchemisten, berät sich Amira mit Gero darüber, welche Tränke man einkaufen sollte:

"Ich denke, Gegengifte wären auf jeden Fall angebracht, sowie einige Tränke zum Heilen von Krankheiten. Ansonsten könnten wir noch gut Heiltränke und Stärkungstränke gebrauchen. Sonst noch irgendwelche Ideen, Gero?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 11 Mär 2015, 17:19:57
Kontor drinnen
Der zweite Träger wäre nicht nötig gewesen, denk sich Fayran. Nun ich denke ich werde euch bis zum Hafen begleiten geht er auf Kunais Einladung ein. Und dann werden wir ja sehen. Ich bin immer bereit für ein Abendteuer. Und bemüht euch nicht um weitere Träger, mein Angebot euch zu helfen gilt immer noch.
Damit gesellt er sich zu den Träger und bindet die Machete läßig Quer an seine Hüfte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Mär 2015, 17:49:54
vom Kontor zum Hafen

Mit einem Nicken bekräftigt Kunai ihre Zustimmung und macht sich auf den Weg Richtung Hafen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Mär 2015, 18:33:09
Aeshi`s Allerlei

Der Weg zum Alchemisten verläuft ohne weitere Zwischenfälle. Das *Aeshi`s Allerlei* ist am Rande des Hafens gelegen, das wenige im Stadtzentrum vorhandene Grün um das Haus ist zu Beeten umfunktioniert, in welchen die wundersamsten Pflanzen wachsen - manche wohl auch giftig oder bissig, weshalb es sich selbst Diebesgesindel verkneift, Hand an Aeshi`s Besitztümer zu legen. Und das trotz der Tatsache, dass der Zaun um sein Grundstück äußerst löchrig und meist nur notdürftig geflickt ist.

Aus dem Schornstein des Hauses kommt Rauch, aber als ihr genauer hinseht, ist der Rauch von kleineren bunten Rauchfähnchen durchzogen und ab und zu schwebt ein glitzerndes Wölkchen gen Himmel.

Das Schild *GEÖFFNET* ist nicht zu übersehen, die Türe nur leicht angelehnt. Als ihr eintretet, ertönt eine Klingel, welche über der Tür angebracht ist und per Seilzug betätigt wird.

Das Alchemistenstübchen ist dunkel, da selbst die Fenster weitgehend mit Kram zugestellt sind, insgesamt bietet sich ein äußerst chaotischer Anblick für Kunden, die gerade eintreten. Am tresen, auf dem eine wuchtige Kasse steht, ist niemand zu sehen - obwohl der Tresen gnomgröße hat  ...

"Ich komme gleich ...!" ertönt es aus der Stube hinter dem Tresen "Ich muss nur noch schnell - wirst du wohl in den Kessel wollen du widerporstiges Geschöpf! Halte, bleib hier!"

Im nächsten Augenblick sitzt auf dem Tresen eine fette, warzige Kröte und ein ziemlich gehetzt wirkender Gnom kommt mit weit ausgestreckten Armen aus dem Stübchen gestürmt, in der Absicht, die Kröte zu fangen. Aber sie tut ihm den Ge fallen nicht und hüpft kurz bevor Aeshi auf dem Tresen aufschlägt in eure Richtung ...

"Haltet Sie! Sie ist essenzieller Bestandteil ...des....sag ich nicht!" ruft ein verrußter, schmutziger Gnom in Arbeitskleidung mit Lederschürze um und einem Vergrößerungsmonokel auf der Stirn ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 11 Mär 2015, 18:59:06
Auf dem Weg zum Alchimisten

Der junge Varg nickt langsam, während sie sich zum Alchimisten aufmachen.
"Ich muss gestehen, ich habe keinen blassen Schimmer ob es universelle Tränke gegen Krankheiten gibt. Selbst habe ich sowas noch nie gesehen. Spezielle Heilmittel mag es geben aber ich kenne mich mit Dschungelkrankheiten nicht wirklich aus. Gegengifte sollten wir bekommen ebenso wie Heiltränke. Ich habe mich gestern schon heute Nacht darüber Gedanken gemacht."
Eine Moment wühlt Gero in seiner schier endlos wirkenden Tasche und fördert nach zwei beinnah Zusammenstößen mit anderen Passanten, ein Stück Pergament hervor und hält es Amira hin. In sauberen und geschwungenen Lettern beinhaltet der Zettel eine Auflistung von Alchimistika.

Bestandsliste
verdünnter Heiltrank, wider leichten Wunden x 3
Trank, wider mittleren Wunden x 2
verdünntes Antidot, wider  leichten Giften, bestenfalls Dschungeltieren und Pflanzen x3
Antidot, wider mittleren Giften, bestenfalls Dschungeltieren und Pflanzen x2
Konzentriertes Antidot, wider gefährlichen Giften,bestenfalls Dschungeltieren und Pflanzen x1
Ausdauertonikum gegen körperliche Erschöpfung x3
Alle Tränke,einzeln versiegelt und in Wachstuch verpackt, zum sicheren Transport in einer ausreichend stoß, wie wasserfesten Kiste gelagert.


"Habt ihr noch etwas zu ergänzen? Bisher müssten wir bei um die zweihundert Lunar liegen, sofern die Preise ähnlich wie in Sarnburg stehen. Sollen wir noch etwas von der Spende zurückhalten? Mir wäre es auch noch recht ein wenig dschungeltaugliche Tinte und Pergament zu besorgen, ich fürchte meine Tinte ist in dem feuchten Klima nicht sonderlich gut zu gebrauchen."

Völlig in seinen Ausführungen vertieft betrachtet Gero, die plötzlich auftauchende Kröte, wie auch die Ankunft in Aeshi´s Laden überrascht.
"Was ...wie...wo?!"
Einen kurzen Augenblick schaut sich Kröte und Varg nur an, doch dann kommt in beide Gegner Bewegung und nach kurzen, wenig würdevollem über den Boden und unter das Mobeliars krabbelns hält Gero das fette, aufgebracht fauchende Echsentier zwischen den Händen.
"Ich habe sie, würde sie mir jemand abnehmen, damit ich unter diesem Tisch hervor kommen kann?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Mär 2015, 19:54:00
Aeshi`s Allerlei

"JA, hier, ICH!" ruft ein Gnom außer Atem hinter dir "Schnell, schnell, bringt sie zu mir, wir haben nicht mehr viel Zeit ...!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 11 Mär 2015, 23:25:04
Aeshi`s Allerlei


Mit spitzen Fingern nimmt Amira Gero die Kröte ab und lässt sie in den Saum ihres Kleides fallen. So trägt sie Kröte zu dem eifrigen Alchemisten hin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Mär 2015, 21:20:38
Aeshi`s Allerlei

Freudestrahlend nimmt Aeshi die Kröte aus dem Saum deines Kleides, verschmutzt es dabei aber gut mit Ruß und anderen unidentifizierbaren Rückständen ... "Oh, verzeiht, aber ihr müsst verstehen, die Zeit - sie drängt ...!" und schon macht er auf dem Absatz kehrt und springt in sein "Labor" (Anm.: bei professionellen Alchemiekundigen wäre die Hinterstube das Labor ... bei eher intuitiv aus dem Bauch heraus praktizierenden Alchemisten ... naja, Familienrezepte, ihr versteht schon ...), wirft die Kröte in den Topf und rührt kräftig um.

"Sehr euch ruhig schon einmal um, ob ich alles da habe, was ihr braucht ..." bringt er gerade noch heraus, bevor es einen Knall tut und dichter Rauch auf der hinteren Stube kommt. Es stinkt ziemlich widerlich und egal wie potent der Trank ist - so wie der riecht, wird er eure Kehlen nicht benetzen, dessen seid ihr euch in diesem Moment ganz sicher..

Kurz darauf kommt ein noch verdreckterer Aeshi nach vorn ... "Puh, das war knapp, aber wir habens ja gerade noch geschafft, was ...? " Er mustert euch etwas "Na, womit kann ich euch dienen? Scheint mir ein guter Tag für ein Geschäft zu sein!" Bei dieser Bemerkung drückt er ein Auge zu, begutachtet euch durch die Lupe, zieht die Schultern etwas hoch und reibt sich gierig grinsend die Hände ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 13 Mär 2015, 16:38:00
Aeshi´s Allerlei

Neugierig beobachtet Gero das Trieiben des Alchimisten und wird  kurz nachdem Knall von dem intensiven Geruch überwältig. Die ganze Körperhaltung wirkt verkraft und der Varg schein sichtlich bemüht zu sein, durch den Mund zu atmen.
"Tränke, in etwa das..." presst Gero hastig hervor und reicht dem Gnom, seine Liste.
"...dazu etwas gegen Dschungelkrankheiten...." Mit eng angelegten Ohren, versucht Gero Luft zu holen aber der Geruch überwältigt ihn schließlich und er stürzt, Hals über Kopf aus dem Laden. Mit großer Anstrengung kämpft er die Übelkeit und wenig später erscheint er wieder in der Tür, hält selbige jedoch soweit wie möglich offen.
"Entschuldigt, Meister. Der Geruch war ein wenig zu konzentriert, für mich..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Mär 2015, 16:51:50
Aeshi`s Allerlei

Aeshi grinst, als Gero sich nach draußen begibt, schnappt sich aber erstaunlich flink die Trankliste, überfliegt sie mit wachen Augen und einem fixen Verstand, reibt sich mit der schmutzigen Hand das ohnehin schon schwarze Kinn dabei.

 "Ja, mhhh ja, mhhh ja, müsste doch, mhhh vielleicht dort, ja, mhhhh ja, gut, das auch, oh, konzentriert ... nein, das habe ich nicht und ja klar Ausdauer auch...." grübelt er vor sich hin, wirft Amira den Zettel zu, zieht unter einem zerbrechlich wirkenden Regal eine Kiste mit Trageschlaufe heraus, stellt sie auf seinen Tresen und fängt an, einzuräumen ... dabei rechnet er Amira vor:

"Verdünnter Heiltrank, drei mal gegen leichte Wunden macht 45Lunare, dazu zwei mal gegen mittlere Wunden für 50, macht gesamt 95, drei mal Ausdauertonikum zu je 10 macht 125, Antidot gegen leichte Gifte, ebenfalls drei mal zu je 20 wären wir bei 185, zwei mal gegen mittlere Gifte zu je 30 wären wir bei 245, dazu 10 für den Koffer und 10 für das Wachs wären wir bei 265 Lunaren ... edle Frau!" grinst er dich breit an, hält die Hand auf und streckt den Arm aus, grübelt dann noch einmal ein wenig und sagt: "Na gut, fürs Fangen der Kröte gebe ich euch 5 Lunare Rabatt, dann wären wir glatt bei 260. Wie wollt ihr zahlen?"

Er grinst breit, sich seiner Position, als weitgehend einziger Alchemist mit Antidoten für den Dschungel in der Gegend durchaus bewusst, seine gelben Zähne schauen aus seinem gierigen Grinsen heraus, er ist sich sicher, dass die edle Dame, auch wenn ihr Kleid inzwischen ein wenig beschmutzt ist, die verlangte Summe auf jeden Fall wird aufbringen können. Es ist still im Kontor, lediglich das Blubbern des Kessels aus dem Hinterzimmer ist zu hören, als Aeshi auf Amiras Antwort wartet ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Mär 2015, 16:56:36
vom Kontor zum Hafen

 ... verläuft der Weg ereignislos, zu viert seid ihr problemlos in der Lage alle Waren ohne größere Anstrengung mitzuführen. An einem Kai im hinteren Drittel des Hafens könnt ihr sie sehen - die Schwanenglanz in all ihrer Pracht, wie sie von der inzwischen durch die Wolken gekommene Sonne in güldenes Licht getaucht wird. Hektisches Treiben ist an Bord zu erkennen, die Segel werden bereit gemacht, die Besatzung begibt sich an Bord und am Heck seht ihr wie sich zwei Alben wohl angeregt unterhalten - wer die beiden sind, könnt ihr aber nicht erkennen, da in diesem Moment eine schwarze Rußwolke, welche nach einem im ganzen Hafen zu hörenden Knall aus dem Kamin einer schäbigen Hütte ganz in Nähe der Schwanenglanz emporgestiegen ist, durch euer Sichtfeld schwebt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 14 Mär 2015, 20:13:04
Aeshi`s Allerlei

Amira lächelt Aeshi freundlich an: "Das ist ein stolzer Preis, den ihr da von mir verlangt, werter Herr. Wäre dies auch derselbe Preis, den ihr von Finubar Wogenblitz verlangen würdet, der mich zu euch geschickt hat?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Mär 2015, 21:53:10
Aeshi`s Allerlei

Der kleine Gnom zuckt fast unmerklich als du meinen Namen erwähnst "Finu ... wer? Nein, nie von ihm gehört. Wer ist das? Kann ja jeder behaupten er sei der Freund von irgend jemand, um mich übers Ohr zu hauen ... netter Versuch Fräulein, aber ich fürchte, so kommen wir nicht ins Geschäft ..." seine flinken Hände fassen den Koffer, schlagen den Deckel zu und er schickt sich an, den Koffer samt Inhalt zu verstauen.

Dann sieht er dich über seine Schulter mit der ausgefahrenen Linse über dem Auge an "Beweis es Weib! Beweis, dass du ihn kennst und ich lasse dich, den Varg und den Jungen mit der Schwanenglanz ins Verderben fahren ..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Mär 2015, 09:51:59
am Hafen

Kunai schaut im Gehen zum Ursprung der schwarzen Wolke, doch da sie nicht davon ausgeht, dass Finubar sich dort befindet, unternimmt sie nichts weiter, sondern geht zum Schiff.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2015, 10:54:08
am Hafen

Auf dem Kai der Schwanenglanz herrscht reges Treiben, Händler, welche eben noch Waren und Proviant gebracht haben, fahren mit ihren Karren weg, Besatzungsmitglieder kommen vom Ausgang zurück, der Ausguck wird bemannt, überall herrscht hektisches Treiben.

Auf dem Aufbau am Heck überwacht mit strengem Blick ein älterer, beleibterer Alb das Geschehen auf und um das Schiff - nach den Beschreibungen Alaras erkennst du ihn umgehend als Kapitän Gischtschaum. Hin und wieder bellt er ein Kommando an seine Truppen und euch fällt auf, dass er seine rechte Seite stets hinter dem hölzernen Aufbau seines Schiffes zu verbergen sucht. Neben ihm steht Finubar und als er dich bemerkt, winkt er dir freundlich zu und kommt zur Gangway. Diese führt im hinteren Drittel auf das Schiff und wird auf der Seite des Kais durch zwei seealbische Kämpfer bewacht, welche genau kontrollieren, wer was auf das Schiff bringt und wer es betreten will ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Mär 2015, 11:03:42
am Hafen

Kunai führt ihrerseits die Gruppe zur Gangway und verneigt sich vor Finubar. "Leider wurde ich aufgehalten und bitte mein spätes Eintreffen zu entschuldigen." Die Dinge auszurichten, die ihr Alara aufzutragen, verschiebt sie auf einen ungestörteren Moment.

"Dieser Herr erwägt, sich der Reise anzuschließen. Doch ich denke, er sollte für sich selbst sprechen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2015, 11:13:38
am Hafen

"Schon gut, wir sind doch noch nicht ausgelaufen, also ist auch niemand zu spät. Hast du bei Alara alles bekommen, was du kaufen wolltest?" frage ich neugierig und sehe lächelnd auf die doch nicht unwesentlich beladenen Träger.
Danach wird meine Miene ernster ... und ich frage mit leiser Stimme "Was .... hat dich denn aufgehalten Kunai?" dann wende ich mich mit eindringlichem Blick dem Varg zu "Und was habt ihr damit zu tun, wenn ich fragen darf? Aber bitte, stellt euch erst einmal vor, da hat Kunai schon recht."

Oben auf dem Achterdeck erscheint ein in Magierroben gekleideter Alb, welcher neugierig und mit arrogantem Blick zu euch hinab sieht und euch abschätzend beobachtet.

"Windhauch du faules Stück, was gaffst du da schon wieder? Du sollst die Arbeiten an den Segeln überwachen hatte ich gesagt!" hört man wohl den Kapitän nicht gerade freundlich poltern ... und der neugierige Alb verschwindet zu einem der Masten, an welchem gerade die Segel aufgezogen werden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 15 Mär 2015, 14:02:18

Aeshi`s Allerlei

Zitat
Dann sieht er dich über seine Schulter mit der ausgefahrenen Linse über dem Auge an "Beweis es Weib! Beweis, dass du ihn kennst und ich lasse dich, den Varg und den Jungen mit der Schwanenglanz ins Verderben fahren ..."

Überrascht von der Reaktion des Gnoms muss sich Amira erst kurz wieder fassen. Was für einen Beweis hat sie denn zur Verfügung? Eigentlich nur ein Name...

"Als Beweis soll mir das Wissen von dem Grund für Finubars Eifer dienen: Cereis Tauglanz. Für sie begibt sich Finubar auf diese gefährliche Reise und legt sich mit gefährlichen Mächten an."

Sie legt eine dramatische Pause ein:

"Das Risiko ist uns bewusst, Finubar hat es nicht vor uns verheimlicht. Doch der Preis entschädigt das Risiko mehr als genug. Das Ergebnis der Expedition, ihr Scheitern oder ihr Erfolg, hat meiner Meinung nach Auswirkungen für ganz Lorakis... Und daher müsst ihr Finubar helfen, Aleshi. Über kurz oder lang, eure Entscheidung, hier und jetzt, uns zu helfen oder nicht zu helfen, wird auf euch zurückfallen. Im Guten wie im Schlechten."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2015, 14:52:23
Aeshi`s Allerlei

Als du Cereis erwähnst, grinst er breit ... "Ja....Cereis...die wunderschönste Dämmeralbin, die ich jemals sah ... also ist es wahr, der Junge reist wieder dorthin ... und nimmt Unschuldige mit in seinem Wahn ... was sind euch die Tränke wert...?" frägt er, als er sich von dem Koffer erhebt .... schiebt ihn in deine Richtung, hält aber die Hand drauf.

Er sieht dich eindringlich an "Welchem Zweck soll die Expedition denn dienen? Außer dass der Junge sich blind vor Liebe in was verannt hat, was sein Untergang sein wird - seiner und aller anderen, die ihn begleiten. Aber ich muss ja nicht mit!" grinst er schelmisch ... "Also...dein Angebot, wertes Fräulein?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 15 Mär 2015, 15:16:44
Aeshi`s Allerlei

"Der Zweck der Reise ist es verloren gegangenes Wissen wiederzufinden, bevor es in falsche Hände geraten kann. Da ihr scheinbar doch etwas Mitleid für Finubars Schicksal empfindet, was haltet ihr davon, wenn ihr ihn unterstützt, indem ihr uns die erforderlichen Alchemika für 175 Lunare überlassen würdet."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2015, 15:48:37
Aeshi`s Allerlei

Er reibt sich grübelnd sein Kinn, hält den Koffer immer noch fest ... "Hmmm, das ist nicht viel....gerade für die Antidote brauche ich doch spezielle Zutaten, versteht ihr .... aber wenn ihr mir aus dem Dschungel Pflanzen zum extrahieren und giftige Spinnen und Schlangen bringt....geb ich es euch für 225 - einverstanden?"

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 15 Mär 2015, 18:25:38
Aeshi`s Allerlei

Nun wird Amira etwas ernster: "Nun, wenn es die Herkunft der Zutaten der Grund für den hohen Preis ist, dann dürften sie wohl vor Ort in Arakea deutlich billiger zu erhalten sein. Lassen wir also die Antidote weg. In dem Falle biete ich euch noch 125 Lunare für die Heiltränke und die Ausdauertränke an und damit komme ich euch noch entgegen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2015, 18:38:54
Aeshi`s Allerlei

Er sieht dich mit großen Augen an, zuckt dann mit den Schultern und fängt an, die Antidote aus dem Koffer zu nehmen ... "Bitte, wenn ihr der Ansicht seid, sie selbst besser herstellen zu können ... sagen wir 130 für den Rest und ich packe euch noch pro Teilnehmer an eurer Expedition einen Tiegel Salbe mit drauf, der euch vor den meisten der dort ansässigen Stechmücken schützen dürfte - einverstanden?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 15 Mär 2015, 21:42:59
Aeshi`s Allerlei

Amira nickt und packt die entsprechenden Geldmünzen aus. "In Ordnung, soll ich noch irgendetwas von euch an Finubar ausrichten?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2015, 22:14:39
Aeshi's Allerlei


Er nimmt das Geld, lässt eines der mittleren Antidote im Koffer und schiebt ihn zu dir.

"Es ist mir eine Ehre ... was ihr dem Jungen ausrichten sollt? Nichts! Gebt dem Narren ein paar hinter die Ohren, dass er wieder zu Sinnen kommt, bevor es ihn das Leben kostet! er zögert einen Moment ... "Und dass er heil wieder kommen soll ..." fügt er etwas kleinlaut hinzu.

Dann greift er unter den Tresen und wirft dir einen kleinen Zerstäuber zu ... "Für deinen pelzigen Freund mit der feinen Nase ...gehabt euch wohl!" ... er hebt den Finger zum Salut an die Stirn und geht wieder in den hinteren Raum, wo das Blubbern wieder lauter wurde. Kaum angekommen, beginnt er in allen ihm bekannten Sprachen zu fluchen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Mär 2015, 00:46:48
am Hafen

"Ja, Alara hatte alles da und war ausgesprochen hilfsbereit. Sie hatte kurz zuvor noch ungebetene Gäste, die hinauskomplementiert werden wollten."
Kunai winkt die Träger hinauf. "Stellt das hier ab." Danach zahlt sie einen Arbeitslohn, der großzügig, aber nicht übertrieben ist. Wobei der anfängliche Träger darüber hinaus noch einen gute Zuschlag bekommt. "Für deine Treue und Tapferkeit", wie sie ihm erklärt. Mit einer angedeuteten Verneigung, fast einem Nicken entlässt sie dann die beiden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Mär 2015, 17:42:51
am Hafen

Der erste Träger verneigt sich ebenfalls, sein Mitträger steht hinter ihm ... "Vielen Dank die Dame! Ich hoffe ihr fragt meine Dienste wieder an, sobald ihr wieder einmal hier seid - ich stehe euch stets zu Diensten!" sagt er respektvoll, dreht sich dann um, steckt das Geld ein und verläßt den Kai.

Ich winke zwei der Matrosen herab, welche dein Gepäck aufnehmen und auf deine Kajüte bringen. "Ja, das stimmt, wenn sie erst einmal glaubt, dir vertrauen zu können, ist sie mit das liebenswerteste Wesen, dem ich auf ganz Lorakis je begegnet bin. Freut mich, dass du alles bekommen hast, was du wolltest!" Ich deute mit einem Arm an, dass wir jetzt besser auf das Schiff gehen sollten "Wir sind gleich unter uns, da kannst du mir von Alaras ungebetenen Gästen erzählen - da du hier und ausgerüstet bist, gehe ich davon aus, ihr ist nichts passiert?"

Auf der Hälfte der Gangway halte ich kurz inne, fasse deinen Arm, so dass du auch stehen bleiben musst. Ich deute mit meinem Blick zum Kapitän "Das ist Kapitän Gischtschaum, ich weiß nicht, was Alara dir erzählt hat, aber wenn du gleich auf Deck kommst und ihn siehst - sieh um Himmels Willen nicht auf sein rechtes Bein!" flüstere ich in gedämpften Ton und gehe dann weiter.

Oben angekommen winke ich dem Kapitän zu "Heyho Captain! Darf ich euch meine Leibwächterin Hiro Kunai aus dem fernen Takasadu vorstellen?"

Er sieht zu uns, mustert dich und humpelt dann mit festem Blick, aber einem leichten Lächeln im Gesicht, die Treppe von Achtern aufs Hauptdeck hinab ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Mär 2015, 18:46:53
am Hafen

Eine solche Respektlosigkeit und Indiskretion, wie etwa eine offensichtliche Verstümmelung auch nur zu bemerken, wäre für Kunai undenkbar. Dass er jedoch ihren Familiennamen falsch ausspricht, kann sie nicht übergehen. "Hiru Kunai" korrigiert sie also sogleich, "es ist mir eine Ehre, Euch kennenzulernen." Dabei verneigt sie sich dabei angemessen tief - nur geringfügig weniger, als sie es vor einem Kapitän ihres eigenen Volkes täte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 16 Mär 2015, 19:47:06
am Hafen
Der Varg grüßt kurz noch den Träger mit einem Kopfnicken und nimmt dann mit einer eleganten Tazenbewegung den neuen Hut vom Kopf.
Fayron von Eschengau zu euren Diensten. Nun ich bin auf eure Leibwächterin gestoßen als sie es mit zwei Halunken aufgenommen hatte, welche beabsichtigten das Geschäft in dem sie war zu überfallen. Da vor dem Kontor zwei weitere Strauchdiede auf sie warteten und ich Vier gegen Eine für einen äußerst unamüsanten Kampf halte bin ich dazu geeilt.Nun der langen rede kurzer Sinn, nachdem die Schurken Festgenommen wurden erfuhr ich von einer Expedition in den Dämmerwald auf welche ihr wohl gehen wollt. Nun das fand ich zumindest so interessant, dass ich mit bis zum Hafen kommen wollte um mehr zu erfahren. Ob ich mich auch der Expedition anschließe hängt nach eurem Einverständnis nicht zuletzt von näheren Informationen zur selbigen ab, so ihr mir diese geben wollt.
Die etwas geschwollene Rede bringt der varg mit einem milden selbstironischen Lächeln und betrachtet nun die Runde.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Mär 2015, 19:59:48
am Hafen

Auch ich hebe kurz meinen Hut und blinzle dich gegen die Sonne blickend schelmisch an "Na passende Kleidung habt ihr ja bereits, um mit zu segeln, Fayron von Eschengrau! Und einen tapferen Recken, welcher sogar noch meiner Leibwächterin zur Hand gehen kann, können wir sicherlich auch noch gut gebrauchen! Wenn ihr interessiert seid, das wunderbarste, was ihr jemals sehen werdet, zu sehen, dann begleitet uns in den Dämmerwald ..." gehe einen Schritt auf dich zu, sehe von der Gangway in deine Augen und flüstere eindringlich "Ja dann kommt mit und seht euch die Karte der WeltEN an - bei Gero in der Kajüte wäre noch ein Plätzchen frei, wenn ihr wollt!"

Trete dann wieder einen Schritt zurück zu Kunai, sehe über die Schulter und sage ... "Entscheide dich jetzt, denn mehr kann ich dir leider erst sagen, wenn wir nicht mehr so exponiert im Freien sind!"

Als ich Kunai dem Kapitän vorgestellt habe, sehe ich mich noch einmal kurz um, ob du auch aufs Schiff gekommen bist ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 16 Mär 2015, 20:09:34
Aeshi's Allerlei

Stillschweigend hatte er die Verhandlungen mit allen seinen Höhen und Tiefen verfolgt. Zwar konnte sich der junge Varg durchaus vorstellen, auch vor Ort entsprechende Antidote zu erstehen doch würden die Preise recht ähnlich, wenn nicht sogar höher ausfallen dürfen als hier. Zwar gab es dort mehr Zutaten aber auch gewiss vielmehr verzweifelte und unvorbereitet Abenteuer.
"Danke für Entgegen kommen und das Fläschen, Meister." erwidert er knapp und verlässt den Laden die Kiste wie einen Säugling im Arm.
"Habt ihr das feilschen gelernt, Amira? Ihr wart wirklich gut. Ich hätte ihm wohl den vollen Betrag bezahlt, wenn ich alleine gewesen wäre."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Mär 2015, 20:29:22
Aeshi`s Allerlei

Als du dich bedankst winkt Aeshi dir kurz zu, bevor er fluchend im Hinterzimmer verschwindet - anscheinend verlässt er sich darauf dass ihr seine Türe schließt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mär 2015, 20:02:52
von Aeshi zum Hafen

... passiert nichts aufregendes, da es quasi nebenan ist. Als ich den Hafen betretet, könnt ihr die Schwanenglanz schon von Weitem in ihrem Pier sehen und auch, dass auf ihr und um sie herum emsiges Treiben herrscht, um sie zum Auslaufen fertig zu machen.

Am Kai hat es eine Gangway nach oben auf Deck, welche von zwei Seealben bewacht wird, die Amira und Gero freundlich aber bestimmt anhalten "Guten Tag! Was ist euer Begehr? Welche Waren oder Dienstleistungen bringt ihr? Wer hat euch geschickt?"

Oben seht ihr Kunai, Finubar und einen stattlichen Varg mit einem beleibteren Seealben reden - von der Aufmachung und dem Gebahren her wohl der Kapitän des Schiffes ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 17 Mär 2015, 20:52:58
am Hafen
Der Varg kratzt sich kurz hinterm Ohr (mit der Voderpratze!). Dann grinst er Ich habe mich heute morgen schon von etwas ziemlich wunderbaren getrennt..in doppelter Ausführung. Ich hoffe das, was auch immer es ist im Dämmerwald kann da mithalten.  Er kommt dann mit auf´s Boot.
Nun, solange Gero kein Gnom oder Ork ist teile ich mir gern mit ihm die Kajüte, allerdings habe ich noch einige Gegenstände des Persönlichen Bedarfs hier in der Stadt. Ich bräuchte noch etwa eine Stunde um die zu holen. Ansonsten wird noch was gebraucht? Waffen? Wein? Würfel? Kapital?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mär 2015, 21:23:40
auf dem Schiff

Ich lächle dich an "Gero ist von eurer Rasse, aber kein typischer Kämpfer, mehr so der filigrane Forschergeist - und ja, ich denke was im Dämmerwald ist, kann mit allem anderen auf Lorakis mithalten!" ... fasse an deinen Oberarm.... "Eine Halbe Stunde muss genügen, die Flut kommt bald. Wein ist genug an Deck, Würfel haben Seeleute immer an Bord und Geld und Waffen überlasse ich euch, was ihr mitführen wollt!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Mär 2015, 22:11:16
von Aeshi zum Hafen

Zu Gero: "Ich bin halt eine Händlertochter, etwas habe ich dabei gelernt. Allerdings, wäre es mein Vater gewesen, der verhandelt hätte, dann würde Herr Aeshi wahrscheinlich nicht mal mehr sein eigener Bart gehören..."


Am Hafen


Am Kai hat es eine Gangway nach oben auf Deck, welche von zwei Seealben bewacht wird, die Amira und Gero freundlich aber bestimmt anhalten "Guten Tag! Was ist euer Begehr? Welche Waren oder Dienstleistungen bringt ihr? Wer hat euch geschickt?"

"Wir sind Begleiter von Finubar Wogenblitz von der Schwanenglanz. Wir haben einige Besorgungen für ihn erledigt."

Amira verweist auf den Koffer mit den Tränken.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Mär 2015, 18:26:04
am Hafen

Die Wache tritt beiseite "Herr Finubar ist gerade dort oben seine anderen Begleiter dem Kapitän  vorstellen - wenn er euch kennt, ist alles in Ordnung!" sagt er und sieht euch nach als ihr an Deck geht.

auf dem Schiff

Ich bemerke, dass noch jemand an Bord kommt und drehe mich zur Gangway. Als ich euch sehe, bin ich froh, dass auch ihr es rechtzeitig an Bord geschafft habt. Ich winke euch zu "Herzlich willkommen! Ich bin gerade dabei, Kunai und Fayron dem Kapitän vorstellen! Gesellt euch zu uns, dann kann er euch ebenfalls kurz kennen lernen!"

Der Kapitän ist noch dabei Kunai und Fayron abschätzend zu mustern "Gut gut, zwei Kämpfer also - die werden sicher von Nöten sein. Aber ihr habt bei Alara gekauft, da solltet ihr alles haben, was ihr braucht!" er streift sich durch den vollen Bart und schlägt Fayron auf die Schulter "Aber nun wollen wir doch sehen, wen der Junge noch so alles anschleppt - die beiden sehen zumindest nicht nach Kämpfern aus, bin ja mal gespannt, wofür er die beiden braucht!" Er dreht sich zu den Neuankömmlingen.

"Kapitän Gischtschaum, darf ich euch die beiden anderen Mitglieder der Abenteurergruppe meiner Reise vorstellen? Alara aus Patalis, Händlertochter und erstaunlich sprachgewandt und -begabt. Und Magister Gero, Tier- und Pflanzenkundler, welcher die Gelegenheit nutzen will, sein Bestiarium ein wenig auf Vordermann zu bringen!"

Der Kapitän mustert auch euch abschätzend "Sehr erfreut! Da hast du ja eine bunte Truppen beisammen, mein Junge!" klopft er mir auf die Schulter. "Aber entschuldigt mich jetzt bitte, ich muss mich um die Vorbereitungen zum Auslaufen kümmern. Finubar zeigt euch eure Kajüten!" Er hebt seinen Kapitänshut zum Gruß, macht auf seinem gesunden Bein kehrt und geht wieder auf Achtern, wobei er in alle Richtungen Kommandos brüllt.

Von Achtern hat die ganze Zeit der arrogant wirkende Alb die Szenerie beobachtet. Als ihr mit mir unter Deck geht, fängt er an, einen Windzauber zu wirken und zieht sich das kunstvolle Revers seines Mantels etwas fester um den Hals, damit es ihm nicht zu kalt wird.

Unter Deck ist es so geräumig und gemütlich wie nötig - immerhin ist die Schwanenglanz hauptsächlich ein Kriegs- und kein Handelsschiff ... und dementsprechend rauh ist der Ton an Bord. Die arbeitenden Alben beäugen die nichtalbischen Gäste skeptisch, man merkt schon, dass sie "Besucher" nicht gewohnt sind. Natürlich wird ein wenig getuschelt, aber alle sind geboten freundlich und lassen euch vorbei als ihr sie passiert.

Ich führe euch zu euren Kajüten "Diese gleich neben der des Kapitäns ist für Kunai und Alara und die Zweite dort  auf der rechten Seite ist etwas größer und für die Varge geeignet. Betten gibt es leider nur für die Damen, die Herren müssen wohl oder übel mit Hängematten wie der Rest der Crew auskommen. Ich schlage vor, dass ihr eure Sachen ablegt und euch ein wenig einrichtet und dann gehen wir nochmal nach Oben, uns das Auslaufen des Schiffes ansehen. Was meint ihr?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 18 Mär 2015, 18:43:17
Am Hafen
Gero nickt eifrig auf Amiras Vorstellung.
"Gero aus Auenhalt, wir haben die Alchimistika für Finubar besorgt."
Sanft klopft er auf den Deckel der Kiste in seinem Arm. Anschließend mustert er das Schiff nachdenklich und schluckt schwer.

Mit vorsichtigen Schritten folgt der junge Varg, seiner menschlichen Begleitung, durch die Wachen, hinauf auf das Schiff. Wenige Augenblicke schweift Geros Blick über das prächtige Schiff, bevor Finubar die beiden Neuankömmlinge begrüßt. Während des Gesprächs mit dem Kapitän bleibt Gero, freundlich lächelnd neben Amira stehen und nickt ein wenig Stolz auf seine Vorstellung hin.

"Das wird das Beste sein, Finubar. Soll ich die Tränke weiter verwahren? Dank Amiras flinker Zunge und Handelsgeschick haben wir noch einiges übrig. Sollten aber im Dämmerwald noch ein paar günstige Antidote erstehen. Der Alchimist war bei seinen Preisvorstellungen leider nicht bereit und groß entgegen zu kommen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 18 Mär 2015, 19:19:21
Auf dem Schiff

Kunai wendet sich an Alara. "Ich habe wie abgesprochen ein paar Sachen für Euch mitgekauft. Wir sollten das vielleicht kurz ansehen, an einigen Stellen war ich mir unsicher und habe verschiedene Varianten genommen, damit Ihr die Auswahl habt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 18 Mär 2015, 19:46:03
auf dem Schiff
Fyran wendet sich an FinubarEine halbe Stunde?..könnte knapp werden. Dann legt er erst den Hut ab, streift sich dann das Kettenhemd von den Schultern und entledigt sich noch weiterer Kleidungsstücke, bis er nur noch in seinen Bruchen und Stiefeln neben einen haufen aus Metal und textilien steht.
Finubar drückt er schließlich einen Anderthalbhänder, zwei Wurfbeile, einen Dolch und eine Machete in die Hände.
Hier passt darauf auf.
Anschließen rückt er seine Tatzenschuhe zurecht und vergewissert sich, dass der Dolch in den Stiefeln sicher sitzt.
Dann begibt er sich auf alle Viere und rast los.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Mär 2015, 20:24:11
auf dem Schiff

Etwas verdutzt nehme ich die Sachen meines neuen vargischen Begleiters in Empfang und geleite die anderen drei nach unten zu ihren Kajüten. Ich lasse Gero zuerst seine Hängematte aussuchen und lege die Sachen dann unter die andere "Puh, ganz schön schwer all das Zeug - und da will der noch mehr Waffen holen? Und bei dir alles in Ordnung? Seit du auf dem Schiff bist, wirken deine Bewegungen irgendwie zögerlich..." sehe ich Gero fragend an.

Die beiden Damen beziehen inzwischen ihre doch ganz stilvoll eingerichtete Kajüte, die sogar kleine gläserne Lämpchen neben den Betten hat und kleinere Möglichkeiten bietet, seine Sachen einzuräumen und Kleidung aufzuhängen.

Die Kajüte der Jungs hingegen hat klassisch Öllampen und Kisten vor den Hängematten, in welchen die Seeleute ihre Sachen verstauen können.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Mär 2015, 22:01:18
auf dem Schiff

Kunai nimmt die Kabine in Augenschein und überlässt Alara die Wahl der Koje. Sie breitet einen Teil der Einkäufe aus, um sie ihr zu zeigen - insbesondere eben die Dinge, bei denen es noch eine Auswahl gibt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 21 Mär 2015, 11:34:46
Auf dem Schiff

Gero nimmt dem schwerlich beladenen Seealb, zumindest einmal die Machete und etwas von den kleinen Waffen und leckt sich über die Schnauze.
"Mehr hilft viel? Zumindest bei Mietlingen eine gängige Meinung wenn ich mich nicht täusche."
Der junge Varg lässt die Schultern hängen, bevor er Finubars Frage beantwortet.
"Mir ist ein wenig flau... wie schon gesagt, ich bin kein Freund von Schiffen, es fühlt sich falsch an. Ein Boden auf dem man geht sollte sich nicht bewegen."
Vorsichtig legt auch er die Waffen zu den restlichen Habseeligkeiten von Fayron.
"Aber macht euch nicht zuviele Gedanken über mich. Für mich beginnt das Abenteuer eben früher und ausserdem in ein paar Tagen, wenn der Spott über den Varg, der die Fische füttert verklungen ist, gehts mir erfahrungsgemäß auch besser."
Damit legt er sein Bündel auf die niedrig hängendste Matte und stellt die Umhängetasche wie den Kasten mit den Tränken, sorgfälltig in der Kiste.
"Ich entschuldige mich für Unanehmlichkeiten, die ich euch damit mache, Finubar. An Land bin ich einfach nützlicher."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Mär 2015, 12:43:30
auf dem Schiff

Lege die Hand auf deine Schulter "Mach dir nichts draus mein Freund! Es gehört viel Mut dazu, sich seine Schwächen einzugestehen! Aber die Schiffärztin ist mit so etwas vertraut, ich werde sie die Tage mal fragen, ob sie ein Mittelchen für dich hat. Und durch die Ausleger liegt die Schwanenglanz auch erstaunlich stabil im Wasser!". Dann sehe ich kurz auf das Kästchen ... "Habt ihr alles bekommen? Ich hoffe der kleine Geizhals war nicht allzu gierig?"

Räume die Sachen in Fayrons Kiste.

"So, ich gehe wieder an Deck, mir das Auslaufen des Schiffes ansehen...wenn du magst, kannst du auch nach oben kommen und wenn nicht - die Kajüte der Heilerin ist in der Mitte des Schiffs auf der rechten Seite auf diesem Deck!"

Dann hebe ich kurz meinen Hut und gehe nach oben ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 22 Mär 2015, 18:03:36
Amira begutachtet das Schiff und versucht ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Gemeinschaft hier an Bord aufgebaut ist: Wer redet mit wem? Wie denkt man über seine Vorgesetzten? Wer plaudert gerne auch mal Geheimnisse aus oder gilt als besonders verlässlich?

Darüber hinaus, versucht sie bei dem Kapitän einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen und heraus zu bekommen, welche Laster der Mann besitzt? Trinkt, isst und spielt er gerne? Hat er ein gerne ein offenes Ohr für Seemannsgarn? Oder ist er sehr ernst und professionell und man sollte ihn am besten mit Arbeitseifer beeindrucken? Und wie denkt er über die wichtigsten Person neben ihm auf dem Schiff, insbesonders über Finubar und den Schiffsmagier?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Mär 2015, 19:39:22
auf dem Schiff

Die Heilerfrau ist eine "olle Ratsche", eine lebensältere Albin, die seit der Jungfernfahrt an Bord ist. Als ihr beide Achtern nebeneinander steht, um das Auslaufen zu beobachten, ergibt sich die Gelegenheit zum Plausch. Der Krach der euch zujubelnden Menschen und Kinder am Kai ist zu laut und die Crew zu beschäftigt, um euch zuzuhören.

Beim Zusehen und winken, legt sie den Kopf auf die dir zugewandte Schulter und erzählt ein wenig ... "Wisst ihr, Kapitän Gischtschaum hateine kleine Schwäche für Reiswein aus Takasadu und Geschichten, ja, Geschichten sind SEIN Ding. Seiner Ansicht ist er der Seebär, der mit Abstand am allermeisten er- und überlebt hat, was auch durchaus nicht so ganz von der Hand zu weisen ist. Finubar - für ihn einfach nur der Junge - ist des Kapitäns Ziehsohn, um den er sich nach dem Tod Finubars Eltern gekümmert hat. Er würde alles für ihn tun, nimmt ihm aber seine Narretei mit dieser ominösen Karte, welche er als Spinnerei einer überheblichen Dämmeralbe sieht, übel. Seinen Magier Windhauch hingegen verachtet der Kapitän als arroganten, hochnäsigen Emporkömmling, welcher keinen Hehl daraus macht, sein Ansehen als Windmagier und die Position seiner Familie nutzen zu wollen, um Kapitän an Stelle des Kapitäns zu werden. Gischtschaum hätte lieber einen anderen Nachfolger, aber der hat ja gerade nur Flausen im Kopf ...

Insgesamt ist die Crew absolut verlässlich und loyal dem Kapitän gegenüber und Abweichler werden durch den streng blickenden Proviantmeister mit dem guten Herzen Gwendolin Muschelkalk wieder "auf Linie" gebracht. Ab und zu gibt es kleinere Reibereien zwischen den "elitären" Kriegern und der "normalen" Crew, aber diese Zwiste werden beim Spiel oder kleineren Wettkämpfen geregelt. Die Segelleute stehen eher auf der Seite von Windhauch, schätzen sie ihn wegen seiner Künste doch sehr. Die Krieger ballen öfter mal die Faust in der Tasche, wenn der Windmagier als erster Offizier in Abwesenheit des Kapitäns das Sagen hat - ist Gischtschaum doch einer der ihren und unter den Klingentänzern eine kleine Berühmtheit wegen ... naja, wegen des Vorfalls mit Gischtschaums Schande eben...

Dann lächelt sie in die Menge und winkt nach unten. Auf dem Kai meint Kunai Alara ausmachen zu können, die dem Schiff etwas wehmütig nachblickt. Und durch die Menge bahnt sich ein massiver, mit allerlei Dingen beladener Varg den Weg, der eigentlich nur eine kleine halbe Stunde brauchen wollte ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 22 Mär 2015, 19:51:18
Amira horcht bei dem letzten Satz auf:

"Gischtschaums Schande... Verzeiht, aber nur damit ich nicht später in irgendwelche Fettnäpfchen trete, was für eine Vorfall war das denn?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Mär 2015, 22:24:19
auf dem Schiff

Sie deutet mit einem kurzen Kopfnicken auf das walbeinerne Holzbein des Kapitäns "Na als der Krake ihm vor der verderbten Insel mit einem seiner Tentakel den Unterschenkel abgerissen hat." ... sie kommt deinem Ohr etwas näher und flüstert "Er wollte der schwarzen Bestie unbedingt alleine den Todesstoß versetzen ... es nagt sehr an ihm, dass er nur noch der *halbe Kapitän* ist, weil er jetzt ein Krieger ist, der nicht mehr richtig kämpfen kann - wie Windhauch ihm bei jeder Gelegenheit unter die Nase reibt..."

Dann wendet sie sich ab und geht wieder unter Deck. Aus dem Augenwinkel kannst du erkennen, dass der Proviantmeister euch wohl beobachtet hat.

Windhauch lässt langsam seinen Zauber los, die Segel blähen sich auf, das Schiff nimmt an Fahrt auf und hat schon den halben Kai passiert ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 23 Mär 2015, 13:54:35
an der Kaimauer
In einiger Entfernung beginnt ein kleiner Tumult, Rufe des Unmuts und der Empörung scheinen dem Boot zu folgen.
Einige der Leute die sich beklagen schwanken und wanken als ob sie auf dem Wasser wären und nicht die Passagiere.
Dann wird der Grund für das Theater offenbar, ein Varg mit einem Rucksack an den Leib geschnürrt rempelt sich zwischen der Menge hindurch, aus vollem Lauf nimmt er den Rucksack von den Schultern und schleudert in auf das Boot wo er mit einem Satten "wumms" landet.
Dann versucht der Varg es seinem Gepäck gleichzutun und einen Moment lang scheint es als ob er es schaffen würde, es klingt auch fast gleich.
Mit einem satten "Wummms" schlägt der Varg in der Heckseite des Bootes ein und verpasst mit seiner Pratze um Haaresbreite die Kante des Oberdecks um sich dort festzuhalten.
Mann hört ein platschen, dann ein gluckern, gefolgt von Prusten und Fluchen.
Schließlich erbarmt sich einer der Matrosen und wirft Fyran ein Tau zu. Unter fluchen erklimmt Fyran das Boot. Oben angekommen schüttelt er sich erstmal und sein Fell steht ihm zottelig vom Körper ab.
Na also, geht doch grummelt er vor sich hin dann holt er sein Gepäck.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Mär 2015, 17:35:11
auf dem Schiff

Der Alb, der den Rucksack abgekriegt hat, sieht dich missmutig an, überreicht ihn dir aber letztendlich.

Ich sehe kurz ans Firmament und dann zu dir und sage mit einem Lächeln "Freut mich, dass ihr es einrichten konntet. Aber nun geht zu Gero, eure Kajüte beziehen  - und trocknet euch ab ... Alben haben feine Nasen und nasses Fell ... nunja..." halte mir gespielt eklig die Hand vor die Nase.

Das Schiff passiert den Kai und wir laufen aus, Ioria wird immer kleiner. Windhauch scheint seine Sache gut zu machen, die Schwanenglanz nimmt Fahrt auf, die Segel gut vom Wind gefüllt. Kapitän Gischtschaum brüllt ein paar Kommandos, um den weiteren Kurs abzustecken, die Seeleute, die sich auf dem Oberdeck versammelt hatten, verteilen sich wieder auf ihre Stationen.

Der Kapitän wendet sich mit einer ausladenden Geste an uns "Werte Mitreisende, ich hoffe ihr könnt die Reise auf der Schwanenglanz genießen und Zeuge albischer Seefahrtkunst werden. Seht euch ruhig um auf dem Schiff, befriedigt eure Neugier und seid heute Abend Gäste an meinem Tisch, wenn es mir erlaubt ist, euch zum ersten Kapitänsdinner auf See einzuladen!" dann hebt er seinen Hut, verbeugt sich leicht und geht nach unten, die Decks inspizieren.

Als er weg ist, geselle ich mich zu euch "Wollt ihr euch vor dem Essen umsehen oder wollen wir uns auf einer der Kajüten treffen und unter uns besprechen, was in der Stadt vorgefallen ist? Es scheint ja nicht ganz ohne Kratzer abgegangen zu sein ..." sage ich mit Blick auf den verbundenen Arm des Vargs ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Mär 2015, 23:25:32
auf dem Schiff

Als es ans Auslaufen geht hat sich auch Kunai wieder an Deck begeben - irgendwohin, wo sie möglichst nicht im Weg ist - und betrachtet durchaus beeindruckt, wie das Schiff den Hafen der größten Stadt der Welt verlässt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 24 Mär 2015, 17:38:27
auf dem Schiff

Auch Gero hat sich an Deck gewagt als die Schwanenglanz ablegt, sichtlich bemüht sein Unbehagen über das sanft dahingleitende Schiff zu verbergen. Die Anspreche des Kapitäns erwidert der junge Varg, mit einer knappen Verbeugung und einem zerknirscht wirkenden Lächeln.

Als Finubar Essen erwähnt schaudert Gero.
"Ich würde gerne den Ausführungen lauschen...aber ihr entschuldigt mich kurz? Finubar, wie heißt den die Schiffsheilerin und wie kann ich ihr eine Freude bereiten, wenn sie mir helfen kann? Dannach würde ich dann zu euch, in die Kajüte gesellen."


Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Mär 2015, 20:43:09
auf Achtern Oberdeck

"Die Heilerin heißt Kiarah Dämmertau und die Krankenstation ist unter Deck Backbord fast ganz vorn am Bug des Schiffes - ach ja ... Backbord ist in Fahrtrichtung links. Viel Erfolg und wir sehen uns vor dem Dinner noch in meiner Kajüte - gleich nebenan, zwischen der der Damen und der des Captains!" klopfe dir auf die Schulter und mache mich dann auf Richtung Bug, als ich Kunai sehe.

"Bei dir alles in Ordnung? Gefällt dir deine Kajüte? Hast du alle bekommen, was du kaufen wolltest? Gab es Schwierigkeiten bei Alara?" frage ich doch etwas besorgt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Mär 2015, 21:09:21
auf dem Schiff

"Nur zwei Verbrecher, die ihren Laden ausrauben und anzünden wollten. Außerdem macht sie sich ein wenig Sorgen um dich und deine Reise. Sie sagt, du sollst auf dich aufpassen. Ansonsten war sie sehr höflich und zuvorkommend."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Mär 2015, 21:33:04
auf dem Schiff

Als du den Überfall erwähnst, bekomme ich große Augen "Ja, freundlich ist sie immer ... Aber was waren das für Schurken? Konntest du herausfinden, wer sie geschickt hat?" frage ich besorgt in gedämpftem Ton ... "Aufpassen? Wozu? Dafür habe ich doch dich ..." ;) klopfe dir leicht auf den Arm und schicke mich dann an weiterzugehen, drehe mich aber noch einmal kurz um "Kommst du auch noch zu uns vor dem Essen? Und wenn du von der Rehling aufs Wasser hinaus sehen willst - halt dich irgendwo fest ... is besser für Landratten." :P
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Mär 2015, 22:05:52
auf dem Schiff

"Anscheinend einfach irgendwelche Leute die glaubten, sie sei ein einfaches Ziel." Auf die Anmerkung, dass sie ja zum Aufpassen da sei, antwortet Kunai "genau das habe ich ihr auch gesagt." Nickend fügt sie hinzu "eine Hand für dich, eine Hand für das Schiff - so hat mir das ein Matrose auf meiner ersten Seereise erklärt. Was wollt ihr denn vor dem Essen noch machen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Mär 2015, 17:42:33
Auf dem Schiff

"Nur kurz besprechen, ob jeder alles bekommen hat, oder ob wir zusehen müssen, ob wir manche Sachen noch aus den Magazinen des Schiffes bekommen ... "
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Mär 2015, 17:46:57
auf dem Schiff

Kunai ist etwas überrascht, dass man das nicht vor dem Ablegen geklärt hat, aber sie verzieht keine Miene. "Dem werde ich mich gern anschließen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Mär 2015, 19:02:46
auf dem Schiff

Ich sehe mich noch etwas um auf Deck und gehe dann auf meine Kajüte, mich frisch machen. Dann warte ich auf das Eintreffen der Mitreisenden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Mär 2015, 19:08:23
Unter Deck

Zaghaft klopft der junge Varg an die ihm gewiesene Tür, die Ohren angelegt und den Schweif leicht zwischen den Beinen. Bei jeder bemerkbaren Welle, des zu seiner eigenen Überraschung recht ruhig auf dem Wasser dahin gleitenden Schiffes, schwappt sein Magen mit und die Seekrankheit, kriecht langsam aber unaufhaltsam zu ihm hinauf.
"Entschuldigt, wenn ich euch störe aber...Finubar meinte ihr könntet mir helfen, Meisterin Dämmertau." Begrüßt der schwarzfellige Varg verlegen und mit flauen Gefühl im Magen die Heilerin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Mär 2015, 20:30:25
Krankenrevier

Meisterin Dämmertau dreht sich um und lächelt dich an "Na wenn er das meint, dann kommt herein, nehmt Platz und sagt mir wie ich euch behilflich sein kann!" Sie deutet auf einen Hocker neben der Krankenliege und mustert dich eindringlich als du eintrittst, um abschätzen zu können was ihrem Mitreisenden Patienten fehlen könnte ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Mär 2015, 22:01:25
Krankenrevier
Ein wenig steif und unbeholfen tritt Gero ein und lässt sich auf den leise knarzende Hocker nieder.
"Ich...habe es nicht sonderlich mit dem Meer und dem ständigen Geschaukel...habt ihr vielleicht etwas, womit ich diese Passage zumindest ein wenig besser überstehe? Ich bin normalerweise nicht empfindlich was allerlei Übel angeht aber das ich keinen festen Boden unter den Pfoten habe."
Er leckt sich über die trockene Schnauze und kratzt sich anschließend an der Schnauze.
"Ich möchte nur vermeiden, die Fische zu überfüttern..."
Gero lächelt matt.
"Und diese Etappe ein wenig genießen zu können."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Mär 2015, 22:22:30
auf dem Schiff

 ... gehen die Vorbereitungen für das Abendessen des Captains los. Man kocht, deckt den Tisch, alles sehr stilvoll, man will sich den Fremden gut präsentieren. Es beginnt langsam nach Essen zu duften und der Quartiermeister ist der Erste, der sich an die Tafel gesellt. Ich komme gleich nach ihm und wir warten auf die anderen Gäste.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Mär 2015, 22:31:52
Krankenrevier

Sie geht zu einem Hängeregal und holt einen Tiegel übel riechender Paste heraus ... "Mhhh seekrank, ich verstehe ... hier, nehmt ein klein wenig hiervon jeden Tag nach dem Aufstehen aufgelöst im ersten Getränk des Tages, dann müsste es gehen - obwohl es zugegeben sehr eklig ist." sie hält sich etwas die Hand vor die Nase, als sie dir den Tiegel reicht.

"Eure erste Reise auf See? Keine Angst, dieses Schiff ist so gebaut, dass es so angenehm als möglich wird ... kann ich sonst noch etwas für euch tun?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 28 Mär 2015, 15:37:57
Krankenrevier

Vorsichtig nimmt er den kleinen Tiegel entgegen und schnuppert leicht daran, verzieht das Gesicht und hält das Mittel am langen Arm von sich weg.
"Bei Yonnus... was ist das den genau, das riecht wie eine halbe Gerberei?"
Nachdem Gero das Tiegelchen sorgfälltig und möglichst weit weg von seiner Nase, in seiner Robe verstaut hat, wendet er sich wieder der Heilerin zu.
"Nein, meine zweite Seereise. Es liegt aber weniger an dem Schiff oder der Tatsache auf dem Wasser zu sein. Ich habe ja nicht mal Angst zu ertrinken, bin eigentlich ein ganz passabler Schwimmer aber das beständige schaukeln, hoch und runter vertrage ich nicht. Vielleicht liegt es an meiner Verbundenheit mit der Erdmagie...aber ändern kann ich es ja ohnehin nicht. Euch auf jedenfall nochmal vielen Dank für euer Mittelchen, ich hoffe es hilft mir."

Damit verabschiedet er sich und sucht sich zunächst eine ruhige Ecke, holt einen Zinnkrug hervor und beginnt sich das Heilmittel anzurühren, dabei atmet er durch den Mund und hält sich die Nase zu. Ebenso trinkt er das Mittel schließlich in einem Zug und hofft, das es ebenso gut hilft wie es schlecht schmeckt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Mär 2015, 17:48:25
Krankenrevier

"Seid unbesorgt, das Mittel wird aus der Pflanze Karbeiopax - Magenfrieden gewonnen, welche vor den Küsten unserer Inseln im Meer angebaut wird. Die Herrin, welche die Inseln dazu überredete, unser Volk zu beherbergen, wies uns selbst den Weg zu dieser Pflanze und sie ist für ein Seefahrervolk wahrlich ein Segen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 29 Mär 2015, 18:27:53
Boot/Kahn/Schiff
Nach dem Fyran seinen Krempel auf der Kajüte verstaut hat, zieht er sich leichte Klidung an. Danach holt er aus seinem rucksack einen kleinen Tiegel mit Fett und schmiert sein Kettenhemd darin ein. Als so ziemlich jeder Ring ölig glänzet wickelt er das ganze in grobes Leinen und verstaut es Griff bereit in der nähe seiner Koje.
Dann schnappt er sich seine Waffen, einen Trinkschlauch so wie verschiedene Utensilie die dem Zweck dienen scharfe glänzende Gegenstände, scharf und glänzend zu halten.
Mit all dem bewaffnet geht er an Deck und setzt sich in die Sonne.
Hier betrachtet er das Treiben der Seeleute und fängt an seine Klingen methodisch eine nach der anderen prüfend in die Sonne zu halten und danndie Klinge mit Wetzstahl und ölstein zu bearbeiten.
Zwischendurch unterbricht er immerwieder seine Arbeit um einen Schluck aus dem Schlauch zu nehmen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Mär 2015, 20:11:20
An Deck -> unter Deck

Kunai wartet noch, bis an Land kaum noch etwas zu erkennen ist - schließlich hat man diesen Anblick auch nicht jeden Tag - dann geht sie unter Deck zur angekündigten Besprechung.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 29 Mär 2015, 20:36:10
Auf dem Schiff

Auch Amira begibt sich unter Deck. Sie ist gespannt, wie dieser Abend noch verlaufen wird...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Mär 2015, 21:16:10
auf Deck

Die Seeleute beobachten den Fremden, beachten ihn aber nicht weiter, da er sich einen Platz ausgesucht hat, wo er sie nicht sonderlich stört. Als du deine Waffen schärfst, kommt jedoch einer der Krieger zu dir ... "Hey Fremder, ist neben dir noch frei? Ich müsste auch meine Waffen schärfen, was nutzt man dazu bei dir zu Hause?" ... frägt er dich freundlich, hat dabei ein Auge zugekniffen, weil die Sonne ihm direkt ins Gesicht scheint. Dann setzt er sich neben dich, nur um laut zu fluchen, als ein Windhauch seinen Hut von seinem Kopf über Bord weht. Als du seinem Blick folgst siehst du einen gehässig grinsenden Windmagier, welcher dem Krieger verächtlich zuwinkt.

Der Krieger atmet durch, holt seine Kettensichel hervor und fängt an, sie zu schärfen ... "Eines Tages ... Eines Tages kriegen wir ihn ... und dann ... " sagt er mit gedämpften Ton und beobachtet den Magier aus dem Augenwinkel dabei.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Mär 2015, 21:22:54
unter Deck

... freue ich mich, dass Kunai und Amira sich zu mir gesellen "Ich bin froh, dass wir unbeschadet abgelegt haben meine Damen. Habt ihr wie Kunai alles bekommen ?" frage ich Amira.

"Und gab es bei euch auch einen Zwischenfall, der nur mit Gewalt gelöst werden konnte? Hattet ihr bei der Investorin den erhofften Erfolg oder schulde ich Aeshi das Schiff für ein kleines bisschen seiner Alchemie?" frage ich süffisant mit einem Augenzwinkern ... "Aber bitte setzt euch doch ..." biete ich euch zwei stilvoll gearbeitete Stühle aus Walbein an, auf denen zwei kunstfertige Kissen aus Seide mit bordiertem Rand ruhen. "Meine alte Kajüte ... hier ... hier habe ich früher auch immer gewohnt, als  ... als ich noch regelmäßig mit dem Kapitän zur See gefahren bin ... bevor...ja bevor ich Cereis traf ... ich bin froh, dass sie nicht an diesen Windhauch gefallen ist, obwohl er sie als der zweite Mann an Bord verdienen würde ... aber nun erzählt, werte Mitstreiterinnen! Habt ihr noch etwas erfahren, was wichtig für unsere Unternehmung wäre?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Mär 2015, 21:25:09
in der ruhigen Ecke

Das Zeug in deinem Zinnkrug stinkt widerlich. Du würgst leicht, als es deine Kehle hinunterrinnt. Dir wird warm im Bauch, es gluckert leicht, aber nach knapp fünf Minuten breitet sich ein wohliges Gefühl in deinem Körper aus und dir kommt alles ein gutes Stück stabiler vor - bist du wirklich auf einem Schiff?? ACH WAS ... das müsste viel mehr schaukeln !  ;)
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 29 Mär 2015, 21:54:32
unter Deck



"Und gab es bei euch auch einen Zwischenfall, der nur mit Gewalt gelöst werden konnte? Hattet ihr bei der Investorin den erhofften Erfolg oder schulde ich Aeshi das Schiff für ein kleines bisschen seiner Alchemie?"

"Wir erhielten einen Vorschuss von 250 Lunare, davon haben wir schon 125 Lunare für Alchemika bei Aeshi ausgegeben, Heiltränke, Ausdauertränke, Stärkungstränke, etc. Antidote für mögliche Gifte im Dschungel müssen wir uns wohl vor Ort besorgen, da konnte ich keine Einigung mit dem Gnom erzielen. Jedoch hinterließ er uns ein Antidot umsonst, ich glaube, er war um euch besorgt, der Gute."

"Wegen Niurako allerdings bin ich jetzt dazu verpflichtet, die Karte zu nutzen, um nach Überresten der Kultur der Arzurnen Riesen zu suchen. Ich hoffe, das macht euch nichts aus."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Mär 2015, 22:12:42
unter Deck

"Der kleine garstige Halsabschneider mit dem guten Herz ... wenigstens ein Antidot ... naja, Rumo sollte zumindest mal die Pflanzen kennen, also die Grundingredienzien ..." lächel ich amüsiert, während ich mir die Pfeife auskratze ... "Besorgt um mich? Nein, nicht Aeshi ... dessen Herz schlägt nicht, es klimpert - er muss sich verhaspelt haben ..." ;)

Auf die Erwähnung der azurnen Riesen reagiere ich nachdenklich "Hmmm ... wenn du weißt, an welchen Merkmalen man deren Kultur erkennt, können wir gerne die Karte nach ihnen durchsuchen ... dieser alten Kultur bin ich selbst leider noch nie begegnet, aber vielleicht hat Rumo ja etwas in seinen Aufzeichnungen - wir werden sehen ... den Gerüchten zufolge muss man es sich ja nur wünschen - wobei ich nicht versprechen kann, dass es funktioniert, wenn es nicht DEIN Wunsch, sondern der deiner Freundin ist."

Dann wende ich mich Kunai zu "Alara hat den Überfall gut überstanden sagst du? Selbst sie wird langsam zu alt für den Job im Kontor ... "
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 30 Mär 2015, 10:49:55
unter Deck

"Ich glaube, sie würde sich in einer geordneteren Umgebung wohler fühlen", antwortet Kunai.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Mär 2015, 12:55:32
unter Deck

"Verstehe .... " grüble ich leicht, sehe dabei starr geradeaus ... "Mal sehen, was ich für Alara tun kann, wenn die Sache mit der Karte erledigt ist ... aber was ist heute schon geordnet? An den meisten Orten, an denen ich war, geht es drunter und drüber ..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 30 Mär 2015, 20:18:10
an Deck
Klar setz dich. dem Krieger wird der Weinschlauch angeboten.
Ich verwende immer einen Ascardon-Stein und das Fett von einem Hirsch.er zeigt auf einen grauen Gesteinsbrocken und auf einen Tiegel mit einer gelblichen Flüßigkeit darin.
Vor allem hier auf dem Meer verwende ich lieber etwas mehr Fett, wegem dem ganzen Wasser.
Als der Hut des Kriegers vom Magier feige angegriffen wird knurrt er. Mistkerl, aber passt mal auf. Mit einer blitschnellen Bewegung holt er mit dem Wurfbeil in seiner hand aus und schleudert es dem amgier vor die Füße wo es mit einem sirrenden Geräuscht im Holz stecken bleibt.
Dann ruft er dem Magier zu He ihr. Nur Memmem werfen mit Luft Männer werfen mit Stahl. Dann erhebt er sich und stromert läßig auf den Magier zu und zieht mit einem wölfischen Grinsen das Beil aus dem Boden.Dann blickt er den Magier an.
Was für ein Kamerad sein ihr, wenn ihr die Menschen erzürnt, welche sich für euch dem Stahl entgegenstellen der auf euer Herz zielt?
Dann dreht er sich um und geht zu dem Krieger, setzt sich und nimmt noch einen Schluck Wein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Mär 2015, 21:04:34
an Deck

Der Krieger nimmt einen Schluck vom Wein ... "Mhhh danke....der ist gut, aus welcher Gegend habt ihr ihn?" er wetzt seine Sichel ... "JA, das mit dem Meer ist leider wahr.....viel zu viel Salz...Wir benutzen die härtesten Kalkmuscheln, die das Meer bietet... fühlt wie scharf...." ... er hält dir seine Waffe hin ...

Weiter kommt er nicht, da du dich da schon mit dem Magier anlegst....er sieht dir ungläubig nach...

Der Magier hingegen sieht dich verächtlich an, sagt nichts auf deine Provokation, lasst nur einen Wind scharf über deinen Schädel ziehen und zieht dir damit einen Scheitel ... ein Schaudern geht dir durchs Mark ... er grinst dich arrogant überlegen an ... "Der erste Offizier des Schiffes ... und ich mag keine Mitfahrer, die unvorsichtig sind ..." spottet er dir nach.

Als du dich setzt, legt der Krieger seine Hand auf deinen Arm ... "Lasst gut sein ... das ist Windhauch und man sagt, er lässt seine Feind gern vom Wind über Bord tragen ... bei ihm müssen wir vorsichtig sein ... ich bin Elladan und wer seid ihr?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 31 Mär 2015, 11:33:49
in der ruhigen Ecke
Einige vorsichtige und abschätzende Schritte später ist sich Gero sicher, das er diese Reise wohl mehr genießen wird als er zuerst angenommen hat. Ehrfurchtsvoll packt er den kleinen stinkenden Tiegel wieder ein und macht sich auf den Weg zu der Kabine, der Damen.

unter Deck
Vorsichtig klopft der junge Varg an der Kabinentür.
"Ich bins, Gero."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Mär 2015, 12:09:53
unter Deck

Kunai öffnet die Türe und lässt Gero hinein, dann nimmt sie wieder ihren Platz ein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Mär 2015, 12:21:23
Unter Deck

"Komm herein Gero, du störst nicht ..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 31 Mär 2015, 17:52:20
an Deck
Falls der Windbeutel Windmagier in der nähe ist wird folgendes grade eben laut genug gesagt, dass dieser es hören kann.Ich bin Fyran von Eschengau aus dem Hause Dornfels, dritter Ritter "der Dornenschar" und Schirmherr von Eschengau.
Der Adelssproß grinst den Krieger an, dann zwinkert er. Aber für Freunde bin ich einfach nur Fyran.
Er hält seinen Stiefeldolch nocheinmal prüfend in die Sonne und beschließt dann, das dieser scharf und poliert genug ist und steckt ihn zurück in die Scheide.
Beim aufstehen bündelt er seine Waffen und Utensilien und klopft sich den Staub von den Schultern.
Hat mich gefreut euch kennenzulernen Elladan, hier nehmt dem rest vom Wein, er stammt übrigens aus Dalmarien
Dann geht auch er unter Deck verstaut seine Waffen und zieht sich um. In sauberer und teurer (wenn auch zerknitterter) Kleidung sieht er schon weit mehr aus wie der Sohn eines Barons und weniger wie ein einfacher Söldner.
Sein Fell färbt er dem Anlass entsprechend in ein vornehmes Grau welches gut zu der blauen Kleidung und dem grauen Dreispitz passt. Dann bewaffnet mit Elan einem weiteren Weinschlauch und einem mehr schicken als nützlichen Dolch an seiner Seite klopft er bei Finubar an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Mär 2015, 19:30:53
an Deck

Elladan bedankt sich für den Wein, steckt ihn aber schnell weg, damit der Kapitän ihn nicht sieht ... "Mhhh Dalmarien...ja sie haben vorzügliche Tropfen dort! Vielen Dank und gehabt euch wohl Fyran!"

unter Deck

Man mustert Fyran ob der Waffenvielfalt etwas argwöhnisch, aber niemand sagt etwas....als es klopft, bitte ich dich herein .... die anderen sind auch schon alle da - die Damen haben sich schon chic gemacht und Gero sieht erstaunlich gut gelaunt aus

"Schön dass du auch hier bist ... magst du uns noch von den Schergen von vor dem Kontor erzählen? Meinst du sie stellen eine Gefahr für uns dar?" dann wende ich mich an die Runde ... "Und...wie ist euer erster Eindruck vom Schiff und den Leuten an Bord?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 31 Mär 2015, 20:02:00
unter Deck
Mit einem eleganten Schwung wird der Dreispitz gezogen und die runde mit einem lächeln und nicken begrüßt.
Nun bevor wir zu den Banditen kommen, ist es deke ich angemessen wenn wir uns einander kurz vorstellen. Ich bin Fyran von Eschengau aus dem hause Dornenfels.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Mär 2015, 21:17:21
unter Deck

Kunai erhebt sich und verneigt sich leicht in die Runde "Hiru Kunai", dann setzt sie sich wieder.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Apr 2015, 19:54:46
unter Deck

"Meine Leibwächterin." füge ich ergänzend hinzu.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Apr 2015, 21:53:10
unter Deck

"Die anderen beiden sind der werte Naturkundler Gero und die Händlerstochter Amira aus Patalis." stelle ich die beiden anderen Anwesenden mit einer freundlichen Geste vor und wende mich dann wieder Fyran zu.

"Also Fyran von Eschengrau, was könnt ihr uns über die Herkunft der Banditen, welche sich - gewollt oder ungewollt, das sei jetzt mal dahingestellt - in unsere Angelegenheiten eingemischt haben, berichten ..." frage ich leise und bitte dich mit einer Geste meiner Hand, das Wort zu ergreifen. Sehe bevor du sprichst, kurz in die Gesichter der anderen Abenteuer und hole dann, wie immer wenn ich zuhören und nachdenken muss, meine Pfeife aus der Innentasche meines Mantels und fange an, sie auszukratzen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 03 Apr 2015, 13:34:49
Unter Deck

"Danke." erwidert er Finubars Begrüßung und nickt auch seiner Leibwächterin dankbar zu bevor er sich ein Plätzchen sucht um sich dort nieder zu lassen. Der junge Varg wirkt dabei deutlich entspannter und ruhiger als noch wenige Minuten zuvor, an Deck.

"Es ist ein sehr schönes Schiff aber ich habe auch nichts anderes erwartet. Die Seealben sind wohl die besten Schiffsbauer und Seefahrer, der ganzen Kristallsee. Es ist fast so als hätte ich festen Grund unter den Füßen."

Den Krieger begrüßt Gero , nach Finubars Vorstellung mit einem freundlichen Nicken und dem Angebot auf einer Seetruhe platz in der kleinen Runde einzunehmen.

"Überfall? Banditen? Ich scheinen wieder nur die Hälfte mitzubekommen."

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Apr 2015, 22:27:50
unter Deck

"hatte das mit dem Rauch am Hafen zu tun?" fragt Kunai.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 08 Apr 2015, 23:25:23
unter Deck
Der Varg lächelt allen freundlich zu.
Nun diese Schruken waren an und für sich kaum der rede Wert, einige untalentierte Schläger die einen laden überfallen haben. Allerdings er macht eine dramatische Pause.
Allerdings hatten sie das hier bei sich.mit den Worten wird eine kleine  runde tönerne Scheibe auf dem Tisch geworfen darauf sind drei Monde, von welchen der kleinste in roter Emaille gefärbt ist.
Ich weiss nicht genau was dieses Symbol bedeutet, aber die Leute, die es tragen, scheinen für zwei Dinge bestimmt zu sein, Unheil und Tod. Und letzteres gebe ich ihnen gerne. Mit einem schiefen Grinsen wird die runde betrachtet.
Und Ihr? Was sucht ihr für ein Abendteuer?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Apr 2015, 13:12:22
unter Deck

Neugierig begutachte ich die kleine, tönerne Scheibe ... "Noch nie gesehen ... ", dann sehe ich in die Runde "Einer der anderen vielleicht?".

Mein Blick wendet sich wieder dem Varg zu ... "Was meinst du Fyran? Wer sind diese Leute und welchem Zweck dienen sie? Ich für meinen Teil denke jedenfalls, wir sollten das nicht an die große Glocke hängen, oder? Ist zwar ärgerlich, dass diese Leute versucht haben und dazwischen zu funken, aber zum Glück seid ihr ja alle wehrhaft und wohl behalten auf dem Schiff angekommen - und das ist ja schließlich das Wichtigste!"

"Und zum Zweck unserer Reise: meine Freund und ich sind dabei, die sagenhafte Karte der Welten eines gnomischen Entdeckers zu vervollkommnen und dann mal sehen, was sie uns so alles zeigt."

Dann wende ich mich wieder an die Runde "Hat noch jemand was wichtiges zu berichten oder begeben wr uns zum Kapitänsdinner - der werte Gischtschaum ist ja nicht gerade für seine ausschweifende Geduld bekannt ..."  ;)
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Apr 2015, 19:03:33
unter Deck

"Ich glaube, so etwas hatte auch einer der Räuber bei Alaras Laden bei sich. Vielleicht ein Zeichen der hiesigen Diebesgilde?" wirft Kunai ein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 12 Apr 2015, 20:28:42
"Oh... das ist doch...", entfährt es Amira, bevor sie verstummt und zu Grübeln anfängt.

"Ich habe es schon mal gesehen, in Patalis, meine ich."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 13 Apr 2015, 19:01:24
unter Deck

Fyrans Ausführungen über den Überfall und die Begegnung mit den vermeintlichen Schlägern lassen Gero unwohl nicken. Wie konnten diese Leute so schnell und gezielt Widerstand gegen dieses Unterfangen hier organisieren. Ohne das Eingreifen seiner beiden Mitreisenden hätte die Reise deutlich schlechter begonnen als jetzt.

Den unscheinbaren Anhänger begutachtet Gero nachdenklich.
"Es stellt zumindest, die drei Monde da. Hervorgehoben den Blutmond... Es könnte sich natürlich ein Zeichen der hiesigen Diebesgilde handeln aber wenn Amira es schon an anderen Orten gesehen hat, glaube ich das nicht. Auch finde ich es seltsam ,dass sie jetzt gerade ein Kontor überfallen, das mit unserer Unternehmung in Verbindung steht."

Bestimmt legt der junge Varg, das Schmuckstück beiseite und nickt Finubar zu.
"Ich werde es mir nachdem Essen einmal genauer ansehen vielleicht handelt es sich dabei um mehr als nur ein Schmuckstück. Aber im Moment, habe ich Hunger. Lassen wir den Kapitän nicht mehr länger warten!"

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 13 Apr 2015, 20:52:25
unter Deck
Der Varg hört den anderen zu und runzelt die Stirn.Ich habe auch so ein Zeichen schon mal gesehen. Auf einer ähnlichen Brosche. er krammt in seiner Manteltasche und wirft dann eine blutverkrustete Brosche mit drei Monden darauf auf den Tisch zu der anderen. Auch hier ist der Mond in rote Emaile gefasst.
Der dem ich die abgenommen habe stand mit dunklen Kräften in Verbindung. Er hat mir einen Dämon auf den Leib gehetzt. Einen so gennatnen Schattenjäger.
Er blickt ernst in die Runde und sein Blick verweilt bei Kunai.
Ihr wisst etwas hierüber?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Apr 2015, 22:25:10
unter Deck

Ich sehe in die Runde, lausche den Ausführungen. Als Fyran den Schattenjäger erwähnt, zucke ich kurz zusammen ... "Ja, dieses zweifelhafte Vergnügen durfte ich auch schon machen. Dennoch glaube ich nicht, dass man versucht, uns absichtlich zu schaden. Vielmehr scheint es, als sei diese Gruppierung weiter verbreitet, als wir uns dies vorstellen können. Und im Kontor werden noch andere Abenteurer unterstützt, vielleicht hat dieser Umstand ja die Aufmerksamkeit der Schergen erregt und sie wollen die Streiter für ihre Zwecke gewinnen ...  ... demonstrativ hebe ich das Revers meines Mantels an ... "Diejenigen, welchen ich begegnet bin, trugen dieses Zeichen unter dem Revers ihres Mantels, der Jacke oder dem Kragen des Hemdes. Ich tue das nicht und ihr meine Freunde?"

Ich sehe erwartingsvoll in die Runde. "Nun zeigt schon, Gero hat Recht, wir sollten zu Tisch ... ...dann wende ich mich Gero zu "Gerne unterstütze ich dich nach dem Abendmahl bei deinen Bemühungen ... "
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 15 Apr 2015, 18:48:07
unter Deck

Gero lauscht gebannt den Ausführungen seiner Mitstreiter und nickt Finubar bezüglich der Verbreitung dieses vermeintlichen Kultes zu. Die Bitte Finubars lässt den jungen Vargen einen Moment gekränkt schauen.

"Ich bin ein wenig enttäuscht, von dem mangelnden Vertrauen aber wenn es dich beruhigt."

Umgehend schlägt der junge Varg jeden Saum und Revers an seiner Kleidung gut sichtbar um und verschränkt anschließend die Arme. Die Kränkung ist ihm dabei deutlich anzusehen.

"Ganz zu schweigen, wer wäre den so dämmlich einen Kollaborateur mit seinem Zeichen hier her zu schicken? Da hätte er ja auch gleich offen fragen können."

Eine trotzige Pause, scheint ihm die Bedeutung seiner Worte bewusst zu werden.

"Also ähm... ich machs nicht besser... entschuldigt...manchmal rede ich ohne nachzudenken... Ich wollte keineswegs Misstrauen und Zwietracht säen. " stammelt er kleinlaut und betrachtet verlegen seine Füße.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Apr 2015, 22:01:36
Unter Deck

"Ich bin kein Freund davon, sich zu entblößen. Aber wenn es nötig sein sollte, können wir durchaus entsprechende Untersuchungen vornehmen", schaltet Kunai sich ein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Apr 2015, 21:36:19
unter Deck

"Entblößen? Nein, niemals ... und ruhig Blut Gero, deine Einwände sind berechtigt. Ich glaube auch nicht, dass uns jemand absichtlich sabotiert oder dass ein Kollaborateur des Kultes hier an Bord sein könnte!" ... dann stehe ich auf in geleite die Anwesenden mit einer Geste zur Tür ... "Heute sollten wir uns keine Sorgen mehr machen und ich habe außerdem viel zu viel Hunger, um noch grübeln zu können. Lasst uns zu Tisch gehen - bitte nach euch!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Apr 2015, 16:46:13
unter Deck

Kunai erhebt sich und stellt sich so zu Finubar, dass sie ihn gut beschützen kann - eben schräg hinter ihn. So wartet sie, bis alle anderen durchgegangen sind um sich dann anzuschließen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Apr 2015, 17:22:56
das Kapitänsdinner

Wir gehen in die Offiziermesse, wo bereits aufgetafelt ist. Eine Wache nimmt Haltung an, als wir eintreten.

Die Messe ist nicht sehr ausladend, aber bietet doch mehr Personen Platz, als man das denken möchte. Stilvolle Verzierungen aus Walbein, welche Götter, Helden und Geschichten der Seealben darstellen, sind überall an den Wänden zu sehen. Dazwischen Öllaternen, welche hinter verziertem Glas für eine ansprechende Beleuchtung sorgen.

Am Kopf des Tisches sitzt Kapitän Gischtschaum in festlicher Ausgangsuniform, zu seiner rechten sitzt Windhauch zu seiner Linken der Proviantmeister. Neben diesem sitzt die Ärztin, die Gero anlächelt, als er die Messe betritt.

"Guten Abend, werte Mitreisende! Es freut mich, euch an meiner Tafel begrüßen zu dürfen! Bitte nehmt Platz und gesellt euch zu uns!" begrüßt der Kapitän euch mit einer einladenden Geste.

Der Proviantmeister mustert uns, lächelt etwas, während Windhauch keine Mine verzieht und aus dem Fenster starrt, ohne groß von uns Notiz zu nehmen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 20 Apr 2015, 16:12:00
das Kapitänsdinner

Auch hier nimmt Kunai eine Position ein, die es ihr gestattet, gut auf Finubar aufzupassen. Sie wartet, bis alle sitzen und setzt sich dann links neben ihn.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 22 Apr 2015, 18:55:23
das Kapitänsdinner
Gero zögerte kurz, setzt sich jedoch ein wenig nervös neben die freundlich lächelnde Heilerin.
"Es ist mir auch eine große Ehre an eure Tafel platz nehmen zu dürfen, Kapitän Gischtschaum und die Überfahrt auf eurem Schiff zu genießen."
Bei letzterem fällt ein kurzer Blick, voller aufrichtiger Dank, zu der Heilerin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 22 Apr 2015, 19:10:20
Kapitänsdinner

Amira setzt sich neben Gero und lächelt den Kapitän freundlich an. Mit einer Verneigung sagt sie:

"Vielen Dank für diese Einladung. Ich fühle mich von eurer Gastfreundschaft zutiefst geehrt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Apr 2015, 20:33:55
Kapitänsdinner

Die Heilerin erwidert Geros Lächeln ... "Wie ich sehe, scheint es euch gut zu gehen. Ihr braucht euch beim Essen nicht zurück halten, ihr dürftet alles bei euch behalten." zwinkert sie dir zu. "Und verzeiht, ich habe mich vorhin gar nicht vorgestellt, mein Name ist Iyanna Seidenglanz, mit wem habe ich das Vergnügen?"

Der Proviantmeister, neben welchem Kunai Platz nimmt, stellt sich ebenfalls vor "Sehr erfreut die Dame! Mein Name ist Gideon, ich bin der Proviantmeister hier an Bord und dafür verantwortlich, dass es uns auf dieser Reise hoffentlich an nichts mangeln möge." Dabei verbeigt er sich leicht mit dem Oberkörper.

Wenn Blicke töten könnten, hätten eisige Dolche Fyran in dem Moment durchbohrt, als er sich Windhauch gegenüber gesetzt hat. Mit einem Blick in die Runde, bringt er kurz sein Missfallen ob unserer Anwesenheit zum Ausdruck, leert dann seinen Weinbecher und füllt ihn auch prompt nach.

Dies nutzt der Kapitän, um das Essen zu eröffnen "Ein guter Hinweis Windhauch, fast hätte ich vergessen unsere Gäste zu bitten, sich einzuschenken. In den Karaffen befindet sich wahlweise Wein oder Wasser, zur Vorspeise gibt es Brot und Datteln aus Farukhan. Ich werde nicht jeden Gang einzeln eröffnen, esmöge sich ein jeder gütlich essen und trinken, wie es ihm beliebt." Dann steht er auf, erhebt seinen kunstvoll verzierten walbeinernen Becher zum Toast "Baruo, wir danken dir, dass wir in dieser Runde zusammen sitzen dürfen und bitten dich, unsere Reise durch die Meere gut zu heißen und uns auf dem weiten Weg in den Dschungel zu geleiten! Und jetzt greift mutig zu, es soll nichts verderben!" er dreht sich nach links und rechts, prostet einem jeden zu, nimmt einen tiefen Schluck, wendet sich abermals einem jeden zu und setzt sich dann wieder.

Vor euch stehen beinerne Vorspeisenteller und kleines Besteck, dazu die Karaffen mit dem Wein und die Körbe mit dem Brot und den Datteln.

Ich unterhalte mich ein wenig mit Gideon, der schon Proviantmeister war, als ich noch mit der Schwanenglanz zur See fuhr.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Apr 2015, 21:58:52
Kapitänsdinner

Kunai erwidert die Verneigung leicht. "Hiru Kunai, ich bin die Leibwächterin Finubars".
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Apr 2015, 23:06:10
Kapitänsdinner

"Soso, eine Leibwächterin ... interessant." lächelt er dich an. "Wo reist ihr denn hin, dass des Käptens Zögling fremden Schutzes bedarf? Oder hat sich der neugierige Hitzkopf mal wieder mit den Göttern und der Welt angelegt?" wendet Gideon sich dir interesiert zu, nippt vom Wein und sieht auf dein Glas "Was darf ich euch einschenken?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Apr 2015, 10:30:05
Kapitänsdinner

Mit einem verschlossenen Lächeln antwortet Kunai "bitte versteht mein Schweigen zu diesen Themen nicht als Unhöflichkeit", um dann hinzuzufügen "etwas Wein mit Wasser gemischt, bitte".
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 25 Apr 2015, 23:44:50
Kapitänsdinner

Fyran quitiert die bösen Blicke mit einem süffisanten Grinsen.
Dann verneigt er sich und lächelt die Anwesenden an . Ich bin Fyran aus dem Hause Dornfels, dritter Ritter "der Dornenschar" und Schirmherr von Eschengau. Mich hat das Schiksal auf diese Boot gebracht, in Form von dieser tapferen Albin  er weisst mit einem Nicken zu Kunai. Die sich zwar im Kampf mit allen Wassern gewaschen wie ich feststellen konnte, jedoch auf dem großen Wasser über eine weitere Klinge erfreut schien.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Apr 2015, 10:06:08
Kapitänsdinner

Gero lächelt seine Gesprächspartnerin erfreut an.
"Sehr erfreut,Meisterin Seidenglanz. Ich bin Gero aus Auenhalt."
Er wirft einen Blick auf die gefüllten Teller und schmunzelt.
"Nur dank eure Fähigkeiten. Wenn es eure Zeit erlaubt könntet ihr mir bei Gelegenheit vielleicht noch einmal ausführlich über dieses Kraut und das hergestellte Mittel berichten. Ich denke es wird nicht meine letzte Seereise sein und auch aus der Sicht als Naturkundler finde ich es äußerst spannend über die Pflanze mehr zu erfahren.Vielleicht bietet sich sogar mehr Zeit über die Tier und Pflanzenwelt , eure Heimat zu sprechen. Aber entschuldigt, darf ich euch etwas einschenken oder dir Amira?"
Damit greift Gero zu den beiden Krügen und schaut die beiden Frauen fragend an.

Nachdem der schwarzfellige Varg dafür gesorgt hat, das niemand seiner Nachbarn verdurstet, füllt er sich seinen Becher mit Wasser und erwidert den Trinksprich des Kapitäns.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 26 Apr 2015, 10:44:57
Kapitänsdinner

"Sehr gern, vielen Dank, Gero!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Apr 2015, 21:31:02
Kapitänsdinner

Meisterin Seidenglanz schiebt dir lächelnd ihren Becher hin..."Sehr gerne, aber bitte nur halb, ich habe heute Nacht noch Dienst. Und wenn ich schichtfrei habe, erzähle ich euch gern etwas von dem Mittel - allerdings muss ich dich warnen ... die Pflanze ist selten und die Gnome verlangen einen horrenden Preis dafür."

Kapitän Gischtschaum wendet sich Fyran zu "Wohlan, tapfere Klingen kann man nie genug an Bord haben. Gegen Piraten sind wir gut gewappnet, aber... aber es gibt noch Schlimmeres in den Tiefen der See..." sagt er mit starrem, nach vorn gerichtetem Blick.

Zwei Bedienstete bringen die vorhin erwähnte Vorspeise, tauschen die leeren Karaffen gegen volle. Der Kapitän toastet euch zu und alle beginnen zu essen. Es schmeckt Menschen ungewohnt, aber durchaus köstlich, Varge finden es ziemlich salzig ...

Spöttisch beobachtet Windhauch die Varge, nimmt einen tiefen Schluck von seinem Becher, sagt aber nichts.

Kunai fällt auf, dass der Kapitän von dem von Finubar erwähnten "Teller" speist ... eine güldene Scheibe ... mit Lorakis darauf und umringt von drei vollen Monden am Rand und mit allerlei Schriftzeichen und Runen verziert ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Apr 2015, 13:33:48
Kapitänsdinner

Kunai behält während des Essens alle Leute im Raum ein wenig im Auge. Nicht so, dass jemand es als aufdringlich empfinden könnte, aber doch so, dass sie mitbekäme, wenn etwas allzu seltsames geschieht. Zwischendurch schenkt sie dem armen Proviantmeister ein entschuldigendes Lächeln als kleinen Ersatz dafür, dass höfliche Konversation eben einfach nicht ihre Stärke ist.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 29 Apr 2015, 16:59:22
Kapitänsdinner
Beiden Damen schenkt der junge Varg geschickt ein und sich selbst schließlich nur Wasser. Darauf gönnt er sich erst einmal einen kräftigen Schluck und wendet sich wieder der Heilerin zu.

"Das würde mich wirklich freuen wenn sich dazu eine Gelegenheit finden würde. Derart nützlich wie diese Pflanze zu sein scheint, ist der Preis wohl gerechtfertigt. Mir würden aber schon einige Samen oder eine Pflänzchen reichen. Damit könnte ich im Zirkel sicherlich Ableger ziehen."

Gero scheint sich an dem salzigen Geschmack wenig zu stören und probiert sich durch die Vorspeisen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mai 2015, 12:50:00
Kapitänsdinner

Heilerin Seidenglanz nippt vom Wein "Ja, mal sehen....aus meinen Vorräten kann ich zwar nichts mehr entbehren, aber wenn wir auf einer der Heimatinseln die Vorräte auffüllen, dürfte es möglich sein, etwas für euch zu organisieren, Gero." sagt sie freundlich und widmet sich dann auch ihrem Essen.

Nachdem Kunai wenig kommunikativ scheint, konzentriert sich der Proviantmeister ganz auf die nonverbale Kommunikation zwischen Windhauch und Fyran - eine Angelegenheit, bei welcher man die Anspannung deutlich spüren kann.

Nach der Vorspeise kommt etwas mehr Seegang auf, das Schiff schaukelt etwas fester. Nach Ausbringen eines Zwischentaosts und der Bitte an die Schutzgötter um sichere, rasche Überfahrt, wird der Hauptgang aufgetragen. Es duftet köstlich.

Der Kapitän sieht Amira neugierig an "Ihr seid aus Patalis, nicht wahr? Sagt, habt ihr das Piratenproblem dort im Griff oder seid ihr immer noch mit euren Sezessionisten beschäftigt...?" er nimmt einen tiefen Schluck aus seinem Becher, sieht dich fragend an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 01 Mai 2015, 15:27:54
Kapitänsdinner



Der Kapitän sieht Amira neugierig an "Ihr seid aus Patalis, nicht wahr? Sagt, habt ihr das Piratenproblem dort im Griff oder seid ihr immer noch mit euren Sezessionisten beschäftigt...?" er nimmt einen tiefen Schluck aus seinem Becher, sieht dich fragend an.

Amira schaut den Kapitän erstmal verwirrt an, bevor ihr dann klar wird was gemeint ist:

"Ach so, ja. Nun, die Schädelkosaren sind natürlich nach wie vor ein großes Problem, doch man wir haben momentan die Lage mehr oder weniger im Griff. Zwar kostet es viel Geld, die Flotten mit der nötigen Eskorte auszustatten, doch der Profit hat inzwischen das Risiko überschritten. Mein Vater hat in den letzten Jahren sehr viel Geld mit einigen seltenen Pflanzen von den Smaragdküsten gemacht, wie etwa Kaokao."

Sie betrachtet kurz ihren Wein, die im Licht der Kajüte schimmert.

"Mit den Sezessionisten meint ihr den Ritterorden der Drei Rosen, nicht wahr? Das ist jetzt schon mehr als 100 Jahre her, aber ich schätze für einen Alben keine wahnsinnig lange Zeit, richtig? Nun, der Krieg war weniger eine Frage von Politik als viel mehr von Religion. Dem Orden gefiel nicht, dass das Königshaus sich der Göttin Luseria zu gewandet hatte und beanspruchte die Insel für sich, weil dort angeblich mal ein Avatar ihres Gottes Vordan erschienen war."

"Es gab, mehr aus Prinzip als aus irgendwelchen strategischen oder wirtschaftlichen Gründen, einen kurzen Krieg mit dem Orden, aber naja, versuchen Sie mal eine Insel volle bis an die Zähne bewaffnete Fanatiker zu besetzen, besonders wenn diese bereit sind bis zum Tod zu kämpfen. Es wäre wohl möglich gewesen, doch die Verluste hätten das Königreich viel zu sehr geschwächt. Also einigte man sich schließlich mit dem 'Frieden von Beltin' darauf, dass der Orden ihre kleine Insel behalten dürfen, solange sie keine Flotten bauen und wir ihren Hafen mit unseren Schiffen anfahren dürfen. Militärisch war es eine Niederlage, aber wirtschaftlich und politisch hat sich für uns eigentlich da rein gar nichts geändert."

Mit einem Schluck befeuchtet Amira ihre Kehle, bevor sie weiter erzählt:

"Tatsächlich ist es gerade das neue 'Kaiserreich' Selenia, welches uns am meisten Kopfzerbrechen bereitet. Es hat seit seinen Sieg gegen unser Reich sowohl Zugang zu den Binnenmeeren als auch zu den äußeren Meeren, einen sehr verlässlichen Mondpfad-Verbindung mit dem reichen Zhoujiang und eine überaus zentrale Stellung innerhalb Dragorea. Und viele halten es für wahrscheinlich, dass das Reich noch weiter expandieren möchte. Die Frage ist nur in welche Richtung halt."

"Wintholt scheint erstmal weniger interessant zu sein und Dakardsmyr hat sich durch einen sehr kleveren Vertrag schon zu Beginn der Staatsgründung abgesichert. Von daher bleiben als nächste Ziele erstmal Nyrdfing und Midstad, wobei ich momentan am ehesten auf Midstad tippen würde, aufgrund seiner instabilen Lage. Doch in diesem Falle wird es wohl auf einen Stellvertreter-Krieg zwischen Selenia und Patalis hinaus laufen, denn ganz unter uns, der Graue Eminenz unseres Reiches, Kanzler Severos,  wird nachgesagt, dass er keine Gelegenheit auslassen wird, um das für ihn so verhasste Kaiserreich in die Karre zu fahren."

Ein weiterer Schluck und ein kurzes Schweigen.

"Soweit meine Einschätzung von der außerpolitischen Situation meines Landes, doch ich habe bei weitem nicht den vollständigen Überblick. Dürfte ich im Gegenzug fragen, wie es mit eurem Volk ist? Habt ihr momentan irgendwelche Spannungen mit anderen Reichen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mai 2015, 16:33:58
Kapitänsdinner

Gischtschaum lauscht dir aufmerksam, speist und nippt von seinem Wein dabei "Ich stimme euch in vielem zu - erstens: ich erinnere mich an den *Krieg* als wäre er erst letzte Woche gewesen, schließlich musste ich mich auf meinen Fahrten in den Dämmerwald häufiger der Übergriffe der Korsaren erwehren - aber ich segele noch!" sagt er mit einem gewissen Stolz in seiner Stimme.

"Zweitens: wäre auch ich für ein Verschwinden Midstads von der Langkarte dankbar. Ein Unruheherd, welcher durch seine restriktive Politik und seine Handelsbeschränkungen nur schlecht fürs Geschäft ist - und die Einwohner tun mir wenn ich ehrlich bin, auch leid ... ist eigentlich ein sehr schönes Land. Ich hoffe, dass eure Leute es zulassen, dass Selenia kurzen Prozeß macht mit Midstad - wer will schon als Unterstützer eines Tyrannen in einem Stellvertreterkrieg gelten und diesen dann auch noch verlieren ... möglicherweise ... " er fixiert dich leicht mit seinen Augen, sieht dich eindringlich an.

"ABER werte Amira, DAS entscheiden zum Glück andere und wir sollten uns an einem Abend wie diesem nicht die Köpfe über so etwas zerbrechen. Wenn ihr erlaubt, würde ich euch gerne noch etwas anderes fragen ... wie ist es um das versiegelte Portal bestellt? Alles ruhig und in Ordnung - die Gerüchtehändler zerreißen sich ja gern mal das Maul in den Hafenschenken ... und nur ein Narr schenkt ihnen kein Gehör."

Er wischt kurz seinen güldenen Teller sauber und lädt ihn dann mit den Speisen des Hauptmahles voll, nachdem diese durch die beiden Bediensteten aufgetischt wurden. Gideon bestellt sich noch einen Wein, die Heilerin genießt es, sich mit euch zu unterhalten und Windhauch ... naja, der langweilt sich sichtlich und macht keine Anstalten, dies zu verbergen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 01 Mai 2015, 17:30:45
"Ihr missversteht da etwas, Kapitän"

Amira nimmt einen weiteren Schluck.

"Es ist Selenia, welches mit dem Tyrannen Finn verbündet ist."

Sie räuspert sich kurz.

"Aber ihr habt Recht. Darauf haben Leute wie wir keinen Einfluss. Um auf das verschlossene Tor zurück zu kommen... Nein, da hat sich überhaupt nichts getan. Selbst die Portalgilde weiß auch nicht, wie man es öffnen kann. Oder vielleicht wissen sie es doch, wollen es aber nicht...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mai 2015, 19:48:36
Kapitänsdinner

Er grübelt ein wenig bei deinen Worten ... "Aber wenn am Tor alles ruhig ist, dann sollten wir uns auch nicht zu sehr sorgen - denn den Rest ... erzählt uns die Geschichte ... werte Amira!" zwinkert er dir zu, nimmt einen tiefen Schluck Wein und erfreut sich sichtlich seines Mahles.

Proviantmeister Gideon isst ebenfalls, es scheint ihm zu schmecken, er will einen Happen mit einem Schluck Wein runterspülen .... als er plötzlich zu röcheln beginnt und sein Gesicht blau anläuft .... seine Augen quellen leicht hervor, seine Adern am Hals werden schwarz ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 03 Mai 2015, 18:08:55
Kapitänsdinner
Der verspeist höfflich von allem etwas und versucht sich dabei ein Missfallen möglichst wenig anmerken zu lassen.
Hierbei wird der Schiffsmagier mit soviel Missachtung gewürdigt wie es die Etikette grade noch zuläßt
Schließlich bleibt er bei einem Laib Brot welcher nach dem er in seine Nähe gelangt ist bei ihm verbleibt.
Dem Gespräch zwischen Amira und dem Kapitän lauscht er umso Gespannter je mehr die Sprache auf Selenia kommt.
Bei
Zitat
"Es ist Selenia, welches mit dem Tyrannen Finn verbündet ist."
fletscht er kruz die Zähne, hat sich dann aber wieder im Griff und räuspert sich um auch etwas zu der Lage zu sagen.
Als dann der Proviantmeister sich dann verschluckt, springt er auf und eilt zu Gideon hin. Mit der linken greift er an seinen Hals wo eine Goldmünze blitzt und schließt kurz die Augen. Ein stummer Ruf nach Glück und die Münze scheint kurz zu funkeln als ob das Sonnenlicht auf sie fällt.  Mit der rechten holt er zeitgleich aus und läßt seine Pranke energisch auf den Rücken des Elben prallen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Mai 2015, 19:55:34
Kapitänsdinner

Als der Proviantmeister sich verschluckt sieht Kunai erstmal zu Finubar, schließlich könnte das eine Ablenkung sein. Gerade als sie feststellt, dass zumindest bislang nichts diesbezüglich geschehen ist und sich dem Proviantmeister zuwenden will, greift Fyran ein, so dass sie sich wieder voll darauf konzentrieren kann, Finubars Sicherheit zu gewährleisten - indem sie nämlich erstmal eine Eiserne Aura auf sich, ihn, den Kapitän und den Proviantmeister wirkt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Mai 2015, 17:48:41
Kapitänsdinner

Gero amüsiert sich recht gut und probiert sich weiterhin durch die dargebotenen Speisen durch und beteiligt sich rege bei dem Gesprächen um ihn herum. Als jedoch das Gespräch auf die Beziehung zwischen Selenia und Midstade fällt wird, er ruhiger und scheint dieses Thema lieber anderen zu überlassen.

Erst als Fyran auf springt und Kunai einen Zauber wirkt bemerkt der junge Varg erst geschehen ist. Fyran und der sicherlich sofort zur Hilfe eilenden  Meisterin Seidenglanz, würden weitere Helfer, mehr im Weg stehen als helfen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Mai 2015, 21:26:12
Kapitänsdinner

Er spuckt nichts aus, Glück scheint auch nichts zu helfen, aber die dunkle Verästelung an den Adern in seinem Hals scheint sich weiter auszubreiten. Gideon hält sich die Kehle, seinen Bauch, der Kapitän springt auf, die Wachen gehen in Position, versperren die Tür

Meisterin Seidenglanz springt auf, packt Gero an der Hand....."Komm mit, es muss schnell gehen ... ich schaff es nicht allein!" Sie geht energisch voran, zieht dich durch die Wachen hindurch. Sie fluchen euch hinterher, lassen euch aber gewähren. Als ihr auf der Krankenstation ankommt, ist sie in heilloser Unordnung, jemand muss sie verwüstet haben ...


Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 05 Mai 2015, 21:58:45
Kapitänsdinner

Amira braucht eine Sekunde, dann wirft sie sich, scheinbar erschrocken, gegen den Kapitän und schlägt dabei, scheinbar ausversehen, den goldenen Teller vom Tisch.

"Oh, bei Luseria!"

Unbemerkt versucht sie zunächst den Teller mit dem Fuss weiter unter dem Tisch zu schieben, während sie sich wieder vom Kapitän löst und in Richtung ihrer Kabine losrennt.

"Wir haben noch ein Antidot, ich gehe es schnell holen! Ihr müsst ihn am Atmen und sein Herz am schlagen halten. Ist seine Kehle zu sehr angeschwollen, müsst sie aufschneiden! Ich beeile mich!", ruft sie Fyran zu.

Sie reibt sich mit beiden Händen an ihre Beine und murmelt dabei "Accelerate". Dann stürmt sie mit einer verblüffend hohen Geschwindigkeit aus dem Raum heraus in Richtung ihrer Kajüte.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 06 Mai 2015, 18:28:11
Kapitänsdinner

"Unter meiner Hängematte," ruft der junge Varg Amira zu und hilft der Heilerin.
Überraschend gewandt buxiert Gero den nach Luft schnappenden Proviantmeister zusammen mit der Seidenglanz zur Krankenstation. Ohne viel federlesen schafft Gero dort auf einer der Lager platz und schüttelt Scherben, Tiegel und Phiolen heraus.
"Legen wir ihn hier ab, Meisterin. Was hat ihn vergiftet? Wir haben alle das selbe gegessen und getrunken!"
Kaum hat er den Alb abgelegt greift er zu einer am Boden liegenden Schüssel und einen Becher. In den Becher streut er ein weißes Pulver und vermengt es mit Wasser. Dieses Gemisch flösst er dem noch immer nach Luft ringenden Alb ein. Kaum hat er zwei Schluck des Gebräus im Mund erbricht er das Gebräu, mit den Rest des Mahls auch schon wieder. Gero lässt den Becher fallen und hält dem Vergifteten die Schüssel unter den Mund. Mit dem freien Arm hält er Gideon auf der halb auf der Liege.
"Yonnus bewahre..." murmelt er leise, bevor er deutlich und klar initiert " Deine Zeit noch nicht gekommen, dein Weg noch nicht vollendet, geh noch nicht und bleibe hier!" ["Geh noch nicht"verstärkt gewirkt]
Gero betet leise aber sichtlich angespannt, während er den Spruch aufrecht hält.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Mai 2015, 21:24:00
Kapitänsdinner

Kunai hält unterdessen weiter Wacht bei Finubar - gerade in dem Trubel kann ja einiges passieren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Mai 2015, 21:50:23
Kapitänsdinner

Der Kapitän ist erschrocken, als Amira ihn fast umreißt "Kümmer dich nicht um mich mein Kind, ich kann gut auf mich selbst aufpassen! Helft lieber Gideon!" Er zieht seine Waffen, lauert ...

Dass der Teller unter dem Tisch landet, darauf achtet erst einmal niemand ...

Ich stehe ebenfalls auf, beobachte das Treiben angespannt und aufmerksam, habe die Maira gezogen und murmle vor mich her. Kunai kann spüren, dass die Hand, welche ich hinter ihrem Rücken verstecke, eiskalt wird ... "Rühr dich nicht, es ist alles gut ..." flüstere ich dir leise ins Ohr ...

Windhauch ist aufgesprungen, hat einen Schutzzauber um sich gewirkt und ein kleines Windwesen beschworen und sieht sich auch argwöhnisch um "WER WAGT ES...! AUF UNSEREM SCHIFF!" ... sein Blick verrät, dass er mit "uns" deutlich nur Seealben meint ...

Die Heilerin stützt Gideon zusammen mit Gero, wirkt ebenfalls einen Zauber. Als Gero ihn auf der Liege platziert, fängt es aus seinen Augen zu Bluten an ... "Verdammt, wo hab ich nur....Gero, es ist weg! Man hat es gestohlen!" ruft sie etwas verzweifelt, sieht sich nervös um ...

Nach Geros Gebet leuchtet es leicht um Gideons Kopf .... er windet sich qualvoll unter Schmerzen auf der Liege - das Gift und der Zauber ringen in ihm um die Oberhand und es scheint, als drohe dieser Kampf ihn von innen heraus zu zerreißen.

Zwei Krieger rennen mit gezogenen Waffen, begleitet von einem mystischen Krieger zur Küche, alle festhalten, niemanden herauslassen, bereit für die Untersuchung, was denn da passiert sei ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Mai 2015, 14:28:48
Kapitänsdinner

Sich nicht zu rühren gehört zu Kunais Kernfähigkeiten, entsprechend behält sie weiter die Lage im Auge - auch wenn diese sich Mühe gibt, das zu erschweren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Mai 2015, 13:09:29
Krankenstation
Konzentriert hält der junge Varg seinen Patienten auf der Liege fest.
"Was fehlt? Gegengifte? Uns läuft die Zeit davon? Ich vermag ihn am Leben zu erhalten aber wenn wir das Gift nicht heilen, wird es ein schwieriger Kampf."
Besorgt fällt der Blick zur offenstehenden Tür der Krankenstation.
"Hoffentlich sind unsere Mittel nicht weg.... Bei Yonnus... Ich werde anfangen ihn zu heilen...wenn meine Kräfte nicht reichen müsst ihr übernehmen. Wenn Amira die Tasche mit den Tränken bringt, das Gegengift ist beschriftet und grünlich, die Heiltränke rötlich."
Gero atmet tief ein und beginnt den Fukos seiner Umgebung zu sammeln, wie so oft zuvor beginnt er seine Formel vorzutragen während er seine Hände auf die Brust, des sich windenden Proviantmeisters legt.
"Vergossen die Lebenskraft, geschwächt der Leib, spende meine Magie dir wieder Kraft."[Leichte Wunden heilen]
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Mai 2015, 13:48:27
Krankenstation

Nicht mal ein paar Augenblicke später, stürmt Amira mit dem Gegengift in den Raum.

"Hier bitte, ich hoffe, die Wirkung ist stark genug!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mai 2015, 14:14:57
Krankenstation

Der Proviantmeister zuckt auf dem Tisch, fast fällt er Gero herunter .... sein Gesicht, der Hals und die Brust haben schwarze Adern. Er schreit vor Schmerz, der Zauber scheint nicht zu wirken - er hat ja keine sichtbaren Wunden ...

Schaum bildet sich an seinem Mund, die Heilerin zerstößt hastig Kräuter in einem Schüsselchen "Es geht zu schnell.... zieht sein Hemd aus .... lasst ihn am rechten Arm zur Ader - es muss raus aus ihm! Ihr Götter steht uns bei - wer kann es nur in so hoher Konzentration fertigen ...." ruft sie verzweifelt.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mai 2015, 14:20:15
Kapitänsdinner

"Keiner verlässt den Raum ... alle legen ihre Waffen weg ...!" befiehlt der Kapitän mit ruhiger, aber eindringlicher Stimme. Er ist der Erste, der seine Waffen auf den Tisch legt, hebt seine Hände beschwichtigend in die Runde.

Die Wachen nehmen die Waffen auf und sehen in die Runde. Wogenblitz zögert, wartet darauf, dass ihr den ersten Schritt tut ...

Ich lege meine Waffen weg, nehme den Becher des Proviantmeisters und eine Karaffe mit Wasser. "Keine Angst werte Leibwächterin, ich bin hierzu ausgebildet." sage ich zu dir, leere mit einem Zug den restlichen Becher des Proviantmeisters ... "Es ist aus dem letzten Becher....und es ist stark." sage ich, bevor ich anfange so viel Wasser zu trinken wie da ist, um es möglichst weit zu verdünnen - deute dabei eindringlich blickend auf die Karaffen weiter weg von mir ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Mai 2015, 16:29:55
Kapitänsdinner

Kunai ist die letzte, die die Waffen ablegt - und sie behält die anderen sehr genau im Auge.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Mai 2015, 17:36:23
Krankenstation

Gero wirkt deutlich erschöpft als Amira hinein stürmt und die rettende Phiole überreicht. Ohne weitere Zeit zu verlieren, verabbreicht dem Proviantmeister das grünliche Gebräu.

"Ich habe noch nie jemand zu Ader gelassen, mein Meister hielt nichts davon...ihr müsst mich anleiten."

Anschließend folgt er den Anweisungen der Heilerin so gut es ihm möglich ist.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 17 Mai 2015, 17:54:59
Kapitänsdinner
Als Varg mit Stil und Sitten (nicht so wie diese babrischen Alben, dieses misstrauische militaristische Pack), hat Fyran keine Waffen zu einem Essen unter Freunden mitgenommen.
Da er bei der Versorgung mit Giften eh nur im Weg stehen würde und sich auf dem Schiff nicht auskennt, hat er auch denn Krankentransport den anderen Überlassen die eifrig herbeigeeilt sind.
Jetzt steht er am Platz des Proviantmeisters und beschaut sich neugierig die weitere Szene.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Mai 2015, 20:03:20
Krankenstation

Das Antidot läuft seinen Hals hinunter, er schreit auf, als es zu wirken beginnt. Seine Brust, sein Hals und sein Gesicht sind zum Bersten gespannt und angeschwollen, als Gift und Gegengift beginnen, um die Kontrolle über sein Leben zu ringen ...

Die Heilerin kommt mit der gestampften Paste zur Liege und reicht die Amira "Hier, verreib das großflächig auf seiner Brust, es muss so viel wie möglich einwirken!"

Dann sieht sie Gero besorgt an "Halt seinen Arm so fest es geht, ich lasse ihn zur Ader ... nimm den linken Arm, da sind die Adern schwärzer und sie führen direkt ins Herz. Erreicht das Schlingpflanzengift dieses, is es aus ...". Sie atmet mit geschlossenen Augen tief durch und zückt ein Seziermesser, welches sie in einer in der Schürze verborgenen Scheide bei sich trägt. Sie sieht Gero tief in die Augen und nickt ihm Ernst zu ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Mai 2015, 20:10:03
Kapitänsdinner

Ich laufe nur etwas schwarz an, es war zwar wohl noch Gift im Becher, aber nicht mehr genug und das klare Wasser ausreichend, es herunter zu verdünnen. "So konzentriert ist es normal nicht Kapitän ..." sage ich leise aber bestimmt in seine Richtung blickend.

Er deutet den Wachen an, die Küche abzuriegeln und dafür zu sorgen, dass keiner die Küche verlässt. Sie nicken ihm zu, drehen sich um und verlassen den Raum. Als Windhauch sich anschickt, ihnen zu folgen ruft ihn der Kapitän harsch zurück "DU NICHT! Es ist kein Geheimnis, dass ihr Rivalen seid - du wirst keine Gelegenheit bekommen, mit irgend jemand zu reden, bevor ich dies getan habe..." Er sieht zu Fyran "Wenn ich euch bitten dürfte, dafür Sorge zu tragen, dass er hier bleibt..." lächelt er dich mit einem süffisanten Lächeln an. Windhauch läuft vor Zorn rot an, setzt sich dann aber wortlos und kippt sich einen weiteren Becher Wein in den Hals ...

Von zwei weiteren Wachen werden die beiden Bediensteten gebracht, welche für den Service am Abend zuständig waren ... bedrückt setzen sie sich an den Tisch, den Kopf vor Scham gesenkt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 21 Mai 2015, 11:31:57
Krankenstation

Gero nickt knapp, die Ohren eng angelegt und den Schweif leicht zwischen den Beinen eingeklemmt, nimmt er seine Position ein. Kräftig packt er zu hält den Arm in die gewünschte Position und schluckt schwer als Seidenglanz ihr Messer zieht. Sein Mund ist viel zu trocken um etwas zu sagen daher erwidert er ihr nicken und packt mit aller Kraft zu. 

Auch wenn sich der junge Varg sichtlich unwohl und unsicher fühlt, haftet sein Blick an dem kleinen scharfen Messer und jeder Bewegung von Seidenglanz.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 21 Mai 2015, 11:38:09
Krankenstation

Amira horcht auf, als Seidenglanz den Namen des Giftes nennt.

Ich muss sie unbedingt später mehr darüber befragen.

Laut allerdings sagt sie: "Kann ich noch irgendwie helfen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 21 Mai 2015, 17:46:32
Kapitänsdinner
Lustiges Volk diese Alben. Da nimmt der Kapitätn einen gefährlichen Magier mit an Bord dem er einen Giftmord zutraut. Und lässt ihn da von einem wildfremden bewachen.
Naja, wahrscheinlich lag es vor allem an seinem blendendem Aussehen, dass der Kapitän ihm mehr vertraute als dem Magier, japp so musste es sein.
Grinsend salutiert er dem Kapitän.
Aye Aye Kapitän.
Dann wendet er sich windhauch zu, greift über den Tisch nach seinem Weinkrug und gönnt sich einen Schluck.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Mai 2015, 21:21:30
Krankenstation

Meisterin Seidenglanz deutet auf Schälchen und Tücher in einem Regal "Ja bitte, holt von diesen, damit wir nicht alles voller Blut haben. Gero, drückt den Daumen am Oberarm Zwischen den Muskeln an den Knochen - dort müsste die Hauptader sein. Wenn es zu sehr heraus spritzt, drückt ihr dort ab."

Sie beugt sich über den mit sich selbst kämpfenden Proviantmeister, spricht ein paar beruhigende Worte, fasst sein Handgelenk, setzt das Seziermesse in der Ellenbeuge an und fängt langsam an, die schwarze Aber der Länge nach aufzuritzen. Schwarzes Blut schießt aus dem Arm, der Druck muss unsäglich sein, der Proviantmeister schreit auf vor Schmerz, ehe er bewusstlos wird.

"Schnell Fräulein Amira, tränkt etwas Tuch in dem kalten Wasser des Bottichs dort und haltet es auf seine Stirn." ruft sie dir zu - man kann es förmlich knistern hören, so angespannt ist sie, als sie um das Leben ihres Patienten kämpft ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Mai 2015, 21:32:48
Kapitänsdinner

Gischtschaum deutet den Bediensteten an, sich zu setzen "Nun, was könnt ihr mir über den Ablauf den Abends berichten, ihr beiden...?"

Sie sehen sich an, wirken nervös, aber als sie anfangen wollen zu erzählen, merkt man, dass sie völlig neben der Kappe stehen und keinen geraden Satz heraus bringen "Herr, es ... es stimmt uns sehr betrübt, aber...aber wir ... das letzte, an das ich mich erinnere ist, dass die Wachen uns hierher gebracht haben, bevor wir den nächsten Gang auftragen konnten ... "

Der andere blickt in die Runde "Jemand hat mir den Becher gegeben, aber ... aber ich weiß nicht mehr wer ... er... er hat mir oben auf die Schulter geklopft ..." er reibt sich besagte Schulter unbewusst, sieht seinen Kapitän dabei an.

Kunai fällt auf, dass sein Hals an dieser Stelle leicht gerötet ist.

Die Wachen sehen abwechselnd auf die Bediensteten und zum Kapitän, bereit, seine Order jederzeit auszuführen.

Windhauch beobachtet das ganze argwöhnisch, mit wachem Verstand und interessiertem Blick, sagt aber nichts, sondern nimmt sich noch einen Apfel.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 21 Mai 2015, 23:11:38
Kapitänsdinner

"Wo hat er dir auf die Schulter geklopft?" fragt Kunai nach.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Mai 2015, 09:25:07
Kapitänsdinner

"Mhhh...ich weiß nicht mehr so recht, aber ich glaube  ... ich glaube hier." er dreht sich zu dir, beugt seinen Kopf auf die Seite, zieht seinen Kragen weg ... du kannst sehen, dass er einen kleinen, roten Punkt im Zentrum der geröteten Stelle hat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Mai 2015, 10:57:18
Kapitänsdinner

Nachdem sie sich das kurz angesehen hat, meint Kunai "es sieht aus, als hätte dich dort eine Nadel verletzt. Vielleicht sollte sich das jemand ansehen, der sich damit besser auskennt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Mai 2015, 23:10:00
Kapitänsdinner

Ich sehe mir das an. Reibe leicht drüber, sehe zum Kapitän ... "Eine Nadel, gehalten von einem rauhen Seemanshandschuh, getränkt in den Saft des Vergessens, gewonnen aus dem Ei eines dunklen Kraken ... und das Gift aus dem Becher ... Schlingpflanzen...beides im Seebund beim Tod verboten und doch aufgrund der benötigten magischen Alchemie ausserhalb des Bundes nicht weit verbreitet ... mit wem hast du dich wieder angelegt, alter Mann?"

Ich schiebe den Becher zu Windhauch "Kannst du den Gebrauch von Magie ausschließen?".

Er fixiert den Becher mit stechendem Blick, kreist mit der Hand über dem Rand des Bechers und nickt dann kurz "Keine Magie ... auch bei den Beiden nicht. Nur die Substanzen."

Der Kapitän sieht gedankenverloren vor sich hin, sieht dann zu den Wachen " Lasstdie Mannschaft an Deck antreten. Jeder bringt seine Handschuhe mit ... ihr zeigt mir Eure zuerst. Und euch bitte ich, den Bestand im Lager zu prüfen und euch dort umzusehen."  sieht er zu uns.

Die Wachen legen ihre Handschuhe auf den Tisch, welche in gutem Zustand zu sein scheinen. Dann nicken sie dem Kapitän zu und schon bald kann man hören, wie sie die Mannschaft an Deck treiben.

Ich erhebe mich, schicke mich an, Richtung des Lagers zu gehen, drehe mich aber nochmal zum Kapitän "Du solltest nicht allein bleiben ... sieh zu, dass du an Deck kommst, alter Freund.". Dann verlasse ich den Raum, schwanke dabei ein wenig, versuche es so normal als möglich aussehen zu lassen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Mai 2015, 01:18:17
Kapitänsdinner

Kunai folgt Finubar natürlich - und zu diesem Zweck nimmt sie auch ihre Waffe wieder auf.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Mai 2015, 18:13:16
Lagerraum

Als wir dort ankommen ist er verschlossen, nichts deutet auf eine gewaltsame Öffnung hin. Die Wachen und Bediensteten sind abgezogen, auf den Weg an Deck zum Antreten.

"Hmmm, scheint alles in Ordnung zu sein, was meinst du? Und der Saft des Vergessens ist auch sehr flüchtig, wenn ich es richtig in Erinnerung habe ... irgend etwas stimmt hier nicht - wir übersehen etwas"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Mai 2015, 23:59:53
Lagerraum

"Ich bin ohnehin nicht so recht in der Lage, deinen Schlüssen zu folgen", antwortet Kunai.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 26 Mai 2015, 00:09:02
Krankenstation

Amira befolgt die Anweisungen der Heilerin so gut wie sie nur kann. Jedoch kann sie sehen, wie sich der Zustand des Patienten zunehmend verbessert.

Dabei fällt ihr ein kleines Fläschchen ins Auge mit einer Flüssigkeit, die ihr wohl bekannt ist. Sie schaut sich kurz um, erkennt dass Gero und die Heilerin momentan zu sehr abgelenkt sind, und steckt sich das Fläschchen heimlich mit ein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Mai 2015, 19:00:29
Krankenstation

Auch wenn Geros Herz rast, doch folgt er jeder Weisung ruhig und hoch konzentriert. Während er den Blutrinnsaal, beobachtet leckt er sich über die Schnauze und wendet den Blick zu Seidenglanz.
"Sein Herzschlag wird ruhiger...soviel Blut sollte er nicht mehr verlieren, sonst geht er schließlich doch noch ins Geisterreich."
Dabei wandert sein Blick zu der fast vollen Schale mit dem überraschend schwarzen Blut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Mai 2015, 20:05:34
Krankenstation

Meisterin Seidenglanz drückt die Ader zu, stellt die Schale mit dem Blut und dem Messer darin ab. Die Kräutersalbe auf seiner Brust scheint ebenfalls leicht die Oberhand zu gewinnen, nachdem viel des schwarzen Blutes zur Ader gelassen wurde. Die nassen kalten Tücher auf seiner Stirn werden schnell warm, er scheint wohl hohes Fieber zu haben - ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich sein Körper wehrt.

Die Albin verbindet seinen Arm, trägt dann noch einmal Salbe auf die Brust und den Hals auf, nachdem sie die vorherige Lage mit einem stumpfen Schaber abgetragen hatte. "Das zieht Gift aus dem Körper, zum Glück waren wir schnell genug." lächelt sie euch erleichtert an.

"Gero gehst du bitte in meinem Medikamentenschrank nachsehen, ob der Tiefseefarn und die Algenknollen noch vorhanden sind? Diese beiden Dinge benötigt man als Destillat für das Gift ..."

Als du nachsiehst, ist das Glas mit dem Tiefseefarn offen und halb leer, vom Glas mit den Knollen fehlt jede Spur ...

"Danke für eure Hilfe, ich denke, ich bekomme ihn jetzt allein stabilisiert. Wärt ihr so freundlich und würdet nach einer Wache rufen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Mai 2015, 20:12:18
Lagerraum

Ich sehe dich in Gedanken an "Ich denke, man wollte, dass wir hier herunter kommen, damit wir nicht anderswo suchen. Das Gift war im Becher, anscheinend war es nicht magisch. Wir wissen, was es war und dass es sehr teuer und aufwendig in der Herstellung und schon bei weit geringerer Dosierung höchstgradig illegal ist - zumindest im Seebund ... Aber warum der Proviantmeister und nicht gleich der Kapitän? Becher verwechselt? Glaub ich nicht - der den Bediensteten seiner Gesinnung beraubt hat, muss ihm im gleichen Augenblick das Ziel suffliert haben. Und Windhauch mein erster potentieller Verdächtiger saß die ganze Zeit bei uns am Tisch ... Was denkst du darüber? Wie laufen Intrigen dieser Art bei euch zu Hause ab?" frage ich dich leicht verzweifelt dreinblickend.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Mai 2015, 23:16:58
Lagerraum

"Ich bin keine Ermittlerin, ich bin für soetwas nicht ausgebildet. Ich weiß ja nicht mal, warum du auf die Idee gekommen bist, hier runterzugehen." Kunai ist mit den ganzen Fragen überfordert, auch wenn sie versucht, sich das nicht zu sehr anmerken zu lassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Mai 2015, 15:09:55
Lagerraum

"Um zu sehen ob aufgebrochen ist und etwas entwendet wurde. Da dem aber offensichtlich nicht so ist, muss der Täter die Handschuhe eines Crewmitgliedes benutzt haben, denke ich. Lass uns zum Antreten gehen, bin ja mal gespannt, was die da finden ..."

Ich stupse dich am Arm und gehe nach oben. Als wir ankommen, ist das Prozedere schon in vollem Gange.

Die Crew ist Achtern angetreten, die Kabinen werden vom Kapitän und den beiden Wachen, welche ihre Handschuhe bereits gezeigt haben, persönlich durchsucht.

"Erstes Glied vier Schritt, zweites Glied zwei Schritt vor, Handschuhe zur Inspektion vorzeigen ... !"bellt der Soldat, welcher sich mit Fyran unterhalten hat. Die Crew tut wie befohlen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 30 Mai 2015, 20:03:23
An Deck

Kunai kommentiert diese Berührung nicht, sondern folgt ihm einfach. Nein, solche Sachen zu untersuchen ist gewiss nicht ihre Stärke...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 30 Mai 2015, 20:20:14
An Deck
Fyran ist mit an Deck gekommen und schaut sich jetzt die ganze Sache an. Mittlerweile hat er sich zumindest aus seiner Koje ein kurzes Beil organisiert, dass jetzt über seiner Hüfte hängt. Jetzt steht er nebem den Soldaten in der nähe des Kapitän und versucht möglichst entspannt und kompetent auszusehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 31 Mai 2015, 10:05:35
Krankenstation

Auch dem jungen Varg scheint eine zentner schwere Last vom Herzen zu fallen, als es Gideon wieder besser geht. Behutsam legt er den Arm des Proviantmeisters auf der Pritsche ab und erhebt sich langsam. Mit einem nachdenklichen Blick klopft er sich den nicht vorhanden Staub vom Robensaum und wäscht seine Hände in einer Waschschüssel.

"Da habt ihr recht, den Göttern sei Dank. Es hat nicht viel gefehlt aber ich verstehe noch immer nicht warum man den Proviantmeister vergiften sollte.Wäre es nicht klüger den Einzigen zu vergiften der meinen Anschlag verhindern kann oder wenn man es ohnehin auf uns abgesehen hat, einen von uns?"

Die Bitte, von Meisterin Seidenglanz, in dem Medizinschrank nach Kräutern zu suchen reisst den Varg aus seiner Grübelei und animiert ihn zum eifrigen durchwühlen des Medizinschranks. Nach 5 Minuten, sehr akribischen Suchens, wendet sich Gero den beiden Frauen zu.

"Ich muss gestehen ich weiß nicht recht wie eine Algenknolle aussieht, doch eine lose Knolle noch ein beschriebenes Glas ist  zu finden."

Dann hält er mit spitzen Fingern das halbleere Glas mit dem Tiefseefarn hoch und zeigt es Meisterin Seidenglanz und Amira.

"Daran hat sich wohl auch jemand bedient. Der Deckel ist nicht einmal auf dem Glas."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Mai 2015, 19:07:44
An Deck

Der Kapitän streift durch die Reihen, inspiziert die Handschuhe seiner Crew, dem ein oder anderen nickt er anerkennend zu, bei manchen ist ihm die Erleichterung ins Gesicht geschrieben, dass eben jenes Crewmitglied auch ein Paar saubere Handschuhe vorzeigt.

Die beiden Wachen von unter Deck treffen inzwischen die Vorbereitungen für den nächsten Schritt - sie legen die Planke aus, die Strafe für das Vergehen ist somit offensichtlich ...

Als die Planke auf das Deck knallt, fährt ein eiskalter Schauder durch die Reihen der angetretenen Crew. Und in der letzten Reihe bemerkt ihr eine Matrosin, die ziemlich nervös die Taschen ihrer Uniform durchsucht, während ihr der Kapitän immer näher kommt. Dieser scheint sie aber noch nicht bemerkt zu haben ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Mai 2015, 19:17:25
Krankenstation

"Wenigstens etwas ... " lächelt dich Meisterin Seidenglanz an, als sie dich mit dem Algenglas in der Hand erblickt. "Bitte verschließt es, ich kann den Geruch der Algen nicht ertragen. Und nehmt das Glas bitte an Euch, hier ist es ja trotz der Patruillen durch die Wachen nicht sicher."

Dann blick sie zu dem Patienten "Der schläft erstmal, ich bleibe bei ihm. Wenn ihr eine Wache schickt, könnt ihr wieder zu euren Freunden gehen. Habt vielen Dank für eure Hilfe ..."  dann senkt sie die Stimme etwas und flüstert "Mein Liebster und ich stehen in eurer Schuld ...  ;)

Dann fängt sie an, ein wenig aufzuräumen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Mai 2015, 20:46:51
An Deck

Kunai bemerkt das Gefummel der Matrosin - schließlich könnte sie nach einer Waffe suchen, die sie gegen ihren Schutzbefohlenen richtet. Als ihr klar wird, dass dem nicht so ist, wendet sie sich an Finubar. "Ich habe den Eindruck, die junge Frau dort sucht etwas", lässt sie ihn leise wissen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 31 Mai 2015, 20:53:45
Krankenstation

Amira stellt beobachtet die Heilerin ganz genau. Ist ihre Reaktion nur gespielt vielleicht? Wäre es nicht gerade für die Heilerin am einfachsten das Gift zu verstecken, zu präparieren und die Verabreichung zu veranlassen.

Das sie das Opfer dann geheilt hat, ist nur aufgrund eines ihr unbekannten Antidots geschehen.

Amira schaut sich nochmal das Opfer an. Selbst wenn es nicht stirbt wird es nun wohl für einige Zeit außer Gefecht sein. Zeit genug vielleicht, um etwas am Proviant zu verändern oder dergleichen. Sie wird den Kapitän bei Zeiten anbieten, unter seiner Aufsicht für den Mann einzuspringen. Und sie wird solange die Heilerin im Auge behalten, bis sie sich sicher ist, dass diese wirklich nichts mit dem Vorfall zu tun hat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Jun 2015, 20:59:14
An Deck

Ich sehe in die Richtung der nervösen Matrosin, nicke dir zu und nähere mich ihr. Ich sehe auf ihre in den Taschen nestelnden Hände - die Taschen sind leer. Sie sieht uns verzweifelt an.

Du kannst an ihrem Hals knapp am Rand der Weste eine rötliche Färbung erkennen.

Der Kapitän ist nur noch wenige Besatzungsmitglieder von uns entfernt und nähert sich unaufhaltsam.

Windhauch kommt auch an Deck und beobachtet die Szenerie eindringlich. Er grinst verächtlich, als er die Planke sieht, welche die Wachen bereits ausgebracht und fest gemacht haben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Jun 2015, 21:05:26
Krankenstation

"Hmmm Gero ihr habt Recht ... und ich kann mir auch keinen Reim darauf machen, warum man ausgerechnet Gideon vergiften sollte - wo er doch mit allen gut auskam und immer vermittelt hat, wenn es mal Zwist gab." Sie wechselt das kalte Tuch an seinem Kopf und beginnt, die Salbe auf der Brust abzuschaben und neu aufzubringen, als eine Wache eintrifft und verlangt, dass ihr drei eure Handschuhe vorzeigt ...

Frau Seidenglanz sieht erst etwas verdutzt drein, holt dann aber ein paar gute Lederhandschuhe von ihrem Gürtel und legt sie auf ein Beistelltischchen am Bett "Ich verstehe zwar nicht was das soll, aber bitte ..." Die Wache prüft die unversehrten Handschuhe, nickt ihr zu und sieht euch fragend an ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Jun 2015, 21:18:26
Krankenstation

Krankenstation

"Hmmm Gero ihr habt Recht ... und ich kann mir auch keinen Reim darauf machen, warum man ausgerechnet Gideon vergiften sollte - wo er doch mit allen gut auskam und immer vermittelt hat, wenn es mal Zwist gab."

"Also angenommen, jemand möchte Zwietracht unter der Mannschaft säen und sie gegeneinander aufhetzen, dann würde es doch Sinn machen Gideon als Vermittler aus den Weg zu räumen, oder?"


Zitat
Die Wache prüft die unversehrten Handschuhe, nickt ihr zu und sieht euch fragend an ...

Amira selbst hebt ihre nackten Hände hoch. "Ich habe keine Handschuhe, allerdings würde ich gerne wissen, was ihr mit dieser Frage bezweckt?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Jun 2015, 21:41:00
Krankenstation

Die Wache sieht dich an "Wir gehen davon aus, dass jemand über eine Substanz an den Handschuhen einem der Diener des Dinners etwas über Kontakt am Hals eingeflößt hat. Dieser Stoff hat bewirkt, dass der so beeinflusste Diener Herrn Gideon das Gift in den Becher tat. Und ihr habt sicher Recht - ohne Herrn Gideon wird es schwer, gewisse Rivalitäten im Zaum zu halten." Dann winkt er ab. "Was solls, ihr wart zuerst bei Finubar und dann die ganze Zeit beim Kapitän, ich denke nicht, dass ihr es wart. Nein, so traurig es mich stimmt, wir haben einen Saboteur in den eigenen Reihen ..."

Er lässt sich auf einen kleinen Schemel sinken "Ich bleibe hier und passe auf, wenn es euch Recht ist."

Die Heilerin, welche mit der Versorgung des Patienten fertig ist, schenkt eine leicht honigzähe Flüssigkeit in vier Becher und reicht einem jeden einen "Honigbeerensaft - den haben wir uns jetzt verdient!" sie prostet euch kurz zu und nickt den Becher hinunter, die Wache tut es ihr gleich. "Trinkt nur, es schmeckt sehr gut - enthält aber mehr Alkohol als man aufgrund des hohen Zuckergehalts herausschmeckt." Lächelt euch die Wache mit einem Augenzwinkern an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Jun 2015, 22:33:14
Krankenstation



Die Heilerin, welche mit der Versorgung des Patienten fertig ist, schenkt eine leicht honigzähe Flüssigkeit in vier Becher und reicht einem jeden einen "Honigbeerensaft - den haben wir uns jetzt verdient!" sie prostet euch kurz zu und nickt den Becher hinunter, die Wache tut es ihr gleich. "Trinkt nur, es schmeckt sehr gut - enthält aber mehr Alkohol als man aufgrund des hohen Zuckergehalts herausschmeckt." Lächelt euch die Wache mit einem Augenzwinkern an.

Bevor sie etwas von dem Becher trinken kann, halte ich die Heilerin auf.

"Verzeiht, vielleicht bin ich durch den Schock einfach nur zu misstrauisch geworden, doch was ist, wenn ihr das nächste Ziel seid, Frau Seidenglanz? Ich denke, wir sollte jedes Getränk, von dem wahrscheinlich nur einige wenige trinken werden, vorher dringend untersuchen!"

Zu den Wachen: "Bitte richtet meine bescheidende Meinung auch an den Kapitän aus. Insbesondere Frau Seidenglanz sollte auf jeden Fall von nun an gut bewacht werden. Wenn ich der Attentäter wäre, würde ich sie nämlich als nächstes ausschalten, um eine Rettung in letzter Sekunde wie hier zu verhindern."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 02 Jun 2015, 22:49:34
Krankenstation
Das Amira die Heilerin in Verdacht hat, geht an den jungen Varg völlig vorbei.  Viel zu sehr ist er damit beschäftigt die Algen zu verstauen und die Krankenstation notdürftig aufzuräumen als sie die Heilerin zu verdächtigen. Die Aussage von Seidenglanz lässt Gero innehalten, verwirrt blinzelnd und zwischen den beiden Alben hin und her schauen.

Doch viel Zeit zum wundern bleibt dem Varg nicht, als plötzlich die Wache eintritt und Handschuhe verlangt.
"Ähm natürlich..."

Es dauert zwar ein bisschen aber schließlich fördert Gero zwei paar Handschuhe aus seiner Tasche hervor. Das eine Paar aus feinem Leinenstoff, völlig sauber und strahlend weiß. Das zweite Paar ist aus schwerem und dicken Leder gefertig und scheint  mehr als einmal Kontakt mit Zähnen und Klauen gehabt zu haben.

Den Schnaps lehnt der Gero ab. Im Moment ist es ihm nicht so recht nach Alkohol und Amira hat wohl recht was die Bewachung von Seidenglanz angeht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Jun 2015, 23:41:04
An Deck

Leise weist Kunai Finubar auf die Rötung hin: "Sie hat das auch."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Jun 2015, 20:10:15
An Deck

Auf deinen Hinweis hin sehe ich es auch, schiebe mich so unauffällig als nur irgend möglich zwischen dich und die Matrosin und gebe ihr meine Seemannshandschuhe ... "Mach dich breit ..." flüstere ich leise dabei.

Dann sehe ich die Matrosin an "Und jetzt tief durchatmen und ganz ruhig - wir klären das im Anschluß!" sage ich ihr leise, aber eindringlich, während ich dabei fest ihre Hände mit meinen Handschuhen darin drücke.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Jun 2015, 20:17:01
Krankenstation

Die Wache nickt Gero zu. "Vielen Dank der Herr! Na das eine zerschlissene Paar solltet ihr aber tauschen - ich denke Gideon wird euch eines aus den Magazinen geben, wenn er wieder auf den Beinen ist ... als kleines Dankeschön."

Meisterin Seidenglanz sieht mit leicht betrübtem Blick auf Amiras Hand über dem Becher"Schade, der hätte jetzt gut getan, aber ich verstehe eure Sorge! Danke, dass ihr auch noch beim Aufräumen helft. Und dass ihr euch Sorgen um mich macht. Aber im Moment sind alle an Deck und im Anschluss wird der Kapitän sicher hier aufschlagen und dann bereden wir die weiteren Schritte -  vielleicht wird der Täter ja gerade oben gefasst ... "  :)
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Jun 2015, 21:53:55
An Deck

Kunai stellt sich gaaaanz zufällig in die Sichtlinie, damit man nicht so leicht erkennt, dass Finubar der Matrosin etwas gibt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 04 Jun 2015, 16:09:49
an Deck
Der große Varg schaut sich die ganze Chause an und zieht leicht spöttich die Lefzen hoch.
das könnte interesant werden.
Seine Hand legt sich wie zufällig auf das sein Wurfbeil.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Jun 2015, 21:46:30
an Deck

Ich sehe der Matrosin eindringlich in die Augen, klopfe ihr aufmunternd auf die Schulter und stelle mich dann neben die Reihe.

Als der Kapitän der Dame näher kommt, räuspere ich mich kurz, damit er mich anblickt. Er sieht sie an, hält seine Hände auf, dass sie ihm ihre Handschuhe zeigt. Ich räuspere mich etwas lauter und als er kurz herüberblickt, kratze ich mich "zufällig" an der Stelle des Halses, an welcher auch sie die markante rote Stelle aufweist.

Der Kapitän sieht sie an, winkt seine beiden Wachen zu sich "Führt sie ab in mein Quartier!" befiehlt er bestimmt und setzt seinen Weg dann fort, um die verbliebenen Matrosen zu inspizieren.

Als er sieht wie die Wachen die Matrosin abführen ergreift Windhauch das Wort "Kapitän! Wenn sie schuldig ist, muss sie über die Planke - JETZT! So verlangt es das Gesetz!" Auf einen Fingerzeig Windhauchs hin, versperrt ein anderer Windmagier den Wachen den Weg. Anspannung liegt in der Luft, der Magier Formt in der Luft vor sich Zeichen, die Wachen greifen an ihre Waffen, eine sieht zum Kapitän, die andere zum Magier.

Der Kapitän kommt äußerlich ruhig dazu, nachdem er seine Inspektion beendet hat "Richtig. Wenn sie schuldig ist. Aber das herauszufinden ist immer noch MEINE Aufgabe und auf MEINEM Schiff wird niemand vorschnell verurteilt, nur weil mit ein paar Heißspornen ihr flüchtiges Element durchgeht." Im Vorbeigehen lächelt er ihn an, klopft ihm auf die Schulter und begibt sich mit der Matrosin und den Wachen nach unten. Kurz bevor er unter Deck verschwindet brüllt er noch einen Befehl "Ach und Windhauch - sieh zu, dass wir wieder auf Kurs kommen und Fahrt aufnehmen, wir liegen hinter dem Zeitplan. Die Delfinreiter sollen mit Laternen vorausschwimmen!"

Windhauch kocht vor Zorn, nickt ein paar Matrosen zu, die Crew löst sich auf, setzt die Segel, die beiden Delfinreiter verschwinden in den Seitenausleger, die Laternen des Schiffes werden angezündet. Windhauch selbst begibt sich zum Steuer und sorgt zusammen mit dem anderen Windmagier dafür, dass die Segel sich ordentlich blähen und die Schwanenglanz Fahrt aufnimmt. Kurz darauf hört man die Define, als sie mit ihren Reitern das Schiff passieren und die kleinen leuchtenden Punkte ihrer Laternen dem Steuermann den Weg weisen - Richtung der Inseln, welche wir Heimat nennen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 04 Jun 2015, 23:49:58
an Deck
Als Windhauch sich einmischt zieht Fyran sein Wurfbeil und wirkt mit einem Griff nach seinem Amulett einen Glückszauber, danach beginnt er einen Blendenzauber vorzubereiten und hält diesen Bereit auf einen der anderen Windmagier loszulassen.
Als sich die Situation wieder entspannt läßt er den zauber wieder fallen.

Das Beil bleibt jedoch noch kurz in seiner Hand. Angespannt wartet er ab was an Deck noch passiert.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Jun 2015, 12:27:54
an Deck

Fyrans Reaktion wiederum wird von Kunai dadurch quittiert, dass sie ihn ebenso wie Windhauch verstärkt im Auge behält und die Hand an den Griff des Schwertes legt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 06 Jun 2015, 21:09:01
Krankenstation

Sorgsam packt Gero die Handschuhe wieder in seine Tasche.
"Ich fürchte so große Handschuhe, wird Meister Gideon nicht haben. Auch wenn ihr wohl recht habt und es langsam Zeit wird für ein paar neue Handschuhe...aber der Luchs war wohl ein wenig viel für sie."
Kurz schüttelt er den Kopf und wendet sich den beiden Frauen zu.
"Ihr schuldet mir keinen Dank.Es war selbstverständlich. Ich habe gerne geholfen und würde es jederzeit wieder tun."
Der junge Varg nickt und zieht sich einen Hocker neben Gideons Lager.
"Finubar, Kunai und Fyran werden, den Kapitän mit allem was sie zu bieten haben zur Seite stehen. Zusammen werden sie den Attentäter schon finden."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Jun 2015, 15:15:55
An Deck

Scheint alles seinen geregelten Gang zu gehen. Ein Matrose, der zum Ausguck hinaufsteigt, wird von einer kleinen Windboe erfasst, kann sich aber noch in den Seilen halten. Er flucht etwas Richtung Steuerdeck, aber Windhauch winkt ihm zu und lenkt den Wind mit einer lässigen Handbewegung um.

Einer der Delfinreiter hält an - er scheint aufs Meer zu spähen. Nicht in die Weite, sondern in die Tiefe. Er schüttelt kurz den Kopf und schwimmt dann weiter voraus.

Die Takelage des Schiffes ist gedimmt beleuchtet - Alben kommen so gut zurecht, andere Spezies müssen sich hingegen erst an die Lichtverhältnisse gewöhnen. Die Monde sind unter einer Wolkendecke verborgen, doch ob dies natürlichen Ursprungs ist oder der Wind- und Wetterspielereien der Magier mögt ihr nicht einzuschätzen. Das Schiff jedenfalls liegt gut im Wind.

Alles scheint in bester Ordnung zu sein bis ... ja bis Fyran im Schein einer der Laternen etwas funkeln sieht, was ihm seltsam bekannt vorkommt. Etwas kleines, rundes, glänzendes ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Jun 2015, 15:28:13
Krankenstation

Nachdem die Station weitgehend wieder aufgeräumt ist, entspannen sich alle. Gideon atmet ruhig, seine Adern sind fast nicht mehr schwarz, die Schwellungen gehen langsam zurück.

"Wenn ihr hier die ganze Nacht wachen wollt, könnt ihr die Liegen des Krankenrevieres nutzen." meint Seidenglanz zu euch. Sie selbst wäscht sich das Gesicht mit kühlem, frischem Wasser aus einem Zuber und bietet ihn euch auch an.

Auf dem Gang hört ihr Schritte. Als ihr hinaus seht, erkennt ihr, wie eine junge Matrosin von zwei Wachen in Richtung der Kajüte des Kapitäns geleitet wird. Eine der Wachen biegt Richtung Küche ab, nachdem Gischtschaum mit seinem Kopf in diese Richtung gedeutet hat.

Mit ernster Miene sieht er ins Revier "Ich sehe es geht ihm besser, Sylar sei Dank. Meisterin Seidenglanz, wenn ihr mir bitte folgen würdet - ich bedarf eurer Expertise bei der kommenden Befragung."

Er sieht zu Amira und Gero "Die Freunde des Jungen scheinen alle über einen wachen Verstand zu verfügen. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch mitkommen - vielleicht fällt euch als unabhängigen Beobachtern ja etwas auf, das wir übersehen. Und uns läuft die Zeit davon, die Planke ist schon gelegt ..."

Dann wendet er sich ab und folgt der Matrosin und der Wache in seine Kajüte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 08 Jun 2015, 19:28:16
Krankenstation

Gero nickt sachte auf das Angebot der Heilerin. Sollange Gideon nicht wieder völlig auf den Beinen ist, wird er sich nicht entfernen.
"Ich danke euch für euer Angebot, wenn es Gideon bis dahin nicht besser geht werde ich es auch annehmen."
Besorgt beobachtet Gero den Auftritt des Kapitäns und seiner Verdächtigen. Der junge Varg wechselt besorgte Blicke zwischen Gideon, Seidenglanz und Amira.
"Ich würde mich sehr unwohl fühlen, Gideon alleine zurück zu lassen. Amira würdest du mitgehen? Ich kann mir nicht vorstellen das die junge Frau es gewesen ist. Sie sieht nicht aus wie eine Giftmischerin..."
Er lächelt Amira besorgt an.
".. auch wenn ich wohl nicht der richtige Varg bin, um das zu beurteilen... du bist bei der ganzen Sache sicherlich erfolgreicher und geübter als ich."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 09 Jun 2015, 19:41:46
an Deck
Möglichst lässig geht Fyran zu der am Boden liegenden Scheibe hin und stellt sich darauf. Mit einer schnellen Bewegung schiebt er es unter seinem Fuß bis zur Reeling und stützt sich da auf  um aufs Meer zu blicken.Orkscheiße, keiner von dennen weiss was von diesem Typen.  Bei meinem haarigen Ar*** dennen werd ich was erzählen.
Dann blickt er sich kurz um ob ihn wer beobachtet, dann bückt er sich als ob er sich etwas aus den Krallen puhlen würde und hebt das Medaillon auf.
Mit einem grinsen das einem Wolf gut stehen würde folgt er dem Rest unter Deck.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 09 Jun 2015, 23:28:23
Krankenstation



"Ich würde mich sehr unwohl fühlen, Gideon alleine zurück zu lassen. Amira würdest du mitgehen? Ich kann mir nicht vorstellen das die junge Frau es gewesen ist. Sie sieht nicht aus wie eine Giftmischerin..."
Er lächelt Amira besorgt an.
".. auch wenn ich wohl nicht der richtige Varg bin, um das zu beurteilen... du bist bei der ganzen Sache sicherlich erfolgreicher und geübter als ich."

"In Ordnung, pass gut auf Gideon auf." Und sie flüstert ihm noch zu: "Und sollte er zu Bewusstsein kommen, frag ihn danach, ob man ihm irgendein Angebot oder so etwas in der Art machen wollte..."

Sie wendet sich den Wachen zu. "Bitte, ich bin ja sehr gespannt, was die Gefangene uns zu sagen hat."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Jun 2015, 22:04:25
an Deck

Als du die Scheibe aufhebst, erkennst du das Motiv sofort .... rund, rote Emaille mit drei Monden darauf ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Jun 2015, 22:14:01
Krankenstation

Es wird ruhig, als alle das Krankenrevier verlassen. Gideon atmet ruhig und gleichmässig, die Wache hat es sich zwar bequem gemacht, achtet aber aufmerksam auf die Türe. 

Alles ist weitgehend wieder aufheräumt, die Utensilien in den Schränken wieder geordnet. Auf einer Anrichte in der Ecke liegt ein kleiner eherner Schlüssel. Wenn du so darüber nachdenkst, kannst du dich nicht daran entsinnen, beim Aufräumen etwas gesehen zu haben, wo der Schlüssel passen könnte ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Jun 2015, 22:27:20
Kapitänskajüte

Der Kapitän deutet der Matrosin an, sich zu setzen, was sie nervös mit leicht zittrigen Händen tut. Auf einen Wink des Kapitäns hin untersucht Seidenglanz die gerötete Stelle am Hals und nickt euch allen zu. Sie zieht den Kragen der Matrosin beiseite, man kann im Gegensatz zum Hals des Bediensteten noch eine kleine, verkrustete Einstichstelle sehen.

Sie sieht mich an, gibt mir meine Handschuhe zurück und sieht dann den Kapitän an. Dieser setzt sich, schenkt sich ein Glas Schnaps ein und bittet die Matrosin zu erzählen, an was sie sich erinnern kann.

Sie atmet durch, versucht ihre Gedanken zu sortieren ... "Ich ... ich war auf dem Weg ins Lager, Tau das Ausbessern eines Segelseilzuges zu holen ... kurz vor dem Lager waren zwei der Lichter aus, ich ... ich spürte von rechts einen kalten Hauch, aber als ich mich hlindrehte, war dort nichts. Und....und dann bin ich Richtung Küche, aber ich weiß nicht mehr warum und was ich dort wollte - ich hatte da doch gar nichts zu tun..."

Der Kapitän sieht euch an "Was denkt ihr?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 11 Jun 2015, 01:19:46
Kapitänskajüte



Der Kapitän sieht euch an "Was denkt ihr?"

"Ein Gedächtniszauber, unterstützt durch ein Gift? Entschuldigt, ich bin überfragt. Sagt mir..."

Amira schaut die Matrosin freundlich an.

"Was habt ihr während diesem Zeitpunkt gehört?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Jun 2015, 10:02:37
Kapitänskajüte

Nach einer kurzen Überlegung fragt Kunai "wie lange ist Windhauch noch gleich an Bord?".

OOC:Edith sagt: ich bin ja ganz wo anders!
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Jun 2015, 16:07:54
Kapitänskajüte

Die Matrosin konzentriert sich, sieht zwar in Amiras Richtung, scheint aber doch durch sie hindurch zu starren. "Stiefel, wie wenn jemand langsam neben oder hinter mir her geht. Und ständig dieses Wispern - aber ich weiß nicht mehr was es war. Und am Hals habe ich immer einen kalten Hauch gespürt ... Aber aber als ich um die Ecke bog, auf die Küche zuging und die Diener sah, da wusste ich was ich zu tun hatte - auch ... auch wenn es da dann ganz still war um mich herum ..." Sie sieht mit offenen Augen zu Amira "Ja, ganz still und ich habe als der Diener wegsah, etwas in den Wein getan. Das ... das Fläschchen war einfach da - ich habe es aufploppen gehört ...!" Sie wirkt etwas verzweifelt ... "Was ist passiert? Habe ich etwas Schlimmes getan?" Sie fasst sich unbewusst in die Tasche "Das Fläschchen ist weg ... aber wie kam es dorthin? Und da sind normalerweise auch meine Handschuhe ..." sagt sie leicht verzweifelt.

Es kehrt etwas Stille ein, der Kapitän streicht sich den bart und sinniert. Als Kunai ihre Frage stellt antwortet er "Seid einem guten Jahr, warum? Er kommt aus gutem Haus ist der Zweitbeste seines Jahrganges an der Magieschule und hat trotz seines Charakters eine einwandfreie Reputation. Und er wird vom Rat gedeckt, also brauche ich stichfeste Beweise..." sagt er leise in die Menge gerichtet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Jun 2015, 10:12:02
Kapitänskajüte

Aus Aussage des Kapitäns lässt Kunai nicken. "Ihr habt ihn schon länger im Verdacht?" fragt sie nach, als dieser nicht sogleich entrüstet jeden Verdacht abweist, sondern im Gegenteil sehr darauf eingeht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Jun 2015, 16:46:34
Kapitänskajüte

Gischtschaum sieht Kunai tief in die Augen "Sagen wir, es käme mir zumindest gelegen, sollte sich herausstellen ... ihr wisst schon, was ich meine." sagt er mit einem fiesen Grinsen im Gesicht.

"Aber ich kann es mir nicht leisten, jemanden nur auf Verdacht zu verurteilen. Und wenn ich will, dass die anderen Luftikusse weiterhin spuren, sollte er wirklich ... nun dann muss es eben hieb- und stichfest sein."/color]

Er richtet sich auf, atmet tief durch und sieht erwartungsvoll in die Runde.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 15 Jun 2015, 18:49:30
Kapitänskujüte
Fyran, hört sich das gnaze an.
Nun schuldig oder nicht. Er hat eben euer Wort in Zweifel gezogen, man könnte sagen sich eurem Befehl wiedersetzt. Und nach allem was ich weiß, war dies nicht das erste mal. Ihr mögt hier auf See eine andere Auffassung von Hierachie haben, aber ich weiss wie mein Vater auf so ein Verhalten reagiert hätte... er legt eine kurze Pause ein.
Nicht, das ich ein großer Anhänger von den Taten meines Vaters wäre, aber keiner seiner Ritter oder Offiziere würde es wagen vor den Augen von Untergebenen sein Wort derart in Zweifel zu stellen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jun 2015, 20:35:52
Kapitänskajüte

"Nur ist es so, dass wir hier auf See und vom Wind abhängig sind ... oder wollt ihr zum Dämmerwald paddeln? Nicht dass ich keinen Groll gegen Windhauch hegen würde, aber diese Angelegenheit ist delikat, da benötigt man Fingerspitzengefühl ..." zwinkert er Fyran mit einem frechen Lächeln zu.

"Ich fasse also zusammen: der Täter geht geschickt und in Etappen vor, um sich, sein Ziel und seine Absicht zu verschleiern. Er verfügt über bemerkenswerte Ressourcen und ist der Magie und anscheinend der Alchemie mächtig. Und er kennt die Verhältnisse an Bord so gut, um sie zu seinem Vorteil nutzen zu können...." streicht sich Gischtschaum durch den Bart und sieht nachdenklich durch die Runde.

Er fixiert die Matrosin "Wo hast du das erste Mal etwas gehört?"

Sie sieht ihn unsicher an, überlegt aber angestrengt "Bei den Quartieren an Steuerbord ... kurz nachdem die Treppe von Mitschiffs herunter kommt ..."

"Danke, mein Kind ... du kannst gehen ..."

Sie nickt verlegen, meldet sich ab und verlässt den Raum.

"Die Quartiere dort ... seht ihr euch bitte an - ich werde morgen eine Gefechtsübung abhalten, dann habt ihr Ruhe dort unten ...! Würdet ihr das für mich tun?" sieht er die Helden ernst aber mit fragendem Blick an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 16 Jun 2015, 20:43:13
Krankenstation
Den seltsamen Schlüssel legt Gero, zunächst einmal neben seinen Sitzplatz auf den mittlerweile leeren Tisch und fragt sich was die anderen gerade tun. Leise seufztend überprüft er noch einmal die Lebenszeichen von Gideon, bevor er sich wieder hinsetzt und weiter wartet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jun 2015, 20:54:43
Krankenstation

Gideon atmet tief und gleichmäßig, es scheint ihm gut zu gehen. Äußerlich kannst du auch nichts mehr erkennen, was auf ein Gift oder eine Krankheit schließen ließe.

Nach einer Weile geht die Matrosin am Krankenrevier vorbei in Richtung der Unterkünfte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Jun 2015, 20:58:56
Kapitänskajüte

"Wie ihr wünscht, Kapitän. Allerdings dürfte der Täter unter Umständen schon davor gewarnt sein, dass wir von seiner Fähigkeit wissen, das Gedächtnis zu manipulieren. In diesem Sinne wäre es also vielleicht sogar kein Wunder, wenn wir beim Bordmagier Beweise finden. Denn wer würde sich nicht besser als Sündenbock anbieten? Insofern müssen wir mit Verdacht vorsichtig sein. Eine kluge Frau lehrte mir, dass man mit dem ersten Blick sehen und auf seine zweiten Gedanken hören sollte, d.h. nur sehen, was auch wirklich da ist und immer darüber nachdenken, wieso man nun so denkt. Die Fakten sind zunächst nur die folgenden: Jemand hat eine Reihe von illegalen Substanzen an Bord bringen können. Diese können das Gedächtnis manipulieren und die Person anfällig für Suggestionen machen. Dies nutzte er oder sie um den Proviantmeister ein tödliches Gift zu verarbreichen."

Leise flüstert Amira zum Kapitän:

"Was ich gerne nur ausschließen möchte: Es ist nicht für den Täter möglich, sich selbst mit dem Alchemica zu vergiften, um sein eigenes Gedächtnis zu löschen, oder? Denn sonst können wir die Matrosin als Täterin nicht ausschließen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Jun 2015, 18:13:36
Kapitänskajüte

Der Kapitän sieht Amira etwas verdutzt an, beugt sich dann aber ganz nah an ihr Ohr und flüstert: "Nunja, theoretisch möglich ist das schon, aber ich glaube nicht, dass es sich so zugetragen hat, denn diese Ingerdienzien und Alchemika sind erstens SEHR teuer, zweitens SEHR selten und drittens benötigt man eine weitergehende Ausbildung, um sich bei falscher Anwendung nicht selbst zu vergiften. Eine Angehörige ihres Standes dürfte über das alles NICHT verfügen. UND: es kommt noch erschwerend hinzu, dass der Rat unseres Volkes nach der Bannung dieser Alchemika sehr viel darin investiert hat, das Wissen über ihre Existenz und Herstellung aus den Büchern unseres Volkes zu tilgen - der oder die Täter verfügen also über potente Mitwisser beziehungsweise Auftraggeber ... ich sehe das so: entweder bin ich zu vielen zu unangenehm geworden mit meinen Ansichten oder es hat entgegen jedweder Wahrscheinlichkeit jemand davon Wind bekommen, wohin ich euch fahre und versucht das zu vermeiden ..."

Dann lehnt er sich zurück, lächelt in die Runde und erhebt seine selbstsichere Stimme "Hat noch jemand Fragen oder können wir fortfahren...?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 17 Jun 2015, 21:21:15
Kapitänskajüte
Als der Kapitän
Zitat
entgegen jedweder Wahrscheinlichkeit jemand davon Wind bekommen, wohin ich euch fahre und versucht das zu vermeiden ..."
sagt greift Fyran in seinen Mantel. Seine Tatze umschließt die Brosche, er läßt sie jedoch noch in den Tiefen seines Mantels verweilen.
Apro pro wer weiss von dieser Expedition und wer könnte was dagegen haben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Jun 2015, 20:45:56
Kapitänskajüte

Kapitän Gischtschaum erfasst Fyran mit sicherem, festen Blick "Nun, Finubar und ich haben ein oder zwei Mal darüber geredet - natürlich so diskret als möglich, aber man kann ja nie wissen, wer gerade seine Ohren wo hat ... vor allem nicht, wenn sie spitz und neugierig sind ..."  ;)

Er sieht vor sich hin ins Leere, überlegt einen Moment, sieht dann Fyran wieder in die Augen "Aber es ist nicht das erste Mal, dass wir gen Dämmerwald fahren und beim letzten Mal habe ich Finubar auch schon in Ioria aufgelesen ... und für eine Reise wie diese mit ihrer anzunehmenden Dauer benötigt man nunmal einen gewissen Satz Proviant - man kann durchaus daraus schließen, dass ich wieder dorthin segele, wenn man sich die Ladelisten aufmerksam genug ansieht. Und nunja - wenn ich ehrlich mit euch sein darf ... ich habe im Rat unseres Volkes nicht nur Freunde ... seit der Geschichte mit ... mit dem Bein ..." er streckt sein Holzbein aus und klopft kräftig drauf "... hat man schon zwei Mal versucht, mir die Schwanenglanz wegzunehmen - ich sei nicht mehr der Alte ... nur von Rache getrieben, kein Sinn mehr fürs Geschäft. Windhauch ist ein Sprößling der Fraktion meiner Widersacher, man hat ihn quasi als *Aufpasser* installiert. Aber ich würde NIE ... NIE gegen die Interessen meines Volkes handeln. Aber wenn sich eine günstige Gelegenheit ergäbe, der Schande den Garaus zu machen ..."   8)

"Dann stünden wir stolz an seiner Seite und würden bis zum Sieg oder zum Untergang mit ihm kämpfen ... " sagt eine der Wachen inbrünstig und voller Stolz.

"Aber warum fragt ihr Fyran? Habt ihr einen Verdacht? Teilt ihn mit uns, vielleicht habt ihr etwas im Sinn, an das wir voreingenommen wie wir sein mögen, nicht zu denken wagen ..." fordert der Kapitän den Varg mit einer einladenden Handbewegung auf, seine Gedanken zu äußern.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 19 Jun 2015, 10:26:16
Kapitänskajüte
Der varg zögert kurz mit einem Blick auf die noch anwesende und noch nicht entlastete Matrosin.
Ihm sein Boot wegnehmen? Seltsame bräuche hatten diese nackt-spitz-ohren..
Dann zuckt er mit den Schultern, und wirft die erste Broschee auf den Tisch.
Kurz bevor ich zum ersten mal von eurer Reise gehört habe, wurde bereits ein Anschlag auf diese expedition verübt. Von Leuten die einen dunklen Zirkel angehören.
er blickt in die Runde, wo sich der ein oder andere erinnern mag..
Man hätte an einen Zufall glauben können, aber ich glaube nicht an Zufälle. Vor allem nicht da ich diese hier soeben auf Deck gefunden habe
Dann wirft er die zweite Brosche dazu. Beide bleiben wie stumpf glänze Augen auf den Tisch liegen .
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Jun 2015, 18:57:27
Kapitänskajüte

Als er die beiden Broschen sieht, schlägt der Kapitän wutentbrannt mit der Faust auf den Tisch "Hier auf Deck? Das kann nicht sein! NIEMALS!"

Er greift die beiden Broschen und wirft sie durch die Kajüte und brüllt "Hat es denn nicht gereicht, dass die Diener der Finsternis mir mein Bein geraubt haben ... hat es nicht gereicht, dass alle, die wir bisher in den Wald gebracht haben, tot sind außer dem Jungen! Und jetzt habe ich auch noch einen dieser feigen Verräter in meinen eigenen Reihen ... " Fassungslos sinkt er in seinen Stuhl und starrt mit dumpfen Augen vor sich her.

"Ich denke, dass die Begegnung an Land Zufall war ... sie wollten eher dir und dem Schiff schaden, indem sie das Kontor angreifen. Ich glaube nicht, dass es um die Expedition geht ..." versuche ich den Kapitän zu beruhigen und hebe dabei die mir am nächsten gelegene Brosche auf. "Was weißt du über diese Bedrohung, alter Freund?" frage ich den Kapitän, schenke ihm dabei ein Glas Branntwein ein und schiebe es ihm über den Tisch zu.

Er leert es mit einem Zug und sieht uns an "Es gibt Gerüchte ... dass ein Kult der Finsteren auf der verbotenen Insel einen Stützpunkt hat - Unsinn wenn du mich fragst. Du weißt selber, wie lange man auf dieser Insel überlebt ... !" Er streicht sich über den Bart. "Ich bleibe dabei. Morgen untersucht ihr die Quartiere nahe der Treppe, während wir eine Gefechtsübung durchführen. Durch Fyrans Broschen sind wir gewarnt und wissen, dass wir es mit einem heimtückischen Gegner ohne jegliche Skrupel zu tun haben. Seid vorsichtig!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 28 Jun 2015, 18:55:26
Krankenstation - Gero

Langsam fragt sich Gero, was die Anderen so lange besprechen. Das die junge Matrosin frei und ohne Wachen an der Tür zur Krankenstation entlang eilt , entlockt Gero erfreutes Lächeln aber auch bleierne Müdigkeit überfällt ihn immer mehr.

"Sie sah auch nicht aus wie eine Giftmischerin." murmelt er leise, wobei der letzte Teil, seines Satzes in einem herzhaften Gähnen untergeht.
"Was für ein Tag...was für ein Abenteuer..." stellt der Varg fest, streckt sich und wirft erneut einen Blick auf den schlafenden Proviantmeister. Alles scheint in Ordnung zu sein und wahrscheinlich hatten die Anderen, den Täter schon längst gefunden. Immer wieder nickt der gelehrte Varg ein und legt schließlich seine Arme auf den Tisch um sein Gesicht darauf zu betten. Den Schlüssel steckt er ein, wer weiß vielleicht  braucht man diesen nochmal und wenig später ist Gero schon gänzlich eingeschlafen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Jun 2015, 20:21:55
Schwanenglanz

Die Aufregung legt sich etwas, nur die überall gegenwärtigen Wachen erinnern an den Vorfall. Aber auch diejenigen unter den Wachen, welche heute schon ihre zweite Schicht haben, tun sich schwer, alles so im Auge zu behalten, wie man es sich vorstellt.

Der Wind der Magier sorgt für gutes Vorankommen, Windhauch ist in seinem Element und dirigiert die Matrosen und Windmagier wie bei einem Konzert. Das Schiff kommt gut voran, die Wolken verziehen sich allmählich und die Monde erleuchten die See.

Als es hell genug ist, kommen die beiden Delfinreiter zurück an Bord. Einer kümmert sich um die Tiere, der andere macht sich direkt auf dem Weg zum Kapitän ... schnellen Schrittes, mit ernstem Gesicht, nicht darauf achtend, wer in seinem Weg steht ...

Dem Wunsch des Kapitäns folgend mache ich mich auf den Weg in meine Kajüte und denke, Amira, Fyran und Kunai werden mir folgen. Gerade als wir die Kajüte des Kapitäns verlassen und eine seiner Leibwachen vor der Türe Stellung bezieht (die andere verbleibt in der Kajüte als letzte Verteidigung Gischtschaums), prischt der Delfinreiter an uns vorbei ...

"Der Kapitän schläft gleich - hat das nicht bis morgen Zeit?" frägt ihn die Wache, welche ihm den Weg versperrt.

Der Delfinreiter sieht sich um und als er uns auf dem Gang erblickt, beugt er sich ans Ohr der Wache und flüstert eindringlich etwas ... ich stehe leider zu weit weg, um zu verstehen was er sagt ...

Rumo wird im Krankenrevier von der Heilerin mit einer Decke zugedeckt und mit einem kleinen Zauber für ruhigen, gesunden Schlaf belegt. Dabei lächelt sie ihn an und sagt leise "Danke".
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 06 Jul 2015, 22:20:40
Schwanenglanz

Amira steht relativ nahe zu den Wachen und kann gut hören, was der Delfinreiter der Leibwache zu flüstert.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Jul 2015, 19:49:05
Schwanenglanz

"Wir, also Elladan und ich ... wir haben den Schatten von ihr wisst schon was im Wasser gesehen. Ich weiß, so weit draußen nicht, aber es war, wie wenn es dem Schiff folgt. Immer wenn wir mit den Lampen näher kamen, ist es abgedreht ... er muss es wissen. BITTE!"

Die Wache bekommt große Augen, nickt nur und öffnet die Tür, in welche der Delfinreiter verschwindet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 08 Jul 2015, 23:12:30
Schwanenglanz

Amira runzelt bei den Worten zunächst die Stirn, dann begreift sie...

Sie eilt rasch an die Seite von Finubar... "Sagt Finubar, warum hat der Kapitän eigentlich die Delfin-Reiter ausgeschickt?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Jul 2015, 07:53:18
Schwanenglanz

"Damit sie, so lange der Mond von Wolken verdeckt ist, dem Schiff mit ihren Lampen den Weg weisen."

Als du mir erzählst, was du gehört hast, grüble ich ein wenig "Nein, das kann nicht sein. Die Schande wurde bisher immer nur in Nähe der verfluchten Insel gesehen, die sich weigert, sich von uns besiedeln zu lassen. Dort ist es damals auch passiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie so weit draussen ..."

Die Tür zur Kapitänskajüte öffnet sich und der Reiter sowie die zweite Wache kommen heraus. Der Reiter nickt uns kurz zu und geht dann in Richtung der Quartiere, während die Wache an Deck geht und nach kurzer Zeit einige Kommandos zum Bemannen der Geschütze und zur doppelten Besetzung der Ausguckstationen gibt.

Das Schiff liegt gut im Wasser und kommt schnell voran. Es rollt in den Wellen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Jul 2015, 11:32:18
Schwanenglanz

Kunai hört naturgemäß mit, was Finubar erfährt und wie er darauf antwortet. "Verzeih, wer ist 'sie' und was sollen sie so weit draußen tun?" überwindet sie ihre Scheu vor einer Frage.

Als das Schiff gefechtsklar gemacht wird, schlägt sie vor "vielleicht sollte jemand unsere Verdächtige im Auge behalten? Ich selbst kann es wohl eher nicht, da ich auf dich aufpassen muss und es auffiele, wenn ich etwas anderes täte."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Jul 2015, 15:06:37
Schwanenglanz

Ich sehe Kunai ernst an "SIE ist Gischtschaums Schande, eine riesige Unterwasserkreatur der Finsternis, der er aufgrund seines Hochmutes sein Holzbein zu verdanken hat. Der Kapitän hat versucht auf der verfluchten Insel zu landen und seltene Pflanzen für unsere Alchemisten zu sammeln, als das Schiff kurz vor dem Ablegen wehrlos angegriffen wurde. Er stellte sich dem Ungetüm, verlor aber sein Bein dabei. Man sagt das Vieh ist abgetaucht, hat aber durch die Kettensichel des Kapitäns ein Auge verloren ... bis gerade eben waren wir alle der Ansicht, das Ding verteidigt nur die verfluchte Insel ... aber die Nachricht des Reiters ist beunruhigend ... immerhin machen wir diesmal gute Fahrt und es ist nicht ganz so leicht, uns zu schnappen ..."

Dann sehe ich zu Fyran und Amira "Kunai und ich untersuchen die Quartiere der Verdächtigen und ihr behaltet die Matrosin wie von Kunai vorgeschlagen im Auge? In spätestens zwei Stunden treffen wir uns wieder hier??"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Jul 2015, 16:25:34
Schwanenglanz

"Und Windhauch sollte vielleicht auch jemand im Auge behalten, oder?" merkt Kunai noch an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 11 Jul 2015, 22:55:27
Schwanenglanz
Fyran hat sich das ein oder andere mit angehört. Dabei wirkte er recht ungeduldig und hibbelig. Jetzt wo endlich was zu passieren scheint, ist er voll da.
Alles klar, ich hole nur noch meinen Krempel.
Und er stürmt unter Deck, nur um kurz darauf in voller Montur und mit voller Bewaffnung wieder zu er scheinen.
Also Amira setzen wir uns zur Matrosin, wir sind mit drei grade genug für eine schöne Partie Karten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 12 Jul 2015, 00:29:01
Schwanenglanz
Fyran hat sich das ein oder andere mit angehört. Dabei wirkte er recht ungeduldig und hibbelig. Jetzt wo endlich was zu passieren scheint, ist er voll da.
Alles klar, ich hole nur noch meinen Krempel.
Und er stürmt unter Deck, nur um kurz darauf in voller Montur und mit voller Bewaffnung wieder zu er scheinen.
Also Amira setzen wir uns zur Matrosin, wir sind mit drei grade genug für eine schöne Partie Karten.

"In Ordnung, aber ich fürchte, ihr müsst mir die Regeln erklären..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Jul 2015, 08:48:33
Schwanenglanz

Ich nicke Fyran und Amira anerkennend zu, wende mich dann zu Kunai

"Windhauch wird wohl warten müssen, aber ich denke, der ist gerade genug beschäftigt. Wollen wir, bevor wir durch die Quartiere gehen, nachsehen, ob bei Gero auf dem Krankenrevier alles in Ordnung ist?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Jul 2015, 19:59:03
Matrosin

Als Amira und Fyran ankommen, öffnet sie ihre Türe, steht im Spalt und sieht sie die beiden verdutzt an ... "Ja? Was gibt es? Ich habe euch alles gesagt, was ich weiß ... "

Krankenrevier

Als Kunai und ich ins Revier kommen und den großen, tapferen, zugedeckt schalfenden Varg sehen, grinse ich Kunai lächelnd an ... "Was meinst du, sollen wir ihn schlafen lassen, oder wollen wir ihn fragen, ob er noch etwas wichtiges herausgefunden hat?"

Schwanenglanz
Von oben auf Deck hört man überall das Getrappel schwerer Stiefel. Waibel und Offiziere rufen befehle, Waffen und Munition werden ausgegeben. Die beiden Ausgucke werden doppelt besetzt, alle Laternen gelöscht, nur die Navigationslaterne bleibt an, damit Windhauch und die anderen beiden Priester sehen, wohin sie das Schiff lotsen müssen. Der rote Mond scheint hell, taucht das Meer in gespenstisches Licht.
Die See schäumt, als das Schiff mit schneller Fahrt die Wogen elegant durchpflügt - man kann fast meinen, es sei so schnell, dass es ein kleines bisschen ÜBER dem Wellenkamm dahinschwebt. Den Magiern ist die Anstrengung ins Gesicht geschrieben, sie müssen sich sehr konzentrieren, den Wind im richtigen Winkel in die Segel zu leiten.

Der Delfinreiter, welcher nicht den Kapitän alarmiert hat, geht zur vorderen Geschützplattform und wirkt den Zauber "Alarm", wohl wissend dass dieser ob dessen Reichweite wenig bringen wird ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 19 Jul 2015, 20:45:12
Matrosin

Als Amira und Fyran ankommen, öffnet sie ihre Türe, steht im Spalt und sieht sie die beiden verdutzt an ... "Ja? Was gibt es? Ich habe euch alles gesagt, was ich weiß ... "


"Keine Angst, wir sind nur hier, weil wir uns Sorgen gemacht haben. Ihr hattet heute einen furchtbaren Tag gehabt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Jul 2015, 21:56:30
Matrosin

Sie sieht Amira fragend an ... "Meint ihr, ich sei immer noch in Gefahr?" ... ihr Blick wandert von Amira zu Fyran und zurück, dann tritt sie beiseite ... "Bitte, tretet ein ... ich bin froh, wenn ich nicht allein sein muss. Aber ich bin nur einfache Matrosin und es ist nicht viel Platz ..."sagt sie fast schon entschuldigend.

Ein Blick in die Kajüte offenbart, dass es selbst zu zweit über einen längeren Zeitraum dort drinnen ungemütlich wird.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Jul 2015, 22:38:08
Krankenrevier

"Normalerweise würde ich seinen Schlaf nicht stören. Aber wir tappen doch noch sehr im Dunkeln," kommentiert Kunai. "Daher: Wecken. Aber es ist deine Entscheidung."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Jul 2015, 21:06:17
Krankenrevier

Ich nicke Kunai zu, trete ein und klopfe Rumo leicht auf die Schulter .... "Hey ... nicht alles verschlafen alter Freund ..."  :D
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 21 Jul 2015, 17:32:44
Krankenrevier
Gero schreckt auf als in Finubar ihn berührt, fast fällt er von dem kleinen Hocker, doch kann er sich gerade noch halten. Verschlafen und verwirrt blinzelt er seine beiden Kameraden an.
"Oh... entschuldigt ...ich bin wohl eingenickt ..."
Ein wenig betröpelt und von sich selbst enttäuscht, reibt er sich mit beiden Händen über seine Schnauze. Ein kurzes Strecken, wie ein herzhaftes Gähnen folgt und schließlich einen besorgten Blick auf den ruhig daliegenden Quartiermeister.
"Habt ihr den Täter den schon stellen können? Das junge Mädchen hat man ja wieder laufen gelassen, wenn ich mich nicht täusche."
Plötzlich reißt der junge Varg die Augen auf und wühlt hektisch in seinen Robentaschen. Nach einer Walnuss, einem Stück Kreide, etwas Schnur und einem Stück klarem Bergkristall, fördert Gero einen kleinen Schlüssel zutage.
"Den habe ich beim Aufräumen gefunden und er scheint nicht hier herzugehören. Also genauer gesagt gehört er zumindest nicht zu den Schlössern der Schränke in diesem Raum. Ich habe nämlich versucht ihn zuzuordnen, aber er passt nirgends."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 21 Jul 2015, 17:49:42
Krankenrevier

Kunai scheint über etwas nachzudenken, schweigt aber.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Jul 2015, 20:41:21
Krankenrevier

"Hmm, den nehmen dann wohl Kunai und ich mit uns. Wir gehen die Mannschaftsquartiere durchsuchen ...". Ich stecke den Schlüssel in die Innentasche meiner Jacke, drehe mich zu Kunai und nicke ihr zu.

"Gero, könntest du Amira und Fyran unterstützen gehen? Sie passen auf die verdächtige Matrosin auf, aber Kunai meinte, jemand müsse Windhauch noch im Auge behalten ... wenn du zu Amira, könnte Fyran..." ;)

Sehe fragend zu Kunai "So müssten wir es hinkriegen, oder .... ? Was grübelst du?" frage ich sie, als ich ihren Gesichtsausdruck bemerke.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Jul 2015, 12:53:05
Krankenrevier

"Ich hatte auch den Gedanken, den Schlüssel mitzunehmen und auszuprobieren, aber wollte ihn verwerfen, weil das unehrenhaft ist", gibt Kunai zu.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Jul 2015, 19:50:20
Krankenrevier

Ich sehe auf den Schlüssel, dann wieder zu Kunai ... "Wieso unehrenhaft? Wenn wir mit seiner Hilfe das Geheimnis des Attentäters lüften, ist doch alles gut, oder?"

Wiege den Schlüssel leicht in meiner Hand, sehe mich kurz um, dann Kunai in die Augen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Jul 2015, 22:45:23
Krankenstation

"Das macht es klug, aber nicht ehrenhaft", antwortet Kunai - aber ihr Tonfall lässt erkennen, dass sie kein Probem damit hat, so vorzugehen, jetzt, da der Vorschlag im Raum steht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Jul 2015, 10:39:40
Krankenstation

"Okay, dann lass uns durch die Quartiere gehen ... mit welchem wollen wir anfangen?"

Sehe kurz zu Gero "Meinst du, du wirst hier noch gebraucht, oder magst du Amira und Fyran mit der Matrosin und den Magiern helfen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 24 Jul 2015, 14:57:16
Krankenstation
Stumm folgt der Varg dem kurzen Disput über ehrbares Verhalten und dessen fehlen. Innerlich fragt Gero sich was an dem Nutzen des Schlüssels, im Vergleich zur Überführung des Mörders so unehrenhaft sein soll. Schließlich vermutet der junge Varg, das für die Kintai andere Massstäbe gelten.

Nachdenklich leckt er sich über die Lippen, sein Blick wechselt zwischen dem Verletzten und Finubar.
"Ich würde euch gerne zur Hilfe eilen aber wer passt dann auf den Proviantmeister auf? Ich könnte es mir nicht verzeihen wenn ihm jetzt noch etwas geschieht."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Jul 2015, 20:07:27
Krankenstation

Ich sehe mich um, blicke zur Heilerin, die sich die Hände an ihrer Schürze trocknend aus dem Hinterstübchen gekommen ist "Ehrenwerte Meisterin, wenn es euch nichts ausmacht, entführe ich euren pelzigen Helfer, da die Zahl unserer Recken sonst nicht ausreicht, sämtliche Wünsche des Kapitäns zu erfüllen ..."

Sie lächelt ein klein wenig "Ich denke, das können wir machen. Gideon ist wohl über den Berg und wir haben hier soweit alles aufgeräumt." Sie lässt kurz einen Dolch unter der Schürze aufblitzen "Jetzt wo ich weiß, dass wir Feinde an Bord haben, bin ich vorbereitet und werde alleine klar kommen. Seht ihr zu, dass ihr den oder die Täter fasst!"

Ich bedanke mich mit einer kleinen Verbeugung bei ihr, sehe abwechselnd zu Kunai und Gero "Na dann los! Gero zu Fyran und Amira und Kunai und ich beginnen dort vorn mit den Quartieren - ich schlage vor die der mittleren und höheren Offiziere zuerst - oder hast du da Einwände?"

An Deck
... ist alles ruhig, die Nacht schreitet unerbittlich voran, der rote Mond taucht alles in sein unwirtliches Licht. Das Schiff macht immer noch gute Fahrt, ungelernte Seefahrer vermögen nur schwer zu schätzen, welche Strecke das Schiff bis zum Morgengrauen zurückgelegt haben wird. Die Windmagier sind angestrengt, Schweißperlen rinnen ihnen von der Stirn. Das Schiff bei dieser Geschwindigkeit am Wind und auf Kurs zu halten, verlangt ihnen alles ab.

Leise hört man en Platschen neben dem Schiff, dem zuerst keiner Beachtung schenkt. Zwei Matrosen beschließen, nachdem sie sich fragend angesehen haben, mit ihrer Laterne in die verdächtige Richtung zu leuchten. Sie sehen bis auf einen kleinen Wasserfleck an Bord nichts. "War bei dieser Geschwindigkeit sicher nur eine etwas größere Welle, die über die Rehling geschwappt ist." beschließen die beiden schulterzuckend für sich ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 27 Jul 2015, 19:34:39
Krankenstation
Gero lächelt verlegen die Heilerin an, nickt und erhebt sich schließlich.
"Dann manchen wir das so. Passt auf euch auf. Mögen die Götter euch behüten."
Damit schultert er die schwere Umhänge Tasche und ergreift seinen Stab mit den zwergischen Runen. Er will gerade los laufen als er innehält und Finubar anschaut.
"Ähm wo sind die anderen den genau? Hier gibt es eine ganze Menge Kajüten."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Jul 2015, 16:46:15
Unter Deck

"Sie sind im Quartier der verdächtigen Matrosin dort vorn, gleich neben der Treppe zum vorderen Geschützdeck."   deute ich inndie fragliche Richtung.


Dann wende ich mich Kunai zu,,winke mit dem Schlüssel "Na denn ... Windhauch, das Opfer, die anderen Magier und Offiziere? Mit welchem Quartier möchtest du beginnen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Jul 2015, 17:28:21
Unter Deck

"Ich glaube, bei Windhauch habe ich das beste Gefühl", antwortet Kunai und geht in die entsprechende Richtung los.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Jul 2015, 17:57:34
Unter Deck

Ich folge Kunai zu Windhauchs Kajüte, sehe mich um ... "Ich nehme an, es ist unehrenhaft, die Tür zu öffnen, also obliegt es mir ...?" zwinkere ich der Leibwächterin zu.

Ich fasse an den Türgriff und zu meinem Erstaunen ist nicht abgeschlossen ... ich mache eine ausladende Handbewegung "Nach dir meine Liebe ..."

Ich sehe den Gang entlang, ziehe zur Sicherheit die Maira ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Aug 2015, 01:34:37
Unter Deck

Finubars Anmerkung entlockt Kunai ein feines Lächeln. Und selbstverständlich geht sie in diesem Fall zuerst hinein, schließlich ist sie dafür Leibwache. Die Hand hat sie an der Waffe, bereit, diese sofort zu ziehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Aug 2015, 10:47:49
Windhauchs Quartier

... ist aufgeräumt, fast schon pedantisch sauber ... Zauber- und Magiebücher in den Regalen, das Bett gemacht, eine Brise frischer Luft weht uns entgegen.

Ich folge Kunai ins Quartier des Magiers, sehe mich vorher noch einmal auf dem Gang um und schließe die Türe hinter mir.

In der Kajüte atme ich tief durch, da augenscheinlich keine Gefahr droht. Dann beginne ich mich umzusehen, suche nach einem Schloß für den Schlüssel, welchen Gero gefunden hat ...

"Hmmm, sieht irgendwie nicht nach dem Hort eines Verräters aus, oder was meinst du?" sehe ich Kunai fragend an.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Aug 2015, 00:14:25
Windhauchs Quartier

"Wie sieht sowas denn aus?" fragt Kunai zurück. Sie ist wohl weiterhin misstrauisch.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Aug 2015, 09:44:21
Windhauchs Quartier

"Naja, ein kleines Kistchen, eine Schatulle irgendwas ... entweder wie ein normaler Gegenstand der zu perfekt hier rein passt oder wie etwas, das hier in Anbetracht der anderen Sachen, die hier rumstehen, irgendwie fals wirkt ... verstehst du, was ich meine?" ... ich rüttel ein wenig an den Regalen, fahre Spalten ab, um versteckte Fächer zu finden, entdecke aber nichts ...

Unter Deck
... kommt Gero bei Amira und Fyran an der Kajüte der Matrosin an.

Auf Deck
... passiert eigentlich nichts ... *platsch*
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Aug 2015, 10:21:15
Windhauchs Quartier

Kunai schüttelt den Kopf. Nein, sie versteht nicht. Jedoch beginnt sie damit, sich die Sachen anzusehen - ohne dabei jedoch irgendetwas zu öffnen, denn das widerspräche ihrem Ehrbegriff.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 03 Aug 2015, 13:53:14
Unter Deck
Gero betritt freundlich lächelnd die Kajüte der Matrosin.
"Es freut mich euch wohlbehalten wieder zusehen, junge Dame. Ich hatte schon schlimmes befürchtet. Habt ihr viellicht noch ein Plätzchen für mich, zum setzten?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 03 Aug 2015, 14:04:35
Unter Deck

Amira winkt Gero zu sich heran: "Setz dich doch hierhin, Gero."

Wenn er sich neben sie setzt, flüstert sie zu ihm leise: "Was passiert gerade draußen, Gero? Irgendwelche neuen Erkenntnisse?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 03 Aug 2015, 14:46:20
Unter Deck
Gero schmunzelt verlegen und setzt sich sich neben Amira.
"Ich muss gestehen ich bin in der Krankenstation eingenickt...Ich weiß nur soviel das sie jetzt die Quartiere durchsuchen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Aug 2015, 22:16:27
unter Deck

Die Matrosin sitzt still auf ihrem Bett und lauscht Gero und Amira ... "Meint ihr, sie finden etwas ... ? Darf ich fragen, wen ihr verdächtigt?"

Windhauchs Quartier

Auch nach einhehender Suche finden wir nichts ... kein Versteck, kein verdächtiges Schloß, kein Kästchen ... nur eine normal Kajüte. Stilvoll einherichtet, mit den Statusdenkmalen eines leicht überheblichen, arroganten Alben, aber sonst nichts ... ich blicke zu Kunai "Ich denke, das war es für hier ... welchen Magier sollen wir uns als nächstes vornehmen? Wind oder Wasser, was meinst du?"

Auf Deck
Als Fyran auf Deck ankommt, rollt ihm eine herrenlose Laterne vor die Füße, er erblickt jedoch nichts verdächtiges ... es tropft lediglich auf seinen Kopf und in seinem äußersten Blickwinkel scheint es ein wenig dunkler zu werden ... *platsch*
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Aug 2015, 23:36:45
unter Deck

Die Matrosin sitzt still auf ihrem Bett und lauscht Gero und Amira ... "Meint ihr, sie finden etwas ... ? Darf ich fragen, wen ihr verdächtigt?"


"Ich persönlich habe keinen konkreten Verdacht. Gerade das der Täter ein Mittel zur Verfügung hat, mit dem man andere Personen kontrollieren und sie alles vergessen lassen kann, macht es sehr schwer unter diesen Umständen. Allerdings scheinen Finubar und die anderen da etwas gefunden zu haben und sie sind gerade dabei es zu überprüfen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Aug 2015, 07:56:33
unter Deck

"Ich verstehe ... " antwortet die Matrosin leise mit leicht gesenktem Kopf.

Irgendwie fühlt es sich an, als würde das gleichmäßige Vorangleiten des Schiffes verlangsamt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 12 Aug 2015, 17:19:47
unter Deck
Gero lächelt aufmunternd.
"Sie werden bestimmt etwas finden. Ich glaube fest daran. Lasst uns von etwas erbaulicherem Sprechen. Könnt ihr mir eigentlich euren Namen verraten? Ich bin Gero aus Auenhalt."
Er streckt ihr die Hand entgegen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Aug 2015, 20:38:54
unter Deck

Sie sieht Gero erst ein wenig verwundert an, lächelt aber dann ein wenig und erwidert den Händedruck fest ... "Sehr angenehm, Gero. Ich bin Darviniel, stellvertretende Segelmeisterin und seit knapp fünf Jahren auf der Schwanenglanz. Bisher war immer alles gut und die Mannschaft hat gut zusammengehalten. Es war für mich undenkbar, dass ... " bricht sie ab und sieht mit einer Träne im Auge an dir vorbei durch den Raum.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Aug 2015, 14:08:07
Windhauchs Quartier

Da Kunai das ebenfalls vollkommen gleichgültig ist, schlägt sie "der näher dran wohnt?" vor.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Aug 2015, 20:31:35
Windhauchs Quartier

Ich nicke Kunai zu, blicke kurz aus der Türe rechts und links auf den Flur, ob die Luft rein ist und gehe dann eine Türe weiter zum Quartier von Windhauchs Stellvertreter, dem Windmagier Alarion Sturmruf. Ich sehe kurz über die Schulter zu Kunai, greife den Türknauf, um die Türe zu öffnen, als plötzlich ein gewaltiger Ruck durch das Schiff geht, welcher uns beide zu Boden wirft .... erschrocken und entsetzt sehe ich mich um ... "Wie wenn wir auf Grund gelaufen wären .... aber doch nicht hier ....  sage ich zu Kunai, während ich ihr in ihre Augen sehe ....

Noch bevor wir etwas sagen können, fährt uns ein ohrenbetäubendes, markerschütterndes, gellendes Kreischen in die Knochen ... Kreischen gefolgt von Alarmrufen und Hektik auf dem Oberdeck.

Das Quartier der Matrosin
Auch hier spürt man den Ruck, welcher durchs Schiff geht, deutlich, Amira und die Matrosin landen auf dem Boden und werden nur knapp von Möbeln und anderen Gegenständen verfehlt. Gero wird durch den Ruck heftig gegen die Tür gedrückt, was ihm die Luft aus den Lungen drückt. Von oben hört ihr hektische albische Kommandos und panische Schreie, gefolgt von einem Kreischen und Brüllen direkt aus den Untiefen der Hölle ...

auf Deck
... tja, was dort passiert, erfahrt ihr erst, wenn Fyran oder jemand anders dort ankommt ... :-P
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Aug 2015, 17:28:57
Unter Deck
"Es freut mich, Darviniel." erwidert Gero freundlich lächelt als er ihren Blick bemerkt und will  gerade zu einer Frage ansetzten als der Ruck ihn von seinem Hocker reißt und gegen die Tür wirft. Leise Winselnd und ein wenig benommen rappelt sich Gero so schnell es ihm möglich ist wieder auf. Doch die Kajüte um ihn herum dreht sich ungerührt weiter, es braucht mehrere tiefe Atemzüge bis der Schwindel schwindet.
"Wie geht es euch? Jemand verletzt?"
Plötzlich verfinstert sich Geros Miene und er bemüht sich sichtlich ruhig zu bleiben.
"War das dieser Tintenfisch? Was machen wir jetzt?! Sollen wir oben helfen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Aug 2015, 19:36:00
Unter Deck

Amira erhebt sich ächzend. Dann schaut sie Gero an und ihre Augen blitzen. "Selbstverständlich."

Sie wendet sich an die Matrosin: "Wer von der Mannschaft ist gut im Harpunen werfen. Sucht sie und sagt ihnen, dass ich sie auf dem Deck erwarte, ich beherrsche die Kunst Geschoss magisch zu beschleunigen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Aug 2015, 23:08:16
Unter Deck

Darviniel sieht Amira und Gero leicht verdattert an. "Ja, ich denke, es ist alles in Ordnung bei mir. Danke der Nachfrage. Hmmm, gesellt euch doch einfach zu einem der Geschütze auf dem Vordeck, deren Geschosse sind zwar schon schnell, aber wenn es wirklich der Fluch des Kaptains sein sollte, kann ein wenig Magie nicht schaden ... " sagt sie zu Amira, bevor sie sich aufrichtet, ihre Waffen aufsammelt und nach euch nach draussen geht.

Auf dem Flur im Unterdeck könnt ihr gerade noch den Kapitän sehen, wie er grimmig entschlossen, die Waffen fest in Fäusten haltend die Treppe hoch geht, eine Wache vor und eine hinter ihm .... doch rasend schnell taucht ein langer, schleimiger, nasser Fangarm an welchem stinkender Seetang hängt herab, packt die vordere Wache und schnellt mit dem vor Entsetzen schreienden Alben im Griff nach oben. Gischtschaum flucht laut, schickt eine Eislanze hinterher und folgt die Kettensichel fest in beiden Händen dem Tentakel auf das Deck ....

Von oben hört man Schreie, Kommandos, splitterndes Holz und das Entladen von Magie ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 20 Aug 2015, 17:14:31
Unter Deck

"Dann lasst uns keine Zeit verlieren...bevor es das Schiff versenkt."
Gero atmet tief durch, murmelt leise etwas vor sich hin. Daraufhin wechselt seine Fellfarbe zu einem silbrigen Grau und so gerüstet stürmt er geradezu nach drausen, dem Kapitän hinterher.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Aug 2015, 16:36:25
Auf Deck

... herrscht das Chaos, Körper werden von Tentakeln umhergeworfen, Geschützmannschaften versuchen, die Windenden Arme des Monsters zu erfassen, Offiziere brüllen Kommandos, Wassermagier setzen Eislanzen gegen das Ungetüm ein, verursachen aber weitestgehend keinen Schaden. Der Kapitän starrt das Monster, welches sich backbords aus dem Wasser und drohend über das Schiff erhebt, hasserfüllt an, seine Haut wird zu stahl und als er sich das nächste Mal bewegt, scheint die Luft um ihn herum zu wirbeln. Mit einem gellenden Schrei hakt er seine Kettensichel in den nächstgelegenen Fangarm und lässt sich in die Höhe heben ...

Auf dem Steuerdeck am Heck, wo die Windmagier stehen erkennst du dass Windhauch eine Geste in Richtung des Kapitäns macht und eine Formel spricht ... er kann den Spruch aber anscheinend nicht vollenden, da einer der anderen beiden Magier ihn von einem Windelementar angreifen lässt ...

Einzelne, heruntergefallene Laternen zerbrechen und das brennende Öl verteilt sich über das Deck. Im allgemeinen Durcheinander scheint sich hierfür niemand verantwortlich zu fühlen ...

Unter Deck
... leert es sich, als als ziemlich Letzte die Matrosin an Amira vorbei nach oben zu den Geschützmannschaften läuft "Folgt mir!" ruft sie dieser im Vorbeigehen zu.
Ich sehe Kunai an ... "Weitersuchen oder erst kämpfen - was meinst du? Einerseits wären wir ungestört, auf der anderen Seite muss ich dem Kapitän helfen...."
Das Brüllen und der Kampflärm werden intensiver ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Aug 2015, 11:51:48
Unter Deck

"Das zu beurteilen fehlt mir die Erfahrung mit Kämpfen auf dem Meer", schiebt Kunai die Entscheidung zurück. Auch wenn sie ihr Minenspiel im Griff hat, ist ihr doch anzumerken, dass das Treffen von Entscheidungen etwas ist, das gänzlich gegen ihre Ausbildung und Erziehung geht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Aug 2015, 12:24:30
Unter Deck

Überlege kurz .... sehe zur Treppe, auf die nächste Tür .... "Verzeih mir...."sage ich leise und öffne mit einem Ruck die nächste Tür. Sie gehört Windhauchs Sekundanten ... ich blicke kurz zu Kunai "Los, lass uns sehen, ob wir was finden..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Aug 2015, 00:50:49
Unter Deck

Kunai nickt und schaut sich um, wie es hier aussieht. Da sie keine Seefahrerin ist, tut sie sich allerdings weiterhin schwer damit, ungewöhnliches als solches zu erkennen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Aug 2015, 10:13:27
Unter Deck

... als du ein kleines Hängeschränkchen durchsiehst und mit dem Finger die Kanten entlang streifst, hörst du ein leises *klick* ...

Währenddessen wird das Schiff von einer erneuten Erschütterung getroffen, welche es uns schwer macht, auf den Beinen zu bleiben ... instinktiv glaubt Kunai, dass es keine gute Idee sei, den Finger weg zu bewegen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Aug 2015, 23:49:59
Unter Deck

Kunai lässt den Finger da wo er ist und spricht Finubar an. "Das hier hat gerade ein komisches Klicken von sich gegeben. Kannst du dir das mal ansehen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Aug 2015, 09:49:42
Unter Deck

Ich gehe zu Kunai und sehe mir das Hängeregal genau an. "Ich glaube, da ist ein Versteck mit einer Falle gesichert. Wenn ich mir ansehe, was uns bisher widerfahren ist, tippe ich auf einen Zauber ... "

Ich sehe Kunai ernst in die Augen "Nach unten wegschubsen auf 3 ?" ... dabei gehe ich 2 Schritt zurück, um wenigstens ein kleines Minimum an Anlauf zu haben ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 28 Aug 2015, 14:14:06
Auf Deck
Wie vom Schlag getroffen, bleibt der junge Varg in der Tür stehen. Gewaltige Tentakeln, Feuer, wahnsinnige Magier und die Erkenntnis sich auf einer schwankenden Nussschale mitten auf dem Meer zu befinden, läßt das flaue Gemühl in der Magengegend rumoren. Erst der beherzte Rempler, eines Matrosens reißt Gero wieder ins jetzt und hier.

"Bei Yonnus..." murmelt er kleinlaut und verdrängt das Bedürfnis sich zu übergeben auf später.

Magische Angriffe scheinen das Wesen nur geringfügig zu beeinträchtigen und sollten sie das Ganze heil überstehen, gab es bestimmt mehr als einen Verletzten, der seinen Fokus braucht. So lässt er den Blick schweifen und bleibt an Windhauch hängen und versucht den Zauber zu erkennen, welcher dieser auf den Kapitän wirken wollte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Aug 2015, 15:46:07
Auf Deck

Die Gesten und Lippenbewegungen, welche Gero erkennen konnte, bevor Windhauch von dem anderen Magier herumgewirbelt und aus der Konzentration gebracht wurde, lässt darauf schließen, dass er Kapitän Gischtschaum einen Wolkenpfad in Richtung des Kopfes der Kreatur unterstützen wollte ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 28 Aug 2015, 19:55:14
Auf Deck

Amira positioniert sich so auf dem nassen Deck, dass sie möglichst viele Schützen in ihrem Wirkungsbereich hat. Sie verstärkt jeden Bogenschuss und jede Harpune bis sich ihre Kraft dem Ende zu neigt.

Insgesamt schafft sie sieben Geschosse magisch zu beschleunigen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 29 Aug 2015, 11:32:05
An Deck

Geros Augen verengen sich zu schmalen Schlitzen, das bedeutet wohl das Windhauch erst einmal mehr Opfer als Täter war, wenn das alles irgendwie zusammenhing. Der schmächtige Varg strafft die Schultern, atmet tief durch und geht direkt auf Windhauch und seinen Gegner zu. Das schwankende Schiff scheint ihn dabei gar nicht so zu behindern wie man es von einer seekranken Landvarg erwarten würden. Den alten Stab, fest um klammert beginnen die alten Runen darauf zu leuchten. Mit einer plötzlichen Bewegung rammt er das Stabende donnernd auf die Planke, welche unter der Kraft des Aufschlag leicht splittert. Begleitet von einem Vers, der sich verdächtig nach Furgandi anhört, richtet er den Stab auf das Windelementar und löst sein Magie aus. Das Felsgeschoss aus pechschwarzen Lavagestein, rast unerbitterlich auf das Windwesen zu, während Gero bereits zum nächsten Zauber ansetzt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Aug 2015, 15:08:04
An Deck

Die Pfeile sausen los, die Schützen sehen ob der enormen Geschwindigkeit staunend hinterher, werden aber von ihrem Offizier zum Nachladen gerufen. Sie greifen sofort ihre Pfeile, der Offizier deutet an, dass sie noch halten sollen und sieht fragend in Amiras Richtung.
Die Geschützmannschaft lässt auch die Geschosse fliegen, im Gegensatz zu ein paar der Pfeile, werden diese nicht durch den Wirbel des Luftelementars abgelenkt und schlagen in der Kreatur ein. Diese brüllt markerschütternd auf, als die Geschosse sich tief in ihre Haut bohren. Doch der Effekt ist nicht von allzu langer Dauer - die eben geschlagenen Wunden beginnen sich langsam zu schließen ... wer genau hinsieht, erkennt, dass ein violettes Leuchten aus den Wunden schimmert ...

Der Kapitän wird in der Luft durch ein Tentakel gefangen und durchgeschüttelt. Er brüllt der Kreatur seinen Hass entgegen, schleudert ihr eine mächtige Eislanze ins Gesicht und rammt seine Maira tief in das Tentakel. Als sie die Kreatur berührt, leuchtet sie kurz blau auf und die Kreatur lässt den Kapitän umgehend los. Seine Kettensichel schwingend, fällt er in die Tiefe in Richtung des Decks ...

Obwohl er durch den Angriff gegen die Rehling geschleudert wird, behält Windhauch den Kapitän im Blick und versucht, dessen fall mit einer kleinen Windhose abzubremsen. Er blutet aus den Mundwinkeln, sein Gesicht ist schmerzverzerrt. Der andere Magier zieht seinen Dolch und geht mit festem Schritt und entschlossenem Blick auf Windhauch zu. Als Geros Zauber in den Luftelementar einschlägt, brodelt für einen Moment die Luft, die Kreatur ächzt auf, löst sich aber nicht auf. Das Wabern ihrer Umrisses lässt aber darauf schließen, das sie geschwächt ist. Sie schleudert einen verstärkten Windstoß in Richtung von Gero...

Die Tentakel des Wesens zerreißen Teile der Takelage, Matrosen und Soldaten werden über Bord ins schäumende Meer geschleudert und an Deck breiten sich die Flammen der geborstenen Laternen immer weiter aus.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 29 Aug 2015, 15:18:35
Auf dem Deck

Amira spürt, wie ihre magische Bahnen sich verschlossen haben. Sie hält sich an einem Tau fest, als die Bestie das Schiff durchrüttelt und verschnaupft kurz. Dabei fällt ihr auf, dass Gero seinen Zauber nicht gegen die Kreatur, sondern gegen ein Luftelementar gewirkt hat. Verwirrt folgt sie Geros Blick und sieht wie Windhauch von einem anderen Magier angegriffen wird. Blitzschnell setzt die Erkenntnis ein.

Sie kramt aus einem verborgenen Fach in ihrem Ärmel eine kleine Kugel zu, welches sie vor die Füße des Angreifers wirft. Beim Auftreffen explodiert die Kugel mit einem lauten Knall!
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Aug 2015, 16:10:39
Auf Deck

Durch den Knall erschrocken, beugt sich der Magier zurück, hält sich einen Arm vors Gesicht, bleibt aber stehen. Als der Knall vorüber ist, sieht er Amira zornerfüllt an, wendet sich ihr zu, streckt die freie Hand aus und beginnt, in unverständlicher Sprache (hier: NICHT seealbisch!) zu murmeln.

Windhauch sinkt erschöpft und blutend an der Rehling zusammen.

Der Luftelementar wendet sich Gero zu und greift ihn mit einem orkanartigem Sturmangriff an ...

Als dadurch der Wind etwas abebbt und als sie erkennen, dass Amra die Geschosse nicht mehr verstärken kann, setzen die Schützen auf Kadenz und lassen Salve auf Salve auf die Kreatur los, richten aber weniger Schaden an, als zuvor. Ein Tentakel schnellt darnieder und zertrümmert das erste Geschütz - Holz und Sehnen splittern, die Bediener werden umher geschleudert wie Spielzeug. Die Schützen bewahren einen kühlen Kopf und lassen eine weitere Salve los, welche die Kreatur kurz nach der Eislanze des Kapitäns direkt im Maul trifft.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 29 Aug 2015, 16:50:32
Am Deck

Amira schaut hinter ihren Gegner und versucht ein böses Lächeln zu unterdrücken, als sie erkennt, wer sich von von hinten anschleicht, währenddessen zieht sie heimlich einen Wurfdolch, der in einer Scheide hinter ihrem Rücken verborgen ist.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 30 Aug 2015, 09:44:41
Auf Deck
Gero beobachtet zufrieden wie der Stein in den die durchscheinenden Gestalt einschlägt und es einiges von seiner Konsistenz verliert. Nicht so begeistert ist der junge Magier über die ungeteilte Aufmerksamkeit des Elementars. Gegen den Windstoß stemmt er sich so gut es geht, zwar wird er einige Schritt zurück gedrängt und danke der Steinhaut und seiner Tuchrüstung, fängt er sich nur einige blutige Schrammen ein. Bleibt aber stehen und hält seine Konzentration aufrecht.

Die Worte des Magiers beunruhigen den jungen Varg und seine Magie auf seinen eigenen Gegner zu richten, schleudert er seine Magie gegen den Magier.
"Beldarak, zauber damit!" brüllt er ihm entgegen als sich abermals ein zackiger Brocken aus schwarzem Felsgestein aus seinem Stab löst und den Verräter, hoffentlich von zaubern abhalten würde. Kaum hat sich der Brocken in bewegung gesetzt, erreicht das Elementar Gero und kracht mit voller Wucht in den Varg. Der Schlag presst Gero die Luft aus den Lungen und lässt ihn taumeln. Nach Luft ringende bringt er den Stab zwischen sich und das Windwesen. Kaum wieder zu Atem gekommen, schwingt der Varg, seinen runenverzierten Stab, mit aller Kraft gegen den Leib des Wesens.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Aug 2015, 10:27:10
Auf Deck

Der Magier, welcher gerade eben gesehen hat, wie ein Stein durch seinen Elementar geht, erkennt den Zauber und lässt den Stein auf halber Strecke zu Sand zerrieseln. Kleinere Brocken, welche den Abwehrzauber überlebt haben, werden von einem Windschild abgelenkt und schlagen überall auf dem Steuerdeck ein - einer verfehlt Amira nur um Haaresbreite und bleibt in der Rehling stecken.

Der Elementar deckt Gero mit einer Serie von Schlägen ein, welche aber nicht so wuchtig ausfallen wie befürchtet. Seine Verteidigung vernachlässigt die Kreatur hierbei, sie will sich ganz klar des Steineschmeißers entledigen ...

Die Augen des Magiers, welcher unaufhaltsam auf Windhauch zuschreitet beginnen wie die Spitze des Zeigefingers, mit welchem er auf Windhauch deutet, violett zu leuchten und ein knackender Blitz bahnt sich seinen Weg in Windhauchs Richtung. Dieser ist durch seinen physischen Zustand und die andauernde Zauberei sichtlich geschwächt und kann sich des Blitzes nicht mehr erwehren. Der Blitz trifft ihn mittig in die Brust, wird durch die Nässe überall verstärkt und lässt Windhauchs Leib zitternd und qualmend auf dem Deck zurück - ob er es überlebt hat, kann man nicht erkennen, das Bewusstsein hat er in jedem Fall verloren ...

Der Kapitän, eben noch durch eine Windhose gebremst, schlägt seine beidhändig geführte Kettensichel in den Ansatz eines Tentakels und landet trotz Holzbein sicher auf diesem. Die Kreatur und der Kapitän sehen sich hasserfüllt in die Augen und schreien sich gegenseitig mit Kampfschreien an - es ist sicher, dass nur einer von beiden den Kampf überleben wird. Mit einem "NICHT DAS SCHIFF!" stürmt der Kapitän vom Ansatz des Tentakels direkt auf den Kopf der Kreatur zu und schießt dieser eine weitere, mächtige Eislanze direkt zwischen die Augen. Diese schüttelt sich etwas und schnappt mit dem riesigen Schnabel nach ihrem Widersacher, verfehlt ihn aber knapp, da Gischtschaum sich mit einer Reaktion, welche man bei einem Alben seines Alters nicht mehr für möglich gehalten hätte, im allerletzten Moment wegduckt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 30 Aug 2015, 10:47:01
Auf dem Deck

Amira nutzt die Unaufmerksamkeit ihres Gegner schamlos aus. In dem Moment, wo er seinen Zauber wirkt, um Windhauch den Rest zu geben, wirft sie ihren Dolch, der sich mit einem ekligen Schmatzen in die Seite des bösen Zauberers versenkt.

Dieser spürt noch den stechenden Schmerz, scheint davon allerdings erstmal weniger beeindruckt zu sein und lässt den Dolch in seiner Seite auch zu Staub zerfallen. Er wendet seine volle Aufmerksamkeit Amira zu, doch plötzlich wird sein Blick glasig und seine Beine weich wie Butter, als er nach und nach zu Boden sinkt...

"Ihr habt so ziemlich jedes mögliche Antidot in Arztzimmer zerstört, doch ich fürchte, dabei hattet ihr natürlich keinen Grund, auch die Arzneien zu zerstören, die nicht direkt zur Bekämpfung von Gift geeignet sind."

Sie schaut zu, wie sich die Augen des Zauberers gegen seinen Willen schließen.

"Karmesintraum. Ein starkes Schlafgift, dass man über einen Stich verabreichen kann. Unter Heilerin als Sedativum sehr beliebt. Manchmal hat man Patienten, die etwas... gefährlich werden können aufgrund ihrer Krankheit und dann greift man zu so etwas. Ich kenne das Mittel gut genug, wisst ihr? Meine Mutter litt an den Fluch des Silbermondes und nicht selten musste sie mit diesem Mittel zu einm friedlichen Schlaf gezwungen werden."

Bei diesen Worten wird ihr Lächeln etwas traurig. Der Zauberer hingegen ist nun vollständig eingeschlafen.

"Schlaft gut, doch ich fürchte, es wird ein böses Erwachen für euch morgen geben."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Aug 2015, 11:03:13
Auf Deck

Der Magier kämpft mit sich selbst, greift an die Wunde, als der Dolch zu Staub zerfällt. Er versucht, mit einer übermenschlichen Kraft- und Willensanstrengung bei Bewusstsein zu bleiben um Windhauch noch den Todesstoß versetzen zu können. Er geht hinunter auf ein Knie, holt zum Stich aus - und kippt um. Sein schimmernder Schild löst sich auf, die Waffe rollt ihm aus der Hand ... In diesem Moment donnert es über dem Schiff gewaltig, der Wind trägt ein geheultes "Neeeiiiiiiiiinnnn ... es issst noch niiiicht vooorrrbbeiiii!" über das Steuerdeck.

Als Amira aufsieht, erblickt sie in den Wolken zwei leuchtende, große Augen, welche in allen Farben schimmern. Der Schmuck um die Augen sieht wie Pfauenfedern aus. Blitze zucken über das Firmament, viele der ins Wasser geworfenen Matrosen werden durch einen unheimlichen Zorn getötet.

Der Kampf gegen die Kreatur geht unvermindert weiter ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 30 Aug 2015, 22:58:26
unter Deck,
als das gerumpelt und Geschrei anfing, hat sich Fyran zügig in Bewegung gesetzt. Jetzt hieß es schnell sein.
Trotz schwankenden Boot ist er in seine Kajüte geeilt, hat sich seine Kettenrüstung übergeworfen und seine Waffen geschnappt.
Dann ist er an Deck gesprintet. endlich passierte mal was Klingenarbeit.

an Deck
Bei allen Göttern.Was ist das Mit einem ruck zieht er sein Schwert und rammt es vor sich in das Deck, dann kniet er nieder und murmelt ein leises Gebet. Dann zeiht er sein Bastardschwert aus dem Deckboden frei, welches nun von einem hellen Leuchten erfüllt ist.
Mit einem Aufschrei stürmt er auf den ihm nächsten Tentakle zu und führt einen schnellen Schlag gegen das Monster aus. Dann wirbelt er herum und rennt in richtung des Kapitäns.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Aug 2015, 08:42:07
Unter Deck

Kunai spricht, als sie die Einschätzung mit dem Zauber hört, zwei kurze Worte in ihrer Muttersprache - und löst damit einen Kleinen Magieschutz aus. Dann nickt sie und spricht "Eins ... Zwei .... Drei"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Aug 2015, 11:34:02
Unter Deck

Also Kunai zählt gehe ich in die Knie, auf DREI tackle ich sie unsanft zu Boden. Just in diesem Moment verlässt ihr Finger den Auslöser und ein Blitz schießt aus dem Regal und versengt meinen Hut zu einem kleinen Häufchen herunterrieselnder Asche.

Ich warte noch einen Moment, löse mich dann von Kunai, knie mich vorsichtig aufrecht hin "Puh, ganz schön knapp ... los, lass uns im Regal nach etwas suchen, wo der Schlüssel passen könnte!"

Auf Deck
Die Kreatur schlägt brüllend mit einem Tentakel nach Fyran, packt ihn, saugt sich fest und hebt ihn hoch. Eine Salve Geschosse fliegt an Fyran vorbei, vereinzelte Geschosse bleiben im Tentakel stecken. Von oben siehst du den Kapitän auf einem der unteren Tentakel eine Eislanze schießend direkt aufs Maul der Kreatur zurennen ...

Währenddessen breitet sich direkt unter dem Steuerdeck das Feuer langsam weiter aus. Der einsetzende Regen ist nicht genug, das brennende Öl zu löschen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Aug 2015, 18:31:44
Unter Deck

Kunai rappelt sich schnell wieder auf, auch wenn ihr so viel Körperkontakt sichtlich unangenehm ist - so gut er auch gemeint und notwendig er auch sein mag.
Nach einmal Durchatmen schaut sie sich das Bord dann sehr genau an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Aug 2015, 20:10:34
Unter Deck

Schon nach kurzer Zeit findet Kunai im Hängeregal nicht nur die Vorrichtung, welche der Auslöser für den Blitzschlag gewesen ist, sondern auch ein Kistchen aus pechschwarzem Stein, welches mit platinsilbernen Inlays verziert ist. Die Verzierungen scheinen in stetem Fluss zu sein und Buchstaben zu bilden - in einer fremdartigen, bösen, alten Sprache ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 31 Aug 2015, 20:37:36
An Deck
Gero schwankt unter den Angriffen des Elementarwesens, jedoch gelingt es ihm auch dem Elementar den einen oder anderen Treffer zu verpassen. Das Fyran endlich an Deck auftaucht beruhigt Gero. Besorgt mustert er das Feuer und knurrt das Elementar an, langsam aber sicher musste er dieses Vieh los werden.

Mit ausladenen Schlägen, eines Vargenkrieges würdig, versucht er das Elementar endgültig zu vertreiben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Sep 2015, 09:19:20
Unter Deck

"Kannst du das lesen? Mir sagt diese Schrift nichts." Vorsichtig nimmt Kunai das Kästchen heraus und zeigt es Finubar. "Ich habe aber irgendwie kein gutes Gefühl bei diesem Ding."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Sep 2015, 13:33:05
Unter Deck

Ich lächle Kunai verschmitzt an "Du, ich kann gar nicht lesen - aber ich bin neugierig!" dabei zücke ich freudig den Schlüssel ... "Komm, lass ihn uns ausprobieren!"  :D Ich strecke meine Hand nach dem Kästchen aus ...

Auf Deck
Gero und der Elementar schlagen in einem tanzenden Reigen aufeinander ein, aber die Schläge des Elementars werden zusehends schwächer, er verfehlt immer häufiger sein Ziel ... sein Ruf "Sssstärke miccccchhh Meiiisssttteeerrrr....! bleibt ungehört und er beginnt sich langsam aufzulösen, schafft es aber noch, Gero die Füße wegzuziehen, so dass dieser unsanft neben einer der brennenden Ölpfützen zum Liegen kommt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Sep 2015, 14:19:25
Unter Deck

... welches Kunai Finubar daraufhin auch ohne zu zögern in die Hand drückt. Sie macht sich aber bereit, ihn ihrerseits schnell wegzuziehen und sich dazwischenzuwerfen, wenn irgendwas seltsames geschehen sollte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Sep 2015, 20:06:12
Unter Deck

Erwartungsvoll nehme ich das Kästchen entgegen, stelle es vorsichtig auf den Boden ab "In der Hand möchte ich es dennoch nicht halten, glaube ich .... " ich sehe es mir genau an ...

"Ich glaube, das Kästchen an sich ist schon ein kleines, magisches Artefakt - mein Meister hat mir von solchen Dingen erzählt...ich glaube, die die kleinen Kreise aus unterschiedlichen Metallen stehen für die Monde ..." ich sehe es rundherum genau an, sehe kurz auf zu Kunai.

 "Ich hab leider nur zwei Hände, könntest du bitte je einen Zeigefinger auf einen der Monde legen und drücken, wenn ich es sage? Ich drücke gleichzeitig den dritten Mond und diese Wölbung, in welche exakt ein Daumen passt und dann drehe ich rum ...." sage ich entschlossen, stecke den Schlüssel ins Schloß, welcher haargenau passt. Man vernimmt ein leises *klack* als der Schlüssel bis zum Anschlag drin steckt.

"Bist du bereit? Wieder auf drei - wie vorhin?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 01 Sep 2015, 21:24:43
Funken stieben vom Fyrans Kettenhemd, als dieser sein Schwert aus der Umklammerung freihebelt. Dann hackt er mit einem gewaltigen Schwung auf den Arm ein.
Der hell leuchtende Anderthalbhänder reißt eine tiefe Kerbe und der Arm läßt den Varg fallen, dieser schlägt auf dem Deck auf und rollt sich ab. Trotzdem verzieht er bei dem Aufprall schmerzhaft die Schnauze.
Dann rappelt er sich auf und schüttelt sich kurz. Na schön, es hat geblutet also kann man es töten.
Erst jetzt bemerkt Fyran, das seine Rute Feuer gefangen hat. Mit einem Knurren drückt er die Flamme aus. Dann schaut er sich um.
Hmm überall Flammen..das könnte zum Problem werden..selbst auf dem Wasser...die Spitzohren bauten ihre Boote doch aus Holz oder?
Naja, irgendein matrose oder sowas würde sich schon darum kümmern.
Sein Blick schweift weiter über das Boot und er sieht Gero, wie dieser am Boden liegend sich gegen das Elemtar verteidigt.
Mit einer fließenden Bewegung greift er hinter seinen Rücken und holt ein Wurfbeil hervor welches er auf das Elementar schleudert.
Hey du Mistvieh komm her. Dann eilt er seinem Beil hinterher um kurz nach diesem am Elementar anzu kommen und zu zuschlagen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Sep 2015, 22:22:10
Unter Deck

Kunai nickt und legt die Finger wie angefordert auf, um dann zu drücken. "Bereit" gibt sie dann das Signal, dass es losgehen kann.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Sep 2015, 11:40:25
Auf Deck

Als Fyrans Wurfbeil in den Elementar einschlägt, wird es schließlich zu viel und er löst sich in einem ohrenbetäubenden Kreischen auf. Das Wurfbeil fällt zu Boden, Fyrans wuchtiger Schlag geht durch eine sich nach oben verziehende Nebelschwade und verfehlt Geros Schnauzenspitze nur knapp ...

Der sichtlich erschöpfte Gero liegt angelehnt an das Steuerruder vor Fyran, Amira steht beim zu Boden gegangenen Windmagier ...

Die Kreatur hat auch ein zweites Geschütz ausgeschaltet, die Geschützmannschaft springt in Deckung, einer der Bediener geht über Bord dabei. Der Kapitän liefert sich einen unglaublichen Schlagabtausch mit der Kreatur, als deren Augen zu leuchten beginnen, den Kapitän zu paralysieren scheinen und der hornartige Schnabel der Kreatur ihn am Holzbein packt ...
Umgehend geht ein Ruck durchs Schiff, wie wenn sich etwas vom Rumpf des Schiffes löst ...

Unter Deck 

Ich atme einmal durch ... "1, ...2, ...3!"ich schließe die Augen und drehe den Schlüssel um, wir vernehmen ein eindeutiges *KLICK* und der Deckel des Kästchens springt auf ... "Puh, ging ja nochmal gut!"  :)
Im Inneren des Kästchens finden wir ein Amulett aus reinem Mondstein, welches mit den selben platinsilbernen Verzierungen wie das Äußere des Kästchens verziert ist. Eine Aura von Unbehagen ergreift uns, doch ist es uns unmöglich zu entziffern, was die Verzierungen bedeuten.
Ferner enthält das Kästchen eine Schriftrolle, deren Siegel uns zum Einen unbekannt und zum Anderen gebrochen ist. Die Schrift darauf scheint wie das Pergament selbst uralt zu sein und sagt zumindest uns beiden gar nichts.

"Hmmm und jetzt?" sehe ich Kunai fragend an ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Sep 2015, 15:04:11
Unter Deck 

"Vielleicht sollten wir jemanden fragen, der sich besser auskennt. Windhauch vielleicht?" schlägt Kunai vor.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 02 Sep 2015, 17:41:26
Auf Deck

Hart schlägt Gero auf dem Boden auf und befürchtet schon den nächsten harten Schlag. Diesem kommt jedoch ein Wurfbeil zuvor und vertreibt das Elementar von dieser Ebene. Mit großen Augen bemerkt der Varg, das Wurfbeil in der Planke kaum einen Spann von seinem Kopf entfernt, hastig rappelt sich Gero auf und nickt er dem Fyran dankbar zu.

Ein wenig wacklig auf den Beinen versucht sich der junge Varg einen Überblick über die Lage zu machen und die ist alles andere als rosig. Nach ein kurzen Abwägung humpelt er zu Windhauch und Amira, wo er mit seine letzten Reserven den verletzten Magier heilt.

Aus dem Augenwinkel heraus bemerkt Gero, wie der Kampf zwischen Kapitän und Krake auf das scheinbare Finale hinaus läuft. Während er seine Hände auf die Wunden des verletzten Magiers presst geht ein erneuter Ruck durch das Schiff.
"Ernsthaft..." murmelt er angespannt und reckt den Kopf um zu sehen was genau passiert ist.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Sep 2015, 19:12:08
Unter Deck

"Hmmm ja, der könnte das wissen ..."nicke ich Kunai zu, nehme ganz vorsichtig das Kästchen und stehe auf. "Geh du bitte vor und räum alles und jeden aus dem Weg!" Dann positioniere ich mich hinter Kunai, bereit nach oben zu gehen.

Auf Deck
Als Gero Heilmagie in Windhauch strömen lässt, schlägt dieser die Augen auf ... "Was ist ...?" Als seine Erinnerung zurückzukehren scheint, sieht er sich hektisch um, versucht dabei Gero aus der Sichtlinie zu schieben, aber er ist zu schwach "Der Kapitän - WO?!" schreit er Gero an, erblickt dann an diesem vorbei den Verräter "Ich wusste es doch gleich- schon immer waren die Sturmwinds nichts weiter als Taugenichtse und dreckige Verräter ... ist er ... außer Gefecht?" frägt er Gero und Amira und zieht sich dabei in eine hockende Position ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Sep 2015, 19:15:33
Auf Deck

"Ja, zumindest für eine Stunde! Allerdings sieht es für das Schiff nicht sonderlich gut aus im Moment. Wir müssen irgendwie dafür sorgen, dass diese Kreatur uns loslässt!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Sep 2015, 19:48:36
Auf Deck

Als er die erneute Erschütterung spürt, sieht Windhauch Amira besorgt an ... "Ich glaube, das tut sie gerade .... sagt schon endlich: WO IST DER KAPITÄN??"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Sep 2015, 20:16:02
Auf dem Weg aufs Deck

Kunai nickt und macht sich auf den Weg zum Niedergang. Sie zieht die Waffe noch nicht - schlichtweg, weil sie derzeit sinnvoller beide Hände frei hat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 02 Sep 2015, 20:50:38
An Deck

Gero rückt komentarlos zur Seite und macht den Blick auf die Szenerie frei. Während Windhauch die Szene wohl noch verarbeitet, kommt der junge Varg ächzend auf die Beine und reicht Windhauch eine Hand zum aufstehen.
"Für einen Windelemtaristen sitzt ihr ziemlich viel rum. Retten wir unseren Kapitän!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Sep 2015, 16:12:22
Auf Deck

Kunai und ich kommen oben an und sind ob des sich uns darbietenden Chaos erst einmal geschockt "Scheiße, so schlimm hatte ich es mir nicht gedacht!" Ich sehe mich um, versuche in den Kampfeswirren Windhauch zu entdecken, als ich mich ob eines herabfallenden Teils der Takelage in Deckung werfen muss "DUCK DICH!" rufe ich noch laut ...

Windhauch versucht sich am Steuerruder aufzurichten, aber es gelingt ihm nicht, denn er fällt erneut zu Boden, als eine Erschütterung durchs Schiff geht.
Die Kreatur brüllt ohrenbetäubend, als die Kettensichel des Kapitäns sich in einen ihrer Augäpfel bohrt. Seine Maira sticht er immer und immer wieder direkt zwischen die Augen der Kreatur, welche ihn hasserfüllt anblicken. Ihr Schnabel lässt das Holzbein los, nur um ihn kurz darauf in der Bauchgegend erneut zu schnappen. Nur ein Teil des Schnabels gleitet von der Rüstung ab, Blut vermischt sich mit Salzwasser, als die Kreatur langsam vom Schiff weg in die Tiefe gleitet und den Kapitän mit sich nimmt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Sep 2015, 20:32:16
Auf Deck

Kunai duckt sich tatsächlich - und zieht gleich danach ihre Waffe, während sie sich einen ersten kurzen Überblick verschafft.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 06 Sep 2015, 15:17:23
Auf Deck.
Fyran wollte Gero noch die Pfote reichen allerdings schaft der es alleine aufzustehen, wie es sich für einen anständigen Varg gehört.
Stattdessen nimmt er sein Bastardschwert jetzt in die rechte Hand und zieht Windhauch mit Gero zusammen hoch.
Na los hoch mit euch, sonst verpasst ihr den ganzen Spaß.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Sep 2015, 09:52:02
Auf Deck

Das Durcheinander wird immer größer, Befehle werden durcheinander gerufen, den Schützen gehen langsam die Pfeile aus, die Geschütze sind verstummt, die Flammen lecken langsam aber sicher die Takelage hoch. Den Wassermagiern, welche noch bis zuletzt versucht haben, die Kreatur einzufrieren, geht der Fokus aus und das ganze Deck ist mit angeschlagenen und Verwundeten übersäht. Das Absetzen von Rettungsbooten traut sich keiner, so lange die Kreatur noch da ist, die Hilferufe der über Bord gegangenen werden immer leiser ...

Die Arme der Kreatur ziehen sich langsam zurück, schützen den Kopf der Kreatur vor Pfeilen und magischen Angriffen und umhüllen den Kapitän, welcher mit unvermindertem Hass weiter auf das Vieh eindrischt und ihm schwere Wunden schlägt. Aber auch er musste viel einstecken, das Holzbein ist hinüber, er blutet stark aus der Wunde am Bauch. Als sich die Arme der Kreatur schließen, sticht er ihr mit seiner Maira ins Auge, unterstützt diesen Angriff mit einer letzten Eislanze, während der Schnabel den Kettensichelarm erwischt - dann tauchen Kreatur und Kapitän in die Tiefen des Meeres ab ... übrig bleiben nur kleine Wellen und Schaum, welcher auf deren Wellen tanzt ...

Ein mächtiger Donner ertönt am Firmament und aus der Richtung, in der ihr die Augen in den Wolken gesehen habt, tönt ein gellendes, gehässiges Gelächter ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Sep 2015, 11:34:25
Auf Deck

Kunai stürmt mit der Waffe auf die Kreatur vor, um sie dazu zu bringen, den Kapitän freizugeben, indem sie deren Arme zerschneidet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Sep 2015, 20:30:28
Auf Deck

Kunais Katana (?) schneidet durch einen der Fangarme, welcher schwer aufs Deck fällt. Die Kreatur brüllt noch einmal auf, bevor sie, den Kapitän mit sich reißend, in der aufgewühlten See rund ums Schiff verschwindet ...

Die See färbt sich von Blut der aus vielen kleinen Wunden blutenden Kreatur, über Bord gegangene Seeleute rufen um Hilfe, die Flammen, gegen die immer noch niemand etwas konzentriert unternimmt, breiten sich weiter aus. Der Schimmer der Flammen taucht alles in ein unheilvolles Licht.

Die Takelage ist in Teilen zerstört, ebenso die Hälfte der Geschütze. Verwundete schreien überall, die meisten der anderen Krieger stützen sich erschöpft auf ihre Waffen.

Ein Anblick von Chaos und Vernichtung bietet sich einem jeden, der es erträgt ...

Windhauch sieht zu den Vargen hoch "Helft mir bitte auf, ich muss mir einen genauen Überblick verschaffen ..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 09 Sep 2015, 19:25:51
An Deck

Zusammen mit Fyran zieht Gero, den angeschlagenen Alb wieder auf die Beine. Anschließend betrachtet er seine beiden Gefährten an.
"Amira, Fyran. Wir müssen den Schaden eingrenzen. Ich kümmere mich um die Verletzten und ihr beide um das Feuer?"
Ohne eine Antwort abzuwarten eilt Gero schon zum nächsten verletzten Besatzungsmitgliedern und beginnt sich um diesen zu kümmern.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 09 Sep 2015, 19:46:57
Am Deck

Amira weist auf den schlafenden Magier. "Jemand muss ein Auge auf diesen Typen haben. Bei dem Feuer kann ich aber wenig helfen..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 09 Sep 2015, 20:00:46
auf Deck
Fyran schaut sich kurz um. Dann nickt er. "hey ihr zwei" er brüllt zwei Matrosen in seiner nähe mit Befehlsgewohnter Stimme an.
"Lauft holt Eimer. Bildet eine Kette."Dann läuft er zu einer der Schiffsseiten und schmeisst schonmal selbst einen an ein seil gebundene Eimer über Bord denn er sogleich wieder einholt.
"los ihr Kerle." brüllt er weitere Matrosen in seiner nähe an, "das Boot braucht euch holt Eimer. Bildet eine Kette." zwar sind seine Worte wenig Seemännisch dafür dringt aber die Aristokratie und die Ausbildung eines Adeligen und eines Anführers durch sie durch, die es gewohnt ist, das man iohr folge leistet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Sep 2015, 11:31:37
Auf Deck

Als ihr anfangt, Verantwortung zu übernehmen und Kommandos zu brüllen werdet ihr einen kurzen Moment verdattert angesehen, aber dann ergreifen die Matrosen ihre Werkzeuge, Seile und Eimer und beginnen, langsam aber sicher wieder Ordnung ins Chaos zu bringen. Auf Fyrans Geheiß hin werden die schlimmsten Feuerstellen zuerst gelöscht, brennende Takelage wird abgeschnitten und durch neue ersetzt, nicht mehr verwendbare Segel, Taue und Maststücke werden über Bord geworfen, der Rest beiseite gelegt für die anstehenden Reparaturarbeiten ...

Um Rumo herum bildet sich eine kleine Verwundetensammelstelle, die Heilerin wird an Deck gebracht, hilfsbereite Matrosen bringen die restlichen verfügbaren Medikamente, Salben und Bandagen herbei. Wer magisch aktiv ist, noch Fokus hat und Heilzauber beherrscht, gesellt sich dazu und tut was er kann, auch wenn es nicht mehr viel ist ...

Windhauch steht oben am Steuerdeck und verschafft sich einen Überblick. Auf Amiras Bemerkung hin wendet er sich dem betäubten Verräter zu ... " Werte Dame, um den kümmere ich mich persönlich ...!" sagt er mit tiefer dunkler Stimme und humpelt auf den am Boden liegenden zu ...

Ich stehe wie gebannt an dem Platz, an welchem ich auf Deck gekommen bin und starre auf die Stelle im Meer, an welcher der Kapitän von der Kreatur in die Tiefe gezogen wurde. Das Kästchen fällt mir aus den Händen und ich sinke auf die Knie ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Sep 2015, 11:46:24
Am Deck

Amira überlässt den gefallenen Magier Windhauch und tritt neben Finubar. Sie nimmt das Kästchen in die Hand, öffnet es und nimmt die Pergamentrolle heraus. Sie öffnet die Rolle und sieht die uralte Schrift.

Dann beugt sie sich zu Finubar hinunter und sagt: "Ich werde eure Trauer nicht stören, doch ich werde mich nun nach unten in meine Kabine begeben und versuchen, das Schriftstück zu übersetzen. Sofern hier euch von eurem Verlust ablenken wollt, könnt ihr gerne mitkommen."

Dann blickt sie auf das Meer hinaus: "Ich habe den Kapitän leider nicht so gut wie ihr gekannt, von daher verzeiht mir, dass ich den Verlust nicht so stark empfinde wie ihr. Doch ich werde versuchen, zumindest euch so gut zu unterstützen, wie ich nur kann."

Und mit diesen Worten verbeugt sie sich kurz und geht zurück unter Deck.

In ihrer Kabine holt sie ihren Strukturgeber hervor und wendet den Zauber an. Auf dem Pergament steht...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Sep 2015, 12:38:06
Unter Deck

... nichts was der Strukturgeber lesen könnte ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Sep 2015, 13:12:47
Unter Deck

"Diese Schrift... entweder eine Geheimschrift oder nicht von dieser Welt..."

Amira bemüht sich, innerhalb der Schrift ein Muster zu erkennen. Sie versucht zuerst einzelne Schriftzeichen zu identifizieren. Dann versucht sie herauszufinden, ob es sich dabei entweder um eine Bilderschrift oder eine Lautschrift handelt. Im Falle von letzteren würde sie versuchen, die Häufigkeit der Buchstaben zu vergleichen. Insgesamt wird sie den Rest des Tages damit verbringen, verschiedene Möglichkeiten zu testen, die Schriftrolle zu übersetzen, wobei sie die Schriftrolle natürlich auch magisch untersucht oder versucht, aufgrund der Art des Pergaments oder des Siegels auf den Herkunftsort der Schriftrolle zu schließen.

Das Amulett wird sie übrigens Rumo geben.

"Wenn ihr Zeit habt, Herr Gero, würdet ihr euch dieses Amulett einmal näher anschauen. Ich befasse mich derweilen mit der Schriftrolle."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Sep 2015, 13:13:31
An Deck

Da hier nun nichts mehr zu bekämpfen ist und Kunai gewiss nicht diejenige ist, die irgendwelche Befehle gibt, nimmt sie bis auf Weiteres wieder den Platz schräg hinter Finubar ein. Als er auf die Knie sinkt wird sie noch ein bisschen wachsamer als ohnehin schon.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 13 Sep 2015, 17:30:40
An Deck

Bis zur völligen Erschöpfung behandelt, Gero die verletzten Crewmitglieder. Irgendwann in den frühen Morgenstunden sind alle Wunden versorgt und ach Gero erhebt sich schwankend. Müde lässt er den Blick über die Reste des Schiffs schweifen und fragt sich ob es die restliche Überfahrt noch überstehen wird. Das Amulett was ihm Amira irgendwann im laufe der Nacht übergeben hat ruht schwer in seiner Hand. Schließlich erblickt der junge Varg, Finubar und Kunai an der Reling knien beziehungsweise stehen. Mit wackligen Knien und begleitet von gelegentlich Schwindel kommt er auf die beiden Alben zu.

"Ihr solltet versuchen zu schlafen...alle beide...die Nacht war anstrengend genug. Viel mehr können wir jetzt jetzt ohnehin nicht tun. Nutzt die Gelegenheit um euch etwas zu erholen. Ich geh mich jetzt erst einmal waschen."

Betrübt schaut auch Gero auf das weite Meer hinaus und gedenkt den Toten, dabei ruht sein Blick auf dem Spiegelbild des Mondes auf der ruhigen See. Gerade zu mechanisch, holt er sich einen vollen Eimer und beginnt sich die gröbsten Blutflecken aus der Kleidung und dem Fell zu waschen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Sep 2015, 20:02:57
Auf Deck

Die aufmunternden Worte von Gero reißen mich aus meiner Gedankenstarre ... "Geh bitte zu Windhauch, nimm ihm den Verräter ab und sperr ihn unter Deck in eine Zelle!" sage ich Kunai mit funkelndem Blick, richte mich dann auf und begleite Gero nach unten. "Was meinst du? Hat Amira schon etwas herausgefunden? Komm, wir klopfen nochmal, bevor wir uns schlafen legen, vielleicht fällt uns gemeinsam noch was ein."

Unter Deck
Wir holen uns aus dem offen stehenden Magazin noch einen Schlauch Wein "Den BRAUCH ich jetzt einfach!" zwinkere ich Gero zu. Müde und erschöpft gehen wir zu Amiras Quartier und klopfen an "Noch jemand wach?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 13 Sep 2015, 21:13:28
Unter Deck

"Kommt herein."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 14 Sep 2015, 09:15:45
Unter Deck
Kunai folgt Finubar selbstverständlich.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Sep 2015, 17:12:26
Unter Deck

Müde betreten Gero, Kunai und ich Amiras Kajüte. "Konntest du noch etwas herausfinden?" frage ich, während ich mich erschöpft in einen Stuhl sinken lasse. Mein Blick wendet sich Gero zu "Leg doch bitte das Amulett auf den Tisch, dann können wir alle einen Blick drauf werfen ..." Ich nehme einen tiefen Schluck aus dem Weinschlauch und reiche ihn dann fragend schauend in die Runde ...

Gero spürt, wie das Amulett schwer wird in seiner Tasche "Neeeeiiiinnn ... zeig unssss niiiiicht!" ertönt seine Stimme in seinem Kopf "Unnsssere Macht gehöööört nurrr diiir!" Vor deinem inneren Auge erscheinen wieder die Augen aus der Wolke und fixieren dich. Du bist zu erschöpft und müde, um dem Willen des Amulettes zu widerstehen ... "Sag du hasst unss verloooreeeen...."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 14 Sep 2015, 17:58:29
An Deck
Gero lächelt aufmunternd und folgt Finubar hinunter.
"Sie scheint sich mit solchen Sachen gut auszukennen. Wenn es jemand von uns bewerkstelligen kann dann sie."

Amiras Quartier
Kaum hat er mit Finubar, Amiras Quartier betreten setzt er sich zunächst einmal seufzend hin und schließt die Hand um das seltsame Amulett in seiner Tasche. Verwirrt fast entgeistert schaut er den Seealb an, als dieser ihn nachdem Amulett fragt.
"Welches Amulett?"
Es dauert noch einmal einen Augenblick bis Gero seine Robe abklopft und beginnt in seiner Tasche zu wühlen.
"Ich fürchte ich habe es da oben irgendwo verloren...oder es hat mir jemand aus der Tasche genommen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 14 Sep 2015, 19:45:38
Amiras Quartier

Als die anderen die Kabine betreten, scheint Amira gerade am Meditieren zu sein. Sie setzt sich schließlich auf und beantwortet Finubars Frage:

"Leider kann mein Artefakt das Dokument nicht übersetzen: Es ist entweder in einer Geheimschrift geschrieben oder von der Hand eines Wesens, dass nicht von dieser Welt ist. Ich hoffe auf Ersteres, doch nachdem, was ich von unserem Gegner mitbekommen habe..."

Als Gero erklärt, dass er das Amulett verloren hat, schaut ihn Amira zunächst engeistert an.

Dann seufzt sie schwer und geht auf Gero zu. Sie tippt ihn leicht auf die Nasenspitze: "Mach dir nichts draus, Gero. Ich bin trotzdem froh, dir das Amulett gegeben zu haben..."

Und mit flinken Fingern steckt sie ihre Hand in seine Tasche und zieht das Amulett an seiner Schnur heraus.

"... denn anders als ich bist du ein mieser Lügner."

Sie wirft das Amulett hoch in die Luft. Sie zeigt auf das Amulett und spricht schnell einige Worte: "Objecto moviemento"

Das Amulett bleibt hoch an der Decke in der Luft hängen.

"Sofern ich dich nicht die ganze Zeit bislang falsch eingeschätzt habe, lieber Gero, vermute ich mal, dass du es jetzt nicht freiwillig verbergen wolltest, oder?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Sep 2015, 21:16:58
Unter Deck

In dem Moment, als das Amulett in der Luft schwebt, trifft Amira ein unbändiger Kopfschmerz wie der Blitz "Heeeeexxxxeeeeeeeeeee!!!!" hört sie es in ihrem Kopf widerhallen - die Augen aus den Wolken richten sich vor Amiras innerem Auge auf sie, scheinen sie zu durchdringen. Du hast das Gefühl, dass wenn Blicke töten könnten, es sich schlimmer anfühlen könnte als dieser sehr schwere Migräneanfall ...

Ich versuche zu erkennen, was das Amulett bewirkt und wie es dies tut, aber es mag mir noch nicht so recht gelingen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 14 Sep 2015, 21:55:56
Unter Deck

"Hexe? Bist du ein Feind der Hekaria, vielleicht...?", gibt Amira widerwillig von sich, während sie sich ächzend an der Wand festhält.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 14 Sep 2015, 22:43:18
Unter Deck

Wieder einmal murmelt Kunai ein paar Worte in ihrer Muttersprache - und wirkt einen kleinen Magieschutz auf sich und die anderen anwesenden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 15 Sep 2015, 19:27:20
Unter Deck

Gero spürt  extremen Widerwillen als Amira es aus seiner Tasche zieht, sein Amulett und seine Macht. Ungewollt fletscht er die Zähne und spannt seinen Körper an um dieser Hexe an zu springen und seinen Besitz wieder an sich zu nehmen. Zwar sieht er Amira sprechen, doch die Worte erreichen ihn kaum.

Erst als Amira taumelt, vermag es Gero den finsteren Einfluss gänzlich abzuschütteln. Er legt die Ohren an, beginnt zu zittern und lässt sich zurück auf den Boden sinken, auf dem er zuvor Platz genommen hat. Er reibt sich die Oberarme und wirkt noch müder als zuvor.

"Das....Ding ist gefährlich... Es war in meinem Kopf...und hat mir finstere Worte zugeflüstert...ich war so müde...konnte mich nicht wehren...ich...weiß nicht was ich noch sagen soll...Ich habe euch belogen...es tut mir so unendlich leid." Die Stimme zittert wie der Varg zu dem sie gehört, auch der unsensibelste Lorakier, würde bemerken wie sehr den jungen Varg die Sache mit nimmt. Sein Blick ruht dabei auf den Boden zu seinen Pfoten
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Sep 2015, 21:02:30
Unter Deck

"VERRRSAAAGEERRRR! Ich werde mir einen willigeren Diener suchen!" zischt es in Geros Kopf, als er sich entschuldigt, allerdings scheint die Kraft des Amulettes nicht auszureichen, um Amira und Gero in Schach zu halten.

Kunais Magieschutz legt sich in einer dünnen, glimmenden Schicht um das Amulett, die Flüstereien werden weniger, der Kopfschmerz lässt nach.

Ich beobachte es ganz genau, sammle mein ganzes arkanes Wissen, krame die kleine Truhe hervor und sehe fragend in den Raum "Wer hat noch magische Kraft übrig - ich glaube, hier müssen wir alle unsere Kraft bündeln, um es naja ... zu besiegen. Kunai weißt du noch, wie wir die Finger platziert hatten, um es zu öffnen?" sehe ich Kunai fragend an
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Sep 2015, 23:05:47
Unter Deck

Kunai nickt und macht sich bereit, wieder genauso hinzufassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Sep 2015, 19:18:26
Unter Deck

Ich nicke Kunai zu, platziere meine Finger wie beim Öffnen und fange an, mich auf das Kästchen zu fokussieren "Na dann los!"...

Als wir beide unsere Finger am Kästchen haben, fährt uns beiden ein stechender Schmerz in den Kopf - wir müssen uns sehr konzentrieren nicht los zu lassen, während ein kleiner, aber größer werdender Wirbel langsam das Amulett in das Kästchen saugt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 20 Sep 2015, 14:04:57
Unter Deck

Kunai beißt die Zähne zusammen, bis endlich das Amulett im Kästchen verschwunden ist. Dann sinkt sie ein bisschen zusammen und japst nach Luft.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 21 Sep 2015, 15:58:08
Unter Deck

Gero zuckt zusammen als das Amulett in anfaucht, doch wirkt er sichtlich entspannter als das Amulett wieder in dem Kästchen verstaut wird. Erschöpft schaut er in die Runde.
"Und was machen wir jetzt?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 21 Sep 2015, 16:27:46
Unter Deck

In typischer Leibwächtermanier fühlt sich Kunai von dieser Frage nicht angesprochen. Sie hätte zwar vielleicht Ideen, wenn sie müsste, aber...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 21 Sep 2015, 22:48:44
unter Deck
Fyran, hat noch einen bewustlosen Soldaten unter Deck geschleppt.Und sich von seiner Koje seine Pfeife und sein Schreibzeug geholt.
Mit dem ganzen bepackt eilt er jetzt zu den anderen, klopft an und tritt vorsichtig ein.
Neugierig schaut er in die Runde, "Verzeiht, meine Verspätung..Habe ich was verpasst?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 24 Sep 2015, 16:02:43
unter Deck
Der völlig erschöpfte Gero, hebt langsam den Kopf.
"Einiges...wir haben eine böse Wesenheit die in dem Amulett gebunden ist, die einem in den Kopf kriecht und finstere Gedanken sät..."
Er seufzt leise.
"Und wir sitzen auf einem völlig zerstörten Schiff mitten in der Kristallsee fest."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Sep 2015, 09:51:05
Unter Deck

Ich sehe in die Runde "Puh, bin ich froh, dass wir noch alle hier sind. Aber was sollen wir mit dem Ding tun? Es einfach über Bord werfen? Was meint ihr?" sehe ich fragend in die Runde und tue es dabei Fyran gleich, indem ich mir ein Pfeifchen anzünde "Eine gute Idee mein Freund!"  :)
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 25 Sep 2015, 14:53:47
Unter Deck
Der Varg legt den Kopf schief und runzelt die Stirn. "Ins Meer werfen klingt gut. Auf jedenfall sollten wir dafür sorgen, dass es in keine Köpfe mehr reinkommt...Was das Schiff angeht..Kann man das nicht irgendwie rudern? oder die Segel reparieren?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Sep 2015, 15:08:19
Unter Deck

Unter ihren Kopfschmerzen stöhnend mischt sich Amira ein:

"Hat das Amulett nicht etwas mit dem Kraken zu tun? In dem Fall halte ich es für keine gute Idee, die Schachtel ins Meer zu werfen... Das Ding lebt, also sollte man es auch irgendwie töten können."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 25 Sep 2015, 18:35:53
Unter Deck
Es sei denn, das Amulet gehört dem Kraken..dann sollten wir es ihm vielleicht zurückgeben... sagt Fyran grinsend.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Sep 2015, 15:43:05
Unter Deck

Ich lehne mich zurück, lausche neugierig der Diskussion "Was hat das Ding in euren Köpfen bewirkt? Nur Schmerzen?"

Drehe mich zu Fyran "So ein Schiff ist ziemlich robust. Mit ein wenig Magie wird es denke ich aus eigener Kraft weiter segeln können - allerdings verlieren wir Zeit und wer es auch immer auf uns oder das Schiff abgesehen hat, weiß wo auf See wir herumtreiben ..."

Dann ziehe ich wieder an der Pfeife und lasse einen Rauchkringel durch die Kajüte schweben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 27 Sep 2015, 11:53:16
Unter Deck

"Wir sollten das Amulett keinen falls ins Meer werfen. Der Krake und dieses Amulett gehören zusammen und wer weiß was passiert wenn die beiden zusammen kommen."
Gero lehnt sich an die Kajütenwand und schließt einen Moment die Augen.
"Es flüstert in deinen Geist, beherrscht ihn schließlich, Finubar. Verspricht unendliche Macht und wollte das ich es vor euch verberge."
Er lauscht mit halb offenen Augen, den Ausführungen des Seealbs über das Schiff.
"Ich weiß nicht wie schnell dieses Schiff ist aber wir sind noch ziemlich weit von unserem Ziel weg und die nächsten Tage wohl ziemlich hilflos ,oder?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Sep 2015, 12:28:14
Unter Deck

Kunai hört sich die Überlegungen der anderen an. Bei Geros Worten nickt sie zustimmend. Warum soll sie wiederholen, was jemand anders schon richtig gesagt hat?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Sep 2015, 19:35:12
Unter Deck

"Hmmm, das hört sich beileibe nicht gut an, Gero. Aber solltest du Recht haben, dass das Amulett und der Krake zusammen hängen, dann bleiben wir lieber in seinem Besitz, oder was meint ihr? Ich für meinen Teil habe keine Lust, dass noch einmal jemand dieses Ding auf uns hetzt - auf der anderen Seite: es ist angeschlagen, Gischtschaum hat ihm anscheinend ziemlich zugesetzt und ich würde gerne vollenden ..." sage ich gedankenverloren vor mich hin und balle meine freie Faust dabei so stark, dass die Knöchel sich weiß abzeichnen -  dann aber besinne ich mich mit einem Kopfschütteln und frage in die Runde: "Hat jemand etwas in seinem Kopf flüstern gehört, seitdem das Kästchen wieder zu ist?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Sep 2015, 23:26:52
Unter Deck

"Ich jedenfalls nicht", antwortet Kunai. Überlegungen zum Kampf auf See schießen ihr durch den Kopf - und vorallem, dass sie darin über keinerlei Erfahrung verfügt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 29 Sep 2015, 00:00:55
Unter Deck

Amira schüttelt ihren Kopf.

"Nein, abgesehen von den Kopfschmerzen ist alles in Ordnung."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 29 Sep 2015, 19:59:41
Unter Deck

"Wir sind wohl kaum in der Lage es zur Strecke zu bringen. Wir wissen weder wo es ist noch ob es Verbündete hat. Außerdem wüsste ich nicht wie wir es erreichen sollten wenn es irgendwo am Grunde des Meeres seine Wunden leckt..."
Gero hält auf Finubars Frage inne und lauscht hört aber keine garstige Stimme oder unheilvolles Flüstern.
"Nein, nur leichte Kopfschmerzen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Sep 2015, 20:22:16
Unter Deck

"Also behalte ich das Kästchen mit dem Amulett unter Verschluss bei mir und wir helfen das Schiff wieder flott machen, so dass wir möglichst schnell in den nächsten Hafen kommen - müsste eh einer auf den Heimatinseln sein ... Einverstanden?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Sep 2015, 22:33:34
Unter Deck

Kunai nickt nur zu diesem Vorschlag.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 03 Okt 2015, 11:49:22
unter Deck
Der Varg hört den anderen zu und läßt dabei eine Münze zwischen den Krallen wandern.
Nein eine Stimme in meinem Kopf habe ich nicht.. meldet er sich zu Wort aber noch eine Frage. Wird der Kraken von jemanden gesandt oder ruft ihn das Amulet? er schaut in die Runde.
Denn wenn er von jemanden gesandt wird müssen wir uns fragen wie derjenige uns auf offener See findet. Wenn aber das Amulett ihm dabei hilft oder wenn das Amulett dieses Mosnter ruft oder irgendwie anzieht...dann müssen wir auf weitere Angriffe gefasst sein...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Okt 2015, 17:57:10
Unter Deck

Auf Fyrans Bemerkung hin grinse ich leicht, sehe verschwörerisch in die Runde ... "Wenn es wahr ist, was man sich erzählt, wird die Kreatur ergebenen Dienern zur Verfügung gesandt. Von wem? Habt ihr nicht die Augen in den Wolken gesehen?" flüstere ich so leise als möglich. "Das Problem an der Sache ist, dass ich vermute, dass durch das Amulett das Wesen hinter den Augen aus der Wolke jederzeit wissen wird, wo wir gerade sind ... also müssen wir es an einem möglichst sicheren Ort los werden. Denn solche Dinge neigen dazu, von arglosen, sorglosen oder solchen mit unlauteren Absichten gefunden zu werden ..."

Dann puste ich wieder einen kleinen Rauchkringel in die Luft und sehe euch reihum an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 04 Okt 2015, 18:11:29
Unter Deck

"Oder wir sorgen dafür, dass die Kiste vor den Augen aus dem Himmel versteckt ist. Die Kiste scheint ja schon an sich mit entsprechenden Bannzauber belegt worden zu sein, wenn man sich mal anschaut, wie das Amulett hinein gesaugt wurde. Das sicherste wäre aber wohl die Zerstörung des Amuletts, wir sollten es in einen entsprechenden Tempel untersuchen und vernichten lassen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 04 Okt 2015, 19:15:25
Unter Deck

Gero lauscht nachdenklich den Ausführungen seiner Mitstreiter.
"Wenn es in der Macht des jeweiligen Tempels steht das Ding zu zerstören, würde ich Amira zustimmen. Sonst müssen wir uns was einfallen lassen wie und wo wir das Ding zerstören können."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Okt 2015, 21:48:25
Unter Deck

"Welchen Tempel schlagt ihr vor? Nicht alle Gottheiten werden auf den Heimatinseln angebetet....und dort das Amulett mitzunehmen....ist aufgrund der Ächtung riskant. Und andere Länder sind zu weit, als dass wir es uns leisten könnten sie anzufahren...." sage ich bedächtig in die Runde.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 09 Okt 2015, 12:12:49
Unter Deck

"Gibt es aber bei euch nicht auch eine Gottheit, die sich den Kampf gegen Monstren verschrieben hat? Ein Wal, wenn ich mich täusche...

Die Priester dieses Tempels dürften durchaus bereit sein, sich dieses Artefaktes anzunehmen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 09 Okt 2015, 17:14:59
Unter Deck

"Stimmt, Amira ... und da wir auf einem Kriegsschiff sind und die Insel der Krieger anlaufen werden, um Proviant aufzunehmen und die nötigsten Reparaturen vorzunehmen, scheint mir diese Gelegenheit günstig, das Ding aus der Kiste zu vernichten ... aber genug jetzt, ich bin müde für heute!"

Ich lösche meine Pfeife, nehme das Kästchen an mich, stehe auf, grüße in die Runde und verabschiede mich für die Nacht.

Auf dem Schiff ist der Lärm der Aufräum- und Reparaturarbeiten zu hören, auch wenn auch dieser langsam etwas leiser wird, da alle müde und erschöpft sind.

Lediglich Windhauch steht immer noch am Steuerruder und sorgt mit einem leichten, lauen Wind dafür, dass die Schwanenglanz langsam wieder Fahrt aufnimmt und die nicht mehr allzu ferne Heimat ansteuert ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 10 Okt 2015, 14:13:16
Unter Deck
"Hoffen wir das uns jemand dort mit dem Amulett helfen kann. Auf einen weiteren Abend wie diesen kann ich verzichten..." Fyran verzieht kurz das Gesicht. Dann zuckt er die Schulter. "Wobei, ich bin ausfgefahren um Abendteuer zu erleben und mich dem bösen zu stellen, von der Seite aus betrachtet läuft eigentlich alles genau nach Plan.." er blickt in die Runde. "Ich geh nochmal an Deck, kommt wer mit?" aufmunternd winkt er mit einem Flachman.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Okt 2015, 01:12:46
Unter Deck

Kunai hört sich das alles an. Wirklich etwas sinnvolles beizutragen hat sie nicht. Also verhält sie sich still.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 12 Okt 2015, 19:38:31
Unter Deck

Gero nickte schwach.
"Dann ist es wohl beschlossen." murmelt Gero leise mit halb geschlossenen Augen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Okt 2015, 17:59:39
Auf Deck

Oben angekommen sieht Fyran müde Matrosen, Krieger und Magier, die ihre letzten Kräfte mobilisieren, um das Schiff so schnell als möglich so flott als möglich zu bekommen. Taue werden gekappt, Segel abgeschnitten und durch neue ersetzt, kleinere Räumtrupps werfen sämtlichen unnötigen Ballast über Bord, Munition wird an die verbliebenen Geschütze verbracht, die Spähposten sind besetzt, die Positionslampen beleuchtet. Über allem wacht Windhauch, leise Windzauber murmelnd, welche das Schiff langsam aber stetig seiner Bestimmung, dem Hafen von Bariu entgegen. Als Fyran im Mondschein das Gesicht des Magiers erblickt, erschaudert er - die Augen sind eingefallen und von dicken Ringen umgeben, die Haut faltig, kleinere blutige Risse ziehen sich über die Wangen und die Rücken seiner Hände ... es sieht so aus, als klammere sich der Magier mit letzter Kraft ans Steuerruder und nutzt dazu nicht nur seinen ihm eigenen Fokus ...

Unter Deck
Auch hier wird fleißig aufgeräumt, die Verwundeten versorgt und als die meisten mit ihren Arbeiten fertig sind, eine warme Suppe zur Kräftigung gereicht. Dann begeben sich die meisten in ihre Kojen zur wohlverdienten Ruhe.

Geweckt werden alle (auch die Heldinnen und Helden) durch einen markerschütternden Schrei aus einer der Gefängniskojen, welcher bei all denjenigen, welche einen Blick auf das Amulett geworfen haben, von einem stechenden Kopfschmerz begleitet wird, so dass sie unfähig sind etwas zu tun. Eine herbeieilende Wache findet den gefangenen Magier tot auf, die Augen aus den Höhlen gesprungen, das Blut aus den Löchern über die Wangen laufend, die Hände voller Blut, kniet er inmitten des Raumes. Hinter ihm kann man in blutigen Lettern "Es ist noch nicht vorbei!" lesen ...

Der Leichnahm wird so gut es geht obduziert, aber man findet nichts, was auf die mysteriösen Umstände des Todes hinweisen könnte, lediglich die Amygdala im Gehirn des Opfers weist eine Vergrößerung auf. Nach der Obduktion wird der Leichnahm entsorgt, die Zelle gereinigt und alle gehen so gut als möglich ihrem normalen Tagewerk nach.

Der Wind steht günstig, die Sonne strahlt über dem Firmament und trotz der verursachten Schäden kommt das Schiff gut voran. Die Delfinreiter erkunden den Weg voraus, damit das Schiff nicht noch einmal überrascht wird, aber nach gut einer Woche glaubt niemand an Deck mehr daran, dass ihr Bariu nicht heil erreichen werdet. Um unsere Ankunft vorzubereiten, wird eine Möwe mit einer Nachricht an Vertreter des Kapitänsrates und des Tempels ausgeschickt - viele sehen ihr hinterher, bis sie schließlich im Licht der Sonne am Horizont verschwindet ...

Windhauch hingegen erholt sich nur schwerlich, gönnt sich zu wenig Rast, weil er sich in der Verantwortung sieht, das Schiff heil nach Hause zu bringen. Seine Stimme ist fest aber leise, seine Haut fahl, seine Gesten zittrig. Trotzdem vermag er zusammen mit mir einen kleinen arkanen Schutz um das Kästchen zu wirken, aber wir sind beide nicht sicher, ob es reichen wird, die Kräfte des Artifaktes bis zum Erreichen des Tempels zu unterdrücken ...

Wir beide können es uns nicht erklären, wie es passieren konnte, dass vermeintlich hochrangige Mitglieder unserer Gesellschaft korrumpiert wurden und wer ein Interesse daran haben könnte, sich mit den dunklen, verbotenen Mächten, denen wir uns entgegen stellen mussten, zu verbünden ...

Als wir bei der Messe zusammen sitzen und uns zwanglos unterhalten, ertönt ein Horn - das Signal, dass Land in Sicht ist!

Sofort gehen alle an Deck und jedem, der es noch nicht gesehen hat, bietet sich ein atemberaubender Anblick - BARIU! Juwel der Insel der Krieger, feinste albische Architektur, die sich im Glanz der aufsteigenden Sonne wieder spiegelt. Überall Fahnen, verbauter Kristall und eine kleine Armada aus Handels-, Fischer- und verschiedensten Transportbooten. Auch kleinere Kriegsschiffe patroullieren um die Insel, die größeren jedoch liegen alle im Hafen - man fühlt sich ruhig und sicher im Moment.

So freudig und atemberaubend der Anblick auch ist - ihr fühlt euch beobachtet, wie wenn sich stechende Augen in eure Nacken bohren würden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Okt 2015, 20:52:54
An Deck

Als sie dieses Gefühl überkommt wirkt Kunai sogleich einen kleinen Magieschutz auf Finubar, sich und wer-gerade-daneben-steht. Dann schaut sie sich aufmerksam um.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 18 Okt 2015, 19:13:40

Fyran hat sich an Deck zu Windhauch gesetzt und ihm einen Schluck aus seinem Flachman angeboten. Falls Windhauch sich kurz ausruhen will und ihm das nötigste sagt hätte Fyran sich auch ans Steuer gestellt und das Festgehalten.
Falls nicht hat er sich das Chaos auf dem Deck angeschaut und in sein Logbuch einen weiteren Eintrag gemacht.
[Liebes Tagebuch...]
Auf den neuen Todesfall reagiert er relativ gelassen.
Draku und Orkschiss flucht er als er am Tatort erscheint.

Als Bariu in Sicht kommt ist Fyran ziemlich beeindruckt. Er murmelt irgend etwas vor sich, aber primär steht ihm der Mund offen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 19 Okt 2015, 00:14:33
Unter Deck

Nach dem Tod des Gefangenen grübelt Amira in ihrer Kabine über die Todesursache nach. Sie findet in den Schriften der Heilerin folgenden Eintrag:

Zitat von: Amygdala
Nach ihrem mandelkernförmigen Aussehen her benannt, vermutet man, dass es sich bei diesem mittig liegenden Teilen des Gehirns um den Urspung der Angst handelt. Desweiteren spielen sie allgemein eine wichtige Rolle bei der emotionalen Bewertung und Wiedererkennung von Situationen sowie der Analyse möglicher Gefahren. Wird dieser Bereich des Gehirns durch Magie beeinträchtigt, kann dies zum Verlust von Furcht- und Aggressionsempfinden und so zum Zusammenbruch der mitunter lebenswichtigen Warn- und Abwehrreaktionen führen. Es wird außerdem vermutet, dass es auch für der Wahrnehmung jeglicher Form von Erregung, also affekt- oder lustbetonter Empfindungen, unabdingbar ist, und vielleicht am Sexualtrieb beteiligt ist.

"Eine vergrößerter Amygdala könnte also darauf hinweisen, dass das Opfer über längerem Zeitpunkt großer Angst ausgesetzt war... Ich sollte wohl mit Gero über die Anschaffung von möglichen Schutzzauber sprechen... und wohl ein wenig meine Beherrschungsmagie auffrischen."

Amira reibt sich die Schläfe. Wahrscheinlich gibt es nur eine Person auf der Welt, die mit diesem Amulett fertig werden kann...

Sie macht sich dran, einen Brief zu schrieben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 19 Okt 2015, 19:51:50
An Bord
Der neue Tag beginnt mit einem unmenschlichen Schrei und für Gero mit dem Gefühl, Schädel würde in tausend Stücke zerspringen. Glücklicherweise ebbt der Schmerz ähnlich schnell ab wie er gekommen ist und lässt den jungen Varg nach einer guten Stunde auch wieder klar denken. Die Untersuchung des verstorbenen Magiers, wohnt er bei auch wenn ihm dabei nicht sonderlich behaglich zu mute ist.

"Ich habe noch nie ein Hirn so....ähm untersucht. Daher kann ich dazu nichts beitragen aber ich vertraue Meisterin Silbersegels und Amiras Ausführungen dazu."

An Deck vor dem Landgang
Nicht lange kann sich der junge Magier des Zrkels über den Anblick der Stadt erfreuen. Geros gehetzter Blick sucht den Himmel und das Wasser ab, als er sich beobachtet fühlt. Fast meint er schon die Gestalt in den Wolken zu erblicken oder eine Tentakel die sich über den Steuerstand des Schiffes erhebt. Aber da ist wohl nichts...oder vielleicht doch?

"Yonnus sei dank, für festen Boden..." murmelt er leise.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 20 Okt 2015, 21:51:28
Landgang
Auch Fyran ist ganz froh das der Boden nicht mehr schwankt. Auch wenn bei ihm ein typisches Phänomen auftritt und dafür er jetzt etwas schwankt.
Vorsichtig tritt er neben den anderen Varg.
"Verfluchte Spitzohren ..da kommt man schon etwas ins Grübeln oder?" fragt er und betrachtet sein erstaunen mühsam verscteckend die Umgebung.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 21 Okt 2015, 17:22:35
Landgang

Gero ist sichtlich erleichtert wieder festen Boden unter den Pfoten zu haben und lässt den Blick über die Hafenanlage schweifen. Über Fyrans Komentar runzelt er die Stirn.
"Verflucht? Eher gesegnet würde ich sagen. Doch finde ich es seltsam, leben hier wirklich nur Seealben? Ich finde es sehr interessant wie sich dieser Hafen von denen in Ioria und Arwingen unterscheidet. Trotzdem würde ich lieber in Arwingen anlanden. Zuhause ist es wohl doch am schönsten."
Nachdenklich leckt er sich über die Schnauze und mustert die geschäftige Menge neugierig.
"Gehen wir eigentlich jetzt erst das Ding ab oder müssen wir erst noch den Seealben, Rede und Antwort stehen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Okt 2015, 20:16:05
Einlaufen/Landgang

Ein Schiff wie die Schwanenglanz läuft auch in Bariu nicht jeden Tag ein. Da die Nachrichtenmöwe schon einen Tag vor Euch angekommen ist, kommen euch als ihr auf den Hafen zusteuert, zwei kleinere Boote entgegen. "Warum verflucht Fyran? Es ist doch wunderschön! So schön, wie deine Heimat für dich ist." sage ich Fyran zwinkernd "Und nein nicht ganz Gero, hier leben nicht ausschließlich Seealben - aber nun ja, diejenigen Fremden, welchen es gestattet ist, sich hier niederzulassen, sind alles vertrauenswürdige Freunde, welche sich unseren Respekt durch ihre Taten verdient haben. Und allein dafür, dass ihr versucht habt, den Kapitän zu retten, indem ihr dem Ungeheuer über welches man hier nicht spricht die Stirn geboten habt, sorgt dafür, dass niemand fragen wird, warum unsere illustre Gesellschaft einen Fuß auf seealbischen Boden setzt."

Eines der ankommenden Boote ist voller Handwerker, welche sich umgehend daran machen, die noch vorhandenen Schäden zu begutachten und ihren Schreiberlingen allerlei Dinge zu notieren geben ...
Das andere Boot enthält eine Delegation des Kapitänsrates, welcher so zeremoniell als möglich an Bord empfangen wird.
Groß ist das Spalier nicht, haben doch viele Krieger ihr Leben gelassen oder bei anderen Arbeiten geholfen und ruhen jetzt. Am Ende des Spaliers steht ihr zusammen mit einem sehr schwachen Windhauch, welcher sich nur noch durch die pure Kraft seines Willens auf den Beinen halten kann. Er geht der Delegation einen Schritt entgegen, streckt die Hand zu Gruß aus und bricht nachdem er "Wir haben es doch noch geschafft!" gesagt hat, regungslos zusammen. Sofort wird der Vertreter des Rates gedeckt, und zwei Matrosen bringen Windhauch nach unten ins Krankenrevier.

Der Rat lädt euch ein, mit auf seine kleine Barkasse zu kommen, um alles was geschehen ist zu besprechen. "Kommt bitte mit mir, wir fahren zum Gebäude des Rates, da können wir uns ungestört unterhalten! Wenn ich euch auf mein Boot einladen darf ..."sagt er mit einladender Geste.
Neben ihm tritt ein Magier in schwarzer Robe hervor, dessen Robe durch eine Brosche gehalten wird, welche einen Narwal stilisiert "Ich wurde darüber unterrichtet, dass ihr etwas in Besitz habt, was ich besser in meine Obhut nehmen sollte...!" sagt er mit fester Stimme zu mir und streckt seine Hand auffordernd aus.

Ich bin mir nicht sicher was ich tun soll und sehe euch reihum fragend an ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 21 Okt 2015, 20:59:14
Landgang
Fyran ,grinst breit. "ihr mißversteht mich. Wahrscheinlich schlägt mein Vargisch zu stark durch, mit Verflucht wollte ich meine Anerkennung ausdrücken..." und mit einem Blick über die Schulter fügt er an Finubar noch hinzu "und wenn es mir Zuhause nur Halb so gut gefallen hätte wie hier wäre ich dort geblieben..."

Die Delegation mit Spalier läßt er etwas nervös über sich ergehen. Viele Fremde mit Waffen sind immer etwas beunruhigend. Auf die Bitte des magiers reagiert er aber dann relativ erleichtert und blickt Finubar entsprechend aufmunternd an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 21 Okt 2015, 23:04:49
Landgang

Amira ist von dem Anblick der Stadt ganz offensichtlich sehr beeindruckt... Ultia ist größer, doch diese Stadt ist wesentlich beeindruckender. Als stimmt es wohl was man sagt, die Seealben können tatsächlich auf ihren Inseln Wunder vollbringen.

Sie verneigt sich höflich vor dem Mann. "Es freut mich euch kennen zu lernen. Mein Name ist Amira aus Caladris. Wie ist euer Name, werter Herr?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 21 Okt 2015, 23:28:16
Landgang

Kunai stellt sich nicht vor, sie ist Leibwächterin - und als solche steht sie schräg hinter Finubar, wo sie hingehört. Auf den fragenden Blick hin reagiert sie nicht. Sie kennt den Mann nicht und kann ihn nicht einschätzen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Okt 2015, 19:07:03
Landgang

"Wie unhöflich von mir, mein Name ist Kapitän Valedor Silbersegel, der Repräsentant des Rates hier auf der Insel. Als die Nachricht eurer Möwe uns ereilt hat, beschloss ich, dass es besser sei, persönlich nach euch zu sehen!" verneigt er sich leicht vor Amira, nimmt dabei ihre Hand und Haucht einen angedeuteten Kuss auf deren Rücken.
 
Nachdem sein Boot angelegt hat, bittet er euch an Land zu gehen. Der Anlegeplatz ist etwas abgeschirmt und der aufmerksamen Leibwächterin Kunai fällt auf, dass dezent unauffällig in regelmäßigen Abständen Wachen verteilt sind. Es sieht so aus, als nähmen diese am Hafenleben teil, aber in Wahrheit sind sie nur zu dem einen Zweck anwesend, die Sicherheit des Kapitäns zu gewährleisten.

Die Sonne scheint hell, die Luft ist klar, die Vögel fliegen in kleineren Scharen durch die Lüfte. Das Treiben ist deutlich organisierter als im Auslaufhafen, Handwerker eilen zum Anlegeplatz der Schwanenglanz, Medici und andere eilen herbei, um sich um die stärker Verwundeten zu kümmern.

Ihr geht durch eine Gasse, eine Treppe hinunter und als es scheint, dass der Weg nicht weiter geht, öffnet sich rechts in der Mauer gut versteckt eine kleine Tür, durch welche die Varge gebückt eintreten müssen.
Innerhalb befindet sich ein kleiner Sitzungssaal, in welchem schon zwei Magier, zwei Krieger und zwei weitere Kapitäne warten. Sie mustern euch, Silbersegel bittet euch Platz zu nehmen und ergreift dann das Wort "Das, werte Freunde, sind Überlebende der Schwanenglanz, welche von unserem uralten Feind angegriffen wurden. Heimtückisch scheint der Feind versucht zu haben, die Kontrolle über das Schiff an sich zu reißen. Hierbei scheint er sich des Artefaktes hier in dieser Kiste bedient zu haben!" er deutet dabei gestenreich auf euch, dann auf das Kästchen, welches sein Leibmagier auf einen Tisch in die Mitte gestellt hat. ALs sie es erblicken, machen die anderen Magier sofort Schutzzeichen, ein Diskurs in seealbisch beginnt und wird sehr schnell sehr heftig - es scheint, die Herren seinen sich nicht einig darüber, wie man weiter vorgehen solle...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Okt 2015, 21:42:06
Im Sitzungssaal

"Meine Damen und Herren, wenn ich kurz das Wort haben dürfte...?"

Amira meldet sich mit klarer Stimme und wartet, bis ihr genug Leute zu hören.

"Wie Ihnen schon aus den Berichten bekannt sein dürfte, scheint das Amulett entweder einen Zugang oder das Gefäß einer bösartigen Entität zu sein, die auch durchaus planvoll vorgehen kann. Auch ich war für einen kurzen Moment den Gedanken dieses Wesens ausgesetzt und dabei hat es etwas Interessantes enthüllt."

Sie schlägt ein Büchlein auf, in dem sie ihre Notizen gemacht hat:

"Als ich meinen Gefährten das Amulett entriss, nannte mich die Entität wütend eine "Hexe". Vielleicht ist Ihnen dies schon bekannt, doch es handelt sich dabei um eine Bezeichnung in Dragorea für die Anhänger der Göttin Hekaria, einer dragoreischen Göttin der Kreuzwege und der Magie, auch bekannt als 'die Hexenkönigin' und 'der Prüfstein der Götter'. Ich habe daher Grund zu Annahme, dass die Entität im Amulett schlechte Erfahrungen mit den Anhängern der Hekaria gemacht haben muss."

Schließlich zieht sie einen Brief aus ihrer Tasche.

"Während meiner Reisen von Patalis nach Ioria, hatte ich das Glück, in der Küstenstadt Karing in Midstad eine der einflussreichsten Anhängerinnen der Hekaria begegnen zu können. Ihr Name ist Ilyra von Karing, vielleicht haben sie auch schon von ihr gehört. Ich halte es für sinnvoll, sie in dieser Sache um Rat zu fragen, denn wenn dieses Amulett tatsächlich einmal die Wege des Hekaria-Kultes gekreuzt hat, dann sollte sie mit Sicherheit mehr davon wissen."

"Desweiteren gibt es auch das Gerücht, dass Ilyra vor einigen Monaten ein junges Mädchen und ihre Begleitung dabei unterstützt haben soll, vor den Häschern des Tyrannen Finn von Harreburg zu entkommen. Dabei soll auch ein finsterer Kult im Spiel gewesen sein, allerdings von der Iosaris und nicht von dem Kult, der unsere Reise angegriffen hat. Doch ich denke, wir können davon ausgehen, dass Ilyria sicher bereit wäre uns zu unterstützen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 27 Okt 2015, 18:09:58
Sitzungssaal

Schweigend folgt er der junge Varg den anderem und dem vermeintlichen Kapitän Silbersegel. Im Sitzungssaal nimmt er wie geboten Platz. Sein Blick ruht nachdenklich auf der unscheinbaren Kiste. Langsam hebt er den Blick und räuspert sich, während aufsteht. Als das die erhoffte Wirkung verfehlt knallt Gero seinen Stabende auf den Boden.

"Entschuldigt meine Einmischung, doch denke ich das es förderlicher wäre diesen Disput auf einer Sprache zuführen, die wir auch verstehen. Uns liegt viel daran diesen Gegenstand so schnell, wie möglich zu vernichten und wollen uns dabei beteiligen. Wir mögen nur Gäste auf dieser Insel sein, doch auch wir bedauern, jene die für dieses Artefakt ihr leben ließen. Wir haben Freunde an dieses Untier verloren und sind es ihnen  schuldig zusammen nach einer Lösung für dieses Problem zu suchen. "


Nachdenklich lauscht er den Ausführungen von Amira . Ihre Erzählung hat Hand und Fuß, Hekaria war auch im ein Begriff.

"Aber warum sollte ein Kult der etwas gegen Hekaria hat, auf einem seealbischen Schiff sein Unwesen treiben?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 27 Okt 2015, 18:25:41
Sitzungssaal

"Der Kult hat scheinbar überall in Lorakis Einfluss, wenn ich Finubars Erklärungen richtig verstanden habe. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass der Kult dabei nicht nur mit den Kulten der Hekaria, sondern auch mit Anhängern andere rechtschaffender Götter aneinander geraten ist. Auf jeden Fall wissen wir im Falle des Amuletts, dass die Entität, die damit verbunden ist, eine Begegnung mit einer Anhängerin der Hekaria gehabt haben muss. Und angesichts seines Zorns scheint diese Begegnung nicht gut für die Entität verlaufen zu sein."


"Was die Vernichtung des Artefaktes angeht: Das Schwierigste dürfte sein, dass die Entität im Artefakt in der Lage ist, seinen Träger zu beeinflussen. Wer auch immer es zerstören will, muss es zuerst in einen geistigen Zweikampf bezwingen können. Alleine scheint das ziemlich aussichtslos, es sollte daher niemals von weniger als zwei überaus willensstarken Personen bewacht oder in Angriff genommen werden."

"Natürlich sollte man dabei nicht außer Acht lassen, dass die Entität eventuell das Amulett nur als einen Zugang benutzt und nicht darin gefangen ist. Selbst wenn wir das Amulett also zerstören, mag die Entität noch weiter fortbestehen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Okt 2015, 19:28:13
Landgang

Ein älterer Mann in runenverzierter Robe erhebt sich und blickt zu Amira und Fyran "Verzeiht, das war wirklich unhöflich. Wenn ich mich vorstellen darf: Mein Name ist Elohainn Mondglanz und ich bin der Vorsteher des hier ansässigen Baruo Tempels - des Meeresgottes des Kampfes, welcher durch einen Wal repräsentiert wird. Werte Amira, ihr habt gut gesprochen, doch seid gewiss dass die Kulte derer, die wir hier nur ungern erwähnen viele Gesichter und SIE viele Namen und Erscheinungsformen hat in den dunklen Landen. In der Tat haben wir unser Wissen um die Tränke und Mittelchen des Feindes von zwei Hekaria Dienerinnen, welche so freundlich waren uns bei der genauen Identifikation derjenigen Dinge, mit welchen auch ihr an Bord konfrontiert worden seid, zu helfen. Wie das Kästchen mit dem Amulett auf unsere Inseln kam? Ich vermag es nicht zu sagen, aber ich habe keinerlei Zweifel daran, dass es finstere Vertreter gibt, welche der Rat vergehen sehen wollen, um selbst die Macht an sich zu reißen. Das Artefakt vernichten? Ich glaube, dazu besitzen wir hier nicht die Möglichkeiten ... aber dort wo ihr hinreist könnte einer der Sagenhaften Geister der Dämmeralben ... auch wenn dies die Gefahr bringt, dass unsere Widersacher das sehen, was ihr seht und es gegen euch und uns alle nutzen...! Wer auch immer diese Ilyra ist - ich denke sie ist zu weit entfernt, um eine große Hilfe zu sein. Wir müssen den Teilsieg, den ihr errungen habt nutzen und rasch handeln. Denn ich stimme dieser jungen, scharfsinnigen Dame in einem weiteren Punkt zu: das Artefakt ist nur der Kanalysator für die Entität, welche durch es ihren Willen auf den Träger und dessen Umgebung projiziert ... und ihm so über viele bösartige Kreaturen Macht verleiht, nicht nur über den alten Feind der Schwanenglanz und ihres Kapitäns ... die Kreaturen spüren es, werden angezogen von ihm und bieten sich dem Träger zu Diensten an ..."  Als er das sagt, sieht er die ganze Zeit von einem der Reisenden zum anderen und fixiert zum Schluß das Kästchen mit hochkonzentriertem Blick...

Silbersegel fällt ihm ins Wort "NEIN! Es darf die Inseln nie wieder verlassen. Wenn wir es nicht zerstören können, müssen wir es im sichersten Verließ, welches unser Volk besitzt verschließen!"

Mondglanz schüttelt den Kopf als er sich wieder setzt, bevor er zu Silbersegel gewandt erwidert: "Dort wo es schon einmal war und es uns nicht gelang, es zu verbergen? Du solltest es besser wissen, dein Vater hat es dorthin verbracht und er fand den Tod, als es entwendet wurde ... !"

Während ihr den Zwist verfolgt, bemerkt Kunai im hinteren Teil des Raumes ein verdächtig bekanntes Augenpaar, welches auf die Versammlungsteilnehmer hinabstarrt - du meinst, ein fast unhörbares, finster fieses Lachen wahrzunehmen ... über Kunais rechten Fuß läuft eine Ratte, dann noch eine weitere und eine Dritte ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Okt 2015, 23:57:11
Landgang

"Dort"
ruft Kunai und deutet auf die Augen. Das scheint ihr erstmal Vorrang vor den Ratten zu haben. Auf diese weist sie danach in normaler Lautstärke die Leute neben ihr hin: "Und so viele Ratten sollten hier auch nicht sein, denke ich."



Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 04 Nov 2015, 19:09:58
Landgang

Gero wirkt nachdenklich, während er den Erzählungen lauscht. Dieses Kleinod hatte mehr Macht als erwartet, es musste zerstört werden. Die Empfehlung des Priesters lässt den jungen Varg aufschauen.
"Verzeiht meinen Einwand. Dieses Stück wurde aus Feuer und Erde geschaffen  und wir sollen es sofort ohne nur einen Versuch es zu zerschmettern wieder mit uns nehmen? Bin ich der Einzige der diesen Plan für ein wenig überstürzt und voreilig hält? Es muss doch auf all diesen Inseln der Seealben eine Möglichkeit geben dieses Schmuckstück zu vernichten. Die Wesenheit darin macht mir weniger Sorgen, sie muss nur beschäftigt werden, bis der tödliche Schlag sitzt und dieses Mal wissen wir was auf uns zu kommt. Wenn das Amulett zerstört wird ist wohl auch der Anker der das Wesen mit dieser Welt verbindet getrennt und kann uns nicht mehr durch das Amulett beobachten wie beherrschen, oder?"

Just in diesem Moment warnt die Schwertalbin, die Gemeindschaft vor den Augen und den Ratten. Was Gero dazu veranlasst aufzuspringen und dabei den Stuhl umzuwerfen. Ohne weiter nachzudenken greift er nachdem Kasten auf dem Tisch und weicht mit diesem einige Schritt von Tisch und Gestalt zurück. Diese Ratten würden das Schmuckstück nicht bekommen. Die Augen wagt er gar nicht erst genauer anzusehen darum fixiert er viel mehr die Nagetiere unter dem Tisch.
"Ich vermute mal die gehören zusammen...Ratten und Augen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 04 Nov 2015, 19:34:27
Im Ratssaal

Auf Geros Fragen: "Ich habe mal ein wenig nachgeforscht, was solchen Artefakten angeht. Es scheint, dass sie in mehrere Domänen gleichzeitig existieren und solange man sie nicht auf alle Ebenen gleichzeitig vernichtet, bleiben sie in der einen oder anderen Form bestehen. Zudem, wir wissen auch gar nicht, was genau das Amulett macht. Am Ende ist es gar ein Siegel und die Entität kommt komplett frei, wenn wir es zerstören."

Als sie die Ratten bemerkt:

"Was zum...?"

Amira ist offensichtlich mit dieser Situation überfordert.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Nov 2015, 21:45:30
Landgang

Ich lausche den Ausführungen gebannt, habe mir dabei ein kleines Pfeifchen angezündet. Als Kunai laut ausruft, erschrecke ich, lasse die Pfeife fallen und springe auf meine Bank. Nach einem weiteren Blick friere ich die beiden mir am nächsten befindlichen Ratten per Eislanze ein, eine rutscht erstarrt gegen einen Pfeiler und zerbirst in Eisklümpchen. Überall werden Waffen gezogen und Zauber gewirkt und der aufmerksamen Kunai fällt auf, dass einer der Magier beginnt sich in einer unsichtbaren Nebelwand aufzulösen und unscheinbar und ob des Rattenangriffs unbehelligt auf Gero zuhält ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 05 Nov 2015, 22:27:42
Landgang
Der pelzige Kämpfer hat die Stirn leicht gerunzelt bei dem Gespräch über die Kiste das Amulett und Hekaria. Vor allem bei Hekaria versucht er voll mitzubekommen wrum es geht. Sie war es immerhin die ihm in letzter Zeit am meisten zur Seite gestanden hat...
als dann das Augenpaar erscheint greift unwillkürlich an die Münze um seinen Hals.
"Draku, was bei allen Göttern geht hier vor."
Die Ratten schinen ihn erstmal garnicht so zu stören, die erste die in seine nähe kommt wird mit einem kräftigen Tritt an die nächste Wand befördert wo das Tier mit einem Knacken zum liegen kommt.
Dann schiebt er sich zu Gero durch. Als varge muss man zusammenhalten und außerdem, kann Gero zaubern. Von der nebelwand bermerkt er nichts.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Nov 2015, 00:17:28
Landgang

Als sie den Magier auf dem Weg zu Gero bemerkt stellt sich Kunai diesem in den Weg und legt die Hand auf den Griff der Waffe.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 06 Nov 2015, 19:28:50
Landgang
Gero achtet nicht auf den Magier. Ratten, Augen und das Kästchen fordern seine volle Aufmerksamkeit. Das plötzlich viele seiner Gefährten um ihn herum stehen registriert er zwar aber der Grund dafür ist ihm noch nicht so klar.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Nov 2015, 14:40:06
Landgang

Immer mehr stinkende Ratten strömen in den Raum, ihr gemeinsames Ziel scheint die Gemeinschaft um Gero zu sein. Kunai und Fyran werden in die Waden gebissen und von nahegelegenen Bänken aus angesprungen, als die Ratten versuchen, die Verteidiger abzulenken ...

Derweil wird die Nebelgestalt des Magiers von einem Schwerthieb eines der Kapitäne zerteilt, die Attacke hat aber keinerlei Effekt auf den Angreifer. Im Gegenteil, Nebel schlingt sich um den Hals des Verteidigers und verdichtet sich umgehend, so dass der Alb um sein Leben röchelnd auf die Knie gezwungen wird.

In den Köpfen derer, welche schon vom Artefakt berührt wurden hallt leise aber eindringlich eine dunkle suggestive Sprache. Man hat das Gefühl, dass man das Falsche tut, wenn man sich widersetzt ... der andere Weg wäre so viel einfacher, die Belohnung wesentlich höher ...

Ich konzentriere mich, versuche herauszufinden, wie dieser mentale Angriff wirkt .... "Denkt an eine Erinnerung aus eurer Kindheit!" rufe ich laut aus, ehe ich mich zwischen Gero und den Nebelmagier stelle.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 07 Nov 2015, 16:08:44
Landgang

Bei Finubars Worten kommt Amira sofort nur eine Erinnerung in den Sinn, an die Person, die sie einst gerettet hat:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Mit diesen Erinnerungen kehrt Amiras Konzentration und Selbstsicherheit zurück. Sie bemerkt den Magier in seiner Nebelgestalt und greift ihn mit einem telekinetischen Stoß nach dem anderen an. Sie drückt die gewichtslose Nebelgestalt vor sich her, weg von Gero, dem sie hinzubrüllt:

"Gero, wir müssen ihn mit Magie und Feuer angreifen!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 08 Nov 2015, 01:36:22
Landgang

Kunai stellt sich weiterhin dem Magier entgegen - und erinnert sich an ihre ersten Übungen mit ihrem Sensei.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 08 Nov 2015, 22:31:22
Landgang

Gero legt die Ohren an und ist versucht das Kästchen fallen zu lassen, als er die Stimme wieder vernimmt. Doch Finubars Worte halten ihn davon ab das verfluchte Ding einfach fallen zu lassen. Seine Hand schließt sich fester um den vertrauten Stab, den einst sein Meister und Ziehvater getragen hat.

Ein Schaudern geht durch den jungen Varg als er sich an das erste verschwommene Treffen mit ihm erinnert. Kälte, weißer Schnee, das rotes Blut und die stechende, gelbe Augen der Orks um ihn herum. Der schwächer werdende Griff seiner Mutter und der Felsen schleudernde Zwerg, der die finsteren Kreaturen verscheucht und ihn mitnimmt. Sein Ziehvater wird, ihn ausbildet und einen gelehrten Varg aus ihm macht.

Leise dringt Amiras Stimme an seine Ohren und er erwidert ihre Forderung mit einer Formel auf Furgand, der ein verstärktes Felsgeschoss folgt.



Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 14 Nov 2015, 08:39:18
An die Kindheit erinnern? Nein lieber nicht. Fyrans Miene verzerrt sich etwas, da gab es nicht vieles an das er sich erinnern wollte.
Sein Vater der ihn immer wieder schlug und verhöhnte, seine Geschwister die ihn als den jüngsten quälten und triezten, der Tod seiner Mutter, die die einzige gewesen war die sich darum geschert hatte was mit ihm geschehen sollte und die seine liebe zu Heldensagen und zu Geschichten teilte..
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Nov 2015, 16:44:11
Landgang

Als ihr euch konzentriert und euer selbst wappnet, passiert einem jeden von euch etwas unteilbares:

Amira kann vor ihrem inneren Auge sehen, wie eine rothaarige Frau ihr zuzwinkert, Amiras Worte mit ihren Lippen nachzuahmen scheint und dadurch ihre Zauberstöße verstärkt. Die Nebelgestalt wird mächtig durchgeschüttelt, ganze Nebelfetzen fliegen davon. Die Pfauenaugen konzentrieren sich auf Amra, doch ob der Präsenz der Rothaarigen scheinen die Kopfschmerzen deutlich schwächer als beim letzten Mal. Die Nebelgestalt streckt trotz ihrer Wunden in einem Akt der Willensstärke ihren Arm nach Gero aus, um ihm das Kästchen zu entreißen ...

Kunai, welche sich dem Magier mutig entgegengestellt hat, hört im Hinterkopf ihren Sensei eine Lektion zur Abwehr magischer Wesen rezitieren "Achte auf deinen Stand, stähle dein Herz, glaube fest daran, dass dein nächster Schlag die Grenze zwischen den Welten zerteilen und jedwedem Wesen egal welcher Herkunft schaden kann!". Über Kunais Klinge wandert ein kleines Licht nach vorn. Als es an der Spitze angelangt ist, scheint die Zeit für den Schlag gekommen ...

Gero läuft ein eiskalter Schauer den Rücken herunter, als er an die erste Begegnung mit seinem Meister denkt, sein Fell stellt sich auf, wie wenn er in der Kälte stehen würde. Das Kästchen wehrt sich dagegen, noch fester an den Körper gedrückt zu werden, es scheint den Träger wechseln zu wollen, aber es gelingt ihm nicht, sich gegen Gero zu wehren. Als er die Formel aufsagt, wird der Stab seines Meisters warm - so warm, dass es eigentlich brennen müsste in der Hand, was es aber nicht tut. Der Stab scheint den Zauber zu verstärken, als er zu leuchten beginnt, kurz bevor Gero den Zauber los lässt ...

Fyran steht etwas verloren im Gemenge, unsicher was er tun soll. Er sieht sich um, Kämpfe, Schreie und Ratten überall. Viel Magie wird in kurzer Zeit auf engstem Raum frei gesetzt, gewalttätige Magie, mit dem Ziel, den jeweiligen Gegner außer Gefecht zu setzen. Dann hört er eine sanfte, weibliche Stimme "Was zögerst du, mein Kind? Schwelgst du immer noch in den Erzählungen der Vergangenheit? Ich denke, es ist an der Zeit, die Geschichte eines neuen Helden zu erzählen. Die Geschichte eines unerschrockenen Varges, der Seite an Seite mit seinen Freunden streitet ..." Dann fühlt es sich an Fyrans Wange so an, als hätte er nach dem Ende der Geschichte einen Gute Nacht Kuss erhalten ... "Na los!" ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 18 Nov 2015, 13:20:56
Landgang

Kunai prüft ihren stand und legt dann ihre ganze Kraft und Kunstfertigkeit in diesen Schlag auf den Magier. Ein gellender Kampfschrei entfährt ihr dabei.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 21 Nov 2015, 20:58:30
Landgang

Gero atmet tief ein, spürt fast die kalte Luft in seinen Lungen. Wie damals spürt er die stechenden gelben Augen auf sich gerichtet, doch dann spürt er den vertrauten Stab in seiner Hand. Die vertrauten Runen, das Gewicht und die Wärme.
"Standhaft wie ein Berg...wer vor der Finsternis weicht wird verschlungen, Junge. Doch lass nicht zu, unbeweglich zuzusehen, schlage zu wenn es nötig ist. Du wirst es bald lernen, " erinnert sich Gero an eine der ersten Lektionen seines Meisters und presst das Kästchen fester an sich. Unaufhaltsam richtet er den Stab auf die Gestalt...

Der alten Formel folgt ein harter Schauer matter silbergrauer von roten Adern durchzogene Kristallen, die sich sich direkt aus dem Stab löst.

"Wir werden es zerstören, dass verspreche ich dir, Kreatur! Bei meinem Meister und allen Ahnen, die ihren Blick auf mich richten! Solange mein Herz schlägt, wirst weder du noch einer deiner Diener es bekommen!"

Jede einzelne Rune pulsiert orange, wie die Esse eines Schmieds, während der junge Varg unbeugsam, aufrecht und stolz den nächste Spruch gegen das Wesen zu schleudern.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: deadplan am 23 Nov 2015, 18:43:47
Fyran atmet tief durch, dann greift er nach der Münze um seinen Hals.
Nein, du hast recht Mutter, es wird Zeit das ich mein Schicksal selbt in die Hand nehmen und meine eigene Geschichte schreibe.
In einer fließenden Bewegung zieht er sein Schwert, dann streicht er mit der Pranke über die Klinge.
"Vangara führe mir die Hand,
lass dein Antlitz fahren in meine Klinge
auf das sie die Dunkelheit vertreibe.
Lass meinen Mut erstarken
auf das ich für dich Stand leisten kann diwer das böse.
Lass mich an der Seite meiner Brüder bestehen
auf das wir Gemeinsam einst an deiner stehen werde.

Von Fyrans Pranken scheint nun gleißendes Lich in die Klinge zu fließen, es sammelt sich erst in der Spitze, verläuft über die Schneiden, läßt die eingravierten Zeichen hell in lila und türkis aufleuchten und schließlich ist die ganze Kline von einem hellen Leuchten erfüllt.
Mit festen Stand stellt sich Fyran dem Magier in den weg vor Gero.
"Weiche Diener des Dunklen"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Nov 2015, 17:48:28
Landgang

Amira deckt Gero mit ihrem Körper, als dessen gleißender Zauber den Stab verlässt, fängt die Nebelgestalt vor ihm zu dampfen und zu zischen an. Der Widerstand des Magiers ist beachtlich, die Pfauenaugen unter dem Gebälk der Decke deutlich auf den eigenen Schützling fokussiert. Der Magier manifestiert seine Hand, um einen Angriff auszuführen. Die Hand ist eiskalt, zwei klirrende Eislanzen fangen an, sich ihren Weg aus der Handfläche zu bahnen und Amira und Gero zu treffen, als im letzten Moment Fyran dazwischentritt, die Lanzen mit seinem Schwert pariert und die Hand des Magiers in einem pulsierenden Feedback vergeht. Das Zischen und Dampfen wird lauter, die ersten Ratten treten den Rückzug an, für Kunai und mich ist es ein leichtes, die Nager Schritt für Schritt von den Gefährten und aus deren Umkreis zu entfernen.

Der uralte Seealb singt immer lauter, seine Augen weiß, in ihre Höhlen gekehrt. In euren Köpfen hört ihr Meeresrauschen, seht wie sich in einer tosenden Gischt ein Narwal formt, dessen Horn auf das Herz des verderbten Zielt und es durchbohrt. Die magische Gischt wischt den Nebel beiseite, Licht durchströmt die Halle - und einen Augenblick später ist es vorbei.

Die Augen, der Magier, die Ratten - nichts davon ist noch da ... wie wenn kein Angriff statt gefunden hätte. Alle sehen sich an, schätzen einander ab, nicht dass noch einer einem dunklen Zauber anheim gefallen ist. Langsam entspannen sich die ersten der Anwesenden, die Heilkundigen fangen an, sich um die Verwundeten zu kümmern.

Das Kästchen ist ruhig. Das Artefakt totenstill. Alles ruht in Geros Gewahrsam ... der uralte Alb sinkt auf seinen Ratssessel zusammen, seine Arme fallen leblos über die Lehnen "Nicht hier ... nicht so lange ich noch atme ...!" haucht er zwischen spröden, aufgeplatzten Lippen hervor. Dann sinkt sein Kopf auf seine Rechte Schulter und sein Körper verliert jegliche Anspannung.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Dez 2015, 09:49:43
Kunai guckt sich um. Als sich keine weiteren Gegner mehr zeigen, trennt sie dem besiegten Magier den Kopf ab - sicher ist sicher.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 09 Dez 2015, 19:56:22
Landgang
Gero wagt es sich nicht zu bewegen. Das Kästchen presst er noch immer mit aller Kraft an seine Brust. Langsam erlischt das Glimmen des alten Stabs und als auch der letzte Funken erloschen ist, atmet der junge Varg erleichtert auf.

"Seit ihr alle in Ordnung?" fragt Gero vorsichtig, seine Gefährten, die noch immer um ihn versammelt stehen und schaut sie alle nach einander an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Dez 2015, 14:07:56
Kunai antwortet mit einem knappen "Ja", dann nimmt sie wieder die Stellung schrägt hinter Finubar ein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Dez 2015, 20:05:10
Landgang

Man sieht sich um, die Verwundeten werden notdürftig versorgt, die Spannung weicht langsam aus den Körpern derer, die gerade eben noch gekämpft haben. Man sucht im Saal nach den Löchern, aus welchen die Ratten gekrochen kamen, findet aber nichts - eine gewisse Ratlosigkeit macht sich breit.

Einer der Kapitäne nickt seinem Adjutanten zu, welcher daraufhin schnell den Saal verlässt. Der Kapitän wendet sich uns zu "Mein Junge, ich weiß, dass du mit Gischtschaum gefahren bist. Auch wenn du mir dadurch nicht erzählen kannst, was mit meinem Freund geschehen ist, denke ich es muss schnell gehen jetzt, wo wir einen kleinen Moment unbeobachtet sind. Folgt meinem Diener ins Gewölbe zu den unterirdischen Kanälen. Dort findet ihr ein kleines, aber sehr sehr schnelles Boot, welches extra für Zwecke der Flucht gebaut wurde. Die Besatzung besteht aus drei mir absolut treu ergebenen Dienern. Sie werden euch bis an die Gestade der Dämmeralben fahren - sollte dies immer noch das Ziel deiner Reise sein. Denn ich nehme an, du trägst inzwischen bei dir was du beim letzten Mal noch so akribisch versucht hast. Und vergiss nicht, was die alten Geschichten sagen: Wünsch es dir und er zeigt es dir - zumindest in dieser Welt. Und zusammen mit dem Sextanten .... " zwinkert uns Tairion Mondglanz vielsagend zu. Dann begibt er sich zu dem eben verstorbenen Magier und übernimmt das Kommando im Saal, um die anderen wenn nötig zu instruieren.

"Folgt mir, ich weiß, wo das Schnellboot liegt!" rufe ich euch zu und mache mich schnellen Schrittes zur Treppe ins Kellergewölbe auf. Ich nicke Tairion kurz zu, grüße dabei mit einem Handschlag an den Seefahrerhut.

Als wir an ihm vorbei sind, dreht er sich noch einmal kurz "Damit sind deine Familie und ich quitt, Junge! Und wenn es euch wirklich gelingen sollte, vor der Karte zu stehen - vergiß nicht, was deine Eltern sich gewünscht hätten!" ruft er uns mit fester, befehlsgewohnter Stimme hinterher.

Ich reagiere zumindest nicht sichtbar auf das Gesagte und schicke mich an, die Treppe nach Unten zu kommen ...

Nachdem wir durch ein paar enge Katakomben geeilt sind, sehen wir einen kleinen Anleger, an welchem ein unscheinbares Boot wartet, auf welchem drei Alben (zwei Männer und eine Frau) eifrig Vorkehrungen zur Abfahrt treffen. Tairions Adjutant nickt uns zu, macht den Weg frei und wirft das Ankertau an Bord. Er scheint zu warten, bis wir alle an Bord sind ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Dez 2015, 20:19:37
Kunai hält sich direkt schräg hinter Finubar und geht dann mit ihm zusammen an Bord.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Dez 2015, 22:31:40
Amira seufzt. Sie hatte gehofft hier in der Stadt, wo sie den Beschützergott der Seealben verehren, etwas Zeit zum Ausruhen zu finden, aber scheinbar hatte sie die Fähigkeiten der Seealben überschätzt.

Doch sie schalt sich selbst über ihre kritischen Gedanken und stieg ohne Murren in das kleine Schiff.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Dez 2015, 17:48:06
Landgang

"Aber...das Artefakt..." stammelt der etwas verloren wirkende Varg als sich alle um ihn herum in Bewegung setzten, das Kästchen noch immer fest umklammert folgt er schließlich seinen Begleitern.

"Warum fliehen wir jetzt Hals über Kopf? Ich meine wir können uns kaum vor der Wesenheit verbergen, oder etwa doch? Wenigstens ist das Kästchen ruhig..." erhebt der junge Magier Einspruch, während er sich einen Platz an Bord sucht.
"Und womöglich mach ich mich jetzt unbeliebt aber die Krake war vielleicht nicht die einzige Kreatur, die uns auf dem Meer auflauert und dann nehmen wir dieses winzige Schiff?" Ein wenig niedergeschlagen nimmt Gero mit samt der verfluchten Kästchen auf einer Kiste Platz.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Dez 2015, 13:26:24
Landgang

"Durch das Eingreifen des Narwals ist die Wesenheit welche uns beobachtet abgelenkt und geschwächt! Wenn wir jetzt rasch handeln, arbeiten wir uns einen Vorsprung heraus, welchen ihre Diener nur schwer wieder einholen können!" sage ich.

Am Schiff stellt sich ein Mast auf, zwei Dreiecksegel breiten sich aus. Die Magierin, deren Profession wohl eine windige ist, setzt an, einen mächtigen Spruch zu wirken, eine sanfte, wohltuende Brise streift über eure Köpfe, das Boot nimmt an Fahrt auf.

Der Steuermann setzt sich nach hinten, das Ruder fest im Griff.

Der dritte Seemann zeichnet albische Runen des Schutzes auf den Rumpf des Bootes, eine Nebelwand breitet sich um uns herum aus, überall an Bord flackern blaue Runen auf.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Dez 2015, 10:56:20
Kunai gibt, sobald das Boot abgelegt hat, ihre Wacht ein wenig auf um dafür weniger im Weg zu stehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jan 2016, 13:21:11
Reise mit dem Schnellboot

Leise gleitet das Boot durch die See. Durch die Anstrengungen der Windmagierin an Bord fährt es erstaunlich schnell, seine Segel blähen sich weit auf.

Der Steuermann steht ruhig am Ruder, hält das Boot gut in den Wellen und am Wind.

Der dritte Seemann kommt zu uns: "Ihr wollt in den Wald? Man sagte mir, ihr habt den Kompaß dabei? Wer von euch ist der Wünscher, also der Herr des Kompanten?" er sieht fragend in die Runde, während er uns von seinem Rauchkraut und seinem Flachmann anbietet.

Nachdem sie für den Wind gesorgt hat, stößt die Windmagierin zu uns und verteilt Decken und etwas Proviant, Fisch, Brot, Obst ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Jan 2016, 13:42:33
Reise mit dem Schnellboot

Kunai schaut bei der Frage etwas verwundert. "Mir scheint, hier wissen eine Menge Leute einiges mehr als wir." Von den Speisen nimmt sie jedoch, ohne dabei Finubar aus den Augen zu lassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jan 2016, 14:03:09
Reise mit dem Schnellboot

"Naja, dem Rat ist die Legende der Karte bekannt. Die Kapitäne hätten gerne Zugriff auf die Karte, haben es bisher aber immer als zu riskant erachtet, nach ihr zu suchen - ihr seht ja selbst wer uns alles folgt. Viele haben es als Ammenmärchen abgetan, bis ... naja bis eine Dämmeralbin mit dem Sextanten aufgekreuzt ist und in der Bibliothek nach ihm geforscht hat. Dann haben sich die Gelehrten des Rates zusammen getan und alles zusammengetragen, was es über die Karte und die Artefakte zu wissen gibt. Der Rat unterstützt die Suche und ein treuer Zirkel enger Vertrauter wie diese drei hier, wisse um die Legende und unterstützen das Vorhaben. Ich für meinen Teil - nun ich habe schon versucht, mit den Zielort an der Küste des Dämmerwaldes zu wünschen, aber ich bin wohl zu voreingenommen, bei mir dreht sich die Kompaßnadel nur im Kreis. Möchtest du es versuchen, Kunai?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Jan 2016, 18:58:17
"Ich?" Kunai schüttelt den Kopf "Ich weiß doch garnicht, was das werden soll und bin nur einfach dabei" Sie deutet einfach mal auf die Person neben ihr und gibt den Vorschlag weiter.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Jan 2016, 19:20:18
Amira nimmt den Kompass in die Hand und konzentriert sich.



Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jan 2016, 19:39:28
Reise mit dem Schnellboot

Als Kunai den Kompass weiter gibt, lächle ich "Ja, ich glaube auch, dass du deinen Auftrag zu ernst nimmst, als dass du das Ziel der Reise so klar sehen könntest, dass der Kompass es anzeigt."  ;)

Dann sehe ich gebannt zu Amira, wie sie den Deckel öffnet, die Kugel und der Zeiger sich zu drehen beginnen ... der Zeiger scheint unentschlossen, zeigt zuerst in Richtung Ioria, dann gen Dämmerwald, gen Patalis und wieder zurück ...

"Unerledigte Herzensangelegenheiten zurückgelassen ... ?" frage ich frech.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Jan 2016, 19:55:44
Reise mit dem Schnellboot

Als Kunai den Kompass weiter gibt, lächle ich "Ja, ich glaube auch, dass du deinen Auftrag zu ernst nimmst, als dass du das Ziel der Reise so klar sehen könntest, dass der Kompass es anzeigt."  ;)

Dann sehe ich gebannt zu Amira, wie sie den Deckel öffnet, die Kugel und der Zeiger sich zu drehen beginnen ... der Zeiger scheint unentschlossen, zeigt zuerst in Richtung Ioria, dann gen Dämmerwald, gen Patalis und wieder zurück ...

"Unerledigte Herzensangelegenheiten zurückgelassen ... ?" frage ich frech.

"Einige, doch wenn ich mich jetzt darauf konzentriere, dass ich diese Ziele nur erreichen kann, wenn ich die Karte finde..."

Die Kompassnadel fängt an sich in Fahrtrichtung des Schiffes zu drehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jan 2016, 20:08:44
Reise mit dem Schnellboot

Die Windmagierin sieht Amira über die Schultern und gibt die finale Richtung der Nadel mit wortlosen Gesten an den Steuermann weiter.

Der Bug des Bootes dreht sich ein wenig, ein leicht abgewandelter Kurs wird eingeschlagen "Wenn wir diesen Kurs beibehalten, müssen wir noch einmal rasten, da der Proviant nicht ausreicht. Kurz vor Erreichen der Küste sollten wir uns im Schwerpunkt Nachts bewegen, da das Seegebiet um diese Jahreszeit piratenverseucht ist - und einer Auseinandersetzung mit den Korsaren würde ich nur zu gern entgehen. Wir sind zwar sehr schnell, aber man weiß ja nie. Und eigentlich wüsste ich so weit nördlich an der Küste keinen geeigneten Anlegeplatz, aber das sehen wir dann wenn wir da sind ..." sagt die Magierin, bevor sie den Wind noch einmal ein wenig auffrischt und sich dann hinlegt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 18 Jan 2016, 18:46:55
Reise mit dem Schnellboot

Gero ist schweigsam und betrachtet den Himmel und Horizont besorgt.Die Kompassangelegenheit nimmt er nur beiläufig wahr und das Essen lässt er unangetastet. Noch immer hält er das Kästchen mit dem Schmuckstück fest umklammert.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Jan 2016, 20:07:22
Reise mit dem Schnellboot

Der dritte Seemann wendet sich Gero zu "Wir haben hier an Bord eine kleine Kammer, in welcher ihr das Kästchen verwahren köönt - dann braucht ihr auch nicht ständig Angst zu haben, dass es euch ins Meer fällt ..." er lächelt dich an und streckt seine Hand aus, damit du ihm das Kästchen geben kannst, wenn du möchtest. Tatsächlich befindet sich im Bereich des Buges eine Kiste, welche durch extra Runen gesichert scheint. Allerdings leuchten diese nicht, wie die Runen an der Bordwand des Schiffes.

Ich nehme von dem Proviant zu mir und stecke mir dann gemütlich ein Pfeifchen an, ich fühle mich hier sicher.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 18 Jan 2016, 20:46:28
Gero zuckt zusammen und zieht das Kästchen instinktiv näher an den Körper als der Matrose an ihn heran tritt.
"Hmm entschuldigt ich, lege das Kästchen dort ab..." murmelt er leise und geht mit weichen Knien zu der Kiste am Bug und verstaut das Kästchen in der Kiste und schließe diese sorgsam.
"Aktivieren sich diese Zeichen wenn es nötig wird oder müssen sie gespeist werden?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Jan 2016, 21:25:23
Reise mit dem Schnellboot

Der Matrose geleitet Rumo auf dem Weg, bereit ihn aufzufangen und zu stützen, sollte es nötig werden. Er achtet jedoch darauf, den wackeligen Varg nicht zu berühren.
"Da ist das Gute an diesem Verwahrgefäß. Es bezieht die Energie aus den Gegenständen, welche in ihm verwahrt werden. Die Runen aktivieren sich also von selbst.", sagt er mit einem breiten Grinsen, schiebt nachdem Gero den Deckel geschlossen hat, einen Riegel vor und setzt sich dann daneben, um einen Schluck zu trinken.

Die Runen leuchten auf, mann kann ein bläuliches Glimmen am Rand des Deckels erkennen. Eine kühle Brise streift durch euer Haar, als der Wind auffrischt und das Boot noch einmal ein wenig mehr an Geschwindigkeit zulegt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 19 Jan 2016, 21:17:06
Reise mit dem Schnellboot

Gero betrachtet jeden Handgriff des Matrosen kritisch und beäugt die Runen abschätzend.
"Interessant...insbesonderes weil ich dachte das Kästchen schirmt bereits das Artefakt ab...entzieht es dann nicht dem Kästchen zuerst die Kraft?"
Das aufflauen des Windes lässt den Varg erschaudern. Mit eingekniffem Schweif und angelegten Ohren lässt er sich auf dem Boden nieder und fängt an hastig in seiner Tasche zu wühlen.Nach kurzer Suche findet er ein kleines Tiegelchen mit weißem Pulver, von dem er sich etwas in einem Krug, mit Wasser anrührt. Nachdem er das schäumende Getränk herunter gekippt hat, wirkt der junge Varg zumindest ein wenig ruhiger und entspannter.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Jan 2016, 19:54:55
Reise mit dem Schnellboot

"Wenn ich es richtig verstanden habe, ist euer Kästchen keine magische Abschirmung an sich, sondern lediglich eine materielle Eindämmung, oder?" frägt der Alb Gero mit fragendem Blick. Als er merkt, dass du etwas unsicher wirkst, ergänzt er: "Hat man euch nichts gegen Seegang gegeben?" Er öffnet eine Klappe in der Mitte des Bootes, holt eine Decke heraus und wirft sie Gero zu. "Hier bitte! Noch jemand?" sieht er fragend in die Runde ...

Die Decke ist samten, sehr glatt, schmiegt sich dem Körper dennoch gut an und hält erstaunlich warm, obwohl sie sehr dünn ist.

Die Schutzrunen auf der Kiste leuchten stark, man kann einen leicht schimmernden Schild erkennen - aber etwas verdächtiges passiert nicht.

Die Magierin sieht gedankenversunken vor sich her, malt magische Zeichen in die Luft und murmelt auf Vintial wohl magische Formeln.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 20 Jan 2016, 20:07:57
Reise mit dem Schnellboot

"Darauf kann ich euch keine echte Antwort geben... Ich hoffe einmal das eure Schutzzeichen, funktionieren. Um etwas daran zu ändern oder zu verbessern ist es jetzt ohnehin zu spät.Ich bete zu Yonnus und allen Göttern der Seealben, das diese Runen bestehen, bis wir an Land sind."

Gero wischt sich die letzten Schaumreste aus dem Schnauzenwinkel und schmunzelt leicht.
"Ich hatte heute Mittag noch keine Gelegenheit das Mittel zu nehmen. Die ganze Sache mit dem Rat ist ja ein wenig aus dem Ruder gelaufen und ich bin eher ein erdverbundener Varg mit einer wachsenden Abneigung gegen dem Meer.Was aber nichts mit euch oder den Seealben an sich zu tun hat. Eure Gastfreundschaft und Hilfbereitschaft ehrt euch aber die Krake hat mir erst einmal gereicht."

Gero nimmt die Decke dankbar entgegen, umwickelt sich damit und lauscht der Albin, nachdem er seine Utensilien wieder verstaut hat.
"Eine wirklich schöne Sprache... dieses Vintial" murmelt er Gedanken verloren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Jan 2016, 13:07:29
Reise mit dem Schnellboot

Die Worte der Magierin entwickeln sich zu einem leisen, wohlklingenden Gesang, in welchen schon bald die anderen beiden Besatzungsmitglieder als auch ich einstimmen. Es ist ein altes Lied der Alben, mit welchem sie ihren Göttern danken und sie um Schutz bitten.

Die See ist ruhig, das Boot gleitet schnell über die Wellengipfel. Nach einer Weile hört man Geräusche aus dem Meer, es scheint noch anderes im Wasser zu schwimmen. Man greift kurz zu den Waffen und sieht über die Rehling, aber diesmal ist es kein Fangarm einer dunklen Kreatur, sondern eine Rotte aus drei Tümmlern, welche von einem Narwal begleitet werden - Baruo hat anscheinend einen seiner personifizierten Diener selbst geschickt.

Das Verwahrgefäß schimmert schwächer, es scheint viel Energie umgeleitet worden zu sein. Von einem Flüstern im Kopf oder dem Zwang etwas zu tun, das man nicht tun möchte, ist derzeit nichts zu spüren.

"Wenn es so weiter geht, erreichen wir morgen einen der Passatwinde gen Süden, dann kann ich ruhen!" sagt die Magierin leise, immer wider unterbrochen vom Summen des Liedes. "Dann sind wir in gut einem Tag in einem kleineren Hafen in Termark, wo wir unsere Vorräte auffüllen können."

Der Alb am Steuer deutet nach oben, die Nacht ist kristallklar und es bietet sich ein atemberaubender Sternenhimmel, an welchem die Monde selbst um die Gunst eures Betrachtens zu streiten scheinen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 01 Feb 2016, 18:43:59
Reise mit dem Schnellboot

Gero lauscht dem wohlklingenden Gesang und gähnt herzhaft. Vielleicht war es doch richtig gewesen, sofort aufzubrechen. So schnell wie dieses kleine Bott ist, würden sie bald wieder festen Erdboden unter sich haben.  Trotzdem musste dieses Amulett vernichtet werden, zwar fragt sich der junge Varg, wie sie etwas bewerkstelligen sollen, woran im Grunde die ganze Seealbennation gescheitert war aber das konnte vielleicht die Karte verraten.

Das leise Plätschern lässt Gero aufschrecken. Nach einigen bangen Sekunden, erspäht er die Meeressäuger und die sich auf ihren Rücken spiegelnden Monde. Baruo war wohl nicht der einzige Gott, der ein Auge auf sie hatte.

"Hoffentlich hält die Gunst der Stunde sollange...und der Hafen ist noch dort. Von der Termark hört man ja allerlei schlimme Geschichten."

Gero folgt den Wink des Steuermanns und staunt nicht schlecht so viele Sterne hatte er noch nie auf einmal gesehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Feb 2016, 19:54:26
Reise mit dem Schnellboot

Durch die Mahlzeit, das Rauschen, die wohlklingende Melodie und das Funkeln der Sterne werdet ihr müde und schlaft ein. Als ihr erwacht hat das Boot immer noch ordentlich Fahrt drauf, der Himmel ist klar und die Sonne scheint hell am Firmament. Ihr fühlt euch gut ausgeruht und kraftvoll.

Die Matrosin steht am Bug und beobachtet den Horizont durch ein Fernglas. Sie spricht auf Vintial mit dem Steuermann, welcher daraufhin den Kurs korrigiert. Das dritte Crewmitglied sieht euch an "Keine Angst, während wir uns der Küste nähern, ändern wir in unregelmäßigen Abständen den Kurs. So sind wir schnell und unberechenbar und für Piraten nur sehr schwer auszumachen oder gar aufzubringen."

Als sich das Boot der Küste nähert, drehen die begleitenden Fische ab, ihr haltet mit hoher Geschwindigkeit auf schroffe Kalkfelsen zu. Anscheinend wird kein Hafen, sondern eine abgelegene Bucht in der Nähe der nächsten Hafenstadt angesteuert. Das Boot gleitet Eleganz zwischen einigen Untiefen, kleineren, spitzen Felsformationen hindurch, bei plötzlichen Kursänderungen spritzt Gischt ins Boot.

Ich lauft in eine kleine Bucht ein, auf eine Drehung des Handgelenks der Magierin hin, raffen sich die Segel, das Boot verliert rasch an Fahrt. Kurz darauf tut es einen kleinen Rumms, als ihr auf die sandige Küste auflauft.

Man deutet euch an, vorerst noch sitzen zu bleiben, die Magierin nimmt eine kleine Muschelflöte aus der Tasche an ihrer Hüfte und pfeifft drei Mal kräftig hinein .... sie sieht sich dabei sorgfältig um. Es dauert etwas, aber dann ertönen aus den Felsen an der Küste drei ähnliche Pfiffe.

Zwei der Alben springen aus dem Boot, lediglich der Steuermann bleibt mit der Hand am Heft seiner Waffe sitzen. Er nickt euch zu "Ihr könnt auch aussteigen, hier droht keine Gefahr, das sind Freunde."

Als ihr euch erhebt, sehr ihr eine Frau und einen Mann in ländlicher Kleidung am Strand auf das Boot zu kommen. Die Frau ist eine Vergin, der Mann ein Mensch. Wer sich umsieht, kann mindestens zwei weitere Gestalten in den Felsen ausmachen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Feb 2016, 22:44:16
Kunai kann es kaum verknusen, dass sie tatsächlich weggedöst ist. Um so aufmerksamer wird sie, als sie wieder erwacht und beobachtet misstrauisch die Leute. Die beiden in den Felsen behält sie genau im Auge.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 04 Feb 2016, 21:34:17
Gerro starrt angestrengt in die Ferne doch vermag er nichts zu erkennen, den beiden Fremden nickt er freundlich Lächelnd entgegen, bevor er sich an den Strand begibt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Feb 2016, 11:33:58
Am Strand

Die Seealben und die Fremden gehen aufeinander zu, grüßen sich mit euch unbekannten Gesten. Es werden Worte ausgetauscht, kurz darauf winkt die Vargin in Richtung der Felsen, wo kurz darauf einer der versteckten Menschen mit einem Handkarren nach unten kommt. Dieser scheint gut gefüllt zu sein, sogar ein kleines Wasserfässchen ist zu sehen.

Die Fremden mustern euch genau, versuchen abzuschätzen, wer ihr seid und wohin ihr wohl fahrt. Besonders Amira scheint es der Vargin angetan zu haben....ihr Blick verrät genau, dass sie über die Höhe eines möglichen Lösegeldes nachdenkt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 05 Feb 2016, 13:12:38
Am Strand

Die Fremden mustern euch genau, versuchen abzuschätzen, wer ihr seid und wohin ihr wohl fahrt. Besonders Amira scheint es der Vargin angetan zu haben....ihr Blick verrät genau, dass sie über die Höhe eines möglichen Lösegeldes nachdenkt ...

"Gut zu wissen, dass jemand dabei ist, der den Wert eines Menschenlebens kennt."

Sie lächelt die Vargin freundlich an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Feb 2016, 13:19:41
Kunai schmunzelt leicht, als Amira so offen und schlagfertig damit umgeht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Feb 2016, 15:10:37
Am Strand

Die Vargin grinst verschlagen zurück "Ja, deutlich mehr, als uns die Spitzohren für den Proviant bieten ... wenn ich es mir Recht überlege ... aber nein, heute ist keine Zeit für so etwas. Und die Alben sind immer so furchtbar nachtragend, wenn man die Vertragsbedingungen eines Geschäfts einseitig modifiziert ..."  ;)

Trotzdem legen sie und ihr Begleiter die Hände an das Heft ihrer Waffen und Kunai kann erkennen, dass die Gestalt, welche noch in den Felsen lauert eine Armbrust in Anschlag nimmt.

"Los Guthbert, mach hin mit deinem Karren, wir haben nicht den ganzen Tag Zeit!" schnauzt sie den etwas stämmigen Karrenfahrer grimmig an. Guthbert schnauft nur abfällig und stellt den Karren vor den Seealben ab. Die Magierin deutet Vierahn, dem anderen Alb an, alles durchzusehen. Er macht sich über den Karren, schaut in alle Gefäße, wirkt leichte Magie, bevor er Kostproben nimmt.

"Macht schnell, bevor noch eine Streife der Landwacht kommt!" schnauzt die Vargin in eure Richtung. "Die sind die letzten Tage sehr aktiv und wachsam, verhaften in dunklen Kaschemmen reihenweise Leute. Man munkelt etwas von einem Kult - ihr habt doch nicht etwa was damit zu tun? Denn das Kopfgeld, das auf Mitglieder ausgesetzt ist ..." grinst sie gierig, wird aber von Alie`Nah der Magierin jäh unterbrochen "Allein solche Gedanken verbitte ich mir! Wir streiten seit jeher für das Licht und haben NICHTS damit zu tun, was hier für Machenschaften vor sich gehen!"

Dabei leuchten die Augen der Magierin, sie scheint latent angriffsbereit sein, angewidert, dass sie sich im Auftrag des Rates mit solch Gesellen abgeben muss. Dann nickt Vierahn ihr zu "Es ist vielleicht etwas wenig Wasser, aber es ist alles sauber." Alie`Nah holt unter dem Wams ihrer Weste einen kleinen Beutel hervor, welchen sie der Vargin zuwirft. Diese fängt ihn mit einem erstaunlichen Reflex kurz vor Ihrem Gesicht, verbeugt sich hämisch grinsend, nickt ihren beiden Begleitern zu, geht ein paar Schritte rückwärts, dreht sich dann um und verschwindet wieder in den Felsen. Der Armbrustschütze hat dabei stets die ganze Szenerie im Blick und bleibt noch eine Weile im Anschlag.

"Wir sollten rasch den Proviant an Bord bringen und aufbrechen, ehe die Ebbe uns einen Strich durch die Rechnung macht." sagt Alie`Nah mit sorgenvollem Blick aufs Meer.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Feb 2016, 18:06:16
Kunai beobachtet weiter und fasst daher nicht mit an. Vielmehr macht sie Finubar unauffällig auf den Kerl mit der Armbrust aufmerksam.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Feb 2016, 19:49:30
Gero wirkt ein wenig nieder geschlagen als es heißt möglichst schnell wieder aufzubrechen und dieses wunderschöne halbwegs trockene und vor allem nicht schaukelnde Stückchen Land wieder zu verlassen.
"Ich danke euch für eure Hilfe, werte Dame, werter Herr. Lasst uns die Voräte schnell verladen, dass wir ebenso schnell weiter kommen."
Als der Handel abgeschlossen ist, macht sich Gero daran das erste Proviantpacket von dem Karren auf das Boot zu verfrachten. Dabei schnüffelt er auch an dem einen oder anderen Paket und sobald, das Wasserfass an Bord ist untersucht er dieses genauer und vorallem unter der Anwendung des Spruches Gift erkennen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Feb 2016, 20:09:08
Am Strand

Auch Gero fällt nichts verdächtiges am Wasser oder den verkauften Waren auf. Nachdem Kunai mir zunickt, gehe ich, während ich mir eine Pfeife anstecke zwischen die Gruppe, welche die Waren verlädt und den Schützen. Ich beobachte ihn aus dem Augenwinkel und murmle leise dabei.

Am Firmament sieht man deutlich den geborstenen Mond, obwohl es erst früher Nachmittag ist. Allerdings zieht sich das Wasser zur Ebbe schneller zurück als von der Crew berechnet. Als der Proviant verladen ist, sitzt das Boot in einer kleinen Untiefe fest. Von da aus kann man es zwischen den Felsen zwar notdürftig verbergen, aber an ein Auslaufen ist für den heutigen Tag nicht zu denken.

Alie`Nah flucht auf Vintial vor sich her "Es scheint als müssten wir eine Nacht an Land verbringen. Wir fahren das Boot dort rüber ans Ende der Bucht und suchen uns dann in den schroffen Felsen einen gedeckten Unterschlupf. Zwei Wachen auf dem Boot, zwei am Rastplatz, der Rest kann ruhen. Haben wir Naturkundige unter uns?" sieht sie fragend an die Runde, während sie und ihre Crew sich daran machen, dass Boot an einen möglichst sicheren Anlegeplatz zu maneuverieren ...

Als sich die Crew daran macht einzusteigen, verschwindet der Armbrustschütze aus den Felsen
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Feb 2016, 20:40:22
Kunai schaut, ob der nicht vielleicht wieder zu einem Platz kommt, wo er das Boot am neuen Platz beschießen kann.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 07 Feb 2016, 14:03:23
Gero betrachtet das Naturschauspiel von Ebbe und Flut als man davon zu reden beginnt, die Nacht an Land zu bringen.
"Ähm, entschuldigt. Ich kenne mich damit ein wenig aus...geht es um einen Lagerplatz oder etwas anderem?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Feb 2016, 14:26:17
Am Strand

"Ja Gero, genau darum geht es! Wenn du dich damit besser auskennst als wir Seebären, wäre ich dir dankbar, würdest du uns ein bequemes Plätzchen suchen !" lächelt sie Magierin dir vom Boot aus zu.

"Und eventuell einheimische Kräuter zu rauchen - es war nichts für meine Pfeife im Schmugglerpäckchen!" rufe ich dir hinterher als du dich aufmachst, die Umgebung zu erkunden.

Den Mann mit der Armbrust siehst du nicht mehr, der scheint endgültig verschwunden Kunai ... aber an der Kuppe der Felsen, dort wo ein kleiner Trampelpfad herzukommen scheint, siehst du einen kleinen Wimpel erscheinen, kurz darauf gefolgt von drei weiteren Stangen - ein genauerer Blick verrät dir, dass es wohl Piken oder ähnliche Waffen sind ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 08 Feb 2016, 16:08:31
Am Strand

"Gut, dann geh ich mich mal umschauen."
Finubar schenkt er ein schiefes Grinsen.
"Werde ich tun aber ich fürchte du wirst Steppengras rauchen müssen, Finubar. Das Ergebnis halte ich aber in unserem Reisebericht fest."

Der junge Varg rückt seine Hut zurecht und schultert seine große Umhängetasche bevor er sich auf macht das Landes innere zu erkunden. Ein kurzer Blick die felsigen Klippen hinauf und Gero läuft los. Wenig später hat er den Klippenkamm erreicht und späht zunächst einmal in das Landesinnere, immerhin war das die Termark und da lauerte ja praktisch hinter jedem Busch ein Ork.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 08 Feb 2016, 16:48:28
Am Strand

"Da kommt jemand" ruft Kunai laut genug, dass ihre Gefährten es hören dürften, aber so leise, dass die sich nahenden es nicht dürften mitbekommen können und deutet richtung der Wimpel.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Feb 2016, 20:09:37
Am Strand

"Mhhh lecker, Steppengras, wie verlockend. Nein mein Guter, lass mal lieber, dann werde ich heute Abend wohl oder übel lediglich den kleinen Gaumenfreuden fröhnen." äffe ich Gero zwinkernd und leicht mit dem Flachmann winkend hinterher.

Als Kunai den Wimpel bemerkt, wende auch ich meinen Blick in die Richtung in welche sie sieht "Mist, ich glaube das ist eine Abordnung der Stadtgarde, von welcher die Vargin sprach. Ob dieses Miststück uns doch verraten hat, obwohl sie weiß, damit den Zorn des Seefahrervolks auf sich zu ziehen und unser Geschäft zu gefährden? Oder sind die nur aus reiner Routine hier? Gero, kriegen wir uns noch versteckt, oder müssen wir mal wieder auf Amiras diplomatisches Geschick verlassen?"

Ich sehe mich hastig um, wo man eventuell Deckung finden könnte. Aber dann wird auch mir bewusst, dass das nur notdürftig bedeckte Boot wohl selbst der unglückseligste Wachmann bemerken wird ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 08 Feb 2016, 21:11:45
Am Strand

Amira hatte sich die ganze Zeit über auf den Kompass konzentriert. Als sie von der Patrollie hört, fragt sie: "Aus welcher Stadt kommt den die Wache?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 09 Feb 2016, 19:31:45
Am Strand

"Trisnar liegt hier um die Ecke, wenn ich es richtig im Kopf habe. Eine Kleinstadt, welche aber sehr darauf bedacht ist, ihren Handel vor Piraten und Schmugglern zu schicken." sagt Alie`Nah, während sie das Boot an einem gedeckten Felsvorsprung fest macht.

Als die Patruille über den Hang kommt, erblick sie euch sofort. Die Anführerin gibt das Zeichen zum Halt, ein weiteres Mitglied reicht ihr ein kleines Fernglas. Sie beobachtet die sich ihr darbietende Szenerie, gibt ihren Leuten dann ein paar Kommandos, woraufhin sie ihre Marschformation auflösen und euch in durchaus kampfbereiter, aber nicht feindseliger Haltung näher kommen. Als sie in Rufreichweite sind, erhebt die Anführerin das Wort:

"Ich bin Xajnia Erdogris, Waibel der Wache von Trisnar. Gebt euch und eure Absichten an unserem Strand zu erkennen!"

Ihre Leute wappnen sich, ein jeder trägt eine mittelschwere Schuppenrüstung, einen kleinen Rundschuld und eine prachtvolle Stangenwaffe sowie einen Säbel am Gürtel und ein Messer im Stiefel.  Magie scheint auf den ersten Blick noch keine am Werk zu sein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 10 Feb 2016, 16:28:51
Am Strand

Unentschlossen schaut Gero in die besagte Richtung und erspäht tatsächlich eine Gruppe bewaffneter Soldaten. Hastig eilt er nun nach unten und kommt fast zeitgleich mit der Ansage der Waibel bei seinen Gefährten an. Er schaut Amira fragend und nach Luft schnappend an. Sie scheint ihm zumindest die beste Sprecherin zu sein außerdem weiß er gar nicht so reicht, was sie falsch gemacht haben könnte und was die Wache überhaupt von ihnen will.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Feb 2016, 17:15:33
Am Strand

Unentschlossen schaut Gero in die besagte Richtung und erspäht tatsächlich eine Gruppe bewaffneter Soldaten. Hastig eilt er nun nach unten und kommt fast zeitgleich mit der Ansage der Waibel bei seinen Gefährten an. Er schaut Amira fragend und nach Luft schnappend an. Sie scheint ihm zumindest die beste Sprecherin zu sein außerdem weiß er gar nicht so reicht, was sie falsch gemacht haben könnte und was die Wache überhaupt von ihnen will.

Flüsternd wendet sich Amira an die Seealben: "Also, habt ihr irgendetwas offizielles, dass ich benutzen kann. Oder muss ich einfach alles improvisieren?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Feb 2016, 17:43:19
Am Strand

Die Alben blicken Amira mit einem entschuldigenden Blick an "Hätten wir was offizielles, wären wir in den offziellen Hafen eingelaufen ... manchmal muss die Obrigkeit aber auch nicht alles wissen. Und soweit wir informiert sind, handelt es sich bei unseren Partnern immerhin um niedere Mitglieder der Handelsgilde, aber nicht um Verbrecher, Landstreicher oder ähnliches. Allerdings denke ich, dass die Gilde nicht zugeben wird, dass Teile von ihr inoffizielle Geschäfte macht ..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Feb 2016, 17:45:32
Am Strand

Kunai bleibt für den oberflächlichen Beobachter völlig entspannt. Nur wer sie besser kennt merkt, wie genau sie die Leute im Blick behält, um nötigenfalls sofort kampfbereit zu sein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 11 Feb 2016, 12:57:28
Am Strand

Die Alben blicken Amira mit einem entschuldigenden Blick an "Hätten wir was offizielles, wären wir in den offziellen Hafen eingelaufen ... manchmal muss die Obrigkeit aber auch nicht alles wissen. Und soweit wir informiert sind, handelt es sich bei unseren Partnern immerhin um niedere Mitglieder der Handelsgilde, aber nicht um Verbrecher, Landstreicher oder ähnliches. Allerdings denke ich, dass die Gilde nicht zugeben wird, dass Teile von ihr inoffizielle Geschäfte macht ..."

"Nun, in dem Fall, wie erklären wir der netten Dame nun, dass wir hier nur auf der Durchreise sind? Denkt ihr, Bestechung kann Erfolg haben?"

Amira schaut zum Schiff:

"Auf jeden Fall muss die Kiste mit dem Amulett weg, sonst denkt man noch, dass wir Teil dieses Kultes sind."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Feb 2016, 09:20:56
Am Strand

"Bestechung wohl eher nicht. Durch die Steuern auf die Handelseinnahmen der Gilden verdienen die Städte hier gut und zahlen ihrem Personal anständige Löhne und Gehälter. Ich fürchte, man könnte, wenn es dumm läuft einen Bestechungsversuch gar als Beleidigung auffassen. Über das Kästchen macht euch keine Sorge, sie werden das Boot nicht durchsuchen."

Dann springt Alie`Nah an den Strand und kommt zu euch, auch die Patrouille nähert sich euch etwas, nachdem ihr keinerlei Waffen gezogen habt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 14 Feb 2016, 15:34:34
Am Strand

Gero lauscht der Unterhaltung zwischen Amira und Alie`Nah aufmerksam, nickt aber nur  hin und wieder. Gelegentlich wirft er einen Blick über seine Schulter und lächelt schließlich nervös als die Seealbin den Wachen entgegen geht.
"An diese ganze Sache muss ich mich erst noch gewöhnen...überall Verrat und Heimlichkeiten..."
Er seufzt leise ,nickt sachte in AMiras Richtung und  folgt er der Albenmagierin, den Wächtern entgegen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 14 Feb 2016, 16:13:35
Am Strand

"Über das Kästchen macht euch keine Sorge, sie werden das Boot nicht durchsuchen."


Amira schaut zweifelnd in Richtung des Bootes, kommt aber mit Alie'Nah.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Feb 2016, 17:48:50
Am Strand

"Verzeiht, mein Name ist Alie`Nah und ich bin die Führerin dieser Reisegruppe. Ich habe von der lokalen Gilde ein paar Vorräte erstanden und möchte mit der nächsten Flut auslaufen. Meine unausgebildete Besatzung war leider einen Ticken zu langsam ...!" verbeugt sie sich leicht vor der Führerin der Patrouille, bevor sie sich wieder aufrichtet und die Vargin erwartungsvoll ansieht.

Xajnia mustert euch argwöhnisch "Soso, nur Proviant aufgefrischt .... ihr seht nicht so aus, als könntet ihr euch die Anlegegebühr im Hafen nicht leisten. Also - raus damit ...warum rastet ihr hier draussen, wo es nicht immer sicher ist?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Feb 2016, 21:41:46
Am Strand

Gero nickt vorsichtig lächelnd und nimmt höflicherweise den Hut ab. An der Krempe hält er ihn fast schützend vor sich.

"Ich bin Gero aus Auenhalt, Magier von Zirkel der Zinne. Teil der unausgebildeten Besatzung, geschätzte Waibelin."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Feb 2016, 22:17:46
Am Strand

Kunai ist offenbar der Ansicht, dass sie als Leibwache nicht wichtig genug ist, um sich vorzustellen. Sie ist gewissermaßen unsichtbar-anwesend.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Feb 2016, 22:58:08
Sobald sie das Gefühl hat, dass sie sich einmischen darf, erklärt Amira mit empörter Miene:

"Das würde ich auch gerne wissen. Man hat mir eine exklusive Rundfahrt versprochen, doch stattdessen mussten wir jetzt hier an Land gehen wegen irgendeinem unbedeutenen Leck oder so etwas."

Sie macht eine wegwerfende Handbewegung: "Einfach nur lächerlich, sage ich euch. Doch wenn Ihr so freundlich wärt, Uns in die Stadt zu eskortieren, wären Wir euch zu Dank verpflichtet."

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Feb 2016, 18:36:53
Am Strand

Die Waibelin mustert euch abschätzend, kneift ein Auge etwas zu und nimmt Amira ins Visier "Soso, eine Rundreise also? Welchen genauen Kurs hattet ihr denn eingeschlagen? Uuund wer versichert mir, dass ich mir kein Schmugglergesindel in die Stadt bringe, wenn ich euch mit mir nehme?"  ergänzt sie nach einer kleinen Pause.

Da trete ich einen Schritt vor, richte mich auf und erwidere "Also hören sie mal werte Frau Waibel. Sie sehen hier eine elegante Dame aus gutem Hause, welche von ehrwürdigen Seealben die Wunder der Kristallsee gezeigt bekommt!"  Dabei deute ich auf Amira. "Schmuggler sehen beileibe anders aus. Und das werte Mitglied des Zirkels - sieht er wirklich so aus, als würde er sich für etwas anderes außer Bücher und ein gemütliches Bett interessieren? Hättet ihr eure Küste ein wenig besser befahrbar gemacht, wären wir nicht hier gestrandet und wären auf die Hilfsbereitschaft der Handelsgilde angewiesen!"

Sie mustert uns abschätzend, nickt zweien ihrer Wachen zu "Durchsucht die Nussschale. Wenn sie sauber ist, dürfen sie sich in der Stadt aufhalten, bis die Flut wieder einsetzt!"

Daraufhin setzen sich zwei ihrer Begleiter in Bewegung, um das Boot zu untersuchen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Feb 2016, 18:47:57

Daraufhin setzen sich zwei ihrer Begleiter in Bewegung, um das Boot zu untersuchen ...

"Passt bloß auf, dass Ihr nicht noch mehr kaputt macht! Ihr schuldet mir ansonsten ein kleines Vermögen, denn diese 'Nussschale' ist aus hochwertigsten Material gefertigt!"

Verstohlen blickt sie auf Alie'Nah und deutet ihr mit den Augen ein 'Ich habe es doch gesagt' an.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Feb 2016, 19:04:11
Am Strand

Auf Amiras Bemerkung hin bleiben die beiden stehen, sehen sich das augenscheinlich hervorragend gefertigte Boot noch einmal genauer an, wenden die Köpfe fragend zur Waibelin, welche nur energisch nickt, woraufhin die beiden sich wieder in Bewegung setzen.

Alie`Nah erwidert Amiras Blick nur kurz, setzt sich dann ebenfalls Richtung Boot in Bewegung "Wenn die Herren mir folgen wollen, ich bin die Kapitänin dieses Bootes und gerne bereit euch alles an Bord der Yacht *Wellentanz* zu zeigen!" Sie drückt sich leicht vor die beiden Wachen, steigt als erste hinauf aufs Boot und bietet den beiden ihre Hand an, um sie hoch zu ziehen und ihnen beim Einsteigen behilflich zu sein.

Die anderen beiden Alben wirken entspannt, vor allem da die Wachem zum Einstieg ihre Stangenwaffen an die Seite des Bootes lehnen müssen, um nach oben zu kommen - mit einer Hand wäre die Gefahr nass zu werden dann doch zu groß ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 20 Feb 2016, 13:06:45
Am Strand

Gero lächelt stoisch und versucht zumindest nicht allzu nervös zu sein. Als Amira ihn in ihrer Verteidung benutzt, nickt er eifrig." Nicht zu vergessen eine schönes Brathähnchen und ein kühles Bier...aber mit dem festen Boden unter den Pfoten bin ich eigentlich auch schon ganz zufrieden."
Plötzlich lässt er Ohren und Schultern hängen und wirkt ein wenig nieder geschlagen aus.
"Großartig jetzt habe ich hunger..." murmelt er kleinlaut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Feb 2016, 11:02:31
Am Strand

Die beiden Wachen sehen sich auf dem Boot gründlich um. Bereitwillig werden Luken geöffnet und geduldig erklärt was sich wo verbirgt, wo Laderaum für den Proviant ist, wo der für die Taue und der für die Annehmlichkeiten der Besatzung. Alie`Nah, welche sich im vorderen Teil des Bootes hingesetzt hat, beantwortet sämtliche Fragen der Durchsucher - anscheinend auch zu deren Zufriedenheit, zumindest nicken sie sich gegenseitig mehrfach zu und scheinen nicht unglücklich über das Ergebnis ihrer Nachforschungen.

Da es offensichtlich ist, dass aufgrund der Größe des Bootes und dessen Konzeption als Schnellboot keine weiteren Räumlichkeiten unterhalb der geöffneten Luken geben kann wenden sich die Wachen nach knapp einer halben Stunde zur Waibelin: "Wir glauben, dass auf diesem Boot alles korrekt ist - zumindest wenn sie, wie sie behaupten, für die an Bord befindlichen Waren bezahlt haben. Die Güter hier an Bord sind nicht verdächtig, da kennen wir uns aus - gab ja ausreichend Schmuggelware in letzter Zeit ..." unterbricht er seine Ausführungen, als ihn seine Vorgesetzte wie mit Eisdolchen aus den Augen anstarrt.

"Na gut, dann will ich mal nicht so sein. Ihr könnt in die Stadt gehen. Leider können wir euch nicht begleiten, weil wir unseren Patrouillenweg noch zu Ende gehen müssen. Dort über diesen kleinen Hügel, am Einsiedlerhof Gundblads des Eremiten vorbei und dann immer der Hauptstraße nach, ist gar nicht zu verfehlen. erklärt die Waibelin und dreht sich dabei leicht in die Richtung, in welcher vermutlich auch die Stadt liegt. "Aber gebt Acht, hier treibt sich Gesindel herum!"

Die Besatzung hilft den Wachen aus dem Boot und die beiden schnappen sich ihre Stangenwaffen und gehen rasch an Land. Ein bisschen scheinen sie schon froh zu sein, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben, auch wenn man das so erfahrenen, professionellen Wachsoldaten natürlich in keinster Weise ansieht ...  ;) Alie`nah bleibt sitzen ...

Die Waibelin sieht euch noch an, bereit eventuelle Fragen zu beantworten ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Feb 2016, 20:02:54
Am Strand

Nachdem anscheinend niemand eine Frage hat oder noch etwas wissen möchte, gibt die Waibelin das Signal zum Abrücken. Die Patrouille macht kehrt und setzt ihren Weg fort. Schon bald nach ihrem Aufbruch verschwindet das Banner hinter dem gegenüber liegenden Hügelkamm.

Aus der Richtung in welcher die Stadt liegt, kann Kunai mit scharfem Blick eine kleine Rauchfahne entdecken - diese müsste ungefähr von Gundblads Hof kommen.

Als die Patrouille verschwunden ist, erhebt sich Alie`Nah von ihrem Platz im Boot - dem, in welchem das Kistchen aufbewahrt ist "Na also, ist ja nochmal gut gegangen!" sagt sie mit leicht triumphierendem Lächeln in Richtung Amira, hüpft an Land und kommt wieder zur Gruppe. "Wenn ihr nichts dagegen habt, würde ich euch gerne begleiten, während meine Crew aufs Boot aufpasst - oder möchte einer von euch lieber hier bleiben?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 25 Feb 2016, 18:16:00
Gero ist sichtlich erleichtert und setzt seinen Hut wieder auf.
"Wo wollen wir den jetzt rasten? Eigentlich müssten wir uns jetzt in der Stadt blicken lassen, oder?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Mär 2016, 20:16:42
Am Strand

"Meinst du nicht, dass die Stadt zu weit weg ist Gero? Ich meine, wenn wir im Händlerviertel oder der Taverne etwas *versumpfen*, besteht die Gefahr, dass wir es nicht rechtzeitig zurück zum Boot schaffen, wenn die Flut einsetzt....wie sehen das die anderen?" sehe ich fragend in die Runde ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 02 Mär 2016, 20:21:36
"Mir ist es am liebstem am und um das Boot zu rasten. Wenn sich hier irgendwelche Schmuggler oder schlimmeres auftaucht, will ich nicht zuschauen müssen wie sie unser Schiff versenkt, plündert oder wegschleppt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Mär 2016, 20:35:47
"Amira, Kunai? Was meint ihr? Wollt ihr in die Stadt, zum Einsiedlerhof oder wie Gero hier bleiben?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Mär 2016, 21:48:11
"Ich richte mich nach euch. Ich habe nichts besonderes vor", antwortet Kunai ziemlich genau so, wie man erwarten würde.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Mär 2016, 22:33:13
"Ein Bett zum Übernachten wäre durchaus angenehm und außerdem könnte man sich dann in der Stadt umhören, ob es vielleicht noch andere Gefahren in der Umgebung gibt. Piraten, Seemonster, wütende Meeresgötter, so etwas in der Art."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Mär 2016, 18:31:44
"Na dann, auf in die Stadt!" sage ich und gehe los.

Der Weg in die Stadt ist wenig ereignisreich, ein Trampelpfad führt vom Strand an eine etwas besser ausgebaute Straße, auf welcher trotz der langsam hereinbrechenden Dunkelheit noch das ein oder andere Fuhrwerk unterwegs ist. Diese scheinen unauffällig, aber der aufmerksamen Kunai entgeht nicht, dass sie alle in der Nähe des Einsiedlerhofes etwas schneller zu werden scheinen, um rasch an ihm vorbei zu ziehen ...

Der Einsiedlerhof ist umgeben von einer hüfthohen, "wilden" Hecke, es stehen mehrere Obstbäume im Hof, Hühner, Kühe und Schweine scheinen sich ohne Aufsicht im Hof zu tummeln, ein kleiner Bach, der am Hof vorbei treibt, setzt ein Mühlrad in Bewegung. Auf der Veranda des "Herrenhauses" sitzt ein uralter Mann mit langem, zotteligem Bart auf einem Schaukelstuhl, raucht eine Pfeife, wippt hin und her und beobachtet das Treiben auf und um seinen Hof - ihr seid euch nicht sicher, ob man in DEM Alter noch bis zur Straße sehen kann ... "Schon ein bisschen unheimlich, findet ihr nicht?" frage ich euch mit gedämmter Stimme.

Die Stadt ist umgeben von einer hölzernen Palisade, welche an der Straße in zwei gemauerte Wachtürme mündet. Auf einem davon steht ein kleines Geschütz, Wachen patroullieren am Tor und auf der Wehr, die Fackeln werden gerade entzündet, um auch bei Nacht sehen zu können. In ein paar Schritt Entfernung zum Tor wird auf jeder Seite der Straße ein kleines Feuer entzündet, damit die Wachen etwas weiter Weg schon mögliche Bedrohungen ausmachen können. Gerüstet sind die Wachen wie diejenigen, denen ihr schon begegnet seid.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Mär 2016, 20:12:15
Kunai hält sich natürlich schräg hinter Finubar und betrachtet die Gegend aufmerksam - natürlich weniger aus touristischen denn aus hinterhalt-technischen Überlegungen heraus. Seine Bemerkung veranlasst sie zu einem "Wieso unheimlich?" als Gegenfrage.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 03 Mär 2016, 21:24:25
Gero seufzt leise und macht sich Abmarsch bereit.

Auf dem Weg schaut sich der junge Varg interessiert um, vorallem Pflanzen, Tiere und sogar der eine oder andere Stein scheinen sein Interesse zu wecken. Den Einsiedlerhof mustert er interessiert, dem alten Mensch erweist er Respekt in dem er den Hut abnimmt und sich verbeugt.
"Das würde mich auch interessieren. Er ist alt und will seine Ruhe. Ich glaube er hat in seinem Leben genug erlebt um sich das zu erlauben. Mit dem Alter kommt die Weisheit."

Der Varg lächelt leicht als er die Stadt sieht und noch nicht von Orks überfallen oder Kultisten ausgeraubt wurde.
"Ich möchte noch einmal erwähnen, das ich das Schiff nicht verlassen wollte und jetzt ein gegrilltes Huhn oder wenigstens ein Stück Braten und ein Bier haben will." erklärt er halb scherzhaft.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Mär 2016, 21:56:17
"Na so wie er da sitzt und alles anstarrt, dazu der nicht gerade gepflegte Hof ... schon komisch irgendwie, das musst du doch zugeben." sage ich zu Kaunai, blicke dabei abwechselnd zu ihr und zum Hof, als wir dran vorbei gehen. "Ja Gero, so wie es dort aussieht, findest du da gewiss Pflanzen, die seit hundert Jahren niemand mehr gefunden hat ..."  ;)

Als wir der Stadt näher kommen und Gero Hühnchen und Bier erwähnt, bin ich sofort dabei "Ja, ich gebe es nicht gern zu, aber irgendwie habe ich die Bordkost meiner Landsleute nicht vermisst - sie...sie ist doch ein wenig zu zweckmäßig verglichen mit den kulinarischen Genüssen der umliegenden Festlande!"

Als wir uns vom Hof in Richtung Stadt begeben hat Amira das Gefühl, dass sich Augen in ihren Rücken bohren - tief.....sehr tief ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Mär 2016, 22:00:29
"Es ist einfach ein alter Mann. Ich bin ja wirklich nicht unvorsichtig, aber er kommt mir harmlos vor", antwortet Kunai.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 03 Mär 2016, 23:06:08

Als wir uns vom Hof in Richtung Stadt begeben hat Amira das Gefühl, dass sich Augen in ihren Rücken bohren - tief.....sehr tief ...

Amira läuft ein kaltes Schaudern über den Rücken.

"Wisst ihr... Vielleicht sollten wir mit den Mann mal reden. Wenn er den ganzen Tag die Straße und so beobachtet, vielleicht hat er irgendetwas mitbekommen, was für uns interessant sein könnte."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Mär 2016, 13:48:22
Ich sehe abwechselnd zu Gero und Kunai "Stadt oder Einsiedlerhof? Was meint ihr? Beides dürften wir bis zum Eintreffen der Flut nicht schaffen ..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Mär 2016, 14:56:52
Gero wirft einen Blick über seine Schulter zum Hof des Einsiedlerhofs.
"Einsiedler sind Einsiedler weil sie ihre Ruhe haben wollen. In der Stadt gibt es noch eine Stadtwache und eine Mauer. Dort sind wir wahrscheinlicher sicherer."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 09 Mär 2016, 19:44:34
"Brauchen wir etwas aus der Stadt?" ist Kunais Gegenfrage.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Mär 2016, 12:28:43
"Naja, wie Schon gesagt eine ordentliche Mahlzeit, was anständiges zu trinken und vielleicht etwas einheimisches Rauchkraut für die weitere Fahrt ..." sage ich mit kritisch prüfendem Blick in meine Tabakdose.

Wenn niemand Einwände erhebt, fange ich an, in Richtung des Stadttores zu laufen, ganz gemütlich und Pfeife rauchend, man will ja keine unangenehme Aufmerksamkeit erregen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Mär 2016, 20:01:00
Kunai nickt und folgt an ihrem üblichen Ort schräg hinter Finubar.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Mär 2016, 19:38:13
Die Wachen am Tor beäugen uns zwar, aber wir werden nicht aufgehalten, als wir im Zuge von zwei schwer beladenen Eselskarren das Stadttor passieren. Obwohl die Sonne schon im Niedergang begriffen ist, herrscht auf den Straßen noch reges Treiben, Hunde, Hühner und spielende Kinder laufen umher, an diversen Ständen wird schwer gehandelt und gefeilscht und dem hungrigen Varg Gero schlüpft ein äußerst markanter Duft köstlich gerösteten Fleisches in die Nase - die Quelle dürfte sich keine hundert Meter zur Rechten gleich in der ersten Seitenstraße nach dem Tor befinden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 14 Mär 2016, 16:38:36
Im Gedränge der Straße wird Kunai noch ein wenig wachsamer. Draußen wäre ein Hinterhalt ja nicht so einfach, aber hier...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 14 Mär 2016, 17:09:59
Gero seufzt und wirft einen letzten Blick zur Bucht.
"Hoffen wir das es nur bei einem gutes Essen und ein bisschen Pfeifenkraut bleibt und wir keine Happen bekommen an dem wir uns verschlucken...Dann mal los..."

Die Torwächter grüßt der junge Varg höflich doch nur wenige Schritte später bleibt er wie angewurzelt stehen und reckt die Nase in die Luft.
"Ich weiß nicht wie es euch geht aber ich rieche leckere Dinge aus...dieser Richtung."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 14 Mär 2016, 18:14:28
Kunai stimmt zu. "Wenn wir schon zum Essen hier sind, darf es ruhig schmecken. Ich bin gespannt auf die hiesige Küche."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Mär 2016, 18:54:48
Auf dem Weg zur Taverne, werden uns von Obst- und Gemüsehändlern, Stoffhändlern und allerlei anderen, tüchtigen Gnomen Menschen und Zwergen Waren angeboten, ein kleines Gnomenmädchen springt vor Amira, putzt ihr flink die Stiefel und hält dann freundlich lächelnd die Hand auf ...

Die Gerüche, welche Gero wahrgenommen hat, entspringen der Taverne "Zur Meeresbucht", welche anscheinend in einem großen, zweistöckigen Haus samt dazugehörender Übernachtungsmöglichkeiten untergebracht ist. Kurz vor dem Eingang kann man nach rechts durch einen Torbogen in den Innenhof gelangen, wo sich Abstellmöglichkeiten für kleinere Kutschgefährte und Pferde befinden. Die Bediensteten des Hauses sind im Innenhof eifrig zu Gange, Pferde werden versorgt, Wägen abgeschmiert und wenn nötig repariert und aus dem Brunnen und dem Speicher werden ständig Wasser und Zutaten in eine große Stube mit einem mächtigen Kamin - wohl der Küche gebracht ...

"Sieht doch einladend aus, was meint ihr?" frage ich in die Runde, drehe mich dann leicht über die Schulter, um zu sehen, wo Amira bleibt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 14 Mär 2016, 21:15:29
Gero nickt eifrig auch hält die Schnauze weiter in den herrlichen Duft von gebratenen Fleisch.
"Wohl wahr. Jetzt sind wir hier, dann können wir doch auch einkehren und was essen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 14 Mär 2016, 23:30:38

"Sieht doch einladend aus, was meint ihr?" frage ich in die Runde, drehe mich dann leicht über die Schulter, um zu sehen, wo Amira bleibt.

Amira dackelt ihren Gefährten hinterher, jedoch ist ihr Blick gerade auf den Kompass gerichtet, den sie bei sich trägt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2016, 19:18:44
Das kleine Gnomenmädchen zieht enttäuscht von Dannen, als Amira ihr keinen Lohn für ihre Mühen gibt und trollt sich zwischen die verschiedensten Verkaufsstände.

Gero, Kunai und ich betreten das Wirtshaus, es duftet wunderbar, ist warm, kein böiger Wind von der Küste und auf der rechten Seite in Nähe eines Fensters ist auch noch ein Tisch frei. Eine zwergische Schankmaid kommt zwar lächelnd, aber doch unter Stress stehend auf euch zu: "Guten Abend, werte Gäste, darf ich euch zu dem Tisch dort hinten geleiten? Mein Name ist Adelheid und ich bin so lange ihr da seid, eure Bedienung. Wollt ihr gleich Getränke bestellen - ihr sehr durstig aus!" sagt sie augenzwinkernd und knufft Gero in die Rippen. Die Gäste scheinen einen Querschnitt der Gesellschaft dar, etwas abgerissene Gestalten, Handwerker, die an der Bar ihr Tagesabschlussbier trinken und etwas besser gekleidete Kaufleute - ein jeder scheint hier einkehren zu dürfen und offensichtlich scheint es allen zu schmecken. Es ist ziemlich laut und die Stimmung scheint gut zu sein.

Amira sieht auf den Kompass, dessen Zeiger sich ein paar mal im Kreis dreht und dann in Richtung der Innenstadt zeigt. Ein Blick in diese Richtung lässt vermuten, dass man durch ein ziemlich zwielichtiges Viertel muss, um dorthin zu gelangen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 15 Mär 2016, 19:56:58
"Finubar, schau dir mal das hier an..."

Amira zeigt dem Seealben die Richtung, in die der Kompass führt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Mär 2016, 20:04:42
Ich sehe mich zu Amira um, gehe dann einen Schritt auf sie zu und sehe auf den Kompass ... dann lächle ich Amira an "Glückwunsch, was immer du zu suchen scheinst, scheint in dieser Richtung zu sein - allerdings kann ich dir nicht sagen, wie weit von hier entfernt ..."  Als ich dem Kompass zu nahe komme, schwenkt die Nadel kurz in Richtung Wirtshaus, pendelt sich aber schnell zwischen unseren beiden Wünschen ein .... als ich einen kleinen Schritt zurück gehe, schwenkt die Nadel wieder dahin, wo Amira es möchte ...

"Hast du keinen Hunger? Die Flut wird bald kommen und da müssen wir gestärkt sein...." sage ich, reibe Amira dabei aufmunternd über den Ärmel. "Das was du suchst, findest du im Wald ...."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Mär 2016, 23:16:50
"Ich nehme bitte einen Tee. Und was habt Ihr gutes zu Essen? Es duftet hier ja köstlich." fragt Kunai nach einer Empfehlung.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Mär 2016, 20:38:43
Gero schmunzelt verlegen, als ihn die Zwergin angeknufft.
"Die Ahnen zum Gruße, " erwidert er völlig selbstverständlich auf Furgandi und blinzelt verlegen als ihm auffällt was er gesagt hat und damit schräge Blicke erntet.
"Ähm verzeiht, Adelheid. Alte Gewohnheit. Gero und gerne ein dunkles Bier oder das Hausbräu."
Während die Zwergin die Bestellungen von Kunai aufnimmt beobachtet Gero Amira und Finubar, sagt jedoch nichts.
"Der Frage meiner geschätzten Gefährtin würde ich mich auch noch anschließen, Adelheid."
Er schnuppert erneut und leckt sich über die Schnauze, begleitet von einem leisen Magenknurren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Mär 2016, 06:19:37
Adelheit sieht den körperlich nicht ganz so robust aussehenden Varg leicht misstrauisch an "Das Hausbräu? Gut, wie ihr wünscht. Als Mahl kann ich einen deftigen Eintopf, Eisbein oder Hühnerkeulen empfehlen. Wahlweise etwas mehr oder weniger durchgebraten und dazu ein gutes Schwarzbrot!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 18 Mär 2016, 08:57:23
"Was ist denn besonders typisch für die Region?" fragt Kunai. "Das würde ich dann gerne nehmen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Mär 2016, 22:24:07
"Als besonders typisch kann ich das Hühnerragout mit Schwarzbrot und dazu einen Humpen dunkles Bier empfehlen! Für nur 12 Telare werte Dame!" sagt die Bedienung enthusiastisch, während sie noch geschwind den Tisch mit einem überraschend sauberen Lappen abwischt und euch dann andeutet, Platz zu nehmen.

Wenn ihr euch umsieht, scheint niemand von euch Notiz zu nehmen, ihr seid hier unbekannt und alle scheinen in ihre jeweiligen Gespräche vertieft.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 20 Mär 2016, 22:47:35
"Also irgendwie fühle ich mich nicht wohl, vielleicht sollte ich heute früh zu Bett gehen."

Amira wendet sich an Rumo und drückt ihm den Kompass unauffällig in die Hand. Leise flüstert sie ihn zu:

"Pass gut darauf auf."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 20 Mär 2016, 23:12:58
"Dann nehme ich das bitte", antwortet Kunai. "Das klingt exotisch."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Mär 2016, 23:08:45
Ihr setzt euch, die Getränke kommen schnell und munden vorzüglich. Obwohl im Gasthaus geraucht wird, ist die Luft verhältnismäßig frisch, es scheint eine Art Abzugsmechanismus zu geben. Nach einer kleinen Weile wird Hühnerragout serviert, es duftet herrlich, das Fleisch ist zart und das Schwarzbrot ist sogar noch etwas warm. "Wenn es noch etwas sein darf, rühren sich die Herrschaften einfach!" sagt Adelheid, bevor sie die Getränkebestellung vom Nachbartisch aufnimmt, an welchem zwei Vargen - vom Aussehen nach eher Kaufleute - gesetzt haben. Sie mustern Gero kurz und unterhalten sich dann in einem entfernteren farukanischen Dialekt.

Amira bekommt als Dame von Stand ein kleines, aber geräumiges und stilvoll eingerichtetes Zimmer, in welchem sonst die betuchteren Kaufleute der Region nächtigen. Das Bett ist weich und die Decke mit Daunen gefüllt - etwas, das es so auf Lorakis nicht allzu oft gibt. Man frägt Amira aber freundlich, ob man ihr etwas zu Essen oder zu Trinken auf das Zimmer bringen soll.

Gero fühlt und spürt überhaupt nichts, als er von Amira den Kompass überreicht bekommt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Mär 2016, 00:01:58

Amira bekommt als Dame von Stand ein kleines, aber geräumiges und stilvoll eingerichtetes Zimmer, in welchem sonst die betuchteren Kaufleute der Region nächtigen. Das Bett ist weich und die Decke mit Daunen gefüllt - etwas, das es so auf Lorakis nicht allzu oft gibt. Man frägt Amira aber freundlich, ob man ihr etwas zu Essen oder zu Trinken auf das Zimmer bringen soll.


"Ja, sehr gerne bitte."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Mär 2016, 06:23:29
Es dauert ein wenig, aber nach einer Weile klopft es verhalten, aber als Amira die Person herein bittet, erscheint eine junge Magd, welche ihr einen kleinen Krug mit Wasser, köstliches, warmes Schwarzbrot und dazu etwas Wurst und Käse bringt und das Ganze auf einem hölzernen Tablett auf dem kleinen Sekretär im Zimmer abstellt. "Wohl bekommts, Gnä Frau! Wenn sie noch etwas wünschen, rufen sie einfach, mein Name ist Elvira." Verabschiedet sie sich mit einem höflichen Knicks und leicht gesenktem Kopf, dreht sich um und verlässt das Zimmer wieder.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Mär 2016, 11:44:16
"Vielen Dank", ruft Amira hier hinterher.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 25 Mär 2016, 21:08:56
"Für mich bitte die Hähnchenkeulen, gut durchgebraten und Brot."
Während er der Schankzwergin hinter her schaut, drückt ihm Amira den Kompass in die Hände.Zuerst schaut er den Wegweiser verwirrt an, bevor er sich verständnislos an die Menschenfrau wendet.
"Ich werde darauf aufpassen, auch wenn ich es nicht wirklich verstehe..." erwidert er flüsternd und verbirgt, das Artefakt in seiner Robe. Nachdenklich schaut er Amira hinter her und bekommt schließlich sein essen vorgesetzt, worüber sich der junge Varg zunächst einmal schweigend her macht.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Mär 2016, 08:36:33
Kunai dankt der Bedienung und beginnt dann, langsam und genüsslich zu essen. Dabei schaut sie ein wenig zu den Nachbartischen, um die hiesigen Tischsitten zu erkennen und nachzuahmen - und natürlich auch, um eventuelle Gefahren im Blick zu behalten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Mär 2016, 21:49:27
Für euren Geschmack vielleicht etwas zu deftig gewürzt, schmeckt das Mahl vorzüglich, macht aber gut Durst auf mehr Getränke.

Kunai bemerkt einen Zwerg, welcher kurz neugierig zu Gero schaut, als dieser den Kompaß einsteckt, auf einen zweiten Blick zwischen zwei Bissen aber verschwunden ist.

Amira fühlt sich auf ihrer Stube pudelwohl, das Essen schmeckt gut, das Bett ist bequem ... aber wann war gleich nochmal die Ebbe vorbei ...?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Mär 2016, 00:17:07
Als sie den Zwerg bemerkt - bzw. vorallem sein Verschwinden bemerkt, beugt sich Kunai zu Finubar rüber und flüstert ihm zu "Dort drüben war eben noch ein Zwerg, der wohl den Kompass bemerkt hat. Wir sollten vorsichtig sein."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Mär 2016, 10:38:12
Ich sehe mich kurz um, kann aber nirgendwo in der Menge oder zwischen den Tischen einen Zwerg entdecken.

"Ich glaube nicht, dass hier jemand etwas vom Kompass oder seiner Bedeutung weiss, Kunai. Aber um sicher zu gehen ... Gero, würdest du ihn mir bitte so unauffällig als möglich herüberreichen? "

Ich nehme einen herzhaften Bissen vom vorzüglichen Mahl, lasse dabei meine Hand so unauffällig als möglich über den Tisch in Geros Richtung gleiten.

Oben in ihrem Zimmer gehen Amira die Eindrücke aus der Gasse, in welche sie gesehen hat, nicht aus dem Kopf. Das Ganze schlägt ihr ein wenig auf den Appetit. Ein ungutes Gefühl breitet sich in ihrer Magengegend aus.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 29 Mär 2016, 13:56:45

Oben in ihrem Zimmer gehen Amira die Eindrücke aus der Gasse, in welche sie gesehen hat, nicht aus dem Kopf. Das Ganze schlägt ihr ein wenig auf den Appetit. Ein ungutes Gefühl breitet sich in ihrer Magengegend aus.

Amira legt sich auf das Bett und versucht ein wenig zu schlafen, vielleicht geht es ihr nach einem Nickerchen besser.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 30 Mär 2016, 16:31:19
Gero nickt und überreicht, während er in die endlich angekommene Hühnerkeule beisst, den Kompass unter dem Tisch.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Mär 2016, 09:16:37
Etwas überrascht blicke ich unter den Tisch, verstehe dann aber und nehme den Kompass an mich, verstaue ihn in der Innentasche an der Brust meines Seefahrermantels. Im Augenwinkel bemerke ich dabei wie ein Zwerg mich angafft, mache mir aber keine Sorgen  - Kunai wird ihn schon "im Griff" haben, aufmerksam wie sie ist.

Erlöst von der Last des Kompanten kann Gero in aller Ruhe das leckerste Stück Fleisch genießen, welches ihm seid langer Zeit zwischen die Reißzähne gekommen ist. Dieses Mahl und vor allem wohl auch sein Rezept sollte unbedingt für die Nachwelt festgehalten werden, denkst du dir.

Die Bedienung schaut nach einer Weile vorbei und frägt, ob wir noch Nachschlag möchten. Ich lehne dankend ab, da ich mehr als nur satt bin. Ich sehe kurz nach draußen, es ist inzwischen dunkel geworden, aber noch keiner der Monde ist zu sehen. Dann zünde ich mir genüsslich eine Pfeife an "Mhhh das tat gut, jetzt geht es mir schon deutlich besser! Sieht so aus, als hätten wir noch ein wenig Zeit, bevor wir zur Flut wieder zurück sein müssen."


Amira liegt unruhig in ihrem Bett, sie kann die Bilder und Eindrücke aus der dunklen Gasse nur schwer aus ihren Gedanken verdrängen. Kurz bevor es ihr dann doch gelingt einzuschlafen, scheint es ihr, als würde sie von zwei Pfauenaugen in den Fokus genommen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 31 Mär 2016, 09:31:18

Amira liegt unruhig in ihrem Bett, sie kann die Bilder und Eindrücke aus der dunklen Gasse nur schwer aus ihren Gedanken verdrängen. Kurz bevor es ihr dann doch gelingt einzuschlafen, scheint es ihr, als würde sie von zwei Pfauenaugen in den Fokus genommen.

Amira versucht sich darauf zu konzentrieren, woher der Blick zu kommen scheint.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Mär 2016, 11:12:35
Kunai beobachtet die Lage natürlich, ist aber durch das Essen auch ein bisschen abgelenkt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Mär 2016, 15:19:09
Amira ruht unruhig, windet sich auf dem Bett hin und her. Die Gedanken an die Augen, welche sie schon bei den Seealben und auf hoher See gesehen hat, gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf. Sie konzentriert sich, taucht tiefer in ihren Traum ein und erkennt, dass die Augen aus genau der Richtung in der Gasse kommen, in welcher der Kompass gezeigt hat - also genau dorthin, wo sie es sich letztlich gewünscht hat!

Der gedrungene Zwerg bemerkt, dass er von Kunai beobachtet wird, zwickt argwöhnisch die Augen zusammen und verlässt dann, nachdem er missmutig bezahlt hat, indem er die Münzen lose auf den Tresen geworfen hat, leicht fluchend die Gaststätte.

Einer der Varge vom Nebentisch, sieht zu euch, dann zum Zwerg und unterhält sich dann weiter mit seinem Geschäftspartner. Gero bekommt mit einem spitzen Ohr mit, dass die beiden wohl Händler sind und Ware an den Schädelkorsaren vorbei in den Dämmerwald bringen wollen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Apr 2016, 12:57:44
Amira ruht unruhig, windet sich auf dem Bett hin und her. Die Gedanken an die Augen, welche sie schon bei den Seealben und auf hoher See gesehen hat, gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf. Sie konzentriert sich, taucht tiefer in ihren Traum ein und erkennt, dass die Augen aus genau der Richtung in der Gasse kommen, in welcher der Kompass gezeigt hat - also genau dorthin, wo sie es sich letztlich gewünscht hat!

Als sie einsieht, dass Schlaf keine Option ist, erhebt sich Amira von ihrem Bett. Sie macht sich halbwegs fertig, nimmt einen Zettel und schreibt darauf etwas. Dann geht sie zurück nach unten in die Schankstube. Sofern sie Finubar und die anderen sieht, setzt sie sich neben ihn.

"Vielleicht sollte ich mir doch noch einen kleinen Schluck gönnen. Übrigens benötige ich noch eine Unterschrift von euch, Kapitän."

Sie holt einen Zettel hervor, in der folgendes geschrieben steht:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Apr 2016, 13:15:13
Als Amira sich zu uns setzt, freue ich mich "Gut, dass du da bist, ich hatte schon gedacht, du verschläfst die Flut!" sage ich mit einem Augenzwinkern, die Pfeife locker in den Mundwinkel gehängt. "Und etwas zu trinken haben wir auch noch da, hier bitte!" sage ich, als ich Amira einen Krug des unerwartet vorzüglichen Bieres hinschiebe.

Als sie mir den Zettel zusteckt, beuge ich mich zu ihr ... "Mhhh ich kann da durchaus ein Namenszeichen draufkritzeln, aber den Inhalt müsstest du mir flüstern - ich habs doch nicht so mit lesen ..." flüstere ich Amira ins Ohr. Als sie es mir kurz darauf erläutert, sehe ich mich um und sage dann ganz leise: "Das wäre möglich. Angeblich zeigt er dir was du dir wünschst und vielleicht auch ein wenig wie du es erreichst - gefährlich kann es allemal werden. Aber nachdem wir hier auch schon beobachtet wurden, sollten wir besser zahlen und gehen! Eine Konfrontation würde ich persönlich nicht aktiv zu suchen versuchen, nicht dass wir doch noch die Flut verpassen."

Dann kritzele ich etwas, das grob eine Unterschrift andeutet auf den Zettel und rufe "Hier bitte, wie gewünscht werte Dame!" Ich zähle etwas Geld ab und lege es auf den Tisch, setze meinen Hut auf und mache Anstalten zu gehen.

Auf einen kurzen Blick scheint niemand von uns Notiz zu nehmen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Apr 2016, 13:28:42
Amira steckt den Zettel wieder ein: "Vielen Dank, Kapitän"

Leise flüstert sie zu Finubar, während sie sich die Augen reibt: "Ich bin wirklich schon sehr müde..., dass mir so ein Fehler unterläuft."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Apr 2016, 14:03:34
"Schon gut Amira ... ich zeichne alles! Kann mich ja immer damit rausreden, dass ich gar nicht weiß, was da stand...!"  ::)

Ich ziehe meinen Mantel stramm und verlasse das Gasthaus. Es ist schon dunkel, die Nachtwächter sind gerade dabei, die letzten Laternen anzuzünden. Meine Augen gewöhnen sich ans Zwielicht und ich mache mich langsam in Richtung des Stadttores auf.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Apr 2016, 20:39:25
Kunai hält sich wie üblich ein bisschen schräg hinter Finubar.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Apr 2016, 09:55:41
Auf der Straße beachtet man uns nicht, die restlichen noch anwesenden Händler packen ihre Waren zusammen, bevor auch sie sich den verdienten Feierabend gönnen. Aktiv versucht niemand mehr, seine Waren feil zu bieten, aber wenn noch jemand etwas entdeckt, was er gebrauchen kann, sind sie einem Gelegenheitsgeschäft sicher nicht abgeneigt ...

Amira läuft ein kleiner Schauder über den Rücken, als sie im Vorbeigehen einen kurzen Blick in die besagte Gasse riskiert - eigentlich wollte sie gar nicht hin sehen, aber sie konnte nicht anders.
Kunai bemerkt aus dem Augenwinkel, dass Amira an der Gasse einen kleinen Moment zögert, erkennt aber außer ein oder zwei huschenden Schatten im Dunkeln nichts augenscheinlich verdächtiges.

Gero findet es ein wenig schade, diesen warmen einladenden Ort mit dem guten Essen schon so schnell wieder verlassen zu müssen, aber die Flut kommt bestimmt und bevor die Alben weg sind ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 03 Apr 2016, 13:41:23
Nachdem Gero sein Essen verspeist hat und noch ein schönes Bierchen dabei getrunken hat, fühlt er sich in der Tat seelig. Doch merkt man ihm nicht an das er dem Ort nachhängt, klar wäre ihm ein trockenes Bett auf solidem Grund lieber aber er ist nicht hier um sich zu erholen. Die Zerstörung des Amuletts, ist und bleibt seine höchste Priorität.
Mit dem Gedanken an das Amulett beschleunigt er sogar sein Tempo. Hoffentlich war das Schiff noch intakt und die restliche Mannschaft unversehrt. Er würde sich das kaum verzeihen können.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Apr 2016, 17:35:53
Der Weg aus der Stadt verläuft ohne besondere Vorkommnisse. An der Wache werdet ihr darauf aufmerksam gemacht, dass es um dies Uhrzeit gefährlich sei, alleine durch die Nacht an der Küste entlang zu reisen, aber letztendlich lässt man euch ziehen.

Ihr lasst die Stadt hinter euch, die Lichter werden hinter euch kleiner. Zu eurer Linken könnt ihr langsam wieder den Einsiedlerhof sehen, gedimmt beleuchtet, mit einem alten Mann im Schaukelstuhl auf der Veranda, welcher euch wie schon auf dem Hinweg nicht aus den Augen zu lassen scheint - zumindest fühlen wir uns alle irgendwie beobachtet und außer dem Einsiedlerhof kann man auch bei Lampenlicht um uns herum NICHTS erkennen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Apr 2016, 22:05:39
Kunai achtet sehr darauf, nicht von irgendwelchen mitgeführten Lichtern geblendet zu werden. Man weiß ja: Lichter, die man bei sich führt, sind vorallem dazu da, gesehen zu werden, nicht, um selbst zu sehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Apr 2016, 14:00:31
Als ihr dem Einsiedlerhof näher kommt, sieht er unverändert aus. Die Tiere streunen immer noch auf dem Hof umher, der alte Mann sitzt immer noch auf der Veranda und scheint alles mit seinen stechend durchbohrenden Augen zu beobachten. Lediglich die Blüten der Pflanzen sind in Ermangelung von Sonnenlicht geschlossen, um sich morgen beim Aufgehen der Sonne erneut zu öffnen. Ein prächtiger Hahn sitzt auf dem linken Torpfeiler und gackert euch an.

Die aufmerksame Kunai sieht sich um, ihre albischen Augen besser an die dämmrige Umgebung angepasst als die der anderen. Für einen kurzen Moment hat sie den Eindruck, als würde sich zwischen Felsen und kleineren Baumgruppen am Wegesrand in respektablen Abstand zu euch ein klein gewachsener Schatten bewegen.

Der Hahn scheint Kunais Regung in die Richtung des Schattens zu bemerken, scharrt mit dem Fuß und das Tor öffnet sich quietschend und knarzend einen kleinen Spalt weit ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Apr 2016, 13:36:57
Kunai behält das im Auge. Wer sie beobachtet bemerkt, dass ihre Körperspannung steigt, da sie sich bereit macht, nötigenfalls schnell einzugreifen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Apr 2016, 13:09:59
Kunai reagiert keinen Moment zu spät, als ein Schatten neben ihr auftaucht, ihr den Ellenbogen in den Bauch rammt und die andere Hand ausstreckt, um an Geros Tasche zu kommen. Aus einem kleinen Blasrohr wird Gero mit einem Pfeil getroffen. Wärme breitet sich in Gero aus, er wird müde und sackt umgehend zu Boden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Apr 2016, 18:26:18
Zum Glück hat Kunai die Bauchmuskeln angespannt, so dass der Ellenbogenschlag keine große Wirkung zeigt. Mit einer fließenden Bewegung zieht sie das Katana und führt einen Schlag gegen die Hand, welche Geros Tasche greifen will.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Apr 2016, 19:09:30
Der Schlag bleibt im klingenbewährten Handschuh des flinken und agilen Angreifers hängen, verursacht keinerlei Schaden, verhindert aber, dass Gero die Tasche mit dem Kompass entrissen wird.

Der Angreifer bleibt nicht stehen, sondern nutzt die Bewegung, um Kunai samt ihrem Katana ein Stück nach unten zu ziehen, sie dort zu halten und zu versuchen, ihr den Dolch in der anderen Hand per Rückhandschlag aus der Drehung in den Hals zu rammen. Der Angriff kommt überraschend, die Klinge spiegelt nicht, da sie geschwärzt ist. Der Angreifer speit einen Fluch auf Furgand in Kunais Richtung, sie spürt, wie ihre Arme schwer werden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Apr 2016, 22:49:00
Mit letzter Kraft, bevor sie ausgeschaltet wird, tritt Kunai dem Angreifer in den Schritt, während sie gleichzeitig mit dem Katana einen Hieb nach ihm führt. Eines von beidem wird er sicher abwehren können, aber ob es für beides reicht...?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Apr 2016, 22:56:38
Amira reagiert erst viel zu spät. Sie schleudert in der Richtung des Angreifers einen telekinetischen Stoß und hofft ihn damit von Kunai weg zu drücken.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Apr 2016, 17:38:54
Amiras Stoß und Kunais Schlag überraschen den leicht nach vorn gebeugten Angreifer, er wird gezwungen von seinem Ziel abzulassen, Kunai loszulassen und in die Dunkelheit zu taumeln ...

Gero sinkt festgekrallt an seine Tasche zu Boden, hoffend, sein wichtigstes Hab und Gut bewahrt zu haben.

Kunais Arme sind immer noch sehr schwer, nur mit Mühe gelingt es ihr, ihr Schwert zu heben und eine abwehrende Haltung einzunehmen.

Amira sieht in Richtung des davon getaumelten Zwerges, kann aber in der Dunkelheit nicht malansatzweise schemenhafte Umrisse erkennen - hier muss wohl Schattenmagie mit am Werk sein.

Das geöffnete Tor des Einsiedlerhofes befindet sich in eurem Rücken. Wieder krächzt der Hahn am Tor.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Apr 2016, 18:20:48
Der nächste Blick Kunais gilt Finubar, schließlich ist sie vorallem zu dessen Schutz hier.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Apr 2016, 17:50:32
Neugierig wie ich bin, war ich auf den sich öffnenden Eingang des Einsiedlerhofes konzentriert, drehe mich aber um, nachdem ich Lärm gehört habe.

Als ich sehe, wie Gero zu Boden geht und Kunai mit letzter Anstrengung versucht, die Waffe oben zu halten, ziehe ich meine Kettensichel und sehe mich um, erkenne allerdings in der Dunkelheit trotz Dämmerungssicht ebenfalls nichts. "Alles in Ordnung? Hat es dich schlimm erwischt?" frage ich Kunai, ohne die Umgebung aus den Augen zu lassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 20 Apr 2016, 17:55:30
"Geht schon" keucht Kunai. "Pass auf!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Apr 2016, 18:42:48
"Wer war das? Hast du wen gesehen? Wo ist der Angreifer hin?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 20 Apr 2016, 18:53:59
"Du musst auf die Stelle achten, die dunkler sind als normal! Da vorne!"

Amira weißt auf die Stelle, wo das Licht der Fackeln und Laternen nicht hinzureichen scheint.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Apr 2016, 19:20:00
Ich konzentriere mich, sammle meinen Fokus und schicke eine Eislanze zwischen Amira und Kunai hindurch, aber leider verläuft sich diese in der Ferne, da ich nichts treffe.

"Amira, kannst du Gero helfen? Ich passe mit Kunai auf die Umgebung auf! Los Kunai, Rücken an Rücken, Amira und Gero zwischen uns!" rufe ich und gehe dann in eine entsprechende Position.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 20 Apr 2016, 19:26:43
"In Ordnung!"

Amira greift sich Gero und schleift ihn mit sich.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Apr 2016, 19:30:57
Ich habe die Linke zum Zaubern ausgestreckt, mit der Rechten und der Sichel decke ich Gero, während ich mich mit Amira und Gero mitbewege.

Einen kurzen Moment später zischt ein kleiner Pfeil, vermutlich aus einem Blasrohr haaresbreit an Amira vorbei, trift den Pfosten des Tores des Hofes und fällt ins Gras davor. Der Hahn auf dem Pfosten krächzt laut, hüpft in den Hof und verschwindet im geräumigen Innenhof ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 20 Apr 2016, 21:59:58
Kunai richtet sich mühsam auf und stellt sich mit dem Rücken an Finubar. Aber sie muss sich beinahe anlehnen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Apr 2016, 20:17:34
Als ich merke, dass es Kunai nicht gut geht, lehne ich mich leicht gegen sie und stütze sie, auch wenn es mich etwas sicheren Stand und Aufmerksamkeit kostet ...

"Amira, wo schleppst du Gero hin?" frage ich mit leiser aber eindringlicher Stimme in Richtung der Patalierin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 24 Apr 2016, 01:13:52
Wie ein Ertrinkender klammert sich Gero an seine Tasche auch als sich der Angreifer davon macht hält er sich daran fest. Sein Körper gehorcht ihm nicht mehr und alles fühlt sich weit entfernt an. Er versucht zu sprechen aber mehr als ein paar unverständliche Laute bringt er nicht hervor. Als ihn vertraut wirkende Umrisse auf die Beine zerrt folgt er dem Zug so gut es geht. Die Schritte, des schwarzfelligen Vargs sind schwerfällig, unsicher und langsam.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 30 Apr 2016, 22:19:33
So gut wie sie es kann, zieht Amira den Vargen mit sich. Wohin ist ihr selbst nicht klar, einfach nur weg von den Angreifern.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mai 2016, 08:51:34
Auch ich packe Gero an seinem anderen Oberarm, während ich Kunai, die versucht ihre Arme höher in eine abwehrende Position zu bekommen, so gut es geht stütze.

"Dort zum Tor oder wollen wir hier draußen einen Unterschlupf suchen?" frage ich die beiden Damen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Mai 2016, 10:44:07
Amira zieht Gero hinter sich her, trotz seiner für einen Varg eher untypischen Statur liegt er schwer in ihren Armen. Nur weg vom Angreifer, welcher in den Schatten und der Dunkelheit für menschliche Augen nicht mehr zu erkennen ist. Einladend sieht das heruntergekommene Gehöft mit den frei laufenden Tieren ja nicht gerade aus - zumal die Augen des alten Mannes im Schaukelstuhl auf der Veranda uns immer noch mit ihren Blicken zu durchbohren scheinen. Ob der dort angewachsen ist? Wie kann man nur so lange dort sitzen?

Etwas erschöpft zieht Amira Gero auf das Gehöft, als sie das Tor passiert, wird sie argwöhnisch von dem Hahn beobachtet, welcher vorhin noch auf dem Pfosten am Eingang gesessen hat. Irgendetwas scheint anders hier - die Luft ist plötzlich klar und rein und ein wohliges Gefühl der Wärme breitet sich aus. Aus seinem Augenwinkel sieht Gero, dass es hier nicht dunkel, sondern taghell ist und eine Kuh kommt langsam auf ihn zu ... doch ist es wirklich eine Kuh? Sie verändert sich, geht auf zwei Beinen und singt etwas - Gero kann nicht genau erkennen was, aber es hört sich wunderschön an, wie zu Hause, dann schläft er ein.

Amira läuft noch das Adrenalin durchs Blut, aber auch sie merkt, dass es hier Tag ist und dass die Tiere wohl kein Hofvieh, sondern die kleinen Bewohner des Hofes sein müssen ... kleiner als Gnome, aber wohl nicht feindselig, sondern eher neugierig ... sehr neugierig, denn sie kommen fragend schauend mit großen, aufgeschlossen dreinblickenden Augen näher.

Als ich sehe, dass Amira mit Gero durch das Tor verschwindet, packe ich Kunai am Arm und ziehe sie mit mir "Los, die anderen sind dort hinein!" rufe ich und wende mich ab, gerade rechtzeitig, denn ein weiteres Geschoß fliegt heran, knapp an Kunai vorbei und bleibt im Kragen meines Cabanmantels stecken.

Wir stolpern mehr durchs Tor denn dass wir schreiten, als wir hindurch sind, schließt es sich, ohne von irgend jemand berührt zu werden. Auch wir fühlen uns gut und sehen bei Tageslicht, dass eine kleine Kreatur über Gero gebeugt ist und mit den Händen Bewegungen über ihn macht, während sie singt. Amira wird derweil von neugierigen kleinen Kreaturen umringt, welche sie neugierig begutachten. Der Hahn stolziert auf uns zu und ähnlich wie die Kuh wird auch er zu einer der kleinen Kreaturen - durchaus elegant gekleidet beugt er sein Haupt "Willkommen auf dem Hof am Rande des Weges - was ist euer Begehr?"

Verduzt sehe ich Kunai an, weiß nicht so recht wie ich reagieren soll ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 08 Mai 2016, 15:19:34
Kunai ist zwar verdutzt, doch die Übung der Gebote der Höflichkeit verbieten, dass sie sich das anmerken lässt. Sie verneigt sich zunächst vor der Kuh und antwortet dann: "Verzeiht unser unangemeldetes Eindringen. Wir suchen Unterschlupf vor einem hinterhältigen Angriff und bitten um Aufnahme in Euer Gastrecht."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Mai 2016, 21:09:32
Die Flecken der Kuh werden zu einem bunten Gewand und ein Männlein kleiner als ein Gnom erwidert Kunais Begrüßung, indem er sich tief verbeugt "Sehr genehm gnä Frau! Eurem Widersacher haftete etwas finsteres an, so dass unser Herr sich entschloss, das Tor einen Spalt zu öffen, um euch eine Gelegenheit zu bieten!"

Bei diesen Worten deutet er in Richtung der Veranda, wo niemand Gebrechliches mehr auf einem Schaukelstuhl sitzt, sondern ein rüstiger Greis mit schlohweißem Haupt- und Barthaar Blumen zurecht schneidet und dabei mit Bienen zu reden scheint. Er hat euch den Rücken zugewandt als er spricht "Ja, ich mag es nicht, wenn sich Finsteres meinem Heim dem Hof am Rande des Weges nähert! Und meine fliegenden Kinder, welche meine Augen sind haben ein sehr feines Gespür dafür! Aber wie unhöflich von mir, mein Name ist Erowain und ich bin der Herr dieses Hofes!"  Mit diesen Worten wendet er sich euch mit einem Lächeln zu und ihr fühlt euch alle wohl - alle, bis auf Amira, die aus unerfindlichen Gründen ein flaues Gefühl in der Magengegend hat, als der strahlende Blick sie kurz fixiert.

Gero fühlt sich wohl ...es ist warm, es ist bequem und irgendwie fällt alle Last von einem ab - man möchte eigentlich gar nicht aufstehen, sondern sich ein verdientes Nickerchen gönnen. "Ich wäre fertig, ihr könnt dann aufstehen!"  sagt das kleine weibliche Wesen, welches ebenso grinst wie alle anderen und die selben bunten Klamotten trägt. Sie richtet sich auf und geht tänzelnd zu Kunais Begrüßer, die beiden drehen eine Pirouette und bieten euch dann an "Habt ihr Durst? Dürfen wir euch vom Honigmet unseres Meisters anbieten?"

Die anderen kleinen Kreaturen, welche sich neugierig um mich und Amira gesammelt haben, scheinen ein wenig zu protestieren "Aber es geht so nicht, erst müssen sie uns etwas aus ihrer Welt zeigen und erzählen. Ja, eine Geschichte! Eine Geschichte oder ein Geschenk! BITTE!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Mai 2016, 21:48:46

Die anderen kleinen Kreaturen, welche sich neugierig um mich und Amira gesammelt haben, scheinen ein wenig zu protestieren "Aber es geht so nicht, erst müssen sie uns etwas aus ihrer Welt zeigen und erzählen. Ja, eine Geschichte! Eine Geschichte oder ein Geschenk! BITTE!"

Amira braucht eine Zeit, bis sie sich orientiert hat. Zuerst ist sie davon überzeugt, dass sie auch mit einem Giftpfeil getroffen wurde und halluziniert, doch ein kurzes Abklopfen zeigt, dass sie noch unverletzt ist. Demzufolge war alles real... oder?

Dieser Hof erinnert sie an die Kindergeschichte, die sie zuhause gehört hat. Geschichte von mysteriösen Orten, versteckt hinter Wasserfällen und Pilzkreisen. Konnte so ein Ort tatsächlich so nah zu einer Stadt liegen? Amira konnte sich dies kaum vorstellen. Doch wenn dies der Fall sein sollte, dann galt auch, was sie sonst in ihrer Kindheit gehört hat. Alles hat einen Preis... doch vielleicht...

Amira wendet sich an Gero. "Gero, hol den Kompass heraus. Ich möchte gerne etwas überprüfen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Mai 2016, 16:08:00
Kunai bleibt angespannt. Das sieht hier zwar durchaus freundlich aus, aber der Schein kann trügen. Und sie ist gerade nicht in der Lage, die Anspannung zu überspielen, wie sie es sonst eigentlich gerne täte.
Aufmerksam sieht sie sich um und versucht zugleich, sich aufzurichten und zu prüfen, ob die Giftwirkung noch anhält.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Mai 2016, 21:33:58
Kunai wird von ihrem Gegenüber mit einem zugekniffenen Auge begutachtet "Mit deucht, euch ist nicht wohl, Verehrteste? Dürfte ich euch bitten, auf dem Baumstumpf dort drüben Platz zu nehmen? Dann können wir Kleinen uns euch besser ansehen?!?" Mit einer ausladenden Geste deutet er auf einen Baumstumpf etwa 3 Meter entfernt und schon machen sich drei der kleinen Gestalten auf, dorthin zu verlegen und Kunai in Empfang zu nehmen.

Bei Gero ist man wohl fertig und als wäre es das allernormalste auf der Welt guckt man neugierig in seine Taschen, fachsimpelt über sein Fell, seine Pfoten, seine Lefzen ... ABER: so frech das anmuten mag, man geht stets äußerst respektvoll mit Gero um und nimmt nichts von seinen Sachen, sondern packt sie wieder dorthin, wo man sie gefunden hat - bis, ja bis man seine Schreibfeder findet ... sofort bildet sich ein aufgeregter Knäuel kleiner neugieriger Wesen um den Varg "Ooooh sehr her, dieser hier ist gebildet ... ob er ... ob er uns eine Geschichte aufschreibt? Gar seine Geschichte vielleicht? Oder er zeichnet uns etwas ... so...so wie der Gnom, welcher letzte Woche hier war und der uns ..." wird die aufgeregte Rednerin durch einen bestimmten Ellbogenstoß in die Rippen jäh unterbrochen und legt die Feder wieder vorsichtig zurück.

Als ich mir gerade eine Pfeife anzünden will, werde ich am Hosenbein gezogen. "Hey Großer! Kein Feuer hier, das mögen die Pflanzen, die Bienen und der Herr nicht! Wir bitten darum, das zu respektieren!" und mit einem Fingerschnippen des kleinen Wesens geht meine Zunderflamme aus, ohne dass sie jemand berührt hätte oder man einen Windhauch gespürt hätte.

Erowain schneidet dabei Blumen zu, beobachtet die Bienen an den Blüten und lauscht ihnen, ja scheint mit ihnen zu reden. Zu euch selbst sagt er nichts, aber zweifellos bekommt er alles mit, was gerade unterhalb seiner Veranda geschieht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Mai 2016, 21:50:15
"Ich bin als Wächterin hier", erklärt Kunai ihre Anspannung, lässt sich dann aber zum Baumstumpf führen. Jedoch behält sie dabei vorallem Finubar im Auge - man weiß ja nie.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 13 Mai 2016, 16:07:38
Gero blinzelt verwirrt, als er plötzlich im Licht stolpert eben war es noch stockdunkel, erfolglos  kämpft er gegen den Drang sich einfach fallen zulassen und auf dem Boden liegen zu bleiben. Der Boden war viel weicher als der Varg ihn in Erinnerung hatte aber das wirkt unwichtig als er den schwarzweiß gefleckten Schemen auf sich zukommen sieht. Doch mehr als auf das verschwommene Wesen zu deuten gelingt Gero nicht mehr, bevor er einschläft.

Als die kleine Fee ihn anspricht schreckt Gero auf und richtet sich hastig auf. Verdutzt blinzelt er in das plötzliche Tageslicht und ist sichtlich verwirrt über das was er sieht.

"Bin ich Tod?" fragt er das kleine Wesen was ihn Honigmet anbietet.
"Eben war ich noch in finsterer Nacht und jetzt bietet man mir bei schönsten Sonnenschein Met an..."
Verlegen kratzt er sich am Kopf und stellt fest das sein Hut nicht an seinem Platz ist. Auf Amira´s Frage starrt er die Menschenfrau wortlos an, deutet dann aber auf Finubar.
"Ich habe den Kompass nicht. Finnubar hat ihn und es tut mir leid, dass ihr auch gest...Moment..."
Gero betrachtet den Himmel und schaut die seine Tasche durchwühlende Wichtel genauer an .Plötzlich strahlt der junge Varg und richtet einen dankenden Blick gen Himmel.
"Wir sind in der Anderswelt...und nicht Tod oder? Hatte schon die Befürchtung von einer finsteren Kuh gefressen worden zu sein. Ähm und gerne zeichne ich euch etwas wenn Zeit dafür bleibt. Es ist das mindeste was ich tun kann, um mich für unsere Rettung zu bedanken. Seit ihr alle in Ordnung, Freunde? Und nehmt nichts zu trinken oder essen an bevor der Preis dafür klar ist."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 13 Mai 2016, 16:16:24
Auf Amira´s Frage starrt er die Menschenfrau wortlos an, deutet dann aber auf Finubar.
"Ich habe den Kompass nicht. Finnubar hat ihn und es tut mir leid, dass ihr auch gest...Moment..."

"Stimmt, das habe ich in der Aufregung vergessen..."


Zitat
"Wir sind in der Anderswelt...und nicht Tod oder? Hatte schon die Befürchtung von einer finsteren Kuh gefressen worden zu sein. Ähm und gerne zeichne ich euch etwas wenn Zeit dafür bleibt. Es ist das mindeste was ich tun kann, um mich für unsere Rettung zu bedanken. Seit ihr alle in Ordnung, Freunde? Und nehmt nichts zu trinken oder essen an bevor der Preis dafür klar ist."

"Der Preis wurde schon genannt: Interessante Geschichte und vielleicht auch das ein oder andere Geschenk. Erhol dich aber erstmal einmal Gero..."


Laut fragt Amira die Diener des Hofherren: "Wie lange dürfen wir eure Gastfreundschaft genießen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Mai 2016, 16:34:40
Als Gero beginnt sich aufzurichten, klatschen die kleinen Wesen um ihn herum freudestrahlend in die Hände. Aufgeregt quatschen sie alle durcheinander "Er wird uns zeichnen hat er gesagt! ALLE hat er gesagt! Wir werden protraitiert!" und schwupps hat Gero seine "Retterin" auf dem Schoß sitzen, die ihn mit großen runden Augen lieb anlächelt und bis über beide Ohren grinst - auch wenn diese etwas groß sind, abstehen und an den Spitzen leicht nach unten hängen, aber das scheint hier normal zu sein ... "Und mit mir fängt er an - schließlich habe ich auch etwas für ihn getan ..." sagt sie selbstsicher und die anderen scheinen dies zu akzeptieren.

"Ooooh sie ist eine Wächterin, jene dort!" sagen die kleinen Wichte aufgeregt, welche sich um Kunai geschart haben. "Was bewacht Sie? Einen Schatz? Ist er sehr wertvoll? Erzählt! Erzählt!" fordern sie Kunai auf, während sie aufgeregt um sie herum hüpfen, ihre Waffen begutachten und dabei wie durch Zauberhand Flecken und Beschädigungen an Kleidung und Ausrüstung verschwinden ...

Der vermeintliche Anführer der Meute sieht zu Amira auf "So lange ihr Bedarf habt edles Fräulein! Wir teilen unser Hab und gut gerne - so lange ihr keine Finsternis an diesen Ort bringt ... das mag unser Herr nämlich gar nicht, müsst ihr verstehen ..." flüstert er hinter vorgehaltener Hand nach oben.

Als Amira und Gero den Kompass erwähnen lange ich in meine Tasche und hole ihn heraus. "Stimmt, ihr habt Recht.". Ich klappe ihn auf und sehe darauf, schaue aber schon nach kurzer Zeit verdutzt zu Amira "Die Nadel dreht sich beständig im Kreis ... wie wenn sie nicht mehr wüsste, wo es hin gehen soll ... hier schau selbst!" sage ich und werfe Amira den Kompass zu.

Während er in der Luft ist, wird er von einer Gruppe Bienen umschwärmt. Diese werden irgendwie "wepsig" als sie ihn umkreisen, wirken richtig geschäftig. Der Blick der Herrn der Farm dreht sich in Richtung des Kompanten - erwartungsvoll sieht er Amira an, was sie wohl zur Lage der Dinge sagen wird. Eine der Bienen bleibt auf dem Deckel des Kompanten sitzen, während sich eine zweite bei Amira auf die Schulter setzt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 13 Mai 2016, 16:39:11
"Wie Gero schon angesprochen hat, wir sind nicht mehr in Lorakis, Finubar. Dies dürfte eine Anderswelt sein, ähnlich wie die Mondpfade. Ich habe nie gedacht, dass der Übergang derart leicht sein kann, doch es scheint, wir haben den richtigen Zeitpunkt erwischt."


Sie schaut auf den Kompass und atmet erleichtert aus:

"Das Gute ist: Wenn der Kompass nicht mehr den Weg findet, dann finden uns unsere Verfolger auch nicht mehr so leicht. Haben wir noch das Kästchen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Mai 2016, 17:07:41
"Verstehe, also nicht mehr auf der Welt. Der Legende nach kann der Kompass uns auch hier den Weg weisen, braucht dazu aber den Sextanten und die anderen Artefakte... das Kästchen? Das ist doch noch auf dem Schiff, oder?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Mai 2016, 17:36:35
"Zu einer Wache gehört auch Verschwiegenheit. Wenn niemand weiß, wen oder was ich bewache, so ist der Schutz besser", erklärt Kunai. "Jedoch kann ich euch gern eine andere Geschichte erzählen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mai 2016, 19:16:25
Große neugierige Augen blicken Kunai an "Sie ... sie hat ein Geheimnis! Wir lieben Geheimnisse! Und wir erfahren es .... immer.....!" übermütig tanzen sie um Kunai herum, durchwühlen neugierig ihre Taschen, schnattern in einer unverständlichen Sprache. Es werden immer mehr, durch die Aussicht auf ein Geheimnis werden sie von uns anderen abgelenkt ....

Aber nicht alle....jemand wartet immer noch ungeduldig auf Geros Schoß, dass es endlich das versprochene Portrait gibt ...

Und die Bienen warten gespannt was Amira mit dem Kompanten anstellt - und ihr Herr, der sie jetzt mit seinen Augen fixiert auch
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Mai 2016, 19:49:37
"Verstehe, also nicht mehr auf der Welt. Der Legende nach kann der Kompass uns auch hier den Weg weisen, braucht dazu aber den Sextanten und die anderen Artefakte... das Kästchen? Das ist doch noch auf dem Schiff, oder?"

Amiras Gesicht verliert ein wenig Farbe. "Das ist nicht gut... Wenn unsere Angreifer nun nach unserem Verschwinden beschließen, unser Schiff anzugreifen, werden sie das Kästchen finden und an sich bringen. Und eure Leute in allen Ehren Finubar, doch diese Angreifer waren sehr gut, ich fürchte, die Wache beim Schiff wird keine Chance haben. Wir müssen sofort wieder los..."

Amira tritt vor dem Herrn der kleinen Feen:

"Mein Herr, ich danke euch für eure Gastfreundschaft. Doch während wir hier in Sicherheit sind, sind unsere Gefährten draußen in großer Gefahr. Sie bewachen ein Relikt, dass in Verbindung mit der Finsternis steht, die uns hier hin getrieben hat. Wir versuchen sie zu bekämpfen, doch wir sind schwach und sie ist stark. Ich bitte euch hiermit, um eure Unterstützung."

Sie verneigt sich.

"Bitte nennt euren Preis."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mai 2016, 20:05:29
Er lächelt dich an, hört dabei nicht auf, dich anzusehen ... "Das ist mir alles bewusst....aber ihr versteht nicht ... wir unterstützen euch doch schon, aber ihr müsst euch auch ein wenig an unsere Regeln halten ... den Preis dafür kennt ihr bereits!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Mai 2016, 20:12:49
Amira schaut den Mann zunächst verwirrt an. Zögernd fragt sie: "Kann es sein... dass selbst wenn wir hier übernachten, draußen nicht genug Zeit vergeht, dass ein Überfall stattfinden kann?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mai 2016, 20:38:50
"Zeit ist relativ ... ihr seid doch erst einen kleinen Moment hier ... oder? Aber erzählt...wie seid ihr in den Besitz dieses Stückes gekommen, welches einst einem alten Gast von mir gehörte ...?" sagt er und fixiert mit stechenden Augen den Kompaß, dessen Nadel sich immer noch ziellos im Kreise dreht ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Mai 2016, 21:27:10
Amira begreift nun, wer der Gnom ist, von dem die Feen gesprochen haben.

"Euer Gast, Herr, war aus unserer Sicht vor langer, langer Zeit hier. Wir sind auf der Suche nach der Karte, die er schreiben wollte, und in unserer Welt fertig stellte. Doch dann starb er und sein Sohn und der Sohn seines Sohnes und der Sohn seines Sohnes seines Sohnes und so weiter. Aus der Sicht von uns Sterblichen, sind seit seinem Aufenthalt hier fast 1000 Jahre vergangen. Das bedeutet, dass vielleicht nur die ältesten der Alben sich an sein Gesicht noch erinnern können..."

Sie zeigt den Kompass:

"Dies hier und seine Karte ist mehr oder wenige das Einzigste, was uns von ihm geblieben ist. Und nun wollen Leute, die sich mit der Finsternis verbündet haben, die uns bedroht, die Karte an sich reißen... und mit ihr die Macht, die eine Karte von dem gesamten Kosmos mit sich bringt."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 18 Mai 2016, 20:27:09
Gero wirkt sichtlich erleichtert nicht gestorben zu sein und fängt an einen Kohlestift und einige Pergamentbögen heraus zu suchen und beginnt seine Retterin zu zeichnen. Doch lauscht er aufmerksam der Erzählung des vermeintlichen Herrn dieser Feenwelt.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Mai 2016, 20:42:49
"Nun, ich erinnere mich an ihn, als wäre er gestern erst noch hier gewesen. Er sprühte so vor Enthusiasmus und Eifer, es war meinen Kindern eine wahre Freude, seinen Geschichten zu lauschen. Mir war durchaus bewusst, was für ein potentes Konglomerat dieser uralte Gnom im Begriff war zu schaffen und wie gefährlich es für die Welt sein würde. Aber die Bienen sagten, er hätte ein absolut reines Herz und wäre nur äußerst schwer vom Bösen zu korrumpieren, also ließ ich ihn gewähren. Wie mir scheint, hatte er Erfolg, aber ich habe seit seinem Besuch nichts mehr von ihm oder seinem Werk gehört. Ich dachte, dies wäre auch besser so, sehe ich doch jeden Tag an den Wesen, welche an meinem Tor vorbei streifen, wie schlecht die Welt inzwischen geworden ist. Wie frei sich das Böse überall bewegen kann, weil die Wächter vergangen sind oder vergessen haben, welchem Zweck sie dienen. Und dann kommt eure illustre Truppe -  verfolgt von einem der förmlich nach der Finsternis, deren Aufmerksamkeit er so sehnsüchtig begehrt, weil er ihr erlegen ist, stinkt - auf meinen Hof und hat den Kompaß dabei ..."  er mustert uns nach der Reihe eindringlich, Bienen umschwirren uns, ein mulmiges Gefühl breitet sich in uns aus "Ich bin nicht sicher, ob ich ihn euch lassen kann ... ob eure Motive rein und unfehlbar sind ... erzählt, was wisst ihr von meinem alten Gast und seinem Werk - und vor allem: warum wollt ihr es finden? Was versprecht ihr euch davon? Antwortet! Rasch, ich muss den Honig noch aus den Waben nehmen!"

Es wird still auf dem Hof, selbst die kleinen, wuseligen Wesen sehen uns gebannt an - alle, bis auf Geros Muse, welche sichtlich stolz ist auf ihr Konterfei, welcher gerade kunstvoll auf einem wertvollen Stück Papier entsteht ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 22 Mai 2016, 23:52:57
"Ich bin nicht sicher, ob ich ihn euch lassen kann ... ob eure Motive rein und unfehlbar sind ... erzählt, was wisst ihr von meinem alten Gast und seinem Werk - und vor allem: warum wollt ihr es finden? Was versprecht ihr euch davon? Antwortet! Rasch, ich muss den Honig noch aus den Waben nehmen!"

"Wie ich euch schon gesagt habe, euer alter Gast ist schon lange tot und alles was von ihm und sein Werk uns Sterblichen erhalten geblieben ist, sind Geschichten. Man sagt, dass er ein Werkzeug geschaffen haben soll, dass es einem erlauben soll, jeden Ort im Diesseits und in den Anderswelten zu finden. Wir wissen nicht, was die, die der Finsternis dienen, damit zu finden erhoffen. Ich selbst haben ein Versprechen gegeben, alte Ruinen der Azurnen Riesen zu finden, ein Volk, das einst durch die Geflügelten vom Anlitz der Welt gefegt worden sein soll. Was meine Begleiter angeht, diese müssen für sich selbst sprechen..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Mai 2016, 10:21:37
"Wie ich schon sagte, ich bin hier nur die Wache", erklärt Kunai.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 23 Mai 2016, 15:30:59
Gero hält inne als der Herr diese Sphäre seine Bedenken äußert. Dem jungen Varg kostet es einiges an Überwindung doch erwidert er den Blick des alten Imkers.

"S...sollten die Dämmeralben keinen Weg kennen wie wir das finstere Relikt vernichten können, was auf unserem Boot ruht, wäre das meine Frage... wie wir es vernichten können. In dem anderen Fall würde ich gerne erfahren, ob ich noch lebende Familie habe und wo ich sie finden kann. Für mich ist aber diese Frage...weniger von Bedeutung als zu wissen das Kompass und Karte in Sicherheit sind und nicht in die falschen Hände geraten. "

Das anfängliche Zittern schwindet aus seiner Stimme und klingt am Ende recht kraftvoll und überzeugt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Mai 2016, 19:02:55
"Tja und ich ... ich bin selbstsüchtig und will nur wissen wo und wie ich die Liebe meines Lebens wiederfinden kann ...!" antworte ich immerhin ehrlich, gehe daraufhin aber von einem durchbohrenden Blick fixiert mit einem stechenden Schmerz in der Magengegend zu Boden.

Der Imker fährt sich mit den Fingern durch den Bart am Kinn "Hmmm, interessant, interessant ... aber was erhoffst du dir davon, Ruinen der Azurnen Riesen zu finden? Der Kompaß und die anderen Artefakte führen dich hin und dann? .... nur die Wache? Wen beschützt du? Diesen unwürdigen Egoisten? ... Du Wicht, du bist mir mit deinem Wunsch zuwider ... dein Wunsch werter Varg ist edel, und es wird sicher einen Weg geben, deine Wünsche zu erfüllen, auch wenn es leider nicht in meiner Macht steht, euch außerhalb von hier zu helfen ..."

Er sieht von Amira über Kunai und mir zu Gero, blickt uns dann alle an ... "Was die Finsternis mit der Karte anstellen könnte? Ich weiß nicht, ob euch klar ist, WAS ihr da sucht. Wenn mein Gast sein Werk wie geplant vollendet hat, hat er etwas erschaffen, das man buchstäblich ALLES fragen kann. Und es wird die Antwort geben, egal aus welcher Domäne. Die Geister der Toten werden den Dienern der Finsternis verraten, wie es dazu kam, dass die Verhältnisse auf der Welt so sind wie sie sind und dann werden sie alles daran setzen, die Ereignisse, welche dazu führten, rückgängig zu machen. Und sie werden dahinter kommen, dass Hilfe aus dem W...." will er erklären, als ein tief donnerndes Grollen durch den Hof geht, die kleinen Gestalten auseinander stürmen und sich hektisch verstecken, die kleine Dame auf Geros Schoß sich panisch an ihm festkrallt und die Erde zu beben scheint. Alles erzittert - und wird wieder ruhig .... der Imker lächelt ... "Aber gut ... das müsst ihr alles wohl selbst herausfinden ...!" Mit einer Bewegung seines Handgelenkes holt er mich wieder auf meine Beine "Ich denke, ihr seid verwegen genug, dass ihr es schaffen könntet ... wenn ihr über eure Schatten springt und euch darauf besinnt, was WIRKLICH wichtig ist auf der Welt!"

Dann dreht er sich um und widmet sich wieder seinen Bienen und dem Honig ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Mai 2016, 19:46:52
Als Finubar zu Boden geht, stürmt Kunai zu ihm hin und stellt sich schützend über ihn.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 24 Mai 2016, 16:53:17
Gero atmet angespannt ein als der Imker sein Urteil verkündet und auch auch er springt auf um Finubar zu helfen. Achtet jedoch darauf das Feenwesen nicht fallen zu lassen.
"Das war nicht nötig." erwidert Gero als er neben Finubar kniet und den Seealb untersucht. Sollte es nur ein Effekt des Blickes gewesen sein, versucht der junge Varg Finubar auch wieder auf die Beine zu bringen. Doch das fremdartige Grollen und die panische Dame auf seinem Arm hält ihn davon ab. Beunruhigt schaut Gero sich um dabei redet er beruhigend auf die kleine Fee ein.
"Finubar, alles in Ordnung?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 24 Mai 2016, 18:22:16

Der Imker fährt sich mit den Fingern durch den Bart am Kinn "Hmmm, interessant, interessant ... aber was erhoffst du dir davon, Ruinen der Azurnen Riesen zu finden? Der Kompaß und die anderen Artefakte führen dich hin und dann?"


Amira senkt kurz ihren Kopf und erklärt dann: "Ich möchte wiederfinden, was einst verloren war. Kaum jemand weiß noch etwas über die Azurnen Riesen. Wie haben sie gelebt? An was haben sie geglaubt? Wovon träumten sie? All das ist durch die Drachlinge verschwunden. Die Aufgabe einer Entdeckerin besteht darin die Erinnerungen der Toten wieder zu finden und die, die jetzt leben wieder zu erinnern. Ich persönlich fände es einfach traurig, wenn wir die, die vor uns waren, einfach vergessen und ihre Existenz in Finsternis fallen lassen würden."

Sie denkt kurz nach und fährt fort: "Ich schätze, man kann sagen, dass mich dabei auch meine eigenen Ängste antrieben. Auch ich möchte, dass man sich an mich erinnert und meine Existenz anerkennt." Ihr Blick verschleiert sich kurz. Sie verstummt und scheint kurz mit sich zu ringen. "Ich schätze, ich wüsste nun, was ich euch und eurem Hof als Gegenleistung anbieten kann. Ich werde euch die Geschichte über meine Kindheit erzählen. Über meine tote Mutter, meinen einsamen Vater..."

Sie schluckt...

"Und ich könnte euch über die Frau erzählen, die mein Leben gerettet hat. Doch dafür müsste ich das Versprechen brechen, dass ich einst gegeben habe." Sie wagt es, denn Herrn des Hofes herausschauend anzuschauen. "Sollte ich es euch enthüllen, müsste ich dafür eine zusätzliche Gegenleistung erwarten. Dafür ist das Versprechen einfach zu wertvoll."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Mai 2016, 16:31:42
Ich rapple mich etwas auf und sehe Gero verdattert an "Ja, ich glaube schon. Rein physisch scheint mir nichts zu fehlen, es tut nur alles höllisch weh ...". Dann schiebe ich Kunai und Gero etwas beiseite und sehe dem Dialog zwischen Amira und dem Imker zu ...

Dieser überlegt nach Amiras Worten einen Moment und erwidert dann: "Du gibst was du geben möchtest und du erhältst dafür, was angemessen ist. Aber ich denke, dass die Lebenden an die Fehler der Untergegangenen zu erinnern grundsätzlich ein nobles Ziel ist, auch wenn du dadurch berühmt werden möchtest ...." Dann lächelt er Amira zu und bietet uns an, bei ihm auf der Veranda Platz zu nehmen.

Geros Anhängsel sieht ganz genau hin, ob das Portrait schon fertig ist, bevor er mit uns gehen darf ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 29 Mai 2016, 11:55:46
Mit besorgten Blick verfolgt Gero, Finubars Bewegungen und macht dem Seealb Platz um wieder auf die Beine zu kommen.
"In Ordnung, Finubar. Sollte es dir schlechter gehen, sag mir bescheid und wir..."
Er schaut zu dem kleinen Feenwesen auf seinem Arm.
"Haben noch was zu erledigen."
Gero setzt sich auf die Treppe und beendet zunächst einmal das schnelle Porträt von seiner Retterin, bevor er sich zu den anderen hinzugesellt aber das Skizzenbuch legt er nicht zur Seite sondern beginnt den Imker zu Zeichnen, bevor er mit der nächsten kleinen Fee fortfährt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Jun 2016, 15:37:21
Kunai behält die Umgebung weiter aufmerksam im Auge, auch wenn Finubar gerade außer unmittelbarer Gefahr zu sein scheint.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Jun 2016, 21:57:51
Ich setze mich und bekomme einen Becher mit Honigmet aus einem Krug auf dem Tisch eingeschenkt.

Neben Gero wird auch ein Becher abgestellt, womit natürlich klar ist, wer das nächste Portrait bekommt.

Eines der kleinen Wesen reckt einen Becher hoch zu Kunai, etwas ängstlich, weil Kunai immer so böse drein guckt, aber auch erwartungsvoll.

Auch Amira wird freudig lächelnd ein Becher angeboten.

Überall um uns herum summen Bienen, jeder von uns hat mindestens jeweils eine auf der Schulter und der linken Brust sitzen.

Ich bedanke mich und trinke aus dem Becher, ein wohliges Gefühl durchströmt mich, ich fühle mich stark und voller Tatendrang. "Bedankt für den köstlichen Trank, aber für wie lange gedenkt ihr uns hier behalten zu wollen?" frage ich unseren Gastgeber.

"So lange es euch gut dünkt und eure Gesinnung rein ist. Ihr könnt fragen was ihr wollt, ich helfe euch gerne, denn die Bienen und die Kleinen scheinen euch zu mögen, was ein gutes Zeichen ist." antwortet er
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 09 Jun 2016, 10:30:02
Kunai würde ihren Gesichtsausdruck sicherlich nicht als böse, sondern als neutral bezeichnen. Aber so unterschiedlich sind die Geschmäcker.
Sie sichert nochmals in alle Richtungen ab, dann nimmt sie vorsichtig einen kleinen Schluck. Wenn ihr der Trunk zu benebelnd vorkommt, belässt sie es dabei, sonst folgen, unterbrochen von immer wieder absichernden Blicken, weitere kleine Schlucke.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Jun 2016, 10:23:59
Kunai wird erwartungsvoll angesehen ... sichtlich erleichtert nimmt man zur Kenntnis, dass es wohl schmeckt.

Nachdem ich fertig bin und keine Frage mehr habe, recke ich mich und sehe in die Runde "Also ich wär soweit. Wollen wir weiter?" Dabei reiche ich dem Wesen, welches mir den Becher gereicht hat eine kleine Narwal-Brosche, über die es sich sehr freut. Als ich sage, dass ich fertig bin, lassen ferner die Bienen von mir ab und fliegen wieder zu ihrem Herrn. Der sieht zu mir lächelt und sagt: "Auch wenn du nicht richtig weißt, was du willst, scheinst du ein reines Herz zu haben. Du kannst gehen, wenn du möchtest!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 13 Jun 2016, 11:01:44
"Meinetwegen gern," verkündet Kunai ihre Abmarschbereitschaft und reicht den Becher zurück. "Danke für den wohlschmeckenden Trunk."
Dann richtet sie sich auf und schaut erneut in alle richtungen, um die Lage abzuschätzen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 13 Jun 2016, 14:10:37
Amira trinkt ihr Getränk und nickt. "Gut, ich werde nur kurz meine Schulden bezahlen... Haben wir noch kurz für eine kleine, persönliche Geschichte?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 13 Jun 2016, 15:40:13
"Stimmt, das sollte ich dann wohl auch noch tun", schließt sich Kunai an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Jun 2016, 18:58:13
Erfreute kleine Kreaturen blicken euch beim Fallen des Wortes "Schulden" erwartungsvoll an ...

Der Imker nickt Amira zu "Ich habe buchstäblich alle Zeit der Welt!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Jun 2016, 16:22:24
Kunai sieht kurz erwartungsvoll zu Amira, doch dann siegt wieder ihre Wachsamkeit. Dennoch ist ihr anzusehen, dass sie sich auf die Geschichte freut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Jun 2016, 16:52:48
"Gut, also dann... Meine Geschichte beginnt, wie bei allen Sterblichen, mit meinen Eltern. Mein Vater ist ein großer Handelsherr in Caleria. Doch in Patalis bedeutet dies relativ wenig, denn die politische Macht ist fast komplett in der Hand der Adligen in der Hauptstadt des Reiches, Ultia. Daher trachtete die Familie meines Vaters schon früh danach, sich in den Adel einzuheiraten, um innerhalb von Ultia an Einfluss zu gewinnen. Und so lernte mein Vater meine Mutter kennen, die Erbin einer verschuldeten Adelsfamilie. Meine Mutter war, so erzählte mir meine Amme und die anderen Diener, keine sonderlich willensstarke Person. Sie fügte sich der befohlenen Heirat und die Beziehung zwischen ihr und meinen Vater war ausschließlich zweckmäßig. Dann wurde ich geboren..."

Amira verharrt kurz, ihr Blick richtet sich in die Ferne:

"Ich war eine schwere Geburt und auch ansonsten schien es ein unglücklicher Tag gewesen zu sein. Tagelang hatte es an den Küsten gestürmt und meine Mutter hatte eine schwere Grippe, als ich zur Welt kam. Es zeichnete sich rasch ab, dass meine Mutter meine Geburt nicht überleben würde und der fähigste Heiler der Stadt kam aufgrund des Unwetters nicht rechtzeitig. Der Hausarzt meines Vaters stellte diesen vor einer Wahl: Entweder ich oder meiner Mutter."

Ein leichtes Seufzen entfährt Amiras Lippen.

"Mein Vater entschied sich für meine Mutter, immerhin war sie die Tochter der Familie, die für ihn Einfluss in Ultia nahm. Doch dann erklang ein Wort, dass selbst das Donnern des Gewitters draußen verstummen ließ."

Ein Lächeln, glitzernde Augen...

"'Nein.'"

"Das war das letzte Wort meiner Mutter. Ihr ganzes Leben hatte sie sich immer den Wünschen ihrer Eltern und schließlich meines Vaters gefügt, doch in dieser Nacht nahm sie das Steuer in die Hand und entschied ihr und damit auch mein Schicksal. Mein Vater war davon so geschockt, dass er gar nicht dazu kam zu widersprechen. So kam es, dass in dieser Nacht ich im Austausch für das Leben meiner Mutter geboren wurde. Ich wurde in die Krippe gelegt und sie in die Krypta ihrer Familie..."

Amira verstummt mitten im Satz. Sie wischt sich die Tränen aus dem Gesicht. Mit zitternde Stimme sagt sie:

"Urgh, warum heule ich jetzt hier herum, im Haus meines Vaters habe ich doch die Geschichte so viele Male gehört... Sie mit ein paar anderen Leuten zu teilen, sollte... doch nicht... so schwer... sein..."

Sie versenkt ihr Gesicht in ihre Hände und fängt an hemmungslos an zu schluchzen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jun 2016, 21:54:30
Der Imker lauscht der Geschichte aufmerksam, sieht Amira dann mit einem warmen Lächeln an "Ich denke, damit wäre klar, welche Frage du der Karte eigentlich stellen willst ... wen kümmern schon vergangene Kulturen, wenn er mit den Verstorbenen interagieren kann - egal WO diese sich gerade befinden ...!" Dann zwinkert er dir zu und zwei der kleinen Wesen nehmen dich tröstend in den Arm ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Jun 2016, 22:13:34
Kunai schluckt, denn es fällt ihr schwer, die Maske der Gelassenheit zu wahren. Jedoch dann schaut sie sich wieder um und achtet auf die Umgebung - wohl eher, um sich selbst zu fangen als um wirklich Wache zu halten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Jun 2016, 23:30:24
Der Imker lauscht der Geschichte aufmerksam, sieht Amira dann mit einem warmen Lächeln an "Ich denke, damit wäre klar, welche Frage du der Karte eigentlich stellen willst ... wen kümmern schon vergangene Kulturen, wenn er mit den Verstorbenen interagieren kann - egal WO diese sich gerade befinden ...!" Dann zwinkert er dir zu und zwei der kleinen Wesen nehmen dich tröstend in den Arm ...

"Nein, versteht mich nicht falsch... Die Toten haben ihre Ruhe verdient. Und... ich glaube, es ist nicht nur Traurigkeit, die meine Tränen regt, sondern auch... Dankbarkeit, denke ich. Und auch... Hoffnung, denn es ist der Beweis für unseren freien Willen, den die Götter uns gegeben haben."

Nachdem sich Amira ein wenig beruhigt hat, macht sie weiter.

"Die Karte zu finden, nein, auf Abenteuer zu gehen, dass ist ein Wunsch, den mir jemand anderes gegeben hat. Sie hat mein Leben gerettet, doch musste ich ihr versprechen, niemanden etwas über sie zu erzählen. Dieser Schwur hat für mich einen hohen Wert, daher würde ich ihn ungern brechen, wenn es nicht notwendig sein sollte."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Jun 2016, 08:20:22
Als Amira ihre Retterin erwähnt, wird das Summen der Bienen lauter, unruhiger, eine fährt sogar ihren Stachel aus. Der Imker sieht dich besorgt an "Dann fürchte ich, kann ich dich nicht gehen lassen. Du bist zwar reinen Herzens, aber deine Absicht ist es nicht - das darf ich nicht zulassen!"

Sein Gesichtsausdruck wird ernst, finster, ein Gefühl der Schwere lastet auf dir.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Jun 2016, 12:05:57
Amira schaut verwirrt: "Wieso... Ich verstehe nicht, was ihr meint? Ist irgendetwas nicht in Ordnung?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Jun 2016, 16:55:31
"Ich lasse nur Wesen zur Karte reisen, die sich einen eigenen Wunsch erfüllen wollen. Du möchtest dir den Wunsch einer Gönnerin erfüllen. Ich kenne sie nicht, also kann ich es nicht zulassen ...!"

Die beiden kleinen Wesen rücken von Amira ab, während sich mehr und mehr Bienen um sie sammeln.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Jun 2016, 23:52:13
Da sie nicht Amiras, sondern Finubars Leibwächterin ist, betrachtet Kunai das ganze zwar, aber greift nicht ein. Sie schaut sogar immer wieder mal rundum.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Jun 2016, 20:52:35
Finubar, Gero und Kunai werden nicht bedroht .... im Gegenteil, um sie herum ist alles hell und friedlich.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 27 Jun 2016, 16:37:22
Es dauert einen Moment bis der Varg, das wütende Brummen bemerkt und schließlich von seinem Skizzenbuch aufschaut. Die Sachlage war schwierig, irgendwo konnte Gero, den Imker verstehen andererseits was sollte die Erkenntnis nach den Verbleib der Azurnen Riesen groß bewirken. Mit Fleiß und Mühe findet sich immer ein Weg und so würde die Suche nach dem Wissen was Amira suchte früher oder später in die Hände ihrer Retterin fallen. Retterin...Geros Gesichtszüge erhellen sich.

"Sie hat eine Lebensschuld." platzt es aus dem jungen Varg heraus während er sein Buch auf dem Tisch ablegt.
"Sie will ihre Schuld bei ihrer Retterin mit dieser Queste tilgen, solltet nicht gerade ihr einen solchen Pakt anerkennen und ihr kennt ihre Frage. Würde dieses Geheimnis nicht ohnehin früher oder später aufgedeckt werden? Ich vermag mir kaum vorzustellen, das Amira die einzige ist die in dem Name ihrer Gönnerin nach den Azurnen Riesen sucht. Ich für meinen Teil, mag diese Reise nicht ohne sie fortsetzten. Amira ist mir ans Herz gewachsen ist und ich werde sie nicht zurück lassen!"
Er umklammert seinen Stab ein wenig fester.
"Wer seine Freunde zurück lässt, weil der Stollen steinig wird hat keine Freunde verdient!" erwidert er etwas leiser auf Furgandi.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Jun 2016, 20:50:39
Ich beobachte die Szene, die vielen Bienen bei AMira sind mir unheimlich, ich gehe in Richtung des Imkers, mit dem Rücken zur Hauswand. "Sprich weiter" sage ich zu ihm mit ruhigem aber bestimmtem Ton

Er fixiert Amira mit stechendem Blick, eine der Bienen sticht Amira, um von ihr zu kosten "Bist du dir sicher, dass es dein Wunsch ist, den du hegst und dass er nicht durch eine andere Person, welche noch einen Gefallen gut hat bei dir in dich eingepflanzt wurde? Wenn du es zulässt, könnte ich es herausfinden, ob ein Zauber dieser Art auf dir lastet! Wie auch immer, es darf nicht sein, dass diese Karte oder das Wissen um ihren Standort in die falschen Hände gerät!" Mit diesen Worten streckt er die Hand aus, um nach Amiras Schläfe zu greifen, erreicht sie aber nicht, weil ich mit der Klinge dazwischen gehe "Ich habe genug gehört. Ich trage die Verantwortung und es wird nicht geschehen! Bei allem was mir lieb und teuer ist! Wir danken für eure Gastfreundschaft, aber ich denke, wir sollten nun gehen!" Ich packe Amira an der Hand und ziehe sie hoch zu mir. Die Klinge auf den Imker gerichtet gehe ich langsam mit Amira rückwärts in Richtung des Ausganges. Man versperrt uns nicht den Weg, die Tore öffnen sich.

"Sie wird der Finsternis die Tore öffnen - ich werde euch beobachten lassen, von hier aus!" ruft er uns noch zu, dann dreht er sich wieder um und kümmert sich um seine Bienen - allen voran um diejenige Biene, welche Amira gestochen hat ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 28 Jun 2016, 21:16:04
Amira verneigt sich vor dem Herren des Hofes. "Ich kann verstehen, woher eure Besorgnis kommt. Doch angenommen, dass ein Zauber auf mir liegt, dann ist er schon längst ein Teil meiner Selbst. Wenn ihr euer wachsames Auge auf mich richten wollt, nur zu."

Mit fester Stimme fährt sie fort: "Habt ihr Recht, dann kennt ihr den Feind. Doch solltet ihr Unrecht haben, verlange ich eine Entschuldigung von euch. Und glaubt mir, das wird nicht billig!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Jun 2016, 21:49:04
"Nein, billig wird es in der Tat nicht. Habe ich recht, kostet es euch mindestens das Leben und höchstens eure Seele - WENN ihr diese nicht schon an eine bestimmte, hinterhältige Person verloren habt ...! Gehabt euch wohl!" fügt er mit süffisantem Lächeln hinzu und als er Amira ein letztes Mal anblickt, bohrt sich ein stechender Schmerz quer durch ihre Schläfen - für einen kurzen Augenblick glaubst du die Pfauenaugen, welche ihr bisher nur in der Ferne wahrgenommen habt, in deinem Hinterkopf zusammenzucken zu sehen, begleitet von einem Aufschrei und ihrem Verschwinden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 28 Jun 2016, 22:16:52
Amira fällt in Ohnmacht...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Jun 2016, 10:10:19
Kunai legt zunächst die Hand an ihr Katana. Als Amira umfällt, lockert sie es sogar in der Scheide.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 29 Jun 2016, 16:12:45
Als der Konflikt oder wenigstens die Flucht unvermeidlich scheint packt Gero hastig sein Zeichenbuch in seine Tasche zurück und zieht sich mit den anderen zurück.
"Wohin? Durchs Tor?" klagt Gero leise und fängt die zusammenbrechende Amira mehr zufällig als gewollt auf. Mit seinem Stab und der bewusstlosen Frau, schleppt er sich langsam Richtung des Eingangstor.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Jun 2016, 17:45:48
Als sich die anderen zurückziehen, sichert Kunai natürlich diesen Rückzug. Die Ehre gebietet, dass sie als letzte geht.
Dabei entschuldigt sie sich "verzeiht, dass ich Euch die Geschichte in Kurzfassung erzählen muss: Neulich war ich schon einmal in einer Feenwelt, weil Leute dort etwas zurückgelassen hatten, das ihnen nicht gehörte. Indes gelang es uns, den Ort, an dem diese Dinge lagen, zu finden und die Gegenstände zu bergen, indem wir den dortigen Feen einen Dienst erwiesen, woraufhin sie uns diese aushändigten.
Ich würde gern näher ins Detail gehen, indes, wir sind im Aufbruch begriffen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Jun 2016, 19:38:07
Als ich merke, dass Amira ohnmächtig wird, fange ich sie mit einem Arm auf, sehe dann verdutzt zu Kunai ... "Worauf willst du hinaus? Ich für meinen Teil vermisse nichts - und alles, was ich bei mir trage, gehört mir auch!  ... und ich denke, wenn wir noch etwas schuldig wären, würde das Tor nicht aufgehen ... "

Die kleinen Wesen sind zunächst etwas aufgeschreckt, manche bedanken sich aber gerade bei Gero für die Bilder und flinke kleine Hände scheinen eher etwas in Geros Taschen zu stopfen, denn etwas zu entwenden.

Wir nähern uns langsam dem Tor, niemand hält uns auf, manche der kleinen Wesen winken uns zu ... "Kunai, nach vorn, wer weiß, wieviel Zeit draussen vergangen ist und ob der Angreifer noch da lauert ...!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Jul 2016, 01:05:02
Der aufforderung, statt der Nachhut die Vorhut zu übernehmen, kommt Kunai sogleich nach und setzt sich so schnell sie kann an die Spitze, um das Tor zu durchschreiten. Während sie sonst ja eher Ruhe ausstrahlt und schnelle Bewegungen vermeidet zeigt sich hier, wie schnell sie sein kann, wenn sie will.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Jul 2016, 15:25:57
Als sie das Tor durchquert schaut Kunai sich in alle Richtungen um. Schließlich sollen die anderen erst nachkommen, wenn es hier sicher ist.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Jul 2016, 17:43:15
Ich folge Kunai, trage Amira auf meinen Armen. Ich achte darauf, trotzdem halbwegs von Gero und Kunai verdeckt zu sein.

Kunais scharfe Augen entdecken einen kleinwüchsigen Umriss, welcher sich ebenfalls orientierungslos umzusehen scheint. Offenbar hat er uns noch nicht entdeckt. Er ist ungefähr 10 Schritt entfernt und hat eine Art Dolch in der Hand.

Hinter uns schließt sich langsam das Tor des Einsiedlerhofes, das Summen der Bienen wird leiser und die ein oder andere kleine Kreatur sieht und durchaus wehmütig winkend nach ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Jul 2016, 18:58:48
Kunai hält sich zwischen diesem und Finubar. Mit einer Kopfbewegung macht sie diesen auf das Wesen aufmerksam und hält sich bereit, im Falle einer agressiven Bewegung des Wesens sogleich einen Gegenangriff zu starten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Jul 2016, 20:21:59
Ich nicke Kunai zu, deute mit dem Kopf auf den Zwerg, um sie dazu zu ermutigen, ihn anzugreifen.

Ich schicke mich dann an, mit Amira leicht nach hinten auszuweichen, um niemandem in die Quere zu kommen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Jul 2016, 09:49:50
Kunai hebt eine Braue - Angriff ist jetzt eigentlich nicht ihr Stil - aber sie tut, wie ihr aufgetragen wurde. Mit einer fließenden Bewegung huscht sie zu dem kleinen Wesen hin, zieht dabei so spät wie möglich die Waffe und setzt einen ersten Schlag. Sie hofft, dass ihre Intention dabei bis zuletzt unbemerkt bleibt und die Überraschung gelingt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Jul 2016, 21:21:22
Der Zwerg, gerade durch ein Geräusch in die andere Richtung abgelenkt und dabei, sich wegzudrehen, wird von Kunais Schlag völlig überrascht, ihr Schwert zieht von seiner Hüfte eine tiefe Narbe quer über seinen Oberkörper. Sein Dolch entgleitet ihm und er versucht mit der Hand, die er noch bewegen kann, an seinen Gürtel zu greifen. Kämpfen ist wohl nicht seine Absicht, eher im Dunkel irgendwie davon kommen.

Ich nutze die Gelegenheit und trage Amira am Geschehen vorbei in Richtung der Bucht unseres Schiffes. Gero deute ich an, mir dabei so gut es geht, Deckung zu geben. Der aufmerksame Varg bemerkt in Richtung des Kampfes ein kleines, unscheinbares Wesen, welches ihm zuzwinkert und winkt und dabei ein Stück Pergament in seinen Wams schiebt ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Jul 2016, 22:57:02
Sogleich setzt Kunai nach. Denn wenn sie schon angreift, dann soll auch kein Zeuge entkommen, der die Gruppe eventuell verraten könnte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 09 Jul 2016, 12:48:13
Der Angegriffene Flucht, durch Kunais Nachsetzen verliert er den Gegenstand, welchen er von seinem Gürtel genommen hat. Durch die tiefen Schnitte blutet er, sehen kann er wohl immer noch nichts, hält er sich doch mit der "guten" Hand die Augen.

Gero und ich nutzen die Gelegenheit, um mit Amira "Strecke" zu machen und eilen forschen Schrittes in Richtung der Hügelkuppe, wo schon eines der Besatzungsmitglieder ungeduldig auf uns wartet und uns zuwinkt - die Flut hat wohl schon eingesetzt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Jul 2016, 16:11:47
Zwar merkt sie sich, dass da ein Gegenstand gefallen ist, aber um den kümmert sie sich später. Erstmal ist es Kunais erste Priorität, den Gegner auszuschalten. Also setzt sie weiter nach.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Jul 2016, 19:40:41
Der Angriffsserie ist er nicht gewachsen, nach mehreren von Kunais Hieben geht er blutend zu Boden, der Gegenstand ist außer seiner Reichweite ...
Als Gero, Amira und ich von dem Besatzungsmitglied empfangen werden, nimmt er mir Amira ab, wir stützen sie zu zweit, um schneller vorwärts zu kommen.
Die Tore des Einsiedlerhofes haben sich inzwischen komplett geschlossen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 10 Jul 2016, 19:51:22
Gero murmelt leise während der Flucht vor sich hin. Am Hügelkamm angekommen und sicher das die dort wartende Alben nicht über Finubar und Amira herfallen wendet er sich zu Kunai, die aber schon den einzigen sichtbaren Gegner überwältigt hat. Den Gegenstand hat der kurzsichtige Varg natürlich nicht bemerkt.
"Kunai, schnell zum Schiff!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Jul 2016, 22:04:54
Kunai sammelt noch eben den Gegenstand auf und zieht sich dann mit den anderen zurück - und diesmal deckt sie wirklich die Nachhut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Jul 2016, 17:59:57
Der Zwerg bleibt blutend liegen, der Matrose weist uns mit einer Laterne den Weg zum ebenfalls mit einer Laterne beleuchteten Schiff, auf welchem man uns schon sehnsüchtig erwartet. Wir tragen Amira durch die einsetzende Flut an Bord, während bereits der Anker gelichtet wird - unsere albischen Begleiter scheinen es eilig zu haben rasch mit der Flut auszulaufen. Durch Windmagie blähen sich die Segel, wir verlassen die unwirtliche Bucht und der Landstrich verschwindet rasch am Horizont.

Der Gegenstand, den Kunai aufgenommen hat, ist ein tönernes Behältnis, dessen Deckel mit einer Art Wachs versiegelt zu sein scheint ...

Amira legen wir bequem an Bord, sogleich wird sich um sie gekümmert, jedoch scheint sie sehr tief zu schlafen. Sie wird in eine Decke gehüllt und ich erläutere unseren Fährleuten kurz das Geschehene und bitte darum, dass wir den schnellsten und kürzesten Weg an die Küste des Dämmerwaldes nehmen, egal wie gefährlich es auch sein mag. Dann setze ich mich neben Amiras Kopf, zünde mir die Walbeinpfeife an und sinniere über das Geschehene.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 11 Jul 2016, 21:13:32
Gero lässt sich nach dem anstrengenden Spurt den Hügel hinab neben der bewusstlosen Amira auf die Knie sinken und beginnt die bewusstlose Gefährte zu untersuchen. Nach einer Weile lässt er sich auf seine vier Buchstaben plumpsen und schaut etwas ratlos in die Runde.

"Amira scheint nur ohnmächtig zu sein. Ich kann nichts erkennen was auf mehr hindeutet..."

Der junge Varg erstarrt gerade zu als er das Schiff über einige kleinere Wellen schießt. Hastig kramt der Varg in seiner Tasche herum, scheint aber das Gesuchte nicht rechtzeitig zu finden und hängt kurz darauf über die Reling.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Jul 2016, 13:25:32
Auf dem Boot angekommen reicht Kunai das Gefäß an Finubar weiter. "Ich weiß nicht, was das ist. Der Zwerg hatte es dabei", erklärt sie nur.
Danach nimmt sie wieder ihren Platz ein, auf dem sie nicht im Weg ist, aber die Lage außerhalb im Blick hat.

"Verletzungen kann ich heilen, aber mit so etwas kenne ich mich nicht aus" kommentiert sie Geros Feststellung.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Jul 2016, 22:03:37
Ich nehme das Gefäß an mich, sehe es mir an ... "Hmmm, da scheint wohl etwas drin zu sein, das nicht heraus darf, sonst wäre es nicht mit Wachs versiegelt ... Brand-, Blitz- oder Rauchbombe? GERO, was meinst du ... ?" wende ich mich fragend dem Varg zu, der seine Seekrankheitsmedizin nicht rechtzeitig gefunden hat ... "Ich denke, Amira schläft nur .... womit auch immer der Imker sie angegriffen hat. Ich glaube auch nicht, dass es etwas Ernstes ist."

Dann ziehe ich die Decke über Amira, damit der Fahrtwind sie nicht auskühlt.

"Welche Route nehmen wir?" /color] frage ich nach einer Weile die Besatzung. "Den direkten, wie gewünscht. In die Bucht hinter dem Schädelgrund, dass ihr jenseits der Flüsse um Karzadal an Land gehen könnt." antwortet uns die Albin. Ich nicke ihr kurz zu, um meine Zustimmung zu signalisieren.

Das Boot nimmt schnell an Fahrt auf, der Wind steht gut in den Segeln. In und um das Versteck des Kästchens scheint es sehr ruhig zu sein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Jul 2016, 18:58:09
Wir kommen über Nacht gut voran, gleiten weit in die offene See hinaus. Unsere Crew ist aufmerksam, nichts scheint unsere Reise zu trüben ...

Amira schläft fest, im Traum scheint ihr bisheriges Leben an ihr vorbei zu ziehen .... eine kühle Brise weckt sie in den Morgenstunden, der Himmel ist sternenklar, der  Blutmond scheint hell am Firmament.

"Hey wie geht's dir? Ausgeschlafen?" frage ich Amira zwinkernd, während ich an meiner Pfeife rauche
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Jul 2016, 19:41:05
Amira ist immer noch am Schlafen...


... und in ihren Träumen erhält sie gerade Besuch.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Jul 2016, 20:55:35
... aber irgendwie kann sie sich nicht daran erinnern von wem ... alles wirkt unbekannt, fremd ....

Ich ziehe den Kompanten heraus, schüttel ihn leicht und sehe gebannt, wohin die Nadel deutet. Dann gebe ich der Crew ein Zeichen und das Boot korrigiert seinen Kurs leicht.

"Gero geht es euch besser?" erkundet sich die Alben mit einem Gesicht voller Sorgen, reicht dem Varg, der etwas blass um die Nasenspitze ist ein Schälchen mit warmen Getränk.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Jul 2016, 22:15:03
*... Doch dann wird das Bild klarer...*
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Jul 2016, 20:36:01
*...als finstere Gestalten von einer nur allzu guten Bekannten nur allzu gut bekannte, kleine tönerne Scheiben überreicht bekommen, sich tief verneigen und in die Schatten von dannen ziehen ...*

Ich gönne mir auch ein Schälchen von dem warmen Zeug, muss wohl etwas Neumodisches aus der Heimat sein, da ich so etwas noch nie zu mir genommen habe. "Was ist das? Schmeckt ja gut, aber ich kenne es nicht...." sehe ich den Steuermann fragend an. "Aus der Nor geborene Restesuppe, glaube ich...." zwinkert er mir verschwörerisch zu. "Kunai, möchtest du auch ein Schälchen? Etwas Warmes zur Stärkung kann denke ich nicht schaden."

Der Alb am Bug des Schiffes sieht mit einem Fernglas in die Weite, sucht den Horizont nach Verdächtigem ab - aber er scheint nichts besonderes zu sehen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 20 Jul 2016, 00:12:52
*...als finstere Gestalten von einer nur allzu guten Bekannten nur allzu gut bekannte, kleine tönerne Scheiben überreicht bekommen, sich tief verneigen und in die Schatten von dannen ziehen ...*


Im Schlaf fängt Amira an etwas zu murmeln: "Es ... zwölf. Es sin... Zwölf ist ... gute Zahl für... viermal 3, ...Stabilität, und ... 4, die Zahl ... Wenn man ... ausschicken darf, um die letzte ..., ist ... immer eine gute Zahl. Doch ... Ausschlag gibt ... 13. ... Verges... nkannte, ... Verräterin... "
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 20 Jul 2016, 10:47:12
"Gerne", antwortet Kunai mit einer kleinen Verneigung und greift sich ein Schälchen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Jul 2016, 19:05:12
Ich lausche Amiras Worten, dich verstehe ich sie nicht. Ich ziehe die Decke höher, fasse an ihre Stirn und kühle sie mit einem Lappen, als sie nicht aufhört zu phantasieren ...

Kunai durchläuft ein wohliger Schauer, als sie das äußerst bekömmliche Restesüppchen trinkt.

Am Horizont kann man die Sonne aufgehen sehen, das Boot gleitet immer noch schnell und unbehelligt durch die See.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Jul 2016, 19:56:09
Amira windet sich unruhig, sie kann einige der 12 gut erkennen.....Streiter, Heroen, ausgesandt, die Karte zu finden, das Werk zu vollenden. Zwerge, Varge, Alben, Gnome und Menschen, allesamt idealistisch, tapfer, aber überschattet - überschattet von einem uralten Bösen, welches danach trachtet, die Karte für seine finsteren Zwecke zu nutzen. Die Bilder werden klarer, die Abenteurer jünger, Orte bekannter, sie sieht Kunai ... und Gero ... mich und letztlich - sich selbst. Wie sie losgeschickt wird von einer Gönnerin, welche sie umgarn, ihr zulächelt, welche bei genauerer Betrachtung aber eben jene Pfauenaugen zu haben scheint, welche schon den anderen acht Recken das Verderben gebracht haben .... sollte sie? Nein, das kann doch nicht sein! So alt als Mensch? Und ohne Anzeichen von Verfall? Aber das Überreichen der tänernen Scheiben, die bekannten Gesichter der besiegten Schurken.....im Hafen, auf hoher See, der Zwerg von gestern .....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 20 Jul 2016, 20:19:36
"Natür..., ... ein Trick... findest du ihn..., Finubar?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Jul 2016, 20:56:37
Sehe Amira an....nehme die Pfeiffe aus dem Mund...."Was? Wer? Warum ich?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Jul 2016, 11:38:55
Nachdem sie die ganze Zeit an Land so aufmerksam war gönnt Kunai sich nun nach dem wohltuenden Süppchen eine etwas entspanntere Haltung und döst schnell weg.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Jul 2016, 13:28:41
Ich beuge mich leicht über Amira, jederzeit bereit einzugreifen, sollte die Stimme noch mehr von ihr Besitz ergreifen ...

Leise beginne ich zu beten, zu Yonnus dem Herrn der drei Monde, welchen ich auf meinen Reisen kennen lernte und welcher mit schon mehr als einmal Halt im Kampf gegen äußerst widrige Umstände gegeben hat. Es dauert etwas, der Mond am Firmament wird heller, die Stimme zum Glück leiser ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 24 Jul 2016, 14:42:30
Tatsächlich war dies der letzte Satz, der aus Amiras Mund kam. Sie schläft noch eine Stunde friedlich und wacht dann wieder auf.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Jul 2016, 15:15:02
Als sie aufwacht, läcel ich Amira an ... "Gut geschlafen?" ... ich reiche ihr ein Schälchen mit Suppe und einnen Kanten Brot. "Wie geht es deinem Kopf? Hast du noch Schmerzen?". Den offensichtlichen Wachtraum erwähne ich nicht, sondern lehne mich entspannt zurück, ziehe an meiner Pfeiffe und lass mich von der Vormittagssonne bescheinen.

Vom Artefakt in der Eindämmungskiste spüren wir nach wie vor nichts ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 24 Jul 2016, 15:17:39
"Danke..." Sie schlürft ein wenig die Suppe. "Nein, mir geht es gut. Ich fühle mich endlich ausgeschlafen und erholt. Geht es ansonsten alle in Ordnung?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Jul 2016, 15:25:16
"Das ist gut, dass du ausgeruht bist. Ja, ich denke schon. Der Wind steht günstig, wir kommen gut voran und das Artefakt ist auch ruhig ... man könnte es fast genießen!"

Wir können noch kurz entspannen, bevor der Alb im Ausguck am Bug ruft,, er habe Segel gesehen, welche sich noch nicht auf uns zu bewegen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Jul 2016, 23:34:31
Dies lässt Kunai kurz aufblicken. Doch da sie erstmal nichts tun kann, streckt sie sich und setzt sich erneut bequem hin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Aug 2016, 12:38:21
Die Crew ändert leicht den Kurs, um dem anderen Schiff nicht zu begegnen. Zuerst scheinen wir unentdeckt zu bleiben, aber dann setzt das andere Schiff sämtliche seiner Segel und ändert den Kurs.

"Schädelkorsaren, macht euch kampfbereit - man kann nie wissen, was sie von einem wollen!" sagt der Alb am Fernrohr mit leiser, aber eindringlicher Stimme.

Umgehend mache ich mich bereit, der Windmagier verstärkt seinen Zauber noch einmal, um das Unvermeidliche so lange als möglich hinauszuzögern. Aber auch auf dem anderen Schiff, einem stattlichen Zweimaster mit schwarzen Segeln laufen die Vorbereitungen, uns zu entern ...

Die Kapitänin studiert das Firmament, teilt dann harsche Kommandos an die Crew aus, welche sie ungläubig ansieht. "Ich sagte ihr sollt den Kurs ändern und direkt auf sie zuhalten! Los, wir haben keine Zeit!"

Als die Crew mich ansieht, zucke ich nur mit den Schultern und nicke dann. Ich versuche, Entschlossenheit zu verbreiten. Dann dreht das Boot und hält direkt auf das Korsarenschiff zu. Die Distanz verringert sich rasch, beide Boote haben wohl Windmagie im Einsatz. Über uns zieht sich der Himmel zu, Blitze zucken am Firmament. Die Kapitänin drückt ein paar Runen, Magie beginnt am Boot zu arbeiten. Der Magienullifikator summt unter der Belastung, leuchtet auf. Das Artefakt ist weiterhin ruhig ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Aug 2016, 14:30:44
Als die allgemeine Kampfbereitschaft hergestellt wird, schließt Kunai sich dem in aller Ruhe an. Die taktische Änderung entlockt ihr ein amüsiertes Schmunzeln, aber keinen Kommentar. Stattdessen nimmt sie die Position schräg hinter Finubar ein, aus der sie ihn am besten schützen kann.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Aug 2016, 19:12:09
Ich beziehe Stellung neben dem Alb in der Ausguckplattform, leise murmle ich vor mich hin, beginne leicht bläulich zu schimmern. Ich gehe gebeugt wie eine Katze in Angriffsposition und eine bestärkende Aura der Entschlossenheit breitet sich über das Boot aus. Der Alb nrben mir greift sich einen Haken, mit welchem er Enterseile lösen kann, der Steuermann hinten greift sich einen Bogen.

Gero geht in sich, macht sich bereit, das Boot gegen Piraten, welche uns entern, zu verteidigen. Die Kapitänin ruft kleinere Kommandos, das Boot beschleunigt noch einmal, rast auf die Steuerbordseite des Piratenschiffs zu. Dessen Besatzung steigt in die Seile nach oben, hastig wird versucht, ein Entergeschütz zu laden. Gischt spritzt von den Seiten der Schiffe, die Piraten pushen sich ob der vermeintlich leichten Beute. Erste Bolzen surren durch die Luft, landen aber viel zu kurz. Unser Schütze legt einen Pfeil auf und beginnt zu zaubern ... durch Nichts lässt er Nichts aus der Ruhe bringen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 01 Aug 2016, 19:49:00
Amira ist noch immer benommen und kann sich kaum rühren, doch wenn sie es kann, versucht sie die Geschosse der Mannschaft zu beschleunigen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Aug 2016, 23:25:50
Der Schütze nimmt Amiras Angebot mehr als dankend an. Nachdem du seinen Pfeil bezaubert hast, legt er an, sucht sein Ziel, während Boot und Piratenschiff durch die Wellen aufeinander zu pflügen. Als er sein Ziel gefunden hat, zischt der Pfeil mit einer irrwitzigen Geschwindigkeit los, überbrückt die restliche Distanz in weniger als einem Wimpernschlag und wuchtet den das Geschütz kommandierenden Varg von seiner Geschützkanzel auf das unter ihn liegende Deck. Die Piraten, welche sich schon an Steuerbord versammelt haben scheinen in eine Art Wahn zu verfallen, als das Gewitter über uns immer schlimmer zu werden scheinen. Ein gewaltiger Blitz zuckt herab, direkt auf unser Boot zu, zum Schtz der Augen nehmen wir die Arme hoch - aber es passiert nichts, denn im letzten Moment leuchtet eine schimmernd Barriere auf, welche den Blitz um uns herum ins Wasser leitet ... dann beginnt es wie aus Kübeln zu schütten.

Der Schutzmechanismus heult auf, hält aber. Die Kapitänin wartet ab. Kurz bevor uns das Piratenschiff rammt, reisst sie das Ruder herum, so dass wir nicht an Steuer- sondern an Backbord an dem Schiff vorbei gleiten. Die Piraten sind außer sich, versuchen so schnell es irgend geht auf die andere Seite des Decks zu gelangen. Bolzen schlagen in Mast und Rehling ein, der Schütze nimmt einen weiteren, von Amira verstärkten Pfeil auf und legt ihn an "Amira! Der Magier, ich sehe ihn nicht und noch einen Blitz verkraftet der Schutzmechanismus nicht!" ruft er Amira zu, während er das nächste Ziel sucht.

Über uns donnert es und es ist nur eine Frage der Zeit bis es wieder blitzt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Aug 2016, 08:10:22
"Dann müssen wir Ihnen auch die Sicht nehmen! Kann jemand Nebel erzeugen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Aug 2016, 09:31:21
"Nein, ich kann nur im Nebel sehen! Und die anderen habe ich auch noch nie Nebel machen sehen!! ruft der Alb neben Amira, der inzwischen doch etwas nervös scheint, weil er den Magier nicht erblicken kann. Die Kapitänin und Gero schütteln auch die Köpfe ....

An der Rehling am Hauptdeck hakt sich ein Enterhaken mit Enterseil ein. Die Piraten gröhlen, schicken sich an, das Seil zu erreichen, aber die ersten beiden werden von einer Eislanze aus meiner Hand getroffen, taumeln fröstelnd in ihre Kameraden, welche versuchen, an ihnen vorbei zum Seil zu gelangen. Das nutzt der Alb neben mir, überbrückt die Distanz zum Seil und schickt sich an, es zu lösen ...

Wir sind auf Höhe der Mitte des feindlichen Schiffes, immer mehr Piraten erreichen die Backbortseite, Armbrustbolzen schlagen ins Wasser, das Boot und holen den Seefahrerhut von meinem Kopf. Über uns zucken erste kleinere Blitze übers Firmament ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Aug 2016, 16:26:46
Kunai folgt Finubar und stellt sich zu ihm auf die Plattform am Bug, bereit Angriffe auf ihn abzuwehren. Mehr kann sie mangels Fernkampfkünsten nicht tun.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Aug 2016, 23:06:23
Ich lächle Kunai kurz verschwörerisch über die Schulter zu "Lust, ausnahmsweise mal etwas total verrücktes und verwegenes zu tun?" frage ich meine Leibwächterin. An meiner Körperspannung kann sie sehen, dass ich beansichtige, die Piraten ein wenig zu überraschen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Aug 2016, 08:27:27
"Meine Priorität ist deine Sicherheit" antwortet Kunai erwartungsgemäß. Sie ahnt, was Finubar vorhat und macht sich natürlich sprungbereit.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Aug 2016, 13:27:22
"Halt dich fest!" rufe ich Kunai zu, als ich das Enterseil ergreife. Ich wende kurz den Kopf zu dem Alb, der versucht, den Enterhaken zu lösen "KAPP ES JETZT!" ich stelle mich auf die Brüstung, warte nur noch auf Kunai und darauf, dass das Seil gekappt wird ...

Der Schütze hinten sucht immer noch den Magier, schießt dann aber auf einen Unterführer, weil er die Spannung nicht länger halten kann. "Amira, ich brauche noch einen Pfeil! Hast du den Magier schon gesehen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Aug 2016, 15:25:25
Kunai klammert sich mit der linken Hand an die Reling und hält sich so gut es geht bereit, auf beliebige Überraschungen zu reagieren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Aug 2016, 16:27:06
Der Alb neben Kunai und mir zieht seine Falkaa und durchtrennt mit zwei wuchtigen hieben das Seil. Umgehend werde ich mit dem Seil nach oben in Richtung des Decks des anderen Schiffes gezogen. Ungläubig dreinblickende Piraten sehen mir flichend hinterher, unsicher, ob sie auf mich oder weiter auf die Insassen des Bootes feuern sollen. Vereinzelte Bolzen föiegen in alle Richtungen, das Groß der Sxhützen ist inzwischen zum Glück mit Nachladen beschäftigt. Ich lasse auf Höhe des Steuerdecks das Seil los und lande auf der Brüstung. Dort stehen, umringt von getreuen Gefolgsleuten der zwergische Kapitän und der vergische Magier. Umgehend gehen die Wachen auf mich los. Ich beobachte sie genau, die Szenerie um mich herum bewegt sich wie in Zeitlupe während ich eine Eislanze zaubere - schneller, als es mir unter normalen Umständen möglich wäre.

Der Magier reckt seine Hand in die Höhe, ein kleiner Wirbel aus den Wolken, welcher mit Blitzen durchsetzt ist, bildet sich nach unten aus. Mit der anderen Hand deutet er auf mich - ohoh, ich glaub ich muss hier weg ...

Das Boot prescht am Pitatenschiff vorbei, is auf Höhe des Steuerdecks des Piratenschiffes. "Amira, wo bleibt mein Pfeil!?" ruft der Alb dir verzweifelt zu....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 04 Aug 2016, 18:35:03
"Schieß doch einfach! Ich muss sie nicht extra dafür anfassen!", schreit ihm Amira zu, während sie über das Deck robbt und nach etwas zum Werfen sucht...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Aug 2016, 20:28:15
Er legt an, zielt dem sich bildenden Wirbel entlang nach unten ... Amira findet mehrere kleine Holzdübel, welche die Tauw halten und drei Messer an der Rehling, welche dazu dienen, die Taue zu kappen, sollte es zu einer Notsituation kommen ...

Kleinere Blitze schlagen aus, treffen unseren Schild, einen Piraten und fast auch mich.

Meine Hand wird eiskalt, ich steecke sie aus, murmle, während ich mit der Falkaa den Hieb eines Piraten blocke. Ich bleibe fokussiert, allein werde ich den Magier nicht ausschalten können .... denn obwohl schmächtig, ist er immer noch ein Varg ...

Der Kapitän lässt den Steuermann allein am Ruder, begibt sich auf mich zu, um mich abzufangen ... die Zeitlupe wird langsam wieder schneller, Zeit einen Schritt zu tun und den Zauber auszulösen, ehe alles wieder synchron verläuft ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Aug 2016, 22:34:54
Als Kunai klar wird, dass sie die Ansage Finubars falsch verstanden hat, macht sie einen gewagten Sprung, um ihm sogleich zu folgen. Mit knapper Not erreicht sie mit den Händen die Reling des Piratenschiffes und zieht sich hinauf.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Aug 2016, 10:49:19
Ich konzentriere mich, löse die Eislanze aus und treffe den Magier und den Steuermann. Der Magier taumelt etwas, sammelt sich aber dann und schafft es leider seine Konzentration zu halten. Mit einem hasserfüllten Schrei lässt er einen Blitz auf meine Position heruntersausen, aber da stehe ich schon nicht mehr - gerade so ... mein Mantel ist über die Länge des gesamten Rückens versengt und dampft.
Der Steuermann ist sichtlich überrascht, dass es ihn und nicht den Kapitän getroffen hat, umso mehr als dass ich ihn umreiße und zu Boden werfe, ehe ich mich in Richtung der Rehling am Heck aufmache ... aber dort wartet der Kapitän und geht auf mich los ...
Der Pirat, welcher mit dem Kapitän erst zur Backbordrehling kam, wird durch den Blitz des Magiers der direkt vor ihm in der Rehling einschlägt, geblendet, so dass ein Säbel tief ins Holz schlägt - direkt neben Kunais Hand. Elektrische Entladungen umspielen die Klinge während er sich kurz die Augen reibt und orientiert ...
Als Kunai sich hochzieht, schlägt der Blitz in der Rehling ein, sie schafft es noch, den Kopf wegzudrehen, als ein säbel neben ihrer Hand einschlägt, welcher diese nur um Haaresbreite verfehlt. Über ihr sieht sie einen großen, breitschultrigen Piraten lungern, welcher sich kurz die Augen reibt ...
Als der Blitz herabfährt, atmet der Schütze auf dem Boot aus und bittet Baruo darum, seinen Pfeil zu leiten - dann lässt er die Sehne los und das Geschoss begibt sich auf den Weg ... über Kunais Kopf hinweg, vorbei an dem Säbel und dem Kragen meines Mantels ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Aug 2016, 11:14:28
Kunai schwingt ein Bein über die Reling und rollt sich schnell an Bord, um unter scheinbar erratischen Ausweichbewegungen auf die Beine zu kommen und ihre Waffe zu ziehen.
Danach stürmt sie los, um schnellstmöglich Finubars Rücken zu erreichen, damit sie diesen decken kann - eine Aktion, mit der die wenigsten Gegner rechnen dürften.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 06 Aug 2016, 11:32:59
Amira derweil nimmt sich, was sie kriegen kann und wirft es auf jeden Gegner, der ihr zu Nahe kommen droht.

Als der Schütze den Pfeil loslässt unterbricht sie ihren Wurfhagel kurz und schnippt mit den Fingern in Richtung des Geschosses, welches an zusätzliche Geschwindigkeit gewinnt und durch Wind und Regen hindurch bricht.

In dem Moment, wo der Blitz einschlägt und jeder für eine Sekunde geblendet ist, gibt es auf einmal ein feuchtes Geräusch und ein Röcheln... und das Wetter scheint klarer zu werden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Aug 2016, 15:55:59
Der Pirat auf dem Steuerdeck braucht etwas, um den Säbel aus der Rehling zu ziehen, in der Zeit kommt Kunai mühelos an ihm vorbei. "Bleib stehen, Albenweib! So etwas wie dich können wir hier an Bord gut gebrauchen!" gröhlt er Kunai mit rauher, versoffener Stimme hinterher. Er versucht, die enteilende Kunai am Arm zu packen, als ein Pfeil direkt an seiner Nasenspitze vorbei schwirrt und er kurz zurück zuckt, befor er entschlossen nachsetzt ...

Durch den Regen ist es rutschig auf dem Deck, aber als sie mir nachkommt, wird der Regen weniger ... ich wische mir die Nässe aus dem Gesicht und täusche einen Angriff mit der Klingenwaffe an, während ich die Kette ziehe und mit ihr auf die Beine des Kapitäns ziele "Kunai, wir müssen über das Heck wieder herunter!" rufe ich, als ich angreife ...

Der Magier sieht den Pfeil nicht kommen, zu sehr war er darauf fokussiert, den Blitz auf uns umzulenken. Mit einem dumpfen *tschack* schlägt das beschleunigte Geschoss in seiner Kehle ein, er taumelt zurück und greift sich hastig an den Hals - um Hilfe schreien kann er nicht mehr. Er muss seine Zauber fallen lassen, der Regen lässt nach, der Himmel klart langsam auf, die Wolken werden etwas heller ...

Der Kapitän durchschaut mit, springt über die Kette hinweg, packt sie und reißt mich in seine Richtung, als er unter meiner Finte hindurch abduckt. Als er hochkommt, verpasst er mir mit dem Dornenhandschuh einen klarschenden Rückhandschlag ins Gesicht ...

Der Schütze wirft den Bogen ab und zieht seine Falkaa, bereit das Boot und seine Insassen zu verteidigen. Ein vargischer Pirat landet an Deck, schubst Gero aus dem Weg und stürmt laut brüllend und einen Zackenspieß führend auf den Alben und Amira zu. Der Schütze geht dazwischen, obwohl der Varg doppelt so massig zu sein scheint, wie er ...

"Befreie mich .... nutze mich ... und ich zerstöre ihr Schiff ... ich weiß, dass du mir dienen willst ...." flüstert eine sehr leise Stimme in Amiras Hinterkopf. Die Stimme scheint aus Richtung des Verwahrgehäuses des Artefaktes zu kommen ...

Als das Boot fast am gegnerischen Schiff vorbei ist, bewegt die Kapitänin hastig das Ruder  "Kursänderung!" schreit sie so laut sie kann und das Boot fährt eine scharfe Kurve direkt nach rechts, um hinter das feindliche Schiff zu gelangen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Aug 2016, 23:59:34
"Wie du sagst", antwortet Kunai bestätigend, um sich sich weiter zu Finubar durchzukämpfen und gleich in der Bewegung den Weg nach Hinten freizukämpfen. Dabei ist das Verletzen von Gegnern nicht ihre erste Priorität, sondern eben das Schaffen von Raum.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 07 Aug 2016, 00:26:19

"Befreie mich .... nutze mich ... und ich zerstöre ihr Schiff ... ich weiß, dass du mir dienen willst ...." flüstert eine sehr leise Stimme in Amiras Hinterkopf. Die Stimme scheint aus Richtung des Verwahrgehäuses des Artefaktes zu kommen ...


Leise flüstert Amira: "Es ist wahr, ich möchte dienen... aber nicht dir! Und jetzt halt die Klappe... wir unterhalten uns später..."

Präzise wirft Amira ihre Wurfgeschosse auf den vargischen Angreifer. Ein Messer aus ihrer Linken bohrt sich in seinen Schwertarm, eine Handvoll von Holzdübeln aus der Rechten treffen ihn an seinen Kopf. Dann nimmt sie ihre Kräfte zusammen und verpasst dem Varg einen telekinetisch Schubs... und noch einen... und noch einen... solange bis der Angreifer gegen die Reling des Schiffes gedrückt wird.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 09 Aug 2016, 15:59:24
Getroffen von Amiras Geschossen, taumelt der Angreifer zurück, der Alb nutzt die Gelegenheit, setzt nach, drängt ihn zurück und stößt ihn rücklings über Bord. Dann wendet er sich Amira zu und streckt seine Hand aus, um ihr aufzuhelfen "Danke für die Ablenkung, alleine hätte ich ihn glaub ich nicht geschafft!" ...

Die leise Stimme in Amiras Kopf scheint vor Empörung zu schreien, wird aber leiser, nachdem Amira durch den Kampf abgelenkt ist.

Kunai huscht über das Steuerdeck des Piratenschiffes, pariert die einprasselnden Hiebe und vermeidet es, ihren Häschern in die Hände zu fallen. Sie sieht mich mit dem Kapitän ringen, so hatte ich mir das wohl nicht vorgestellt ... asl auch noch der Mast unseres Bootes am Heck des Schiffes auftaucht, wird eines sonnenklar - Kunai und Finubar müssen von Bord ... und zwar schnell!
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 09 Aug 2016, 23:07:18
Normalerweise würde sie ja den Zweikampf zwischen Finubar und dem Kapitän respektieren. Aber dies ist nicht normalerweise. Also gibt sie diesem von hinten einen Schlag mit, um Finubar so die Gelegenheit zu verschaffen, sich zu lösen. Danach hofft sie, ihm den Weg so lange freihalten zu können, dass er das Schiff verlassen kann. Falls sie dann noch runter kommt ist gut. Wenn nicht, wird sie damit leben müssen. Besser als die Ehre zu verlieren wäre es allemal.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Aug 2016, 11:11:57
Als er von Kunai geschubst wird, stolpert der Kapitän einen Schritt nach vorn, was mir die Möglichkeit gibt, den Patt zu brechen, seine Waffe beiseite zu schlagen und zu Kunai auf die Rehling zu kommen. Fluchend schlägt der Kapitän mit dem Rücken gegen das Steuerrad und bringt sein Schiff ab vom Kurs. Unser Boot ist direkt unter uns, Kunais Verfolger ist ihr dicht auf den Versen und greift nach ihrem Bein. Ich nutze meinen Schwung, packe Kunai am Arm und reiße sie mit mir über Bord ...

Auf dem Boot bemerkt Gero gerade noch rechtzeitig, dass dort jemand geflogen kommt und schafft es euch mit einem gellenden "DECKUNG!" zu warnen.

Anstatt ihr aufzuhelfen, schubst der über Amira gebeugte Alb sie leicht nach hinten und kauert sich sctzend über sie.

Dann schlagen Kunai und ich unsanft auf dem Deck des Bootes auf, wir haben Schmerzen in all unseren Gliedern, aber gebrochen ist wohl nichts. "Wow, was ein Ritt - war das nicht ein Spaß, Kunai!?!" frage ich meine Leibwächterin mit schmerzverzerrtem Gesicht. Ich muss mich allerding nochmal in Deckung rollen, als Bolzen um ums herum einschlagen ...

Die Kapitänin reisst das Ruder noch einmal herum, so dass wir uns direkt hinter dem gegnerischen Schiff entfernen und es so über unseren wwiteren Kurs im Unklaren lassen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Aug 2016, 15:21:37
Statt einer Antwort vervollständigt Kunai die Deckung für Finubar und fängt sich dabei ein paar Bolzen ein. "Ich würde es begrüßen, wenn du dich in Zukunft klarer ausdrücken würdest", bringt sie schließlich hervor.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Aug 2016, 10:35:58
Ich will gerade etwas antworten, als ich bemerke, dass meine Hand an Kunais rücken nass wird - aber nicht von Regen, sondern Blut "Gero! Rasch! Kunai ist getroffen!". Sofort eilt der Varg zur Hilfe, wir bringen Kunai in eine Position, in welcher die beiden Bolzen entfernt werden können. Kunai wird derweil schwarz vor Augen, sie kämpft mit der Ohnmacht ...

Auch der Alb, welcher Amira geschützt hat, hat sich ein Geschoß eingefangen, es steckt in seinem Oberarm. "Kennst du dich mit so etwas aus?" frägt er Amira mit schmerzverzerrtem Gesicht, ist dabei immer noch über sie gebeugt ...

Unser Boot gewinnt rasch Abstand zum Piratenschiff. Dadurch dass wir uns in direkter Linie von seinem Heck entfernen, ist es schwer für die Piraten vorherzusehen, in welche Richtung wir abdrehen und weiter fahren werden. Wir haben eine gehörige Menge Chaos und Durcheinander auf dem Piratenschiff verursacht, man flucht uns hinterher, aber die Flüche werden leiser. Als wir uns vom feindlichen Schiff entfernen, kommt auch langsam die Sonne wieder zum Vorschein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Aug 2016, 12:39:36
Der Abstand zum feindlichen Schiff wird rasch größer, durch das Täuschungsmaneuver der Kapitänin und das Chaos, welches wir an Bord verursacht haben, scheinen sie wohl keine Anstalten zu unternehmen, uns zu verfolgen.

Kunai und der verwundete Alb werden durch Gero so gut es geht versorgt, ich reiche Kunai etwas Wasser und einen kleinen Happen zu Essen "Danke!" sage ich mit einem anerkennenden Nicken.

Das Boot gleitet gut über die See, als man kein Piratensegel mehr am Horizont erkennen kann, wird der Kurs wieder angepasst und wir steuern auf den Dämmerwald, das Ziel unserer Reise zu.

Das Eindämmungsfeld um das Kästchen leuchtet noch, aber schwächer als vor der Auseinandersetzung mit den Schädelkorsaren ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Aug 2016, 07:38:37
Solange das Piratenschiff noch in der Nähe ist, kämpft Kunai gegen die Ohnmacht an. Als sie mitbekommt, dass die Begegnung ausgestanden ist, lässt sie sich fallen und sinkt in einen Dämmerzustand irgendwo zwischen Ohnmacht und Schlaf. Für etwas zu trinken ist sie derzeit nicht zu haben und den Dank bekommt sie nur am Rande mit.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Aug 2016, 20:31:22
In Umkehrung unserer normalen Rollen wache ich über Kunai und sorge mit Gero dafür, dass es ihr und dem ebenfalls getroffenen Alben gut geht.

Amira erholt sich über die Tage wieder, das Wetter ist gut und das Boot kommt  - unterstützt mit ein klein wenig Windmagie - gut voran. Sogar von einer kleinen Herde seltener Delphine wird das Boot begleitet, was die Crew als gutes Omen für die Weiterreise ansieht.

"In zwei bis der Tagen dürften wir den Schädelgrund überquert und Arakea und somit den Dämmerwald erreicht haben. Wir fahren zu einem Dämmeralbendorf in der Nähe der Mündung des Naoley, dort frischen wir unseren Proviant auf und ihr könnt über den Fluß erst einmal bequem weiter ins Landesinnere reisen. Wie wollt ihr mit dem Artefakt verfahren?" frägt uns die Kapitänin eines Tages beim Frühstück ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 18 Aug 2016, 11:52:54
Nachdem sie wieder bei sich ist und sich vergewissert hat, dass es Finubar gut geht, heilt Kunai ihre eigenen Wunden, um schnellstmöglich wieder bereit zu stehen. Zudem wäscht sie das Blut mit dem Meerwasser aus ihren Sachen und flickt diese anschließend.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Aug 2016, 23:59:42
Zitat von: Finubar link=topic=2779.msg92600#msg92600 date=1471458682
"[color=purple
Wie wollt ihr mit dem Artefakt verfahren?"[/color] frägt uns die Kapitänin eines Tages beim Frühstück ...

"Wenn wir es zurücklassen, wird es uns folgen, wenn wir es mitnehmen, wird es uns weiter auf die Nerven gehen. So oder so, es ist lästig, wie ein in seinem Stolz gekränkter Geliebter, den man nicht mehr los wird. Nun, dass entspricht dem Wesen ihrer Herrin auch sehr gut..."

Amira macht eine abwinkende Bewegung.

"Ehrlich gesagt, fange ich langsam an, jeglichen Respekt vor dem Intellekt hinter diesem Gegenstand zu verlieren. Aus magischer Sicht betrachtet ist er eigentlich nichts anderes als ein kräftiger Schläger, der nur rohe Gewalt einsetzen kann und von Subtilität nicht die Spur einer Ahnung hat. Es hätte mich und Gero mit leisen Einflüsterungen täuschen können, doch nein, es musste sofort versuchen, unseren Verstand zu versklaven. Nun, Finubar, ich denke wir sollten uns glücklich schätzen, dass wir keinen intelligenten Gegner haben. Sonst hätten wir keine Chance, wenn ich bedenke, wie weit der Einfluss des Feindes bislang reichte."

"Das erinnert mich daran, wir sollten auf jeden Fall davon ausgehen, dass wir in diesem Dorf erwartet werden. Wir sollten prophylaktisch jeden ins Gesicht schlagen, der uns unverhohlen anstarrt... Es wird schon den richtigen Treffen."

Ein feines Lächeln und ihr Tonfall zeigt, das Amira die letzten Worte nicht ernst meint. Doch sie ist in den letzten Tagen doch recht bissig gewesen und hat das ein oder andere zottige Kommentar losgelassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Aug 2016, 14:43:40
Ich kann mir ob Amiras bissiger Kommentare ein Schmunzeln nicht verkneifen ... "Nun Verehrteste, tu dir keinen Zwang an - ich bin auf das Gesicht des ersten Andarai gespannt, der, wenn er die Hand zum Gruß ausstreckt, erst einmal eine schallende Ohrfeige einer Patalierin kassiert. Das hat er SO bestimmt auch noch nicht erlebt ..." Als ich dabei sehe, wie Kunai ihr Gewand reinigt, berühre ich es kurz und reinige es mittels Katzenwäsche, zwinkere der Leibwächterin dabei zu "Wie neu...!"  :D

Dann stecke ich meine Pfeife an "Aber, Amira, ich gebe dir Recht, wir werden das Ding wohl erst los, wenn die Geschichte vorbei ist - auf die eine oder andere Art, wie wenn wir durch eine Art von Schicksal mit ihm verbunden wären ... wessen Schicksal es wohl ist? Deines, Kunais, Geros oder meines - wer weiß. Ich kenne unseren Gegner nicht, darum maße ich mit nicht an, über ihn zu urteilen. Aber er muss dennoch etwas an sich haben, was ihm überall so viele Anhänger beschert - und sei es nur das Versprechen auf Gold, Ruhm, Macht oder der Genugtuung irgendeinem mächtigen Wesen zu Diensten zu sein. Das Problem ist, sobald wir aussteigen, muss es aus dem Eindämmungsfeld heraus. Ich denke zwar nicht, dass uns unser Angreifer vom Meer an Land folgen kann, aber ich will gar nicht wissen, welche Kreaturen im Wald auf uns lauern könnten - abgesehen von denen, welchen ich auf meiner letzten Reise dorthin begegnet bin ... da kann ich gut und gerne drauf verzichten!"

Ich nehme einen Kanten Brot, breche mir ein Stück ab, bevor ich weiterfahre "Und sich den Willen seines Trägers Untertan machen ist glaube ich gar nicht so unüblich, denn es erfordert weniger Aufwand, als jemanden subtil zu beeinflussen und zu lenken. Ich stimme zu, das hätte mehr Stil, aber manche Dinge müssen eben mit roher Gewalt erledigt werden. Und wenn es damit nicht funktioniert, hat man nicht genug davon benutzt ... sagt man."  sage ich mit einem Lächeln um die Lippen. Dann lehne ich mich leicht über die Rehling, um die Sonne besser genießen zu können.

"Ich denke, ich werde es an mich nehmen, damit keinem von euch Schlechtes widerfährt. Habt ihr Einwände oder andere Vorschläge?" sehe ich fragend in die Runde ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 20 Aug 2016, 10:33:01
Wie nicht anders zu erwarten erhebt Kunai keine Einwände. Ihr scheint das Artefakt aber ja ohnehin nicht so wichtig zu sein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Aug 2016, 18:25:58
Die nächsten beiden Tage verlaufen ereignislos, der magisch erzeugte Wind peitscht das Schiff über die Wellen, nur die Sonne brennt so mitten auf hoher See doch etwas herunter.

Als man sich der Küste des Dämmerwaldes an der Flußmündung nähert, trifft die Crew erste Vorbereitungen und fängt an, kleinere Warenpakete, welche man zum Tausch gegen Proviant für die Rückfahrt mit eingepackt hat, an Deck zu stauen.

"Wir setzen euch ab und nehmen euch mit in die Siedlung, damit es euch leichter fällt, erste Kontakte zu knüpfen!" sagt die Kapitänin, welche etwas müde wirkt von der langen Überfahrt.

"Ich hoffe, Assiar Nebelparder ist im Dorf, er war mein Führer, als ich das letzte Mal hier war." ergänze ich Pfeife rauchend.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Aug 2016, 10:11:53
Kunai betrachtet aufmerksam die Küste. Zum einen natürlich auf der Suche nach Gefahren, zum anderen aber auch, um diese exotische Landschaft auf sich wirken zu lassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Aug 2016, 12:25:40
Als wir in die Bucht an der Flussmündung einsegeln, bietet sich Kunai in der Tat ein atemberaubender Anblick - klares, blaugrünes Meerwasser, gekrönt von weißen Wellenhäubchen, in welches man tiefer blicken kann als in alle anderen Gewässer, welche sie bisher gehehen hat. Schwärme kleinerer Fische, größere Raubfische, Quallen und Korallen an vereinzelten Felsen ringen dem Betrachter ein ungläubiges Staunen ab. Der Sand am Strand ist blütenweiß, die Körnerung vermutlich sehr fein. Außerhalb des doch recht stattlichen Dorfes säumen Palmen, an welchen reife Kokosnüsse hängen den Blick bis zum Horizont, wo der Bewuchs an den ersten Hügelketten in Dschungel übergeht. Die Hütten des Dorfes stehen auf hölzernen Stelen, für den Fall, dass doch einmal die Flut etwas höher ausfällt als gedacht. Drei hölzerne Stege, welche weit ins Meer hineinragen, bieten Anlegemöglichkeiten für Fischerboote und die Schiffe fremder Reisender und Kaufleute. In weiterer Entfernung steigt das Gebirge steil an, die Hänge der Berge sind mit dampfendem Dschungel bedeckt. Die Gipfel der Berge kann man nicht erkennen, da sie von Nebel und Wolken umgeben sind.

Gero ist ganz aufgeregt, kann es kaum erwarten die hiesige Tier- und Pflanzenwelt zu erforschen und zu sammeln.

Ich stelle mich an die Rehling, betrachte das Treiben an den Anlegestellen und nehme einen tiefen Zug der wunderbaren Luft.

Die Besatzung rafft die Segel, der künstliche Wind verflacht, wir laufen langsam in den Hafen ein ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Sep 2016, 12:40:58
"wunderschön" kommentiert Kunai den Anblick begeistert. "Ich sollte unbedingt das malen lernen".
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Sep 2016, 20:00:19
Im Hafenbereich laufen gerade zwei Fischerboote aus, während die anderen Anlegestellen gut belegt sind. Schiffe aus Mertalia, Farukhan und sogar ein weiteres Schiff aus dem albischen Seebund ist vertreten. Man winkt uns von einer der Anlegeplattformen aus zu und die Crew lenkt das Boot dorthin. Die Segel werden gerafft, Taue an Bord geworfen und wir machen fest. Eine hölzerne Gangway wird an Bord geschoben und wir steigen mit samt der Kapitänin aus.

Die Kapitänin stellt sich, ihr Boot, ihre Crew (welchen an Bord bleibt) sowie uns als ihre Gäste vor. Bemerkenswert ist, dass sie akzentfrei Antial spricht dabei. Der Dämmeralb nickt ihr zu und deutet auf eine der Hütten im Hafen. Wir laufen an den Ständen der ersten kleineren Händler vorbei, welche exotisches Boot, feine Stoffe und Fisch anbieten. Ich kaufe mir etwas krabbenartiges zu Essen - ein kleiner Snack, mehr nicht, aber köstlich "Könnt ihr ruhig auch probieren, habe ich auf meiner letzten Reise hier sehr zu schätzen gelernt!" sage ich leicht schmatzend zu euch. Wir betreten zusammen mit der Kapitänin die Hütte, in welcher schon eine mertalische Besatzung darauf wartet, den Anlegezoll entrichten zu können, um endlich die Stadt betreten zu dürfen. Die Mertalier sind gut gekleidet, haben ihrem Geruch nach aber eine längere Reise auf hoher See hinter sich ...

Der Alb, welcher zusammen mit seinem gnomischen Schreiber die Papiere macht und das Geld verlangt, scheint es nicht eilig zu haben und sehr genau zu nehmen - sehr zum Verdruß der anscheinend durstigen Mertalier ... . Es wird etwas laut in der Hütte, aber noch passiert nichts und die Waffen bleiben in den vorgesehenen Scheiden und Halterungen, aber die ein oder andere Hand wandert ans Heft der Waffe ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Sep 2016, 11:01:40
Natürlich probiert Kunai die Speisen, das gehört schließlich dazu, wenn man die Fremde genießen will.

"Wie lange werden wir hier bleiben?" fragt sie.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Sep 2016, 21:12:04
Kunai schmeckt es erst ein wenig komisch, als sich ihre Geschmacksknospen an die exotischen Speisen gewöhnt haben, schmeckt es ihr jedoch köstlich. Gero schmeckt es sogar so gut, dass er gleich vor Ort, die ersten Tiere und Obstsorten in sein Buch aufnehmen muss - natürlich nicht, ohne es sich vorher herzhaft schmecken zu lassen.

"Wir bleiben, bis wir unseren Führer durch den Dschungel gefunden haben. Es wäre blanker Selbstmord, alleine zu gehen - aber ich vertraue nur einem einzigen ..." sage ich, während ich in etwas beisse, was wie eine Art Passionsfrucht aussieht.

Die stänkernden Mertalier haben wohl ihre Gebühr bezahlt und machen sich motzend und fluchend auf, ihr Schiff zu entleeren. In relativ niedriger Höhe werden sie hierbei von einem Papagei verfolgt, welchen sie aber nicht zu bemerken scheinen.

Nach einer Weile verlässt auch die Kapitänin wieder die Schreibstube und kommt zu uns "Ich habe für den Platz bezahlt, wir tauschen ein paar Güter gegen den Proviant für die Rückreise und stechen alsbald wieder in See. Vorher will ich mich aber noch mit dem anderen Seealbenschiff absprechen, denn ich würde auf der Rückreise nur ungern alleine den Piraten noch einmal begegnen. An zwei Schiffe trauen sie sich sicherlich nicht heran. Und dann wäre da noch die Sache mit ihr wisst schon was zu klären ..." sagt sie schlußendlich mit gedämpftem Ton.

Ich nicke ihr zu ... "JA, wenn ich weiß, wann wir weiter kommen. Ich würde mich nach dem Wildnisführer umsehen." erwidere ich ihr, wohl verstehend, dass sie wohl mit dem anderen Schiff, welches schon Abreisevorbereitungen trifft, wieder auslaufen möchte.

Ich sehe in die Runde "Was wollt ihr tun? Begleitet ihr mich, oder wollt ihr selbst erste Eindrücke gewinnen?"

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Sep 2016, 22:00:53
"ich komme natürlich mit dir mit, Finubar", sagt Kunai - hofft aber natürlich darauf, auch dort genug zu sehen zu bekommen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 06 Sep 2016, 22:56:49
Amira winkt ab. "Ich geh mal auf eigene Faust erkunden, wenn es euch recht ist. Ich weiß, das klingt nach einer dummen Idee, doch ich werde darauf achten, mich immer in geschützen Bereichen aufzuhalten. Ich möchte einfach nach der ganze Zeit auf dem Boot, wo wir auf engerem Raum leben mussten, ein wenig Freiheit und Zeit für mich selbst haben."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Sep 2016, 08:49:51
"Wann und wo treffen wir uns wieder?" fragt Kunai in die Runde, und schaut dabei vorallem Finubar an, der ja schonmal hier gewesen ist.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Sep 2016, 17:51:01
Ich sehe mich etwas um, deute dann auf ein unscheinbares Gebäude etwas abseits vom Hafen "Zum Abendessen in dieser Gaststätte, wenn man es so nennen mag. Der Wirt ist ein Zwerg mit vorzüglichen Verbindungen zu den Furgand, das Bier müsste also schmecken. Er darf hier sein Gewerbe betreiben, weil er, als er sich im Dschungel exotische Fleischwaren besorgen wollte, einen jungen Dämmeralb von einem Jaguarkrieger gerettet hat - er genießt also höchsten Respekt hier."

"Kunai, wärst du so freundlich und nimmst der Kapitänin das Artefakt ab? Ich glaube ich weiß jemanden, den wir fragen können, wo im Wald wir das Ding am besten loswerden." bitte ich Kunai freundlich. DIe Kapitänin, der an einem zeitigen Auslaufen gelegen ist, nickt zustimmend.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Sep 2016, 23:32:33
Kunai nickt ebenfalls und lässt sich von der Kapitänin das Artefakt geben, welches sie dann unter ihrem Kimono verbirgt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Sep 2016, 22:02:36
Während Amira und Gero alleine losziehen, warte ich auf Kunai. Sobald sie mit dem Artefakt unterm Kimono anwesend ist, gehen wir los, sowohl den Führer durch den Dschungel als auch einen Mediator in die Geisterwelt aufsuchen. Zuerst erreichen wir eine Hütte, welche von auf Pfählen aufgespießten Schrumpfköpfen und farbig qualmenden kleinen Feuerschalen umgeben ist. "Das ist die Hütte von Nher`Oon, einem vargischen Geisterseher aus Farukhan. Zu versuchen, sich zu verbergen oder heimlich Waffen zu ziehen bringt nichts, er und seine Geister haben uns schon lange bemerkt. Es wird interessant zu sehen, ob du mit dem Ding unterm Kimono eintreten darfst. Hol es besser hervor und halte es vor dir, wenn du mir hinein folgst." sage ich eindringlich und leise zu Kunai. Dann sehe ich mich um und da uns niemand Aufmerksamkeit zu schenken scheint, richte ich meinen Mantel und meinen Hut, gehe forschen Schrittes voran und will anklopfen - als die Türe aufgeht, zwei Wächtergeister erscheinen, ihr turbanbehaftetes Haupt leicht senken und uns mit einer einladenden Geste hereinbitten. An ihren Hüften hängen zwei schwere Zweihandsäbel. "Aaaah, scheint sich mein Schicksal doch noch zu erfüllen ... ich hätte nicht gedacht, dass ich das noch erleben darf! Tretet ein, kniet vor dem Diwan nieder, stellt das Kästchen ab und senkt euer Haupt!" flüstert es in unseren Köpfen. Ich trete ein und tue, wie mir geheissen wird.

Amira
Amira sieht alles, was das Herz einer Dame begehrt - edles Geschmeide, exotische Stoffe. Praktische Kleidungsstücke, für welche man in Dragorea an den Pranger käme ...
Allgemein scheint das Leben hier leichter zu sein, nicht so hektisch, die Händler preisen ihre Waren zwar an, aber lange nicht so aufdringlich und profitorientiert. Hier lässt man sich gern in das ein oder andere Gespräch vertiefen, probiert exotische Früchte, welche einem angeboten werden - oder vielleicht auch ein paar geröstete Insekten, wer weiß. Geld kann man hier ausgeben und obwohl das Hafendorf relativ klein erscheint, scheint es sehr gut sortiert zu sein. Wenn man sich auf die Händler einlässt und ins Gespräch mit ihnen kommt, merkt man, dass sie Ahnung haben was sie verkaufen und dass die allermeisten ihre Waren selber herstellen.
An einem Stand werden durch eine anscheinend alterslose Dämmeralbin Perlen und Muscheln zu atemberaubend schönen Hals-, Hand- und Fußkettchen gefertigt ...
An einem anderen Stoffe, welche in allen erdenklichen Farben des Regenbogens leuchten zu Kleidung verarbeitet ...
Aber auch Rüstungen aus Chitin, exotische Waffen und allerlei Gaumenfreuden werden angeboten.

Gero
Gero findet auf seinem kulinarischen Streifzug durch das Dorf einen Laden, welcher Kräuter aus dem Dschungel feil bietet. Der Händler, ein Zwerg Namens Olbricht ist gerade dabei in einem Tiegel etwas komisch riechendes zu bereiten ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 09 Sep 2016, 10:30:01
Unmittelbar vor dem Betreten der Hütte - damit es möglichst unbemerkt bleibt - holt Kunai das Artefakt hervor. Auch sie gehorcht der Stimme in ihrem Kopf und kniet sich vor den Diwan, stellt das Kästchen vor sich hin und legt, wie es sich beim Knien gehört, ihre Waffe neben sich ab - allerdings auf ihrer linken Seite, wo sie sie nötigenfalls rasch ziehen könnte, wie es sich für einen Leibwächter gehört.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Sep 2016, 14:06:40
Amira würde sich auf den Markt nach geeigneter Kleidung für die anstehende Reise in den Dschungel zusammensuchen. Dabei würde sie auch während der Verkaufsgespräche sich merken wollen, was die Gruppe noch für die Reise benötigen dürfte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Sep 2016, 16:16:09
Amira

Für Reisende werden vor allem feste Lederstiefel und -handschuhe angeboten, die heimischen Insekten sind mitunter doch sehr giftig und Antidote nicht immer wirksam. Mückenschleier für Gesicht und Hals stellen ebenfalls eine gute Wahl dar. Festes Seil und Kletterausrüstung für Geäst und Geröll werden ebenfalls empfohlen. Der Alb, der dir seine Waren feil bietet hält inne und sieht dich an "Verzeiht, aber ich will euch nicht zu nahe treten....aber ist das eure erste Reise in den Dschungel? Und wollt ihr etwa alleine...?"
Während er dich fragend ansieht, breitet er seine Waren vor dir aus, aus einem Hinterzimmer kommt eine Katze gelaufen und springt auf den Tisch.

Kunai und Finubar
Man zündet um uns herum Glimmstängelchen an, Nher`Oon schwebt in den Raum. Schließt seine Augen, legt seine Hände auf unsere Köpfe und summt ein leises Lied "Mhhhh eure Gedanken sind rein, obwohl ihr dises Unding bei euch trägt - das ist gut!"
Dann schwebt er zurück, senkt sich auf den Diwan, seine Augen geschlossen. Er murmelt in einer unverständlichen Sprache, scheint ein Zwiegespräch mit der Geisterwelt zu halten. Aus den Augenwinkeln erkennen wir, dass Geister sich in der Hütte materialisieren und um uns herum schweben. Man kann keine festen Schemen erkennen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 18 Sep 2016, 22:09:00
Kunai bewahrt die Ruhe, als Nher'Oon Finubar berührt, behält jedoch die Geister sehr genau im Auge - und tut ansonsten das, was Leibwächter am besten können: abwarten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Sep 2016, 09:22:02
Kunai und Finubar

Ohne es zu berühren, öffnet Nher`Oon das Kästchen, die Geister halten wie im Schockzustand inne, gellendes Kreischen aus ihren Kehlen zwingt uns, uns die Ohren zuzuhalten. Die Besucher der anderen Seite sind in Aufruhr, als uraltes, mächtiges Böses offenbart wird. Das Amulett scheint aber ruhig im Kästchen zu liegen, wie hören keine verführerische Stimme ...

"Sie können seinen Gestank riechen, wissen woher es kommt und dass es von der Gefallenen nur an ihre höchsten Diener weitergegeben wird. Meist an Menschen, die nicht lange genug leben, um sich zu erinnern, aber länger als wir Varge, damit sie eine Aufgabe erfüllen können. Die Geister sagen, dass es dieses Mal mit dem Zweck ausgegeben wurde, die Karte in ihre Hände zu gelangen. Das darf unter keinen Umständen geschehen. Die Karte erfüllt Wünsche, zeigt in Träumen alles, was man sehen will!"

Der Varg fixiert uns mit eindringlichen Blicken "Da es einst von einem Verräter aus den Reihen der Dämmeralben, dem gefallenen Bändiger Gulderian erschaffen wurde, kann es auch nur hier wieder zerstört werden. Es betrübt mich sehr, aber einer von euch wird seinen Wunsch an die Karte dafür opfern müssen. Und ein weiterer den seinigen, um die Karte von dem Bösen zu schützen ... aber ihr seid sehr wenige, ihr müsst tapfer sein!"

Die Geister beruhigen sich etwas, wir können die Hände von den Ohren nehmen und uns wieder aufrecht hinknien. Manch ein Tiergeist, der etwas neugierig geworden ist, kommt näher, fliegt um uns herum, durch unsere Kleidung, um unsere Ausrüstung. Ein katzenartiges Geistwesen scheint Kunai sehr interessant zu finden, begutachtet sie mit leuchtenden grünen Augen, inspiziert ihre Waffen und lässt sich zufrieden auf ihrem Schoß nieder. Nher`Oon nickt dem Tier unmerklich zu, die anderen Geister dematerialisieren sich wieder, das Kästchen verschließt sich. Stille herrscht im Raum.

"Ihr solltet nun aufbrechen meine Freunde. Die Zeit drängt, eilt euch in den Dschungel zu kommen. Man wird versuchen, euch das Geheimnis der Karte zu entreißen. Ich werde sehen, wie ich helfen kann." Er verbeugt sich von seinem Diwan und schwebt dann hinaus.

Ich sehe Kunai an, greife nach vorn, nehme das Kästchen und stecke es in die Innentasche meines Mantels. Ich sage nichts, nicke ihr zu, stehe auf und schicke mich an, das Gebäude zu verlassen. Die geisterhafte Katze scheine ich nicht zu sehen. Diese sieht Kunai an, miaut und erhebt sich ebenfalls, schwebt etwas im Raum umher und wartet auf Kunai ...

"Na los, lass uns einen Führer in den Dschungel suchen. Ich habe Hunger und in der *Honigblüte* bei Taliria sollten wir jemand finden, der uns begleitet ..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 30 Sep 2016, 10:40:36
Mit einer Verneigung erhebt sich Kunai wieder und schließt sich Finubar an. "Ich werde meinen Wunsch zu diesem Zweck beitragen", erklärt sie knapp, während sie die Geisterkatze im Auge behält.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Okt 2016, 20:04:33
Die Geisterkatze schwebt auf Höhe von Kunais Schultern und beobachtet Kunai ebenfalls. Sie scheint sehr neugierig und äußerst interessiert zu sein.
Wir schlendern ein wenig durch die Straßen, zumindest ich probiere ein paar exotische Früchte und genieße die Sonne. An einem der Stände unterhalte ich mich mit einem Dämmeralben, welcher zwar in unsere Richtung sieht, uns aber nicht zu sehen scheint. Vielmehr reagiert er auf Geräusche und scheint instinktiv Bewegungen in seiner Umgebung zu spüren. "Ich grüße dich Jüngling, hätte nicht gedacht, dich noch einmal an diesem Ort anzutreffen. Dann scheinst du wohl den Kompass und mit ihm den Weg in dein Verderben gefunden zu haben. Und wie beim letzten Mal hast du ein unschuldiges Mädchen dabei, welches zu mit in den Abgrund nimmst. Und ich rieche am kalten Hauch der anderen Welt, dass du auch schon bei unserem alten Freund warst. Aber er kümmert sich aus irgend einem Grund nicht um dich .... was willst du also?" frägt er mit leiser aber sehr eindringlicher Stimme, seine geschlossenen Augen scheinen uns zu durchbohren. Die Geisterkatze krallt sich in Kunais Schulter, faucht aber nicht. Ihr Blick durchbohrt den Mann, aber eher um ihn abzuschätzen.

"Das weisst du genau ... ich suche Tarandriel, als Führer in den Wald. Ist er verfügbar, oder muss ich mich mit einem anderen zufireden geben?" ... frage ich direkt. "Nein, da kommst du zwei Tage zu spät, er führt einen Kriegertrupp an, welcher auszog, um Gerüchten über Jaguarkrieger in der Region nachzugehen. Anscheinend ziehst du diesmal das Unheil schon vor deiner Ankunft an ... "

Ich überlege kurz, frage dann aber nach eine Empfehlung für einen anderen Führer. "Gehe in die Dämmerweide, nimm dir ein Zimmer und warte. Ich schicke dir jemand, aber es kann dauern!" sagt er leise und schiebt einen kleinen Tiegel in Kunais Richtung.

Ich sehe Kunai an und nicke ihr zu "Wollen wir? Was möchtest du sehen, bevor es weiter geht?" frage ich meine Begleiterin ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Okt 2016, 23:09:21
Auch Kunai probiert die Früchte, so wie sie sich ohnehin dauernd umsieht - schließlich war sie noch nie so weit im Südwesten und das ist hier sogar noch exotischer als Dragorea!
Die Geisterkatze hält sie weiterhin ebenfalls im Auge, jedoch mit der Zeit weniger intensiv, da klar wird, dass von ihr keine unmittelbare Gefahr droht.
Als die sich dann in ihre Schulter krallt zuckt sie nur ganz kurz, doch bemüht sie sich, den Aufenthalt des Wesens im Rahmen des Gespräches nicht zu offenbaren.

Auf die Frage schließlich antwortet sie "ich kann nicht sagen, was hier besonders sehenswert ist. Vielleicht gibt es einen Ort, von dem aus man einen guten Überblick hat?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Okt 2016, 23:48:59
Amira

Für Reisende werden vor allem feste Lederstiefel und -handschuhe angeboten, die heimischen Insekten sind mitunter doch sehr giftig und Antidote nicht immer wirksam. Mückenschleier für Gesicht und Hals stellen ebenfalls eine gute Wahl dar. Festes Seil und Kletterausrüstung für Geäst und Geröll werden ebenfalls empfohlen. Der Alb, der dir seine Waren feil bietet hält inne und sieht dich an "Verzeiht, aber ich will euch nicht zu nahe treten....aber ist das eure erste Reise in den Dschungel? Und wollt ihr etwa alleine...?"
Während er dich fragend ansieht, breitet er seine Waren vor dir aus, aus einem Hinterzimmer kommt eine Katze gelaufen und springt auf den Tisch.


Währenddessen hat Amira sich die wichtigsten Teile ausgesucht und zählt das Geld ab.

Auf die Antwort des Händlers antwortet Sie: "Ich bin natürlich nicht alleine, daher hätte ich gerne von den Handschuhen zwei Paar und noch einen weiteres Seil... Oh, und wenn Ihr etwas habt, um Wasser zu säubern, wäre das großartig."

Sie guckt die Katze etwas irritiert an: "Gehört euch dieses Tier? Ich habe gehört, dass jeder Dämmeralbe von einem Tiergefährten begleitet wird..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Okt 2016, 12:02:19
Amira

Der Händler reicht dir gerne die weiteren Waren und das Seil, etwas um Wasser zu reinigen hat er aber nicht ... "Verzeiht, aber dieses Problem lösen wir meist mittels Wassermagie. Und ich bin kein Alchemist und Gnome hat es hier nur spärlich, sie vertragen die Schwüle meist nicht so. Und nunja....Tiere hat es in diesem Teil von Lorakis sehr sehr viele, manche davon sind den aufrecht gehenden gegenüber freundlicher und aufgeschlossener eingestellt, die meisten jedoch nicht ..." zwinkert er dir zu, streichelt dabei seiner Katze über den Kopf. "Aber sagt, mit wem reist ihr und was ist euer Ziel....?" er sieht Amira abschätzend an.

Kunai und ich
"Mhhh, hier nicht, aber ein wenig abseits vom Dorf hat es einen großen Baum......" deute in eine Richtung und du kannst ihn erkennen. Jung, stark und verhältnismäßig groß, starke Äste, viele grüne fleischige Blätter. "Der hat sogar eine eingewachsene Treppe, das können sie hier richtig gut. Die Zeit haben wir noch, wenn du magst...."



Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Okt 2016, 14:03:59
Mit einem freudigen Lächeln geht Kunai schnurstracks auf den besagten Baum zu und erklimmt die Treppe. Nach ein paar Stufen merkt sie, dass sie ihre Position hinter Finubar verlassen hat und lässt ihn vorgehen. Jedoch gilt ihr Blick jetzt mehr dem, was es zu entdecken gilt und weniger den Gefahren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Okt 2016, 16:27:17
Ich gehe vor, ignoriere geflissentlich die Aussichtplattformen auf dem Weg, bis ich auf der angekommen bin, welche sich in der Krone des Baumes befindet. Der Baum pulsiert von Leben, überall hat es Vogelnester samt deren Bewohner, duftende Blüten, Farne, Moose und Armeen kleiner Insekten.
Oben ist die Luft frisch, ein gut tuendes Lüftchen weht durch die Baumkrone.

Man sieht das Dorf samt seinen emsigen Bewohnern, Fischern, Händlern und allem anderen was dazu gehört. Das Meer ist azurblau bis zum Horizont, Boote kreutzen überall durch die Bucht. Hinter uns sieht man den Dschungel, seine Geräuschkulisse kann man von hier aus gut wahrnehmen. Größere Vögel gleiten über die Wipfel, Affen schreien überall und vereinzelt hört man das Brüllen eines Raubtieres. Kleinere Vögel steigen in Schwärmen auf und ein Dunst hängt zwischen den Bäumen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Okt 2016, 20:23:23
Auch Kunai bleibt erst ganz oben stehen und lässt sich den Wind um die Nase wehen. Sie braucht eine Weile, um den Eindruck zu verarbeiten. Immer wieder schließt sie für einen Moment die Augen, um sie dann erneut aufzureißen und den Anblick in sich einzusaugen. Dabei dreht sie sich immer mal ein kleines Stück weiter, um auch ja nichts zu verpassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 11 Okt 2016, 22:36:08
Amira

Der Händler reicht dir gerne die weiteren Waren und das Seil, etwas um Wasser zu reinigen hat er aber nicht ... "Verzeiht, aber dieses Problem lösen wir meist mittels Wassermagie. Und ich bin kein Alchemist und Gnome hat es hier nur spärlich, sie vertragen die Schwüle meist nicht so. Und nunja....Tiere hat es in diesem Teil von Lorakis sehr sehr viele, manche davon sind den aufrecht gehenden gegenüber freundlicher und aufgeschlossener eingestellt, die meisten jedoch nicht ..." zwinkert er dir zu, streichelt dabei seiner Katze über den Kopf. "Aber sagt, mit wem reist ihr und was ist euer Ziel....?" er sieht Amira abschätzend an.


Beiläufig antwortet ihm Amira: "Ich reise mit den Mertaliern... Wohin die Herren wollen, weiß ich aber nicht..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Okt 2016, 18:25:29
Kunai und Finubar

"Allein dafür lohnt sich die Reise, meinst du nicht auch?" lächle ich Kunai an. Es freut mich sehr zu sehen, dass sie es genießt und es ihr gefällt. Ich packe sie leicht an ihren Schultern und drehe sie gen Dschungel. Dann deute ich mit dem Arm über ihre Schulter hinweg auf einen entfernten Punkt, welcher zwischen zwei nebelverhangenen Gipfeln zu sein scheint. "Dort müssen wir hin! Zwischen dem Prinzenpärchen hindurch, danach durchqueren wir die Schlucht der Geister, den Wald der Mandrills und passieren die Teerpforten, wo die Affen versuchen, Reisende in Teergruben zu werfen. Dann geht es den Smaragdwald hinauf über die Nebelsteige ins Tal der Karte - wenn uns der Geistwächter einlässt ... " sage ich mit eindringlicher und doch begeisterter Stimme in Kunais Ohr und pausiere dann ein wenig ...
Gerade als ich ansetzen will, um noch etwas zu sagen, ertönt hinter uns eine Stimme"Es erwarten euch kleine Raubsaurier, Schlangen, Skorpione, Schwärme giftiger Insekten, umherstreunende Banden von Jaguarkriegern, fleischfressende Pflanzen, die Bewohner der Geisterwelt, die es lieben, durch den Dschungel zu streunen und allerhand mannigfaltige andere Gefahren .... wollt ihr euch das wirklich antun?" Als wir uns umdrehen, sehen wir einen athletischen Alben, das Bathlia quer über den Rücken gebunden, er trägt feste doch luftige Lederkleidung, seine violetten Augen scheinen uns zu punktieren. Neben ihm streunt ein Panther, welcher uns ebenfalls argwöhnisch betrachtet. Er hebt beschwichtigend die Hände und sagt: "Mein Name ist Joviel Geisterschrecke, ich bin Tarandriels Schüler und habe gehört, dass eine Gruppe illustrer Fremder einen Führer in den Dschungel sucht. Wenn ich eure Worte richtig deutet, scheint ihr schon einmal hier gewesen zu sein ..." sieht er mich abschätzend an.
Ich löse mich von Kunai ... "Ich bin Finubar und dein Meister hat mich schon zwei Mal zu dem Ort geführt, den ich ohne ihn trotz aller Kenntnis und Wissen nie alleine finden würde. Es wäre mir eine Ehre, mich euch anzuvertrauen ...! Aber sagt, ich habe gehört mein alter Freund sei aufgebrochen mit anderen Kämpfern nach streunenden Jaguarkriegern zu suchen ... das dauert doch normalerweise nicht so lange, oder?" Ich sehe ihn fragend an. Sein Panther zeigt uns seine Lefzen mit den Reißzähnen, das Thema mit den Jaguaren scheint unterschwellig Aggression auszulösen ... "Nein, tut es nicht! Wollt ihr nun, dass ich euch führe?" ist die knappe Antwort, die wir erhalten, als er sich umdreht und anschickt, den Baum zu verlassen ...
Ich sehe Kunai an und nicke ihr schulterzuckend zu, lasse ihr aber den Vortritt, falls sie mir zustimmt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Okt 2016, 18:28:21
Amira

Der Händler sieht Amira argwöhnisch an. "Die Mertalier? Ich dachte die wollten abreisen. Gott verdammt, ich hatte gehofft, dass wir diese Säuferbande schnell wieder los würden...!" Schnell streicht er mit einer geschickten Handbewegung das Geld ein ... "Kann ich euch noch etwas behilflich sein, gnädige Frau?" frägt er in einem Unterton, welcher anklingen lässt, dass er eigentlich das Geschäft jetzt beenden möchte. Zuseiner Katze gesellt sich noch eine zweite, beide fixieren dich mit ihren AUgen, streunen neugierig um dich herum und beschnüffeln dich ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 13 Okt 2016, 00:56:14
Vorallem ist Kunai beschämt dadurch, dass es tatsächlich jemand geschafft hat, sich an sie anzuschleichen. Gut, sie war durch Finubars unerwartete Berührung abgelenkt, aber das ist kein Grund, die Wachsamkeit zu vernachlässigen.

Da es nicht an ihr ist, eine solche Entscheidung zu treffen, antwortet sie natürlich nicht auf die Frage des Führers. Das wäre vermessen. Stattdessen versucht sie im Augenwinkel die Reaktion der Geisterkatze auf den Panther zu erhaschen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Okt 2016, 18:52:25
Kunai und Finubar

Die Geisterkatze auf Kunais Schulter sieht den Panther an, der Panther scheint zwar zu bemerken, dass dort etwas ist, aber nicht genau was. Die Geisterkatze miaut zufrieden, rührt sich ansonsten aber nicht. Wir laufen den Baum hinab und schließen wieder zum Dämmeralben auf, welcher uns in Richtung des Handelsplatzes des Dorfes führt.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 13 Okt 2016, 21:22:49
Da sie nun wieder hinterhergeht, nutzt Kunai die Gelegenheit die Geisterkatze ein wenig zu kraulen. Wenn sie schon da ist, kann man sich auch mit ihr anfreunden.

"Wann brechen wir auf?" fragt sie unterwegs mal.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 13 Okt 2016, 22:28:39
Bei Amira

"Vielen Dank, ich denke, das ist alles... Aber ich kann euch gut verstehen, die Herren sind alles andere als Gentlemen."

Amira verbeugt sich kurz vor dem Mann und seinen Katze und macht sich auf zum Treffpunkt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 22 Okt 2016, 18:20:09
Auf dem Markt
Nach der Schiffsreise genießt, der junge Varg das Gefühl wieder festen Boden unter den Pfoten zu haben. Der Geruch exotischer Speisen lockt den den Magier der Zinne schließlich auf den Marktplatz und an eine Reihe Imbissständen. Nach kurzem Erkundigung entscheidet sich Gero für eine Spieß aus Affenfleisch der trotz seiner anfänglichen Skepsis überraschend gut schmeckt. Kauend beobachtet der Varg einige Zeit den Markt und tritt nach dem er seinen Imbiss beendet hat schließlich einem weiteren Stand heran, an dem ein Zwerg mit einem brodelnden Kessel hantiert. Von der Position der Bude lässt sich nicht wirklich abschätzen ob der Zwerg etwas essbares oder alchimistisches herstellt.

"Seid gegrüßt, werter Furgand." begrüßt Gero den Fremden und verbeugt sich leicht.
"Ich bin Gero aus Auenhalt, darf ich euch fragen was ihr genau herstellt?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Okt 2016, 14:51:25
Gero

Der Zwerg grinst dich frech an ... "Mein Name ist Aldebar, ich braue das was ihr bezahlen könnt....Gero aus dem fernen Auenhalt? Was verschlägt euch hierher und wo wollt ihr hin?" frägt dich der geschäftstüchtige kleine Lorakier, während er dich abschätzend mustert ...

Amira

Amira läuft durch die Gassen und kleinen Wege, Sie kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass mindestens eine Katze versucht ihr zu folgen ...

Kunai und ich
Wir folgen Joviel in Richtung des Gasthauses, geniessen die Eindrücke des Dorfes. Plötzlich bleibt der Panther stehen und riecht, verschwindet dann in einer Gasse. Joviel sieht ihm nur nach, sagt und tut aber erst einmal nichts. Die Geisterkatze auf deiner Schultern legt die Ohren an und faucht leise ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 23 Okt 2016, 15:28:01
Auf dem Markt

Gero lächelt interessiert und schaut sich die Reagenzien und Zutaten des Alchemistens genauer an.

"Freut mich, Aldebar. Meine Forschungen der Pflanzen und Tieren führen mich hier her, ich bin Naturkundler. Wohin es genau geht weiß ich noch nicht aber erst einmal gibt es hier einige Wesen zu erforschen. Stammt ihr von hier?"

Der junge Varg rückt seinen Hut zurecht während er ein seltsames Tier betrachtet das in einer gelblichen Flüssigkeit schwimmt.

"Was würdet ihr den für eine Reise in den umliegenden Dschungel an Tinkturen empfehlen? Bei einem solchen Klima wird es hier von Insekten wohl nur so wimmeln. Da kann man seinem Schöpfer für das Fell danken und zeitgleich bei den Temperaturen verfluchen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 23 Okt 2016, 16:49:03
Amira seufzt und kehrt zu dem Händler zurück.

"Entschuldigung, aber was ist euer Problem!?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Okt 2016, 09:57:45
Das Fauchen der Geisterkatze bringt Kunai dazu, sich aufmerksam umzusehen und auch zu umzuhorchen. Wer weiß, welche Gefahr das Wesen wittert?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Okt 2016, 19:15:58
Kunai und Finubar

Das Fauchen der Geisterkatze wird leiser, anscheinend scheint sich die Gefahr zu entfernen. Vorn an der Kreutzung zum Gasthaus sieht die aufmerksame Kunai hingegen Gero, der vertieft in den Stand eines Zwerges anregend mit diesem diskutiert und zu verhandeln scheint. Der Dämmeralb bemerkt Kunais Blick "Ihr kennt den Herren dort vorn? Scheint Naturkundler zu sein ... das erhöht natürlich den Preis - die lassen sich im Dschungel immer ablenken und bringen alle in Gefahr ...! Uuund sagt, habt ihr noch einen Gefährten?" frägt er Kunai, ohne sie anzusehen ...

Amira
Die schwarzen Katzen folgen dir, auch als du wieder zurück gehst. Dort angekommen, siehst du, dass der Stand verwaist ist, nichts deutet darauf hin, dass gerade eben noch ein Händler hier seine Waren angepriesen hat. Die Katzen beobachten dich, werden aber nervös und stellen die Nackenhaare, als aus einer anderen Gasse sich ein Panther nähert und Amira und die Katzen neugierig beäugt. Ohne Angst kommt er auf Amira zu. Es ist ein großes Tier, größer als normal mit wundervollem glänzendem Fell und beeindruckenden Reißzähnen ...

Gero
"Aaaaah, Pflanzen und Tiere hat es hier wahrlich genug, da bist du genau richtig. Und ich möchte dir ein Geschäft vorschlagen, mein pelziger Freund. Ich gebe dir die ein oder andere nützliche Tinktur zum Vorzugspreis, dafür bringst du mir ausgewählte Exemplare aus Flora und Fauna  mit .... möglichst ohne dass die Baumkuschler ... wenn du verstehst was ich meine...." zwinkert er dir verschwörerisch zu, zaubert aus seinem Gürtel ein paar Tinkturen hervor, die gegen allerlei Krankheiten und Insekten wirken sollen und breitet es grinsend vor dir aus ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 24 Okt 2016, 19:26:14

Amira
Die schwarzen Katzen folgen dir, auch als du wieder zurück gehst. Dort angekommen, siehst du, dass der Stand verwaist ist, nichts deutet darauf hin, dass gerade eben noch ein Händler hier seine Waren angepriesen hat. Die Katzen beobachten dich, werden aber nervös und stellen die Nackenhaare, als aus einer anderen Gasse sich ein Panther nähert und Amira und die Katzen neugierig beäugt. Ohne Angst kommt er auf Amira zu. Es ist ein großes Tier, größer als normal mit wundervollem glänzendem Fell und beeindruckenden Reißzähnen ...


Amira schaut den Panther kurz an... und verbeugt sich dann vor diesem.

"Ich habe zwar keine Ahnung, was du nun mit mir vorhast, aber du bist mir schon mal sympathischer als diese Miezen von vorhin. Wenigstens zeigst du dich offen vor mir."

Sie spricht ein leises Wort und geht leicht in die Knie.

"Also, wer bist du und was willst du von mir, mhm?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Okt 2016, 19:42:47
Amira

Er kommt nah an dich heran, schnuffelt an deiner Hand und leckt einmal über sie. Dann richtet er sein Haupt auf und brüllt einmal laut. Die Katzen fauchen gehässig, verziehen sich dann aber feige. Der Panther sieht noch eine Weile umher, schmiegt sich dann aber an Amira und geht einen Schritt von ihr Weg in Richtung der Gasse, aus welcher er kam ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 24 Okt 2016, 20:28:46
Am Stand
Gero rümpft leicht die Nase als sich das Tierchen in der gelben Brühe bewegt und eindeutig zuviele Tentakeln oder Beine sein eigenen nennt. Vorsichtig wendet er den Blick von der Kreatur ab und schaut den Zwerg mit seinem fragwürdigen Angebot an.

"Entschuldigt, ich möchte es mir nicht mit den Dämmeralben verscherzen. Sie kennen diese Wälder wohl am besten und ihre berühmte Verbindung mit den Tieren dieser Wälder ist bis nach Selenia vorgedrungen. Trotzdem vielen Dank für eure Angebot aber ich würde gerne einfach Handeln. Was würdet ihr den empfehlen und wieviel verlangt ihr dafür?"



Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Okt 2016, 22:46:20
"Verzeiht, aber ich bin Leibwache. Es steht mir nicht zu, solche Fragen zu beantworten" antwortet Kunai reserviert.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Okt 2016, 00:53:45
Amira

Er kommt nah an dich heran, schnuffelt an deiner Hand und leckt einmal über sie. Dann richtet er sein Haupt auf und brüllt einmal laut. Die Katzen fauchen gehässig, verziehen sich dann aber feige. Der Panther sieht noch eine Weile umher, schmiegt sich dann aber an Amira und geht einen Schritt von ihr Weg in Richtung der Gasse, aus welcher er kam ...

"Mhm, ich muss sagen, da hat jemand Manieren..."

Sie folgt ihm...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Okt 2016, 20:29:12
Amira

Du folgst dem Panther, niemand wagt es mehr, einen Blick auf dich zu richten. Majestätisch schreitet er voran. Am Ende der Gasse siehst du, wir eine Straße weiter Kunai und Finubar mit einem Dämmeralben stehen und Gero beobachten, welcher sich gerade angeregt mit einem zwergischen Händler zu unterhalten scheint.

Gero
Eines der Tentakel bewegt sich noch, greift nach dem Rand des Kessels, will sich anscheinend aus dem blubbernden Wasser ziehen, wird aber durch einen unsaften Hieb mit dem Kochlöffel zurecht gewiesen und wieder in die Brühe getunkt ... "Das sieht nur komisch aus, ist aber wunderbar gegen Wundfieber ... und guuut, wenn ihr nicht wollt, müsst ihr nichts mitbringen aus dem Wald, wäre sowieso ein Wunder wenn ihr zurück kehrt ... also die Tinkturen hier sind gegen diverse Gifte der bekannten Tierartern ... oder besser der bekanntesten, von denen es Exemplare zu mir geschafft haben ... musste ja das Gift extrahieren ... hehe ... und gegen die Hitze und den Schweiß, denn Schweiß lockt die Mücken an und die Mücken die Raubvögel. ...ihr versteht ....? Seid ihr interessiert? Würde 280 Lunare machen!" sagt er in voller Überzeugung, dass die Sachen auch wirken und rührt tapfer die Tentakelige Kreatur in den Sud - garniert mit ein paar unbehandelten Kräuter, welche die Farbe hellgrün werden lassen ...

Kunai und Finubar
Unser Führer wird abgelenkt, als sein Panther mit Amira im Schlepptau aus einer Gasse neben uns erscheint. Er lächelt ihn an, spricht mit ihm in der Sprache der Andarai, kniet sich zu ihm, streichelt ihn und siet Amira von unten mit einem strahlenden Lächeln an "Na, welch fremde Schönheit hast du mir da gebracht, mein Freund? Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Joviel, aber ich muss euch enttäuschen, meine Dienste sind leider schon anderweitig vergeben ... ab morgen....!" sagt er verschmitzt und reicht dir grinsend seine Hand.
Ich bleibe stehen, zünde mir genüßlich eine Pfeife an und sehe gespannt zu, was für Zeug Gero eventuell erstehen wird. "Lust auf eine Wette, Kunai?" frage ich meine Leibwächterin ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 25 Okt 2016, 21:35:20
Am Markt
Gero schreckt zurück, kann aber auch den Blick von dieser seltsamen Kreatur abwenden.
"Ein hiesiges Tier?" fragt er leicht irritiert und beobachtet den Farbwechsel, wendet jedoch den Kopf ab als das Aroma von alten Stiefeln zu alten Stiefel gefüllt mit einem Monat alten Fisch wechselt.

Abschätzend betrachtet er die dargebotene Ware und schüttelt schließlich den Kopf.
"Abgesehen von den Mittel gegen Insekten bin ich wohl bestens ausgestattet. Was wollt ihr dafür?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Okt 2016, 00:11:55
"Normalerweise eher nicht. Aber um welche Wette würde es sich denn handeln?" fragt Kunai zurück.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 26 Okt 2016, 00:44:45
"Es freut mich euch kennenzulernen, Herr Joviel. Euer Freund hat mich arme Frau vor zwei aufdringlichen Streunern gerettet, ein wahrer Gentleman. Es ist gut zu wissen, dass Finubar solche Freunde hier hat."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Okt 2016, 16:58:39
Amira
Joviel steht auf, streichelt seinem Gefährten über den Kopf, sieht dir in die Augen und sagt: "Irgendjemand muss ja auf seiner Seite sein, wenn so gut wie alle anderen hinter dem her sind, was er bei sich hat und wissen wollen, wo er hin geht ... ! Ihr sagtet Streuner? Etwa schwarze Katzen? Das ist nicht gut, was genau habt ihr gesagt, als ihr mit jemandem gesprochen habt? Vielleicht können wir die Situation ja doch noch zu unserem Vorteil wenden ...!

Kunai und Finubar
Ich halte Kunai meine Hand zur Wette hin ... "Eine Mahlzeit, dass der Varg ohne Einnahme irgendwelcher Medikamente oder Tinkturen dem Zwerg gleich in den Kessel kotzt ... schlägst du ein?"  :D

Gero
"Ja klar ein hiesiges Tier. Naja vielleicht nicht ganz direkt. Junger Farnschlinger aus einem der Insektensümpfe gekreuzt mit einer Kreatur des Meeres! Ich weiß auch nicht, wie sie das hinbekommen, aber Katzen wie zum Beispiel Jaguarkrieger können den Geruch absolut nicht ausstehen und suchen schnell das Weite. Das Mittel gegen Insekten macht 30 Lunare, es reicht aber eine Anwendung am Morgen und ihr habt den ganzen Tag eure Ruhe werter Herr!" Die Tentakel stellen ihre Gegenwehr ein und in die FArbe des Kessels mischt sich ein Braunton von vergehenden Tentakeln, welche zersetzt werden. Der Schnabel der Kreatur schwimmt kurz oben, zersetzt sich dann aber auch - Gero denkt sich, dass sich das Zeug wohl auch gut durch wuchernden Dschungel und fleischfressende Pflanzen fressen könnte ... aber wenn jemals was davon verschütt geht ... den Geruch kriegt man NIE wieder .... mhhhh schweeer...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 26 Okt 2016, 19:55:15
Am Stand
Angewidert wendet er den Blick ab warum, das arme Tier lebend in den Topf muss erschließt sich ihm nicht, genauso das langsame erwärmen und warum ein Wesen mit einem funktionierendem Geruchsinn sich dem Gebräu überhaupt nährt erschließt sich ihm auch nicht.
"Und wenn es den Jaguarkrieger nicht fern hält kann man es ihm wohl auch ins Gesicht schütten."
Der schwarzfellige Varg räuspert sich und kramt in seiner Tasche einige silberne Münzen hervor.
"25 Lunar wäre mein Angebot, für euren Mückenschutz."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Okt 2016, 14:35:47
"Das wird er nicht. Vielleicht kotzt er, aber nicht in den Kessel." Mit einem leichten Lächeln - ja, sowas kann sie! - schlägt Kunai ein. "Aber noch etwas anderes. Die Brandung sah von oben schön aus. Wollen wir uns das aus der Nähe ansehen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 27 Okt 2016, 21:07:30
Ich halte Kunais Hand und lächle auch "Ja, können wir gern ... ich für meinen Teil kann schwimmen, du auch?" sage ich, während ich weiter beobachte, ob Gero es ohne weiteren Zwischenfall vom Stand des Zwergen weg schafft ...

Der Zwerg sieht Gero grummelig an, schnappt sich schnell das Geld u d hebt eine Schöpfkelle mit  seiner neuesten Erfindung hoch ... "Seid ihr wirklich sicher, dass ihr nicht ....?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Okt 2016, 12:26:18
"Leider nein. Vielleicht kannst du mir zeigen, wie das geht?" fragt Kunai sichtlich interessiert. So ganz allmählich scheint sie doch etwas aufzutauen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 28 Okt 2016, 23:32:21
Am Stand
Gero wendet angewidert das Gesicht ab und schüttelt energisch den Kopf.
"Vielen Dank für das Angebot aber ich habe alles was ich brauche. "
Hastig entfernt sich der Varg von dem Stand und verstaut seine Errungenschaft in seiner Tasche und Schultern seine Tasche. Dabei weht eine leichte Brise durch den Markt die Gero die Schnauze in die Luft regen lässt.
"Riecht fremd und doch irgendwie vertraut." Murmelt der Varg leise vor sich hin und schlendert weiter über den Markt um sich anschließend zum vereinbarten Treffpunkt  aufmacht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Okt 2016, 09:48:14
Am Stand

Ich sehe Kunai an. "Naja, so schnell geht das nicht, aber wenn du dir Schwimmkleidung kaufst, zeige ich dir heute Nachmittag die wichtigsten Techniken, dass man nicht ertrinkt, wenn du magst." Unser Führer nickt uns zu, dass dafür noch Zeit ist und er einen Platz weiß, wo uns nicht jeder sieht ... "Mag noch jemand schwimmen lernen?" frage ich in die Runde.

Als ich sehe, dass Gero zu uns kommt, ohne sich übergeben zu haben sehe ich noch einmal zu Kunai ... "Und such dir aus, wo du heute Essen möchtest, wenn du Schwimmklamotten kaufst, ich glaub du hast gewonnen...!"

Die Geisterkatze auf Kunais Schulter umschmiegt sie, schnurrt wohlig - es scheint ihr zu gefallen, dass nur Kunai sie sehen kann. Je nachdem zu welchem Geschäft du gehst, schnurrt sie oder krallt sich leicht in deine Schulter ...

Gero hört noch, wie der Zwerg etwas hinterher murmelt, aber ein Fluch oder ähnliches scheint es nicht zu sein. Kunai, Amira, ich und unser neuer Führer sehen dich erwartungsvoll an, als du zu uns kommst



Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Okt 2016, 10:08:01
Am Stand

"was für Kleidung braucht man denn fürs Schwimmen?" fragt Kunai irritiert. "Die wird doch nass?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Okt 2016, 13:15:36
Am STAND

Ich sehe Kunai etwas verunsichert an ... "Nunja, klar wird sie nass, aber man schwimmt auch nicht nackt  - oder tut man das etwa im Osten?... wir Männer ziehen für gewöhnlich eine kurze Hose aus Leinen an, ihr Frauen tut es uns gleich und bedeckt eure Brust ebenfalls mit etwas Leinentuchwerk. So ist es zumindest bei uns Seealben und ich glaube die Dämmeralben haben ihre eigene *Bademode* wenn du so willst. Vielleicht kann dir Amira da etwas besser weiterhelfen als ich...." sehe ich hilfesuchend zur modebewussten Patalierin ...

Die Geisterkatze auf Kunais Schulter scheint sich köstlich zu amüsieren und drückt ihren Kopf zustimmend schnurrend an Kunais Kopf ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Okt 2016, 13:54:58
Am Stand

"Ich war noch nie schwimmen, aber in den Badehäusern tragen wir keine Kleidung. Dafür reinigt man sich doch vorher und die Kleidung wäre eher unrein", erklärt Kunai die Sitte ihrer Heimat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 31 Okt 2016, 14:18:36
Am Stand

Gero tritt an seine Reisegefährten heran.
"Da seit ihr ja...."
Dem Gespräch über Badekleidung nur halbherzig zu und fragt sich warum sich seine Gefährten damit beschäftigen.Zuhause schwimmt man nackt im Fluss oder See.
"Ich bin kein guter Schwimmer aber über Wasser kann ich mich halten und warum wollt ihr Badekleidung kaufen? Ist das nicht nur unnötiges Gewicht auf dem Weg der vor uns liegt? Außerdem halte ich es für recht umständlich jedens Mal wenn man im Dschungel eine Gewässer durchqueren will sich erst umzuziehen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Okt 2016, 16:21:34
Am Stand

"Es geht darum, dass wir im Meer hier schwimmen wollen. Und da meinte Finubar, ich bräuchte besondere Kleidung", erklärt Kunai kurz.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Nov 2016, 13:28:44
Am Stand

"Gero, bei euch Vargen fällt es ob des Fells vielleicht nicht so auf, dass man ab und an Kleidung zum Schwimmen benötigt ... aber bei uns unbehaarteren Rassen schickt es sich doch an! Und ja, wenn man keine Zeit hat sich umzuziehen, schwimmt man auch bei uns so wie es gerade opportun ist ... Kunai, kauf dir was du magst, wir können dann gern an die Bucht gehen und ein paar Übungen machen. Amira, wie schwimmt man denn bei euch in Patalis??" Dann gehe ich mit unserem Führer besprechen, wo man ungestört Schwimmen üben kann...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Nov 2016, 14:48:34
Am Stand

Kunai schüttelt ratlos den Kopf. "Seltsame Sitten sind das hier im Westen. Einerseits berühren sich die Leute ständig, andererseits verschmutzen sie lieber das Wasser mit dem Dreck auf der Kleidung, als dass sie sich einfach sinnvoll so ins Wasser begeben." erklärt sie Gero. "Am besten hätte ich garnicht erst die Idee mit dem Schwimmen aufbringen sollen", schließt sie für sich das Fazit, solche Dinge zukünftig nicht mehr anzugehen, sondern sich lieber weiter einfach auf ihre Aufgaben zu beschränken.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 01 Nov 2016, 17:44:35
Am Stand
Gero betrachtet Finubar abschätzend und verschränkt die Arme
"Also in Selenia geht man auf dem Land nackt baden, egal ob Varg, Mensch oder Alb und in der Stadt tut man es im Badehaus ebenso. Hätte von den Seealben irgendwie eine ungezwungner Einstellung dazu erwartet."stellt der junge Varg richtig.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Nov 2016, 19:05:53
Ich sehe die beiden an ... "Na gut, überredet. Ich habe meine Badehose eh nicht dabei ... lasst uns in die Bucht an den Strand, bevor es vor lauter Diskussion noch dunkel wird ... "  ;)

Joviel und sein Panther gehen vor, ich folge ihnen, die Geisterkatze auf Kunais Schulter genießt die Sonne und schmiegt sich eng an ihre Trägerin ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Nov 2016, 23:09:04
Das wiederum beantwortet Kunai damit, die Katze zu kraulen, was für Beobachter vielleicht etwas eigenartig wirken mag. "Vielleicht ist das in Selenia so ähnlich wie bei uns, weil die Sitte durch die Seidenstraße gekommen ist?" fragt sie unterwegs Gero im Plauderton.
Bei alldem vergisst sie jedoch nicht, dass sie Leibwächterin ist und behält die Umgebung nicht nur aus touristischem Interesse im Auge.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 01 Nov 2016, 23:35:21
"In Patalis ist es ein bisschen komplizierter: In Ultia badet man in den Thermen nackt und so hält es sich auch in anderen Teilen des Landes. Doch es gerade bei den reichen Küstenstädten, wo ich herkomme, gibt es einige Kulte, die "unnötige" Nacktheit ablehnen. Ich glaube, auf der Insel Elyrea, wo der Orden der Drei Rosen herrscht, ist es sogar bei Strafe verboten, sofern es zu unzüchtigen Verhalten führt."

Amira zuckt mit den Schultern:

"Andere Länder andere Sitten, glaube ich."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 02 Nov 2016, 16:25:55
Auf dem Weg zur Bucht

Joviel führt uns aus dem Dorf, einen kleinen Hang hinab an einen Strand mit feinstem weißen Sand. Ich ziehe meine Schuhe aus und löse mein Hemd, schließe die Augen, genieße den salzigen Duft des Meeres und die wärmenden Strahlen der Sonne auf meinem Gesicht. Den Ausführungen meiner Gefährten, wer aus welchem Grund wo bekleidet oder unbekleidet badet, lausche ich interessiert und nehme mir fest vor, in einem der Seen des Kranichs nackt zu baden ohne festgenommen zu werden - das wird ein Spaß!

"Mhhhh, ich glaube, wenn alles vorbei ist, komme ich hierher und verbringe das Ende meiner Tage hier im Sand dösend - und wenn es noch ein paar hundert Jahre sind ... und was die Sitten angeht: das finde ich ist doch das Aufregende, wenn man in so illustrer weitgereister Gruppe unterwegs ist - was man beim Quatschen, Essen und Trinken voneinander lernen kann!"

Dann gehe ich weiter, folge Joviel, begutachte dabei die Krabben, welche sich einzeln oder zu zweit kämpfend am Strand tummeln. Muscheln werden als Behausungen gesucht und mit klappernden Scheren weicht man uns aus. Der Panther schleicht voran, springt elegant über ein paar größer werdende Steine. Wir folgen ihm und erreichen eine Bucht, die auf den ersten Blick aussieht wie gemalt: grünblaues Wasser, das so klar ist, dass man den Grund sehen kann. Viele verschiedene Fische und Muscheln , Palmen mit Kokosnüssen, den ein oder anderen Affen und natürlich viel Sonne und Sandstrand!

Joviel geht zu den Felsen und fängt an, seine Klamotten auf den Steinen auszubreiten. Ich tue es ihm gleich ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 02 Nov 2016, 19:58:58
Gero nickt Finubars abschließenden Worten nur zu und trottet dem Ortskundigen hinter her. Für seinen Teil hat eigentlich fürs erste genug vom Meer aber von einem weißen Sandstrand aus bietet es wenigstens einen schönen Anblick. Doch auf einen solchen atemberaubenden Anblick ist Gero dann schließlich nicht vorbereitet, einen Moment genießt er die herrliche Landschaft nur um hastig zu den anderen aufzuschließen und sich sich ein schattiges Plätzchen mit guter Aussicht zu suchen.

"Ein herrliches Plätzche," stimmt Gero zu.
"Aber immer wollte ich hier nicht bleiben...Es gibt noch soviel mehr zu sehen und zu entdecken."

An seinem Plätzchen angekommen beginnt der junge Varg seine Habseeligkeiten um sich auszubreiten und fördert aus den tiefen seines Rucksackes sogar einen Satz wildnisstaugliche Kleidung samt einem Paar Galoaschen. Letztere Bindet er in aller Ruhe an einem Riemen des Rucksackes fest und beginnt damit einige Schriftstücke in eine schwere Mappe umzupacken.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Nov 2016, 01:10:53
Als sie die Bucht erreichen entkleidet sich Kunai ohne jede Scheu - was für jene, die wissen, wie unangenehm ihr Berührungen sind vielleicht befremdlich erscheinen mag. Ihre Sachen legt sie akkurat zusammengefaltet auf einen Felsen und beschwert sie mit ihren Waffen. Dann steuert sie gradewegs das Wasser an und geht bis zur Hüfte hinein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Nov 2016, 09:20:27
In der Bucht

Auch ich gehe bis zur Hüfte ins klare, warme Wasser, genieße einen Augenblick den Blick aufs Meer und das Treiben der Meeresbewohner in der Bucht. Dann benetze ich die Arme und den Oberkörper mit Wasser ... "Wenn man Zeit hat, macht man das, um dem Körper anzuzeigen was ihn erwartet. Springt man kopfüber in Wasser mit zu großem Temperaturunterschied, kann man einen Schock oder Krämpfe bekommen ... allerdings viel eher bei zu kaltem Wasser."

Dann gehe ich in die Hocke, so das das Wasser mir bis zum Hals geht. "Manche Schwimmer achten darauf, dass der Kopf nicht unter Wasser kommt, weil sie sich für den Anfang mit dem Atmen leichter tun." Sage ich den Blick zu Kunai gewandt.

Dann strecke ich mich gerade im Wasser aus und lasse mich gleiten ... "Körperspannung und ein gerader Rücken sorgen dafür, dass du fast wie von selbst durch die Wellen gleitest. Probiers mal und lass dich bis auf meine Höhe gleiten, wir können beide noch stehen hier!" sage ich während ich mich wieder ins Wasser, welches mir bis knapp zur Brust geht stelle und auf Kunai warte ...

Kunais Geisterkatze hat es sich auf ihren Klamotten und Habseligkeiten bequem gemacht und beobachtet das Treiben im Wasser, scheint aber kein bisschen beunruhigt zu sein.

Joviel und sein Panther sind ebenfalls ein wenig ins Wasser gegangen, die Großkatze scheint entgegen bestehender Vorurteile keine Scheu vor dem nassen Element zu haben.

Geros Aufmerksamkeit wird auf einen schillernd bunten Krebs gelenkt, der mit einem spitzen, gekräuselten Muschelhaus auf dem Rücken an ihm vorbei seinen Weg ins Wasser sucht. Die Kreatur ist etwa so groß wie der Fuß des Vargen und sieht ihn mit ihren ausgeprägten Stielaugen neugierig an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Nov 2016, 12:55:56
"Danke für den Hinweis" antwortet Kunai auf die Erklärung mit dem Wasser auf den Armen. Auch sie geht in die Hocke und stößt sich dann ab, um zu Finubar zu gleiten. Tja, aber das will nicht so richtig klappen: sie verliert zu viel Schwung und kommt unter Wasser. Doch bewahrt sie immerhin soweit die Ruhe, dass sie sich einfach wieder hinstellt und lächelnd kommentiert "So wahrscheinlich nicht", während sie sich die nassen Haare hinter die Ohren streicht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 05 Nov 2016, 00:51:59
Währenddessen ringt Amira mit sich.

Ihr fällt angesichts der strahlenden Sonne gerade ein weiteres Detail ein, warum in manchen Kulturen nicht nackt gebadet wird.

Laut fragt sie Kunai und Finubar: "Sagt mal, was findet man bei euren Kulturen schöner: Helle Haut oder gebräunte Haut?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Nov 2016, 17:24:09
Nachdem Gero sich um seine Schreiben gekümmert hat packt er schließlich alles bis auf seinen Skizzenblock und Schreibzeug weg. Wo sein Blick direkt auf die nackte Albin fällt was ihn sofort wieder den Blick senken lässt.

Gero betrachtet die gewaltige Krabbe in ihrem schönen Muschelhaus an seinem Sitzplätzchen vorbei grabbeln und schmunzelt dieser wundervollen Kreatur versonnen hinterher. Er zaubert in wenigen Atemzüge die groben Züge der Kreatur auf eine leere Seite, als ihm die immer noch am Strand stehende Amira ins Auge fällt.

"Willst du dich nicht auch nochmal erfrischen, Amira?" fragt er die immer noch am Ufer stehende Frau während er die große Krabbe faziniert im Auge behält und vorallem Abstand zu den großen Kneifwerkzeugen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 05 Nov 2016, 17:30:13
"Ich denke noch gerade darüber nach... Ich neige nämlich zu Sonnenbrand, schon seit ich ein kleines Kind bin."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Nov 2016, 21:44:47
"Helle", antwortet Kunai entsprechend laut und dreht sich zum Strand hin um. "Wer so schnell braun wird wie ich, gilt als ländlich und unkultiviert." Schulterzuckend fügt sie hinzu "meine Großmutter sagt, das liege an den Südländern unter unseren Ahnen, da kann man nichts machen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Nov 2016, 22:59:12
Gero schmunzelt mit Sonnenbrand hat er noch nie ein Problem gehabt.
"Wie wäre es mit schnell rein und schnell wieder raus."fragt er schmunzelnd.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 05 Nov 2016, 23:39:58
Amira seufzt und zuckt mit den Schultern: "Ihr habt ja Recht. Es gibt eh keinen Sinn sich jetzt noch zurück zu halten."

Sie entkleidet sich bis auf das Unterhemd und tippelt vorsichtig in das kalte Wasser.

"D-das ist kälter als ich erwartet habe..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Nov 2016, 12:28:53
In der Bucht

"Bei uns sieht man das nicht so eng...wir sind viel auf dem Wasser, da dunkelt die Haut eben schnell! Aber wir mögens nicht wenn sie ledrig wird ..." sage ich und sehe durchaus etwas amüsiert, wie Amira sich ins Wasser traut.

"Von der vornehmen Blässe in KIntai habe ich gehört ......aber möchtest du nicht noch einmal versuchen zu schwimmen? kann auch eine Hand unter den Bauch halten, dann geht es leichter....so bringt man es uns bei!" sage ich an Kunai gewandt.

Geros Krabbe läuft ins Meer, lässt sich mit der sich zurückziehenden Flut raus ziehen und schnappt sich kurz darauf einen kleinen Fisch. Direkt neben Amira
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Nov 2016, 23:35:25
"gerne" antwortet Kunai und macht sich darauf gefasst, dass Finubar sie gleich anfassen wird. Das unerwartete ist es ja, das sie wirklich stört an sowas. Sie bemüht sich dann, in eine Bauchlage zu kommen, damit er sie anheben kann.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 07 Nov 2016, 17:35:47
Ich stelle mich neben Kunai, sehe mir erst an, wie sie sich diesmal im Wasser hält, habe die Arme so unter ihr, dass ich sie zur Not auffangen kann. Da es schon etwas besser geht, korrigiere ich nur ein wenig ... "Gut! So ist es schon besser, entspann dich ... wenn du dich traust, senkst du den Kopf ins Wasser und guckst auf den Grund so lange der Vortrieb und die Luft halten. Vortrieb erzeugst du, indem du mit den Beinen eine Scherenbewegung machst, wie ein Frosch. Darf ich dein Bein anfassen, um dir die Bewegung zu zeigen? Oder reicht es, wenn ich es vormache?"

Kunais Geisterkatze beobachtet Kunai genau, vorerst zufrieden, ob der Wahrscheinlichkeit, bei Begegnung mit dem ungeliebten Element trocken auf dem Kopf ihrer neuen Freundin verbringen zu können ...

Sooo kalt ist das Wasser gar nicht, in welches sich Amira traut (Anm.: tropisch warm wie Kinderbecken im Hallenbad *fg*), da macht der hellhäutigen Patalierin die Sonne schon eher zu schaffen. Schöne Muscheln schimmern um ihre Beine herum und Joviel begibt sich zu Amira ... "Wollen wir sehen, ob wir eine Muschel finden? Ab und an hat es hier welche mit Perlen ... " Sein Panther hat es sich auf einem sonnigen Felsen gemütlich gemacht und die Augen geschlossen.

Gero findet zwischen den Steinen allerlei interessante Pflanzen, welche ihm auf den ersten Blick unbekannt sind, auch kleine pelzige Tierchen lassen sich blicken - Murmeltieren nicht unähnlich, aber mit deutlich lichterem Fell, größeren Augen und längeren Schneidezähnen.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Nov 2016, 17:54:36
"Ja, gew..." da schluckt Kunai auch schon Wasser. Reden will noch nicht so richtig gelingen.  Also stellt sie sich nochmal wieder hin. "Ja, du kannst mich für das Schwimmen anfassen", stellt sie klar und versucht es dann gleich wieder mit dem Schwimmen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 08 Nov 2016, 19:59:48
Gero lehnt sich mit einem wohligen seufzten an die Schatten spenden Palme und beginnt den Moment mit seinen Gefährten in aller Ruhe auf einem neuen Stück Pergament zu bannen. Die vermeintlichen Murmeltiere bemerkt er durchaus aber diese Szene schenkt er zur Zeit mehr Aufmerksamkeit.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Nov 2016, 21:20:23
Dass Kunai es gleich nochmal versucht, ohne dass ich es vormachen soll, überrascht mich und ich kann gerade noch reagieren, um meine Unterarme unter ihren Bauch zu bringen. Ehe es zu tief geht, halte ich sie auf und korrigiere die Haltung derart, dass Kunai gerade im Wasser liegt. "Ja so ist es schon besser ... und jetzt Arme und Beine bewegen, wie ich es dir gezeigt habe ... und den Kopf dabei über Wasser lassen .... ja guuut, weiter so!" ermuntere ich meine Leibwächterin, obwohl ich mich doch ein wenig frage, was Nicht - Seefahrer Völker zum Beispiel bei Überschwemmungen tun ...

Gero bemerken wir nicht und er selbst bemerkt auch nicht, dass zwei der possierlichen Tierchen suf die Palme geklettert sind und anfangen, an Kokosnüssen zu knabbern ... es raschelt nur etwas komisch.

Kunais Geisterkatze sieht sowihl det Szene im Wasser als auch Gero amüsiert zu ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 08 Nov 2016, 22:04:42
Solange sie sich konzentriert stellt sich Kunai garnicht sooo schlecht an. Man merkt eben, dass sie an sich über eine gute Körperbeherrschung verfügt. Allerdings verkneift sie sich Bemerkungen, sondern bleibt lieber dabei, zu schwimmen zu versuchen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 08 Nov 2016, 22:31:33

Sooo kalt ist das Wasser gar nicht, in welches sich Amira traut (Anm.: tropisch warm wie Kinderbecken im Hallenbad *fg*), da macht der hellhäutigen Patalierin die Sonne schon eher zu schaffen. Schöne Muscheln schimmern um ihre Beine herum und Joviel begibt sich zu Amira ... "Wollen wir sehen, ob wir eine Muschel finden? Ab und an hat es hier welche mit Perlen ... " Sein Panther hat es sich auf einem sonnigen Felsen gemütlich gemacht und die Augen geschlossen.


"Oh, eine Schatzsuche also... Nun sprecht ihr meine Sprache." Sie lächelt den Alben an und macht sich auf die Suche nach ein paar besonders schönen Muscheln.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 10 Nov 2016, 09:02:53
Mittlerweile hat Gero die Schwimmer und die kleine Bucht aufs Pergament gebracht und verliert sich allmählich in den kleinen Details, wie den Seestern,  Muscheln oder den einzelnen Pflanzen. Das nahende Geräusch bemerkt der Varg mit seinem feinen Ohren zwar kann jedoch nicht die Quelle des störenden Geräusche finden. So hält er inne und schaut sich ratlos um.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Nov 2016, 20:11:48
Und *PLUMPS* fällt eine Kokosnuss um Haaresbreite an Geros Nasenspitze vorbei in den weißen warmen Sand ... von Oben ertönt das Gemecker der Tierchen, welche akribisch und fleissig daran arbeiten, weitere der delikaten Früchte zu lösen ...

Joviel beobachtet Amira und lenkt ihre Aufmerksamkeit fast unmerklich auch eine in den Farben eines Regenbogens unter Wasser schillernden Muschel. Sie ist leicht größer als die meisten anderen Muscheln, ist bewachsen mit Algen und kleineren Korallen, so dass man sie fast nicht bemerkt. An den Rändern der Öffnung fühlt sie sich fleischig an und Joviel reicht Amira einen hölzernen Stecken und zwinkert ihr dabei zustimmend zu ...

Beeindruckt von Kunais Fortschritten ermuntere ich sie, immer einen Arm- und einen Beinzug mehr zu machen als im vorherigen Versuch. Als ich den Eindruck habe, dass sie nicht mehr so leicht untergeht, nehme ich langsam meine Hände unter ihrem Bauch weg ... ich hoffe dabei vorsichtig genug zu sein, so dass sie gar nicht bemerkt, dass sie eigentlich von selbst schwimmt. Als sie einen neuen Versuch startet, bleibe ich stehen und sehe ihr nach ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Nov 2016, 20:55:11
Tatsächlich dauert es einen Moment, bis Kunai bemerkt, dass sie garnicht mehr gehalten wird. Sie strahlt übers ganze Gesicht, nur um kurz danach dann doch abzusaufen. Aber das hindert sie nicht daran, einen erneuten Anlauf zu starten, bei dem sie ohne Hilfe für ein paar Züge halbwegs klarkommt.
"Das kann Spaß machen, glaube ich!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 14 Nov 2016, 18:37:56
Aufgeschreckt rutscht der junge Varg ein wenig von dem Stamm weg und betrachtet die Tiere bei ihren Bemühungen sich weitere der übergroßen Nüsse von der Palme zu nagen. Ein kurzer Blick auf die ungeöffnete Kokosnuss auf dem Boden bringt Gero auf eine Idee. Er zieht seinen Dharst und bricht nach kurzem Kampf die Schale der Nuss auf. Nach einer Geschmacksprobe versucht Gero die interessanten Tierchen auf sich aufmerksam zu machen und sie mit dem frischen Fruchtfleisch von der Palme zu locken.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Nov 2016, 19:26:45
Ich sehe Kunai noch ein wenig zu und als ich sicher bin, dass sie ihre Schwimmversuche überleben wird, gleite ich ins Wasser und schicke mich meinerseits an, die Bucht ein wenig schwimmend zu erkunden. Die Strömung ist nicht sonderlich stark, aber als ich eine kalte Strömung spüre, biege ich neugierig ab und schwimme ihr nach.

Geros Angebot mit Fruchtfleisch wird zuerst kritisch beäugt, dann aber freudig und gierig angenommen. Schon bald brechen kleinere Rangeleien um das schmackhafte Fruchtfleisch aus und für den wissenschaftlich interessierten Vargen ergeben sich mannigfaltige Möglichkeiten, diese ihm bislang unbekannte Tierart zu studieren ...

Nachdem er es Amira ermöglicht hat, eine schöne Perle zu finden, welche aus der Muschel heraus in einem hellen leuchtenden Ton glänzt, geht Joviel aus dem Wasser und legt sich zu seinem Panther auf den warmen Fels. Das Tier sieht sich jedoch aufmerksam um, scheint etwas zu wittern, aber nicht Gero und seine kleinen neuen Freunde. Joviel sieht sich mit dem Tier um, aber nach einer Weile brüllt es nur leise und legt sich wieder hin.

Kunai ist fasziniert von der wuselnden Unterwasserwelt und davon, dass es mit dem Schwimmen langsam aber stetig besser wird ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Nov 2016, 23:15:52
Immer wieder pausiert Kunai, zum einen um zu überprüfen, dass sie wirklich nicht weiter rausschwimmt als dort, wo sie noch stehen kann. Zum anderen, um die Gelegenheit zu nutzen, auch mal unterzutauchen und sich unter Wasser umzusehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Nov 2016, 19:51:17
Unter Kunais Füßen tummeln sich zwei Seesterne, ein kleinerer Schwarm bunter Fische schwimmt unbeeindruckt von humanoiden Körpern an ihr vorbei. Kleinere Felsen im Wasser sind überwachsen, überall hat es Muscheln, kleinere Krebse und Kunai unbekannte Meerespflanzen. Ob sich Gero über so etwas freuen würde? Ob in einer der anderen Muscheln auch eine Perle ist, wie bei Amira? Fragen über Fragen beschäftigen die sichtlich beeindruckte Leibwächterin, die so gar nicht mitbekommt, dass ich dem kalten Strom folgend hinter einem Felsvorsprung in die benachbarte Bucht geschwommen bin - Seealben sind da mitunter fix ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Nov 2016, 20:51:40
Tatsächlich ging Kunai bei der ganzen "Badeaktion" davon aus, dass Finubar im Wasser gut auf sich selbst aufpassen kann - im Gegensatz zu ihr. Dafür ist die Unterwasserwelt hier auch zu faszinierend. Sogar vielleicht noch ein bisschen erstaunlicher als in den Wassergärten ihrer Heimat - und das will nun wirklich etwas sagen. Dazu lernt sie jetzt, wie schön es ist, sich mit der leichten Brandung ein bisschen mitreißen zu lassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Nov 2016, 00:35:11
Amira hat inzwischen tatsächlich eine Perle gefunden, worüber sie sehr glücklich ist. Sie denkt darüber nach, ob man daraus einen schönen Strukturgeber machen lassen könnte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Nov 2016, 11:15:48
Kunai schwimmt noch ein wenig umher, merkt aber, dass das tummelige Unterwasserleben weniger wird. Die Fische scheinen alle in eine andere Richtung zu schwimmen, das Wasser wird da wo Kunai inzwischen angekommen ist, auch etwas kühler.

Amira sieht gebannt auf ihre wunderschöne, leuchtende Perle, ein Exemplar, welches das Geschmeide selbst adeliger Patalierinnen mehr als nur adäquat zieren würde. Vor lauter Gedanken, ob sie es nur für ein Schmuckstück verwenden oder zu einem Strukturgeber umfunktionieren soll, bemerkt Amira gar nicht, dass die vielen kleinen Fischschwärme an ihr vorbei ziehen, so als würde sie irgend etwas ausweichen. Erst als ein Krebs mit seinem spitzen Bein hastig über ihren Fuß läuft, wird sie durch diesen Piekser aus ihren Gedanken gerissen ...

Gero ist vertieft darin, den kleinen affenartigen Kreaturen zuzusehen, welche sich freudig über das Fruchtfleisch der Kokosnüsse her machen. Sie streiten, balgen, essen fast schon eifersüchtig und scheinen in einer ziemlich schrillen Lautsprache miteinander zu kommunizieren.

Joviel döst neben seinem Schattenpanther, welcher immer wieder den Kopf in Richtung der Felsformation hebt, hinter welcher ich schwimmend verschwunden bin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Nov 2016, 12:13:52
Nein, kaltes Wasser muss nun nicht sein, also dreht Kunai um und schaut sich in der anderen Richtung weiter um. Doch nach einer Weile steuert sie dann eine Ecke an, so die Wellen etwas direkter hereinkommen, damit sie sich mehr mit der Brandung an Land schwemmen lassen kann - um dann halt wieder zurück ins tiefere, aber natürlich immernoch stehbare, Wasser zu kommen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 20 Nov 2016, 21:31:36
Gero knackt derweil eine weitere Kokosnuss und ist sichtlich begeistert vodie kleinen Kreaturen weiter zu füttern.
"Ihr seit ja interessante Wesen. Soziale Nagetiere...erinnern mich an Murmeltiere." murmelt der Varg, während er einen Eintrag in sein Notizbuch macht und den Wesen ein weiteren Happen des weißen Fruchtfleisch zu wirft.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Nov 2016, 16:35:34
Als ihr so euren Tätigkeiten wie Schwimmen, die Perle bestaunen und kleine Nager beobachten nachgeht, schreitet die Zeit voran, es fängt langsam an zu dämmern, Joviel hat sich draussen bei seinem Schattenpanther wieder angezogen, es weht ein frisches Lüftchen meeresseitig in die Bucht und auch die kühle Strömung, der sich Kunai zu entziehen sucht, breitet sich immer weiter in der Bucht aus. Fische und andere Buchtbewohner sind zumindest im Wasser nicht zu sehen und auch die Pflanzen und Muscheln legen ein deutlich defensiveres Verhalten an den Tag, als noch vor ein bis zwei Stunden (die Muscheln sind halt zugeklappt...).

Geros Versuchsobjekte haben auch allmählich genug Fruchtfleisch ergattert und ziehen sich in ihre Unterschlupfe im Fels zurück ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Nov 2016, 19:32:00
"Mir wird langsam kalt" verkündet Kunai und lässt sich mit der Brandung ans Ufer spülen. Dort sucht sie dann kurz nach einem Bach, um sich das salzige Wasser abzuspülen. Wenn sich da keiner auf die Schnelle findet, steuert sie direkt einen der warmen Felsen an um sich dort zum trocknen hinzulegen, sonst nutzt sie zuvor halt noch eben den Bach.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Nov 2016, 17:55:44
Tatsächlich kommt aus dem eher felsigen Bereich der Bucht ein kleiner Fluss heruntergeschlängelt. Als Kunai sich dort hin begibt, um sich zu waschen, leistet ihr ihre Geisterkatze Gesellschaft. Zunächst scheint sie sich auf einem der noch warmen Felsen entspannen zu wollen, dann jedoch blickt sie zunehmend neugierig und Aufmerksam in die Richtung an den Felsen, in welche zuvor auch schon Joviels Schattenpanther gesehen hat. Ihre Augen verengen sich für einen Moment, die Ohren stehen flach seitlich vom Kopf ab und die Nackenhaare sträuben sich einen kurzen Augenblick, bevor sie sich wieder entspannt und auf den Felsen setzt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 28 Nov 2016, 19:14:20
Den Rest einer geknackten Frucht genehmigt sich Gero selbst und packt nebenbei sein Schreibzeug zusammen.

Kauend nimmt er wieder seinen Platz unter der Palme ein.
"Wollen wir uns langsam ins Gasthaus zurück ziehen? Wir haben einen weiten, anstrengenden Weg vor uns und sollte wir die Gelegenheit nochmal Kraft zu sammeln nicht nutzen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Nov 2016, 22:51:08
Nebenbei krault Kunai die unsichtbare Katze und fragt sie in ihrer eigenen Muttersprache "was ist denn los?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 28 Nov 2016, 23:10:47
 Auch Amira ist zum Strand zurückgekehrt und schaut in Richtung Kunais. Sie verstaut ihre gefunde Perle sicher in ihrem Beutel.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Nov 2016, 17:19:09
Kunais Katze beginnt zu Schnurren, als sie gekrault wird ... aber immer wenn sie in Richtung der Felsen sieht, deutlich tiefer und kehliger ... "... kalt, Gefahr, Felsen, undeutlich ..." hört Kunai in ihrer Muttersprache in ihrem Kopf ...

Joviel und sein Schattenpanther gesellen sich zu euch "Geros Idee ist gut, wir sollten den Abend nutzen, bevor wir morgen nach einem sehr frühen Frühstück aufbrechen ... warten wir noch auf den verrückten Seealben und dann können wir los ...!" Als er das sagt, lächelt er Amira an, während sie ihre Perle verstaut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Nov 2016, 17:31:49
"Du meinst, ich sollte mal nachsehen, was da ist?" fragt Kunai die Katze unter weiterem Kraulen und betrachtet die besagten Felsen genauer.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Nov 2016, 20:13:42
Die Geisterkatze sieht in Richtig der Felsen, legt ihre Ohren an und ihre Nackenhaare stellen sich. Ihre Krallen graben sich leicht in Kunais Unterarm, auf welchem sie residiert ... eine Stimme hört Kunai aber nicht ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 30 Nov 2016, 00:19:14
Dies nimmt Kunai als Signal, sich mal wieder anzukleiden und zu bewaffnen und dann zu den Felsen zu gehen - jedenfalls, wenn die Katze sie nicht aufhält.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Nov 2016, 17:37:57
Die Katze unternimmt nichts dergleichen, geht aber mit angelegten Ohren voran und wird kurz vor der Kuppe der Felsen langsamer - Kunai hört Geräusche von der anderen Seite des Felsens, kann sie aber nicht richtig einordnen, da die Brandung der aufkommenden Flut zu laut ist ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Dez 2016, 00:57:14
Also geht Kunai einfach um die Ecke - durchaus bereit, sich gegebenenfalls irgendwelchen Gefahren zu stellen, aber ebenso auch darauf vorbereitet, einfach ein Liebesnest oder dergleichen zu finden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Dez 2016, 18:42:39
Als Kunai über d Felsklippe hinweg blickt, sieht sie, wie ein Varg mit einem Jaguarkrieger in einem tödlichen Duell ringt. Dem Jaguar ragt ein Pfeil aus er Brust, der Varg scheint aber im Eins gegen Eins unterlegen. Der Vargenbogen liegt fallengelassen neben den beiden verbissen kämpfenden Kontrahenten.

Kunais Geisterkatze beobachtet die Szene aufmerksam, richtet ihren Blick dann jedoch in Richtung des Landesinneren, wo Kunai flussaufwärts den Eingang einer Höhe erblicken kann ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 01 Dez 2016, 22:07:22
Die andere Seite der Felsen

Der Varg, soviel kann man erkennen, scheint angeschlagen, er wirkt gebeugt. Mehr als normal.
Eben lenkt er einen Hieb seines Gegners, der eine ziemlich große, grobschlächtige Keule mit schwarzen Zacken schwingt, so gerade noch ab, und kontert mit einem Kniestoß, welcher aber ohne Mühe von dem Jaguar abgewehrt wird.
Einen Schwinger seines Gegners kann der Varg unterlaufen, seinerseits aber auch keinen Treffer anbringen.
Er macht einen Satz zurück, fixiert seinen Gegner. Er hält eine große, schwer aussehende Klinge an einem Quergriff längs vor seinem Körper und scheint auf einen Angriff zu warten.

Wollen doch mal sehen ob er sich nicht auskontern lässt...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Dez 2016, 10:19:33
Interessiert beobachtet Kunai den Kampf - ohne jedoch ihrerseits einzugreifen. Sie wüsste ja auch nicht, auf wessen Seite. Doch dann reißt sie sich los und geht nochmal zurück um die Felsenecke zu den anderen.

"Hier sind zwei Leute, die mit einander kämpfen - und dahinter eine Höhle", berichtet sie den anderen und schaut sich vorallem mal nach Finubar um, dessen Schutz sie ja zuletzt etwas vernachlässigt hat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 04 Dez 2016, 20:28:16
Gero richtet seine Kleidung und kopft sich den restlichen Sand aus dem Fell als er aufsteht und seine Gefährten zu ihm stoßen.
"Wo ist den Kunai? War sie nicht eben noch mit euch Schwimmen?" fragt der junge Varg stirnrunzelnd in die Runde? Doch bevor einer ihrer Gefährten antworten kann ruft die Schwertalbin schon nach ihnen.
"Wir kommen!" ruft Gero und setzt sich mit großen Schritten in bewegung. Angezogen aufbruchsfertig erreicht er wohl als erster den Ort des Geschehens und ergreift auch ohne weiter nach zu denken, das Wort.
"Lass deine Waffe sinken und verschwinde oder kämpfe gegen uns alle!" ruft er den Jaguarkrieger entgegen. Leise murmelnd formt Gero den Fokus um sich herum, was seinen mit  Runen geschmückten Stab aufglimmen lässt und diesen auf den Katzenmensch richtet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Dez 2016, 10:03:11
Der Jaguarkrieger beachtet Gero kein bisschen, denn er ist viel zu sehr damit beschäftigt, einen Hieb des Vargen, welcher ihm kräftemäßig ebenbürtig ist abzublocken und zu versuchen, ihm dabei die am anderen Unterarm befestigten Krallen in den Unterlaib zu rammen. Die Pfeilwunde blutet, er atmet etwas schwerer, aber noch gibt er sich nicht geschlagen, scheint verbissen zu kämpfen, aus welchem Grund auch immer ...

Als Kunai sich umsieht, erblickt sie nur meine Kleider, dort wo ich sie ausgezogen habe. "War er nicht mit dir Schwimmen? Habe ich ihn nicht in die andere Bucht schwimmen sehen?" hört Kunai die Stimme der Geisterkatze, welche es sich wieder auf ihrer Schulter gemütlich gemacht hat ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 10 Dez 2016, 10:43:29
Einigermaßen gekonnt zieht der Varg seinen Körper aus dem Gefahrenbereich der Krallen, indem er einen Buckel macht und seine Klinge quer zwischen sich und den Jaguar schiebt, um ihn auf Abstand zu bringen.
Erfahren wie er ist, hat er die veränderten Umstände wahr genommen, ohne sich zu sehr ablenken zu lassen: Ein anderer Varg scheint ihm helfen zu wollem, und er wirkt wie ein Magier.
Also hält der Jäger seinen Gegner zunächst ein wenig auf Abstand und kämpft defensiv, um nicht ab zu bekommen, was auch immer der Zauberer auf ihn schleudert.
Möglicherweise reicht die folgende Ablenkung ja auch für einen finalen Schlag...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Dez 2016, 11:18:31
Inzwischen hat auch Amira das Treiben bemerkt und eilt zu Gero.

Als Sie den Jaguarkrieger erblickt, zieht sie, während Gero seine Drohung ausspricht, ihr verstecktes Wurfmesser und macht sich bereit.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Dez 2016, 20:57:33
Mit einem Seufzer macht sich Kunai auf die Suche. "Ich schaue nach, wo Finubar geblieben ist" gibt sie den anderen auf den Weg und schlägt dann den Weg ein, den die Geisterkatze ihr angedeutet hat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 11 Dez 2016, 21:13:44
Gero flucht innerlich, das der Jaguarkrieger ihn keineswegs beachtet.

So bleibt ihm nichts anderes übrig als seinen gesammelten Fokus eine Form zu geben und auf eine Gelegenheit zu warten das richtige Ziel zu treffen. Doch der fremde Varg scheint ihm genau diese Gelegenheit zu geben also schleudert Gero begleitet von einer zwergischen Formel ein ehernes, scharfkantiges Geschoss auf den katzenartige Kreatur.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Dez 2016, 18:45:07
Da er ganz auf den Varg konzentriert ist, welcher partout nicht zu Boden gehen will, bemerkt der Jaguar nicht, dass Gero ein Geschoss auf ihn schleudert. Während er zu einem weiteren, schmetternden Hieb ausholt, trifft es ihn unter dem Arm in die Achsel. Es steckt tief, die Wunde beginnt sofort stark zu bluten. Er ächzt auf, hält in seinem Angriff einen Moment inne - genau das, was der andere Varg gebraucht hat! Er macht einen Ausfallschritt nach vorn, fängt mit einer Pranke den Hieb am Unterarm ab und zieht seinerseits dem Jaguar die Waffe quer über die Brust. Der Jaguar sackt in sich zusammen und haucht seinen letzten Lebensatem aus - zu lange hatte er jegliche Schmerzen ignoriert, zu spät den Kampf abgebrochen ... obwohl, das hätte ihm seine Ehre wohl niemals erlaubt ...

Seine krude doch effektive Waffe fällt ihm aus der Hand, leblos sackt er vor dem Varg zusammen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 12 Dez 2016, 19:51:56
Zufrieden nimmt Varroo seinen Sieg zur Kenntnis.
Er schwingt seine Klinge an sich vorbei und befestigt sie gekonnt an einem Geschirr am Rücken, während er gebückt in die Knie geht, greift nach seinem Bogen, und während er sich umschaut, verstärkt in Richtung der Höhle, legt er einen Pfeil auf die Sehne.

Bedanken muss ich mich leider später, das hier ist noch nicht vorbei.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Dez 2016, 22:50:10
"Finubar! Seid Ihr hier?" ruft Kunai immer wieder mal, während sie der Richtung folgt, die ihr 'Schützling' eingeschlagen haben dürfte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 13 Dez 2016, 19:56:47
Gero wirkt erleichtert als der Jaguarkrieger zu Boden geht und ist schon im Begriff dem Fremdenweiter zur Hilfe zu eilen als er bemerkt das der fremde Varg in wie gebannt in die Höhle starrt.Deutlich langsamer nährt sich der Zirkelmagier seinem Artverwandten ohne dabei die Höhle aus den Augen zu lassen.
"Yonnus zum Gruße! Ich bin Gero und ihr erwartet noch mehr Angreifer?" fragt Gero frei heraus während er sich leicht nach hinten versetzt hinter dem fremden Tarr positioniert. Die Rufe nach Finubar, lassen Geros Ohren in die Richtung zucken aus der diese kommen.
"Einen Seealben habt ihr nicht zufällig in der Nähe gesehen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 13 Dez 2016, 20:50:39
"Ja, vorrhin warr da noch einer mit Blasrrohr, auch wenn ich ihn grrad nicht seh'."
Unablässig die Umgebung des Höhleneinganges fixierend, um sofort einen Pfeil ins Ziel zu bringen.
"Drrin sind weiterre, mindestens drrei.
Danke fürr die Hilfe, ich bin Varroo.
...
Warr'er nackt?..
Ich wollt' ihm helfen, aber die Kerrle hier sind zäher als gedacht."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 13 Dez 2016, 21:18:55


Vorsichtig nähert sich nun auch Amira den fremden Kämpfer. "Freut mich euch kennen zu lernen... Mein Name ist Amira"

"Ja, vorrhin warr da noch einer mit Blasrrohr, auch wenn ich ihn grrad nicht seh'."
Unablässig die Umgebung des Höhleneinganges fixierend, um sofort einen Pfeil ins Ziel zu bringen.
"Drrin sind weiterre, mindestens drrei.
Danke fürr die Hilfe, ich bin Varroo.
...
Warr'er nackt?..
Ich wollt' ihm helfen, aber die Kerrle hier sind zäher als gedacht."

"So sieht es wohl aus... Gero, was meint ihr, könnt ihr die drei irgendwie mit einem Zauber ausräuchern?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 14 Dez 2016, 18:47:49
Gero stutzt doch welchen Grund hätte Varro sie anzulügen. Gerade als er Antworte will, ergreift Amira das Wort.
"Ich fürchte ich bin hierbei nicht sonderlich nützlich. Es wird uns nicht viel anderes übrig bleiben als dort hinein zu gehen..."
Plötzlich erhellt ein Geistesblitz das Gesicht des schwarzfelligen Vargs.
"Aber ich kann uns noch einen helfenden Wächterstein rufen, trotzdem brauchen wir einen Plan. Wo ist den Kunai, sie kennt sich damit bestimmt am besten aus."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Dez 2016, 13:22:38
Im Eingang der Höhle regt sich NICHTS - absolut NICHTS ... kein Licht, kein versteckter Späher, nur der hervorsprudelnde quirlige Fluß, welcher sich in die Bucht ergießt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 16 Dez 2016, 13:58:42
"Ich schlag vor, wir gehen rein. Wenn der zu euch gehört, sollten wir ihn nicht zu lang warten lassen...
Am besten du rufst diesen Wächterstein, wird sicher hilfreich sein."

Weiter den Bogen ausgerichtet macht er sich langsam auf den Weg, wartet aber, dass die anderen ihm folgen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Dez 2016, 14:03:21
Kunai sucht unterdessen weiter die Umgebung ab - dass die anderen eine Spur von Finubar gefunden haben, hat sie ja noch nicht mitbekommen. Immer wieder ruft sie "Finubar, seid Ihr hier irgendwo?" um dann zu lauschen, ob vielleicht eine Antwort kommt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Dez 2016, 16:20:13
"Ein Wächterstein? Davon höre ich zum ersten Mal... Wobei, du hattest auch nie wirklich Gelegenheit uns diesen Trick zu zeigen, oder?"

Amira spricht ihre Zauber und lässt die Magie durch ihren Körper gleiten. Ihre Bewegungen werden eleganter und schneller. Mit dem Wurfdolch in der einen Hand und einen kleinen Stein, den sie vom Boden aufgehoben hat, in der anderen nähert sie sich vorsichtig mit den anderen die Höhle.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Dez 2016, 19:50:39
Kunai findet erst keine Spur von ihrem Auftraggeber, erkennt dann aber die Schleifspuren, welche der fremde Varg im Sand hinterlassen hat. Als sie in die Höhle blickt, krallt sich die Katze in Kunais Schulter und bleckt ihre Zähne, legt die Ohren an und stellt das Fell ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Dez 2016, 23:11:07
Also schlägt auch Kunai den Weg zur Höhle ein, flüstert aber dabei der Katze zu "was ist denn los?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 19 Dez 2016, 13:39:21
Gero nickt und zieht einen faustgroßen Stein aus seiner Umhängetasche heraus und legt ihn sorgsam in den Flusskies am Ufer des kleinen Gewässers. Der unscheinbare Stein scheint auf den ersten Blick, abgesehen von zwei, an Augen erinnernde Löchern völlig eben. Doch wer den Stein genauer anschaut erkennt auf der ganzen Oberfläche verteilte, filigranen zwergische Runen.

"Ja, aber jetzt habe ich Erde und Fels zwischen den Pfoten. An Bord eines Schiffes bin ich keine große Hilfe, vielleicht sogar Ballast...hier sieht es ein wenig anderes aus."

Gero tippt den Stein mit seinem Stab an, worauf ein schwaches oranges Glimmen in den Augenhöhlen des Steins erwacht. Mit dunkler, monotonen Stimme spricht Gero einen alten zwergischen Vers und plötzlich kommt in den Flusskies um den Wächterstein in Bewegung. Langsam erhebt sich eine Gestalt aus Kieseln aus dem Flussbett und streckt sich als wäre es gerade aufgestanden. Mit einem an Gähnen erinnerndes Rieseln blinzelt das gnomengroßes Wesen in die Runde und fixiert Gero.

"Ein Freund ist in Gefahr und braucht meine Hilfe. Bitte treuer Wächterstein verteidige mich und meine Freunde."

Der belebte Kieshaufen nickt träge und schreitet mit gemessenen Schritten an Geros Seite.

"Ich bin soweit. Befreien wir Finubar!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 19 Dez 2016, 14:45:53

"Ich bin soweit. Befreien wir Finubar!"

Na dann mal los...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Dez 2016, 15:30:34
Als Kunai den Namen Finubar von der Höhle her hört, beschleunigt sie ihren Schritt merklich.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 19 Dez 2016, 17:24:51
Der Varg hebt anerkennend eine Augenbraue. (zu erkennen an dem leicht längeren und buschigeren Haar an der Stelle, wo bei Menschen die Brauen wären).
Als es in die Höhle geht, beschließt  Varroo, dann lieber doch die Klinge zu nehmen. Bevor er also weiter voran schreitet, hängt er sich seinen mit Horn verzierten, ziemlich großen Bogen um und zieht seine, ebenfallls mit Horn verzierte, Ruahgarr-Klinge und hält sie rückhändig vor den Körper, um sofort reagieren zu können.
Dann bewegt er sich vorsichtig und geübt leise ins Innere der Höhle.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Dez 2016, 17:46:08
Ihr schreitet in die Höhle, verharrt einen Augenblick, dass eure Augen sich an das dämmrige Licht in der Höhle gewöhnen können.  Mutig schreitet Varroo voran, gefolgt von Gero mit seiner Kreatur und der kampfbereiten Amira. Etwas weiter zurück, aber auf dem Weg ist Kunai, die rasch zur Gruppe aufschließt.

Ihr hört das Plätschern des kleinen Flusses, die Höhle ist nicht feucht, Kiesel und Sand wechseln sich auf dem Boden ab. Die Spur der Jaguare ist zwar verwischst, aber dennoch relativ schnell zu finden und leicht zu verfolgen. Sehen und hören kann man außer dem Rauschen des Flusses nichts - es muss wohl ein kleiner Wasserfall in der Nähe sein.

Geros Wächter schreitet langsam, aber stetig voran, er scheint keinerlei Zeichen von erhöhter Alarmbereitschaft oder unmittelbarer Gefahr zu spüren.

Kunais Katze hingegen entspannt sich nicht ... "Vorsicht, böse Magie wirkt hier ... Magie mit viel Blut!" hört Kunai eine ernste Stimme in ihrem Kopf ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Dez 2016, 18:31:46
Diese Warnung veranlasst Kunai, schnell einen 'kleinen Magieschutz' auf sich zu wirken und noch wachsamer als sonst sich umzusehen, sobald sie zu den anderen aufgeschlossen hat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 19 Dez 2016, 20:42:46
Der Magier des Zirkels schleicht hinter her so leise wie es ihm möglich ist. Der Wächterstein gibt kaum mehr als ein gelegentliches Rieseln von sich und scheint sich nicht sonderlich um die äußeren Umstände beeinflussen zu lassen, während er stoisch weiter geht.

Gero betrachtet auch die Wände und die immer schlechteren Sichtverhältnisse in der Höhle besorgt, während er angespannt in die Finsterniss starrt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 20 Dez 2016, 08:09:46
Da er bereits gesehen hat, wie diese Jaguare ihre Spuren zu verwischen versuchen, und auch noch weiß wonach er sucht, ist es Varroo ein Leichtes die Fährte aufzunehmen.
Immer sorgsam auf die Spur die er verfolgt achtend, schreitet er Zielstrebig voran, seine Augen sind an Dunkelheit gewöhnt, und er ist bereit, sich jederzeit gegen einen weiteren dieser Krieger zu verteidigen. Nun, zumindest so bereit wie er sein kann, sie sind ganz schön harte Brocken.
Dort scheint ein Wasserfall zu sein, ganz in der Nähe..? Vielleicht endet die Höhle ja auch hinter einem. Wenn dem so wäre, könnten die Jaguar die Höhle bereits verlassen haben.
Ein klein wenig erhöht der Varg sein Tempo.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Dez 2016, 18:01:31
Es stinkt etwas in der Höhle, man kann sehen, dass an den Wänden fluoreszierende Pilze wachsen. Echsen mit giftigen Warnfarben laufen über die Steine, der Sand wird langsam zu Kiesel und der Dampf (Dunst?) des Wasserfalls schlägt euch entgegen.

Von den Jaguaren fehlt jede Spur ... und der Gestank ... riecht...riecht irgendwie nach ...nach Eisen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 22 Dez 2016, 18:15:35
Der Tarr kennt eine Sache, die ziemlich stark nach Eisen riecht. Und das ist normalerweise nicht Eisen, wenn man es sich nicht in die Nase steckt.
Verunsichert was ihn wohl erwarten wird, zögert er kurz.
"Ich hoffe sehrr, diese Jaguare bevorzugen keine Blutopferr, so rriecht das nämlich fürr mich.
Ich werrd mal vor, ich hoff es ist nicht zu spät.

Locker und recht leise beschleunigt der Varg seine Schritte und stürmt tiefer in die Höhle. Warten kann hier gefährlich sein...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Dez 2016, 20:05:03
Kunai beschleunigt den Schritt daraufhin ebenfalls - allerdings nicht so sehr, dass sie wirklich stürmt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 22 Dez 2016, 20:12:29
"Ich hoffe, dass es diese Typen sind, die bluten mussten. Es war sicher nicht einfach ihn mitzunehmen..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Dez 2016, 14:56:53
Geros Wächterkreatur schreitet stoisch durch den kleinen Fluß direkt auf den Wasserfall zu. Noch immer ist keine Spur von den Jaguaren zu sehen, als Kunai plötzlich spürt, wie eine Kralle sich unsanft in ihre Schulter gräbt .. "Der grobe Varg hat Recht ... es ist Blut ... Blut und Magie ... diese unheilvollen Bestien!"

Varroo prescht nach vorn, die Waffen mutig gezückt. Der Geruch wird stärker und als er das Fundament einer Treppe neben dem Wasserfall findet, scheint dort am Fuße der Treppe eine kleine Blutpfütze zu sein ... Von wem das Blut ist, kann man aus dieser Entfernung nicht feststellen

Von hinten hört ihr das Brüllen des Schattenpanthers, der nur mit Mühe im Zaum gehalten werden kann. Ihr erschaudert einen kleinen Moment, während der Wächter, der inzwischen vom Wasserfall benetzt wird und auf der Seite, an welcher Varroo die Treppe gefunden hat aus dem Wasser schreitet und auf weitere Befehle seines Herrn wartet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Dez 2016, 21:22:27
Kunai verfällt daraufhin auch in den Laufschritt und versucht, schnell voran zu kommen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 24 Dez 2016, 09:29:28
Der Tarr zögert nicht, zum Blutfleck zu kommen. Während er kritisch die Umgebung beäugt, zieht er mit der linken Hand durch das Blut und hält sich diese dann an die Schnauze, um es zu untersuchen. Frisch? Tier? Hoffentlich nicht von dem Alben...

Er blickt die Treppe hinauf.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Dez 2016, 19:58:59
Der Geruch des Blutes ist intensiv, definitiv von einem Tier ... einem Jaguar. Als der Varg nach oben blickt, sieht er einen der Krieger mit eingeschlagenem Schädel, aus welchem das Blut läuft. Das Gehirn scheint zu fehlen, an seinem Körper hat er teilweise Erfrierungen, äußerst untypisch für diese Region ...

Die Treppe windet sich nach oben, so dass man durch den wasserfall und das Gestein nichts weiter sehen oder hören kann ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 24 Dez 2016, 22:18:10
Für Kunai gibt es keine Frage - sie geht zügig die Treppe hinauf.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 24 Dez 2016, 22:50:25
"Nicht von eurem Freund... Wohl von dem Jaguar dort oben... "
Der Varg begibt sich auch nach oben, begutachtet die Leiche (oder den Kadaver?..) etwas genauer.
"Dieser hier wirkt erfroren. Auch wenn ich nicht weiß wie er das geschafft hat, bei den Temperaturen..."
Dann sieht er sich oben nach Spuren um.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 24 Dez 2016, 23:44:26
"Das könnte Finubar gewesen sein, er kennt sich aus mit Wassermagie. Nur das mit dem eingeschlagenen Schädel... Ist er vielleicht gestürzt?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 25 Dez 2016, 00:33:08
"Auch kein Hirn drin. Sieht auch nicht so aus als läge das hier rum... Ist ja doch eher untypisch, das zu entfernen.
Außer als Delikatesse, mein ich. Sieht aber nicht nach der Mahlzeit aus, der Gute."
Der Varg versucht, aus der Umgebung Schlüsse auf die vermutliche Situation zu schließen, auch wenn Schädel einschlagen und Wassermagie erstmal sehr plausibel klingen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 25 Dez 2016, 11:30:29
Gero hält schritt mit seinem Wächterstein aber auch er erkennt den Geruch Blut , erwähnt es jedoch nicht extra sondern eilt seinen Gefährten hinter her. An dem Kadaver des Jaguars kniet sich der Zirkelmagier neben Vaarro und untersucht den Rest des Schädels insbesonderes nach möglichen Fressspuren einer Kreatur.
"Finubar wäre sicherlich in der Lage einen Gegner einzufrieren und damit zu überwältigen...vielleicht auch den Schädel einzuschlagen, um sicher zu gehen..."
Der Varg betrachtet den Höhlenboden im Umkreis des Toten insbesonderes ob eine Fährte auf dem Boden zu finden ist.  In der Hoffnung einen blutigen Stiefelabdruck von Finubar zu finden.
"...aber warum fehlt dann das Gehirn und wieso ist er uns nicht entgegen gekommen? Ich fürchte fast es gibt hier noch mehr als die Jaguarkrieger...und uns..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Dez 2016, 12:03:59
Der Wächterstein sieht sich um "Mhhhh Brummm, Kaaampf, kuuuurz ..." sagt er zu Gero, bevor er weiterschreitet ...
Gero kann am Schädel spüren, dass Magie gewirkt wurde ... eine genauere Untersuchung würde Zeit kosten und irgendwie hat Gero ein flaues, ungutes Gefühl im Magen ...

Als Varroo sich den Leichnahm des Jaguars genauer ansieht, findet er im Knochen des Schädels ein Stück eines schwarzen Steins. Von einem Stein abgebrochen, wie er ihn an der Keule seines Angreifers gesehen hat ...

Amira könnte durchaus Recht haben mit der Beobachtung, dass die Eisbröckchen von einer Eislanze stammen könnten ...

Kunai, die vorstürmt, sieht es aus einer Kaverne hinter dem Wasserfall violett leuchten. Das Leuchten wird von hämischem Gelächter und einem grausamen, gutturalen Gesang begleitet. "Rasch, sie nutzen das Hirn als Opfer, sieh dich vor, es könnte furchtbar werden ..." hört sie es in ihrem Kopf, neben  dem, abgeschossen aus der Kaverne ein Blasrohrpfeil einschlägt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 25 Dez 2016, 13:12:52
Varroo wischt den schwarzen Stein fix sauber, packt ihn in einen Beutel.
"Waren seine eigenen Leute. Frag mich wieso..."
Dann erhebt er sich und folgt der Albin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Dez 2016, 19:53:17
"Blasrohr!" ruft Kunai sofort und rennt nun etwas im Zickzack, um das Zielen zu erschweren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Dez 2016, 20:38:04
Amira geht in Deckung.

"Wo befindet sich der Angreifer?", ruft sie zu Kunai.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 25 Dez 2016, 20:46:40
... und ist sofort wieder in Alarmlage, als er den Aufruf hört. Seitlich hält er sich, spekuliert darauf, nicht gesehen zu werden, und stürmt mit großen Schritten und hoher Geschwindigkeit in die Richtung, aus der wohl der Angriff kam. Als er das Leuchten auch sieht, hält er darauf zu, um sich im letzten Moment aus der Deckung und in die Kaverne zu stürzen, die Klinge defensiv haltend, aber mit der Pranke ausholend, um den ersten Widersacher einfach zu überrennen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Dez 2016, 23:07:56
Kunai und Varroo erreichen den Eingang zur Kaverne fast gleichzeitig. Ihnen bietet sich ein düsteres Bild: das violette Leuchten stammt von einem magischen Portal, welches über einem blutigen Kreis auf dem Boden geöffnet ist. Aus dem Portal wird eine klauenbewehrte Hand gestreckt, welche dargereicht durch einen Jaguar mit auffälligem Federschmuck das noch tropfende Gehirn des toten Jaguars entgegen nimmt. Zwei weitere Jaguare schlagen einen sich wehrenden Alben mit einem Hieb auf den Kopf bewusstlos und betreten mit ihm das Portal.

In halblinker Position steht der Blasrohrschütze, der gerade im Begriff ist, einen Pfeil in eine geöffnete Phiole zu tunken und zu seinem Mund zu führen ...

Der Weg zu ihm ist allerdings durch einen weiteren bulligen Jaguar mit extra langer Machetenwaffe, Krallen an den Unterarmen und Schild versperrt, welcher mit gebleckten Zähnend und bedrohlichem Knurren auf die schwächliche Albin und das unterlegene Tier wartet ...

Nachdem die Kreatur aus dem Portal das Gehirn genommen hat, zieht sich die Hand zurück und der Jaguar mit dem auffälligen Federschmuck schleudert einen Zauber auf seinen bulligen Krieger. Dieser leuchtet kurz in einer Aura auf und scheint dadurch stärker, zäher geworden zu sein ...

Die Magie des Portales und des Zauberers scheinen Kunais Geisterkatze zu schmerzen, sie faucht wild, krallt sich fest in Kunais Schulter, versucht unter Kunais Kleidung am Rücken Schutz zu finden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Dez 2016, 10:55:26
"Links Blasrohr" ruft Kunai als Antwort um sich dann auf den Jaguar zu stürzen, der den Blasrohrschützen deckt. Dabei versucht sie, die Große ihres Gegners auszunutzen, um den Schützen daran zu hindern, sie zu treffen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 27 Dez 2016, 17:43:49
Diese Entschlossenheit...
Varroo nutzt die Gelegenheit zum Nachsetzen, den Riesen von einem Jaguar aus dem Weg zu räumen.
Je größer sie sind, desto tiefer fallen sie auch...
Während des wilden Angriffs der Albin duckt er sich tief, hakt mit dem Dorn seiner Ruahgarr-Klinge hinter den Knöchel des Hünen, stemmt den Unterarm auf dessen Knie und hebelt das Bein hoch.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Dez 2016, 11:21:04
Der Jaguar nimmt Kunais Hieb mit, packt sie am Schwertarm, um die Wucht von Kunais Angriff auszunutzen und sie in die Kavernenmauer zu schleudern. Stechender Schmerz am ganzen Körper breitet sich aus, als spitze, große Steine sich durch Kunais Kleidung in ihr Fleisch bohren.

Als der Jaguar ausholt, um Kunai mit seiner wuchtigen Keule den Schädel zu spalten, ist Varroo über ihm, zieht ihm das Standbein weg und bringt ihn so genug ins Taumeln, dass sein Hieb mit den schwarzen Steinen der Keule an der Kavernendecke streift.

Dadurch erhält der Blasrohrschütze ein freies Schußfeld und ein tropfender kleiner Pfeil fliegt auf den vorstürmenden Vargen zu und bohrt sich tief in dessen Schulter. Varroo spürt zumächst nichts, kein Brennen, kein Ziehen ...

Kurz nach dem Treffer durch den Pfeil fällt der taumelnde Jaguar, bildet mit dem Vargen ein kämpfendes, ringendes Knäuel. Er versucht die an seinen Unterarmen angebrachten Klingen im Nahkampf zu nutzen, um seinen Widersacher in kleinste Streifen zu schneiden ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 28 Dez 2016, 11:32:40
Amira nutzt die Ablenkung durch ihre Gefährten um näher zu schleichen.

Als sie in Reichweite ist, wirft sie aus den Schatten ihren Wurfdolch und den Stein auf den Schamanen.

Danach wirkt sie ihren Stoßzauber, um Finubar vom glühenden Riss wegzustoßen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 28 Dez 2016, 11:34:27
"Der Schamane, los!", knurrt Varroo, während er mit aller Kraft versucht, nicht in Stücke geschnitten zu werden.
Viel Zeit wird ihm nicht mehr bleiben, dieser Pfeil der ihn getroffen hat...
Egal, keine Zeit darüber nachzudenken. Vielleicht haben Fell und Rüstung ja das Meiste abgefangen.
Eben kann er seine Schnauze gerade noch zur Seite reißen, als eine der Klingem vor seiner Nase lang saust. Dann schnappt er nach eben diesem Arm und beißt in den Ellenbogen. Vielleicht kann er auf diese Weise ja beide Arme von sich drücken...
Auch wenn er sich bewusst ist, dass dieses Monster hier wohl noch mehr Kraft hat als er selbst.
Kronar hilf...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Dez 2016, 11:54:39
Amiras Dolch wird von einem violett aufscheinenden Schild aufgefangen, der Stein trifft den Schamanen allerdings mit voller Wucht und dreht ihn in Amiras Richtung. Violett glühende Augen und tropfende Lefzen blecken Amira an, er brüllt widernatürlich laut, deutet mit seiner Klaue auf seine Gegnerin "Ihr widerlichen Schmeißfliegen, der Schlüsselbringer gehört uns!" ruft er, bevor er sich erstaunlich beherrscht ins Portal begibt. Amira, die einen Blick hineinwerfen kann, ist mehr als nur entsetzt: schattenhafte Kreaturen, welche Sterbliche und Tiere auf alle nur erdenklichen Arten quälen, Ströme von Blut und etwas, das aussieht wie der verzerrte Schatten eines Drachlings, welcher ein Gehirn verspeist. Amira ist angewidert, verspürt aber den Drang, in Richtung des Portales zu gehen...

Der Jaguar dreht sich auf dem Boden mit Varroo, gewinnt fürs Erste die Oberhand und versucht, während er den Vargen ungeachtet des tiefen, blutenden Bisses mit einer Hand und seinem Gewicht am Boden hält, ihm die Klauen am anderen Unterarm ins Gesicht zu drücken. Varroo stemmt sich mit aller Macht dagegen, aber der Jaguar scheint stärker zu sein. In Varroos Bauch wird es schön warm, behaglich, er liegt, möchte schlafen ...

Der Jaguar mit dem Blasrohr wendet sich ab und springt ins Portal, in den blutenden, dampfenden Dschungel ...

Amiras Stoß entreisst mich meinen Trägern, ich falle am Schamanen, der eben das Portal betritt, vorbei und liege halb in der Kaverne, halb im Portal ...

Kunai öffnet nach ihrem Fall die Augen, scheint durch die Augen einer Katze ins Portal zu sehen ... mit dem schattenhaften Drachling auf einem Thron, umgeben von vier Artefakten, zu seiner Rechten der Schamane, zu seinen Füßen ein Heer von Jaguaren, welche Kriegshymnen singen, bereit sind für einen Krieg - einen großen Krieg! "Wenn ihr versagt, kann er zuschlagen wann und wo er will!" flüstert es in Kunais Kopf ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Dez 2016, 13:59:19
Kunai rollt sich ab und stürmt sogleich hinter dem Blasrohrschützen her in das Portal. Sofern es sich ergibt, gibt sie den Gegnern noch einen Hieb mit - wenn nicht, dann gibt es dafür keinen Umweg!
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 30 Dez 2016, 14:39:34
Als letztes stoßen Gero und sein Wächterstein die erschreckende Szene.
"Bei Yonnus..." murmelt Gero entsetzt und leckt sich über die Schnauze.
Viel schneller als erwartet verwickeln sich seine Gefährten im Kampf, mit den Jaguarkriegern.

"Geh zu Finubar und zieh ihn aus dem Portal!" ruft er dem Wächterstein zu als er bemerkt, dass der Seealb auf der Schwelle des Portals liegt und schluckt schwer als er vorraus eilt, um seinem beschworenen Steinwesen den Weg zu bereiten. Entschlossend klackern die  Kiesel und langsam aber immer mehr fahrt aufnehmend rauscht, der Wächterstein auf direkt auf das Portal zu.

Nach wenigen Schritten verlangt jedoch das ringende Varg & Jaguarkriegergespann die Aufmerksamkeit von Gero. Der neue Verbünde scheint seinem Gegner aktuell nicht gewachsen zu sein. Ohne groß darüber nachzudenken, knurrt der Gelehrte, packt seinen Stab fester und schwingt diesen beherzt direkt auf den Kopf des Jaguarkriegers zu.

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 04 Jan 2017, 15:18:30
Der Blasrohrschütze ist ein wenig zu schnell für die durchaus gut gewandte Kunai, der andere Jaguar zu sehr im Getümmel mit den gleich beiden Vargen verstrickt ...
Als Kunai das Portal betritt ist es, als liefe sie gegen eine Wand! Dampfender, blutender Dschungel, der Boden nass, aber nicht von Regen, der Gestank nach Eisen überall in der Luft. Der geisterhafte drachenartige Schatten, welcher gerade noch die letzten Reste des als Opfergabe dargebotenen Gehirns verspeist lenkt seinen Blick in Richtung Kunai und bleckt seine beeindruckenden Fangzähne. Der Zeigefinger einer knöchernen Hand streckt sich aus, aber nicht auf die Albin direkt, sondern auf ihre Schulter ... "Aaaaah, so etwas köstliches hatte ich lange nicht ... HOLT ES MIR, MEINE DIENER!" erschallt es donnernd und umgehend machen sich mehrere unidentifizierbare Kreaturen, sämtlich mit spitzen Klauen, Zähnen oder Schnäbeln bereit, ihrem Herrn zu bringen, wonach er begehrt. Kunai spürt Krallen in ihrer Schulter "Ich kann hier nicht lange sein und es sind zu viele!" hört die Albin in ihrem Kopf, kurz bevor auf dem Weg der Kreaturen der blutige Boden gefriert und die Angreifer verlangsamt. Ich liege etwa 3-5m entfernt von Kunai mit Kopf und Oberkörper noch halb im Portal. Meine Träger erholen sich langsam von Amiras Zauber und schicken sich an, mich wieder aufzunehmen ...

Geros Stab saust in einem wuchtigen Hieb hinab auf die beiden Kämpfer, der unten liegende Varg schafft es nicht, den Jaguar von sich zu stoßen, so dass dieser Geros Hieb ungebremst abbekommt, was ihm ein tiefes, kehliges Gebrüll entlockt und ihn soweit ablenkt, dass Varroo sich befreien und den Jaguar von sich stoßen kann. Der Jaguar rollt sich gekonnt nach hinten ab, schüttelt kurz seinen Kopf, bringt seine Waffen in Abwehrhaltung und mustert seine jetzt beiden Widersacher ...

Geros Wächter dreht sich zum Portal, schreitet mit festem, leicht donnerndem Schritt in dessen Richtung. Plötzlich leuchtet er violett auf, als ihn ein Schattenpfeil des Schamanen trifft, welcher eigentlich für Amira gedacht war. Kiesel und größere Steine werden aus der magischen Kreatur gerissen, aber der Spruch war zu schwach ... die Steine sortieren sich neu und Geros Wächter schreitet ungeachtet allen Widerstandes voran. Ein Blasrohrpfeil zerspringt an seiner Schulter, einer der Träger drischt beim Betreten des Portales mit der steinbewehrten Keule auf ihn ein, zerstört aber einen der eingelassenen Steine dabei. Der Wächter packt ihn, hebt ihn an und schleudert ihn in die Tiefe des Dschungels, was ihm die Aufmerksamkeit mehrerer der Kreaturen beschert, die auf dem Weg zur Öffnung sind. Als der Wächter das Portal ganz betritt, spürt Gero, wie seine Verbindung zum Wächter schwächer wird, sich ein Schatten über das Wesen legt und es langsam aber sicher verschlingt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 04 Jan 2017, 15:33:33
Während Varroo sich aufrichtet, stellt er dankbar fest, dass er Unterstützung erhalten hat. Und erschrocken, dass der Hühne von einem Jaguar bereits wieder auf den Beinen ist.

"Danke, Herr Gerro, fürr die Hilfe. Ich denke, euer Frreund braucht euch..." Er deutet zum Portal und schwingt provokant seine reichlich verzierte Ruahgarr-Klinge.
"Versuch, den hier aufzuhalten, zumindest vorübergehend. Keine Ahnung wie lang...  Der hier könnte zu viel für mich sein."
Er macht einen Schritt nach vorn. 

"Wenn der Alb hierr ist, solltest du versuchen das Porrtal zu schließen. Das stinkt nach Ärger."

Explosionsartig springt er nach vorn, die Waffe zu einem Stich auf den Riesen gerichtet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 04 Jan 2017, 15:39:23
Auch Amira eilt zum Portal, die Hände ausgestreckt.

"Pulsio! Pulsio! Pulsio!!"

Jedesmal versucht sie mit magischen Stößen die Feinde von Finubar fern zu halten.

Auf Dauer wird das nicht gut gehen, denkt sie sich. Wir müssen den Eingang irgendwie verschließen!


Plötzlich läuft es ihr eiskalt über den Rücken und es füllt sich an, als ob eine Hand auf ihre Schultern legt. Und plötzliich ist da... Wissen. Das Wissen von einer Formel...

"Lumnis sancti, dividere!"

... und von einer Geste. Amiras Hände falten sich wie von selbst und ein kleiner Funken Licht entspringt zwischen ihnen. Amira wirft den Funken durch das Portal und vor Finubar, dem Wächter und Kunai blitzt es hell auf, als eine Wand aus Licht sich vor ihnen aufbaut und sie vor dem drachenartigen Schatten und sein Gefolge beschützt.

Amira fehlt vor Erstaunen die Worte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 04 Jan 2017, 16:33:49
So schnell sie kann versucht Kunai, über Finubar zu kommen und ihn zu decken - oder, wenn sich dazu die Gelegenheit ergeben sollte, ihn auf die 'lorakische' Seite des Portals zu bewegen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 04 Jan 2017, 22:24:47
Gero legt sich nervös über die Schnauze, zwar ist der Vorschlag Finubar da raus zu bekommen grundlegend nicht schlecht aber einen anderen Gefährten dafür zu opfern, kommt für ihn gar nicht erst in Frage.

"Nur gemeinsam ist es ein Sieg, Varroo... auf drei greifen wir ihn an und versuchen zum Tor durchzubrechen... drei..."
Der Zirkelmagier stößt seinen Stab auf den Boden, worauf abermals die Runen darauf anfangen zu lavaartig zu glühen. Er richtet den Stab auf die Höhlendecke über den Jaguarkrieger
"...zwei..."
Bedrohlich auf Furgand beschwört er den Fokus im Stein um sich herum . Dabei achtet Gero genausten darauf das der Jaguarkrieger seine scheinbare Absicht erkennt etwas mit der Höhlendecke anzustellen. Bruchteile einer Sekunde richtet er den Stab und die hervorbrechende Felslanze plötzlich doch auf den Jaguarkrieger.
"...drei!"
Er brecht vor und zielt auf das Knie des massiven Kämpfer in der Hoffung das seine Zauber und sein folgender Gefährte mehr Eindruck hinterlässt als sein Stabhieb.

Die schwächer werdene Verbindung zu seinem Wächterstein registriert der Varg zwar aber etwas daran ändern vermag er nicht. Vielleicht erkauft er wenigstens Kunai und Finubar, im innern des Protals ein wenig Zeit.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Jan 2017, 11:14:58
Als der Blitz hell aufleuchtet, weichen die schattenhaften Kreaturen unter lautem Gekreische einen Moment zurück. Diesen Moment nutzt der Wächter, um sich vor Kunai zu platzieren und die ersten verwirrten geflügelten Wesen mit seinen mächtigen steinernen Fäusten aus der Luft zu schlagen. Bei einem schlägt er durch dunkle, schattige Luft, den anderen erwischt er voll, so dass er neben Kunai auf der blutigen Eisfläche mit verdrehten Gliedmaßen liegen bleibt. Andere Kreaturen lassen sich nicht so leicht beeindrucken und schon stürmen die ersten an die Beine des steinernen Wächters und versuchen, ihn zu Boden zu ringen. Ein wilder Kampf entbrennt ...

Die Ablenkung kann Kunai nutzen um zu mir zu kommen. Ich atme noch, habe aber kein Bewusstsein. "Macht rasch, wir müssen hier raus - SCHNELL!" ertönt eine schwächer werdende Stimme in Kunais Kopf. Fixiert auf ihre Aufgabe bemerkt Kunai nicht, wie ein weiterer Schattenpfeil direkt in ihre Richtung fliegt. Noch einmal spürt sie Krallen in ihrer Schulter, ein kleiner, kalter Schild bildet sich und fängt die dunkle magische Waffe ab. "Jetzt bin ich aber müüüddeee ...." hört Kunai noch, bevor sie spürt, wie die Last auf ihrer Schulter leichter wird und sich unter ihre Kleidung verteilt ...

Der Jaguar ist erstaunt ob Geros Felslanze, weicht ihr aber elegant aus und kann sogar noch Geros Hieb auf sein Knie parieren. Der heranstürmende Varroo ist aber zu viel des Guten und die verzierte Ruahgarr Klinge bohrt sich tief in die Rippen des Kriegers. Er blutet, scheint den Schmerz aber weitestgehend zu ignorieren. Ein Grinsen macht sich auf seinem Gesicht breit, er packt Varoos Arm und zieht sich tiefer auf die Klinge des Vargen. Dabei brüllt er seinen Widersacher ohrenbetäubend an. Mundgeruch und Speichel fliegen Varroo ins Gesicht, während der Jaguar mit einem wuchtigen Schwinger versucht, dem Vargen seine Unterarmklingen von unten durch den Schädel zu treiben ...

Amira ist verdutzt ob ihrer magischen Fähigkeiten, gleichzeitig aber erfreut ob deren Wirkung. Gerade als sie neuen Mut fasst, erscheinen wieder diese pfauenartigen Augen vor ihrem inneren Auge ... "Gut gemacht, mein Kind. Die Verblendeten dürfen seiner nicht habhaft werden. Nur er kann uns zum Wissen und zur ultimativen Macht führen!" ... dann verschwinden die Augen wieder, ein hämisches Lachen hallt in Amiras Kopf wieder ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 05 Jan 2017, 12:37:28
Innerlich sehr dankbar für die weitere Unterstützung stürzt sich der Tarr auf den Gegner, und erfreut stellt er fest dass sich seine Klinge tief im Körper dieser... Kreatur vergräbt.
Nur um kurz darauf fest zu stellen, dass diese noch weit davon entfernt ist, besiegt zu sein. Dieses... Vieh, zieht den Vargen doch tatsächlich näher heran... Sich selbst auf die Waffe!
Angespuckt zu werden stört ihn wenig, unbeeindruckt grinst er den Riesen an (wobei das wohl für die meisten wie ein Fletschen der Zähne wirkt).
Den Kopf zur Seite, der Haken streift in an der Wange, doch da kommt schon eine Linke. Widerwillig, die Waffe los zu lassen, stellt sich auch das Ausweichen als schwierig heraus...
Also dreht er sich in den Schlag, um etwas Wucht zu nehmen, und vor allem nicht von den Klingen getroffen zu werden. Trotzdem steckt da ganz schön Wucht drin, und Varroo treibt es die Tränen in die Augen.
Jetzt nicht nachlassen...
Der Jaguar zieht den linken Arm wieder zurück, darauf hat der Varg gewartet. Er geht mit dem Arm mit, taucht unter, hält mit der Rechten seine Klinge am Quergriff, geht tief in die Hocke, wirbelt herum, zieht dabei die Klinge aus dem Körper, und nutzt die Drehung aus, um unter dem Arm des viel größeren Gegners (und das passiert ihm nicht so oft) hindurch zu tauchen und die Klinge auf den Rücken des Gegners sausen zu lassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Jan 2017, 13:21:24
Kunai schnappt sich sogleich Finubar und zieht ihn zurück durch das Portal. Dort angekommen versucht sie, sich ihn über die Schulter zu werfen, um ihn schneller in Sicherheit bringen zu können.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Jan 2017, 14:35:14
Varroo spürt, dass allein durch die Wucht des Treffers des Jaguarkriegers Knochen brechen, Blut tropft von seiner Wange, der Jaguar brüllt. Dennoch ist er nicht mehr ganz so gut auf den Beinen wie bisher, die eingesteckten Treffer scheinen langsam Wirkung zu zeigen. Er Kugelt sich mit Varroo, dreht sich mit ihm einmal um die eigene Achse, kommt aber nicht mehr rechtzeitig dazu, seine Hiebwaffe oder eine der Unterarmklingen zur Abwehr hoch zu kriegen. Er steckt einen Treffer von Varroos verzierter Klinge ein, Fell reißt auf, ein tiefer, blutiger Striemen zeichnet seinen muskulösen Rücken ...

Als Kunai mich aus dem Portal zieht, flucht der Schamane, ist aber unfähig, am Getümmel, welches sich aus Geros Wächter und den schattenhaften Kreaturen gebildet hat, vorbei zu handeln. Wütend wirft er dunkle Magie auf den Wächter, welcher unter den dunklen Kreaturen taumelt. Immer größere Steinbrocken werden zusammen mit toten Kreaturen in die Umgebung geschleudert. Stoisch und ruhig verrichtet der Wächter trotz allerschwerster Wunden seinen Job. Während der Kampf andauert, schließt sich langsam das Portal, der Tribut es zu öffnen, scheint langsam aber sicher aufgebraucht. Der Schamane zückt einen Dolch aus dunklem Glas und rennt auf den entsetzt dreinblickenden Blasrohrschützen zu. Gleichzeitig streckt sich die schattenhafte, krallenbewehrte Hand des Drachlingsschattens nach dem Schamanen aus. Er sagt etwas in alter dunkler Sprache ...

Ich liege bewusstlos bei Kunai, als das Portal sich langsam schließt, wird es unter Kunais Kimono wieder wärmer, sie kann die Katze wieder deutlicher spüren ...

Der Jaguar sieht das sich schließende Tor, wissend, dass er es nicht mehr erreichen kann. Mit tosendem Gebrüll stürzt er sich zum letzten Angriff auf Varroo, die linke Unterarmklinge auf den Vargen zeigend, die Rechte mit der Hiebwaffe zum zermalmenden Schlag erhoben ...

Die immer noch in ihren Gedanken verlorene Amira wird von Joviels Panther so sanft es geht zu Boden gerissen. Die Kreatur stellt sich schützend über sie und als sich das Portal geschlossen hat, fängt er an, über Amiras abwesend blickendes Gesicht zu lecken ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 10 Jan 2017, 16:01:49
Puh... Harter Brocken...

Dieser Riese wird langsam schwächer, wie es scheint. Dummerweise trifft das auch auf Varroo zu. Die Hiebe und Schnitte fordern langsam ihren Tribut, mindestens zwei Rippen sind gebrochen, und zu allem Überfluss fängt gerade auch das Sichtfeld des Vargen an zu verschwimmen.

Was immer an dem Pfeil war, langsam wirkt es...
Er schwankt.

Da kommt die große Keule auch schon angesaust. Mühsam schlägt der Tarr mit seiner Klinge seitlich dagegen, windet sich, um dem Hieb auszuweichen. Er hat das Gefühl, träge zu werden.

Jetzt bloß nicht einschlafen..

Krachend hämmert die Keule in den Boden, gefühlt nur Milimeter an dem Vargen vorbei. Schwer zu sagen, er sieht fast nur noch Schatten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 10 Jan 2017, 17:25:54
Da derzeitig der Jaguarkrieger die einzige Gefahrenquelle zu sein scheint wendet Kunai sich nun diesem zu, um Varroo beizustehen. Nicht, dass sie selbst unverletzt wäre, aber es ist sicher leichter, ihn zu zweit zu besiegen als wenn man nach einander sich wie zum Duell stellt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 13 Jan 2017, 16:23:36
Gero taumelt unter dem geistigen Druck als die Verbindung zu seinem Wächterstein und ihm gewaltsam getrennt wird. Mehr als genug Zeit für Varro und dem Jaguarkrieger heftige Schläge auszutauschen. Wenigstens scheint die Situation langsam unter Kontrolle. Träge schüttelt Gero die Verbindung zu seinem ehernen Freund ab, der sicher in seine Heimatebene gewechselt ist.

Der Varg nickt der vom Kampf gezeichneten aber immer noch auf den Beinen stehen Schwertalbin zu und stellt sich zwischen Varro und dem katzenartigen Krieger, nur noch Augenblicke ausharren bis Kunai ihn erreicht und er sich den Verletztungen seiner Gefährten kümmern kann.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 13 Jan 2017, 22:47:26
Nur langsam kommt Amira wieder zu Sinnen und versucht sich einen Überblick über die Situation zu schaffen. Sie schaut den Panther dankbar an und krault ihn ein wenig.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Jan 2017, 18:48:05
Der Panther schnurrt tief, aber doch ein wenig grimmig, als Amira ihn krault, fixiert mit seinem Blick das sich schließende Tor. Amiras Kopf wird langsam wieder klar ..."Vergiss es nicht, wenn es soweit ist.....!" hört sie eine leiser werdende Stimme in ihrem Kopf, kann sich aber gar nicht darauf konzentrieren, da ...

... in einem gewaltigen Knall, das Felswesen explodiert und es schattenhafte Fetzen von Kreaturen und Steine in alle Richtungen schleudert - auch aus dem Portal. Alle werden zu Boden geworfen aber das Portal ist zu. Stille und Dunkelheit senken sich in der Höhle ...

Der Jaguar und Varroo gehen wie Furien aufeinander los, verpassen sich Hiebe, bei welchen sie ihre letzten Kräfte mobilisiert haben. Kunai nutzt den Moment, um dem Jaguar ihr Schwert in die Seite zu treiben, als dieser zum letzten Schlag gegen den Vargen ausholt. Gero setzt ihm mit dem Stab zu, als alle vier Kombattanten durch die Explosion zu Boden geschleudert werden. Der gewaltige Leib des Jaguars landet auf Varroo, drückt ihm die Luft aus den Lungen. Die Augen der Kreatur werden glasig, brechen .... Benommen liegen Gero, Kunai und Varroo am Platz des Kampfes, der Panther wird gegen Amira gedrückt, der hereineilende Joviel fast wieder aus der Höhle hinaus, die Treppe hinunter gedrückt...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 15 Jan 2017, 19:23:14
Viel zu erschöpft und zu müde, um sich unter dem Berg von einem Jaguar hervor zu ziehen, bleibt Varroo einfach liegen und stellt nur sicher, dass die Kreatur außer gefecht ist.
Er zieht sein Jagdmesser aus der Tasche, und treibt es dem ohne Zweifel ebenso verletzten Tier hinter dem Kiefer ins Gehirn.

Das war ein guter Kampf... Ruhe in Frieden...

Dann verliert er den letzten Funken Kraft und das Bewusstsein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 15 Jan 2017, 21:18:52
"Autsch! Was für ein Abgang..."

Amira rappelt sich auf und sucht nach ihren Gefährten in der dunklen Höhle.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Jan 2017, 01:04:34
"Finubar, bist du wohlauf?" fragt Kunai noch bevor sie auch nur Anstalten macht, sich aufzurappeln. Mühsam gelingt es ihr, die Schmerzen nicht in ihre Stimme durchschlagen zu lassen. Ebenso mühsam kommt sie langsam wieder hoch.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 16 Jan 2017, 17:42:09
Keuchend rappelt sich Gero auf und stützt sich auf seinem Stab. Schwer atmend lässt der Magier seinen Blick über das Schlachtfeld schweifen. Kunai und Amira bewegen sich auf jedenfall noch...Finubar scheint ohnmächtig... Varroo hingegen rüht sich nicht mehr.

Einen tiefen Atemzug später humpelt Gero zu dem Tarr und kniet sich neben ihn auf den Boden, während er aus seiner Tasche eine Ledermappe und eine Laterne hervor holt.

"Kunai, Amira geht es euch gut? Wie geht es,Finubar? Ist er verletzt? Redet mit mir! "

Gero beugt sich hinunter und stemmt sich gegen totem Jaguarkrieger, mit großer Mühe und der Hilfe seines runengeschmückten Stabs, schafft der junge Varg den Toten von seinen neuen Gefährten.
"Vergiftet... gebrochene Rippen... oberflächliche Schnittwunden" murmelt Gero halblaut während er Varroo im Licht der frisch entzündeten Lampe untersucht und in eine stabile Lage zerrt.  Mit schnellem Griff entfernt er den Rest des abgebrochenen Pfeiles und drückt soviel Gift wie möglich aus der kleinen Wunde. Aus seiner Tasche holt er einen Phiole herraus und beginnt den Inhalt des Gegengiftes, dem Tarr einzuflössen.

Als nächstes beginnt Gero die verschiedenen Wunden zu reinigen, zu nähen und schließlich zu verbinden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 16 Jan 2017, 18:16:50
Der Tarr trägt effektiv keine Rüstung, lediglich ein Sammelsurium aus Leder, Fellen, Stoffen und einigen wenigen Metallteilen in verschiedensten Farben.
Sein Fell ist ziemlich ausgeblichen und struppelig, seine Haut von Narben übersäht. Einiges sind wohl Kampfwunden, die meisten von wilden Tieren, andere sehen anders aus, symmetrisch. Gewollt.
Im Gesicht findet sich lediglich eine Narbe auf der Stirn und die frische Wunde über Wange und Auge, die vermutlich auch zur Narbe werden wird.
Er hat einen kräftigen Körperbau, von Jagden und Reisen geformt.

An verschiedenen Stellen seiner Kleidung sind Taschen und Ösen befestigt, an denen die merkwürdigsten Dinge hängen. Hier einige Zähne, da ein Horn, hier ein Edelstein, dort eine Pfote. Es wirkt alles sehr zusammen gesammelt, wie Trophäen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Jan 2017, 18:41:34
Da sich Finubar nicht regt steckt Kunai ihre Waffe weg und versucht, ihn vorsichtig anzuheben und hinauszutragen. Ihre Schritte sind dabei unsicher und es wirkt so, als würde sie ihre letzten Kräfte mobilisieren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Jan 2017, 10:44:32
Ich bin immer noch bewusstlos, liege Kunai schwer in den Armen. Joviel kommt ihr zu Hilfe und nimmt mich ihr ab .... "Du kannst ja kaum selbst laufen..." sagt er verschmitzt lächelnd. Auf Kunais Schulter wird es wieder wärmer, sie kann die Präsenz der Geisterkatze wieder deutlicher spüren. Sie sieht zu Joviels Panther, betrachtet ihn aufmerksam.

Als Ruhe eingekehrt ist, gibt der Panther Amira frei, leckt ihr mit der rauhen Zunge auffordernd durchs Gesicht. In Amiras Kopf herrscht wieder Ruhe...

Varroo fühlt sich befreit, als es Gero endlich gelingt, den Jaguar von ihm herunter zu wuchten, es schmerzt überall, mindestens eine Rippe ist gebrochen. Gero erkennt rasch, dass er die Wunden hier in der Höhle nur schlecht versorgen kann. Allerdings wäre die Verabreichung eines Antidots eine gute Idee ... wo ist nur die vergiftete Klinge des Kriegers...
Trotz seiner Wunden und Geros Absicht, ihn hinaus zu schaffen, drängt es Varroo, auch von diesem Kampf eine Trophäe mitzuführen, denn wer wiss, vielleicht erhält man so bei zukünftigen Aufeinandertreffen mit den Jaguaren den gebührenden Respekt ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 17 Jan 2017, 12:55:18
Schmerzen

Aber er bekommt Luft. Das Gegengift wirkt ziemlich schnell, und als er aufgerichtet wird, dringt sein Bewusstsein wieder in den Vordergrund.

Varroo schaut sich um. Blut, Chaos, kein Portal. Der Alb ist auch da.
sieht nach nem Sieg aus...
Er lächelt.

"Gebt mir eine Minute... ", sagt er zu Gero, der ihn offenbar gerade zusammen geflickt hat.
Er zieht sein Jagdmesser, eine unerwartet schlanke Klinge, aus dem Kopf des Jaguar, und wischt sie sauber. Dann schaut er sich ihn etwas genauer an.
Die Armklinge sieht interessant aus. Also entfernt er sie, der Tote hat ja ohnehin keine Verwendung mehr dafür, und befestigt sie anders herum an seinem linken Arm (die Klingen nicht über die Hand, sondern zum Ellbogen zeigend).
Dann greift er sich ein grobes, vermutlich stumpfes Messer, und hebelt einen Reißzahn aus dem Kiefer, um sich diesen in eine seiner Taschen zu stecken.
"Danke, übrigens, für die Verbände, und das Gegengift."

Nachdem er sich langsam auf die Beine gestämmt hat, er unterdrückt seine Erschöpfung, schaut er sich weiter um. Er hätte gern etwas von dem Gift gehabt, aber er kann nichts passendes sehen.
Er hebt seine Klinge auf, wischt sie mit einem Lappen sauber, und hängt sie in ein Gestell auf seinem Rücken.

"Geht es Euch soweit gut?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 17 Jan 2017, 13:06:23
Amira nickt.

"Ich bin unverletzt... Ich hoffe nur, dass Finubar nicht zu schwer verletzt wurde..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Jan 2017, 18:39:05
Gero nickt Varroo zu und schlägt die blutigen Verbände in ein Tuch ein. Mit seinem Heilerbesteck und der Lampe zieht er sich seinen Stab hoch und schaut sich um.
"Nichts zu danken, Varroo."
Von dem blutigen Ritual des Tarrs wendet sich der Zirkelmagier ab und humpelt zu Kunai und den anderen.
"Bringen wir ihn erst mal hoch, ins Licht." erklärt Gero nach einem schnellen Blick über den ohnmächtigen Seealb.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 18 Jan 2017, 11:31:04
Der Tarr nickt, lässt seinen Blick noch einmal schweifen.

"Ich kenne Euch noch nicht gut, daher eine Frage:
Ist es okay, wenn ich dem Jaguar das Fell abziehe, oder gilt das als unangebracht?
Er würde eine schöne Ergänzung zu meiner Sammlung geben, aber ich weiß nicht wie fremde darauf reagieren."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Jan 2017, 11:59:04
"Sie benutzen Waffen, Magie und haben eine Sprache. Ich weiß nicht wie es bei euch ist, doch ich denke, es handelt sich hierbei um ein kulturschaffendes Wesen und die meisten zivilisierten Gesellschaften (und Götter), die ich kenne, sehen es nicht gerne, wenn man daraus Trophäen herstellt! Von daher wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr davon Abstand nehmen würdet."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 18 Jan 2017, 12:13:57
"Wirr verwerrten alles von unseren Opferrn und unserer Beute, damit nichts oder niemand umsonst sterrben muss.
Aber ich respektierre Eurren Wunsch und werde es unterrlassen."

Er nimmt sich stattdessen die Keule, legt sie sich auf die Schulter und schickt sich an, die Höhle zu verlassen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Jan 2017, 11:00:15
Als ihr nach draußen kommt, ist einige Zeit vergangen, die Flut hat eingesetzt und der kleine Bergbach ist deutlich angeschwollen zu einem stattlichen Strom. Ein unangenehmer Wind weht euch von See aus entgegen ...

Ihr habt Zeit mich zu untersuchen, aber außer, dass ich immer noch bewusstlos bin, scheint mir nichts zu fehlen. Joviel und sein Panther patroullieren umher, suchen nach Anzeichen für weitere Jaguare ...

Varroo tut die Luft gut, auch wenn das Salzige etwas in den Wunden brennt. Die errungenen Trophäen fühlen sich gut an, da kann man durchaus stolz auf sich sein. Einem echten Jaguar die Keule abgenommen und seinen Reißzahn ... das können nur wenige Varge zu Hause vorweisen ...

Gero ist erschöpft, aber froh, dass das Gegengift gewirkt hat, es drückt sich schon leicht eitrig aus Varroos Wunden. Trotzdem schmerzt ihn der Verlust des Wächters ein wenig, auch wenn dieser sich sehr heldenhaft verhalten hat...

Kunai ist müde, der Kampf war sehr anstrengend für sie. Ihre Katze hat sich auf ihrer Schulter zusammengerollt und schläft ebenfalls...

Amira kann sich gar nicht daran erinnern jemals über Jaguare und finstere Magie gelesen zu haben....auch die Welt in welche sie einen Blick werfen konnte erscheint ihr völlig unvertraut ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 19 Jan 2017, 12:29:09
Das brennen der frischen Wunden nimmt der Varg wohlwollend zur Kenntnis. Das zeigt ihm wieder einmal, dass er noch lebt. Nicht nur das, er hat erneut überlebt! Hach, das wird einmal eine schöne Erinnerung...

Er wiegt die Keule in der Hand. Für eine so wuchtige Waffe ist sie erstaunlich leicht... Nicht dass er damit würde kämpfen können, aber vermutlich behält er sie dennoch.
Er setzt sich in den Sand und genießt die Luft. Dabei legt er seine Hornklinge und den Bogen vor sich, auf eine alte Decke, und inspiziert sie.

Keine Schäden.

Erstaunlich, wie stabil dieses Material doch ist. Ein geschliffener Knochen, ein Horn eines Urongo-Büffels. Es war eine anstrengende und langwierige Arbeit, den Knochen in diese Form zu bringen, und erneut bestaunt Varroo die Arbeit die darin steckt.
Der Bogen sieht wenig besonders aus, wie ein gewöhnlicher Bogen, nur größer, schwerer. Und ziemlich abgenutzt. Aber nie hatte er ihn bisher im Stich gelassen, nicht zu vergessen der sentimentale Wert, der ihn mit der Waffe verbindet...

Er holt tief Luft, und merkt, wie erschöpft er eigentlich ist. Auch seine Rippen machen sich bemerkbar.

Da hab ich wohl noch ein Bisschen was von...

Dann betrachtet er die anderen, an deren Seite er eben gekämpft hat, etwas genauer.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 23 Jan 2017, 17:32:41
Gero gönnt sich erst nachdem jeder seiner Gefährten versorgt ist ein wenig Ruhe in dem er sich neben den bewusstlosen Finubar auf den Boden fallen lässt. Ratlos kratzt er sich am Ohr und leckt sich über die Schnauze.

"Was ihm fehlt kann ich nicht wirklich sagen...Ich kann weder eine Verletztung noch Gift feststellen. Vielleicht ein Zauber... aber ich kann nichts erkennen... und Varroo ruh dich noch einen Moment aus dann kümmere ich mich um deine Rippe, ich brauche nur einen Moment zum durchatmen."

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 23 Jan 2017, 17:43:03
"Sehr gerrn, und, ganz in Rruhe, ich bin berreits sehr dankbarr."

Er lässt sich langsam nach hinten fallen, das entlastet die Rippen. Jetzt kann er etwas freier atmen.

"Nur ne Vermutung, aber, vielleicht muss der gute sich nurr etwas erholen. Hat ziemlich was auf die Rrübe bekommen vorhin."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Jan 2017, 18:31:38
Obgleich sie es angesichts ihrer Verletzungen sicher nötig hätte, ist es Kunai nicht möglich, sich auszuruhen, solange Finubar nicht wieder zumindest zu sich gekommen ist. Also kniet sie sich zu ihm und untersucht ihn, versucht ihn wachzurütteln und dergleichen mehr.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 25 Jan 2017, 20:18:26
Ich liege wie eine Puppe in Kunais Armen. Beim Schütteln spürt sie keinerlei Widerstand. Aber ich atme und habe Puls. Die Katze auf Kunais Schulter schnurrt, scheint sich noch etwas auszuruhen, nach dem Verbrauch all ihren Fokus.

Die kleine Pause und das Versorgen der Wunden tut den beiden Vargen gut. Das Gefühl überlebt zu haben, die Gewissheit, auch überlegenen Gegnern gewachsen zu sein ...

Joviel und sein Panther gesellen sich zu Amira, sagen aber nichts, sondern genießen ebenfalls die Ruhe nach dem Kampf ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 25 Jan 2017, 22:59:01
Als der Tarr sieht, dass die Albin ebenfalls verletzt ist, gesellt er sich zu ihr. Offenbar hat sie eine besondere Beziehung zu dem ohnmächtigen Alben, sie weicht ihm nicht von der Seite.

Meinetwegen.

Er schaut sich die Wunden an...
Puh... Einige böse Stiche im Rücken, Schurfwunden, schmerzhaft, aber halb so wild. Scheinbar ist am Kopf alles in Ordnung. Bei dem Flug durch die Höhle vorhin ziemliches Glück. Die Frau ist hart im Nehmen.

"Bitte, nicht errschrecken", sagt er, als er mit einem erstaunlich sauberen Lappen ihre Wunden tupft.
"Hast ziemlich Glück gehabt, oder Können, je nachdem. Nix zu ernsthaftes."
Er holt einige Blätter hervor und bricht sie.
"Das sollte die Wundheilung förrdern. Und vielleicht auch Infektionen hindern. Darf ich?"
Und deutet mit den Kräutern auf Kunais Wunden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Jan 2017, 23:26:07
"Ja, aber wichtiger ist, dass es Finubar wieder besser geht. Sonst ist mein Leben ohnehin nichts mehr wert", antwortet Kunai auf das Angebot.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 26 Jan 2017, 07:56:41
"Ich kann ihn mir gleich mal anschauen, aber solange er atmet ist es ein gutes Zeichen."

Er schiebt die Kleidung ein wenig hoch und beginnt, die Wunden mit den Blättern abzudecken. Zunächst fühlen sie sich einfach nur kühl an, doch dann werden die Stellen langsam warm, wärmer, heiß. Ein kurzes Brennen, dann nur noch angenehme Wärme.

"Die Blätter enthalten einen Bluthemmenden Wirrkstoff. Dadurrch schließen sich deine Verrletzungen schneller, und mit etwas Glück heilen sie auch besser.
Bei etwas Ruhe solltest du schnell wieder fit sein."
...

Dieser hierr scheint dir wichtig zu sein."

Varroo betrachtet die beiden. Außer dass beide Alben waren, sahen sie sich nicht allzu ähnlich. Vermutlich also keine Geschwister.
Aber das konnte er ohne Fell immer so schwer einschätzen. Überhaupt, scheinbar gab es selbst innerhalb einer Familie die unterschiedlichsten Haarfarben. Wer soll da noch erkennen wer zu wem gehört...

"Dein Frreund?"

Er wickelt eine Art Farn um die Albin, um die Blätter zu fixieren, und bedeckt sie dann wieder mit der Kleidung.

"Morrgen frrüh solltest du das wechseln, damit Luft dran kommt, und frrische Blätter oder Bandagen nehmen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Jan 2017, 11:04:09
"Nein, ich bin seine Leibwächterin", erklärt Kunai. "Und wenn er in meiner Obhut stirbt, ist es meine Pflicht, ihm zu folgen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 26 Jan 2017, 11:11:01
"Ehrenwert!", bemerkt er anerkennend.

"Nur, wenn dirr was zustößt, kannst du nicht weiter auf ihn aufpassen. Also solltest du dir auch etwas Erholung gönnen."

Er lächelt.

"Warum trägt er keine Kleidung?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Jan 2017, 13:14:47
Die kleine Pause tut euch gut, aufmerksam lauscht die Geisterkatze der Unterhaltung zwischen ihrer Gefährtin und dem Varg ... "Er hat recht, der Alb scheint nicht tot zu sein, aber es zieht eine frische Brise auf, ihr solltet ihn vielleicht wieder anziehen, bevor er sich wirklich den Tod holt ..." flüstert sie leise, ihre Stimme klingt wieder fester, auch ihr scheint die kleine Pause gut getan zu haben. Auch Kunai fühlt sich besser und das obwohl sie der Varg einfach so behandelt hat, ohne zu fragen ... aber diese wilde Alternativmedizin scheint durchaus zu wirken ...

Joviel blickt Amira besorgt an ... "Alles gut bei dir? Hätte der Panther dich nicht noch bemerkt, hätte der Schamane dich mit seinem nächsten Schattenpfeil pulverisiert. Du wirktest seltsam abwesend ...?" Der Panther hat seinen Kopf in Amiras Schoß gelegt, erwartet eine Streicheleinheit für seine tat in der Höhle.

Gero und Varroo fühlen sich stärker, eigentlich bereit, aufzubrechen, aber es ist schon spät ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 28 Jan 2017, 14:52:37


Joviel blickt Amira besorgt an ... "Alles gut bei dir? Hätte der Panther dich nicht noch bemerkt, hätte der Schamane dich mit seinem nächsten Schattenpfeil pulverisiert. Du wirktest seltsam abwesend ...?" Der Panther hat seinen Kopf in Amiras Schoß gelegt, erwartet eine Streicheleinheit für seine tat in der Höhle.


Amira nickt kurz.

"Ich war... überrascht. Diese Wand aus Licht, ich habe nicht... ich habe sie seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt. Ehrlich gesagt, es fühlt sich an wie eine Melodie, die man als Kind gelernt hat und dann viele Jahre lang vergessen hat, bis sie schließlich wieder einem wie aus dem Nichts einfällt. Es fühlte sich so fremd an, diesen Zauber zu benutzen..."

Sie streichelt weiter den Panther.

"Ich glaube, ich brauche eine Zeit, um das Erlebte zu verarbeiten. Vielen Dank für eure Hilfe, Joviel. Und natürlich auch an euch, mein Retter." Sie krault dem Panther dort wo er es gerne hat.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 01 Feb 2017, 09:58:19
Varroo holt noch etwas frische Luft, erholt sich, beruhigt seinen Körper.
Still beobachtet er das Wasser, und lauscht den Geräuschen der Umgebung.

Als es langsam dunkel wird, wendet er sich an die anderen:
"Habt Ihr ein Lager oder eine Unterrkunft in der Nähe? Ansonsten könnte ich eines für die Nacht berreiten, die Bucht scheint gut geeignet."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 05 Feb 2017, 19:55:47
Gero nickt dem Tarr zu.
"Wir haben eine Unterkunft in der Stadt genommen darum sollten wir dahin zurück kehren wenn die anderen wieder zu Kräften gekommen sind."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 05 Feb 2017, 21:01:34
Varroo nickt.

"Ich würrde Euch gerrn begleiten. Ich habe wieder einige Waren, die ich tauschen möchte."

Er wendet sich Kunai zu:
"Sagt, junge Albin, wir haben uns noch nicht vorgestellt. Mich nennt man Varroo, und Euch?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 05 Feb 2017, 21:03:44
"Dann machen wir es mal so... Und morgen sollten wir schauen, ob wir unsere Reise fortsetzen können."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 05 Feb 2017, 22:53:30
"Ich bin Hiru Kunai. Es ist mir eine Ehre, Euch kennenzulernen" antwortet sie mit einer Verbeugung, um sich dann aber sogleich wieder Finubar zuzuwenden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Feb 2017, 19:21:06
Ich atme gleichmäßig, ruhig, scheine bis auf die anscheinend nicht schwere Wunde am Kopf unverletzt. Die Katze sieht mich über Kunais Schulter an... "Ich glaube er braucht Ruhe" sagt sie leise

Joviel und sein Panther gehen vor, weisen den Weg zurück Richtung Dorf ... "Ich denke wir sollten nicht länger als nötig dort bleiben...die scheinen zu wissen was ihr vorhabt!" sagt der Dämmeralb besorgt bevor er sich aufmacht ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 06 Feb 2017, 22:36:38
"Freut mich, Hiru Kunai.
Soll ich den hier nehmen?"

Varroo deutet auf Finubar und lächelt.

"Dann könntest du ihn im Auge behalten, während ich ihn vor dir her trag."

Wenn kein Wiederspruch kommt, legt der Tarr sich den Alben behutsam auf die Schulter (die sogar durch einen Flecken Fell gepolstert ist!)
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 07 Feb 2017, 09:54:32
Kunai geht ihm dabei zur Hand, damit Finubar garantiert nicht noch zusätzlich zu Schaden kommt und geht dann aufmerksam hinter Varroo her.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Feb 2017, 20:52:04
Ihr lauft ohne Zwischemfälle zum Dorf, eure Unterkunft ist noch für euch reserviert. Joviel ordert in der Sprache der Andarai und ein anderer Alb geht los, bringt euch noch etwas zu Essen und versichert, bis zum morgigen Tag Vorräte für die Reise besorgt zu haben.

Der Panther legt sich neben eine Liege und beobachtet die Szenerie ...

Kunais Katze macht einen müden Eindruck.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 09 Feb 2017, 10:27:34
Kunai wendet sich kurz zur Katze - welche ja nur sie sehen kann - und fragt "brauchst du etwas?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 09 Feb 2017, 11:01:33
Varroo bedeckt den nackten Alben mit einer Decke, als er vor sich die Stadt sieht. Dann betritt er sie und folgt den anderen zur Unterkunft.

"Wo hat der Gute hierr sein Zimmer? Err sollte sich in einem Bett ausrruhen."
Zu Kunai:
"Ihr könnt ja bei ihm bleiben."

Dann auf Antial zu einem dort arbeitenden:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Feb 2017, 15:50:04
Als mich endlich jemand bedeckt, geht es mir schon besser, auch wenn ich es nicht mitbekomme (EEEENDLICH, ich dacht schon ich muss an Unterkühlung sterben!).

Man geht Kunai und Varroo zur Hand, schickt nach einem Heilkundigen und weist dem neu angekommenen Vargen eine kleine Kammer zu - nicht viel, nicht edel, aber durchaus gemütlich und als Dank für die Rettung eines Alben gratis - was will man (Varg) mehr ...

Kunais Katze sieht sich wie Joviels Panther die Szene ganz genau an, schnurrt Kunai dabei ins Ohr ... "Ich hole mir schon, was ich brauche ... aber wenn keiner hersieht, könntest du mich am Kopf zwischen den Ohren kraulen, das habe ich gerrrn...!". Auf Kunais Schulter ist es angenehm warm, nur ab und an muss das Gewicht verlagert werden, um Halt zu finden.

Man bietet euch allen Wasser und Obst an, frägt euch, was vorgefallen ist ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 10 Feb 2017, 16:08:09
Amira erzählt von den Jaguarkriegern und der seltsamen Welt hinter dem Portal.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Feb 2017, 14:56:57
Kunai nimmt sich das Essen mit rauf in Finubars Kammer und isst dort mit einer Hand, mit der anderen krault sie die Katze.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 12 Feb 2017, 15:01:00
"Ja und ich hab geseh'n, wie der Alb von dem Jaguaren verschleppt wurde.", wendet Varroo ein.
"Ich dachte mir, ich helf ihm mal. Zum Glück kamen die anderren zurr Hilfe, sonst hätts schlecht ausgeseh'n mit mir."
Er legt den Macuahuitl auf den Tisch.
"Aber gemeinsam ging es nochmal gut."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 13 Feb 2017, 19:15:59
Schweigend folgt Gero seinen Kameraden und dem Neuankömmling in das Gasthaus zurück. Dort angekommen lässt er sich erschöpft auf einen der Stühle nieder und nimmt dankbar Wasser und Obst an.

"Uns wäre es alleine auch schlecht ergangen ohne dich Varroo. Vielleicht Schicksal das wir dort zusammen gekommen sind."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Feb 2017, 17:51:30
Die Dämmeralben lauschen euch aufmerksam, tuscheln ein wenig in ihrer Sprache, sind euch gegenüber aber freundlich. Die Nachricht von Jaguarkriegern so weit außerhalb des Dschungels scheint hier niemanden so Recht zu beunruhigen - ob man den Gegner unterschätzt oder es direkt am Meer mit dieser Bedrohung noch nie zu tun hatte, könnt ihr aber nicht sagen.

Einzig Joviel grübelt ein wenig in sich gekehrt - er isst zwar, scheint aber durch den Tisch vor sich hindurch zu starren. Auch der Panther ist nicht ruhig sondern aufmerksam.

Kunais Katze legt sich während der Mahlzeit auf Kunais Schoß. "Iss was, er schläft nur - ich kenne den Zustand ... es ist schwer zu erklären, wenn man nicht aus meiner Welt ist, aber sorge dich nicht. Wachsamkeit ist dennoch angebracht - was hat er, was sie wollen könnten?"

Nach einer Weile bietet man euch an, ein Bad zu nehmen und eine heilkundige Dämmeralbin mit einer weißen Strähne im ansonsten pechschwarzen Haar betritt das Gebäude und wird direkt zu Kunai und mir aufs Zimmer geleitet ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 15 Feb 2017, 19:55:14
"Uns wäre es alleine auch schlecht ergangen ohne dich Varroo. Vielleicht Schicksal das wir dort zusammen gekommen sind."

"Schicksal? Nun, vielleicht. Auf alle Fälle habe ich wirklich was erlebt heute."
Varroo lächelt.
"Ihr habt gut gekämpft, Gerro. Ihr wisst euren Magischen Stab vielseitig zu nutzen. Euerr Rrudel kann stolz auf Euch sein."

Der Tarr nimmt dankbar, was man ihm bietet, und lauscht hin und wieder auch dem Getuschel in der Umgebung, einfach aus Neugier.
Irgendwann fragt er:
"Habt Ihr hierr öfterr Prrobleme mit den Jaguaren? Sie schienen mir recht nah an dieser Siedlung.

...

Joviel, was starrt ihr so? Alles in Ordnung mit Euch?"

Als man ihm ein Bad anbietet zögert er. Er hatte schon lange kein richtiges Bad mehr... Das sah man ihm natürlich auch an. Andererseits diente das auch der Tarnung im Djungel...

Er hält inne, als diese durchaus auffällige Dämmeralbe das Gebäude betritt.
Da oben liegt der Alb bei Kunai... Sie wird schon auf ihn aufpassen können.

Letztlich aber nickt er;
"Ich wärre sehr dankbarr fürr ein Bad."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Feb 2017, 17:33:42
"Wird es ihm denn bald besser gehen?" fragt Kunai die Geisterkatze zwischen zwei Happen.

Als dann die Heilerin herein kommt, steht sie auf und verneigt sich angemessen vor dieser. "Die Guten Götter mögen Euch segnen. Es ist gut, dass Ihr hier seid." Sie hält sich bereit, aufmerksam zu beobachten, was die Heilerin wohl tut und ihr auch nötigenfalls zur Hand zu gehen, aber auch, wenn ihr etwas seltsam vorkommt, nachzufragen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Feb 2017, 19:32:18
Die Heilerin sieht sich um, mustert mich eindringlich ... "Sag mir genau was mit ihm geschehen ist. Wie lange war er in der Gewalt der Wilden? Und beschreibt genau, was ihr gesehen habt!" fordert sie in harschem Ton ohne sich vorzustellen und ohne zu grüßen.

Kunais Katze sieht die neu Angekommene an ... "Das ist Nuriel, sie hat ihre Familie an die Jaguare verloren ... ihre Methoden sind ... nicht für jeden zu akzeptieren, aber sie ist gut ... was besseres kann deinem Freund eigentlich nicht passieren!"

Joviel sieht Varroo an "Ich war in Gedanken ... es dürften keine Jaguare so nah am Meer sein und schon gar nicht ... schon gar nicht welche die dem gefallenen Drachling huldigen ... ich dachte sie seien alle tot" ergänzt er mit sehr leiser, gedämmter Stimme. Sein Panther bleckt die Lefzen als sein Herr das sagt, knurrt leise, aber sehr tief ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Feb 2017, 20:08:16
Kunai beginnt so gut sie kann zu berichten, was vorgefallen ist. Jedoch merkt sie nach einiger Zeit, dass es vielleicht klüger wäre, die anderen hinzuzuholen, da mehr Augen mehr gesehen haben dürften. Als geht sie zur Türe und ruft nach den anderen "Verzeiht, mögt Ihr herkommen, um zu berichten?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Feb 2017, 20:34:07

Joviel sieht Varroo an "Ich war in Gedanken ... es dürften keine Jaguare so nah am Meer sein und schon gar nicht ... schon gar nicht welche die dem gefallenen Drachling huldigen ... ich dachte sie seien alle tot" ergänzt er mit sehr leiser, gedämmter Stimme. Sein Panther bleckt die Lefzen als sein Herr das sagt, knurrt leise, aber sehr tief ...

"Nicht tot, aber versteckt. Ich vermute, sie haben sich in diese seltsame Welt verkrochen. Aber sagt mal, wisst ihr etwas über diesen gefallenen Drachling?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 16 Feb 2017, 22:59:36
Varroo klopft Joviel auf die Schulter.
"Ich verstehe Eurre Sorrge.", flüstert er.
"Ich denke aberr, wirr haben denen einen Schlag verrsetzt. Ihr solltet aber vielleicht die Kunde an jemanden tragen, dem Ihr vertraut.

...

Entschuldigt mich."

Er nickt der Albin zu und erhebt sich.

"Fürr heute, erfrreut Euch des Lebens, das ihr noch habt."

Er greift den Macuahuitl und begibt sich zu Kunai und Finubar.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Rumo am 17 Feb 2017, 22:44:06
Gero lächelt verlegen als Varroo für seinen Mut der Verzweifelten lobt.
"Mehr aus der Not heraus als gewollt...aber dennoch Danke, Varroo."
Bei der Erwähnung eines Rudels versteift sich der Zirkelmagier merklich und nickt nur knapp.

Schweigen bleibt Gero sitzten und beobachtet ungewohnt ruhig, das Treiben um ihn herum.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 20 Feb 2017, 19:26:16
Joviel blickt Amira und Varroo nacheinander an ... "Nun man sagt, dass als die Drachlinge die Blauen Riesen besiegten, sie auch den Wald erobern wollten. Aber Natur und Bewohner wehrten sich, so dass er einen Pakt mit einem Wesen aus der Anderswelt schloss, welches ihm mehr Macht verlieh, da es die Farben und die Vielfalt hasste. Es gab ihm die Jaguare als willige Kohorten und er überzog den Wald mit Blut. Nur indem alle zusammen kämpften, gelang es, ihn am Fuße des höchsten Berges zu besiegen. Seither sinnt er in der Anderswelt auf Rache, würde am liebsten die Zeit rückgängig machen.... Unsere Vorfahren haben die blutigen Jaguare gehetzt, sie ausgerottet....dass sie jetzt hier sind..."

In Amiras Kopf dreht sich einiges.....etwas will den Drachling unbedingt....

Dann hört ihr Kunais Ruf ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 27 Feb 2017, 18:05:49
"Dann sollte man das im Auge behalten..."

Nachdenklich begibt sich der Varg zu Kunai.

"Wie können wir helfen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Feb 2017, 16:47:57
"Die Heilerin möchte wissen, was genau passiert ist, damit sie die richtige Behandlung für Finubar wählen kann. Ich bekomme es nicht mehr so ganz zusammen", gibt Kunai zu.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 28 Feb 2017, 20:40:30
"Puh... Ich weiß nicht, ob ich das Richtige beitrragen kann, aberr ich verrsuche es natürlich.
Ich warr im Wald unterrwegs, als ich einige Jaguare gesehen hab, wie sie diesen Alben dorrt, bewusstlos, hinterr sich her zogen. Sie haben ihre Spur verwischt, also hab ich eine neue gelegt.
Dann sind sie in eine Höle. Einer blieb drraußen, stand Wache. Ich hab mich ihm gestellt, musste aberr feststellen, dass diese Kreaturen äußerst wilde Kämpfer sind. Alleine wäre ich womöglich gescheitert, doch zu meinem Glück kamen mir seine Freunde zurr Hilfe."
Er deutet auf Kunai und nach draußen.

"Gemeinsam bezwangen wir den Jaguar und betrraten die Höle, entdeckten einen der ihrren mit eingeschlagenem Schädel und entnommenem Hirrn, vermutlich eine Opferrgabe.
Nurr ein kleines Stück weiterr trrafen wir auf sie. Einer warr ein Monster von einem Jaguar, riesig, gewaltig. Zu drritt haben wirr ihn bekämpft, und hatten einen harrte Kampf.
Es gab noch einen Schamanen, doch der verblieb in einerr Art Porrtal, zu einer blutigen und dunklen Welt.
Der Alb lag auf der Schwelle. Die junge Albin hier zeigte viel Mut rettete ihn von dorrt.

Der Varg deutet erneut auf Kunai und kratzt sich am Nacken.

"Ich hab auch einen Giftpfeil abbekommen, doch Herr Gerro konnte das Gift neutralisierren.
Ich denke, wirr hatten Glück. Es sind gefährliche Kreaturen.

Der Alb war in diesem Zustand, seit ich ihn sah."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Mär 2017, 19:55:30
Die Dämmeralbin mustert Varroo abschätzend, während sie schon fast beiläufig meine wichtigsten Vitalfunktionen checkt .... "Das Gift ... hat dieser Gero herausgefunden darüber? Ich muss es wissen! Blutjaguare und Gift und dieser Alb ... der Narr hat das letzte Teil und ihr Naivlinge helft ihm auch noch ..."
Sie zückt eine kleine, gekrümmte Klinge und lässt mich erst einmal zur Ader. "Los holt warme Tücher für die Waden, er muss schwitzen ...". Sie spricht ruhig, aber sehr bestimmt ....

Kunais Katze beobachtet alles ganz genau und schnurrt dabei interessiert. Ihre Krallen reiben leicht durch den Stoff von Kunais Kleidung ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 01 Mär 2017, 20:04:26
"Ich weiß garr nicht, wobei ich helfe. Ich wollte nur sein Leben schützen.
Ich habe nach etwas von dem Gift Ausschau gehalten, doch konnte nichts finden. Ich frage Herr Gerro und hole Tücher."

Der Tarr macht kehrt und begibt sich wieder zurück, um Gero zu informieren und Tücher und Wickel zu besorgen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Mär 2017, 15:42:42
Da Varroo ja bereits die Sachen holt, bleibt Kunai bei Finubar und beobachtet weiter, was die Heilerin da tut.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mär 2017, 15:34:24
Die Heilerin salbt mich, nachdem sie die Kanüle zum Aderlaß abgezogen hat, legt mir ein kühlendes Tuch auf den Kopf und reicht Kunai ein Töpfchen "Alle zwei Stunden reibst du damit deinem Freund die Stirn und tupfst ihm etwas unter die Nase. Er müsste morgens zum Frühstück wieder aufwachen!"  sagt sie der Albin. Kunais Katze nickt ihr zu, anscheinend scheint sie die Tinktur zu kennen. Dann erhebt die Heilerin sich und verlässt ohne ein weiteres Wort den Raum.

Joviel geht nach unten und organisiert ein Abendessen, sein Panther bleibt währenddessen bei Amira und lässt sich die Ohren Kraulen. Man kann hören, wie die Heilerin und Joviel unten angeregt miteinander reden, kann aber nicht verstehen, was sie sagen, weil sie auf Antial miteinander reden. Leidlich Varroo versteht ein paar der geflüsterten Worte .... irgendwas von die Dunklen dürfen ihn nicht kriegen ... lieber töten als dem Feind ...

Dann werdet ihr von Joviel zum Essen gerufen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 17 Mär 2017, 23:03:23
"habt tausend Dank" antwortet Kunai. "Was bin ich Euch schuldig?"

Sie wird diese Behandlung nun durchziehen - da ist für sie kein Zweifel möglich. Einschlafen oder dergleichen kann sie wieder, wenn Finubar es ihr erlaubt.
Und da sie über Finubar wachen muss, kann sie das Essen nur an seinem Bett einnehmen. Entsprechend ruft sie runter "ich esse hier!"

"hälst du mich bitte wach, wenn ich drohe einzuschlafen" bittet sie die Geisterkatze.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 18 Mär 2017, 09:25:02
Varroo wartet noch kurz und flüstert dann Kunai zu:
"Ich glaube, dieserr hier ist was besonderres. Die beiden Dämmerralben sprrachen grad überr ihn, ich konnte nicht viel verrstehen. Behalte ihn gut im Auge, ich verrsuche, mehr zu erfahrren."

Dann begibt er sich nach unten und sucht sich, nach Möglichkeit, einen Platz neben Joviel.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Mär 2017, 20:40:28
Die Katze schnurrt Kunai wohlwollend zu und schleckt ihr entweder die Hand oder krallt sie leicht, immer wenn sie droht, einzunicken. Die letzten drei Stunden vor Sonnenaufgang gönnt sie Kunai aber dann doch. Ich atme ruhig, bekomme wieder Farbe am Körper. Am Morgen erwache ich, richte mich auf uns sehe mich um ...

Varroo, der bei den Alben isst, bekommt mit, wie sie sich darüber unterhalten, wann wo und wie oft in letzter Zeit Jagdgesellschaften Jaguare aufgetrieben haben. Sie scheinen besorgt darüber zu sein, dass man einem bestimmten Berg in den Nebeln viel zu nahe käme und dass die Geister selbst durch eine dunkle Präsenz zurückgetrieben würden ... sie scheinen blockiert. Als das Gespräch auf die Macht von Wünschen schwenkt, wird die Diskussion hitziger. Joviel scheint nicht glauben zu wollen, dass Finubar "ihrem Andenken" schaden könne, während die Ärztin darauf zu bestehen scheint, dass man zum Wohle aller kein Risiko eingehen solle ..

Joviels Panther verlässt nach einer Weile Amira und freut sich, dass bei all der Diskussion keiner so recht nach dem Fleisch sieht, welcher er sich genüsslich einverleibt, bevor er sich in eine Ecke legt und döst ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 18 Mär 2017, 22:52:36
Der Tarr lauscht wie beiläufig so aufmerksam es ihm möglich ist, und wartet auf eine Gelegenheit, ob er Joviel nicht irgendwann allein zu sprechen bekommt. Von dem, was er hören konnte, schien er der wohlwollendere zu sein.
Es klang ein wenig, als würde die Heilerin den Seealben loswerden wollen... Varroo muss unbedingt mehr erfahren. Das klingt nach einer aufregenden Geschichte.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Mär 2017, 18:33:25
Nachdem sie aufgegessen hat, steht die Heilerin auf und verabschiedet sich auf Basergnomisch. Joviel sitzt allein mit Varroo am Tisch unter dem der Panther die letzten Reste verspeist, bevor er sich wohlig vollgefressen neben seinen Alben legt.

Oben schlafe ich ruhig, die Temperatur scheint unter Kontrolle, Kunai hat alles im Griff
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 22 Mär 2017, 19:52:35
"Werrter Joviel... " beginnt Varroo ein Gespräch in gedämpfter Lautstärke. Auf Antial, um ihm zu signalisieren, woher ich die Informationen habe.
"Ich kam nicht umhin, Eurren Strreit vorhin zu vernehmen, teilweise, muss ich anmerrken. Nun habe ich wenig Kenntnis, in was ich hinein gerraten bin, ich wollte dem Alben nur helfen. Es klang für mich so, als wäre ein Vorschlag gewesen, ihn hier seines Lebens zu berauben, um ihn nicht dem Feind in die Krallen fallen zu lassen. Wärrt ihr so gütig, mich auf zu klären?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Mär 2017, 11:32:07
Kunai liegt tatsächlich also eingenickt neben Finubar, nachdem die Katze sie dreisterweise nicht wieder geweckt hat. Sie schaut ziemlich mitgenommen aus, als hätte sie diesen Schlaf dringend nötig - ebenso ein Bad und dergleichen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Mär 2017, 17:42:47
Joviel sieht Varroo einschätzend ab, nimmt einen guten Schluck von seinem Weinbecher und fängt dann an, mit gedämpfter Stimme zu erzählen ... "Nun der Alb, den ihr gerettet hat, war einst der Gefährte einer der unseren. Sie war Seherin und hatte einen Traum von einer Karte. Der Karte, welche ein ziemlich berühmter gnomischer Entdecker findigerweise kartographiert und gebaut hat. Die Karte der Welten. Irgendwo in den Bergen ist Lorakis nachgebildet, aus Seen, Flüssen und Pflanzen. Mit dem Kompass, den Finubar bei sich trägt, bekommt man seinen Wunsch gezeitig und der Sextant gibt an, ob man in der göttlichen Domäne, dem Reich der Toten oder der Feen oder im Diesseits nach seinem Wunsch suchen muss. Niemand hat je daran geglaubt, bis die Seherin und Finubar mit dem Sextant hier erschienen und wir die Karte in den Nebelbergen gefunden hatten. Die Seherin wurde kurz darauf ein Opfer der Blutjaguare, welche ihr bekämpft habt und Finubar schwor, ihr Werk zu vollenden. Aber es ist gefährlich, denn in den falschen Händen könnte zum Beispiel der verbannte Drachling, welchen ihr sehen konntet, einen Weg zurück ins Diesseits finden ... oder es könnte noch schlimmeres, finstereres geschehen, falls ihr wisst, wovon ich spreche ..."

Der Panther richtet sich bei den Worten auf, lauscht aufmerksam und an manchen Stellen knurrt er oder bleckt die Zähne. Als Joviel fertig ist, schenkt er sich noch einen Becher Wein ein und frägt Varroo mit seinem Blick, ob er auch noch einen Becher will ...

Während Kunai schläft, blickt sie ihre Katze an und berührt sie mit der Pfote. Kunais Kleidung und sie selbst werden sauber und unmerklich kehrt Kraft im Schlaf zurück in die erschöpften Glieder ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 24 Mär 2017, 11:26:24
Der Tarr, schwer mit denken beschäftigt, nickt und hält seinen Becher hin.

"Habt Dank fürr die Aufklärung.
Habe ich das rrichtig verrstanden, dass Der Alb da oben weiß, wo die Karrte ist und jetzt mit dem Kompass auf dem Weg dorthin ist?
Aber... Um was zu erreichen?

Und... Ist der Kompass das eigentliche Prroblem, oder der Alb?
Das ist alles ziemlich neu fürr mich und deshalb die vielen Frragen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Mär 2017, 14:24:09
Joviel schenkt ein und lächelt ... "Ja und ja und er tut es, um das Vermächtnis seiner Geliebten zu vervollständigen. Ob es gut oder schlecht ist? Das wird uns die Geschichte sagen!"

Dann hebt er seinen Becher und stößt mit Varroo an. Zu euren Füßen reckt und streckt sich der satt gefressene Panther
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 24 Mär 2017, 17:06:28
Varroo genießt den Wein, statt ihn herunter zu stoßen. Er trinkt selten welchen, und wenn, dann nicht um sich daran zu berauschen.
Er schweigt ein wenig und lässt die Gedanken kreisen...
"Nun, dann werrde ich ihn wohl begleiten und auf ihn aufpassen müssen, wir wollen ja nicht, dass was dummes passiert.
Und ich werde eine unglaubliche Geschichte zu erzählen haben... "
Er betrachtet den Macuahuitl. Schönes Souvenir. Hoffentlich werden es noch mehr.

"Ich danke Euch für Rrat und Tat, Joviel. Ich werrde jetzt besser noch etwas Schlaf suchen, wer weiß, wohin es uns morrgen verrschlägt."
Er hebt noch einmal den Becher zum Gruß und erhebt sich, um sein Zimmer aufzusuchen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Mär 2017, 18:01:08
Ihr ruht die Nacht über gut, erholt euch. Als ihr am nächsten Tag erwacht, riecht es im Haus nach Frühstück, Amira wird von Joviels Panther wachgeschleckt, Kunai wird von ihrer Katze geweckt, nur um festzustellen, dass sie zugedeckt und das Bett neben ihr leer ist und Varroo steigt der Geruch von gebratenem Fleisch in die hierfür äußerst zuverlässige Nase ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 29 Mär 2017, 19:52:02
Gebratenes Fleisch... Da kann Varroo in der Tat kaum widerstehen. Doch bevor er nach draußen in den Gastraum tritt, packt er seine Sachen zusammen, allzu viel ist es ja nicht, und macht sein Kämmerchen so sauber es ihm möglich ist.
Dann tritt er in den Flur und anschließend dorthin, wohin seine Nase ihn führt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Mär 2017, 20:43:28
Als Kunai merkt, dass Finubar verschwunden ist, springt sie panisch auf, schnappt sich ihre Waffe und rennt wie von der Tarantel gestochen die Treppe hinunter.

"Finubar? Wo bist du?!" ruft sie.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Mär 2017, 20:01:59
Als Kunai so eilig die Treppe heruntergestürzt kommt, sieht sie mich bei Joviel am Frühstückstisch sitzen. "Du hast so schön geschlafen, da dachte ich, ich decke dich noch ein bisschen zu und gönne dir den Schlaf." sage ich mit einem frechen Lächeln, schenke Kunai einen wohlig nach fremden Blüten duftenden dämmeralbischen Tee ein und biete ihr einen Platz an. Dass sie gar nicht mehr schmutzig ist, hat Kunai in all der Eile wohl noch gar nicht bemerkt.

Varroo muss sich beeilen, denn nicht nur er, sondern auch Joviels Panther hat das saftig duftende Fleisch gerochen und wie der Varg steuert die Kreatur freudig auf den Sitzplatz mit dem Fleischschälchen zu ...

Immer wieder öffnet sich die Tür zum Gastraum und verschiedenste Boten bringen allerlei kleinere Päckchen. "Ich habe mir erlaubt, etwas Proviant und Vorräte für die Reise in die nebligen Berge zu ordern. Die Reise wird beschwerlich und wir müssen uns eilen, wollen wir die blutigen Jaguare abschütteln!" sagt Joviel, der eine Frucht, welche an eine Honigmelone erinnert, verspeist.

Aber wo ist  Amira?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 30 Mär 2017, 21:36:02
Wie von der Echse gebissen stürmt die Albin an Varroo vorbei und rennt den Tarr dabei fast über den Haufen, nur ein beherzter Satz zur Seite rettet ihn vor dem vermutlich stürmischen Zusammenstoß.
Jetzt aber zum Fleisch!

Als der Varg in den Essensraum kommt, wittert er Konkurrenz: Der Panther lauert auf das Fleisch. Zwei schnelle Schritte nach vorn und ein gezielter Griff zum Teller, eine Hand voll Fleisch gegriffen. Jetzt kann er sich beruhigt setzen.
Er nimmt sich einen Teller, parkt sein Fleisch darauf und sieht sich beruhigt um. Dann fällt ihm auf:
Das war jetzt nicht so die feine Art...
Er räuspert sich:
"Äh, guten Morrgen...", zu dem Seealben:
"Wirr kennen uns noch nicht, ich bin Varroo von den Tarr. Ich bin erfreut, Euch nun in Kleidung zu sehen..." Er schmunzelt.
"Ihr habt eine ehrgeizige Leibwächterin, wie ich bereits bemerken durfte."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 30 Mär 2017, 21:48:07
Amira...


... wacht mit zerzaustem Haar in ihrem Bett auf. Müde reibt sie sich den Schlaf aus den Auge und sieht ihr Notizbuch auf dem Schreibtisch liegen.

Sie sieht, wie jemand etwas auf die letzte Seite gekrakelt hat...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Mär 2017, 12:46:49
"Du hast mir vielleicht einen Schrecken eingejagt", japst Kunai. Dann fällt sie vor Finubar auf die Knie. "Ich habe meine Pflichten vernachlässigt und bitte um eine gerechte Strafe."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Mär 2017, 15:12:01
Ich bin etwas perplex ob Kunais Reaktion, hebe dann aber zuerst ihr Kinn, dass sie zu mir aufsehen kann und deute ihr dann mit einer Geste, sich neben mich zu setzen "Im Gegenteil, du hast nichts falsch gemacht. Ich bin dir zu Dank verpflichtet, dass du über mich gewacht hast, bis der Schlaf dich übermannt hat! Jetzt iss einen Happen, der Tag heute wird anstrengend." Kunais Katze schnurrt und hüpft vor ihr auf den Stuhl ... "Mhhh von dem Fisch da musst du versuchen, der ist köstlich - leider kann ich nicht mehr ... aber ich werde es mir vorstellen, wenn du gestattest ..."

Dann wende ich mich dem an seiner Fleischkeule schmatzenden Vargen zu "Freut mich auch, eure Bekanntschaft zu machen! Ich bin Finubar und auf der Reise weiter in den Wald. Joviel erzählte mir, ihr wart tapfer und möchtet uns begleiten? Dass könnt ihr sehr gerne, aber ihr müsst euch bewusst sein, dass dies eure letzte Reise sein könnte..." sage ich eindringlich und beobachte Varroos Reaktion, während ich von meinem Kaffee nippe.

Amira hat Kopfschmerzen, an das Gekritzel kann sie sich gar nicht mehr so recht erinnern. War sie das etwa? Die Handschrift wirkt verzerrt, aber vertraut ... "Den Fokus des Blutigen!" steht da ... und als sie es liest, sieht sie durch Pfauenaugen den Jaguarschamanen ... bevor sie Zeit hat darüber nachzudenken, wird sie von Joviels Panther angestupst, der nachdem er von Varroo kein Fleisch bekommen hat, wenigstens hinter den Ohren gekrault werden möchte. Außerdem riecht es von unten nach Frühstück und man hört Lärm, den nur aufbrechende Reisende machen ... und Amira ist noch nicht einmal gewaschen ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Mär 2017, 16:04:33
"Ich hätte dich nicht aus den Augen lassen dürfen am Strand. Das war es, wo ich meine Pflichten vernachlässigt habe", beharrt Kunai darauf, einen Fehler gemacht zu haben, leistet aber der Geste Folge.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 31 Mär 2017, 18:12:10
Während der Tarr sich das Fleisch auf der Zunge zergehen lässt lauscht er den Worten Finubars.
Dann, er achtet darauf, möglichst nichts mehr im Maul zu haben, erwidert er:
"Wenn Narraka und Krronar diesed Schicksal für mich vorgesehen haben, wird es so sein.
Im anderren Fall werrde ich viel zu berichten haben und einige Trrophäen bringen können.

Will sagen, ich wärre gerrn dabei, Eurre Geschichte errleben zu dürrfen."

Varroo reicht dem Panther eine Keule seines Fleisches. Es steht ihm ja nicht allein zu, er wollte nur eben etwas abhaben...

"Ich warr nicht der einzige mit Mut. Ohne Eurre Gefährten währre ich wohl selbst eine Trrophäe."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Apr 2017, 10:44:02
Der Panther knurrt freudig, als Varroo ihm vom Fleisch abgibt - trotzdem würde er diesen Fresskonkurrenten in Zukunft besser im Auge behalten! Er frisst auf und begibt sich dann mit seinem Herrn nach draußen, wo all die kleinen Päckchen in tragbare Gepäckstücke für jedermann gepackt werden.

"Nein Kunai, wäre ich nicht so neugierig gewesen und alleine in die andere Bucht geschwommen, wäre nichts passiert, das war unvernünftig von mir. Es kommt nicht wieder vor, versprochen!" sage ich meiner Leibwächterin, während ich noch ein paar Trauben verspeise. Dann wende ich mich Varroo zu "Na dann seid mir herzlich willkommen und hoffentlich werdet ihr noch eine ganze Menge zu erzählen haben! proste ich ihm mit dem Kaffeeschälchen zu.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 01 Apr 2017, 13:02:57
"Das liegt auch in meinem Interresse!"
Der Varg sucht etwas zum Prosten und greift nach dem leeren Becher vor ihm.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 01 Apr 2017, 13:21:34
Mit einem tiefen Seufzer nimmt Kunai hin, dass Finubar einfach die Schuld auf sich nimmt. Andere Völker, andere Sitten eben.

Also greift sie zu den von der Katze angepriesenen Speisen und probiert diese andächtig.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 03 Apr 2017, 18:36:06
Verschlafend stößt Amira zu der Gruppe. Eher undamenhaft gierig verdrückt sie das angebotene Essen gierig.

Dass Finubar wieder wach ist, bemerkt sie erst etwas später. "Mhm, fmnmbmr, dmr gmht ms wmdmr gmt? (Oh, Finubar, dir geht es wieder gut?)"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Apr 2017, 17:23:23
Ich lächle Amira zu und nicke "Ja, danke der Nachfrage ... du scheinst gut geschlafen zu haben?"

Wir essen auf und als wir nach draußen kommen präsentiert uns Joviel ein bepacktes Muhli, welchem in Gesellschaft eines Panthers und eines Vargen nicht so ganz wohl zu sein scheint. Für einen jeden ist ein erstaunlich bequemer Rucksack mit Streben aus Bambusholz gepackt und die bekommen wir auch noch ehe wir etwas sagen können, in die Hand gedrückt.

"Eine der Patrouillen hat Jaguare im Jungel ausgemacht, sie beobachten sie zur Zeit und warten auf Verstärkung! Wir sind in die andere Richtung unterwegs und können einen Vorsprung herausarbeiten, wenn wir schnell sind!" Und ehe man es sich versieht macht der schlanke hochgewachsene Alb mit seinem Panther los. "Einer von euch muss Anya das Muhli führen!" ruft er uns über die Schulter zu ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 05 Apr 2017, 17:38:13
Varroo zuckt mit den Schultern, wirft sich den Rucksack über und greift nach den Zügeln. Die Waffen in verschiedenen Gestellen, den Macuahuitl am Rucksack angebunden.
Er hofft, dass sich das Tier nicht zu sehr sträubt, denn Ahnung im Umgang mit Tieren (die Art Umgang, die nicht auf seinem Teller endete), hatte er wenig.

"Los los, dem Joviel nach." sagt er, mehr zu Anya, und setzt sich in Bewegung. In der Hoffnung, das Muli bleibt nicht stur stehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Apr 2017, 10:36:28
Kunai schnappt sich Rucksack und Muli - in der Hoffnung, dass ihr vielleicht die Katze ein paar Tips zuraunt, wie sie mit dem Tier umzugehen hat - und folgt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 06 Apr 2017, 10:49:39
Amira unterstützt Varroo bei der Führung des Tieres. Sie scheint dafür ein natürliches Geschick zu haben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Apr 2017, 15:31:15
Als ihr klar wird, dass da jetzt mehrere am Zügel zerren, lässt Kunai sogleich los und übernimmt wieder ihre eigentliche Position schräg hinter Finubar.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Apr 2017, 20:03:10
Anya folgt ... sie weiß zwar erst nicht so recht wem, aber sie läuft los und hat für ein Muli einen ziemlich forschen Schritt drauf. Die Rucksäcke fühlen sich leichter an, als sie aussehen und auch Anya scheint es fast überhaupt nichts auszumachen, ziemlich hoch getürmt bepackt zu sein.

Kurz hinter dem Dorf geht es in den Dschungel, Joviel scoutet voran, der Schattenpanther läuft unermüdlich zwischen ihm und uns hin und her, um sicherzustellen, dass die Verbindung nicht abreißt. Es ist ziemlich schwül heute und während das Blätterdach uns vor der direkten Sonneneinstrahlung schützt, machen sich schon sehr bald die Stechmücken bemerkbar ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 07 Apr 2017, 02:18:27
Varroo behält den Djungel im Auge. Er ist es nicht gewohnt, sich an Pfade zu halten, auch wenn es eine recht angenehme Abwechslung ist.
Die Stechmücken bemerkt er kaum. Seit einer Weile lassen sie ihn in Ruhe, vermutlich wegen diverser Säfte und Flüssigkeiten, sowohl von Tier als auch von Pflanze, die er sich seit der Ankunft an Fell und Kleidung gewchmiert hat.
Am Anfang einmal hatte er einen heftigen Fieberwahn bekommen durch diese Biester. Der Dämmerralb, der ihn damals fand, sagte, er habe noch Glück gehabt. Hat sich nicht so angefühlt...

"Passt ein Bisschen auf die Biester auf. Die gelben, mit den Strreifen, sind die schlimmsten. Die anderen sind meist nur lästig, aberr nicht gefährrlich."
Die Temperatur macht dem Tarr wenig aus, da ist er schlimmeres gewohnt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Apr 2017, 12:39:19
Ich nehme mir den Rat zu Herzen und schmiere mich mit etwas von der Creme gegen die Mücken ein - schließlich habe ich kein dickes Fell und lag gerade erst flach. Als ich fertig bin mit Einreiben, reiche ich den Tiegel an Kunai weiter ...

Schon bald kann man die Sonne nicht mehr durch das dichte Blätterdach hindurch erkennen, es ist zwar hell und sehr warm, aber vor allem schwül. Man sieht immer mehr Vegetation, welche dunkle feuchte Stellen braucht um zu gedeihen. Pflanzen, welche Fliegen fressen, sind an der Tagesordnung, während weiter oben Kolibris Nektar aus herabhängenden Blütenkelchen saugen. Die Geräuschkulisse íst gut, auch wenn man als "Zugereister" nicht im Entferntesten die vorhandene Artenvielfalt erahnen kann.

Jeder sieht sich um und saugt die Eindrücke in sich auf. Als ein großer, schillernder Vogel mit mächtigen Flügelschlägen euren Weg kreuzt, nutzen zwei Affen die Gunst der Stunde, springen auf Anyas Rücken und versuchen, lockere Gepäckstücke zu erbeuten ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 11 Apr 2017, 13:36:04
"PULSIO!"

Mit einer wischenden Handbewegung scheucht Amira die Affe mit einem telekinetischen Stoß von Anja weg.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 11 Apr 2017, 13:41:25
Da Varro davon ausgeht, dass die Vorräte allesamt gebraucht werden, beschließt der Tarr die übermütigen Tiere zu vertreiben.
Er holt tief Luft und lässt das Raubtier durchblicken, als er in feinster Wolfsmanier die Affen anbrüllt.

- oder, es vorhat. Ein Windstoß bläst die Tiere davon. Also begnügt er sich damit sie grimmig lächelnd anzuknurren.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Apr 2017, 14:53:18
Kaum dass die Aufregung mit den Affen vorbei ist, nutzt Kunai die Gelegenheit, sich einzubalsamieren und reicht die Salbe dann an Amira weiter.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 11 Apr 2017, 15:13:28
"Vielen Dank, das kann ich jetzt gut gebrauchen. Wenn sie nur nicht so riechen würde... Aber da kann man wohl nichts machen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 11 Apr 2017, 17:40:04
Die Affen sind ob der rabiaten Vertreibung erst einmal geschockt und ziehen sich zurück. In den Wipfeln werden wir aber akribisch beobachtet und befolgt - ihre unbändige Neugierde ist jetzt erst Recht geweckt ...

Kunais Katze meint, dass wenn man den Wohnort dieser diebischen Affenart, welche entfernt an Kapuzineräffchen (nur ca. 3-4x so groß) erinnert, findet, man vielleicht überraschende Dinge findet ...

Das Mückenabwehrmittel wirkt perfekt, gerade als Amira sich einreibt und eine Mücke auf sie zuhält, dreht sie ein paar Zentimeter vor Amiras Unterarm wieder ab.

Der Boden hier im Dschungel ist fest aber feucht und Joviel meint, dass gegen Nachmittag alle besser ihr Regencape anziehen sollten, sofern sie eines besitzen - es ist Monsunzeit und da regnet es jeden Tag. Das ist zwar nervig und der Mückenplage zuträglich, verwischt aber einen Großteil der Spuren, was es den Jaguaren schwieriger machen sollte, unserer Fährte zu folgen. Alternativ kann man aus den großen, festen Blättern hier effektive Schirme bauen ...

Als Amira das mit dem Spuren verwischen hört, wird ihr einen Moment schwummrig vor Augen und tief in ihrem Inneren hört sie ein "Das darfst du nicht zulassen, hörst du! Das gefährdet allesssss...."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 11 Apr 2017, 22:21:30
Kunai flüstert der Katze leise "auf dem Rückweg vielleicht" zu und geht weiter. Da ihre Kleidung ohnehin darauf ausgelegt ist, sich nicht vollzusaugen, bleibt sie wie sie ist.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 11 Apr 2017, 22:39:36

Als Amira das mit dem Spuren verwischen hört, wird ihr einen Moment schwummrig vor Augen und tief in ihrem Inneren hört sie ein "Das darfst du nicht zulassen, hörst du! Das gefährdet allesssss...."

Wenn du Vorschläge machen möchtest, dann tu es auf eine Art und Weise, die ich verstehe. Wenn du dich nicht vernünftigt ausdrückst, dann ignorier ich dich einfach, weißt du.


Sollte sie jemand besorgt anschauen, winkt Amira nur ab. "Verzeiht mir, ich glaube, ich muss mich erst noch an das schwüle Klima hier gewöhnen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 12 Apr 2017, 08:20:39
Varroo behält weiter die Umgebung im Auge, während sie voran schreiten. Er greift sich mal hier eine Pflanze, mal dort einen Pilz, und steckt sie in eine seiner Taschen.
Er greift sich auch eines dieser großen Blätter und klemmt dieses so an seinem Rucksack fest, dass der Regen nicht ins Innere vordringen kann. Ein weiteres bindet er mit Farn und Wurzel um seinen Kopf, sodass es wie ein Hut das Wasser von ihm selbst abhält.

Ein wenig ist er selbst erstaunt, wie gut das klappt. Er wird wohl besser darin.

Als er kurz nach Amira schaut, sie scheint etwas zu straucheln, winkt sie ab und schiebt es auf das Klima. Klingt plausibel. Er bietet ihr auch ein Blatt an.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 13 Apr 2017, 10:51:26
Der Regen ist viel stärker, als ihr es vermutet hättet, er regnet Bindfäden, begleitet von zuckenden Blitzen und grollendem Donner. Der Boden wird weich und matschig, das Vorankommen schwieriger. Anya bockt ein bisschen, Regen is wohl nicht so ihr Ding ...

Die Affen scheinen sich ob des Regens zu verziehen und euch vorerst mal nicht zu verfolgen, auch von den lästigen Mücken sieht und hört man nichts mehr. Joviel macht keinerlei Anstalten, irgendwo unterziehen zu wollen. Sein Panther läuft immer auf und ab, um zu schauen, dass auch ja noch alle da sind.

Von den Vögeln hört man nichts mehr nur das beständige Plätschern des Regens auf den Blättern
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 13 Apr 2017, 18:56:59
Kunai lässt sich von sowas nicht beeindrucken. Die Seidenkleidung saugt sich ja ohnehin nicht voll, insofern hat sie es da auch einfacher. Wichtiger ist für sie, die Umgebung weiter genau zu beobachten, nicht dass noch jemand Finubar angreift.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 13 Apr 2017, 20:01:22
Der Tarr stört sich auch wenig an dem Wetter. Wo er herkommt, regnet es Steine... Mit hoher Geschwindigkeit. Tatsächlich findet er es direkt erfrischend. Er vermutet aber, dass man mit "normaler Kleidung", die sich voll saugt und immer schwerer wird, mehr zu kämpfen hätte.

Trotzdem nutzt er das Blatt weiter als Schirm. Echt praktisch. Und so simpel.

Der Schlamm allerdings... Zum Glück konnte er sich in letzter Zeit einigermaßen daran gewöhnen. Trotzdem... Es zehrt an den Kräften. Fast noch mehr als loser Sand.

Da das Wetter anscheinend ohnehin nicht besser wird, sollte man, wie Joviel vor macht, auch weiter reisen. Solange man noch sieht, wo mab rein tritt. Varroo lässt sich leicht zurück fallen, um die anderen im Blick zu haben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Apr 2017, 16:20:21
Genauso unvermutet, wie er gekommen ist, hört der Regen wieder auf, die Wolken verschwinden und die warme Sonne lässt den Dschungel umgehend zu Dampfen beginnen. Die Blumen und Blüten gehen wieder auf, die Tiere werden wieder munter und sind überall zu hören. Das Einzige, was einen noch an den Regen erinnert ist das Geräusch des Matsches beim Gehen.

Anya bockt ein wenig, schließlich hat sie schon lange keinen Snack mehr bekommen und muss so viel mehr tragen als die ganzen Zweibeiner. Als Amiras Blick auf das Tragetier fällt, sieht sie vor ihrem inneren Auge ein böses Grinsen eines vertrauten Gesichts ...

Varroo fallen etwas weiter vorn gelbe Früchte auf, welche auch ich inspiziere ...

Kunais Katze schüttelt sich wohl eher aus alternGewohnheit nach dem Regen, wirklich nass war sie ja nicht. "Das ist so widerlich um diese Jahreszeit hier. Ist es bei dir zu Hause auch so?" frägt sie ihre unfreiwillige Trägerin
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 18 Apr 2017, 16:52:27
"Fingerr weg von denen da..." sagt der Varg, als er sieht wie Finubar mit der Pflanze liebäugelt.
"Sieht leckerr aus, ist auch frruchtig. Ist aber ziemlich ungesund."
Er zieht ein Messer und schneidet eine der Früchte auf.
"Rriechen recht süß, schmecken auch so. Wenn sie aberr Wasser abbekommen... " er träufelt etwas Regenwasser hinein... Wartet kurz... Das Fruchtfleisch schlägt Blasen, verfärbt sich grau...
"Im Mund ist meist wenig Flüssigkeit, darrum dauerrts länger. Meist hat mans im Magen, der bläht sich auf und.. Naja. Unschön."

Er wirft die Frucht weg.
"Ist aber super, um Ausrüstung sauber zu bekommen.
...

Hier, die sind besser."

Varroo greift nach einer recht kleinen, wenig auffälligen Beere, leicht runzlig.
"Sieht nicht schön aus. Ist aber ungefährlich.

...

Gibt ne Menge Pflanzen hier. Die hübschen sind meistens giftig. Oder schlimmerr."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Apr 2017, 01:08:22
"Zuhause regnet es weitaus weniger stark", antwortet Kunai leise. "aber dafür gibt es manchmal Schnee und Hagel. Und hier ist es wenigstens schön warm, dass die Sachen schnell wieder trocknen." Soweit es möglich ist krault sie die Katze nebenher ein wenig.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Apr 2017, 14:32:57
Ich bedanke mich bei Varroo und probiere die andere Frucht - nachdem sie mir gut schmeckt, nicke ich dem Vargen anerkennend zu ... "Ihr Vargen scheint wahrhaft ein Händchen dafür zu haben ... Gero vielleicht eher in der Theorie und nun ihr in der Praxis!"  ;)

"Schnee und Hagel, Kunai? Liabar bewahre - erzähl mir nicht solche Schauermärchen aus deiner Heimat ... ich hatte vor, eines Tages dorthin zu reisen ..." sage ich mit leicht gespieltem Entsetzen an meine Leibwächterin gewandt.

Wir kommen trotz des schlammigen Untergrundes und der dichter werdenden Vegetation ordentlich voran. Anya streikt nur selten, sie scheint schon öfters Zweibeiner in den Dschungel begleitet zu haben. Ein Feuer anzumachen ist nicht leicht, es findet sich nur wenig trockenes Holz. Joviel schlägt vor, unterwegs kleinere Zweige zu sammeln und sie unter der Oberkleidung am Körper zu trocknen, dass sie Abends zur Verfügung steht. Die großen Blätter, welche Varroo schon als Schirm gedient haben, eignen sich dagegen hervorragend, auch für die Nacht ein kleines Dächlein zu bauen ...

Als wir gemütlich beim Abendmahl sitzen, stellt sich die Frage nach der Nachtwache ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 25 Apr 2017, 09:19:09
Varroo lächelt.
"Ich musste manches auch auf die harrte Tour lernen..."

Er sammelt neben Rinde und anderem Zunder auch ein paar Beeren. An einem der Bäume findet er auch etwas Harz, welches er mit einem weiteren Blatt aufnimmt und einwickelt.

Als das Lager bereitet wird, gibt er Zunder und Rinde an Joviel, während er sich nach weiteren der großen Blätter umsieht um Regenschutz zu bauen, groß genug, dass alle trocken bleiben.

Zum Abendmahl verteilt er noch die gesammelten Beeren und legt das Harz ins Feuer. Er erklärt:
"Das Harrz brraucht sehr lange zum entzünden, glimmt aberr auch sehr lang und spendet vermutlich die ganze Nacht Wärrme."

Er stellt sich als Nachtwache zur Verfügung, er kennt sich mit den Geräuschen dieses Waldes recht gut aus.
"Ich werde aber nicht die komplette Nacht durchhalten, da ich noch etwas errschöpft bin."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 25 Apr 2017, 13:33:37
"Selbstverständlich werde ich einen Teil der Wache übernehmen" bietet Kunai an. Nebenbei krault sie weiter die Katze.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 25 Apr 2017, 13:57:44
Amira

"Sehr gut, dann weckt mich auch mal morgen früh."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 26 Apr 2017, 17:59:25
Ich sehe auf diese Aussage hin etwas entsetzt zu Amira, denke mir dann aber meinen Teil und beobachte bei einer kleinen Abendration lieber, ob und wie gut das mit dem Harz funktioniert. Da zu Hause eher mit Perlen und Magie Licht erzeugt wird, ist das für mich sehr interessant. Joviel probiert es aus und es funktioniert in der Tat - alle sind begeistert und nicken dem Vargen anerkennend zu.

Joviels Panther legt sich zwischen ihn und Varroo, der wolfsähnliche hat in der Regel Fleisch, dass muss beobachtet werden.

Kunais Katze beobachtet auch das Feuer, schmiegt sich an ihre Trägerin und schnurrt etwas.

Die Nacht verläuft ereignislos, aber bei weitem nicht ruhig. Ein Dschungel und seine Bewohner schläft eben nicht und das hört man. Nicht selten werden die Wachhabenden von Augenpaaren inspiziert oder hören Geräusche aus dem Dickicht, den Baumkronen, von überall. Es ist zwar deutlich leiser als unter Tags, aber ruhig wie in den Nächten zu Hause ist es nicht.

Kurz bevor die Sonne wieder aufgeht (Kunais Wache), springt eines der Äffchen vom Vortag auf Amiras Lager, greift sich reflexartig einen Beutel, grinst die etwas verdutzte Kunai frech an und springt ins nächste Gebüsch. Als Kunai reagieren will, springen zwei weitere Äffchen auf sie und lenken sie ab ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 27 Apr 2017, 23:17:59
"Alarm" ruft Kunai daraufhin "Affen!"- und versucht vorallem, den diebischen Affen zu erwischen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 28 Apr 2017, 07:46:42
Varroo schreckt hoch und versucht sich zu orientieren.
Affen sind keine große Gefahr, zumindest diese kleinen dort nicht.
Eins... Zwei... Wo läuft sie hin?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Mai 2017, 17:02:12
Von überall aus den Kronen der Bäume werden wir mit Ästen und Früchten beworfen. Ein jeder wird von mehreren Äffchen angesprungen, aber nicht wirklich gekratzt oder gebissen. Sie scheinen uns ablenken zu wollen, damit andere ihrer garstigen Art ihren diebischen Raubzug zum Erfolg führen können.

Joviels Panther brüllt und schlägt nach einem der Äffchen, aber sie sind viel zu schnell für ihn. Sein Herrchen ist damit beschäftigt, sich die Äffchen vom Leib zu halten.

Ich ziehe den Kragen vom Mantel hoch und wirble mit der Kettensichel, aber nur, um die Quälgeister zu vertreiben. Nachdem ich zwei nur knapp mit einer Eislanze verfehlt habe, trachten sie auch nicht mehr sooo sehr nach meinem Hab und gut.

Anscheinend spüren sie Kunais Katze, zumindest bekommt einer, der auf der freien Schulter landet, große Augen, tut einen Schreckensschrei und springt so schnell und so hoch er kann von Dannen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 06 Mai 2017, 17:36:12
Energisch versucht Varroo die Plagegeister los zu werden, mit seinen Klauen langt er nach links, dann wieder nach rechts.
Er will sie nicht wirklich verletzen, und sie sind flink. Doch wenn sie weiter so penetrant sind, wird er sich nicht weiter zurück halten.
Als er eines zu packen bekommt, hält er es sich vor die Schnauze, fletscht er die Zähne und lässt es dann zu Boden.

Während er darauf achtet, dass sie ihm nichts wertvolles klauen, schaut er sich um. Chaotisch, die Lage...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Mai 2017, 18:52:14
Nach einer Weile ziehen sich die Äffchen zurück. Varroo wurde nichts geklaut, und seine Hauer haben bei den Plagegeistern, welche ihm zu Nahe kamen, einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Man meidet ihn jetzt, ebenso wie Kunai, bei der eher die geisterhafte Präsenz auf ihrer Schulter denn ihre seidig glänzende Bekleidung abschreckend wird. Ich werde angegiftet, nachdem zwei der Äffchen sich vor Kälte krümmend vor mir liegen. Einen kleinen Kratzer am Unterarm habe ich abbekommen, aber anscheinend nichts wildes. Joviel hat seinen Panther beruhigt, dass dieser nicht den Äffchen hinterher ins Dickicht rennt. Amira fehlt neben dem Beutel, welcher neulich entwendet wurde, eine Spange aus dem Haar - patalisches Silber hat man nicht oft in dieser Gegend und es glänzt ...

Wir kommen gut voran und nachdem sie Beute und Verluste gemacht haben, scheinen die Äffchen auch vorerst mal genug zu haben. Von Jaguaren findet man auch keine Spur, so dass wir ein klitzekleines Bisschen den Urwald mit seiner Flora und Faune auf uns wirken lassen können. Gen Abend kommen wir an einen kleinen See, dessen Wasser so rein und klar ist, dass es bläulich leuchtet. Ein Kleiner Wasserfall ergießt sich in den See und man kann dort wo der Anstieg in die Berge zu beginnen scheint, einen kleinen gedeckten Felsvorsprung erkennen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 15 Mai 2017, 20:37:20
Kunai versucht sich ihre Unzufriedenheit darüber, dass die Affen zumindest mit etwas Beute entkommen konnten, nicht anmerken zu lassen. Zudem macht sie sich natürlich Vorwürfe, dass Finubar verletzt wurde.

"Wisst ihr, ob das Wasser so sauber ist, wie es aussieht?" fragt sie in die Runde, als man den See erreicht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 15 Mai 2017, 21:46:33
Zufrieden damit, nun in Ruhe gelassen zu werden, marschiert der Varg weiter. Es wird ruhiger. Nicht den Umgebungsgeräuschen nach, da hört man den Djungel überall. Aber die Gruppe hat soweit ihre Ruhe, und das ist auch gut so.

Als sie an dem See ankommen, staunt Varroo nicht schlecht. Wirkt sehr sauber und rein, kristallklar.
Er fährt mit der Pfote durchs Wasser.
"Sieht sauberr aus."
Er nimmt einen Schluck. Frisch. Er kann zumindest keine Unreinheiten erkennen.
"Ich glaub', das Wasserr ist gut."

Dann sieht er sich um. Von dem Vorsprung dort hat man sicher eine gute Sicht, vor allem über den See...
"Ich seh mir den Vorrsprrung mal an,
ob er als Lager taugt." teilt er den anderen mit, und macht sich auf den Weg.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 17 Mai 2017, 21:07:32
Auf dem Weg zum Vorsprung fühlt sich der Varg frisch, erstaunlich kräftig, weit kräftiger als er nach den Anstrengungen dieses Reisetages eigentlich sein dürfte ...
Und der Dschungel? Wo ist der denn auf einmal hin? Varroo sieht zwar den Felsvorsprung, aber dieser ist moosbewachsen und statt Dschungel breitet sich ein dichter, wohlduftender Nadelwald aus ...

Nachdem Varroo von dem Wasser kostet und schnurstracks in Richtung des Felsvorsprunges läuft, fühlt sich Kunai ob der Qualität des Wassers sehr sicher. Auch ich freue mich sichtlich, fülle meine Wasserflasche auf und gönne mir ein paar Schluck vom kühlen, frischen Nass ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 18 Mai 2017, 07:49:33
Seltsam. Normalerweise würde Varroo die Leichtigkeit, mit der er sich jetzt bewegte, auf seine durchaus gute Kondition schieben. Da er aber eben noch sehr viel erschöpfter war, muss hier noch etwas anderes vor sich gehen.

Er zuckte mit den Schultern und verwarf den Gedanken. Es ging ihm besser, warum auch immer.

Aber das mit dem Wald... Er dreht sich um, um sicher zu gehen, dass der Djungel, durch den er eben marschiert ist, noch da ist...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Mai 2017, 08:29:12
Amira, die noch nichts getrunken hat, findet das bläuliche Leuchten des See seltsam. Sie versucht mit ihre magischen Sinn zu erspüren, ob ein Zauber auf dem See liegt oder eine andere Form von magisches Phänomen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 18 Mai 2017, 12:09:07
Amira fühlt sich wohl am See, das Leuchten hat einen durchaus feeischen Einschlag, aber definitiv nichts Böses an sich, auch wenn sich eine Wassernymphe zeigt, welche mit großen runden neugierigen Augen schaut, wer da ihr Wasser untersucht. Sie ist nur ab der Nasenspitze aufwärts sichtbar, um schnell abtauchen zu können ...

Dschungel? Welcher Dschungel Varroo ... du bist in einem Nadelwald, statt Äffchen hat es ein Reh, welches dich verschüchtert aussieht - zugegeben, etwas groß für ein Reh - hmmm ... früher sollen die Tiere größer gewesen sein ... . Obwohl Essenszeit ist, verspürst du aber irgendwie nicht den Drang, das Reh zu erlegen und dir einzuverleiben, dafür ist das Tier zu anmutig - so etwas isst man nicht ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 18 Mai 2017, 12:19:44
Als sie die Wassernymphe sieht, schreckt Amira kurz auf.

"Finubar, dieser Teich ist die Heimat von einem Feenwesen! Ich glaube, wir sollten erst um Erlaubnis fragen, bevor wir etwas trinken."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 18 Mai 2017, 14:51:46
Was zum Geisterwolf...

Sichtlich verwirrt sieht der Tarr sich um. Er war doch eben noch... Im Dämmerwald... Oder?

...

Seine Gefährten! Sie müssen doch auch hier sein... Oder hatte er sich alles nur eingebildet?
Der Macuahuitl war noch da...

...

Dieses... Tier... Hatte er noch nie gesehen. Neugierig legt er den Kopf schräg und begutachtet dieses irgendwie stolz wirkende Wesen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 19 Mai 2017, 08:40:48
Amiras Warnung kommt zu spät, ich habe schon getrunken. Auch ich sehe mich in einem Nadelwald wieder und kann beobachten, wie Varroo das Abendessen entkommen lässt ... als ich das Tier mit Eis festhalten möchte, fällt lediglich ein kleiner Eisklumpen aus meiner Hand auf den Waldboden - hmmm, okay, vielleicht hats hier noch andere Tiere. Das Reh wendet sich Varroo und mir zu, mustert uns ganz genau und wir scheinen uns in seinen warmen, großen, runden braunen Augen zu verlieren ...

Die Nymphe schätzt ab, was Amira gleich wohl tun wird, tätigt ihrerseits aber keinerlei offensive Handlung. Sie beobachtet nur, neugierig, sehr neugierig, es hat hier wohl nicht oft Reisende ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 19 Mai 2017, 10:34:01
Amira verbeugt sich und sagt mit seidenweicher Stimme: "Verzeihung, wir würden gerne etwas von eurem Wasser haben. Was möchtet ihr dafür, schöne Herrin?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 19 Mai 2017, 11:13:38
Vorsichtig geht der Tarr auf das Tier zu, die Hände unten, aber eine Hand zu Finubar ausgestreckt:
Halt

Wo auch immer der Alb plötzlich her kam...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 21 Mai 2017, 10:23:28
Gerade hatte Kunai sich hingekniet um Wasser zu schöpfen, da hält sie inne und wartet lieber ab, was das Gespräch zwischen Amira und der Nymphe ergibt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Mai 2017, 18:31:44
"Eigentlich nichts ... es wäre nur schön gewesen, wenn ich vorher gewusst hätte, wer von meinem Wasser trinken möchte. Dass ihr keine blutigen Jaguare seid sehe ich ja selber!" entgegnet die Wasserbewohnerin Amira in ruhigem, bedächtigem Ton.

Varroo und ich irren für Außenstehende dennoch immer noch im Nadelwald umher, auch wenn nur wir beide uns des Nadelwaldes bewusst sind. Es scheint der Nymphe wohl eine schelmische Freude zu bereiten, ihrem Treiben noch nicht sofort Einhalt zu gebieten.

"Das ist Valyrija, sie wacht über diesen Teil des Waldes. Sie hat hier schon gelebt, als ich noch nicht ... naja, du kannst es dir denken...."  flüstert Kunais Katze in leisem Ton.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 21 Mai 2017, 20:47:59
"ich bin Hiru Kunai", stellt sie sich vor, "und ich danke dir für deine Großzügigkeit." Damit füllt sie ihre Wasserflasche und trinkt auch gleich aus dieser, um sie dann erneut zu befüllen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 21 Mai 2017, 20:51:57
"Fin', weißt du, wo wirr hierr sind?..

Diese... Bäume... Sollten nicht hier sein. Und das Tier hier sagt mir nicht einmal etwas...

Du, Tier, weißt du, wie wir zurück kommen?"

Der Tarr verneigt sich leicht und stellt den Kopf schräg.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Mai 2017, 22:25:14
"Nein, keine Ahnung, aber dieser Wald scheint weder Monsun noch Mücken zu kennen ... irgendwie symphatisch, oder? Wollen wir lieber hier bleiben? Aber wo sind die anderen ...?" ich sehe mich ungläubig um. Als Varroo das Tier anspricht, geht es in Richtung des Felsvorsprunges, weg von der Quelle. Es lässt den Vargen nicht aus den großen, runden Augen. Es gibt keinen Ton von sich. Der Nadelwald sieht bis auf wenige Tierspuren unberührt aus. Das Verhalten von uns Zweibeinern, die Farne niedertrampeln, erinnert an Elefanten in der Porzellanmanufaktur in Kintai ...

"Ich grüße dich, Hiru Kunai aus den fernen Landen im Osten. Was führt dich in diesen, meinen Teil des Waldes ...? Und wer sind diese beiden ungehobelten kerle dort?" frägt die Nymphe neugierig, taucht dabei etwas weiter aus dem Wasser und zeigt ihr ganzes Gesicht. Als Kunai nach dem Trinken die Flasche erneut befüllt, stellt sie fest, dass diese fast noch randvoll war, obwohl sie sich einen tiefen Schluck gegönnt hat ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Mai 2017, 22:39:55
"Ich bin seine Leibwächterin" meint Kunai einfach nur. "Und ob sie ungehobelt sind, ist wahrscheinlich im Auge des Betrachters. Ich maße mir nicht an, über fremde Völker zu urteilen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 23 Mai 2017, 00:04:19
"So drollig es auch sein mag, die beiden beim Herumtapsen zu zuschauen", meint Amira mit einem verschmitzen Lächeln. "Wir werden im Moment von eben diesen Jaguaren verfolgt, die ihr so wenig zu schätzen scheint wie wir. Von daher könnte eine mögliche Verzögerung durch euren Streich uns in Schwierigkeiten bringen, wenn unsere Verfolger aufholen sollten. Oder könnt ihr uns eure Unterstützung anbieten, im Austausch dazu, dass wir euch unterhalten, meine werte Dame?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 24 Mai 2017, 17:27:40
Die Nymphe sieht Kunai und Amira an ... "Fremde Völker? Ich denke, die beiden sind eure Freunde? Das verstehe ich nicht. Aber helfen kann ich euch schon. Dazu müsst ihr euch zu den anderen beiden im Nadelwald begeben und die Zeichen aus der Zeit suchen, als der Nadelwald hier noch stand. Dann findet ihr in der Gegend des Felsvorsprunges eine Abkürzung - ich glaube ich weiß, wo ihr hin wollt ... der Seealb war schon einmal hier, auch wenn er es nicht mehr weiß. Die Jaguare wissen um mich und sie werden mich töten, wenn sie meiner habhaft werden, also macht schnell, damit ich mich verstecken kann, wenn ihr weg seid!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 24 Mai 2017, 17:35:13
Ob dieser Wald besser ist als der andere... Schwer zu beurteilen. Varroo kann noch keinen Vergleich ziehen.

Vorsichtig, und ohne Anzeichen, eine Gefahr darstellen zu wollen, folgt er dem Tier. Und stellt sicher, dass er immer zumindest 10 Schritte Abstand hält.
"Ich glaube, es will uns helfen..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 28 Mai 2017, 14:34:17
Kunai verneigt sich "ich danke dir für deine Hilfe, Weise des Wassers." Und dann sputet sie sich, der Aufforderung Folge zu leisten, indem sie sich die Sachen schnappt und den beiden anderen folgt.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Mai 2017, 17:37:05
Das Tier blickt Varroo an, unternimmt aber nichts, um ihn anzugreifen. Mit grazilen Schritten nähert es sich dem Felsvorsprung. Als wir ihm über den mit Nadeln bedeckten Waldboden folgen wollen, bemerken wir nicht die in der Realität ausufernde Vegetation des Dschungels. Ich stolpere über eine am Boden liegende Liane, während eine anscheinend fleischfressende Pflanze es mit triefendem Maul auf Varroo abgesehen hat. Sie öffnet ihren klebrigen Kelch und setzt an, das pelzige Etwas in Reichweite zu kosten ...

Varroo bekommt von alledem nichts mit - hier scheint es irgendwo Bienen zu geben, so süßlich riecht es nach Honig. Wenn man sich anstrengt, kann man fast ihr Summen hören.

Kunai sieht gerade noch, wie ein Varg und ein Alb sich aufmachen, den Felsvorsprung zu erobern. Als die fleischfressende Pflanze auf Varroo ansetzt, krallt sich die Geisterkatze fest in Kunais Schulter ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 09 Jun 2017, 09:11:03
Amira nimmt schnell einen Schluck von dem Wasser der Nymphe, in der Annahme.

Sobald die Sicht von ihr und Varroo im Einklang sind, ruft sie diesem Laut zu: "Du musst da weg, Varroo! In der realen Welt wartet gerade eine Riesenpflanze darauf, dich zu verspeisen! Komm zu mir!""
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 09 Jun 2017, 10:46:53
Verwirrt erstarrt der Varg und wirbelt herum. Wo kam das denn her? Die reale Welt? Dann ist das hier also doch nicht echt...
Er macht einen Satz zurück, in die Richtung aus der er eben noch kam.
"Danke sehrr" entgegnet er Amira.

Wie soll man denn seinen Weg finden, wenn das was man sieht, nicht ist was da ist?
Ratlos bleibt er stehen...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 10 Jun 2017, 17:07:45
Als Varroo sich dreht, sieht er noch, wie eine wunderschöne Blume mit großem Nektarkelch ihr Köpfchen senkt - es macht fast den Anschein, als würde sie vom Vargen gestreichelt werden wollen. Ihr Duft ist atemberaubend ... sie berührt ihn nur kurz, als er einen Satz nach hinten macht ... die Lippen des Kelches sind klebrig ... es hinterlässt honigartige Spuren im Fell.

Varroo steht jetzt wieder direkt neben Amira ... die Pflanze schwenkt den Kelch, von oben kommen Lianen herab, die beiden zu fassen. Varroo bemerkt das nicht, für ihn fallen harmlos Blütenblätter aus dem Dach des Dschungels. Amira sieht es noch, da das Wasser noch nicht seine volle Wirkung entfalten hat. Aus diesem Grund scheint sie auch das bevorzugte Opfer der Lianen zu sein ...

Ich folge derweil dem Tier unter den Felsvorsprung ... sehe dass dort komische Schriftzeichen aufzuleuchten beginnen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 12 Jun 2017, 20:52:39
Kunai senkt den Blick, als ihr klar wird, dass sie zu langsam war. Doch dann eilt sie zu Finubar, um zumindest ihn zu beschützen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 15 Jun 2017, 15:40:28
Kunai stürmt durch den Dschungel, die Pflanze, welche Varroo und Amira attackiert greift zwar mit einem lianenartigen Tentakel nach ihr, trifft sie aber nicht. Sie sieht, wie ich direkt auf eine Wand unter dem Felsvorsprung zusteuere, wenn ich nicht stoppe, schlage ich mir dort den Schädel ein - so dumm kann doch keiner sein ...

Amira wird von zwei Lianen ergriffen, einer am Arm und einer um die Hüfte. Die Pflanze hebt sie nach oben, weg von Varroo. Der sieht selig die Pflanze an, genießt den Duft des Honigs aus dem Blütenkelch - hach ist das herrlich hier ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 15 Jun 2017, 16:16:55
Amira versucht die Ruhe zu bewahren und ruft laut Varroo zu: "Die Pflanze greift nach uns mit ihren Lianen."

Sie zieht einen ihrer Wurfdolche mit der  freien Hand und versucht die Liane um ihre Hüfte durch zu schneiden.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 16 Jun 2017, 07:28:19
Aus seiner Trance gerissen, blickt der Tarr erstaunt zu Amira, die...
Durch die Luft segelt?

Reflexartig greift er seine Klinge, in einer flüssigen Bewegung zieht er sie nach vorn und wirbelt mehrere Halbkreise vor sich. Irgendwas ist angeblich dort, und warum sollte Amira Quatsch erzählen. Oder fliegen?
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jun 2017, 11:48:20
Der Dolch schneidet in die Liane der Pflanze, umgehend tritt ein übelriechendes, klebriges Sekret aus, welches über den Dolch und Amiras Hand läuft - aber der Griff der Pflanze scheint sich zu lockern ... in ziemlich luftiger Höhe ...

Varroo zieht und schwingt den Säbel keinen Moment zu spät - gerade als der Blütenkelch ansetzt ihn zu verschlingen, bekommt er mehrere Hiebe aus den wuchtigen Schwüngen des Vargen ab. Fauchend weicht die Pflanze zurück, eine Liane packt Varroo an der Führhand der Waffe und versucht sie ihm mit erstaunlicher Kraft zu entreissen ... immerhin ist das eine gute Ablenkung für Amira ...

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 16 Jun 2017, 12:39:42
Amira hält sich mit ihrer gebundenen Hand an der Liane fest, die sie noch hält. Sie schneidet den Rest der Liane um ihre Hüfte durch und nutzt den Schwung, der durch ihr nun freigewordenes Gewicht entsteht, um sich um die Pflanze herumzuschwingen.

Zielsicher klammert sie sich über das Maul der Pflanze und konzentriert sich.

"Du gehst ja ziemlich intelligent vor, du Mistding. Das heißt wohl, dass du einen Geist hast. Und wenn du einen Geist hast, dann kann man diesen beeinflussen."

Amira greift tief in ihre Seele, ignoriert die düstere Stimme in ihren Kopf und greift sich gezielt das Wissen, dass sie braucht. Dann ruft sie mit donnernder Stimme:

"FÜRCHTE MICH!"

Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 16 Jun 2017, 14:14:09
Unwillig, seine Waffe los zu lassen, spannt Varroo seinen kompletten rechten Arm fest an, und wird so durch die Kraft der Umklammerung mit gerissen. In der Bewegung greift er an seine Hüfte und zieht sein Jagdmesser mit der linken Klaue, um in dem Moment, als der Ruck endet, mehr oder minder Blind nach seinem rechten Arm zu hacken.
Natürlich zielt er nicht auf sich selbst, die Klinge saust knapp über seinem Handgelenk entlang.

Da er nicht sieht was ihn fest hält, muss er eben blind kämpfen. Amira meinte was von Lianen...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 16 Jun 2017, 17:05:19
"Bleib stehen, Finubar!" ruft Kunai ihm zu. Als sie ihn endlich erreicht hat, packt sie ihn an den Schultern und meint schnaufend "pass auf, wo du hintrittst!".
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jun 2017, 17:54:44
Kaum hat Amira den Zauber beendet, hört sie in ihrem Kopf einen Schrei! Die Armliane löst sich, du fällst in Richtung des Kelches, der sich aber aus Angst vor dir zurückzieht. Also fällst du weiter....tiefer....schneller...

Varroo schlägt wonach auch immer, als sich die wunderschöne Blüte so schnell sie gekommen war, wieder zurückzieht und seine Schläge ins Leere gehen. Seine Klinge durchtrennt eine Liane, de Rest bleibt leblos am Arm hängen. Als er sich umsieht, bemerkt er, wie ein katzenartiges Wesen aus dem Baumwipfel gefallen kommt....aus Varroos Sicht scheint es nicht sicher, ob sie gewandt auf ihren Füßen wird landen können ...

Ich berühre den leuchtenden Schriftzug, fahre ihn entlang, als ich eine Hand auf der Schulter spüre...ich drehe mich zu Kunai, erkenne sie aber nicht: "Alles gut, alter Freund...hier waren wird doch schon Lathaniel...ich erinnere mich. Die Nymphe hatte recht, es ist so einfach...!" sage ich zu dir gewandt ....

dann stecke ich meine Hand durch ein Portal....für Kunai sieht es so aus als würde meine Hand im Stein verschwinden...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 16 Jun 2017, 18:01:43
Mehr aus Reflex denn aus bewusster Absicht lässt der Varg das Messer fallen (nicht jedoch die Ruahgarr) und streckt die Arme aus, um das Tier zu fangen.
Naja, oder es zu versuchen. Weil an sich mag er ja Tiere.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 19 Jun 2017, 19:10:25
"Alter Freund?" fragt Kunai. "Wen siehst du in mir?" Sie versucht dabei, sich zwischen Finubar und die Wand zu schieben - und ihn dabei auch wieder herauszuholen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 23 Jun 2017, 10:04:44
Varroo nimmt Maß, das Tier kommt doch schneller auf ihn zu, als er gedacht hatte - UND: es ist wesentlich schwerer als er gedacht hatte. Er fängt Amira zwar, aber die Wucht des Aufpralls schleudert beide zu Boden. Die Glieder tun euch beiden weh, aber allem Anschein nach scheint erstmal nichts gebrochen zu sein. Varroo und Amira sehen sich an, der Aufprall hat Varroo wieder ins Diesseits geholt. Die Pflanze hat sich zurückgezogen, der hungrige Honigblütenkelch ist nur noch hinter einem dicken fleischigen Blatt zu sehen - er kann Amiras Anwesenheit nicht mehr ertragen.

Ich lächle Kunai an und verschwinde dann im Stein - ein Portal oder ähnliches ist für Kunai nicht sichtbar. "Hatte er nicht auch von dem Wasser getrunken?" frägt die Geisterkatze auf Kunais Schulter ... "Vielleicht solltest du ... naja ...auch ....??"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 23 Jun 2017, 13:40:23
Vor Schmerzen reißt der Tarr die Augen auf und setzt Amira so sanft es ihm möglich ist zur Seite.
Dann hält er sich mit schmerzverzerrtem Gesicht die linke Seite, sogar die geliebte Klinge entgleitet ihn. Die Rippe ist offenbar noch nicht ganz verheilt.

"Verrückter Wald..." brummt er.
Er bleibt zunächst sitzen und atmet wiederholt ruhig durch.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 26 Jun 2017, 23:48:22
Kunai versucht, Finubar zu folgen. Dazu macht sie kurz die Augen zu, denn sehenden Auges gegen den Fels zu gehen schafft sie dann doch nicht. Sie hatte ja eigentlich auch etwas von dem Wasser getrunken, insofern versteht sie nicht so recht, was die Geisterkatze meint.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 27 Jun 2017, 01:14:48
Amira selbst liegt regungslos in Varroos Armen. Sie scheint das Bewusstsein verloren zu haben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 30 Jun 2017, 13:05:19
Kunai stößt zwar gegen den Felsen, spürt aber etwas warmes.....sie sieht leicht einen Halbkreis aus Runen glimmen ... das musste Finubar auch gesehen haben .... "Du musst dran glauben ... nicht nur an das was du kannst, kennst und siehst! Und vielleicht war der Schluck vorhin zu schüchtern getrunken..."

Amira und Varroo berappeln sich gerade, sind dabei die Orientierung zu finden als die Nymphe aus dem Wasser ruft: "Es kommt etwas.....etwas böses...ich muss weg.....ohne mich funktioniert es nicht!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 30 Jun 2017, 15:52:05
Varroo, gerade noch am Erholen, nimmt diesen Warnruf durchaus ernst. Ausruhen kann man später.
Nach einem leichten Stubser (bewusstlos), legt er sich Amira über die Schulter, humpelt auf und greift dabei seine Klinge, die er ordnungsgemäß in ihrer Halterung verstaut. Kurzer Blick, schneller Schritt und auch das Jagdmesser ist wieder eingesammelt. Nichts liegen lassen, was noch wichtig werden könnte.

Dann nimmt er Schritt auf und läuft zum See. Wenn er das richtig verstanden hat, hilft das Wasser, um in diese andere Welt zu gelangen...
Er nimmt eine leere Schale, groß genug für einige tiefe Schlucke Wasser. Er kniet am Ufer nieder.
"Werrte Nymphe, bitte verrzeiht, dass ich so gedankenlos Euer Rreich beschmutzte, aber nun brauchen wir Eurre Hilfe." Er deutet auf die Schale.
"Darrf ich? Dann können wirr an der Wand trinken, und flink hinüber, und Ihr könnt Euch verstecken."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 30 Jun 2017, 17:43:00
Daraufhin nimmt Kunai nochmal einen kräftigen Schluck aus ihrer Wasserflasche, die sie ja gerade erst aufgefüllt hatte und versucht es gleich nochmal. Diesmal mit der festen Absicht, weiterzugehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 01 Jul 2017, 10:08:49
Die Nymphe lächelt Varroo wohlwollend an und füllt auf seine freundliche Anfrage hin sein Schälchen sogar mit Wasser aus ihrem persönlichen Füllhorn. "Nun geht rasch, werter Varg und trinkt nicht alles auf einmal. Hier in dieser Welt mag es vermeintlich eure Sinne trüben, aber im Durchgang und auf der anderen Seite, wenn ihr an der Karte angelangt seit, könnte es nützlich für euch werden ...!" Sprachs und taucht ein in ihren kleinen See und ward nicht mehr gesehen.

Kunais Katze springt von ihrer Schulter und geht durch die Wand als ob diese nicht da wäre "Unglaublich, ich habe bisher selbst nur davon gehört und konnte es kaum glauben. Aber eile dich, es funktioniert wirklich!" Kunai fasst sich ein Herz, schließt die Augen, tut einen Schritt und .... BOING ... ist durch ;-). Es sieht aus wie eine Art Tunnel, lang, gerade, ein röhrenartiges Gebilde.

Zwei steinerne Wachen, augenscheinlich seeeeehr alten dämmeralbischen Ursprungs, bewaffnet mit Speer, Schild sowie Pfeil und Bogen drehen ihr Haupt und Mustern die Neuankömmlinge. Da sie in etwa 2,5 mal so groß sind wie ein normales humanoides Wesen, sehen sie mit stechendem Blick auf jeden herab, der eintritt. Ein ebenso großes, geisterhaftes Insekt unterstützt die beiden ... oder führt sie/leitet sie an ... wer kann das schon sagen.

Joviel und sein Panther erwarten euch schon "Na endlich ...!" ruft er und winkt euch zu sich. Mich hat er anscheinend auch schon eingefangen, ich reibe mir leicht verwundert die Augen ... "Lathaniel? Schade...wäre schön gewesen..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 01 Jul 2017, 11:05:40
"Habt Dank!"

Langsam wird es zu einem Balance-Akt, denkt sich der Varg. Aber so schnell es ihm möglich ist, mit Amira auf der Schulter und dem Schälchen in der Hand, geht er auf die Felswand zu.
Er nimmt einen Schluck, atmet tief durch und schreitet voran.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Jul 2017, 17:38:16
Varros Sicht wechselt langsam wieder in eine andere Sicht, er kann die Runen am Felsen erkennen und dass der Fels an dieser Stelle ein wenig zu wabern scheint. Mit Amira über der Schulter und dem Schälchen in der Hand läuft er los.

In dieser Welt nimmt er Geschrei wahr, Geschrei einer tiefen, gutturalen Stimme - die hat er schon mal irgendwo gehört ... aber wo. Blätter, Äste und Zweige werden zerschlagen, schweres Getrampel leichtfüßiger Zweibeiner ist zu hören ... Varroo wird bewusst, dass er sich sputen muss ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 03 Jul 2017, 17:38:49
Mir raschen Schritten schließt Kunai auf Finubar auf. Mit einer scheinbar beiläufigen Bewegung legt sie die Hand an die Waffe und hält sich an genau das, was man sie als Leibwächterin gelehrt hat: nie bedrohlich wirken, aber zugleich auch stets bereit.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 03 Jul 2017, 20:45:14
Sachte aber zielstrebig legt Varroo einen Schritt zu, bedacht, gerade so schnell zu laufen, dass er nichts verschüttet.
Er grübelt dabei, woher er diese Stimme kennt... Sie klingt bedrohlich. Wenngleich er nicht der Typ ist, der Angst verspürt, so hat er auch noch nicht vor, zu sterben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 05 Jul 2017, 16:58:27
Varroo beschleunigt seinen Schritt, das Wabern am Fels wird deutlicher, die Umrisse des Diesseits verschwinden immer mehr. An ihm fliegt ein Blasrohrpfeil vorbei, den er schon fast nicht mehr bemerkt. Kurz bevor Varroo das Portal im Felsen erreicht, preschen blutrünstige Jaguare aus dem Unterholz und setzen alles daran, den Vargen und sein Gepäck noch zu erreichen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 05 Jul 2017, 17:34:15
Na super... Gerade im rechten Moment.
Ohne groß zu zielen nimmt er den Rest des Wassers zu sich (tatsächlich verschüttet er das Meiste), während er zu einem Haken ansetzt; Er will nicht direkt auf den Fels zu, sondern in einem Bogen.

Noch während er weiter veschleunigt, schleudert er die nunmehr leere Schüssel auf den nächsten Jaguar und verstärkt den Wurf mit einem kurzen Knurren und etwas Geisteskraft.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Dann lenkt er abrupt nach links und hält auf die Wand zu, ohne auch nur darauf zu achten, wo die Schale landet.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 08 Jul 2017, 10:48:39
Varroos Schale zischt durchs Dickicht des Dschungels und trifft ein verdutzt dreinblickendes Flughörnchen, welches gerade zum Sprung angesetzt hat (in der richtigen Realität bekommt es einer der Jaguare mitten unters Auge. Da er gerade in der Vorwärtsbewegung zum Angriff war, schmerzt es SEHR und er muss seine Attacke abbrechen).

Varroo prescht auf den Felsen zu, das Leuchten der Schriftzeichen wird deutlicher, aus dem Portal kommt eine frische Brise entgegen. Ein Jaguar Schamane ruft etwas das sich ähnlich anhört, wie das was Varroo schon in der Höhle an der Bucht gehört hat. Varroo hat aber keine Zeit, es sich anzuhören. Weitere Blasrohrpfeile treffen den Felsen und Varroos Rucksack und dann - ist er durch, im Tunnel und umgehend wird seine Sicht wieder klar und er sieht unser kleines Grüppchen beieinander stehen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 08 Jul 2017, 19:39:42
Gemächlich läuft der Tarr aus, und gesellt sich zu den anderen, ein kurzer Rundumblick, ob es hier (verhältnismäßig) sicher ist. Vorsichtig legt er Amira ab und prüft, ob sie getroffen wurde.
Im Anschluss lässt er sich recht abrupt in einen Schneidersitz fallen und beruhigt seinen Körper, prüft dabei seine Unversehrtheit und zupft die Blasrohrpfeile aus dem Rucksack. Er wickelt sie in ein Blatt und verstaut sie im Rucksack.

Dann folgt ein studierterer Blick auf die Umgebung.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 14 Jul 2017, 11:44:00
Amira hat keinen direkten Treffer einstecken müssen, ist aber an der ein oder anderen Stelle etwas aufgeschürft - wie Varroo auch, aber das passiert nun einmal, wenn man zu schnell durchs Dickicht des Dschungels rennt, ohne Acht zu geben, wohin man denn da gerade eigentlich läuft.

Auch Varroo und Amira werden von den Wachen und dem Wächtergeist beäugt und gemustert, der Wächtergeist schreitet in die Mitte und sagt mit dem Blick auf Amira: "Ihr Geist ist nicht rein und düster, dieser hier wird der Durchgang verwehrt!"

Eine der Wachen bewegt sich in Richtung des Portals, sichert aber nicht in unsere Richtung ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 15 Jul 2017, 19:39:20
Fragend betrachtet der Tarr das große fliegende Insekt.
"Den Durrchgang wohin?" fragt er vorsichtig.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 16 Jul 2017, 13:33:31
"Dorthin wo es jenen leitet ..." sagt die Kreatur mit abwertendem Blick zu mir "Hoch auf das Plateau, wo er sein Werk vollenden oder uns alle in den UNtergang stürzen kann. Haben sie dir davon etwa nicht erzählt?" frägt die Kreatur Varroo in arrogantem Ton. Dann sieht sie zur Wache am Tor und scheint mental mit dieser zu kommunizieren. Auch die andere Wache nähert sich dem Tor, es scheint wohl einen Eindringversuch von der anderen Seite zu geben ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 21 Jul 2017, 17:35:55
Der Varg legt den Kopf schräg.
"Err hat rrecht wenig erzählt. Tatsächlich kenne ich ihn noch nicht lange. Ich hatte nurr den Eindrruck, er könnte meine Hilfe gebrrauchen."

Durch die Alarmbereitschaft des Wächters gewarnt, zieht Varroo seinen Bogen, legt einen Pfeil ein und lauert.

"Prrobleme auf der anderen Seite?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 22 Jul 2017, 08:48:59
Beide Wachen werden nun agiler, nehmen die Schilde nach vorn, die Speere in Bereitschaft. Bei genauerem Hinsehen, kann man ein Glimmen an den Schildern und den Speerspitzen erkennen.
"ALTER FEIND! LAUFT!" brüllt die geisterhafte Kreatur nur und scheint sich ihrerseits bereit zu machen, Eindringlingen entgegen zu treten. Der Stein beginnt zu wabern, das Portal scheint sich zu öffnen - aber der Stein ächzt, windet sich, im Gegensatz zu eurem Durchgang scheint es sich hier um keine freiwillige Öffnung zu handeln. Über dem Geist und den beiden Wächtern breitet sich eine blau schimmernde Schutzkuppel aus - gerade noch rechtzeitig, als drei klauenartige Finger durchs Portal kommen und etwas, das aussieht wie eine klauenbewehrte Hand versucht, die Öffnung aufzureißen ...
Der Schutzgeist beginnt in einer absolut unverständlichen Sprache zu singen ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 22 Jul 2017, 09:06:59
Intuitiv und ohne darüber nachzudenken schießt Varroo seinen Pfeil auf die Hand ab, in einer flüssigen Bewegung hängt er sich den Bogen wieder über den Rücken.
Er greift sich vorsichtig Amira, die offenbar immernoch ohne Bewusstsein ist, und macht sich daran, der Aufforderung des Geistes Folge zu leisten.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 23 Jul 2017, 18:15:19
Kunai schaut sich kurz um - und wartet dann darauf, dass Finubar losläuft, schließlich muss sie zwischen ihm und der Gefahr bleiben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 28 Jul 2017, 14:09:26
Ich bin unentschlossen ... will einerseits helfen, auf der anderen Seite weiter kommen. Ich bleibe stehen und hole den Kompass heraus, um zu sehen, was ich WIRKLICH will ...

Das Getöse wird größer, die Klaue reißt Stück für Stück das Portal auf, ein erster Jaguarkrieger springt herein und sieht sich um - seine Waffen im Anschlag, bereit sich auf alles zu stürzen, was sich bewegt ...

Durch das Portal kann man erkennen, dass die Nymphe verzweifelt versucht gegen den Schamanen anzukommen, aus dessen eh schon mächtiger Jaguarpranke die das Portal öffnende Drachlingsklaue gebildet hat ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 28 Jul 2017, 14:35:50
Na was jetzt? Solange der Alb nicht geht,
können wir nicht weiter, glaube ich...


"KUNAI!" knurrt der Varg, während er einen weiteren Pfeil zieht.
"Wir müssen weg, JETZT!"
Sie wird ihren Schützling sicher in den Griff bekommen.
Tief einatmen, anlegen. Ausatmen. Ziel aufnehmen.
Der Schamane sieht wie das eigentliche Problem aus. Er ist abgelenkt...
Einatmen. Auf den Schamanen zielen. Ausatmen. Der hier muss sitzen.
Feuer. Den Rest seines geringen Fokus in diesen Schuss setzend, hofft Varroo, damit der Nymphe helfen zu können.

Dann verstaut er den Bogen und greift sich die am Boden liegende Amira.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 28 Jul 2017, 14:54:11
Amira

Amira ist noch immer bewusstlos, aber hin und wieder kann man sie etwas murmeln hören...

"Der Ort... das zweite Siegel... wir müssen es finden..."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 29 Jul 2017, 03:35:18
Mit einem entschlossenen Nicken bugsiert Kunai Finubar vor sich her.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 29 Jul 2017, 10:46:51
Ich reagiere überrascht, als ich von Kunai einfach so geschubst werde ... "Hey! Ich war noch nicht ... !" sage ich leicht empört, werde dann aber von leuchtend giftgrünen Augen auf Kunais Schulter zur Räson gebracht und laufe den Tunnel entlang. Als ich an Amira vorbei komme, höre ich, was sie sagt. Ich halte inne, knie mich ab und helfe ihr auf, versuche sie so gut es geht zu tragen ... "Nicht mehr weit Amira, nicht mehr weit ... auf der anderen Seite, dann sind wir da...."

Joviel und sein Panther haben schon die Vorhut gebildet und sind ein gutes Stück voraus - soweit scheint es hier keine weiteren Hindernisse zu geben ...

Varroo zielt gut, lässt die Sehne los und der Pfeil gleitet vom Bogen. Wie ein Strich bahnt er sich seinen Weg zwischen den Wachen und deren Schilden hindurch ... an der das Portal öffnenden Klaue vorbei ... ein weiterer, eindringender Jaguar wird leicht am Ohr gestreift, aber auch er kann den Flug des Pfeils nicht aufhalten ... der Pfeil verlässt das Portal, fliegt an der ausgestreckten Hand des Schamanen, welche in Verlängerung in der Klaue endet vorbei ... das Ziel ist abgelenkt, würgt es doch mit seiner anderen Hand die verzweifelt Widerstand leistende Nymphe ... dann findet der Pfeil sein Ziel, die Spitze bohrt sich durch die Schläfe des Schamanen, kreuzt seinen Kopf einmal quer und tritt auf der anderen Seite wieder aus ... mit hasserfüllten Augen sieht er die Nymphe an und drückt die Kehle noch einmal fester zu ... dann bricht sein Blick, sein Arm wird schwach, die Nymphe fällt herunter ... der Schamane sinkt auf die Knie, die Drachlingsklaue löst sich auf, die Öffnung des Portals ist gestoppt ... die eingedrungenen Jaguare kämpfen mit den Wächtern, noch nicht ahnend, dass ihnen der Rückweg abgeschnitten ist ... der Schamane sinkt in den Urwaldboden, die Nymphe richtet sich auf und ruft, jetzt wo sie wieder sprechen kann, Tiere, welchen den verderbten Kadaver hinfort trage und verzehren ... das Portal schließt sich langsam, die Wächter erhöhen ihre Anstrengungen die Jaguare zu stoppen ... dann greift die Geisterkreatur ein und die Jaguare stehen still, wie eingefroren in der Zeit ... ihre Leiber wie in Stase, die Augen aber wach, wie bei Bewusstsein ... die Wächter nutzen ihre Chance und nach zwei äußerst wuchtigen und präzisen Hieben rollen zwei Jaguarschädel über den Boden ... durch die Stase spritzt kein Blut, an den Waffen der Wächter bleibt ebenfalls nichts hängen, der Ort wird nicht besudelt ... Stille senkt sich über die Szene und Varroo stellt fest, dass die anderen schon ein Stück weit in den Tunnel vorgedrungen sind ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 04 Aug 2017, 17:35:12
Netter Schuss...
Etwas überrascht, fast ein wenig schockiert über diesen erfolgreichen Schuss, dreht sich Varroo zu seinen Gefährten um.

Amira liegt nicht mehr, wo sie war, offenbar wird sie bereits weg getragen. Er grüßt das Rieseninsekt zum Abschied und nimmt Schritt auf, um die anderen einzuholen. Und um dem leicht überforderten Alben unter die Arme zu greifen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Aug 2017, 00:16:59
Varroo und ich stützen Amira, wir kommen langsam voran. Der Weg wird beschwerlicher, es hat den Anschein, als gehe es bergauf. Joviel und sein Panther bilden die Vorhut und sind ein Stück voraus - kein Wunder, die laufen ja auch den ganzen Tag ...

Kunai bildet mit ihrer Katze auf der Schulter die Nachhut, wenngleich auch die Wächter im Moment alles im Griff zu haben scheinen ...

Amira sieht den Boden unter ihren Füßen schneller an sich vorbei huschen ... aber sie kann sich nicht wirklich konzentrieren, zu sehr lenkt sie die dunkle, eingehende Stimme in ihrem Kopf ab ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 08 Aug 2017, 23:51:10
Kunai dreht sich dennoch immer wieder nach hinten um, schließlich weiß man nie, was kommen wird.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 09 Aug 2017, 07:48:45
Als Varroo diese Art des gehens zu anstrengend wird, drückt er Finubar seinen Bogen mit den Worten "nicht verrlierren" in die Hand und hebt die schon wieder halb bei Bewusstsein befindliche Amira hoch und legt sie sich sacht über die Schulter, auf einen mit Fell "dekorierten" Teil seiner Kleidung.
Dieses gebückte Laufen die ganze Zeit ging ganz schön auf die geprellten Rippen. Und so geht es allemal schneller voran.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 09 Aug 2017, 13:11:48
wir kommen gut voran....Joviel ist bereit am Ende des Tunnels...auch dort glühen wieder Runen, Joviel scheint in das Muster vertieft, sein Panther steht Wache ...

"Weiß jemand, wie man das öffnet?  ... ich fürchte, ich weiß es nicht und mit dem Kompass allein geht das nicht...!" Rufe ich .... "Varroo weck Amira, die is gut in sowas!"

Kunai bemerkt nichts, was sie beunruhigen würde, es folgt uns niemand und auch die Wächter und die Geisterkreatur haben wieder ihre ursprünglichen Positionen eingenommen. Die Katze auf ihrer Schulter ist angespannt ... "Scheint als wären wir bald da...ich kann die Anspannung in deinem Freund spüren...er ist nervös...!"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 09 Aug 2017, 13:56:54
"Hast du eine Ahnung, warum?" raunt Kunai der Geisterkatze zu. Die Befürchtung, dass man sie für verrückt halten könnte, weil sie mit etwas für alle anderen unsichtbares spricht, hat sie inzwischen doch weitgehend abgelegt, aber herausbrüllen muss sie es dennoch nicht.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 09 Aug 2017, 15:15:53
Varroo setzt Amira ab und stützt sie etwas, nimmt dann seinen Rucksack vom Rücken und lehnt sie vorsichtig dagegen. Dann schaut er sich um, aber Kräuter scheinen hier wenige hilfreiche zu wachsen.
Dann auf die unhöfliche Art.
Vorsichtig greift er mit Daumen und Zeigefinger zwischen Nase und Oberlippe, und kneift leicht hinein. Aus irgendeinem Grund werden die meisten Leute davon wach.

Auf Kunais Bemerkung hin reagiert er nicht. Es wirkt für ihn wie eine Frage an Finubar, die beiden kennen sich immerhin länger.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 12 Aug 2017, 14:28:42
Kräuter hat es in der Tat keine ... der Tunnel wird dunkler, die Runen pulsieren vor euch ...

Amira spürt den lieblichen Schmerzreiz, den Varroo charmant setzt deutlich - wird jäh aus ihren Überlegungen und Träumen gerissen ...

"Mhh er bringt etwas zu Ende...etwas altes...er hat Angst...Angst dass es nicht funktioniert ... Angst vor dem Versagen im Angesicht seiner ehemaligen Liebe...glaube ich..."

Ich stehe bei Joviel, der mit seinem Panther zu kommunizieren scheint ... wir drücken die Runen in bestimmten Mustern, sie leuchten, aber es öffnet sich nichts ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Aug 2017, 14:32:28
Naja, nachdem Amira nichts einzufallen scheint, drücken wir noch ein bisschen die Runen und erwischen zufällig die richtige Kombination, das Tor am anderen Ende des Tunnels öffnet sich ...

Wir treten heraus und es biete sich uns ein atemberaubender Ausblick:
Wir treten auf ein steinernes Plateau, zu unseren Füßen leicht fluoreszierender Quarzsand. Obwohl die Bäume und Pflanzen auch eher dunkle Farbtöne aufweisen, fluoreszieren ihre Lebensadern, alles schimmert bläulich. Die magisch Begabten unter uns spüren mächtige Magie ... sehr sehr mächtige Magie.
Etwas weiter vorn sehen wir eine kleine in die Umgebung eingearbeitete steinerne Armatur, in welche bereits der Sextant der Welten eingelassen ist und welche noch Platz für den Kompanten in meiner Tasche bietet.
Wenn man an der Armatur steht, kann man auch einen riesigen, bläulich schimmernden See sehen, auf welchem Lorakis zur Zeit des gnomischen Entdeckers nachgebildet ist. Wer genauer hinsieht, erkennt, dass sich manche Küstenlinien direkt vor unseren Augen verändern und anpassen - anscheinend gibt es noch Lorakier, welche in nachfolgenden Generationen die Mammutaufgabe des Gnoms weiterführen ...

Uns läuft ein kalter Schauer den Rücken herunter, als eine weitere, geisterhafte Kreatur in Form einer Gottesanbeterin vor uns tritt und uns mustert ... als sie mich erblickt, hören wir sie in unserem Kopf sprechen: "Da bist du, wie es geweissagt wurde, um die Queste deiner Liebsten zu Ende zu bringen. Wie es das Gesetz des Gnomes will, hat ein jeder, der ihm geholfen hat, einen Herzenswunsch frei. Ihr könnt alles fragen, zu jedem Ort, jeder Person und jedem Ereignis auf der Welt. Es muss nur bereits statt gefunden haben, in die Zukunft kann die Karte nicht sehen. Einigt euch in welcher Reihenfolge ihr eure Wünsche vortragen wollt und tretet dann einer nach dem anderen ans Pult!" ... sie tritt Beiseite, ihre Stimme hallt nach in unserem Kopf ... es ist sehr eindringlich, berührt uns in unserem Innersten.

Varroo`s Fell hat sich im Nacken aufgestellt, obwohl er sich hier in dieser magischen Fremde erstaunlich wohl und nicht bedroht fühlt. Die Last des Kampfes fällt von seinen Schultern ...

Kunais Katze hat sich leicht in ihre Schulter gekrallt "Gut gemacht, du hast den Alben her gebracht - jetzt werden wir sehen, was es bringt. ich für meinen Teil habe beschlossen bei dir zu bleiben, dein Leben ist interessant ... so viel Abwechslung hatte ich die letzten 250 Jahre nicht. Ich bin gespannt auf deinen Herzenswunsch, aber wenn Du ihn nicht mit mir teilen magst, bleibe ich hier und warte auf dich, bis du wieder kommst." dabei schmiegt sie sich mit ihrem Kopf an Kunais Hals ...

Joviel und sein Panther scheinen ein wenig mit der geisterhaften Kreatur zu kommunizieren, interessieren sich wohl nicht für die Erfüllung eines Wunsches, weil sie ihrer Meinung nach bereits ein erfülltes Leben haben.

Amira ist fasziniert von dem atemberaubenden Anblick hier .... DAS hätte sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht vorgestellt ...

Ich gehe erst ein paar Schritte auf die Steintafel zu und hole den Kompaß aus meiner Tasche, zögere dann aber ihn einzusetzen ... ich beisse auf meiner Unterlippe und kaue sie nachdenklich ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 21 Aug 2017, 14:58:52
Varroo legt die Ohren an und zieht den Kopf ein, als er durch das Portal schreitet. Seine Haare stellen sich auf.
Als er einen Fuß auf den Sand setzt, fühlt er sich irgendwie... Erleichtert. Es erinnert ihn an zu Hause. Er braucht einen Moment, dann schaut er sich weiter um.

Als die Gottesanbeterin hervor tritt, wird er etwas überrascht; Eine beliebige Frage an die Vergangenheit. Der Varg muss überlegen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 21 Aug 2017, 16:35:52
Amira spürt auf einmal wie sich ihr Mund öffnet und ihr ungewollt eine Frage herausrutscht, in einer Stimme, die ihr gehört und doch wieder nicht:

"Wo befindet sich das Düstermond-Siegel?""
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 21 Aug 2017, 18:23:30
Amiras Frage hallt über das Plateau, sämtliche Augen scheinen sich auf sie zu richten, Magie zieht sich um Amira zusammen, der Sextant dreht sich auf die Feenwelt, Bilder verschwimmen, zeigen wabernde Anderswelten fremder Wesen und es passiert - NICHTS! Die Frage wurde voreilig zu früh gestellt, die Karte funktioniert ohne den Kompass in meiner Hand nicht richtig ... der Kompass dreht sich wie verrückt in meiner Hand will unbedingt in die Tafel ... bevor das Wabern erlischt, erhasche ich einen kurzen Blick ... dann ist das Wabern vorbei und der Kompaß schließt sich ...

Die Gottesanbeterin brüllt auf, wirft Amira zu Boden, wirkt einen "Stille" Zauber um sie herum und sticht mit ihrer vorderen hakenbewehrten Klaue in Amiras linker Schulter, präzise in den Muskel an den lebenswichtigen Adern vorbei und pinnt sie in den Sand "DU bist hier nicht geduldet blenderische Verführerin! DIR ist es NICHT gestattet, die Wünsche anderer zu missbrauchen! DU hast hier keinen Zutritt!" hallt die durchdringende Stimme des Wesens in Amiras Kopf. Ein brennender Schmerz durchzieht ihren Körper, die Pfauenaugen und die Stimme in ihrem Kopf werden zurückgedrängt, können aber nicht gebannt werden, da sie ein Teil von Amira sind ... der Schmerz wird stärker, es fühlt sich an, als löse sich die Haut von Amiras Fleisch ...

"Es scheint, als kämpfe der Geist mit Amiras zweitem ich ..." flüstert Kunais Katze ihr leise ins Ohr ... "Ein Kampf, dessen Ausgang nur Amira entscheiden kann ... du solltest dich bereit machen, wer weiß was passiert, wenn der Geist verliert ..." ...

Joviel stellt sich zwischen die Steintafel und Amira, sein Panther geht auf sie zu und berührt sie mit seiner Schnauze ... er scheint Amira "gut zureden" zu wollen ...

Nachdem mein erster Schreck verflogen ist, gehe ich an die Steintafel und setze den Kompass ein "Es war meine Aufgabe, ich habe sie vollbracht, ich habe das Recht des ersten Wunsches ..." murmle ich leise vor mich hin.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 22 Aug 2017, 11:02:04
"Es freut mich sehr, dass du mein Leben interessant findest und ich habe deine Gesellschaft sehr schätzen gelernt. Ich freue mich sehr darauf, dich weiter um mich zu haben", antwortet Kunai der Geisterkatze und krault sie mit der linken Hand. Die Rechte ist natürlich weiter bereit, nötigenfalls die Waffe zu ziehen.
Ihre überlegungen, was sie sich nun genau wünschen soll, werden dann von der Warnung der Katze gestört. Also unterbricht sie das Kraulen und zieht das Katana zwei Fingerbreit aus der Scheide, um ihre Kampfbereitschaft zu erhöhen, während sie Amira sehr genau im Auge behält und darauf achtet, zwischen dieser und Finubar zu bleiben.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 31 Aug 2017, 13:43:15
Ich arme durch, schreite dann festen Schrittes zu Steintafel und setze den Kompaß ein.

Ein leichtes Beben geht durch das Plateau, gefolgt von einem bläulichen Leuchten,  welches sich konzentrisch über die gesamte Karte und das Plateau ausbreitet. Sextant und Kompaß scheinen in die Steintafel eingerastet zu sein, leuchtende Runen in uns unbekannter Sprache leuchten auf.

Das geisterhafte Gesicht einer wunderschönen, jungen Dämmeralbin erscheint und blickt mich an: "Weit seid ihr gereist, unzählige Gefahren habt ihr auf euch genommen und nun seid ihr hier.
Trete vor, Wogenblitz und äußere in Gedanken deinen Wunsch! Er möge dir gewährt werden!"

Ich sehe das mit bekannte Gesicht an, steecke die Hand nach ihm aus und versuche seine Wange zu streichen, aber meine Hand gleitet hindurch. Eine kleine Träne läuft meine Wange hinab, als ich dem Gesicht in die Augen sehe und meinen Wunsch äußere. Die Nadel des Kompanten richtet sich aus, der Sextant dreht sich und die Szenerie wir vom jetzt und hier in die Geisterwelt geschleudert. Uns alle überkommt ein leichtes Gefühl der Übelkeit und für einen Moment verschwinde ich ich vom Plateau, ehe ich mit einem Lächeln auf den Lippen die Träne abwischend und tief durcharmend wieder hervortrete ...

Das geisterhafte Gesicht sieht mich an: "So sei es. Wer möchte als nächstes seinen Wunsch äußern?" frägt sie in die Runde.

Amiras zweites Ich kämpft immer noch mit dem Geist, ihr Körper ist durch diese und die Anstrengungen der näheren Vergangenheit geschwächt ... wo Joviels Panther sie berührt, breitet sich ein grünlicher Schimmer aus ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 31 Aug 2017, 14:24:40
Anstatt vorzutreten behält Kunai lieber Amira im Auge - das scheint ihr gerade deutlich wichtiger zu sein.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 31 Aug 2017, 14:57:58
Varroo schaut sich unsicher um. Es wurde ja gesagt, dass Amira hier nicht erwünscht sei, dennoch, die Reaktion war unerwartet.

Unschlüssig, wie er reagieren soll, oder auch was er fragen könnte, schaut er zwischen den Anwesenden hin und her. Seine Kralle öffnet und schließt sich nervös um den Griff seiner Waffe, jedoch nicht in der Absicht, sie zu ziehen. Eher, um sich zu beruhigen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 02 Sep 2017, 15:32:10
Schließlich gibt sich Kunai einen Ruck und raunt Varroo zu "gib du eben auf Amira acht, ich bin gleich wieder da".

Dann tritt auch sie vor die Tafel und denkt an ihren Wunsch.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: SeldomFound am 02 Sep 2017, 16:21:55
In Amiras Kopf

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Plötzlich schlägt Amira die Augen auf und schreit vor Schmerz wie am Spieß. Dann sieht sie den besorgte (und kampfbereiten) Varroo! Eilig hebt sie die Arme hoch: "Okay, okay. Mir geht es gut, mir geht es gut! Bring mich bitte nicht um."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 02 Sep 2017, 20:04:14
Varroo behält Amira im Auge, unwissend, was er von der Situation halten soll.
Er hält sie nicht für eine Feindin, dennoch...

Verstohlen schaut er sie an, sichtlich unsicher, wie er reagieren soll.
Die Situation scheint sich zu entspannen. Allerdings... Offenbar ist er nun dran mit Wunsch äußern...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 03 Sep 2017, 17:29:02
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Als Amira die Augen aufschlägt, zieht die Gottesanbeterin ihre geisterhafte hakenbewährte Klaue aus ihr und tritt einen Schritt zurück, die Umgebung hellt sich ein wenig auf, verliert etwas von ihrer Bedrohlichkeit. Joviel gesellt sich zu seinem Panther, welcher Amiras Wund schleckt und fängt an, die Wunde zu versorgen. Lächelnd reicht er Amira dabei eine lederne Trinkflasche.

Ich komme vom Plateau zurück und sehe, wie Kunai auf das Plateau schreitet. Ich lächle sie an und wünsche ihr, dass ihr Wunsch in Erfüllung gehen möge ...

Als Kunai ihren denkt, richten sich der Kompass und der Sextant aus, die Karte dreht sich in Richtung des fernen Ostens und für einen kurzen Moment verschwindet Kunai aus unseren Blickfeld ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Sep 2017, 08:51:40
Als Kunai wieder auftaucht hat sie Tränen in den Augen - aber offenbar nicht der Trauer. Denn nach einem Schluchzen und Rotz hochziehen strahlt sie über das ganze Gesicht, während sie zugleich das Weinen nicht mehr zurückhält. Sie geht neben Finubar und sucht mit ihrer rechten Hand seine linke, so dass sie dann Hand in Hand nebeneinanderstehen.
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Sep 2017, 09:04:01
Ich bin überrascht ... sehe Kunai an ... dann nehme ich ihre Hand fest in meine ... Alles gut? Oder hast du was Schlimmes gesehen? ... ich denke, dein Dienst für mich endet hier, was ..." ... dann zwinker ich ihr zu und nehme sie einen kleinen Moment in den Arm.

Wieder erscheint das geisterhafte Gesicht der Albin und blickt diesmal Varroo in die Augen ... "Und, werter Herr Varg ... seid ihr bereit...?" ... sie lächelt dich an ... dir wird warm ums Herz ... du spürst, dass wenn du dir was wünschen möchtest, jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist ....
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 06 Sep 2017, 09:15:52
Varroo , in Gedanken, erwiedert:
"Was kann sich ein einfacher Krrieger wie ich schon wünschen?"
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: flippah am 06 Sep 2017, 15:54:34
Mit einem leichten Kopfschütteln bedeutet Kunai Finubar, dass alles gut ist. "Mir ging es nie besser. Ich hoffe nur, dass das wirklich so kommt" antwortet sie und wischt sich die Augen."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Sep 2017, 17:34:44
Das Gesicht der Albin lächelt Varroo an ... "Oh glaub mit, gerade Krieger haben viele Wünsche ... aber wenn du unentschlossen bist, kann ich dir zeigen, was mit dir passieren könnte ... nur eben nicht ganz so zielgerichtet wie wenn du es selbst aus tiefstem Herzen wissen willst ...möchtest du das, wackerer Streiter ...?" ... sie sieht dich erwartungsvoll an ...

Erleichtert, dass bei Kunai wohl doch alles gut gegangen ist, sehe ich gebannt zum Albengesicht und dem Vargen ...

Joviel rappelt Amira ein wenig auf, schließlich muss sie auch noch nach vorne treten ...
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Cherubael am 06 Sep 2017, 17:59:37
Varroo nickt.
"Zeigt es mirr."
Titel: Re: Reise in den Dämmerwald - oder: die Karte der Welt(en)
Beitrag von: Finubar am 06 Sep 2017, 20:10:49
Die Albin nickt und um uns herum beginnt die Szenerie sich ein erstes Mal zu drehen - da Varroo seinen Wunsch laut geäußert hat, haben wir alle die Ehre zu sehen, was ihm offenbart wird.

Wir sehen einen mächtigen uns nicht unbekannten vargischen Krieger, der mit Schwert, Keule und bloßen Händen Räuber, Monster und schließlich als Anführer erst kleinerer Gruppen, dann größerer und letztendlich einer Armee seine Gegner ein ums andere Mal in die Knie zwingt. Er bleibt dabei stets aufrichtig, seine Mannen verehren ihn und so überlebt er auch so manchen Hinterhalt, weil sich stets ein Getreuer findet, welcher sich für den aufstrebenden Kriegsherren opfert ... dann wabert die Szenerie um uns herum, denn so ein ruhm- und erfolgreiches Objekt bleibt nicht unbeobachtet, der Sextant dreht sich auf die Welt der Götter - was er wahrlich nicht oft tut, denn an dieser Stelle ist ein kleines Stückchen Moss vom Stein über den Sextanten gewachsen - ... erst beobachtet nur einer den Vargen, dann noch ein weiterer und ein dritter ... alles wollen sie ihn in ihren Reihen haben, also lassen sie ihre Streiter gegeneinander antreten, um das Recht diesen einen nach seinem Ableben in die eigenen Reihen aufnehmen zu dürfen ... und tatsächlich, eines Tages, der vargische Kriegsherr ist immer noch stattlich, aber sein Fell schon grau ja fast weiß und seine Augen nicht mehr ganz so klar und aufmerksam wie heute ... stirbt er und geht ein in die Welt der Götter, an die Tafel der Kriegshelden, wo die Besten von ihnen dinieren und trinken dürfen, als gäbe es kein Ende mehr ... was es auch nicht mehr gibt, denn der Streiter - im Jenseits zu neuer und gar verbesserter Kraft gekommen streitet für seinen neuen Herrn in dessen Konflikten, wie er es bereits im Diesseits getan hat, nachdem er seine Unabhängigkeit verlor ...

Für einen kurzen Moment kehrt Stille ein ... der Kompass zeigt au