Autor Thema: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald  (Gelesen 334 mal)

Stollentroll17

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« am: 10 Apr 2018, 02:44:58 »
Hallo Leute,

ich habe einige Schwierigkeiten mit dem Ausgestalten meines nächsten Abenteuers und dachte mir, ich frage euch mal nach Anregungen!

Erstmal die Übersicht, worum es denn inhaltlich geht:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
An dieser Stelle beginnt nun das nächste Abenteuer: Die Delegation kommt im ISW an, wird sogar von einem aufgebrachten Xaravel empfangen und die Abenteurer werden mit der genannten Mission betraut.

Nun endlich zu meinen eigentlichen Fragen:
1) Es würde doch sicher Sinn machen, wenn beide Seiten der Gruppe eine Art "Aufpasser" mitgeben würden - gibt es einen guten Grund, darauf doch verzichten zu können, oder eine Möglichkeit, den von Xaravel mit dieser Aufgabe betrauten Alb (der ja sicherlich sehr kompetent wäre) das Abenteuer nicht zerschießen zu lassen, da er sich im Wald super auskennt? Reicht es vielleicht zu sagen, er dürfe der Gruppe an keiner Stelle weiterhelfen (das würde evtl zu Xaravel passen)?

2) Wonach lasse ich die Gruppe überhaupt suchen, was können sie finden und welche Fertigkeiten können dabei zum Einsatz kommen? Das ist mein eigentliches Problem bei der Planung, ich weiß einfach nicht genau, was gemacht werden und wie das funktionieren soll, die Machenschaften eines Geheimkultes mitten in einem großen Wald aufzudecken. Ich tue mich da gerade sehr schwer mit, zumal das ganze sich idealerweise auch über 2 bis 4 Abende erstrecken und damit eine gewisse "Inhaltsmenge" haben sollte und ich es sonst nur gewohnt bin, kurze Abenteuer zu schreiben (sehe mich immer noch als Anfänger, was das Leiten angeht^^). Der einzige Anhaltspunkt meiner SpielerInnen ist übrigens ein ISW-Alb, den sie gefangennehmen konnten, der zu einer der anschlagverübenden Gruppen gehörte, jedoch selbst nicht dem Kult angehört - dieser kann ihnen sicherlich zumindest einen geheimen Treffpunkt zeigen.
Wie stelle ich es außerdem an, dass die Immersommeralben den Kult nicht einfach zerschlagen, sobald klar wird, dass selbiger tatsächlich existiert und nichts Gutes im Schilde führt - oder gibt es eine Möglichkeit, dies bis zum Beginn des großen Rituals unklar zu halten (um ein ordentliches Finale liefern zu können)?
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

3) Was gibt es für "typische Elemente" (Personen, Tiere, andere Wesen, Orte etc.) im ISW, die mit der Sache an sich nicht unbedingt etwas zu tun haben, die aber dennoch vorkommen könnten, entweder zum Spaß oder weil sie dann doch irgendwie hilfreich sind?

So, da habe ich euch ganz schön zugetextet, ich hoffe, der eine oder die andere hat aber dennoch bis zum Ende durchgehalten :P Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr einige Vorschläge, Hinweise, Tipps usw. insbesondere zu Nr. 2 habt, ihr würdet mir damit echt weiterhelfen! :)

Gregorius

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« Antwort #1 am: 10 Apr 2018, 10:06:24 »
1) Wenn Du Deiner Gruppe einen Spielleitercharakter mitgeben willst um sie etwas besser durch den ISW zu leiten muss das ja nicht ein kompetenter uralter Albenwächter sein, für so wichtig hält Xaravel die Sache vielleicht auch gar nicht? Als Alternative kannst Du ihnen auch einen eher ungeschickten Tollpatsch Alben/Albin mitgeben, der/die sich mit dieser Aufgabe beweisen will? Der kann dann/weiß so viel wie für den Plot nützlich ist, muss aber gelegentlich aus einer Schlingpflanze befreit werden oder so. Vielleicht treffen ihn die Helden auch so? Befreie die ungeschickte Albin aus einer misslichen Lage und als Lohn bekommt man die temporäre Aufsicht aufgedrückt. Als Alternative könnte auch eine (gute/böse/Doppelagenten)-Fee mit der Aufsicht beauftragt werden, oder schau Dir mal die Miaskatze als möglichen Begleiter und "Führer" an?

2) Bereite Dir ein paar Plot-Elemente vor aber versuche sie dann nicht alle unbedingt einzubauen. (Bzw. hebe sie einfach für eine spätere Runde auf. Sandboxing ist manchmal etwas mehr Arbeit als Railroading, dafür bleibt man schön flexibel. Schau, dass für jeden Helden ein paar Spotlights dabei sind. Wenn ihr einen Schleicher habt kann der ein geheimes Treffen belauschen, wenn ihr einen Naturkundler dabei habt kann der vielleicht Veränderungen an der Natur entdecken? Die Kultisten bauen heimlich verbotene hochgiftige Pflanzen an, die sie für das Ritual brauchen? Ein NPC/Gegner aus einem anderen Plot-Element bekommt dann vielleicht eine getrocknete Giftpflanze als Verbindung mit? Wäre auch ein schönes Alchimisten Spotlight....

Mit Arkaner Kunde und Geschichten/Mythen könnten irgendwo nicht-elfische Runen entdeckt werden, wie sie vielleicht von Feen-Artigen bösen Wesen her bekannt sind? Tiere verhalten sich merkwürdig/Geistwese sind plötzlich aggressiv (Kämpfer-Spotlight)  und geht man der Sache nach findet man einen geschändeten Schrein (an dem man vielleicht noch was beobachten/belauschen kann?) Oder der beliebte „Finde den Hinweisgeber-Einsiedler-Outcast“ irgendwo im Wald. Etwas abgegriffen vielleicht…

Was das Zerschlagen nach Aufdeckung angeht: Da braucht es einen (zukünftigen) Zwischenboss finde ich. Die korrumpierter Berater des Königs Nummer. Zwar kann er die Verdächtigen und Beweise  vor seinem Herrscher kleinreden oder auf Auswertige schieben, aber die Helden haben dadurch immerhin seine Deckung auffliegen lassen und wissen dann, dass der Berater zu „denen“ gehört. Der Typ wäre auch ein gutes Spotlight für Ränkeschmiede und dergleichen. In eine Falle locken und wenn er etwas (nicht zuviel) zugibt stand der Anführer der Wachen hinterm Baum...

3) Also alles was mit der Winteralben/Sommeralben Geschichte und dem ewigen Sommer zu tun hat ist schon mal super.Auch der Wechsel der angebeteten Götter bei den Alben ist interessant, könnte auch als falsche Fährte dienen. Im Wald würde ich an Feen-haften und Trugbildern nicht sparen um klar zu machen, wie unwirklich und magisch dieser Ort ist.
« Letzte Änderung: 10 Apr 2018, 15:00:00 von Gregorius »
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

Ritterlich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« Antwort #2 am: 10 Apr 2018, 17:58:52 »
Ich klau mal das mit Immersommerwald = ISW und erweitere um Immersommerwaldalben= ISWA

Zu1:
Ich hab mir mal erlaubt auf der Gebietskarte nachzumessen wie groß der ISW ist. Wenn die Karte aus Regelwerk und Weltenband nicht komplette andere Maßstäbe haben (bei der mit Gebietseinteilung fehlt leider der Maßstab) dann ist der ISW von den zwei am weitesten entfernten Punkten 750KM :o breit. Das ALLES zukennen dürfte selbst einem altem Alb schwerfallen.
Zudem handelt es sich auch noch um eine Lebende Umgebung die sich schon auf natürliche weise verändert. Ganz zu schweigen von Magie & Feenwesen.
Dazu kommt das es selbst, oder gerade, in einem Elben Albenwald nicht jedem jeder Weg bekannt ist. Genauso wie sich in einem Stadtabenteuer die Wache nicht jeden Schleichweg der Diebesbanden kennt, wird es solche im ISW geben.
z.B.: ein Tunelweg in einem Dornengestrüpp das sonst nur auf festen und regelmäßigen gerodeten Wegen durchquert wird, ein Pfad unter den Wurzeln eines Dorfes in den Baumkronen usw...
Auch könnte sich der Kult in einem Teil des ISW versteckt halten der für alle "anständigen" ISWA Tabu ist. Sei es weil es ein Heiliger oder Verfluchter Ort ist, oder ein wilder Teil des Waldes der sich nicht von dem Herscherr des Waldes zähmen lässt (lassen will ;) )

Auch der Alb den du mitschickst könnte sich selbst Probleme machen. Er könnte (wie schon erwähnt) die andere Art der "Elfischen Gewandheit" beherrschen  ;D, oder ein so Arroganter Arsch sein das er die Helden manchmal mehr behindert als ihnen hilft. Vielleicht auch weil er sich beleidigt fühlt, da er den Babysitter spielen muss.
Alternativ könnte auch gaaaanz zufällig der Führer der Helden ein Anhänger des Kultes sein.


Zu2:
Die möglichkeiten sind natürlich extrem weitläufig und je nachdem auf was deine Helden kommen kann das ganzschön ausarten. Oder auf was sie nicht kommen, wenn ich da an meine Gruppe denke ::) und wir waren nur in Südfang.

Ich würde dir empfehlen zu überlegen wo und wie haben die Kultisten einen fehler gemacht denn die Helden ausnutzen können.
-haben sie an einen offensichtlich gemiedenen Ort einen Kultplatz aufgebaut, weil denn eh niemand findet
- hat einer vielleicht gegenüber dem falschen geredet, dieser muss nur von den Helden ermuntert werden
-wurde das Werkzeug das zum Holzfällen, das vergessen/verlohren wurde, zufällig von einem bekannten Handwerker/ Händler (erkennbar an einem Siegel) hergestellt/vertrieben, der genau Buch führt wer sein Kunde ist
- kann der Gefangene sie wo hinführen, ihnen jemand beschreiben den sie finden können
- ist einer der Gefangenen entkommen und kann sie wenigsten zu dem Ort führen an dem er fliehen konnte


Zum auflösen des Kultes würde ich einfach schauen was deine Helden so machen. Es könnte gut sein das sie die Spur bis zum Showdown verfolgen ohne einen zwischenbericht abzugeben. Aber auch das sie, nachdem sie vom möglichen Showdownzeitpunkt erfahren haben, die ISWA um hilfe bitten.
Ersteres scheint das gewünschte zu sein, also hat sich das erledigt. Zweiteres kann man auch gut händeln, du kannst ihnen dann gerne eine Handvoll Albenkrieger mitgeben. Mehr kann man halt grade nicht entbehren, so groß wird der Kult nicht sein 8). Beim Showdown sind dann zufällig mehr Kultisten anwesendt oder die Kultisten erhalten unterstützung durch eine Feenbestie die die Krieger unterhält abfängt. So das sich die Helden den wichtigen Schurken doch selbst stellen müsen. Sollten die Helden aber eine gute Idee z.B. für einen Hinterhalt der die Schurken, vielleicht sogar Kampflos, erledigt, lass es zu eine gute Idee ist es wert zu gelingen.

Bei mir hatten die Helden am ende unterstüzung durch Zirkelmagier, Priester (ok je einen) und Söldner. Dafür haben sie aber auch vorher ordentlich Klinken geputzt. Bei dem endritual sind die Helden und ihre Truppe dann auf ein paar mehr Kultisten und ein/zwei Kampfdämonen mehr gestoßen. Es wurde vor der "Schlacht" (IT) ausgemacht das sich die unterstüzer um das Grobzeug kümmern, während die Helden den Grafensohn retten und den Kultistenführer erledigen. Während des Gefechts hab ich dann nur die Helden abgehandelt, hab aber immer wieder wenn ein Held grade die Zeit dazu hatte Teile des Kampfes drumherum beschrieben.

Zu3:
Gute Frage nächste  ;D
Mit Ritterlichem Gruß,
ebendieser

Stollentroll17

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« Antwort #3 am: 12 Apr 2018, 01:41:21 »
Vielen Dank euch beiden, da ist so einiges dabei, was ich verwerten kann! :)

@Gregorius: Du hast recht, ich sollte wohl das "Fantastische" des Ortes wirklich etwas mehr ins Spiel bringen - nur eben auch nicht zu viel, die Gruppe verbringt auch so schon genug Zeit in magischen Wäldern ::)
Die Miaskatze merke ich mir mal, danke für den Hinweis! Ich hab vor, als Informationsquelle eine Sippe Braunlinge vorkommen zu lassen, die dürften ja so einiges mitbekommen und sind sicherlich eine interessante/lustige Begegnung. Evtl bringe ich auch noch ein Einhorn unter.^^
Das mit den Göttern werde ich tatsächlich irgendwie einbauen, immerhin ist die "Hohepriesterin" der Fleadyne sogar Teil der Wintholter Delegation!
Das mit dem Belauschen ist natürlich schon geplant, bisschen Intrige versuche ich auch unterzubringen und unser Druide wird wohl endlich mal eine sinnvolle Anwendung für seinen Schwerpunkt "Pflanzenkunde" (Naturkunde) vorfinden, hoffentlich fällt mir zu allem was Gutes ein!

@Ritterlich: Danke, dass du dir die Mühe mit dem Nachmessen gemacht hast! Ich schau mal, wie ich das drehe... Für den Begleiter gibt es so einige Möglichkeiten, ich seh schon; dass dieser selbst Kultist ist, hätte aber einen gewissen Reiz^^
Tatsächlich soll das Ritual im Finale teilweise gelingen, wodurch die Kultisten ne Menge Feenbestien an ihrer Seite haben - eigentlich möchte ich sogar, dass es zu einer regelrechten Schlacht kommt, ich will nur nicht, dass die ISWA selber schon früher eingreifen.
Du scheinst ja ein grundsätzlich ähnliches Abenteuer geleitet zu haben, hast du evlt noch den einen oder anderen allgemeinen Tipp dazu?  :P

Ich denke, damit komm ich schon ordentlich weiter, falls sonst noch wer Ideen hat, immer her damit!  ;D

Bonusfrage: Hat jemand eine Idee für eine nützliche Information, die man durch die Meisterschaft Universalgelehrter über den Immersommerwald erhalten könnte? (Dass dort immer Sommer herrscht, ist eeetwas zu banal und auch, dass Asha-Vera dort hausen soll, weiß die Gruppe schon...)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.768
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« Antwort #4 am: 12 Apr 2018, 07:32:58 »
Mögliche Trivia für Universalgelehrte:

- Bestimmte Umgangsformen, die eine soziale Interaktion mit den Immersommeralben vereinfachen können

- Mögliche Orte, wo man Feen treffen kann.

- Erkennungsmerkmale eines gesicherten Patrouillenweges.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Keldorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« Antwort #5 am: 15 Apr 2018, 20:50:29 »
Sehr interessanter Plot.
Aber um einen Geheimkult im ISW zu etablieren, muss dieser schon sehr zurückgezogen von den anderen Tarsai irgendwo im riesigen Wald hausen. Die Frage die sich mir dabei eher stellen würde, wäre das Asha-Vera durch ihre Gespräche mit den Tieren, die sie häufig hält, sicher sehr schnell von so einem Geheimkult in ihrem Herrschaftsgebiet Wind bekommen würde. Da müßtest du als SL dann auch klären, in deinem Abenteuer, wie stark die Kontrolle von Asha-Vera über den ISW ist. Kontrolliert sie nur das Wetter, die Jahreszeiten, oder vermag sie doch mehr ??
Das mit den Fraktionen im ISW finde ich sehr gut. Ich plane gerade so etwas Ähnliches, allerdings ist es bei mir ein Geheimkult der von außerhalb des ISW zuschlägt. Und bei den Fraktionen im ISW gibt es bei mir eine, die anderen Völkern viel Vertrauen entgegenbringt und ein weitere die streng überwachen will welche Geheimnisse der Tarsai an andere weitergegeben werden sollen. Ich nenne sie die "Geheimnishüter" und die "Geheimniserzähler". 
« Letzte Änderung: 15 Apr 2018, 20:57:34 von Keldorn »
Cala Ambarinyo Tauriel !!!!

Ritterlich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« Antwort #6 am: 16 Apr 2018, 23:32:17 »
Ich hatte meiner Gruppe immer 2/3 Spuren gegeben die sie verfolgen konnten. Manchmal führten sie zu unterschiedlichen Zielen mal zum selben. Dadurch hatten sie immer etwas zu tun, auch wenn sie mal irgendwo nicht weiterwussten. Dadurch das ich für mehrere Ziele mehrere möglichkeiten hatte konnten sie auch mal zwischendurch scheitern ohne das ihnen am ende wichtige Info´s fehlten.

Um besser Improvisieren zu können und wo die Helden grade reingrätschen hatte ich mir eine art Wochenplan für die aktivitäten der Kultisten gemacht. So wusste ich immer grob ob der Kultplatz benutzt wird, in welcher Phase der Plan ist und was bereits verhindert wurde (durch einfaches wegstreichen).

Ich hatte 6Kultisten genauer ausgearbeitet, Mitglieder des Inneren Zirkels und 2 Leute mit dem richtigen einfluss. Aber da hast du sicher ähnliches vor.
Allerdings hatte ich keinen gezielt als den Schurken, auf den sie nochmal treffen werden, etabliert bzw jemanden eingeplant. Statdessen werde ich demnächst den der noch im Kerker steckt entkommen lassen (die Helden sind derzeit in anderer Sache unterwegs).
Zudem hatte ich mir für 12 weitere Kultisten Name, Beruf und Spezies aufgeschrieben. Diese konnte ich den Helden zwischendurch vorwerfen. Und da sie nicht Namenloses Schwertfutter waren sondern irgendeine Funktion zu haben schienen (und einen Namen ;D ) war ihre erledigung immer ein kleiner Erfolg.

Das wären so meine Tipps.


Um die auslöschung durch die ISWA würde ich mir keine Sorgen machen.
Je nachdem wie du es aufbaust könnte es sein das die ISWA davon ausgehen das ein großer Kult schon längst entdeckt worden wäre. Das es nur ein Hirngespinst der Wintholter ist das es aus dem ISW kommt o.Ä.. Und dementsprechend wenig Truppen bereitgehalten werden, bis es auf einmal heisst; "Morgen ist das große Ritual wieviele Krieger sin in Reichweite?"
Ansonsten kommt es drauf an wo der Kult aufgestöbert wird. In einem Ballungszentrum dürfte es kein Problem sein Haufenweise Krieger zu mobilisieren. Aber tief im ISW könnte es gut sein das nur wenige Waldläufer aufgetrieben werden, von dennen die hälfte losgeschickt werden muss um "echte" Kämpfer zu holen.
Oder die Kultisten haben jemanden an der richtigen Stelle um sowas zu verhindern.
Mit Ritterlichem Gruß,
ebendieser

Keldorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Hilfe für Abenteuer im Immersommerwald
« Antwort #7 am: 17 Apr 2018, 16:58:57 »
Ich glaube das der Mangel an echten "Kämpfern" gar nicht so groß ist. Da die 50.000 Tarsai von der Jagd leben, wird von ihnen jeder verdammt gut mit Bogen und Schwert umgehen können. Und sie lernen vermutlich ihre Künste von Alben die vermutlich noch den Mondfall miterlebt haben. Also vollendeten Bogenschützen und Schwertkämpfern etwa 1000+ Jahre alt im Schnitt. von 50.000 Tarsai könnten vielleicht 1000 dieses venerable Alter haben, das wären nur 2% ihrer Bevölkerung. Und bei den anderen Albenvölkern auf Lorakis könnte der Anteil der sehr alten Alben auch sehr groß sein, wenn man bedenkt, dass es 1 Million Andarai gibt.
Und deshalb denke ich, dass der Anteil der Zauberkundigen in ihren Reihen auch ziemlich groß ist. Es sind vielleicht nicht sehr viele, aber diese wenigen könnten "wahre Meister" ihres Faches sein.
Cala Ambarinyo Tauriel !!!!