Autor Thema: In einer Welt mit drei Monden...  (Gelesen 3821 mal)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.829
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: In einer Welt mit drei Monden...
« Antwort #45 am: 30 Jan 2018, 10:37:47 »
Leute, es gab ne eindeutige Aussage zu den Thema mal von Quendan, das es niemals genaue Angaben zur Astrologie und Astronomie geben wir. Dafür bin ich sehr dankbar. Ansonsten versimuliert ihr die Spielwelt. Wenn es eine totale Sonnenfinsternis geben soll, in der alle drei Monde hintereinander stehen, dann will ich sowas als SL festlegen und nicht nachrechnen wann das sein könnte oder wann welcher Mond in welcher Phase ist, die Fixsterne nahe der Monde stehen oder selbst zu einander usw.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.545
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: In einer Welt mit drei Monden...
« Antwort #46 am: 02 Feb 2018, 14:24:23 »
*Ironie an* Und was ist, wenn wir dann nicht mehr im offiziellen Lorakis spielen? Wenn ich meine Gruppe wechsel und in der letzten schon eine totale Sonnenfinsternis mit drei Monden gab?" *Ironie aus*

Es ist doch so: Wer befürchtet, der eigene SL würde inflationär Gebrauch von Himmelserscheinungen machen, der soll mit dem SL reden.
So oder so. Da hilft es nicht, sich hinter dem Hintergrundband oder den Regeln zu verstecken. Too much ist too much.

Umgekehrt drängt sich bei drei offiziellen Monden aber auch auf "damit irgendwas zu machen".
Da kann man doch wohl von keinem SL erwarten, er solle warten, bis er valide Daten zu astronomischen Erscheinungen hat.
Selbst in meiner Zeit als DSA-Fetischist hatten wir Vollmond, wenn wir Vollmond brauchten.
Verdammt, mir und meinen Mitspielern gruselt es noch heute, wenn der SL nur mal so am Rande den Mond erwähnt.
« Letzte Änderung: 02 Feb 2018, 14:26:40 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"