Autor Thema: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?  (Gelesen 549 mal)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.067
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Für mein "Sissi meets Zombie"-Projekt such ich noch Inspiration
Eckdaten sind:
-- Neugaard am Neugaarder See irgendwo in randomSelenia
Vom Stil her ein konservativer Kurort, schön kitschig wie in alten Sissi-Filmen

-- Mühlenlande (nördlich)
Eine Gegend mit vielen schönen Mühlen

-- Lohenbrück (östlich)
(In Anspielung auf Brig-Lo von DSA2) ein Dorf mit größerem historischen Gräberfeld in der Nähe.
Das Dorf lebt durchaus vom Tourismus
Eine Garnison in unmittelbarer Nähe

-- Die Feuerberge (südöstlich)
Mit Tor in die Feenwelt "Feuerebene"
(Kann ignoriert werden, da es eher den Band "Jenseits der Welten" betrifft
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Gegend eher preußisch-soldatisch oder mittelalterlich-ritterlich vom Stimmungsbild aufbauen soll.

-- Verfluchte Wälder (noch nördlicher)
bösartige Wölfe, ein Zombiekult, ein verwunschener Leuchtturm

-- Grünau
Hier gehören nominell die Verfluchten Wälder zu. Der örtliche Baron interessiert sich aber nicht groß für die Wildnis und die dortigen Ruinen. Grenzübetritte aus Neugaard, die in seine Kompetenz eingreifen, schätzt er gar nicht gerne.
Offiziell ist man noch im Krieg, inoffiziell weniger.
Aber Grenzstreitigkeiten ist das letzte, was beide Seiten gebrauchen können.
----

Das Ganze soll keine allzugroße Region sein. Man hat es eher mit drei kleinen Operettenstaaten zu tun, die sich größer und bedeutender gerieren, als sie wirklich sind.

-----
Die Rezensionen des "Selenia-Bandes" fallen ja durchweg recht gut aus.
Wäre er auch von größerem Nutzen für eine Kampagne, die vom Stil und Geschmack sich irgendwo zwischen Sissi, Jane Austen, preußischer Hörigkeit und Brüder Grimm Märchen bewegt?
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.067
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?
« Antwort #1 am: 25 Jan 2017, 15:52:43 »
Von meiner Seite aus:
Beide Bände sind sehr schön gemacht, lesen sich gut und informativ.

Um Jenseits der Grenzen kommt man über kurz oder lang kaum herum, wenn man viel mit Feen, deren Wirken und Welten zu tun hat oder solches leiten will.
Neben einigen Feen und Aufsätze, die normalen Bestien und Ungeheuern (oder vielleicht auch NPCs?) verliehen werden können, sind dort beispielhafte Feenwelten genannt, sowie Ideen und Baukästen für eigene Feendomänen.
Aus meiner Sicht eine absolute Kaufempfehlung, solange man was mit Feen machen will.

Selenia ist ein ebenfalls umfangreiches Werk über, ja, Selenia.
Die Turniere finde ich schön bedacht, und auch wenn man das eine oder andere anders regeln könnte, haben sie durchaus Charme und werde bei mir früher oder später Andrang finden.

Das meiste in dem Band ist aber tatsächlich Hintergrund und SL-Informationen, die einem bei der Ausgestaltung des Kaiserreiches helfen. Ein paar Beispiele für Ressourcen vor Ort, Politik, Handel und Handwerk, Kleidung und Leben in Selenia.
Und natürlich etwas Geschichte.
Wenngleich ich den Band sehr schön finde, kann ich keine bedingungslose Kaufempfehlung geben, da der Inhalt doch ziemlich speziell ist. Was natürlich auch klar ist, bei einem Regionalband.
Bleibt man hingegen längere Zeit in dem Reich, kann man sicher nicht viel falsch machen mit diesem Buch.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.067
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?
« Antwort #2 am: 25 Jan 2017, 15:53:40 »
Jenseits der Grenzen kann ich dir empfehlen, wenn du gerne mehr über Feenwelten wissen willst. In dem Buch geht es viel um diese (leichte bis sehr starke) Verzerrtheit, die eine Feenwelt ausmacht. Außerdem gibts einen Baukasten (und Aufhänger) und Inspirationen für eigene Feenwelten und einige bereits ausgearbeitete, die ganz interessant sind. Regeltechnisch bietet der Band einige neue Meisterschaften, natürlich neue Monster, Stärken, usw.

Selenia ist aus meiner Sicht empfehlenswert, wenn man viel in Selenia spielt und sich auch für die Politik interessiert. Ein nicht geringer Teil des Buches behandelt Informationen zum Kaiserhof, den dort agierenden Figuren und Spielleiterinformationen zu besonderen Orten oder legendären Kreaturen. Regeltechnisch notwendig ist das Buch praktisch überhaupt nicht, sofern man keine Ritter-, Magier-, Barden- oder Bogenschützenturniere ausspielen will (die teilweise ganz gut, teilweise nicht so gut abgebildet werden).
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.530
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?
« Antwort #3 am: 25 Jan 2017, 16:14:27 »
Die Rezensionen des "Selenia-Bandes" fallen ja durchweg recht gut aus.
Wäre er auch von größerem Nutzen für eine Kampagne, die vom Stil und Geschmack sich irgendwo zwischen Sissi, Jane Austen, preußischer Hörigkeit und Brüder Grimm Märchen bewegt?

Es ist klassischste Mittealterfantasy mit viel Game of Thrones Elementen, vor den Tod von Robert Baratheon und das ein kindlicher Kaiser auf den Thron sitzt mit viel Fearyglimmer in der Hochpolitik. Viele Grafen und Herzöge mögen den Kaiser nicht, vor allen jenen wo seine Familie Freunde und Verwandte umbringen ließ um ihr Gebiet durch Krieg zu vergrößern. Ach ja, Selenias der I. ist ein Kriegstreiber.... und der II. ging so... aber hey er war auch nicht nett und der III., der Aktuelle, findet den I. cool.

Brüder Grimm ja, preußischer Hörigkeit kommt auf die Region an und Sissi hat da keine Nockeln und Jane Austen Stolz und Vorurteile geht auch irgendwo... wenn du die Geschlechtertrennung die es bei SpliMo ja offiziell nicht gibt (ist an der Stelle ein modernes Setting) einführst. Für dein Setting musst du halt ordentlich dran rum schrauben.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.067
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?
« Antwort #4 am: 25 Jan 2017, 19:53:09 »
Geschlechtertrennung ist nicht so wichtig.
Ich möchte halt gerade auf der Geschmacksgrenze der Spießigkeit reiten und da bieten sich Sissi, der kleine Lord und dieser ganze Weihnachtsnepp an.
Zwischen einem "Ach ist das gemütlich hier" und einem "ach, nicht schon wieder irgendeine Vorschrift".
Weg von zwei Extremen "Regel und Gesetzesschwemme" und "Laissez faire".
Man soll ins sichere Netz der Zivilisation fallen können, aber auch einen Reiz haben mal die Sau raus zu lassen.

Eine Zombieverschwörung im Hintergrund wird es auch geben.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 7.948
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?
« Antwort #5 am: 25 Jan 2017, 19:58:03 »
Nimm am besten die Markgrafschaft Eisingen als der grobe Hintergrund, Neugaard am Neugaarder See ist dann ein Ausschnitt des Reiches.

Als ein Weißer Fleck kann man sich hier nach Belieben austoben und selbst festlegen wie Land und Leute aussehen und sich verhalten.

Die Markgrafschaft liegt auch an dem Fuße einer Gebirgskette, passt also auch von der groben Geographie her.

http://splitterwiki.de/wiki/Eisingen


Der Selenia-Band ist für deine Idee nicht wirklich notwendig, höchstens als Quelle der Inspiration.
« Letzte Änderung: 25 Jan 2017, 20:01:13 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.731
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?
« Antwort #6 am: 25 Jan 2017, 20:02:57 »
Ich finde, das klassische Sissi-Feeling gibt es auf Lorakis nicht, auch nicht in Selenia. Dementsprechend erachte ich den Seleniaband als nicht notwendig für die von dir geplante Kampagne. Die ist dann doch so eigen (durchaus nicht negativ gemeint), dass dir der Band in der Hinsicht wohl wenig weiterhelfen würde. Das offiziell vorgestellte Selenia ist dann doch eher großbäuerlich statt spießig, kämpferisch statt verwalterisch und von eher handfestem Charme (das ist aber natürlich auch nur mein Eindruck).
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Never smile at a trusting gamemaster.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.067
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Seleniaband essenziell für spießig-erdigen "Tiroler"-Plot?
« Antwort #7 am: 26 Jan 2017, 07:12:21 »
Ich finde, das klassische Sissi-Feeling gibt es auf Lorakis nicht, auch nicht in Selenia. Dementsprechend erachte ich den Seleniaband als nicht notwendig für die von dir geplante Kampagne. Die ist dann doch so eigen (durchaus nicht negativ gemeint), dass dir der Band in der Hinsicht wohl wenig weiterhelfen würde. Das offiziell vorgestellte Selenia ist dann doch eher großbäuerlich statt spießig, kämpferisch statt verwalterisch und von eher handfestem Charme (das ist aber natürlich auch nur mein Eindruck).

Das großbäuerliche kann ich gut gebrauchen in den "Mühlenlanden", denen es am ikonischen Aspekt fehlt
Das kämpferische kann ich gut gebrauchen, da die Hausmacht in Neugaard die als kriegerische geltenden Altgaarder sind.
Regelmäßig werden Truppenteile abgezogen, weil irgendwo in Altgaard wieder Grenzstreitigkeiten ausgebrochen sind.

Das "Kur-Flair" in "Neugaard am Neugaarder See" soll ja auch eine eher neuartige Entwicklung der jüngeren Zeit sein.
Evtl passt als Definition "typisch selenisch mit großem ABER"

Danke für das Stimmungsbild. Vielleicht finde ich mal ein Probeexemplar im Laden um die Ecke, wo ich mal blättern kann.
Aber ich kenne mich: Spätestens zur Heinzcon kaufe ich "irgendetwas".

EDIT:
Nimm am besten die Markgrafschaft Eisingen als der grobe Hintergrund, Neugaard am Neugaarder See ist dann ein Ausschnitt des Reiches.

Als ein Weißer Fleck kann man sich hier nach Belieben austoben und selbst festlegen wie Land und Leute aussehen und sich verhalten.

Die Markgrafschaft liegt auch an dem Fuße einer Gebirgskette, passt also auch von der groben Geographie her.

http://splitterwiki.de/wiki/Eisingen


Der Selenia-Band ist für deine Idee nicht wirklich notwendig, höchstens als Quelle der Inspiration.
Ebenfalls ein Dankeschön.
Die Markgrafschaft ist evtl zu klein.
Bis jetzt hat es meinen Spielern gereicht, wenn auf die - nicht ganz ernst gemeinte Frage - "Wo ist das genau?" ich mit der Faus auf Selenia gezeigt habe und "Da" rief.
Aber falls wir mal ne genauere Verortung brauchen, kann Eisingen vielleicht herhalten. Auch wenn ich mir was in der Nähe einer Küste gewünscht hätte wegen des mysteriösen Leuchtturms.
----
Bis jetzt fahren wir mit Begriffen wie "Irgendwo in randomSelenia" oder "Ihr seid aus euch wohlbekannten Gründen auf einer längeren Reise nach randomStadt, als..." (O-Ton) ganz gut, ohne dass die Immersion drunter leidet.
jetzt, wo alles noch etwas neu ist, hat das den Charakter eines running Gags, der kann aber auch irgendwann mal anhalten und tot umfallen.
Da sind ein paar "mögliche Fakten" in der Hinterhand vielleicht nicht schlecht.
Derzeit genießen wir es aber, dass anders als bei DSA nicht jeder Stein beschrieben ist (Nicht, dass uns DSA nicht auch hin und wieder Spaß macht, aber derzeit genießen wir das "andere")
----
Hier bei diesem Thread geht es mir aber weniger um harte Fakten, als um Inspiration und inwieweit sich "Selenia" als Hilfsmittel eignet.
Bspw könnten die Duellregeln nicht uninteressant sein.
« Letzte Änderung: 26 Jan 2017, 07:20:46 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"