Autor Thema: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde  (Gelesen 663 mal)

ChaosSea

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« am: 24 Jan 2018, 01:23:56 »
Hallo ihr Lieben.

Am Samstag steigt unsere erste Splittermond"party" und ich werde zunehmend nervöser...

Selbst bin ich nicht mehr als ein Anfänger, der ein paar wenige DSA, sowie PP&P Erfahrungen in den 90igern gesammelt und ein paar Runden Aborea hinter sich hat.
Schon immer haben mich diese Spielssysteme begeistert, doch zum langfristigen Zocken kam es leider nie.

Nun haben mein Freund und ich es geschafft eine muntere Runde zusammen zu trommeln, welche Interesse hat in die Welt der Pen&Paper Spiele hineinzuschnuppern. Entschieden haben wir und dabei eben für Splittermond.

Alles sind blutige Anfänger. Zwei kennen immerhin das Prinzip solcher Spiele. Zwei sind aus unserer MTG Runde (also in komplexen Regelsystemen erprobt) und die anderen zwei kennen sowas überhaupt nicht.

Selbst war ich noch nie Spielleiter.

Ich bereite gerade das Abenteuer "Gejagt!" vor.

Ich bin sehr unsicher. Die Regeln noch nicht verinnerlicht, alles nur so halb im Kopf. Dazu kommt die Angst vor Fehlern und davor etwas zu vergessen, zu übersehen. Sorge nicht spontan genug auf Abweichungen von meinem Spielablaufsplan reagieren zu können und es nicht zu schaffen ein Gruppengefühl zu bilden. Das die Charaktere nicht zueinander wachsen können.

Das Schwierige für mich ist, dass ich keine konkreten Fragen habe, sondern eher eine ganz allgemeine Unsicherheit bezüglich dessen, was da auf mich zukommen mag...

Vielleicht kann und mag mir da jemand ein paar Tipps aus eigener Erfahrung geben. Was wird gerne vergessen/ übersehen? Was sind typische Anfängerfehler? Worauf kann ich beim ersten Abenteuer verzichten und was sollte unbedingt drin sein?
Und so weiter und so fort... 😅

Die Charaktere sind übrigens bereits erstellt, was auch ganz gut ging. Bin noch etwas verwirrt bezüglich des Charakterbogens und wie dieser weiter geführt wird, aber das zeigt sich dann sicher im Verlauf.

Freue mich auf Antworten und bedanke mich im vorab,

Sea


Turaino

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #1 am: 24 Jan 2018, 01:59:08 »
Das sollte vielleicht lieber ins allgemeine Forum :)

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen: Am Anfang schaut man einfach noch viel in die Regeln. Dadurch werden die ersten Abende etwas zäh. Wenn man das vermeiden will muss man sich vorher ziemlich genau anschauen: Was passiert im AB, was könnten die Abenteurer machen, welche Regeln kommen zur Anwendung? Diese sollte man dann vorher verinnerlicht haben, wenigstens aber rausgeschrieben wo die sich im GRW befinden. Genauso bei den Chars: Hast Du einen magiekundigen der öfter nach Magie schauen könnte schau Dir das an. Hast Du einen Wildniskundigen schau Dir die Lagererstellungsregeln und Überlandreisen an. (So weit ich mich erinnere für das AB sowieso nicht ganz unwichtig)
Eine Alternative ist noch spontan zu sagen: Wir wissen die Regeln gerade nicht, ich als SL entscheide das jetzt einfach so. Das hat den Vorteil, dass die Dinge flüssiger laufen. Gleichzeitig kann das aber manchem Spieler vor den Kopf stoßen (Meine GK3 Vogelkreatur hat nicht zwischen zwei gegner gepasst, aber er konnte 1.5 Meter zurückgedrängt werden ohne dem anderen zu nahe zu kommen... Ahja) oder im späteren Verlauf Unstimmigkeiten aufkommen lassen (Aber wir hatten das doch damals so gemacht), damit muss dann gelebt werden. Grundsätzlich aber: Meisterentscheid ist zu akzeptieren.

Was meiner Ansicht nach manchmal vergessen wird ist, dass es kein Spieler gegen Spielleiter ist. Im Vordergrund sollte für alle der Spielspaß stehen. Natürlich kann man als SL traurig sein, wenn die eigenen Pläne nicht aufgehen oder die Spieler einen herausfordernden Kampf unerwartet einfach gewinnen, dabei sollte einem aber immer bewusst sein: Meine Aufgabe als Spielleiter ist es ein schönes Erlebnis für alle zu schaffen.
Dementsprechend könntest Du Dir für alle Chars "Highlightmomente" ausdenken. Einer mag Kneipenschlägereien? Dann bricht vielleicht zufällig eine aus. Ein anderer ist Magietheoretiker? Baue etwas dazu ein. Ein dritter möchte gerne heroisch auftreten? Da ist im nächsten Dorf was schief gegangen, aber er kann den bewohnern helfen.
Entsprechend kannst Du auch auf Schwächen oder Eigenheiten eingehen, die Teil des Chars sind. Ist jemand z.B. Gnomhasser könnte er einem begegnen (Mit dem er/die Abenteurer interagieren müssen), wodurch er das ausspielen kann.

Insgesamt finde ich ist eine gute Regelbeherrschung sinnvoll und für einen flüssigen Spielablauf notwendig, wichtiger ist allerdings das Ausspielen der Chars und die Beschreibung der Athmosphäre. Wenn ich mich gut in eine Szene einfinden kann und meinen Char ausspielen kann bin ich als Spieler zufrieden. Habe ich einen Char, für den im AB nichts vorgesehen ist und der nur daneben läuft oder würfeln kann finde ich das nicht gelungen.

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #2 am: 24 Jan 2018, 03:47:25 »
.. wenigstens aber rausgeschrieben wo die sich im GRW befinden.

oder noch besser bereits in mehreren instanzen des pdfreaders aufm laptop geöffnet haben.
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 592
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #3 am: 24 Jan 2018, 06:50:22 »
Wenn etwas nachgeschlagen werden muß, was nicht ganz so dringend ist, aber trotzdem gern genau gemacht wird, statt es spontan festzulegen, kann man das als SL auch gut an einen Spieler, der gerade nicht so viel zu tun hat, delegieren und in der Zwischenzeit (evtl auch mit einer anderen Szene, wenn die Chars sich zB grad getrennt haben) weitermachen.

Wenn etwas unklar ist, und ihr das erstmal irgendwie festlegt, notier dir einen Vermerk dazu und schau in einer Pause/am Ende/bis zum nächsten Mal nach. "Wir machen das erstmal so, aber sobald wir es nachgeschlagen haben, machen wir es richtig" - kann natürlich doof sein, wenn dadurch etwas nicht logisch zusammenpasst, aber ist viel besser als lange das Spiel zu unterbrechen.
Und passiert auch Leuten, die schon länger spielen immer mal wieder. Ich bin zB letztens durch eine Forendiskussion drauf gekommen, daß ich beim letzten Leiten was falsch gemacht hatte, und hab das dann der Spielerin von dem Char gesagt, daß das beim nächsten Mal anders werden würde, weil bisher halt falsch.

Wenn die Spieler tolle Ideen haben, versuch das zu belohnen. Sie finden dadurch nicht alles, was im Abenteuer vorgesehen ist, zu entdecken, kommen aber trotzdem im weitesten Sinne Richtung letztendliches Ziel? Lass sie machen!
Wenn du selber noch unsicher bist, was gut klappt und was nicht, und was den Spielern gefallen könnte, bau in dem offiziellen Abenteuer erstmal noch nichts Eigenes ein, aber schau, was den Spielern jeweils Spaß macht (oder frag am Ende danach). Schau zu, daß jeder Spieler mal etwas zu tun hat, aber eigene Aufgaben und Highlightmomente würde ich beim ersten Leiten als unerfahrener Spielleiter noch nicht zwingend einbauen.
Notier dir aber, was die Schwächen der Chars sind, damit du sie belohnen kannst, wenn sie ausgespielt werden.

Zum Abenteuer:
Wenn du etwas Offizielles spielst, schau im Forum mal, ob andere dazu schon etwas geschrieben haben. Da findest du oft Hinweise, was gut geklappt hat, wo bei Gruppen Probleme entstehen könnten, ...
Für dein geplantes Abenteuer findest du das hier: http://forum.splittermond.de/index.php?topic=3525.0

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.577
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #4 am: 24 Jan 2018, 07:57:04 »
Zu "Regeln nachschlagen":
Ist eindeutig Geschmacksache, aber auch keine Teufelei.
In unserer derzeitigen Gruppenzusammensetzung schlagen wir immer noch gerne und oft Regeln nach.
Das läuft konsensual. Mal bittet der Sl drum, mal die Spieler. Mal korrigiert man sich selbst, mal jemand anders.
Ich kenne es aber auch anders, da hat man das lieber "auf danach" verschoben.

Zu "Lampenfieber":
Ich spiele und leite seit 25 Jahren und trotzdem bin ich immer mal wieder nervös oder stolper über meine Füße.
Das ist normal!
Viele schöne Anfängertips hier sind auch für uns alte Hasen Gold wert!
Insofern: Keine Angst! Wesentlich schlechter als wir so genannten "Veteranen" wird es nicht werden. Wir kochen alle nur mit Wasser!
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

ChaosSea

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #5 am: 24 Jan 2018, 13:57:37 »
Hallo und herzlichen Dank für eure Tipps.

Vielleicht kann ja ein Mod oder Admin das Thema verschieben. Ich kann das als User ja nicht, oder?

Na gut, werde versuchen das alles noch ein wenig zu berücksichtigen und zu studieren.

Bin eben auch ein wenig unsicher, wie ich gezielt etwas einbauen kann, so dass es spannend für alle bleibt.

Aber nehmen wir mal an, sie finden einen Informanten. Dann könnte der ja verletzt sein. Dann kann der Heiler was tun. Trotzdem könnte der dann abhauen, was dem Schurken vielleicht die Möglichkeit gibt, ihm die Information zu stehlen, welche in einem Brief stehen, welchen er bei sich trägt. Und so weiter... Ich denke, irgendwie in der Art wird das schon funktionieren.
Schwierig finde ich es durch die Dauer. Also einfach mehreres ins Spiel einzubinden, ohne sich ständig zu wiederholen...

Ach ja, es wird spannend 😁

Irgendwie wird es schon funktionieren.

Mache mich mal wieder ans Abenteuer und melde mich, falls noch konkret was unklar ist.

Danke,

Sea

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #6 am: 24 Jan 2018, 14:23:11 »
Also es gibt etwas was ich bei meinen Runden immer mache:

Frag die Spieler am Besten vor dem ersten Abenteuer was sie sich für das Rollenspiel wünschen. Was machen sie gerne, welche Themen interessieren sie?

Von meinen Spielern kamen dann punkte wie:
"Mystery find ich cool" // "Ja oder so Geheimnisse lüften!" // "Ohja wir wollen mal wieder so ein Dungeon-Abenteuer in einer Drachlingsruine oder sowas". // "Ich würde ja auch einen ordentlichen Kampf gut finden wo wir zusammenarbeiten können!" // "Ja oder einen NSC-Begleiter so wie in dem Abenteuer vor 3 Monaten wäre auch mal wieder cool, vielleicht mal ein Zwerg!"
usw. :)

Das frage ich meine Spieler mittlerweile so alle 3-4 Monate um herauszufinden was für Sachen sie interessieren. Es macht ja keinen Sinn wenn ich ein Detektiv-Abenteuer leite und die Spieler finden solche Plots aber eher semi-unterhaltsam und würden sich lieber über eine Seereise freuen.

Allgemein sollte man mit seinen Spielern immer viel kommunizieren, sei auch Kritik gegenüber offen. Kritik ist (wenn sie konstruktiv ist) was sehr tolles und bringt dich ungemein weiter.

Viel Spaß auf jeden Fall :)

ChaosSea

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #7 am: 24 Jan 2018, 14:35:42 »
Ok, danke. Das habe ich sogar versucht, war aber schwierig, da die meisten gar nicht wussten was sie wollen. Habe aber vielleicht auch zu offen gefragt, keine direkten Vorschläge/ Ideen/ Möglichkeiten aufgezeigt. So waren sie sicher überfordert.

Ich probiere mit gejagt eben eine gewisse Mischung zu machen. So lernen sie es erstmal kennen und haben dann für nächstes Mal hoffentlich mehr Plan - so wie ich 😬

Aber ja, muss das echt besser abfragen... eventuell jetzt auch nochmal kurz. Noch kann ich ja was anpassen. Danke

Sea

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 592
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #8 am: 24 Jan 2018, 14:45:42 »
Wenn die Leute selber noch keine Ahnung und Erfahrung damit haben, wissen sie es selber vielleicht auch noch gar nicht.
Deswegen sag ich ja: bau noch nicht zu viel Eigenes ein, das Risiko daß du als unerfahrener SL dich verzettelst, steigt mit jeder Verkomplizierung. Frag die Spieler nach dem Abenteuer, was ihnen gefallen hat, was nicht so gut war und was ihnen vielleicht gefehlt hat oder sie beim nächsten Mal gerne machen würden. Und dann kannst du schauen, was damit gut passen würde fürs nächste Abenteuer.

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #9 am: 24 Jan 2018, 14:47:51 »
Den Spielern steht eine komplette Fantasy-Welt offen. Die brauchen da überhaupt keine Berührungsängste zu haben aber ganz am Anfang ist das natürlich immer schwierig weil man sich der ganzen Möglichkeiten gar nicht bewusst ist.  ;D

Ihr seid ja denke ich mal alle befreundet und da kann man sich dann auch "fallen lassen" und voll in das Setting eintauchen ohne dass jemandem etwas peinlich sein sollte wenn er seinen Charakter bis zur Vollendung ausspielt ;)

Kannst ja gerne mal berichten wie es so lief.

Edit: Das was Xandila schreibt ist eine sehr gute Idee :)
« Letzte Änderung: 24 Jan 2018, 14:49:28 von Jamaz »

Ifram

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 300
  • Angsthase Pfeffernase
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #10 am: 24 Jan 2018, 17:00:43 »
Gejagt ist komplex genug. Einer der Schnellstarter wäre überschaubarer. Komplexer machen es die SuS früh genug.
Außerdem wissen alle, dass du das erste Mal eSeLst und sind zum Teil zum ersten Mal beim PnP. Für sie ist es auch neu.
Sag halt, dass du aufgeregt bist und redet drüber, wenn jemand was nachfragen will.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.574
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #11 am: 24 Jan 2018, 17:15:15 »
@ Ifram

Was bedeutet SuS? Das wäre für einen Einsteiger schon ganz nett zu wissen, der vielleicht noch nicht unsere Fachsprache im Hobby kennt.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 24 Jan 2018, 17:17:22 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #12 am: 24 Jan 2018, 17:50:44 »
ich weiß es auch nicht, und ich spiele seit ende der 80er und leite seit anfang der 90er  8)
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!

Stewie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #13 am: 24 Jan 2018, 17:58:40 »
SuS wird unter LehrerInnen für Schülerinnen und Schüler verwendet, anstelle eins Binnen-I oder Gendergap. Also vermutlich Spielerinnen und Spieler, wenns Sektenhafter zugeht vielleicht auch Schülerinnen und Schüler:)

Zelon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 217
    • Profil anzeigen
Re: Erstmalig Spielleiter/ Einsteigerrunde
« Antwort #14 am: 24 Jan 2018, 18:15:30 »
Zum Abenteuer: plane klein und sei für das Chaos offen. Wenn sie den vorgegebenen Abenteuerpfad verlassen, überlege welche Konsequenzen das hat und improvisiere. Keine Panik, das passiert immer schnell ^^.
Sei offen für die Ideen der Spieler und wenn sie nur mal diskutieren wollen, lehn dich zurück und schau zu.

Mach die Proben nicht zu kompliziert und hab einfach Spaß. Am Anfang muss jeder noch reinwachsen, aber das wird schon :).