Autor Thema: Startausrüstung  (Gelesen 1547 mal)

Taker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Startausrüstung
« am: 25 Apr 2017, 00:26:39 »
Guten Abend! :)

1. Bekommen die Spieler, die weniger als die angesetzten 35L für Ausrüstung und Co. zahlen den Restbetrag gutgeschrieben?

1.2 Falls nicht, gibt es dann einen Grund für die Spieler, die 35L nicht auszuschöpfen (abseits von "genau das und nicht mehr soll mein Charakter bei sich haben")?

2. Kann man sich also innerhalb des zur Verfügung stehenden Geldes auch problemlos einen Gegenstand mit Qualitätsstufe kaufen? Bspw. bekommt man ja einen einfachen Dolch Q2 für 15L?

3. Habe noch nicht ganz das Balancing durchschaut bzw. mich zu wenig damit befasst. Das Katana (18L) ist nicht zwingend besser als der Dolch (3L) im Hinblick auf den Kampf, oder? Ist der Wert dann eher im Hinblick auf Prestige und möglicher Verkaufswert zu sehen? Dann wäre allerdings der oben benannte Dolch Q2 ja stärker als ein Katana und noch immer günstiger.

4. Spielt es eine Rolle, dass nur eine Waffe plus Nebenwaffe gekauft wird, oder können auch mehrere (preislich akzeptable) begründet werden? Spricht ja eigentlich nichts gegen schätze ich, wollte aber trotzdem mal nachfragen.

5. So (günstige) Sachen, die nichts mit der Ausbildung, sondern einfach mit dem Charakter persönlich zu tun haben (Flöte, Pfeife+Tabak, ...) können auch im Rahmen dessen "erworben" werden?

6. Wenn man jetzt bspw. eine Lederrüstung kauft, ist der ganze Körper quasi damit abgedeckt? Also Hose+Oberteil, während Schuhe fehlen? Eine zusätzliche, schlichte Jacke muss aber trotzdem noch "berechnet" werden, einfach um den Wert, den die Charaktere bei sich tragen, auch einem Level zu halten?

So das waren erstmal die Fragen, die ich mir gerade im Kopf wieder zusammenkratzen konnte. :)

Shednazar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #1 am: 25 Apr 2017, 01:18:09 »
Hi,

nur kurz vorm Schlafengehen ; )

1. und 1.2. Ich denke, das kommt auf die Spielrunde/Spielleiter/Spieler drauf an. Die 35L beziehen sich ja rein nur auf das "Handwerkszeug". Das heißt, da könnte der Spielleiter das streng auslegen und man bekommt keinen Restbetrag gutgeschrieben - und darf die 35L auch nur "glaubwürdig" für Handwerkszeug ausgeben.
Andere Spielleiter sehen das dann vielleicht nicht so streng und geben jedem Spieler die 35L um damit Ausrüstung zu kaufen.

2. Das sollte kein Problem sein. Der Q2-Dolch kostet jedoch 33L. 15L für Q1, 15L für Q2 und 3 für den ursprünglichen Wert des Dolches.

3. Kommt drauf an. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Der Dolch ist schneller - 6 Ticks - als das Katana - 9 Ticks. Und macht minimum 2 Schaden (1W6+1 statt 1W10). Das Katana kann aber höheren Schaden verursachen (10) - und hat dazu noch die Merkmale Exakt 2 und Vielseitig. Kann also auch zweihändig geführt werden (und macht dann mehr Schaden --> +3) und die Wahrscheinlichkeit auf höheren Schaden steigt natürlich bei dem höheren W10 aus 2 (Exakt 2). Dafür kann der Dolch geworfen werden.

Der Preis spiegelt aber richtigerweise auch wieder, dass das Katana nicht so "einfach" zu erwerben ist wie ein stinknormaler Dolch.

Kommt also immer drauf an, was man - als Spieler/Charakter - möchte.

4. Mit guten Begründungen spricht gar nichts dagegen. Am besten immer mit dem Spielleiter und der Gruppe absprechen. Kommunikation ist der Schlüssel.

5. Dafür hat man streng genommen ja das Geld aus seinem Vermögen (Ressource).

6. Streng genommen kommt es auf die Rüstung an, was nun abgedeckt ist. Siehe jeweilige Beschreibung der Rüstung. Rüstung gilt aber bei Splittermond allgemein, sprich, jemand mit einem Helm und Arm- und Beinschienen ist regeltechnisch nicht besser geschützt als jemand, der "nur" eine Lederrüstung am Oberkörper trägt.
Die Kleidung, die keinen Schutz (oder sonstige Vor-/Nachteile) bringt, muss nicht extra gekauft werden. Also der jeweilige Charakter muss nicht ohne Schuhwerk herumlaufen, nur weil er sich das nicht dezidiert gekauft hat. Es sei denn, er möchte das.

rparavicini

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #2 am: 25 Apr 2017, 10:15:57 »
Hi!
1. Bekommen die Spieler, die weniger als die angesetzten 35L für Ausrüstung und Co. zahlen den Restbetrag gutgeschrieben?
RAW steht das so nicht da, sprich Nein.
Ich persönlich erlaube es aber meinen Spielern
1.2 Falls nicht, gibt es dann einen Grund für die Spieler, die 35L nicht auszuschöpfen (abseits von "genau das und nicht mehr soll mein Charakter bei sich haben")?
In der Theorie muss das ja Handwerkszeug sein, praktisch kann die Runde ja frei entscheiden was für einen Charakter als Handwerkszeug zählt.
Ich habe für meine Runde so definiert "Dinge die zum Charakterkonzept und/oder seinen Fähigkeiten passen"
2. Kann man sich also innerhalb des zur Verfügung stehenden Geldes auch problemlos einen Gegenstand mit Qualitätsstufe kaufen? Bspw. bekommt man ja einen einfachen Dolch Q2 für 15L?
Solange es sich mit dem Geld ausgeht ja, man sollte nur Bedenken das es weder vor noch nach der Errata von MSK einen QS 2 Gegenstand gibt, welcher nur 15L kostet. Vor Errata waren QS ein Multiplikator auf den Basispreis (welcher für diese Berechnung mindestens 10L ist) und nachher ein Aufpreis, welcher 15 L für QS 1 und 15 L für QS 2 ist, womit wir bei den vorher schon geschriebenen 33L wären
3. Habe noch nicht ganz das Balancing durchschaut bzw. mich zu wenig damit befasst. Das Katana (18L) ist nicht zwingend besser als der Dolch (3L) im Hinblick auf den Kampf, oder? Ist der Wert dann eher im Hinblick auf Prestige und möglicher Verkaufswert zu sehen? Dann wäre allerdings der oben benannte Dolch Q2 ja stärker als ein Katana und noch immer günstiger.
Geld ist leider immer ein schwieriger Balancing Factor, sprich blos weil eine Waffe ein paar Lunare mehr oder weniger kostet ist sie nicht besser oder schlechter als eine andere Waffe.
4. Spielt es eine Rolle, dass nur eine Waffe plus Nebenwaffe gekauft wird, oder können auch mehrere (preislich akzeptable) begründet werden? Spricht ja eigentlich nichts gegen schätze ich, wollte aber trotzdem mal nachfragen.
Wenn Eure Runde es als Handwerkszeug definiert, go for it.
Ich persönlich erlaube meinen Spielern immer das Startgeld und die Freisumme zusammen zu werfen, und sich für ihren Charakter passendes Zeug zu kaufen.
5. So (günstige) Sachen, die nichts mit der Ausbildung, sondern einfach mit dem Charakter persönlich zu tun haben (Flöte, Pfeife+Tabak, ...) können auch im Rahmen dessen "erworben" werden?
RAW mit dem Startgeld aus Vermögen
6. Wenn man jetzt bspw. eine Lederrüstung kauft, ist der ganze Körper quasi damit abgedeckt? Also Hose+Oberteil, während Schuhe fehlen? Eine zusätzliche, schlichte Jacke muss aber trotzdem noch "berechnet" werden, einfach um den Wert, den die Charaktere bei sich tragen, auch einem Level zu halten?
Wie viel Körper eine Rüstung optisch bedeckt ist im Grunde eine Sache des Absprechens, auf die Werte der Rüstung hat es keinen Einfluss.
Robuste Kleidung erhält man kostenfrei, will man mehr oder besondere Kledung sollte das berechnet werden.

Habe mich bemüht zum RAW auch dazuzuschreiben wie ich es handhabe, das ist aber, welche Wunder, sehr subjektiv und muss nix mit RAW zu tun haben.

Draconus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 541
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #3 am: 25 Apr 2017, 10:51:06 »
Soweit so korrekt, ich ergänze nur meine Meinung, nicht die bereits geschriebenen Tatsachen.

1. Ich lasse es nicht zu, die Restbeträge der 35 Lunare Handwerkszeug oder der 10 Lunare für Waffen gutgeschrieben zu bekommen, ich halte mich hier an die Regeln.

1.2 Wenn es nicht zum Charakterkonzept passt, dann sollte man es nicht ausschöpfen. Als Beispiel hatte ich mal einen Adeligen erstellt und einen Abend gespielt (danach ging der Leiter und ich habe das Leiten übernommen), der abgesehen von Kleidung und einem Kurzschwert keinerlei Startausrüstung hatte. Etwa 40 Lunare sind verfallen, und dann noch über Vermögen 4 einiges danach gehabt.

2. Wie meine Vorschreiber.

3. Wie meine Vorschreiber. Waffen sind immer situationsabhängig besser oder schlechter. Schnelle Waffen sind z.B. besser für Manöver oder um andere durch Aktive Abwehr in die Defensive zu zwingen, langsame Waffen leiden nicht so sehr durch Tickzuschlag von Rüstungen und lassen sich durch viel Schaden pro Treffer nur schwer kontern.

4.Wie meine Vorschreiber. Beispiel wäre ein Schurke, der 1 Stiefelmesser, 2 Ärmelmesser, 1 Messer an der Hüfte, 1 Messer ... haben will.

5. Ich lasse, entgegen den Regeln, zu, dass Spieler hier ihr Geld für Handwerkszeug nutzen, solange es zum Charakterkonzept passt.

6. Aussehen der Rüstung ist Stil und hat absolut nichts mit den Regeln zu tun, man sollte nur ein bisschen Realismus beibehalten.
Und sollte ein Spieler es schaffen den Leiter zu überzeugen, es durchgehen zu lassen: Die schwere Plattenrüstung in Form eines Topfhelmes wird von jedem Spieler und jedem Gegner als das erkannt, was sie ist, auch wenn sie nicht so aussieht (es sei denn, sie hat das Merkmal Unauffällig aus dem Mondstahlklingen-Band erhalten und niemand schafft die Wahrnehmungsprobe).
Ich weiß, dass ich verrückt bin, normal ist langweilig

p.s. das großartige Profilbild stammt von Joshua Carrenca und es ist eigentlich... größer

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #4 am: 25 Apr 2017, 10:52:02 »
In der Theorie muss das ja Handwerkszeug sein
Wobei für z.B. einen Ritter oder so auch Rüstung und Waffe als "Handwerkszeug" gilt. Es muss also kein richtiges Handwerkszeug wie Säge oder sowas sein sondern umfasst alles, was zur Profession des Charakters gehört.


@Taker
Alles erstmal rein nach den Regeln:
1. Nein, bekommen sie nicht.

1.2. Nein, gibt es nicht. Sie können und vermutlich sollten die 35L ausschöpfen (ich persönlich komme meistens über die 35L, insofern habe ich selten da eine "Verschwendung").

2. Ja, man kann sich auch verbesserte Sachen kaufen. ABER die Sachen kosten meistens so viel, dass man die sich nicht leisten kann. Ein Q2 Dolch kostet halt nicht 15L, sondern eben 33L, womit du die 35L fast schon vollständig ausgeschöpft hast.

3. Kommt drauf an. Gibt genug Threads zum Balancing der Waffen, insofern wäre es sinnvoller wenn du die bestehenden danach suchst. Die Frage alleine ist halt schon ein eigener Thread Wert und sollte deshalb nicht hier zusätzlich noch behandelt werden.

4. Wenn mehrere Waffen zum "Handwerkszeug" des Charakters gehören, kannst du auch mehrere Waffe dir holen. Macht bei vielen Konzepten Sinn, dass diese Charaktere normalerweise mit mehreren (verschiedenen) Waffen rumlaufen und nicht nur mit einer einzigen.

5. Dafür gibt es das Startgeld, das sich aus deinem Vermögen berechnet. Wenn du also nicht gerade einen Barden oder etwas in der Art hast dann wird ein Musikinstrument eher nicht zum "Handwerkszeug" gehören.

6. Bei Rüstungen ist es nicht definiert, wie viel oder wie wenig sie bedecken. Dass kannst du also frei (in Absprache mit der Gruppe) entscheiden ob die leichte Lederrüstung jetzt  deinen ganzen Körper bedeckt oder nicht.



Meine Persönliche Einstellung zu den Sachen:
Ich persönlich handhabe es meist so, dass ich das ganze Geld am Anfang zusammenrechne und mir aus dem Pool dann beliebige Gegenstände holen kann.
Heißt also Grundausrüstung bekommt jeder und dazu dann noch 45L + Startvermögen. Und aus den 45L + Startvermögen kann dann jeder sich nehmen, was er will ohne irgend welche Einschränkungen wie "10L nur für Waffe, Rest verfliegt" oder so etwas in der Art.
Klappt gut, ist mMn am fairsten (zumindest fairer, als wenn man es RAW nimmt) und du kannst die Gegenstände für dein Konzept (und auch "persönliche" und "fluff" Gegenstände) super umsetzen. Macht das Ganze wesentlich weniger kompliziert.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

rparavicini

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #5 am: 25 Apr 2017, 11:34:31 »
In der Theorie muss das ja Handwerkszeug sein
Wobei für z.B. einen Ritter oder so auch Rüstung und Waffe als "Handwerkszeug" gilt. Es muss also kein richtiges Handwerkszeug wie Säge oder sowas sein sondern umfasst alles, was zur Profession des Charakters gehört.

Hab ich nie anders geschrieben, und bitte wenn schon den ganzen Satz zitieren ;)

In der Theorie muss das ja Handwerkszeug sein, praktisch kann die Runde ja frei entscheiden was für einen Charakter als Handwerkszeug zählt.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #6 am: 25 Apr 2017, 11:52:18 »
Der erste Teil hat sich halt so angehört, als ob du schon das von der Theorie auf das klassische "Handwerkszeug" wie Säge, Hammer etc. beschränkt wäre, was es ja so oder so gar nicht ist. Das heißt auch schon in der Theorie gilt dass man da alles wählen kann, was zur Ausübung der Ausbildung des Charakters gehört und nicht erst in der Praxis man das so machen kann.
Deshalb auch nur der teilweise zitierte Satz, weil ich mich nur auf den ersten Teil bezogen habe, weil der mMn so nicht passte.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

rparavicini

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #7 am: 25 Apr 2017, 12:43:13 »
Ich habe ja geschrieben das es jede Runde für sich entscheiden muss. Es ist nicht hart verregelt was für welche Ausbildung als Handwerkszeug bzw. zur Ausbildung passende Ausrüstung gilt (und das finde ich ausnahmsweise nicht mal schlecht, generell bin ich ja kein Freund von "machts Euch halt aus").

Wichtig ist, das die 35 Lunare nicht mal eine fixe Regel sind, sondern eine Faustregel. Man würde sich von RAW nicht mal entfernen wenn man einfach 100L oder nur 10L für Handwerkszeug/Ausrüstung hergibt als SL (man entwertet damit nur uU die Ressource Vermögen etwas).

Taker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #8 am: 25 Apr 2017, 20:11:28 »
Vielen Dank erstmal für all eure ausführlichen Antworten - wie immer top! :)

1. Also nicht "erlaubt", aber durchaus Geschmackssache und bei einigen gängig, das Restgeld zu behalten. Ich würde es nach dem Lesen wohl erlauben, einfach um gleiche Start-Voraussetzungen zu schaffen. Die Unterschiede drücken sich für mich im Vermögen aus. Ob das so gut ist (und ich dabei bleibe), wird sich dann ja sicherlich zeigen. Vermutlich ist der Unterschied nicht allzu riesig.

2. Okay, verstanden. Habe inzwischen auch mitbekommen, dass auf S.181 im GRW falschen (meine angenommenen) Werte stehen und auf S.143 die richtigen. Der erhöhte Preis macht das Ganze natürlich nochmal plausibler.

3. Auch klar.

4. Ebenso.

5. "  ;D

6. Auch verstanden. Habe auch schon im Gespräch festgestellt, dass meine Spieler das unterschiedlich aufgefasst haben, die einen wollen lediglich die Rüstung, andere gehen ins Detail (Bsp. im Anhang).

Zum Anhang:
Als ersten Ansatz habe ich nun mit meinen Spielern Folgendes besprochen: die 45L plus Startkapital durch Vermögen zur freien Verfügung. Der Rest darf behalten werden, um gleiche Start-Voraussetzungen hinsichtlich Wertigkeit zu schaffen. Den Unterschied macht dann das Vermögen aus.
Danach kam von unserem mertalischen, im Untergrund aktiven, Protector-Gnom (Abstammung: Händler) recht schnell seine Wunschliste. (Ergänzend: er ist weder Heiler, noch Handwerker; Vermögen 1 = 5L zusätzlich)
Beim ersten Überfliegen wäre ich wohl skeptisch bei: Beil und Spaten. Schmuck bedarf näherer Definition. Sonderwünsche max. vereinzelt. Was meint ihr?

tziktzal

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #9 am: 26 Apr 2017, 00:23:02 »
Wenn er da die Preise von allem richtig berücksichtigt hat, hätte ich mit der Liste rein gar kein Problem, das sind alles Dinge, die man in einer mittelgroßen Stadt problemlos bekommt. Nur was eine Tunika mit Haare färben zu tun hat ist mir nicht klar, geht es hier vielleicht um ein Tonikum? Wüsste gerade nicht, wo das beschrieben ist. Müsste man dann vielleicht klären, was das genau tun soll, zum Verkleiden gibt es ja Regeln...

Nazir ibn Yussuf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #10 am: 26 Apr 2017, 10:52:40 »
Ich habe mit der Liste nur ein Problem... sie sieht stark nach Return of the Hartwurst aus. ;) Du solltest dir nicht ernsthaft Gedanken darüber machen, ob ein Charakter einen Spaten (!!!) dabei haben darf oder nicht. Denk dir lieber Geschichten aus, damit nutzt du die Zeit besser...

Taker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #11 am: 26 Apr 2017, 11:38:21 »
Letzteres mach ich fast rund um die Uhr zur Zeit. Da mache ich mir keine Sorgen, sondern hoffe, dass die gut zwei Wochen schnell umgehen (zumindest im Hinblick auf den Spieltermin). ;D

Ist für einen Anfänger nur schwierig einzuschätzen, wie die Auswirkungen von Dingen, die man im Vorfeld verbietet/zulässt, aufs spätere Spiel sind. Im GRW steht alles diesbezüglich nur grob (was ja, sobald man ein wenig Spiel-Erfahrung hat, sogar sehr gut ist), so dass man sich am Anfang eben fragt, ob man sich nicht verschätzt. Habe bei der Liste nur kurz darüber nachgedacht, ob nicht ein paar Dinge eingepackt wurden (wie Spaten, Beil), die man später gebrauchen kann, obwohl es jetzt nicht den direkten Charakter-Bezug hat.
Das war es aber auch schon. Da hier im Forum immer schnell und freundlich geantwortet wird, dachte ich mir, da der Thread sowieso läuft, kann ich das Dok mal in die Runde stellen. :) Wenn die Liste so super ist, um so besser für alle.
Die detaillierte Vorbereitung hat im Rückblick auf unsere gemeinsame Charakter-Erstellung viel gebracht. Folglich frage ich, bis ich die nötige Erfahrung hab, lieber einmal mehr, auch wenn ich eigene Ideen dazu im Kopf habe.
« Letzte Änderung: 26 Apr 2017, 12:51:31 von Taker »

Nazir ibn Yussuf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #12 am: 26 Apr 2017, 19:01:04 »
Habe bei der Liste nur kurz darüber nachgedacht, ob nicht ein paar Dinge eingepackt wurden (wie Spaten, Beil), die man später gebrauchen kann,
Ja sicher. Und?

Taker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #13 am: 26 Apr 2017, 19:36:49 »
Habe bei der Liste nur kurz darüber nachgedacht, ob nicht ein paar Dinge eingepackt wurden (wie Spaten, Beil), die man später gebrauchen kann,
Ja sicher. Und?

Kannst du den Satz auch bitte vollständig zitieren? :)

Das Ende des Satzes drückt doch meine Bedenken aus: "[...] obwohl es jetzt nicht den direkten Charakter-Bezug hat." Ich persönliche sehe in der Startausrüstung eben jene charakterbezogene Grundausrüstung und nicht "kauf dir alles, was mal nützlich sein könnte und ins Budget passt", daher empfand ich die Nachfrage jetzt nicht völlig aus der Luft gegriffen. Viel eher wollte ich wissen, ob sowas wie Spaten und Beil bei euch dazu gehören und man sie entsprechend bedenkenlos austeilen kann.
Dann würde ich nur entsprechend die anderen Spielern, die sich nur spärlich ausrüsten, weil sie denken, "mehr geht nicht", darauf hinweisen - zumindest, insofern ich die Meinung dann am Ende teile.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.698
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Startausrüstung
« Antwort #14 am: 26 Apr 2017, 19:52:15 »
Alles was das Balancing nicht stört ist mMn fair game.
Wenn er sich Zeugs holt das er also später im Spiel nutzen kann, auch wenn sie nicht unbedingt zum Charakter direkt passen, dann ist mir das persönlich recht. Auf den "normalen" Ausrüstungsbereich würde ich meist auch gar nicht schauen weil sie sich da mMn holen können, was auch immer sie wollen.

Insofern würde ich es wie Nazir sehen und dazu sagen "Und? Warum nicht!".

(Und ganz davon mal abgesehen: Für einen Protector, der auch im "Untergrund" arbeitet, sind doch Spaten und Beil gut passende Dinge. Insofern sehe ich doppelt hier kein Problem)
« Letzte Änderung: 26 Apr 2017, 19:54:42 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.