Autor Thema: Eure emotionalsten Momente  (Gelesen 750 mal)

Cho

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Eure emotionalsten Momente
« am: 24 Jun 2017, 01:30:03 »
Hi zusammen, lange nicht aktiv gewesen hier und stell gleich mal wieder ne Frage in den Raum. Was waren eure emotionalsten Momente in Splittermond, vielleicht aber auch in anderen Rollenspielen.

Meines war aus einem der vorgefertigten Abenteuer "Ein Funke Mut"

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.197
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #1 am: 24 Jun 2017, 09:13:07 »
Das ist natürlich ärgerlich...

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Für mich war einer der emotionalsten Moment wahrscheinlich mein erstes Heist-Abenteuer in Splittermond, wo ich mich so richtig festgebissen hatte und nicht begriffen habe, dass die Mission eigentlich schon vorbei war. Das hat den Perfektionisten in mir gar nicht gepasst.

Im positiven Sinne hatte ich dann bei einer anderen Gruppe ein Abenteuer, wo wir die Befreiung eines Charakters aus einem Harem organisieren mussten. Nach dem wir mehrere Wochen an diesem Szenario gesessen haben, kam schließlich der große Moment und unser Plan funktionierte fast völlig problemlos. Balsam für meine Seele!
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Fenra

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #2 am: 24 Jun 2017, 11:17:27 »
Der bisher emotionalste Moment stammt tatsächlich aus Hollow Earth Expedition: Beim Finale wurde unsere Gruppe von Assassinen überfallen, die wir zum Glück früh genug bemerkt haben und in die Flucht schlagen konnten. Allerdings hat deren Anführer beim Weglaufen einen letzten Schuss in unsere Richtung abgegeben und hat unseren Kriegsveteranen tödlich verwundet, sodass wir anderen nicht mehr helfen konnten.
Das war zwischen Spieler und SL abgesprochen und hat dramaturgisch und vom Char-Hintergrund echt super gepasst, aber für meinen Char war das starker Tobak, nach dem eigentlichen Sieg noch einen solchen Verlust erdulden zu müssen. Ein Trost war, dass wir dafür sorgen konnten, dass sein letzter Wille erfüllt wurde.

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #3 am: 24 Jun 2017, 11:53:05 »
Bei mir war er als der Lieblingscharackter auf einmal seinem Erzfeind gegenüber stand. Aus heiterem Himmel und auch noch feststellen musste das seine Gruppe nur bedingt auf seine Warnung hörte... Das hat mich tatsächlich einige Stunden schlaf gekostet. - In der nächsten Sitzung hat er ihn dann allein in einem Kampf gestellt, aber leider nicht ganz erwischt. Wenig später wurde dann die Gruppe tatsächlich von den Schergen seines Erzfeinds angegriffen und über lebte nur recht knapp.
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

Wandler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #4 am: 24 Jun 2017, 14:18:11 »
Die Gruppe hat vor ein paar Monaten zusammengefunden, ist in Zwingard auf dem Weg zum Dienstantritt an der Grenze und stößt - glücklicherweise mit etwas Unterstützung - auf ein von Orks überfallenes Dorf. Der Überraschungsmoment geht verloren, die Anzahl Gegner ist unklar, aber die Gruppe ringt sich heldenhaft dazu durch anzugreifen.
Die Orks waren leider schon dabei zu grillen ... also blieb keine Zeit Verstärkung zu holen oder die Lage all zu gut zu sondieren, insbesondere wenn die Orkspäher besser sind als die eigenen Fährtensucher.
Der Kampf hatte zwar seine Höhepunkte, aber der eigentliche Moment war die Erkenntnis gewonnen zu haben, mehrere dutzend Dorfbewohner gerettet zu haben und trotz der sehr heftigen Gegenwehr mit einem Schwerverletzten davon gekommen zu sein.
Nachdem die vorherigen Abenteuer mehr Einführung und Geplänkel waren - hier wurde es so richtig Ernst, die Gruppe war voll "angekommen" bevor sie sich überhaupt zum Dienst an der Grenze melden konnten.
Da lagen Schock (Orks sind soooo schlimm!), Triumph (gewonnen!), Erleichterung (wir hatten zwar auch Pech, aber an auch mit einem Gegner so richtig Glück) und Mitleid (wir kamen zu spät um alle Dorfbewohner zu retten) sehr dicht bei einander).

Mr.Renfield

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 342
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #5 am: 24 Jun 2017, 18:48:31 »
ist ein bischen schwer sich für ein spielererlebnis zu entscheiden, wenn man seit mehreren jahrzehnten zockt. daher mein denkwürdigstes emotionales metagamingerlebnis als sl:

am sonntagmorgen beim frühstück, nachdem ich (zusammen mit 2 kumpeln) mal wieder jenes deutlich als "ab 18" gekennzeichnete in mehrfacher hinsicht horrorlastige earthdawn abenteuer für 7-9 vorgegebene scs bis in den morgengrauen hinein geleitet hatte, beschwerten sich gleich 2 spieler über die direkt an den plot anschließenden albträume  8)
Nicht ich ignoriere Plots.
Viele Spielleiter wollen Plots erzwingen, die meinen Charakter ignorieren!

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 548
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #6 am: 27 Jun 2017, 17:50:42 »
Ein Moment bei einem Tanelorn-Treffen; System Mystix, aber das ist eigentlich systemunabhaengig.

Es gibt da einige konkurrierende Fraktionen; ich weiss gar nimmer, warum wir in diesen Dungeon 'rein sind, jedenfalls haben wir uns Hilfe bei jemandem von Fraktion 1 geholt. Drinnen haben wir nach laengerer Zeit gesehen, wie jemand aus Fraktion 2 ein Kind gewissermassen als Ersatzteile fuer ein anderes Kind benutzen wollte. Bis einer von uns ploetzlich Unstimmigkeiten bemerkte. Es stellte sich heraus, dass die "Helferin" aus Fraktion 1 uns unter eine Kombination aus Halluzinogen und Leichtglaeubigkeitszauber gesetzt hatte. Wir waren drauf und dran, die Operation zu unterbrechen, die in Wahrheit das Leben des zweiten Kindes retten sollte (das erste Kind gab es gar nicht).

Wir habe _extrem_ bloed aus der Waesche geguckt. Gerade noch die Kurve gekriegt - wir standen schon im OP.

Der andere war DSA, Blutige See. Als wir die Knochenotta zerlegt haben. Wir haben uns selber naemlich keine Chancen ausgerechnet, das zu ueberleben. Wobei - das ganze Abenteuer war voller Emotionen. Grosses Kino!
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 904
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #7 am: 14 Aug 2017, 15:12:36 »
[...] ist eigentlich systemunabhaengig.
[...]
Der andere war DSA, Blutige See. Als wir die Knochenotta zerlegt haben. Wir haben uns selber naemlich keine Chancen ausgerechnet, das zu ueberleben. Wobei - das ganze Abenteuer war voller Emotionen. Grosses Kino!
Nekromatie! geht zum Glück ganz gut, wenn  der "Tote" noch nicht so lange "von uns gegangen" ist:
Splittermond hat mir als SL ein paar emotionale Momente beschert, aber nicht von solcher Mächtigkeit wie in meinem Ursprungssystem und aus meinen "alten Dauerspielgruppen".
Ich durfte zwei "weltenverändernde Kampagnen" in diesem Systemerleben. In beiden Kampagnen in völlig anderer SL- und Spielerkonstellation durfte ich wahnsinnige Momente, ja ganze Abenteuer mit Realitätswirkung erleben...

Das würde ich gerne auch mal als SL weitergeben....
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Andarin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #8 am: 16 Aug 2017, 10:11:51 »
Mein emotionalstes Rollenspielerlebnis fand vor vielen Jahren in Aventurien statt, genauer in Weiden. (IT-Bericht, Spoiler Alert für "Unsterbliche Gier"!)

Im Auftrag meines Onkels Waldemar Löwenhaupt von Weiden untersuchten wir seltsame Vorkommnisse im winterlichen Herzogtum. Auf den Rücken der großen Tralloper meines elterlichen Gestüts kämpften wir uns durch den Schnee, der das Land in eisigem Griff hielt.

Auf der Straße zwischen Anderath und Braunsfurt lauerte uns ein "Raubritter" auf - ein kleiner Junge namens Peldor. Er "entführte" uns zur Bauernkate seiner Eltern, wo wir Gastung fanden und einen Abend mit gutem Essen und eine Nacht in den Betten der Bauern verbrachten. Sie bestanden darauf, für die hohen Herren im Stroh zu schlafen, wir vergalten es ihnen mit einigen Dukaten für den Winter.

In den folgenden Tagen und Nächten bekamen wir es mit Ausgeburten des Namenlosen zu tun - einer Vampirplage, die sich in Weiden ausbreitete. Wir taten, was wir konnten, ein furchtbares Geschäft.

Eines Abends, die Praiosscheibe war bereits vom Himmel verschwunden, trieben wir unsere Pferde erneut über die Straße zwischen Baliho und Trallop.

Und dort stand der kleine Raubritter erneut. Allein in der kalten Nacht, ohne warmen Mantel am Leib. Er nahm uns erneut mit nach Hause, wo wir seine Familie tot und ihres Bluts beraubt fanden. Der kleine Peldor war so einsam... und so hungrig. Er schlug seine Zähne in den Hals unserer Geweihten, als sie ihn in die Arme schloss. Traviaverflucht wie er war, zerfiel er in der liebenden Umarmung zu Staub.

Friede seiner Seele. Obschon ich in den kommenden Jahren noch so viel Leid, so viel Dämonenwirken und Grausamkeit erleben musste, suchte mich nichts so oft in meinen Träumen heim wie der kleine Peldor, der nachts im Schnee stand und Wegzoll verlangte.

Küchenpsychologe

Dragy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #9 am: 04 Nov 2017, 00:06:07 »
Für mich bisher war der beste emotionale moment wo wir ein harten überlebens kampf auf einem schiff gegen ein horde von tiefseeschrecken ausfechten durften.wobei der Kampf ziemlich knapp war .und nur das mädchen das wir voher aus dem meer gefischt hatten dafür sorgte das wir gerettet wurden.
« Letzte Änderung: 04 Nov 2017, 00:14:09 von Dragy »

Saegge

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #10 am: 04 Nov 2017, 11:14:26 »
Wir hatten einen sehr emotionalen Moment nach dem Finale von "Im Auge des Sturms".

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Es sind viele Würfel gefallen, keinen musste ich "beschönigen" und es war konstant mehr als knapp.
Die Würfel kennen am Ende immer die beste Geschichte.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.280
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Eure emotionalsten Momente
« Antwort #11 am: 04 Nov 2017, 20:41:46 »
Der emotionalste Moment war als Pippin und Konsorten eine Frau im Wochenbett retteten und das Neugeborene auch.
Die haben die Kleine dann Pipa genannt.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"