Autor Thema: schiffbare Flüsse in der Arwinger Mark  (Gelesen 614 mal)

Belfionn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
schiffbare Flüsse in der Arwinger Mark
« am: 05 Jun 2017, 23:57:14 »
Hallo,
die Arwinger Mark wird ja von drei Flüssen von Westen nach Osten durchzogen, der Draugis, dem Norwen und dem Schwarzen Fluss. Was glaubt ihr, ob bzw. wie weit diese drei Flüsse schiffbar sind?
Die Draugis wird im Selenia-Band als reißend beschreiben, der schwarze Fluss stürzt über eine Klippe ins Meer. Beides scheint die Schifffahrt einzuschränken, ob sie ganz verhindert wird, ist nicht so klar.
Zum Norwen finde ich leider keine Aussage. Wäre der Norwen halbwegs befahrbar, würde das seine Bedeutung vermutlich enorm erhöhen, um den nördlichen Kynhold und die fruchtbaren Landschaften nördlich des Seelenmoors mit der Küste und letztlich auch Arwingen zu verbinden (und Abenteurer nach Kettenrasseln in die weite Welt zu führen).

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 912
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: schiffbare Flüsse in der Arwinger Mark
« Antwort #1 am: 19 Jun 2017, 16:20:55 »
In einem selbstgeschriebenen Abenteuer hab ich den Fluß Draugir, der durch die "Nördlichen Wälder" führt, von Drangur bis Finstertrutz als "potentiell schiffbar" für kleinere Boote und Schiffe deklariert - mit entsprechenden Problemchen und Hindernissen ;-)) - Wenn ich mir den Norwen und sen Schwarzen Fluß so anschaue, müßte sie zumindest zwischen den Städten von der Mündung flußaufwärts schiffbar sein, halt nicht nach irdischen Verhältnissen.

Der Draugir (m.E. auch der Norwen) könnte auch für Flößer und Holzfäller interessant sein.
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)

Belfionn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: schiffbare Flüsse in der Arwinger Mark
« Antwort #2 am: 23 Jun 2017, 21:34:58 »
Danke, ich hatte schon gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet.

Ich habe es auch so gehandhabt, dass zumindest eine kleine Gruppe in Ruderbooten gut auf den Flüssen vorwärts kommt.
« Letzte Änderung: 23 Jun 2017, 23:18:49 von Belfionn »

Hiramas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: schiffbare Flüsse in der Arwinger Mark
« Antwort #3 am: 29 Nov 2017, 00:44:31 »
Hey, in unserer Runde habe ich für einen Fluss meine Abenteurer auf Barken fahren lassen, die vom Ufer aus von Pferden gezogen wurden. Das ganze heißt Treideln und ist schon seit dem Mittelalter belegt. Wenn es einen guten Grund für den Fluss gibt, dass dort Schiffe fahren würden und die Infrastruktur möglich ist, das heißt ein Weg am Ufer ohne Bäume zum Wasser hin, dann ist fast jeder Fluss "beschiffbar", mit
Ruderbooten a la Rom sowieso.