Autor Thema: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?  (Gelesen 459 mal)

Nephilim

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen,
Ich spiele mit meiner Gruppe gerade bis zum Hals und würde dann gerne in Richtung Sommersonnenwende wandern. Beide Abenteuer beinhalten wesentliche, umfassende Feenpakte und die eventuellen Brüche dieser. Diese betreffen nicht nur eine Einzelperson, sondern Dörfer, Städte oder Regionen. Um das ganze etwas Glaubwürdig hinzubekommen:

1) warum schließen Regionen/Feen so umfassende Pakte ab? Welchen Vorteil haben beide Seiten davon?
2) Warum nehmen sich die relativ mächtigen Feen nicht einfach so, was sie von den sterblichen brauchen?
3) Wie funktioniert der Wortlaut dieser Pakte? Beschütze meine Stadt vor... ?
4) Haben die Diesseitigen überhaupt eine Wahl? Die Stechginsterkönigin scheint einige Anleihen bei der Mafia zu haben oder passender Weise wie ein Gott verehrt zu werden. Ein Paktbruch ist dann schon fast ein episches Ereignis, oder? Das erinnertmich ein wenig an den Stargate-Film.
5) Gibt es viele, so langlebige Pakte? Werden noch welche geschlossen?
6) wie langlebig sind Pakte?

Ich würde mich über jegliche Inspiration freuen.
Viele Grüße
Neph


SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.091
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Hier sind meine Interpretationen:

1) Durch Pakte erhalten Feenwesen Einfluss auf das Diesseits und damit mehr Macht als sie in ihrer Welt alleine erhalten können.

2) Weil Feenwesen an ihre Natur gebunden sind und daher Grenzen beachten müssen. Solange diese Grenzen solide sind und nicht mit einem Pakt überbrückt werden, haben die meisten Feenwesen keinen Einfluss auf das Diesseits.

3) Der Wortlaut muss sehr genau sein, denn nur daran sind die Feen gebunden. Solange es nicht explizit im Pakt befohlen, verboten oder anders genau definiert ist, können Feenwesen dies zu ihrem Vorteil ausnutzen. Stell dir die schlimmsten Feen als diese Art von Rollenspieler vor, der darauf besteht, dass er einen Drachen als Haustier haben darf, weil die Regeln es nicht explizit verbieten.

4. Die Sterblichen haben immer eine Wahl, anders als Feenwesen. Den Sterbliche können Päkte einfach brechen und das ist auch der Grund, warum die Feenwesen dann ziemlich sauer werden. Sie können aus eigener Kraft keine Päkte brechen und daher dürften die Sterblichen aus ihrer Sicht wie fremdartige Monster vorkommen.

5. Ja, Feenwesen sind durchaus einflussreich in Lorakis, wie man auch anhand der Spiegelprinzessin in Siprangu sehen kann.

6. Theoretisch gilt ein Pakt für die Ewigkeit.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Nephilim

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #2 am: 30 Mai 2017, 12:24:19 »
3 ist ein extrem witziger Vergleich  ;)

Allerdings bleibt bei mir die Frage: Was wollen Feen langfristig im Diesseits. Warum einen Pakt mit Dakadsmyr schließen? Sind einzelne Opfer aus dem Siesseits in der Feenwelt so unglaublich wertvoll?

Nazir ibn Yussuf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #3 am: 30 Mai 2017, 16:04:31 »
Weil sie innerhalb der Feenwelt an deren Gesetze gebunden sind. Sie folgen immer der Logik der Feenwelt, ohne dass das eine echte Veränderung hervorbringen würde. Alles nach Drehbuch sozusagen. Nur Dinge und Personen aus dem Diesseits können helfen, wirklich Kalif anstelle des Kalifen zu werden. Jenseits der Grenzen erklärt das eigentlich sehr gut.

3) ist wirklich klasse. Das hilft enorm, wenn man mal bösartig kreativ werden muss. :D

Nephilim

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #4 am: 30 Mai 2017, 18:56:55 »
Habe mein JDG gerade nicht griffbereit, aber da werd ich auf jeden Fall einen Blick reinwerfen. D.h. Die Hauptmotivation ist die Einbindung von Sterblichen in Machtkämpfe in der Feenwelt. Das erklärt die Motivation in Sommersonnenwende ziemlich gut.  :)

Fadenweber

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 550
  • Mondwerker
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #5 am: 30 Mai 2017, 22:45:32 »
Und das Schöne ist, dass Feen dabei gern auch achtmal um die Ecke denken können - ihre eigentliche Motivation muss also nicht direkt aus einem einzigen Paktschluss oder der nächstliegenden logischen Konsequenz heraus ersichtlich sein. Frei nach "Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann anderswo einen Sturm auslösen" kann ein mächtiges, mit Weitblick gesegnetes Feenwesen mit Pakten und zunächst unsinnig erscheinenden Gegenleistungen über etliche Jahre ein filigranes Netz von Ursachen und Wirkungen weben, das schlussendlich zu einem von außen unmöglich vorherzusagenden Ergebnis führt - bzw. führen soll, denn dieser Plan kann, je komplexer er ist, natürlich auch umso grandioser scheitern. Da ist es hilfreich, unsterblich zu sein, und ein wenig experimentieren zu können, welchen Schmetterling man mal anstubst...

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.091
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #6 am: 30 Mai 2017, 22:58:02 »
Und das Schöne ist, dass Feen dabei gern auch achtmal um die Ecke denken können - ihre eigentliche Motivation muss also nicht direkt aus einem einzigen Paktschluss oder der nächstliegenden logischen Konsequenz heraus ersichtlich sein. Frei nach "Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann anderswo einen Sturm auslösen" kann ein mächtiges, mit Weitblick gesegnetes Feenwesen mit Pakten und zunächst unsinnig erscheinenden Gegenleistungen über etliche Jahre ein filigranes Netz von Ursachen und Wirkungen weben, das schlussendlich zu einem von außen unmöglich vorherzusagenden Ergebnis führt - bzw. führen soll, denn dieser Plan kann, je komplexer er ist, natürlich auch umso grandioser scheitern. Da ist es hilfreich, unsterblich zu sein, und ein wenig experimentieren zu können, welchen Schmetterling man mal anstubst...

Aber das heißt, dass diese Feenwesen lernen. Und was lernt, das wächst. Und was wächst, das lebt. Und was lebt, das stirbt.

Ich muss dabei konkret an die Elfenkönigin aus Terry Pratchetts Scheibenweltromanen denken: In dem Moment, wo sie anfing, sich über ihre Natur hinaus zu entwickeln, wurde sie getötet. Dasselbe gilt für die kleine Meerjungfrau aus der Geschichte von Christian Andersen, die man ja davor gewarnt hat, dass anders als die sterblichen Menschen ihr ein wahrhaft unsterblicher Funke fehlt...

Natürlich, selbst wenn jemand es mal schaffen sollte die Stechgingsterkönigin zu töten, solange es die Wilde Jagd gibt, wird es immer eine neue Königin geben. Doch diese neue Königin wird es wahrscheinlich am Charme der Alten fehlen...



« Letzte Änderung: 30 Mai 2017, 22:59:56 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Fadenweber

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 550
  • Mondwerker
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #7 am: 30 Mai 2017, 23:44:36 »
Aber das heißt, dass diese Feenwesen lernen.

Nicht zwangsläufig, sie können ja auch das gleiche Netz von vorn zu weben versuchen - es sind im Zweifel die sterblichen Paktparteien, deren unterschiedliche Aktionen und Reaktionen dann einen anderen Verlauf ergeben, nicht das eigentliche Handeln der Fee. Gerade bei den mächtigeren Feen bleibt zudem die Frage, wie weit ihre jeweilige "Natur" gefasst ist und ab wann sie beginnen, diese zu übertreten.

Nephilim

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #8 am: 31 Mai 2017, 00:49:27 »
Ok, dann hat die Fauligschöne Herrin einen Plan, der im Regionalband keine Rolle spielt. Wichtig ist, dass sie existiert und dass die Stadtväter von Dakadsmyr einen Pakt mit ihr geschlossen haben. Details sind nicht bekannt. Ihre offensichtliche Motivation ist - ohne Spoiler verwenden zu müssen - Schutz und Kontrolle.
Die Stechginsterkönigin hat jedoch mehrere Pakte mit Einzelpersonen, Dörfern, Städten, ... kann sie bei Paktbruch einfach nur eine leere Drohung aussprechen, oder kann sie wirklich irgendwann mit ihrer wilden Jagt einfach so ein Dorf niedermachen... ? Edit: zum Zweck der Machtdeemonstration, damit andere Dörfer nicht auch einfach mit ihr brechen...?

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.091
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #9 am: 31 Mai 2017, 02:27:58 »
Die Stechginsterkönigin hat jedoch mehrere Pakte mit Einzelpersonen, Dörfern, Städten, ... kann sie bei Paktbruch einfach nur eine leere Drohung aussprechen, oder kann sie wirklich irgendwann mit ihrer wilden Jagt einfach so ein Dorf niedermachen... ? Edit: zum Zweck der Machtdeemonstration, damit andere Dörfer nicht auch einfach mit ihr brechen...?

Klar macht sie dann auch mal ein ganzes Dorf platt. Es ist nicht ungewöhnlich in Tir Durgachan, dass Dörfer und Land von Feenbiestern überrannt und eingenommen werden. Die Stechgingsterkönigin regiert mit Furcht... zumindest, solange es Sommer ist.

Im Hintergrund des Abenteuers "Sommersonnenwende" erfährt man sogar, dass es einen größeren Aufstand in der Gegend gab, der aber blutig niedergeschlagen wurde. Als Sterblicher hat man es in Tir Durghachan nicht einfach.

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.766
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Die Feenpakte in "Bis zum Hals" und "Sommersonnenwende"?
« Antwort #10 am: 31 Mai 2017, 06:55:30 »
@Nephilim

Das Interesse der fauligschönen Herrin kann doch auch einfach sein, dass keine Feen im Umland von Dakardsmyr gejagt werden. Nur weil es sein kann, dass Feen auf Jahrhunderte ausgerichtete fein gesponnene Intrigengewirre erschaffen, heißt das ja noch lange nicht, dass sie nicht auch sehr kurzfristige Interessen vertreten können. Ein bisschen verbesserte Ernte für die Bewohner der Stadt im Tausch für einen Nichtangriffspakt finde ich eigentlich einen guten Deal. Wieso muss da noch mehr hinter stecken?
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.