Autor Thema: Warum sterben Elben nicht aus ?  (Gelesen 992 mal)

Xemides

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Warum sterben Elben nicht aus ?
« am: 28 Mai 2017, 19:27:50 »
Moin,

uns fiel beim den Elben auf, das die eigentlich Aussterben sollten.

Mit nur einem Kind pro Familie,die ja nicht vor Krankheiten oder tödlichen Verletzungen geschützt sind, müsste sich die elbische Bevölkerung stetig reduzieren, da ja auch immer wieder Erwachsene Elben vor dem 300 Lebensjahr zu Tode kommen.

Um die Population zu erhalten wäre die Angabe 2 Kinder, selten 3 mehr Sinn.

Ich verstehe den Sinn, einer Überpopulation vorzubeugen, aber mit einem Kind seid ihr über das Ziel hinaus geschossen.

Stewie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #1 am: 28 Mai 2017, 19:48:53 »
Naja die Angaben in GRW würde ich so verstehen das Alben dazu tendieren erst einmal ein Kind 25 Jahre alt werden zu lassen ehe sie evtl. das nächste in Angriff nehmen, da steht nicht nach ein Kind ist Schluss. Bei 300 Jahren Lebenserwartung und 25 Jahren bis zum Erwachsen werden ist durchaus Raum für mehr als ein Kind.

Zitat von: Grundregelwerk S.33
So hoch die Lebenserwartung der einzelnen Alben ist, so langsam vermehren sie sich im Gegenzug. Zwar dauern Kindheit und Jugend der Alben mit etwa 25 Jahren nicht viel länger als bei Menschen, doch werden Albenfrauen nur sehr selten schwanger, und nur in äußerst ungewöhnlichen Fällen zieht ein albisches Paar mehr als ein Kind gleichzeitig heran.
« Letzte Änderung: 28 Mai 2017, 19:51:00 von Stewie »

Xemides

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #2 am: 28 Mai 2017, 20:09:37 »
Stimmt, so kann man es auch verstehen.

Quendan

  • Welt-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.044
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #3 am: 29 Mai 2017, 10:53:38 »
So ist es auch. Man hat üblicherweise nicht mehr als ein Kind gleichzeitig.

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #4 am: 29 Mai 2017, 11:07:19 »
Ist der Hintergrund dazu biologisch oder kulturell begründet?

Xemides

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #5 am: 29 Mai 2017, 15:29:49 »
Meine Vermutung biologisch. Um eine Überbevölkerung zu verhindern.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #6 am: 29 Mai 2017, 15:36:32 »
Vermutlich beides.

Biologisch gesehen werden Alben-Frauen sehr selten Schwanger und daraus hat sich dann vermutlich Kulturell die Tradition entwickelt, gleichzeitig nur ein Kind zu haben und erst wenn eines erwachsen ist ein neues zu zeugen.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

wusch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #7 am: 29 Mai 2017, 18:34:18 »
Das klingt Sinnvoll. Alben werden ja, wie gesagt, sowieso recht selten schwanger und da sie ja auch massig Zeit haben, können sie es sich auch ganz einfach leisten 25 Jahre vergehen zu lassen. Selbstverständlich wird es auch Alben geben die tatsächlich in geringeren Abständen Kinder haben, aber das dürfte die Ausnahme sein.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.271
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #8 am: 30 Mai 2017, 00:34:53 »
Wäre mal interessant sich zu überlegen, was die Kinderzahl der Alben so alles für soziale Konsequenzen hat.

Beispielsweise werden Albenkinder wohl immer nur sehr wenig gleichaltrige Albenkinder zum Spielen haben. In den reinen Albenkulturen bedeutet das wohl einen Mehraufwand für die Eltern, da sich die Kinder weniger untereinander beschäftigen. In den gemischten Kulturen wird es wohl dazu führen, dass Albenkinder recht viele Bindungen zu nicht-albischen Kindern aufbauen und die Alben-Gemeinschaften dadurch recht stark integriert sein dürften.

Interessant wäre auch, wie hoch die Kindersterblichkeit ist. Ich vermute, dass sie in Lorakis mit Magie und umfassender nächtlicher Regeneration sehr niedrig ist, was wenige Kinder auch bei den anderen Rassen wahrscheinlicher macht.

Und dann ist da natürlich noch die Frage der Versorgung im Alter. In Lorakis wird es kein Rentensystem geben und stattdessen muss man, wenn man irgendwann nicht mehr arbeiten kann, von seinen Kindern versorgt werden. Da bei Alben die Kinder zu diesem Zeitpunkt aber wahrscheinlich selbst schon Enkel und Urenkel haben, sind sie dazu aber zeitlich und finanziell evtl. gar nicht in der Lage.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.203
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #9 am: 30 Mai 2017, 01:13:02 »
Auf der anderen Seite mag es sehr, sehr lange dauern, bis eine Albin das "Renten"-Alter erreicht. Ich habe auch das Gefühl, dass Alben niemals wirklich derart abbauen, wie Menschen es mit dem Alter tun.

Vermutlich wird ihr Leben eher durch Gewalt oder Krankheit statt durch Alter beendet. Immerhin gibt es Alben, die sogar noch den Mondenfall erlebt haben sollen!
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #10 am: 30 Mai 2017, 09:15:51 »
Wir sollten dafür vlt. einen neuen Thread aufmachen. Weil die Fragestellung dieses Threads ist ja bereits geklärt und das führt dann doch etwas weiter davon weg.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Nazir ibn Yussuf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #11 am: 30 Mai 2017, 09:38:06 »
Interessant wäre auch, wie hoch die Kindersterblichkeit ist. Ich vermute, dass sie in Lorakis mit Magie und umfassender nächtlicher Regeneration sehr niedrig ist, was wenige Kinder auch bei den anderen Rassen wahrscheinlicher macht.
Das glaube ich auch. Und es wäre auch besser für uns, weil einfacher darzustellen. Man kann sich das ja heute auch nur noch schwer vorstellen, wie viele Kinder die Leute früher hatten. In Abenteuern heißt es gern mal: "Der Müller und seine Frau haben eine wunderschöne Tochter." Eine? In früheren Zeiten hatte er aber noch 4 weitere und 6 Söhne... ein paar davon schon verstorben.

wusch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #12 am: 01 Jun 2017, 18:10:21 »
Nunja, vielleicht hat es auch einfach nur eine Tochter in ein halbwegs erwachsenes Alter geschafft. Ihre 3 Geschwister sind vielleicht durch Krankheit, Hunger und plötzlichen Kindstod verstorben. Sowas kam leider vor.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #13 am: 01 Jun 2017, 18:46:44 »
Dürfte aber dank Magie und der absurd hohen Regenerationsrate in Lorakis vergleichsweise selten der Fall sein (außer halt eventuell wegen Hunger).
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.203
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Warum sterben Elben nicht aus ?
« Antwort #14 am: 01 Jun 2017, 19:03:13 »
Dürfte aber dank Magie und der absurd hohen Regenerationsrate in Lorakis vergleichsweise selten der Fall sein (außer halt eventuell wegen Hunger).

Naja, die hohe Regenerationsrate dürfte durchaus dafür sorgen, dass schwer verletzt Kämpfer in Windeseile wieder fitt wird. Ein normaler Mensch mit KON 2 heilt innerhalb einer Woche 28 LP und hat sich damit von einer schwere Verletzung erholt.

Allerdings auch nur, wenn er nicht durch einen Zustand mit "Siechtum" belastet ist. Ein gebrochenes Bein könnte dann als "Verletzt 2" mit "Siechtum 1 (komplizierter Bruch)" dargestellt werden. Zwar kriegt man das mit Heilpflanzen und Alchemika schnell wieder weg, aber damit kommt ja auch Magie ins Spiel.

Die Frage ist allerdings, ob Lorakier auch wehrhafter gegenüber Krankheiten sind? Allerdings ist die einzige tödliche Krankheit im GRW schon sehr heftig: Ohne ärztliche Hilfe dürfte der gewöhnliche Lorakier keine guten Chancen haben, die Grabfäule ohne weiteres zu überleben.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man