Autor Thema: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm  (Gelesen 3605 mal)

Harry

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm - Hilarion
« Antwort #150 am: 11 Sep 2017, 23:28:19 »
"Nun, anscheinend gehörte die Spinne nicht zum Haus. Zumindest hat sie sich jetzt dann ja doch noch deutlich verändert."

Hilarion geht zu dem Juwel in den Händen des Gnom-Skeletts und betrachtet es interessiert.

"Mateo: Habt Ihr eine Idee zur Bedeutung dieses Artefakts?"

Zelon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #151 am: 15 Sep 2017, 23:38:21 »
Draußen donnert es erneut und ein kleines Erdbeben folgt. Staub und orange Flüssigkeit rieseln von der Decke und das Juwel beginnt hektisch zu flackern. Der Moment ist kurz, aber heftig und die Erschütterung ist schnell vorbei, während das Harz wieder im Boden versinkt und das Juwel erneut seine Farben wechselt, allerdings langsamer als vorher.

Tamrir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #152 am: 15 Sep 2017, 23:56:42 »
Jeribelle

Nach dem Erdbeben und den danach folgenden Flackern des Juwels fragt sie nachdenklich. "Wenn das das Herz des Hauses ist, sollten wir es vielleicht versuchen zu zerstören, um den Spuk zu beenden."

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.909
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #153 am: 16 Sep 2017, 08:03:42 »
Mateo

Zu Floreste:
"Mir sind keine Vorfälle von vermissten bekannt hier in der Gegend. Allerdings, eines ist komisch, wo ich so darüber nachdenke...
Man spricht hier stets nur vom Wirt. Nie von einem Sohn, oder einer Tochter. Und der Stadt zufolge besteht dieses Gasthaus bereits gut 500 Jahre..."


Zu Hilarion:
"So etwas habe ich noch nicht gesehen.
Es erinnert ein wenig an einen Fokus, strahlt aber sehr viel Macht aus.
Selbst der wohlhabende Magier im Weisenturm hätte vermutlich nicht die Ressourcen um dies zu erschaffen.

...

Das konnten vermutlich nur die Drachlinge."


Zu Jeribelle:
"Nun, vielleicht sollten wir noch etwas warten. Wenn ich genug Kraft gesammelt habe,
sollte ich das alles hier lesen können, dann haben wir hoffentlich Antworten. Möglicherweise... Erfahren wir dann, was zu tun ist.
Vorher sollten wir nichts überstürzen. Wer weiß, welche Folgen das hätte."
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Harry

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm - Hilarion
« Antwort #154 am: 21 Sep 2017, 13:05:53 »
"Aber die Drachlinge sind doch bereits kurz nach dem Mondfall verschwunden, oder?

Vielleicht ist das Haus tatsächlich eine Art Lebewesen. Es scheint ein wenig Angst vor dem Gewitter zu haben."

Sinn haben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 202
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #155 am: 21 Sep 2017, 13:45:34 »
Es kam doch etwas von diesem orange Zeug aus der Spinne, damit ist sie sicherlich keine normale natürliche Spinne. Und Angst vor dem Gewitter? Ich habe fast das Gefühl, daß dieses Unwetter das Haus – oder das Herz – angreift. Vielleicht ist die Spinne ja deshalb eingegangen? Gerade kurz vorher hatte es ja ordentlich gedonnert.
Aber wer führt einen Angriff mittels Gewitter? Oder zumindest so, daß ein Unwetter eine Begleiterscheinung ist? Sind hier Götter involviert?

Tamrir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #156 am: 21 Sep 2017, 18:07:43 »
Jeribelle

Jeribelle nickt Mateo zu und wartet ab, was der Mann in den Schriften entziffern kann.

Sie schaut sich derweil um und versucht herauszufinden, ob das Haus an sich nur eine Art Vision ist, ob sie hinter die Fassade schauen kann, um sein wahres Wesen zu erkennen.

Bei Florestes Worten stutzt sie "Warum sollten die Götter gerade jetzt einen Angriff auf das Haus ausführen, wo doch nachts viele Gäste ihre Schlafplätze dort eingenommen haben. Und welchen Grund sollten sie haben?", fragt sie grübelnd  Gibt es Götter, die sich mit Naturmagie besonders hervortun?", überlegt sie am Ende noch laut.

Harry

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm - Hilarion
« Antwort #157 am: 22 Sep 2017, 09:36:01 »
An Jeribelle gewandt: "Womöglich hast du Recht und wir sollten den Kristall zerstören, nur könnte es natürlich sein, daß das Haus etwas dagegen hat."

Beim Aussprechen dieser Worte greift Hilarion nach dem Juwel um es sich direkt vor das Gesicht zu halten und eingehend zu betrachten.

Zelon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #158 am: 22 Sep 2017, 14:34:15 »
Es donnert erneut und diesmal bleibt ein Erdbeben aus. Hilarion dagegen kann erkennen,
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 22 Sep 2017, 14:46:23 von Zelon »

Tamrir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #159 am: 22 Sep 2017, 21:10:16 »
Jeribelle zuckt beim Donnern erneut zusammen, während sie sich Hilarion zuwendet. Ihre Gedanken über die Götter behält sie vorerst für sich, will sie doch niemanden verärgern. "Ich weiß nicht wie ich das sagen soll und ob ich glaube das das Haus etwas dagegen haben könnte.", versucht sie das eben erfahrenen zu umreißen "Ich habe nachgeschaut ob es sich bei dem Haus um eine Art Vision handelt, weil es doch...na weil es zu bluten schien und irgendwie lebendig scheint. Ich dachte mir vielleicht ist das Haus nur eine Tarnung für ein anderes Wesen.", etwas verunsichert schaut sie in die Runde, um zu sehen, ob die Leute ihren Worten folgen können. "Nun, es scheint so das das Haus echt ist und keine Vision, doch als eben donnerte, da schiene s kurzzeitig in sich zu zerfallen, nur um dann wieder...echt zu sein....ich hab keine Ahnung wie man das deuten könnte."

Harry

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm - Hilarion
« Antwort #160 am: 22 Sep 2017, 23:49:05 »
Hilarion setzt sich langsam und bedächtig im Schneidersitz auf den Boden und scheint zu grübeln.

"... ja, diese Welt ist echt." murmelt er mehr vor sich hin denn als eine Antwort an Jeribelle.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.909
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #161 am: 23 Sep 2017, 07:35:29 »
Mateo ist die letzten Minuten noch ein wenig ruhiger geworden, jetzt atmet er tief durch, schließt die Augen, und murmelt
"Mae-ku-ku seeeay-lu-ra teeayah-kuah KU-lu-raneay-fu-de mah-kuah-ha..."

Er öffnet die Augen wieder, ein leicht bläulich Schimmer strahlt von seinen Augen aus, und seltsame Zeichen huschen, wie Schatten, durch sie hindurch.

Mateo wirkt Schriftverständnis.

Er schaut sich erneut im Raum um.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Zelon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #162 am: 25 Sep 2017, 21:16:29 »
Als Mateo sich umsieht, fällt sein Blick auf die Zeichnung des Turmes, auf der Folgendes steht:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Tamrir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #163 am: 25 Sep 2017, 21:20:08 »
Etwas konsterniert schaut Jeribelle Hilarion an. "Alles in Ordnung mit euch?  Habt ihr einen Schwächeanfall?", fragt sie ihn, da sie sein Verhalten gerade nicht zuordnen kann.

Sinn haben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 202
    • Profil anzeigen
Re: [Spielthread] Das Gasthaus zum Fledermausturm
« Antwort #164 am: 25 Sep 2017, 21:58:27 »
Mit leiser Stimme, um Mateo nicht bei seinem magischen Wirken zu stören, wendet sich Floreste an Jeribelle und Hilarion: „Für mich würde sich wohl kein Gott besonders einsetzen, aber Larissa ist doch eine Priesterin des hiesigen Gottes, möglicherweise ist ihm dieses Gebäude, oder die Machenschaften des Wirtes schon länger ein Dorn im Auge, und eine Gefährdung seiner Priesterin brachte das Faß zum Überlaufen, oder er hat sie – ohne ihr Wissen - hergeschickt um seine Aktionen hier zu unterstützen?“
Den am Boden sitzenden Hilarion beobachtet sie besorgt: „Das Berühren des Herzjuwels scheint auch nicht ganz gefahrlos zu sein, aber eine Verletzung kann ich nicht erkennen.