Autor Thema: Neue Meisterschaft "Lücke schließen"  (Gelesen 898 mal)

Myriko

  • Autor
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re: Neue Meisterschaft "Lücke schließen"
« Antwort #45 am: 28 Jul 2017, 22:42:01 »
Der Punkt ist der, dass es meiner Meinung nach möglich sein sollte, sich ausschließlich auf die Defensive zu konzentrieren. Und zwar für jeden, nicht nur für Splitterträger. Daher fallen Splitterpunkte als Lösung schonmal raus. Und die AA reicht mir nicht, weil mit einer guten AA auch entsprechendes Offensivpotenzial einhergeht. Ein eher pazifistisch orientiertes Konzept (und die gibt es nunmal im Rollenspiel) muss also eine Kampffertigkeit oder Akrobatik steigern, um sich Feinde vom Leib halten zu können. Und das passt eben nicht immer zum Konzept.

(Beispiel: Ein dicker, gemütlicher Heilpriester, dessen Gott Gewalt verbietet. So jemand kann durchaus in die Welt hinausziehen, um in gefährlichen Gegenden seine Künste anzubieten, aber weder eine hohe Kampffertigkeit, noch Ausweichen passen zu ihm. Trotzdem soll er sich mit seinem Kampfstab leidlich wehren können. Und wenn er aufs Zuschlagen verzichtet, um sich besser verteidigen zu können, dann rundet das den Chatakter ab.)

Es wäre auch möglich mit einem Haustier die Verteidigung zu Stärken.
Ein defensiv starkes Viech das Schild und Pranke kann (damit kann es für seinen Herren die AA nutzen und auch für KW und GW, wenn dies aus "physischen" Attacken Resultiert, zB. also einem Verwirren nicht aber einem Beißenden Spott, einem Niederwerfen nicht aber einem Gift) und mit Tierführung Schwelle 2 kann man dann auch noch Tierisches Bollwerk "befehlen" (womit die VTD des zu Beschützenden um 3 steigt, die des Tieres um 3 sinkt sofern die VTD des zu Beschützenden unter der des Tieres liegt. (Und auch die Schild und Pranke für andere als seinen Herren nutzen))
Bestienmeisterband S. 38
« Letzte Änderung: 28 Jul 2017, 23:00:09 von Myriko »

Dshafir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Neue Meisterschaft "Lücke schließen"
« Antwort #46 am: 31 Jul 2017, 21:10:28 »
Ich danke euch allen für die rege Teilnahme an der Diskussion. Für diese konstruktiv-kontroversen Diskussionen liebe ich dieses Forum.

Ich fasse zusammen:

Viele können sich mit der Idee eines Kämpfers ohne Offensiv- aber mit Defensivpotential nicht vorstellen.

Balancing-Bedenken bestehen in erster Linie beim Ausnutzen des Manövers durch Vollkämpfer, welche sowieso schon auf VTD gemaxt sind. Das muss, denke ich, jede Gruppe selber entscheiden, inwiefern hier die Gefahr der Ausnutzung besteht. (Wobei die Autoren bei ähnlichen Fällen gerne argumentieren, dass ein solcherart spezialisierter Kämpfer in diesen besonderen Situationen durchaus glänzen darf.)

Den Vorschlag, "Lücke schließen" ohne Meisterschaft verfügbar zu machen, nehme ich, falls ich das Manöver einführe, auf jeden Fall auf. Die VTD-Erhöhung wird mit Ticks und dem Angriffsverbot bezahlt und muss nicht auch noch mit EP bezahlt werden.

Ansonsten stehen zwei Versionen im Raum.
Entweder die von mir skizzierte, als kontinuierliche Aktionen in Folge, +1 VTD je 3 Ticks, maximal +3 oder
als sofortige Aktion mit 5 Ticks Dauer und einem fixen +2 Bonus für eben jene 5 Ticks.

Hier ist es vermutlich Geschmackssache, welche Variante einem besser gefällt. Im Mittel wird vermutlich ungefähr der gleiche Nutzen vorhanden sein, da man bei meiner Variante den ersten Punkt fast sicher ansammeln kann, den zweiten sehr wahrscheinlich und den dritten nur bei sehr langsamen Einzelgegnern, da man ja meistens sicherlich auch noch eine AA machen möchte.

Von meiner Seite war es das dann, mit diesem Ergebnis kann ich gut arbeiten. Danke nochmal! Der Dshafir