Autor Thema: Überreden, Lügen, Einschüchtern  (Gelesen 391 mal)

GabrielZorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Überreden, Lügen, Einschüchtern
« am: 06 Apr 2018, 01:11:01 »
Hallo

Im Grundregelwerk S.146 ist auf der linken Seite, eine Tabelle. In der wird aufgezeigt welche Fertigkeiten für welche Situationen verwendet werden. z.B. Überreden / Redegewandtheit gegen Entschlossenheit. Darunter stehen aber diverse Beispiele, bei denen Redegewandheit (oder andere Fertigkeiten) gegen den Geistigen Widerstand gehen. Wie ist es nun richtig? Wie interpretiert ihr das? Wie sind eure Erfahrungen? Gibt es Anregungen oder Beispiele? Danke schonmal im Vorraus. Ich bin gespannt ob eurer Antworten.

Sinn haben

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 260
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #1 am: 06 Apr 2018, 05:31:14 »
Es gibt vier Arten, soziale Konflikte auszutrafen: Die Attacke, der Schlagabtausch, die Manipulation und das Duell.
Je nachdem, welche Art gewählt wird, würfelt man gegen den GW, oder macht eine vergleichende (erweiterte) Probe (Tabelle) mit unterschiedlichen Zeitdauern.

GabrielZorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #2 am: 06 Apr 2018, 12:43:12 »
Gehen wir mal auf den Schlagabtausch ein. Jemand lügt einen an (Redegewandtheit). Wie wehrt man sich? Direkt mit Empathie oder geht das gegen GW und Empathie wird als aktive Abwehr benutzt? Wann wird aus einer normal sozialen Attacke ein Schlagabtausch. Wie ich das lese kann man eine Attacke für alles benutzen (Lügen, einschüchtern usw.). Oder sehe ich das falsch?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.769
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #3 am: 06 Apr 2018, 13:50:40 »
Schlagabtausch: Beide Parteien wollen durch die soziale Interaktion etwas bei ihrem Gegenüber erreichen.

Zum Beispiel will bei einem Verhör der Verhörer Informationen, entweder in dem er versucht die Gedanken des Verhörten zu erraten (Empathie), ihn einschüchtert (Anführen) oder ihn zur Kooperation überredet (Redegewandheit). Gleichzeitig will der Verhörte ihm diese aktiv verweigern entweder, indem er den Mund hält (Entschlossenheit) oder eine Lüge erzählt (Redegewandheit).


Bei einer Attacke hingegen will nur der Angreifer etwas von dem Angegriffenen: Ihn einen Befehl erteilen (Anführen), ihn von seinem Stand überzeugen (Diplomatie) oder ihn einfach dumm und dämlich quatschen (Redegewandheit). Der Angriff richtet sich in diesem Falle gegen die GW (Aktive Abwehr ist möglich) und da es sich hier meist um eine sehr drastische und im Nachhinein offensichtliche Manipulation handelt, sinkt danach häufig die Einstellung des Angegriffenen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.749
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #4 am: 06 Apr 2018, 14:13:01 »
Duell ist der Schlagabtausch ergänzt um Fortschrittspunkte?

Und Manipulation ist die Attacke ergänzt um Fortschrittspunkte?
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.769
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #5 am: 06 Apr 2018, 14:28:04 »
Duell ist der Schlagabtausch ergänzt um Fortschrittspunkte?

Nein, eher eine Abfolge von Attacken. Es ist im Prinzip ein detailierter sozialer Kampf, bei dem es meist um große Entscheidungen geht und kann auch nicht den jeweiligen Gegner, sondern eine dritte Partei als Ziel haben, wie zum Beispiel der Richter bei einer Gerichtsverhandlung.

Zitat
Und Manipulation ist die Attacke ergänzt um Fortschrittspunkte?

Eine Manipulation ist eine Veränderung der Einstellung. Man versucht sich mit jemanden anzufreunden oder ihn zum Beispiel davon zu überzeugen, dass ein guter Freund ihn verraten will. Möchte ein Vampir zum Beispiel den Dorfschönling für sich als ewigen Liebhaber gewinnen, wird er Manipulation benutzen, um den Schönling von seiner Familie zu entfremden.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Gregorius

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #6 am: 06 Apr 2018, 14:43:19 »
Die Wache am Stadttor hat kein persönliches Interesse daran Reisende aufzuhalten, der macht nur seinen "Job" und kontrolliert. Also wären Einschüchterungen, Lügen und Bestechen alles Attacken, richtig?

Die Wache vor dem Privatgemächern eines NSCs hingegen würde ich schon etwas anders bewerten, denn die hat ja ein persönliches Interesse daran niemanden hereinzulassen bzw. trägt persönlich die Konsequenzen wenn etwas weg kommt. Diese zu beeinflußen würde ich als Schlagabtausch sehen: Wir dürften das! Nein, haut ab!

“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.769
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #7 am: 06 Apr 2018, 15:03:15 »
Die Wache am Stadttor hat kein persönliches Interesse daran Reisende aufzuhalten, der macht nur seinen "Job" und kontrolliert. Also wären Einschüchterungen, Lügen und Bestechen alles Attacken, richtig?

Die Wache vor dem Privatgemächern eines NSCs hingegen würde ich schon etwas anders bewerten, denn die hat ja ein persönliches Interesse daran niemanden hereinzulassen bzw. trägt persönlich die Konsequenzen wenn etwas weg kommt. Diese zu beeinflußen würde ich als Schlagabtausch sehen: Wir dürften das! Nein, haut ab!
Exakt, das sollte es auf den Punkt bringen. Es hängt aber auch ein wenig vom NSC ab: Wenn die Wache jetzt ein aufgeweckter Bursche ist, der auch gerne mal während eine Routine ein Schwätzchen hält, dann kann das auch in einen Schlagabtausch enden.

Natürlich, dabei dürfte die Wache wesentlich abgelenkter und unaufmerksamer sein.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

GabrielZorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #8 am: 06 Apr 2018, 23:47:29 »
Ich glaube ich habe es kapiert.
Sagen wir eine Unfall ist passiert und alle stehen dumm rumm und niemand tut etwas, damit den Verletzten geholfen wird. Mein Krieger ergreift die Initiative und blafft Befehle an die rumstehenden Persohnen (Anführen). Die umstehenden Personen habe in dem Augenblick keine eigenen Interessen. Also geht das gegen GW, ob sie die Befehle des Kriegers befolgen.

Gleiche Situation. Aber die Leute tun etwas den Leuten zu helfen, auch wenn dies deletantisch gemacht wird. Mein Krieger meint das dies besser Koordiniert werden sollte und gibt den Leuten Befehle. Da die Leute denken sie tun das richtige und sie erst "überzeugt" werden müssen geht die Probe auf Anführen gegen Entschlossenheit.

Ist das so in etwa richtig?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.769
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #9 am: 07 Apr 2018, 00:47:06 »

Gleiche Situation. Aber die Leute tun etwas den Leuten zu helfen, auch wenn dies deletantisch gemacht wird. Mein Krieger meint das dies besser Koordiniert werden sollte und gibt den Leuten Befehle. Da die Leute denken sie tun das richtige und sie erst "überzeugt" werden müssen geht die Probe auf Anführen gegen Entschlossenheit.



Nicht ganz, ein besseres Beispiel wäre, wenn einige Leute ganz bewusst mit verschränkten Armen nur dastehen und zu schauen, weil sie finden, dass die Opfer es verdient hätten. Wenn du nun versuchst ihnen Befehle zu geben, versuchen sie ihre Seite dich niederzustarren. Denn in diesem Falle versuchen sie auch auf dich einzuwirken und erst dann gibt es einen Schlagabtausch.

Bei einem Schlagabtausch gilt: "Wenn ich gewinne, machst du das, was ich will. Wenn du gewinnst, mache ich das, was du willst."
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

GabrielZorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #10 am: 07 Apr 2018, 03:06:02 »
Ich frage mich warum die Attacke überhaupt eingeführt wurde. Warum sollte ich jemanden überzeugen wollen wenn er/sie passiv ist. Bei Befehlen kann ich das verstehen aber bei überreden fällt mir nichts ein.

Wandler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 183
    • Profil anzeigen
Re: Überreden, Lügen, Einschüchtern
« Antwort #11 am: 07 Apr 2018, 04:10:54 »
Grundregelwerk Seite 146 nennt ein paar Gründe.
Die soziale Attacke ist nicht subtil, es geht um Geschwindigkeit und eine einseitige Manipulation.
"Hey, glotz nicht, pack mit an! Wie würde es Dir gefallen so zu verbluten!"
Die Zielperson wird in den meisten Fällen merken was passiert, ist danach nicht notwendigerweise gut auf den Initiator zu sprechen, tut aber bei Erfolg das was der attackierende wollte.
(Der Angesprochene murrt, flucht und versucht eine Wunde zu stillen)