Autor Thema: Frage zu "Fluch der Hexenkönigin"  (Gelesen 472 mal)

Connoar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu "Fluch der Hexenkönigin"
« Antwort #15 am: 20 Mär 2017, 17:21:51 »
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Good bye Emo cry

Canion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu "Fluch der Hexenkönigin"
« Antwort #16 am: 20 Mär 2017, 18:12:25 »
Zum bemerken dass wir vergiftet werden gab es  je einmal ne Wahrnehmungsprobe.
Ergebnis Beim Lagerfeuer : da raschelt ein Kleintier im Unterholz.
Ergebnis beim Wasser, wobei nur ein Char würfeln durfte der die Meisterschaft „perfekter Gaumen“ hat: Wasser schmeckt leicht süßlich, hast du Alchemi ? Nein ! Ok du denkst dir nichts dabei.
Zu unseren Werten, wir sind was GW und KW angeht so zwischen 17 und 20 angesiedelt bei gemaxteter Zähigkeit und Entschlossenheit und hatten trotzdem keine Schnitte gegen das Gift.

Sinn haben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu "Fluch der Hexenkönigin"
« Antwort #17 am: 24 Mär 2017, 11:15:30 »
Ich habe das Abenteuer als Spieler erlebt, zumindest die Etappe bis nach Ioria, danach hat die Spielleiterin abgebrochen (wegen „Unspielbarkeit“ – das hat sie wahrscheinlich etwas übertrieben, aber sie hatte sich schon vorher wiederholt geärgert).
Ich habe mir das Heft dann ausgeliehen und selber durchgelesen und denke, daß es zwar den Anschein erweckt, leicht zu meistern zu sein, daß sich das aber (abhängig von den Aktionen der SC) ziemlich stark ändern kann. Insofern ist es durchaus möglich, daß ein unerfahrener Spielleiter da Probleme bekommt.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Wie Iona schon sagte, ist das Abenteuer durchaus stimmig und gut aufgebaut, aber es ist trotzdem recht schienenlastig (was wiederum für den Anfänger-SL schwierig werden kann, wenn die Gruppe unerwarteterweise doch von den Gleisen freibricht) und kann durch den gut vernetzten, gut vorbereiteten, (cheatenden) Gegenspieler aber auch frustrierend sein für die Spieler (und den Meister bei der Umsetzung).

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.066
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu "Fluch der Hexenkönigin"
« Antwort #18 am: 24 Mär 2017, 12:12:24 »
Zum bemerken dass wir vergiftet werden gab es  je einmal ne Wahrnehmungsprobe.
Ergebnis Beim Lagerfeuer : da raschelt ein Kleintier im Unterholz.
Ergebnis beim Wasser, wobei nur ein Char würfeln durfte der die Meisterschaft „perfekter Gaumen“ hat: Wasser schmeckt leicht süßlich, hast du Alchemi ? Nein ! Ok du denkst dir nichts dabei.

Kurz zum Erkennen von vergfiteten Lebensmitteln: Wahrnehmung alleine reicht aus, um zu erkennen, ob etwas vergiftet ist oder nicht. Mit einem herausragenden Erfolg in Wahrnehmung weiß man sogar, um welches Gift es sich genau handelt. Erst für Details zur Wirkung des Giftes muss man auf Alchemie würfeln. Siehe unter anderem die Auswirkungen von Wahrnehmungs-Proben im GRW auf S. 136.

Aber daraus würde ich eurem Spielleiter jetzt auch keinen Strick drehen, denn das wusste er vielleicht einfach nur nicht.