Autor Thema: Relikt "Magisches Zwiegespräch"  (Gelesen 247 mal)

havom

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Relikt "Magisches Zwiegespräch"
« am: 26 Jul 2017, 19:06:59 »
Ich empfand folgende Idee sehr amüsant:
Das magische Zwiegespräch benötigt (um vernünftig kommunizieren zu können), dass beide Gesprächsteilnehmer des Zaubers mächtig sind bzw. wirken können. Also wäre meine Überlegung: Der Zauberer besitzt ein Relikt, welches er vorher seinem "Telefonpartner" gibt und eben diesen Zauber innehält. Somit können beide miteinander (falls gewünscht) kommunizieren.

Meine Fragen:
1) welche Reliktstufe entspricht solch ein Relikt bei der Charaktererstellung?
2) Wie ist das mit den Fokuskosten? (Ich vermute das Relikt kann das nicht bezahlen, also muss der Nutzer dies bezahlen?)
3) Verständnisfrage zum Zauber: Funktioniert der Zauber "einseitig" wenn nur einer der beiden den Zauber kann (was dann eine verbesserte "magische Botschaft" wäre), oder geht dann garnichts?

Vielen Dank (und Hallo an alle!)
« Letzte Änderung: 26 Jul 2017, 19:09:03 von havom »

Xandila

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 478
    • Profil anzeigen
Re: Relikt "Magisches Zwiegespräch"
« Antwort #1 am: 26 Jul 2017, 19:18:28 »
Das kannst du mit einem Strukturgeber Stufe 4 (also auch Reliktstufe 4) machen. Bei Strukturgebern zahlt der Auslösende die normalen Fokuskosten und würfelt auf Arkane Kunde.

Und ja, der Zauber funktioniert einseitig. Aus der Zauberbeschreibung:
"Der Zauberer kann einem einzelnen und beim Zaubervorgang bestimmten Ziel gedankliche Botschaften in Form von Worten übertragen, sodass ein Gespräch möglich ist, wenn beide Seiten den Zauber beherrschen und wirken."

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.271
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Relikt "Magisches Zwiegespräch"
« Antwort #2 am: 26 Jul 2017, 19:22:08 »
zu 1)
Magisches Zwiegespräch ist ein Grad 3 Zauber, weswegen ein Strukturgeber mit diesem Zauber Qualität 4 haben muss (GRW, S. 254). Ein Relikt mit dem Zauber hätte daher ebenfalls Reliktstufe 4.

zu 2)
Bei einem Sturkturgeber muss immer der Nutzer die Fokuskosten bezahlen.

zu 3)
Der Zauber funktioniert einseitig, aber ein richtiges Gespräch ist so natürlich meistens nicht möglich.

Eine gute Alternative zu einem Strukturgeber mit Magisches Zwiegespräch wäre übrigens Sprechendes Geschmeide aus dem Seleniaband (S. 92 und 125 (letzteres sind Spielleiterinformationen dazu)). Allerdings müsstest du das mit deiner Gruppe absprechen, denn das ist meiner Einschätzung nach mehr als Abenteuerbelohnung und weniger als normale Ware vorgesehen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Relikt "Magisches Zwiegespräch"
« Antwort #3 am: 26 Jul 2017, 19:23:47 »
Regel für "Artefakte" und ähnliches, die nicht wie Strukturgeber funktionieren, wird er vermutlich erst im Magieband geben.
Bis dahin gibt es nur die besagten Strukturgeber die, wie Xandila schon gesagt hat, Reliktstufe 4 benötigen würde und zum benutzen auch eine entsprechend schwierige Arkane Kunde probe.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

havom

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Relikt "Magisches Zwiegespräch"
« Antwort #4 am: 27 Jul 2017, 15:04:27 »
Vielen lieben Dank für die Antworten! :)