Autor Thema: Der Große Garten  (Gelesen 21385 mal)

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.038
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1425 am: 11 Feb 2018, 22:10:20 »
Teodorus
Die Frau würde sich kurz nach Kirron umsehen und anschließend dich intensiv mit einem breiten lächeln mustern.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1426 am: 13 Feb 2018, 21:48:34 »
Anklor

Auch Anklor wird durch den Schrei aus dem gerade wieder eingesetzten Schlaf gerissen. Langsam schüttelt er den Kopf und setzt sich auf. Er entscheidet, dass sich schlafen wohl erstmal nicht mehr lohnt, zieht seine Kleidung gerade und erhebt sich um sich zu Oatu ans Feuer zu begeben. "Willkommen an unserem Lagerplatz, fremde Dame."
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.038
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1427 am: 13 Feb 2018, 22:36:45 »
Anklor
die Frau ignoriert dich und scheint dich gar nicht wahr zu nehmen, sie sieht mit einem blick Oatu und Teodorus an und lächelt dabei vor sich hin: "Ich heiße Clarina und wie ist dein Name junger Mann und deiner, ihr seid doch ein Magier oder? Ich hoffe nicht das ihr mich töten wollt oder mich gefangen und in die andere Welt verschleppen wollt oder? Dort ist es nicht schön, ganz und gar nicht.
Sie würde sich beim sprechen an Oatu und Theodorus wenden und Euch anderen nur mit einem Blick steifen, du trägst zwar das Wappen derer von Frühlingsfels auf der Brust aber das scheint die Kreatur nicht zu beindrucken oder zu Knicksen oder ähnliche unterwürfige Bezeugungen hinreißen zu lassen.
Auch der Kutscher ist jetzt wach und reibt sich die Müden Augen und sieht die Frau mit einem breiten grinsen im Gesicht an. Auch Mijaska würde hinter ihrem Vorhang hervor kommen und sich an Feuer setzten nachdem sie dich gefragt hab ob du etwas zu essen oder Trinken möchtest und dir ein Kissen zum sitzen aus dem wagen sowie einen stuhl geholt hast, das Wesen lehnt ein dargebotendes kissen mit einer handbewegung ab.
Niam wird auch von der Frau angestarrt werden aber für das erste nicht angesprochen, da er ja das Wort noch nicht an sie gerichtet hat.

dein Traum

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
« Letzte Änderung: 13 Feb 2018, 23:04:11 von Albenkind »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.560
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1428 am: 14 Feb 2018, 09:21:13 »
Oatu
"Herr Anklor, die Dame macht uns offensichtlich schöne Augen. Für eine Dirne halte ich sie hingegen nicht.
Wenn ihr gestattet, gönnt den Männern ein bisschen Ablenkung.
Ich für meine Teil verzichte gerne."

Darauf hin schüttelt sich Oatu kurz, wendet seufzend den Blick von der Dame ab und repariert dann "irgendwas". Willkürlich wählt er Schleifarbeiten an der Kutsche aus.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

аwtоr zashigajet

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Maunz?
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1429 am: 14 Feb 2018, 11:38:08 »
Kirron

Erschrocken sieht Kirron sich im Raum um. Sein Blick bleibt auf der Fremden Dame liegen, als ob er sicher gehen will, dass diese sich nicht einfach in Luft auflöst. Als das nicht passiert, packt er langsam und sorgfältig die Waffe wieder ein. Leise murmelt er dann halb zu sich selbst: Die Geister an diesem Ort sind wirklich merkwürdig. Erst versuchen sie uns umbringen zu lassen, nun senden sie den Menschen schöne Frauen. Da die Anderen ja scheinbar alles unter Kontrolle haben dreht er sich wieder um und versucht noch ein wenig zu ruhen,
Alle diese Momente werden verloren sein in der Zeit wie Tränen im Regen [Blade Runner (das Orginal)]

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1430 am: 14 Feb 2018, 12:56:08 »
Theodorus

Ich lächle die Frau an. Nebenbei huscht mir durch den Kopf, was ich einmal gelesen habe.
Tatsächlich, Lesen ist hilfreich und vermittelt Wissen.

Die Dame jedenfalls ist vermutlich gefährlich. Allerdings, wohin soll sie uns schon verschleppen? Wir sind ja schon in der Feenwelt...

Aber lieber kein Risiko eingehen. Ich geselle mich zu Oatu, halte ihn ein beliebiges Werkzeug hin, flüstere ihm ins Ohr:
"Unauffällig weiter arbeiten.

Die Dame ist ne Sirene, lockt Männer weg. Ich will einen Schutz vorbereiten, aber, ich müsste Euch beten, die Gute abzulenken.
Nur wenige Minuten.

Aber bloß kein Gesang, lass sie nicht singen!"
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.560
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1431 am: 14 Feb 2018, 13:08:30 »
Oatu
"Dann hatte ich Bruder der Unsicherheit ja doch recht... Whippellas Legenden sprechen von solchen Wesen... hm, puh, was mach ich denn jetzt, Herr? Ich lass mir was einfallen..."


Er begibt sich zurück zur Geflügelten Mannsräuberin und wischt sich die Hände an ihrem Wams ab.
"Na, habt ihr euch angefreundet? Das wir hier bei aller Höflichkeit etwas kurz angebunden sind, bitte ich zu verzeihen. Wir sind auf einer heiligen Queste. Unser Glaube verbietet uns da übermäßige Freuden wie Völlerei, Liebeleien, Glücksspiel oder auch Gesang! Bitte nehmt Rücksicht darauf!"
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.089
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1432 am: 14 Feb 2018, 15:46:14 »
Theodorus

Sobald die Sirene abgelenkt ist, greife ich etwas Werkzeug und begebe ich mich hinter die Kutsche, sie muss ja nicht sehen, was ich tue.
Dann setze ich mich und beginne, mit der linken Hand das Tattoo in meinem Gesicht, sowie die Kraftlinien in meinem Körper, die mir Magister Helios einst zeigte, nachzuzeichnen.
Auf diese Weise kann man viel Kraft bei bestimmten Zaubern sparen, und Kraft werde ich hier sicher noch brauchen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1433 am: 14 Feb 2018, 15:47:40 »
Anklor

Der Gnom nimmt noch nicht wirklich am Gespräch teil. Zu sehr verstört ihn noch sein Traum. Anscheinend gab es im Dorf einen Herr - warum hat er dessen Wappen verbrannt? Und wo hatte er die Soldaten her um einen Aufstand niederzuschlagen? War ihm nicht klar, dass es zum Aufstand kommen würde? Hatte Yonnus etwas mit dem Traum zu tun und wollte ihn warnen? Oder Mut machen? Oder kam das Ganze nur durch die verdrehte Welt in der sie sich gerade befinden. Es fiel ihm nicht leicht diesen Traum abzuschütteln.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Zokora

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 486
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1434 am: 20 Feb 2018, 19:42:14 »
Teodorus
Du hörst wie der Kutscher zu der Frau sagt
Bitte werte Dame zieht diese Handschuhe an so seht ihr viel Eleganter aus und jetzt dürft ihr mich Massieren wenn Du es willst. Ich bin nicht auf einer Heiligen Queste so wie die Herren unterwegs aber auch Ich mag nicht so gern gesang.

Du hörst wie die Frau etwas murmelt und danach danach nicht mehr. Die Frau ist vom Kutscher genug Abgelenkt worden.

Oatu

Du siehst den Kutscher hinter die Frau tretten und die Arme um sie schlingen und ihr während des oben genannten lange Lederne Handschuhe anziehen.
Mijaska macht hinter dem Rücken der Frau Gesten in den sie einer Flasche nimmt den inhalt auf ein Tuch kippt rs Raucht und sie dir ein Brandloch zeigt anschliessend würde sie auf die Hände der Frau zeigen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.566
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Große Garten
« Antwort #1435 am: Heute um 00:14:02 »
Niam

Der Schlangenpriester ist noch immer etwas benommen. Er stellt für sich fest, dass in einer Feenwelt einzuschlafen und zu träumen, vielleicht nicht die beste Idee war. Denn hier fällt es schwer, zwischen Traum und Realität zu unterscheiden.

Nichtsdestotrotz, hat er mitbekommen, dass die Gruppe einen Gast hat. Vorsichtig tritt er an Teodorus heran, der gerade etwas bei der Kutsche zu machen scheint.

"Entschuldigt, werter Herr Teodorus, aber wer ist unser Gast?"
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man