Autor Thema: Alchemie nach Kräuterfund  (Gelesen 363 mal)

barzille

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Alchemie nach Kräuterfund
« am: 01 Sep 2017, 22:48:13 »
Und mal wieder eine Frage zur Alchemie.

Wenn ich mittels Naturkunde ein Kraut wie z.B. Kaiserstolz gesucht und gefunden habe, welches "beruhigend (Heilung von Zustand Angsterfüllt, Panisch oder Rasend)" wirkt, dann müsste ich es ja auch nutzen können, um einen Trank daraus zu brauen.

Die Tränke Beruhigungsmittel (GQ1) und das starke Beruhigungsmittel (GQ2) stellen nun ja diese Wirkungen zur Verfügung (Heilung von Angsterfüllt und Panisch). Allerdings werden für diese Tränke und das Suchen der Zutaten 2 bzw 3 Fortschrittspunkte für das Finden der Zutaten benötigt (auch die Naturkundeprobe ist anders als die Schwierigkeit das Kraut selber zu finden)
 
Heißt das nun, dass es nicht reicht, das Kraut alleine gefunden zu haben? Muss ich noch weitere Zutaten über die "Zutaten beschaffen" Probe finden? Oder kann ich doch direkt mit der Probe auf die Herstellung starten?


Mir ist klar, dass ich grundsätzlich nicht spezielle Kräuter suchen muss, aber es geht mir darum , wie ich damit umgehen kann, wenn ich welche besitze.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.987
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #1 am: 01 Sep 2017, 22:55:49 »

Du musst hier zwischen Kräutersuche und Suche nach Zutaten unterscheiden.

Bei der Kräutersuche erhältst du bei Erfolg ein Heilkraut, dass du sofort einsetzen kannst. Du musst es nicht erst zu einem Alchemikum machen!

Bei der Suche nach Zutaten hast du bei Erfolg alles, um ein entsprechendes Alchemikum herzustellen. Die Zutaten selbst haben keine Wirkung!


Mit dem Zhoujiang-Band gibt es aber nun die Meisterschaft "Kräuterarznei", mit der man die Wirkung eines Krautes in einem Alchemikum festhalten kann.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

barzille

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #2 am: 01 Sep 2017, 23:04:00 »
Das heißt, ich kann eigentlich dieses Kraut nicht umwandeln, ohne diese neue Fähigkeit?
In einem Abenteuer habe ich nach Kräutern gesucht, um diese am gleichen Tag ggf. noch einzusetzen. Dies war aber nicht nötig und jetzt wollte ich sie gerne für Alchemie nutzen bevor sie nutzlos werden... Hätte hier gedacht, dass es irgendwie direkt logisch wäre aus einer wirksamen Pflanze einen Trank zu bereiten.

So muss ich nun also noch das Buch besorgen ;)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.987
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #3 am: 01 Sep 2017, 23:07:22 »
Es gibt übrigens auch noch eine andere Meisterschaft, die für deine Situation ganz interessant sein kann: Für Naturkunde gibt es die Meisterschaft "Kräutertee". Damit können Kräuter als Teesud beliebig lange haltbar gemacht werden, allerdings halbiert sich dafür die Wirkung und man kann nur einen Kräutertee pro Tag benutzen.

Bezüglich "Kräuterarznei" empfehle ich diesen Thread:

http://forum.splittermond.de/index.php?topic=5479.msg115096#msg115096
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.521
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #4 am: 01 Sep 2017, 23:22:26 »
Es spricht eigentlich nichts dagegen wenn du mit dem Kraut schlichtweg die Voraussetzung für "im Besitz des Materials" erfüllst.
Das würde bedeuten, dass du jetzt einfach das entsprechende Alchemikum herstellen kannst und nurnoch 1/10 der Kosten (für Verbrauchsmaterial) aufwenden musst.

Heißt es sollte eine erweitere Alchemie-Probe ggn. 24 (20+2 * GQ) ausreichen, bei der du 4 Fortschrittspunkte ansammeln musst. Bezahlt werden müssen dann halt nurnoch 1/10 der Kosten (also 1,5 Lunare) und damit hast du dann ein starkes Beruhigungsmittel.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

barzille

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #5 am: 01 Sep 2017, 23:30:13 »
Hi Yinan,
das hört sich gut an, aber irgendwie umgeht man damit ja die Regeln, oder? Damit war meine Zutatensuche weniger schwierig und aufwendig als wäre ich den normalen Weg über "Zutaten suchen" und "Trank bereiten" gegangen wäre.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.987
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #6 am: 01 Sep 2017, 23:31:44 »
Es spricht eigentlich nichts dagegen wenn du mit dem Kraut schlichtweg die Voraussetzung für "im Besitz des Materials" erfüllst.
Das würde bedeuten, dass du jetzt einfach das entsprechende Alchemikum herstellen kannst und nurnoch 1/10 der Kosten (für Verbrauchsmaterial) aufwenden musst.

Heißt es sollte eine erweitere Alchemie-Probe ggn. 24 (20+2 * GQ) ausreichen, bei der du 4 Fortschrittspunkte ansammeln musst. Bezahlt werden müssen dann halt nurnoch 1/10 der Kosten (also 1,5 Lunare) und damit hast du dann ein starkes Beruhigungsmittel.

Es ist tatsächlich nur eine Alchemieprobe gegen 22, in der 2 Fortschrittspunkte gesammelt werden müssen. Denn schon ein Q0 Alchemika hat eine freie "Qualitätsstufe". Ein Beruhigungsmittel entspricht also ein Q1 Alchemika. Die Kosten würden damit 1 Lunar betragen.

Mit der Meisterschaft "Kräuterarznei" hingegen benötigt man nur ein Q0 Alchemika (SG 20, 1 FP, Kosten: 50 Telare).


@ Barzille

Die SG für die Kräutersuche ist 23, die Suche für Zutaten wäre hingegen nur 21. Von daher hast du keinen Vorteil erzielt.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.521
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #7 am: 01 Sep 2017, 23:38:22 »
Nicht wirklich.
Es ist nicht festgelegt dass nur die Sachen die man über "Zutaten sammeln" als "im Besitz des Materials" gelten. Das ist letztendlich vollkommen im Ermessensspielraum der Gruppe, ob man das nun gelten lässt, oder nicht.

Es ist auch immer eine Sache ob man gezielt versucht die Regeln so auszunutzen, um ein besseres Ergebnis zu bekommen (oder es leichter dabei zu haben) oder, wie in deinem Fall, ein "ich habe hier noch eine Sache übrig, ich kann ja bestehende Regeln einfach darauf anwenden".

Ich sehe halt in dem Sinne kein wirkliches Problem. Es ist einfach nur Anwendung von Regeln. Musst du halt mit deiner Gruppe absprechen.

Die Meisterschaft "Kräuterarznei" mag hierfür die direktere Methode sein, aber wie gesagt, ich sehe kein Problem mit "mach direkt Alchemie".
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

barzille

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #8 am: 01 Sep 2017, 23:44:14 »
Ich bin eigentlich immer nach folgenden Tabelle vorgegangen (Anhang).
Das starke Beruhigungsmittel ist GQ 2, damit dann QS3 und die Probe müsste gegen 26 gehen, oder ist da an meiner Tabelle was falsch?

Und für das Suchen der Zutaten würde ich ja 3 erfolgreiche Proben benötigen (gegen 22), was mindestens 9 Stunden entspricht.
Da ich das Kaiserstolz aber mit nur einer Probe finden könnte gegen eine Schwierigkeit von 23, kann ich mir hier 6 Stunden einsparen.

Bitte korrigiert mich mit meiner Tabelle, wenn ich da ggf. ein falsches Grundverständnis habe :) Das hilft dann auch meiner Gruppe ^^

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.521
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #9 am: 01 Sep 2017, 23:52:31 »
Ein Beruhigungsmittel hat GQ2. Damit musst du ein GQ2 Gegenstand herstellen. Daraus folgt Alchemie Probe (erweitert) gegen die 24. 20 + 2 * GQ.
« Letzte Änderung: 01 Sep 2017, 23:55:21 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

barzille

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #10 am: 02 Sep 2017, 00:42:02 »
Ah, ok. Ich habe immer 20 + (2 x QS) genommen, wenn ich auf 20 + (2 x GQ) wechsele, dann stimmt das mit dir überein. Nur um sicher zugehen. Ein leichter Heiltrank hätte dann eine Probe gegen 20, da in einem Gegenstand mit GQ0 bereits eine Wirkung (z.B. +4 HP) enthalten sein darf.

barzille

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #11 am: 02 Sep 2017, 00:44:21 »
Und dann gleich noch eine Verständnisfrage hinterher. Folgendes steht im GRW zum Zutaten sammeln:

Zitat
Probe: Erweiterte Probe (Naturkunde), Schwierigkeit 20 zuzüglich der Qualität des gewünschten alchemistischen Produkts. Insgesamt werden Fortschrittspunkte in Höhe der Qualität benötigt. Jede Probe nimmt 3 Stunden in Anspruch.

Bedeutet das bei einem leichten Heiltrank mit +4HP und GQ0, dass ich keinen Fortschrittspunkt benötige für die Zutaten?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.521
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #12 am: 02 Sep 2017, 00:54:44 »
Ich nehme an, dass das ein Fehler ist und hier der sonst überall vorhandene Text "min. 1 Fortschrittspunkt" fehlt.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.987
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #13 am: 02 Sep 2017, 01:06:36 »
Ein Beruhigungsmittel hat GQ2. Damit musst du ein GQ2 Gegenstand herstellen. Daraus folgt Alchemie Probe (erweitert) gegen die 24. 20 + 2 * GQ.

GRW, S. 144:

Zitat
Ein Alchemikum mit Qualität 0 erhält 1 Wirkung in Höhe on 1 Stufe automatisch, jede weitere Wirkung kostet Qualitätsstufen wie unten angegeben. Ein Heiltrank der Gegenstandsqualität 1 heilt also 8 Punkte Schaden sofort (4 aus der Grundwirkung von Qualität 0, 4 weitere aus der gesteigerten Qualität.

Laut dem Feenband, S. 125, hat ein Beruhigungsmittel Kosten Qualität 2, wäre also nach dem Text oben ein Alchemikum der Gegenstandsqualität 1.

Interessant ist natürlich in diesem Zusammenhang, ob bei der Suche für Zutaten die Angaben bei Kosten Qualität gelten oder die Gegenstandsqualität des Alchemikums. Ich vermute letzteres.
« Letzte Änderung: 02 Sep 2017, 01:08:37 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.521
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Alchemie nach Kräuterfund
« Antwort #14 am: 02 Sep 2017, 08:09:25 »
Nach den Angaben aus JdG S. 125 ist ein Beruhigungsmittel GQ1 und ein starkes Beruhigungsmittel GQ2, was eine Probe gegen 22 bzw. 24 benötigt bei der Alchemie-Probe.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.