Autor Thema: Verbotene Zauberschule Finsternismagie  (Gelesen 872 mal)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.531
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« am: 27 Jun 2017, 13:27:50 »
Hallo liebe Forenfreunde und Diskutanten,


es gibt Lichtmagie und Schattenmagie - ich vermisse die Finsternismagie als verbotene Zauberschule für NSCs zum Beispiel.


Wie müsste den solch eine Magieschule aussehen? Welche Zauber kann es geben und Meisterschaften... Freu mich auf Eure Idee und gemeinsames Brainstorming.


Gruß


John
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.507
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #1 am: 27 Jun 2017, 13:33:54 »
Was wäre denn der Unterschied zwischen Finsternismagie und Schattenmagie?
Weil für mich wäre das ein und das Selbe und sehe daher nicht wirklich, was der Zweck davon wäre...
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.531
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #2 am: 27 Jun 2017, 13:41:22 »
Finsternismagie ist für mich Magie die Dinge pervertiert, welche die Realität verdreht, das unsagbare Ruft jenseits der Schöpfung... Es ist im Grunde jene Macht die viel verspricht aber auch viel kostet und sei es von der Umwelt und jenen Wesen die man liebt. Für Schatten muss es immer Licht geben, Finsternismagie ist aber die absolute Kälte, das ausbleiben von Licht und Hoffnung... jetzt ne Idee? Die Schule soll auch nur für besondere Bösewichte sein.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.710
  • Erster Jünger Noldorions
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #3 am: 27 Jun 2017, 13:44:26 »
Dunkle, verbotene Riten finde ich grundsätzlich eine interessante Idee. Altes Wissen aus verbotenen Büchern und uralten Zeiten, das von Morkaipriestern, Zirkelmagiern und Yonnuspriestern also tunlichst weggesperrt oder gleich vernichtet wird.

Ich würde Schattenmagie und Finstermagie jedoch wahrscheinlich nicht komplett trennen, sondern Finstermagie einfach als "Unterkategorie" von Schattenmagie definieren. So wie die Macht (Star Wars) und deren Variante, die Dunkle Seite der Macht. Man muss sich also der sinistren Seite der Schattenmagie zuwenden und verbotene Pforten aufstoßen, aber nicht eine völlig neue Magieschule lernen, wäre mein Vorschlag. Es könnte somit Geheimkulte geben, die spezielle Riten und Sprüche kennen und lehren, die aufgrund ihrer Obskurität und Grausamkeit längst aus den Lehrbüchern der normalen Schattenmagieschule verbannt wurden.
Preiset die Drei, die Eins sind! Auf dass ihre Macht sich stetig mehren möge.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.964
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #4 am: 27 Jun 2017, 13:49:35 »
DISCLAIMER:

Aufgrund der Natur der Fragestellung, gehe ich davon aus, dass gespoilert werden darf.


Was John meint ist die "Finsternis", welche die verheerten Lande erschafft. Die Schattenmagie hat damit überhaupt nichts zu tun!

Es gibt noch keine konkreten Aussagen, wie diese Kraft genau funktioniert, und wahrscheinlich wird es solche Aussagen auch nie geben.

Wir wissen:

- sie verändert Wesen in verdorbene Formen, die nur noch existieren, um zu zerstören.
- Sie kann den Geist von vernunftbegabten Wesen verdrehen, so dass diese aktiv danach streben, die Finsternis zu verbreiten
- Sie steht nicht im Zusammenhang mit irgendwelchen Göttern, auch nicht mit der Gefallenen

Es ist auf jeden Fall möglich, dass die Finsternis mit Ritualen herbeigerufen werden kann. Jedoch vermute ich, dass die Finsternis an sich "antimagisch" ist: Feenwesen verlieren zum Beispiel das Merkmal "Feenblut", wenn sie von ihr verdorben werden.

Es mag aber eine Reihe von Fähigkeiten geben, die durch Rituale mit der Finsternis erworben werden können, allerdings gehe ich da eher von Monstermerkmale oder dergleichen aus. Zauberähnliche Effekte dürften an der Bannmagie entlehnt sein.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Xandila

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #5 am: 27 Jun 2017, 13:57:43 »
Da Schattenmagie aber nicht automatisch böse ist, was ich sehr schön finde, fänd ich eine "böse" Magieschule besser, wenn sie getrennt davon wäre.
Oder warum nicht zur Lichtmagie? Ist ja schließlich auch eine der Schulen, die von Iosaris bevorzugt wird ;)
Nein, eine Finsternisschule sollte von den "normalen" Schulen schon getrennt sein und eher mit den Verheerungen verknüpft als mit Schatten- und Lichtmagie.

Als Meisterschaft gehört für mich dann auf jeden Fall Blutmagie und Opferrituale dazu.
Überschneidungen zu anderen Schulen darf es aber schon gerne geben, manche Zauber wie zB Fluch der Schmerzen passen schließlich auch gut zu einer bösen Schule.
Die von Grimrokh vorgeschlagenen Pfade vom Erlaubten zum Verbotenen kann man dann auch darüber knüpfen, wenn man bei der Suche nach Verbesserungen und Verstärkungen von solchen Zaubern, die in "normalen" Schulen aber auch in der bösen Schule vorhanden sind, auf das verbotene Wissen der bösen Schule stößt. Klar, Regeltechnisch muß man den Zauber in der Schule nochmal lernen, aber da es ja eh primär für NPCs gedacht ist, und eh nicht in allen Bereichen exakt den Erstellungsregeln für Spielerchars folgen ... Denkbar wäre auch, daß man sein Wissen in der bisherigen Schule "opfert" oder pervertiert, wenn man sich der bösen Magie zuwendet, und damit dann die Punkte und Zauber darin quasi umschreibt.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.507
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #6 am: 27 Jun 2017, 13:59:23 »
Wenn man bedenkt, dass der Wächerbund Bannmagie benutzt um die Finsternis zu bekämpfen, sehe ich nicht wirklich, warum die Finsternis "Antimagisch" sein sollte. Wieso du von "Verliert das Merkmal Feenblut" zu "ist antimagisch" kommst, ist mir auch nicht so wirklich klar.
Finsternis verändert halt die Wesen komplett, da ist soetwas auch nicht sonderlich verwunderlich.
Wenn jetzt jedes Wesen mit dem Typ "Magisches Wesen" diesen Typ verlieren würde, wenn es durch die Finsternis verdorben wird, dann würde ich dir zustimmen.
Aber so wie es ist, würde ich dir da komplett widersprechen.

Im Gegenteil scheint die Finsternis sehr magisch zu sein, aber vor allen Dingen auch Chaotisch.

Daraus könnte man jetzt eine Magieschule machen oder auch Rituale sich ausdenken, falls dass das Ziel ist, was du dir vorgestellt hattest, John.
anderseits würde ich aber Seldom in dem Punkt zustimmen, dass die Finsternis absolut gar nichts mit Schattenmagie zu tun hat mMn.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 676
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #7 am: 27 Jun 2017, 15:29:50 »
Und ich käme sogar damit klar, wenn es innerlorakisch keine einzige Regel gibt ("gibt" nicht "bekannt ist") wonach sie funktioniert - und die deswegen gar nicht in Regeln für uns gegossen werden können.

Nicht so, wie die chaotische Verweichlichung der Dämonen in DSA, wo es zwar immer noch alles "nur Beispiele" sind, aber es inzwischen soviele Regeln gibt auf die Spieler und Spielleiter sich berufen können, dass das chaotische nahezu verschwunden ist.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.531
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #8 am: 27 Jun 2017, 15:36:43 »


Was John meint ist die "Finsternis", welche die verheerten Lande erschafft. Die Schattenmagie hat damit überhaupt nichts zu tun!
Yo genau das meine ich.

Wir wissen:

- sie verändert Wesen in verdorbene Formen, die nur noch existieren, um zu zerstören.
- Sie kann den Geist von vernunftbegabten Wesen verdrehen, so dass diese aktiv danach streben, die Finsternis zu verbreiten
- Sie steht nicht im Zusammenhang mit irgendwelchen Göttern, auch nicht mit der Gefallenen

Es ist auf jeden Fall möglich, dass die Finsternis mit Ritualen herbeigerufen werden kann. Jedoch vermute ich, dass die Finsternis an sich "antimagisch" ist: Feenwesen verlieren zum Beispiel das Merkmal "Feenblut", wenn sie von ihr verdorben werden.

Es mag aber eine Reihe von Fähigkeiten geben, die durch Rituale mit der Finsternis erworben werden können, allerdings gehe ich da eher von Monstermerkmale oder dergleichen aus. Zauberähnliche Effekte dürften an der Bannmagie entlehnt sein.

Ich finde es weniger Bannmagie als Mutationsmagie und Veränderung...

Blutmagie und Opferrituale sind wichtig da gebe ich Xandila recht und auch die Möglichkeit viel Magie aufeinmal zu verbrennen um einen Effekt zu erzwingen, egal was dann passiert.

Es sollte schon Regeln geben... da sie auch eine Linie sind für die SL woran diese sich orientieren kann...
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

Xandila

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #9 am: 27 Jun 2017, 15:41:50 »
Und ich käme sogar damit klar, wenn es innerlorakisch keine einzige Regel gibt ("gibt" nicht "bekannt ist") wonach sie funktioniert - und die deswegen gar nicht in Regeln für uns gegossen werden können.

Nicht so, wie die chaotische Verweichlichung der Dämonen in DSA, wo es zwar immer noch alles "nur Beispiele" sind, aber es inzwischen soviele Regeln gibt auf die Spieler und Spielleiter sich berufen können, dass das chaotische nahezu verschwunden ist.
Wenn man etwas als SL auf die Spieler hetzen will, sind Regeln hilfreich. Und wenn man es als Spieler sogar selber beschwören kann (wie Dämonen bei DSA) sind einige Regeln notwendig.

Ich persönlich finde es auch einfacher, als Hausregeln bestehende Regeln wegzulassen (oder zu sagen, das ist eben ein besonderer Gegner, der funktioniert nicht nach den typischen Regeln), als mir relativ spontan ein stimmiges Regelkonzept für sowas wie Dämonen auszudenken.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.964
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #10 am: 27 Jun 2017, 15:56:30 »
Ich würde den Umgang mit der Finsternismagie nicht mehr Regeln verpassen, als bei anderen Großritualen in Splittermond. Und da zeichnet sich ab, dass es zwar grobe Richtlinien wird, aber kein klares "folgende Rituale sind möglich".

Mögliche Rituale werden im SL-Bereich des Selenia-Bandes angeschnitten:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 676
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #11 am: 27 Jun 2017, 16:03:21 »
Wenn ich Spieler bin freue ich mich auch wenn der Meister Regeln hat an die er sich außer in Ausnahmesituationen halten sollte ;)

Als Meister habe ich gerne Regeln für besondere Bereiche, die die Spieler nicht kennen (weswegen ich da oft Fanregelwerke lese und daraus Nutzen ziehe.)
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Wandler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #12 am: 27 Jun 2017, 18:09:59 »
Manche Systemautoren haben so wenig Vertrauen in Spielleiter und so viel Angst davor dass Spieler in den Genuss bestimmter Dinge kommen dass es da dann "das kann der Spielercharakter erlangen" und "pfui - das ist nichts für Dich, das können nur Nichtspielercharakter" gibt.
Bisher ist das Splittermonduniversum erfreulich symmetrisch und konsistent aufgebaut, Magie für Normalsterbliche (Spielercharaktere) und für die großen bösen Nichtspielercharakter fände ich irgendwie schade.
Vielleicht braucht es Kunstgriffe um so große Schäden wie die verheerten Lande zu erklären - die sollten aber nicht auf Kosten der Glaubwürdigkeit und Stimmigkeit der Welt geschehen.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 676
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #13 am: 27 Jun 2017, 18:19:11 »
Aber das gibt es doch schon. Feenmagie und Finsternis sind nicht in regeln gefasst, also nicht über “Meister, da im Buch steht ich kann das lernen“ erreichbar sondern wenn es vom Spieler ausgehend gewünscht wird: “Meister das ist cool wie kann ich das auch lernen?“
 Dafür sehe ich nirgends im Regelwerk etwas das den Spielleiter verbietet sich irgendwas selber auszudenken, sondern eigentlich überall den Hinweis dass es möglich ist.
« Letzte Änderung: 27 Jun 2017, 18:20:50 von Dahrling »
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Wandler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Re: Verbotene Zauberschule Finsternismagie
« Antwort #14 am: 27 Jun 2017, 18:40:41 »
Genau - das ist ja eine Stärke von Splittermond.  :)
Ich bin auch nicht annähernd mit allen Quellenbüchern durch, also entschuldigt bitte wenn ich manches noch nicht kenne.

Der Hinweis bezog sich auf andere Systeme - und darauf dass ich eine Magieschule die explizit "nur für Nichtspielercharaktere" als unschön empfinden würde.