Autor Thema: Heldengrad "Ingame"  (Gelesen 487 mal)

Wandler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
    • Profil anzeigen
Heldengrad "Ingame"
« am: 06 Jul 2017, 18:28:06 »
In der Spielmechanik von Splittermond sind Heldengrade ja fest verankert und spielen eine sehr wichtige Rolle.
Um diese Rolle geht es mir hier nicht.
Vielmehr ist meine Frage wie die Splittermondredaktion und Ihr als Spielleiter und Spieler den Übergang von einem Heldengrad zum nächsten im Spiel für die Charaktere seht:
  • Eigentlich garnicht. Hier wird eine Spielmechanik herangezogen um einen kontinuierlichen Lern- und Reifeprozess abzubilden -
     im Spiel selbst wird das nur durch das Gelernte abgedeckt, sonst nicht
  • Der Charakter spürt ja dass sich da etwas getan hat: Endlich fruchtet das Schwertraining, und da gibt es noch ein paar andere Dinge wie die bessere Ausnützung von Ausrüstung. Nach außen hin tut es ja keinen Schlag, und daher ist das ein persönliches Erleben, vielleicht sogar ein Prozess über Tage und Wochen hinweg
  • Plötzlich ist der Charakter schwerer zu treffen und übers Ohr zu hauen, fängt an Dinge zu lernen die er vorher für unerreichbar hielt, und diesen Schritt haben vor ihm tausende und abertausende von Lorakier gemacht: Ja klar! Da wurde ein Suchender zu einem Wanderer (ersetzen durch passenden Begriff je nach Kultur und Religion). Die Erkenntnis wird sogar vielleicht durch ein Übergangsritual begleitet oder mit einer wilden Party gefeiert.
  • ... oder ganz anders?

Ich habe nach dem Thema im Grundregelwerk und im Forum gesucht, aber keine Hinweise für eine "Ingame"-Repräsentation von Heldengraden gesehen die über den Ruf und das was man einem solchen Charakter zutraut hinaus ging.
Falls ich einen Thread übersehen habe - mea culpa!
 :)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.656
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #1 am: 06 Jul 2017, 18:29:50 »
Meiner Ansicht nach 1... ist Crunch und kein Fluff, einzelne Talente aber wie Handwerk usw. wo es Geselle als Bezeichnung gibt ist da wieder etwas anderes.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Kami

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 270
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #2 am: 06 Jul 2017, 18:35:31 »
1

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.203
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #3 am: 06 Jul 2017, 18:48:41 »
Bei meinen Gruppen ist es auch eher 1. Die Charakter wissen nichts von ihren Beschränkungen.

Eventuell könnten SCs, die sich mit den Macht der Splittergaben auseinander gesetzt haben, etwas merken.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.715
  • Erster Jünger Noldorions
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #4 am: 06 Jul 2017, 18:51:19 »
1. ist sicher legitim. Charakterwerte erhöhen sich beim Erreichen eines neuen Heldengrades, aber das tun Werte ja im Grunde stetig, indem man eben EP ausgibt. Ich persönlich würde allerdings trotzdem eher in Richtung 2. tendieren, da ja gerade Splitterträger auch durch die Heldengrade eine Veränderung ihrer Fähigkeiten erfahren. Zudem zählt man auch durch das Erreichen von Stufe 2 Meisterschaften nicht mehr zu den Anfängern sondern hat quasi Techniken erlernt bzw. hat Zugriff darauf, die nur fortgeschrittenen Individuen zugänglich sind.

3. würde ich für mich hingegen eher auschließen. Ich glaube nicht, dass es spezielle Begriffe oder Bezeichnungen gibt, und Suchender oder Wanderer (neben ihrer eigentlichen Bedeutung) reine Regelausdrücke sind, die innerweltlich nicht weiter von Belang sind.
Preiset die Drei, die Eins sind! Auf dass ihre Macht sich stetig mehren möge.

Pare

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #5 am: 06 Jul 2017, 19:10:40 »
Wenn dann 1.

Wenn ein Spieler nen Wurf gegen die 30 Würfeln muss das halt auf HG1 schwerer ist wie auf HG 5

Grüße

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.282
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #6 am: 06 Jul 2017, 20:09:26 »
1:  ingame existiert die Beschränkung nicht.
Man wird durchaus mal auf einen Schmiedemeister treffen, der Hinsicht seiner übrigen Fähigkeiten objektiv nicht auf Heldengrad 2 ist.
Die Heldengrade sind für mich  ein Balancingtool und hinreichendes Maß für allgemeines Powerlevel, aber kein lorakisches Naturgesetz
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.784
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #7 am: 06 Jul 2017, 20:16:14 »
Ich gehöre ebenfalls nur "1"-Fraktion.

LG
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.

Turaino

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #8 am: 20 Jul 2017, 12:44:24 »
Auch 1. Wobei wir meistens eine Anspielung machen wie "Plötzlich werden seine Haare blond" ;)

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 741
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #9 am: 20 Jul 2017, 14:52:59 »
Ich bin auch nen 1er.

Bei meinen Gruppen ist es auch eher 1. Die Charakter wissen nichts von ihren Beschränkungen.

Eventuell könnten SCs, die sich mit den Macht der Splittergaben auseinander gesetzt haben, etwas merken.


Aber Heldengrade sind ja nicht auf Charaktere (egal ob SC oder NSC) mit Splittergabe beschränkt, oder?
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.282
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #10 am: 20 Jul 2017, 15:04:37 »
Splittergabe sind ein Ingame-Tool, das spieltechnische Ursachen hatte.
Heldengrade sind ein reines outgame Tool. Man KANN daran ingame NSC orientieren, man muss es nicht.
So oder so hat das eine mit dem anderen NICHTS zu tun.

Ingame schaltet nie irgendeine Wesenheit den lorakisch-real existierenden Cederion von HG1 und auf HG2.
Der lernt ingame, wann er lernt und irgendwann lernt er halt spezialisierteres oder kompetenteres Wissen, dass er anfangs vielleicht nicht geschnallt hat, warum auch immer.

Heldengrade haben genauso wie Erfahrungspunkte keine ingame-Existenz.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Sinn haben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 202
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #11 am: 20 Jul 2017, 15:57:16 »
Zitat
Ingame schaltet nie irgendeine Wesenheit den lorakisch-real existierenden Cederion von HG1 und auf HG2.
Der lernt ingame, wann er lernt und irgendwann lernt er halt spezialisierteres oder kompetenteres Wissen, dass er anfangs vielleicht nicht geschnallt hat, warum auch immer.

Heldengrade haben genauso wie Erfahrungspunkte keine ingame-Existenz.

Das ist nicht ganz korrekt, da die Heldengrade mit einer Erhöhung der Widerstandswerte einhergehen. Und diese sind sicherlich auch ingame relevant.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.784
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #12 am: 20 Jul 2017, 16:20:09 »
War es nicht so, dass Gegner-NSC prinzipiell Monstergrade haben statt Heldengrade? Ich würde Heldengrade jetzt auch eher in Verbindung mit Splitterträgern sehen.
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.282
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #13 am: 20 Jul 2017, 16:26:08 »
Zitat
Ingame schaltet nie irgendeine Wesenheit den lorakisch-real existierenden Cederion von HG1 und auf HG2.
Der lernt ingame, wann er lernt und irgendwann lernt er halt spezialisierteres oder kompetenteres Wissen, dass er anfangs vielleicht nicht geschnallt hat, warum auch immer.

Heldengrade haben genauso wie Erfahrungspunkte keine ingame-Existenz.

Das ist nicht ganz korrekt, da die Heldengrade mit einer Erhöhung der Widerstandswerte einhergehen. Und diese sind sicherlich auch ingame relevant.

Das ist ein spieltechnisches Kuriosum, dass ganz offensichtlich Balancing-Ursachen hat.
Der ingame Kämpfer lernt einfach nach und nach, seine Verteidigung zu verbessern. Da "plöppt" nichts auf.
Ja, gut ein Geistesblitz ist denkbar. Das war es aber auch schon.
Der lernt, wenn er lernt.
Lediglich auf dem Protokoll wird ein spiel- und balancingtechnischer Riegel vorgeschoben.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Quendan

  • Welt-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.044
    • Profil anzeigen
Re: Heldengrad "Ingame"
« Antwort #14 am: 20 Jul 2017, 16:42:08 »
War es nicht so, dass Gegner-NSC prinzipiell Monstergrade haben statt Heldengrade? Ich würde Heldengrade jetzt auch eher in Verbindung mit Splitterträgern sehen.

Heldengrade sind rein für SCs.

NSCs der spielbaren Rassen haben im Zweifel einen Monstergrad (oft geben wir den aber auch nicht an). Aber auch sie kriegen je nach MG dann den Widerstands-Bonus (äquivalent zu dem Bonus des HGs).

Gilt wie gesagt nur für NSCs der spielbaren Rassen. Alles andere wird ja eh nicht nach den Regeln der SCs gebastelt.