Autor Thema: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen  (Gelesen 266 mal)

DonLouigi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
[Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« am: 30 Aug 2017, 12:11:38 »
Moin,

Erste Anmerkung. Falls du in meiner Gruppe "Sterne sind Löcher im Himmelsgewölbe" bist, höre bitte jetzt auf zu lesen. Vielen Dank ;)

so. Ich glaube zwar nicht, dass meine Spieler hier im Forum lesen, aber ich wollte sicher gehen. Übrigens wird es in jedem Fall Spoiler zum Abenteuer "Die Nacht der Toten" geben. Ihr seid gewarnt.

Ich habe vor, in Kürze als Einstieg einer Splittermond-Kampagne das besagte Abenteuer zu leiten und habe einige Fragen:

-Haben alle Gegner/NPCs des Abenteuers die üblichen 5 Gesundheitsstufen? Ich konnte nichts gegenteiliges finden, aber vielleicht unterscheiden sich da ja Schnellstarterregeln von den üblichen, deswegen möchte ich sicher gehen.

-Da der Rest der Kampagne (oder zumindest die nächsten Handlungspunkte) in Selenia stattfinden sollen, habe ich vor, das Abenteuer nach Arwingen zu verfplanzen und alle Namen zu ändern (außer den von Nigh Nivain vielleicht). Gibt es dagegen grundlegend etwas einzuwenden? (außer natürlich, dass Feen etwas besser zum irisch/keltischen Flair passen; aber in Lorakis ist die Feenwelt ja überall nahebei)

-Größter Knackpunkt: Ich habe ein wenig Bedenken, dass sich die Spieler gerailroaded fühlen, da die einzigen Optionen, eine dauerhafte Lösung zu erzeugen, eine böse Handlung (ausliefern des von mir eigentlich als ziemlich aufrecht und heroisch wahrgenommenen Laird) oder eine RICHTIG böse Handlung (Auslieferung des Kindes) sind. Hat jemand das Abenteuer vielleicht schon mal geleitet und hat vielleicht eine Option, wie man als Held da raus kommen kann, ohne einen schalen Beigeschmack im Mund zu haben? Nigh Nivain zu einem besiegbaren Gegner zu machen, würde ja wohl sie ebenso wie Feenfürsten im Allgemeinen massiv entwerten. Wie wäre es, der Hintergrundstory des Laird einige fiese Opfer oder dergleichen hinzu zu fügen, damit er nicht der Unschuldige ist und es sich ein wenig gerechter anfühlt, ihn auszuliefern?

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #1 am: 30 Aug 2017, 12:38:14 »
-Größter Knackpunkt: Ich habe ein wenig Bedenken, dass sich die Spieler gerailroaded fühlen, da die einzigen Optionen, eine dauerhafte Lösung zu erzeugen, eine böse Handlung (ausliefern des von mir eigentlich als ziemlich aufrecht und heroisch wahrgenommenen Laird)
Da würde ich mal wiedersprechen. Er hat immerhin den Pakt geschlossen und seine Familie für Reichtum verkauft. Da sehe ich wenig heroisches. Nun versucht er einen Vertrag zu brechen um sich selber zu retten, auch unter Menschen ist das nicht sehr "aufrecht". Abgesehen davon ist er noch von unnätürlichem Leben erfüllt wie seine ganze geisterhafte Dienerschaft. (An deren Tod er übrigens auch indirekt Schuld trägt, je nach Lesart.)

Abgesehen davon steht es den Abenteurern ja frei mit der Fee zu verhandeln. Vielleicht lässt sie sich ja überreden den Pakt zu ändern, wenn eine entsprechende andere "Leistung" der sterblichen erbracht wird. Wobei diese aus Sicht der Fee gleichwertig sein muss, was durchaus auch eine relativ "einfache" Aufgabe für die Abenteurer sein kann. Spontan fallen mir da z.B. Freudentränen des betroffenen Kindes ein oder so etwas.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

DonLouigi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #2 am: 30 Aug 2017, 14:08:12 »
Moment. Den Pakt geschlossen hat doch Gabhran, der Urahn des aktuellen Lairds, oder irre ich mich? Der Untote, der ausgeliefert werden soll, ist doch Donnan, der Vater von Belana.

Die Idee mit dem Ausgleichsdienst für die Fee ist aber so gut und naheliegend, dass es schon peinlich ist, dass das nicht auch mein erster Gedanke war.

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 340
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #3 am: 30 Aug 2017, 14:51:19 »
habe das Abenteuer bisher einmal als Spieler gespielt (da wurde der Laird als recht übler Geselle dargestellt, so daß es uns nicht schwerfiel, ihn der Fee auszuliefern).

Danach habe ich das Abenteuer dann auch gelesen und mehrfach geleitet. Auch wenn ich mir Mühe gegeben habe, hier niemanden als "gut" oder "böse" darzustellen, entschlossen sich die Gruppen doch alle, den Laird zu bekämpfen/auszuliefern.

Bis auf die letzte Gruppe, mit der ich das Abenteuer (teilweise) spielte. Dort gab es (sowohl Char- als auch Spielerseitig) durchaus verschiedene Ansichten von "wir müssen das arme Mädel retten" über "Was geht uns das eigentlich an? Warum verschwinden wir nicht einfach?" bis "Pakt ist Pakt, du gehörst der Fee und jetzt hör auf zu flennen!" - und natürlich die nicht uninteressante (wenn auch für das Abenteuer vermutlich irrelevante) Frage, ob Feenrecht TirDurghainisches Adelserbrecht bricht oder umgekehrt :D

Da ich das nicht beantworten konnte und ein Teil der Gruppe sich outgame auf einen langen Heimweg machen wollte, wurde beschlossen, das Abenteuer zu unterbrechen, bis der Feenweltband erscheint. Woran man erkennt, daß das schon etwas länger her ist, aber evtl klappts diesen Winter mit dem Weiterspielen.

Ist übrigens die gleiche Gruppe, die die Skelette aus dem Kerker befreite und als Hilfstruppen anheuerte mit dem Versprechen, sich für ein Revisionsverfahren vor einer höheren Instanz einzusetzen :D

Wobei ich bisher auch keine Lösung parat habe, die sowohl B´elana rettet als auch den Laird (der mE nach auch eher Opfer denn Täter ist), würde aber einer Gruppe, die konstruktive Vorschläge hat, keinesfalls Steine in den Weg legen.
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!

Gromzek

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #4 am: 30 Aug 2017, 14:59:17 »
Moment. Den Pakt geschlossen hat doch Gabhran, der Urahn des aktuellen Lairds, oder irre ich mich? Der Untote, der ausgeliefert werden soll, ist doch Donnan, der Vater von Belana.

Die Idee mit dem Ausgleichsdienst für die Fee ist aber so gut und naheliegend, dass es schon peinlich ist, dass das nicht auch mein erster Gedanke war.
Nein, du hast recht. Donnans Vorfahr hat den Packt geschlossen und er will ihn irgendwie brechen.

Das mit dem schalen Beigeschmack verstehe ich. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass man bei jedem Handel mit einer Fee einen bitteren Beigeschmack hat. Aber genau dies passt auch super in die Hintergrundwelt von Splittermond. Wenn dir das nicht gefällt, kannst du das ganze ja etwas weiter spinnen: Donnan hat etwas gefunden, was den Packt brechen kann. Leider hat er es in seinen Lebzeiten aber nicht mehr geschafft, dieses Etwas zu bekommen. Donnan könnte die Helden dann in den SUmpf o.ä. schicken, wo sie unter massivem Zeitdruck mit Night Navians Meute im Nacken irgendwohin kommen müssen und etwas finden/bergen/zerströren/..., bevor der Morgen anbricht. Dort kann es dann zu einem schönen Entkampf kommen. (Idee: Zombie-Donnan hat seinen Vorfahr beschworen und von ihm erfahren, dass der Packt nur so lange gilt, wie "Die große Eiche im Sumpf" steht. "So lange die große Eiche im Sumpf steht mögest du meine Familie mit Glück und Reichtum überhäufen und erhälst dafür...., so möge der Packt sein". Ggf können die Helden das ja auch irgendwo in der Burg herausfinden und so selber auf die Idee kommen.)

Bedenke nur auch, dass die Helden sich den Zorn einer Feenfürstin auf sich ziehen wenn sie den Packt brechen und dies für sie Konsequenzen haben dürfte. Vielleicht der Aufhänger für ein weiteres Abenteuer, in dem sie die Herrin der gläsernen Tränen besänftigen müssen...

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.196
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #5 am: 30 Aug 2017, 15:52:44 »
Meine Gedanken zu diesem Thema sind folgende:

1. Als Spielleiter ist vor allen Dingen wichtig Entscheidungen zu ermöglichen. Dass darf auch ruhig zwischen Pest und Cholera sein, aber es ist sehr gut, dass du hier die Erwartungen deiner Spieler entgegenkommen möchtest.

2. Natürlich könnte man das Dilemma einfach lösen, indem man Donnan als einen Schurken darstellt. Woher erfahren denn die Abenteurer von dem Pakt? Durch Belanas Großmutter oder durch die Herrin der Gläsernen Tränen und keiner von beiden hat ein Interesse daran, Donnan zu schützen! Daher macht es durchaus Sinn, wenn sie Donnan in ihrer Geschichte als ein (eventuell tragisches) Monster darstellen, dass die guten Helden überwinden müssen, um das Mädchen zu retten.

3. Was Feen wollen, ist von Fee zu Fee unterschiedlich, doch Feen in sich selbst sind meistens aufgrund ihrer Metapher durchaus konsequent und logisch. Es lohnt sich also darüber nachzudenken, was genau die Herrin der Gläsernen Tränen gewinnen kann:

- Donnan ist ein untotes Monster mit großer Zaubermacht
- Das kleine Mädchen hat ein großes Potential (siehe ihr Talent mit der Todesmagie)

In beiden Fällen gewinnt sie also einen mächtigen Gefolgsmann, den sie für weitere Pläne einsetzen kann. Ein geeignetes Äquivalent wäre also, dass sie Macht über einen der SCs gewinnt und ihn als ihren Gefolgsmann im Diesseits benutzen kann. Insbesonders, wenn man sich gegen die ganz großen Fischen durchsetzen will, wie etwa der Stechgingsterkönigin oder dem Winterkönig in Tir Durghachan.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

DonLouigi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #6 am: 30 Aug 2017, 17:37:05 »
Danke erstmal für die vielen Antworten. Ihr habt mir viel Kram zum Inspirieren gegeben und ich bin da jetzt zuversichtlicher. Insbesondere die Möglichkeit, einen der Charaktere als Diener Nigh Nivains zu gewinnen (natürlich mit deutlich längerer Leine als bei den Geistern) gefällt mir, aber vielleicht lasse ich das auch eher als etwas im Hinterkopf, was die Spieler von sich aus vorschlagen können, was aber keiner ihnen anbietet. Wenn ich dran denke, werde ich berichtenm, wie es ausgegangen ist.

Gibt es Gedanken zu meinen anderen beiden Fragen?

Gromzek

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #7 am: 31 Aug 2017, 08:51:36 »
Zu den anderen beiden Fragen:

1) Gegner haben immer 5 Lebenspunkte leisten, außer sie haben die Merkmale Schwächlich (3 Leisten) und Zerbrechlich (1 Leiste)

2) Die Verpflanzung nach Selenia ist denke ich möglich, wenn du das Dorf in die Grenzgebiete zu den mystscheren Ländern verlegst. Möglich in meinen Augen wären Nyrdfing (dann empfehle ich die Herrin der Gläsernen Tränen in eine mächtige Dienerin der Stechginsterkönigin umzuwandeln, da diese über Nyrdfing "herrscht") oder das Unreich (hier kann es eine beliebige Fee sein - Stechginsterkönigin,...)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.196
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: [Spoiler]Nacht der Toten Fragen
« Antwort #8 am: 31 Aug 2017, 09:26:54 »
Zu 2.: In Selenia bietet der Weiße Fleck, die Grafschaft Eisinger, genug Platz, um eine entsprechende Adelsfamilie zu platzieren.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man