Autor Thema: Boni / Mali und positive und negative Umstände  (Gelesen 658 mal)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.651
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Boni / Mali und positive und negative Umstände
« am: 04 Sep 2017, 21:32:35 »
Ich habe eine Frage die mich schon lange umtreibt, warum gibt es positive und negative Umstände? Z. B. in Meisterschaften solche Beschreibungen wie gibt einen leicht poitiven Umstand anstatt einfach zu schreiben Bonus von X. Ich muss jedes mal nachschauen wieviel gibt ein Umstand x wenn ich sowas lese.  Ich wünsch mir das die Umstände rausflliegen und einfach nur von Boni und Mali gesprochen werden incl. Punkte. Was haltet ihr den davon?
« Letzte Änderung: 04 Sep 2017, 21:51:27 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.269
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #1 am: 04 Sep 2017, 22:43:22 »
Bei Ausrüstung und Magie ist die Unterscheidung wichtig, weil Umstände nicht unter den maximalen Probenbonus fallen. Bei Meisterschaften ist die Unterscheidung aber glaube ich wirklich nicht so super wichtig.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.196
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #2 am: 05 Sep 2017, 01:01:02 »
Aktuell stimme ich die Einschätzung zu, dass eine Meisterschaft, die positive Umstände verleiht eher umständlich wirkt. Aber da gibt es auch bislang nur "Im Rampenlicht zu Hause" aus dem Seleniaband S. 114, so weit ich weiß. Aber es gibt einige Stärken, wie zum Beispiel "Bastler" (GRW) und "Fließende Form" (Feenband), die mit Umständen arbeiten.

Die Umstände an sich sind aber wichtig, weil sie dem Spielleiter eine nützliche Skala dafür geben, wie er den Einfluss von vorteilhaften oder widrige Umstände beurteilen kann.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.651
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #3 am: 05 Sep 2017, 09:04:09 »
Die Regelung mit den maximalen Probebonus ignorieren wir in unserer Runde... deshalb kommen mir die Umstände auch extra kompliziert vor wie schon der maximale Probebonus.
« Letzte Änderung: 05 Sep 2017, 09:07:03 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Xandila

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 475
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #4 am: 05 Sep 2017, 09:08:13 »
Wenn du die maximalen Boni ignorierst, kannst du in deiner Runde natürlich auch einfach von Boni und Mali statt von Umständen reden. Aber wenn ich mir anschaue, daß immer wieder hier Fragen kommen, wie mit maximierten Chars speziell im Kampf umgegangen werden soll, dann finde ich die Deckelungen für die Boni aus Ausrüstung und Magie sinnvoll und dementsprechend dann natürlich auch die Unterscheidung solcher Boni von situativen Veränderungen einer Probe.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.196
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #5 am: 05 Sep 2017, 09:24:07 »
Die Regeln sind ja nicht nur an dich gerichtet, John, sondern auch an Leute, die mit dem Splittermond unvertraut sind.

Du hast deine eigene Erfahrungen und Spielstil, der nicht mit den Vorstellungen der Autoren übereinstimmen muss.

Für mich hingegen ist Splittermond das erste System, in dem ich einen gewissen "Experten"-Status erreichen konnte. Daher fällt es mir auch leichter, die Komplexität des Systems zu akzeptieren.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.692
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #6 am: 05 Sep 2017, 09:36:53 »
Die Regelung mit den maximalen Probebonus ignorieren wir in unserer Runde... deshalb kommen mir die Umstände auch extra kompliziert vor wie schon der maximale Probebonus.
Was dann aber auch ein Hausgemachtes Problem von dir ist und nicht mehr wirklich was mit den Regeln zu tun hat.
Wenn ich bestimmte Regelmechaniken ignoriere dann kann das sehr schnell passieren, dass mir andere umständlich/kompliziert vorkommen.


Ich persönlich finde das mit den Umständen eigentlich gut so, wie es ist. Gibt einen eine gewisse Vorstellung von wegen wie man bestimmte Einschätzungen in Boni/Mali umsetzen sollte. Da ist es intuitiver von einem "leichten negativen Umstand" zu sprechen als von einem "Malus von -2".
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.651
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #7 am: 05 Sep 2017, 10:54:01 »
Ich will aber kein Experte sein um ein Regelwerk zu verstehen und gesagt bekommen also das ist ja dein Problem wenn du nicht alle Regelmechaniken kennst. ich sehe es ehr so, wenn ich seit Jahren das Spiel spiele und nicht alle Regeln kenne, dann ist es zu komplex und / oder schlecht erklärt.


Was ich mal spannend fände, macht doch mal ein SpliMo Regelwerksquiz und speichert die Daten und wertet aus wer weiß für was welche Regeln ist.... fände das Ergebnis mal spannend.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.907
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #8 am: 05 Sep 2017, 11:00:30 »
Was ich mal spannend fände, macht doch mal ein SpliMo Regelwerksquiz und speichert die Daten und wertet aus wer weiß für was welche Regeln ist.... fände das Ergebnis mal spannend.

Das fände ich in der Tat auch sehr spannend.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.692
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #9 am: 05 Sep 2017, 11:10:42 »
ich sehe es ehr so, wenn ich seit Jahren das Spiel spiele und nicht alle Regeln kenne, dann ist es zu komplex und / oder schlecht erklärt.
Oder du hast dich nicht sonderlich mit den Regeln beschäftigt, weshalb du da einige Regeln nicht kennst... zumal die Umstände doch ziemlich simpel sind.
Ich meine, ernsthaft, es sind 2er Sprünge, was eigentlich das einzige ist, was du dir zu dieser Regel merken musst, der Rest ergibt sich von selbst.
Leicht => +-2. Stark=> +-4. Und +-6 haben jeweils "besondere" Namen an denen man aber sofort erkennt ob es der negative oder der positive Umstand ist und entsprecht +-6 gibt.

Zu sagen, dass das Regelwerk zu komplex ist oder schlecht erklärt ist und als Beispiel dafür die simplen Umstände zu nennen finde ich dann doch etwas unpassend.

Ja, Splittermond ist definitiv nicht das einfachste Regelwerk, das es gibt, aber es gibt genug Leute, die die Regeln gerade für die höhere Komplexität schätzen!
Ich fände es einen großen Verlust wenn alle Regelwerke so vereinfacht werden müssen das jeder die Regeln ohne über sie nachdenken zu müssen komplett auswendig kann, weil das bedeutet dass das Regelwerk sehr simpel sein muss und damit kaum noch Komplexität vorhanden ist, die ich sehr schätze.

Edit:
Bzgl. des Quiz: Je nachdem, wie es designed ist wirst du ein komplett anderes Ergebnis bekommen. Insofern ist so ein Quiz ziemlich nichts sagend.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.651
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #10 am: 05 Sep 2017, 11:31:20 »
Das Quiz würde nur eine Tendenz abgeben klar aber das hast du bei allen Tests. Fände es trotzdem spannend.
Ja, Splittermond ist definitiv nicht das einfachste Regelwerk, das es gibt, aber es gibt genug Leute, die die Regeln gerade für die höhere Komplexität schätzen!
Ich fände es einen großen Verlust wenn alle Regelwerke so vereinfacht werden müssen das jeder die Regeln ohne über sie nachdenken zu müssen komplett auswendig kann, weil das bedeutet dass das Regelwerk sehr simpel sein muss und damit kaum noch Komplexität vorhanden ist, die ich sehr schätze.
Yo und es gibt andere die wollen das eben nicht, solche wie ich. Ich mach dir kein Vorwurf das du es magst so wie es ist, also mach mir mal auch keinen.

Es gibt das Light Regelwerk, das finde ich Super. Dieses hat aber nicht alle Zauberschulen und Zauber drin die Sinn machen und schön wären. Das würde mir für viele Runden genügen, leider kam es zu spät raus und alle Runden spielen mit den Core Regeln und die LightRegeln haben viele Lücken.
Zu den Core Regeln: Die meisten meiner Spieler fragen mich auch immer wieder, wie geht nochmal das mit der Initiative usw. also es ist nicht nur ein Problem bei mir sondern auch bei den Mitspielern von mir das die Regeln schwer sind manchmal und nicht Intuitiv und eine Runde spielt nur einmal im Monat.

Ich mag SpliMo aber manchmal denke ich mir... warum so kompliziert, es gibt doch schon in Schland DSA und son Kram...

Was ich toll fände 2. Edition von Anfang an beide Systeme anbieten Normal und Experte und ich wäre sehr glücklich und jeder der auf Experte spielen will kann das tun^^
« Letzte Änderung: 05 Sep 2017, 11:39:27 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 340
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #11 am: 05 Sep 2017, 11:45:44 »
auch wenn das jetzt nichtmehr viel mit dem threadtitel zu tun hat:

ja, auch ich wünschte mir einfachere regeln und sitze soweit mit john in einem boot. allerdings rudern allein wir beide schon in unterschiedliche richtungen: ich zum beispiel störe mich wenig an den umständen, boni, mali und erst recht nicht an der ini, sondern (ja das schrieb ich schon öfter) an den restriktiven stärken & meisterschaften. in (den wenigen) hausrunden in denen ich bisher litt oder mitspielte konnte das gleich zu anfang entschärft werden, da sich immer eine deutliche mehrheit der teilnehmenden dafür entschied, das (fast) alles wofür RAW stärken oder meisterschaften gebraucht werden auch ohne diese möglich sei, ggf mit erschwernis, und die meisterschaften dann halt eine erleichterung für jene situationen bieten.

auf cons könnte ich sowas natürlich nicht machen, ohne einen teil der spielenden vor den kopf zu stoßen, weswegen ich splimo nicht auf cons anbiete.

fazit: wir bräuchten mindestens 2 "light"regelwerke, eins für john, ein anderes für mich... und wahrscheinlich noch weitere für weitere leute.

anmerkung: zumindest auf manchen conrunden, die ich bisher sah/teilweise belauschte scheint ein recht handwedelnder (dsa-style: "die regeln sind eh zu komplex um sie zu beachten") stil vorzuherrschen, aber auch das finde ich eigentlich unschön, da dann alles schwammig wird.
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!

Wandler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #12 am: 05 Sep 2017, 11:55:02 »
Es würde schon helfen wenn die Dinge die sich auf bestimmte Proben auswirken können zusammengefasst wären.
Die Meinungen über die gewollte Komplexität werden naturgemäß weit auseinander gehen, und da sehe ich auch dass "meine Lightausgabe" nochmal eine andere wäre.
Ich schätze die taktische Herangehensweise und die Möglichkeit für verschiedene Bereiche ein unterschiedliches Herangehen zu wählen und bis ins Detail auszutüfteln.
Also nicht als negative Kritik gedacht sondern als Anregung: Ich lese hier im Forum eine Frage, recherchiere in den PDF Regelbüchern (die Suche ja schon leichter macht!) und liege in mindestens 50% mit den Ergebnissen daneben weil es irgendwo noch einen Nebensatz gibt der auch noch Einfluß auf die Situation / Wurf hat.
Eine Übersicht mit "Einflußkomponenten" die für Fertigkeiten / Kampffertigkeiten / Magieschulen wäre schön - und sie könnte sogar dazu dienen eigene "Lightversionen" nach Hausregeln zu steuern in dem man für die oben genannten Bereiche je nach Runde angibt was weggelassen wird.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.651
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #13 am: 05 Sep 2017, 11:57:55 »
Also ich finde Boni / Mali gut ;-) Stoß mich ja nur an den Umständen und das es sie gibt weil sie wiederum an nen Cap fürs Balancing gebunden sind.. Das wir / ich das nicht das nutzen sei dahin gestellt. Gibt es das im Lightregelwerk? ich glaube nicht... bin mir aber nicht sicher.


@Mr.Renfield: Die Ini stört mich gar nicht, es ist aber der Spiel Mechanismus der  für Irritationen immer wieder führt, würfle mal eine W6 und ziehe sie von deinen Iniwert ab.... warum werfe ich keine W10 (der der Standardwürfel ist bei Splimo) und addiere oder subtrahiere davon einen Wert. Das wäre Intuitiver.


Ich verstehe aber den Punkt mit der Meisterschaft nicht.... kannst du das bitte etwas mehr ausführen. Im Lightregelwerk gibt es sehr viele Meisterschaften nicht, kennst du das aus der Starterbox?

Eine Übersicht mit "Einflußkomponenten" die für Fertigkeiten / Kampffertigkeiten / Magieschulen wäre schön - und sie könnte sogar dazu dienen eigene "Lightversionen" nach Hausregeln zu steuern in dem man für die oben genannten Bereiche je nach Runde angibt was weggelassen wird.

Danke Wandler, das würde mir vielleicht auch schon helfen.
« Letzte Änderung: 05 Sep 2017, 12:08:08 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 340
    • Profil anzeigen
Re: Boni / Mali und positive und negative Umstände
« Antwort #14 am: 05 Sep 2017, 12:18:06 »

@Mr.Renfield: Die Ini stört mich gar nicht, es ist aber der Spiel Mechanismus der  für Irritationen immer wieder führt, würfle mal eine W6 und ziehe sie von deinen Iniwert ab.... warum werfe ich keine W10 (der der Standardwürfel ist bei Splimo) und addiere oder subtrahiere davon einen Wert. Das wäre Intuitiver.

stimmt, aber mir fiele zumindest spontan (egal ob w6 oder w10) auch keine möglichkeit ein, da was sinnvolles auf dem bestehenden regelsystem zu basteln. würde man mit klassischen kampfrunden arbeiten evtl Probe auf (ja auch was eigentlich) und pro erfolgsgrad hast du eine handlung (so arbeitet übrigens ein eigenbausystem von mir). aber wir wollen ja nicht gleich das ticksystem über bord werfen (auch wenn das sicherlich in mancher hausregellightvariante auch gewünscht wird).

Ich verstehe aber den Punkt mit der Meisterschaft nicht.... kannst du das bitte etwas mehr ausführen.

aktuell nur ganz kurz, evtl ein andermal ausführlicher:
sehr viele meisterschaften (zumindest falls ich und so manche person, bei der ich spielte, die regeln richtig verstehen) erlauben dir überhaupt erst aktionen auszuführen (ich beziehe mich jetzt nur auf kampf, aber gilt vermutlich auch in anderen bereichen) bei denen ich als sl in anderen regelwerken kurz nachdenken und dann "ok, das ist erschwert um (standardwert für erschwernisse des systems, ggf auch doppelt)" sagen würde... oder es als spieler ggf selbst vorschlagen"

beispiele: umreißen, verteidiger, einiges aus dem bereich berittener kampf, ...


Im Lightregelwerk gibt es sehr viele Meisterschaften nicht, kennst du das aus der Starterbox?
jein, hab nur kurz genug reingeschaut, um beim überfliegen festzustellen, daß dies nicht das lightregelwerk für mich ist.
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!