Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
18 (30.5%)
Note 2
19 (32.2%)
Note 3
15 (25.4%)
Note 4
4 (6.8%)
Note 5
2 (3.4%)
Note 6
1 (1.7%)

Stimmen insgesamt: 59

Autor Thema: Splittermond: Die Götter  (Gelesen 3589 mal)

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 735
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #15 am: 04 Nov 2016, 17:16:24 »
Ich habe eine 4 gegeben.
Man kann schon erkennen, dass in dem Band viel liebevolle Arbeit eingeflossen ist. Aber ich persönlich mag konkret nutzbare "Schlaglichter" wie aus anderen Quellenbüchern bekannt, z.B. die konkreten Feenwelten im Feenband, viel lieber als abstrakte und vage gehaltene allgemeine Artikel, wie das hier häufig der Fall ist. Das Kapitel "Kosmologie" beschreibt keineswegs die Kosmologie sondern lediglich, welche Bandbreite die Mythen über die Kosmologie haben können. Das Kapitel "Götter und Kulte von Lorakis" wiederholt nur noch einmal, was ohnehin im Weltband steht.

Gut gefallen hat mir das Konzept für die Götterdiener und die Tipps zum Spielen eines Priesters. Die Beschreibung des Kristallorakels war interessant. Der regeltechnische Teil war in Ordnung, auch die hier diskutierten Götterdienerarten fand ich in Ordnung.
 
Dass die konkreten Kulte in ein anderes Buch verlagert wurden, war ja vorab bekannt. Aber zumindest hätte ich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Beispiel, wie man eigene Kulte entwirft, erwartet. Auch eine beispielhafte Göttersubdomäne mit konkreten Götterdienern hätten dem Band wirklich gut getan. In dem Feenband ging das schließlich auch, obwohl dieser viel weniger Seiten zur Verfügung hatte.

Letztlich frage ich mich aber, warum ihr nicht dem Beispiel von Weltband und Kreaturenband gefolgt seid, in denen ja auch konkrete Länder und Kreaturen vorgestellt wurden, statt sich lang und breit darüber auszulassen, was man bei der Konzeption von Ländern und Kreaturen alles beachten muß.

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.136
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #16 am: 15 Nov 2016, 06:26:04 »
Ich muss hier einfach sagen, der Titel "Die Götter" ist einfach nicht passend für den Band. Sowas wie "Priester & Götterdiener" wäre passender gewesen.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 722
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #17 am: 24 Dez 2016, 16:41:05 »
Eigentlich ein nützlicher und auch interessanter Band. Was mich stört, ist die doch recht konservative Ausrichtung der Götter. Und bei manchen Göttern (wie z.B. Luseria) passt die Beschreibung in der Übersicht (S.84-102) kaum zu den Angaben im Tabellenteil (S.162-171).
Es hätten ruhig mehr und auch ausgefallenere Götter sein können.

Deshalb nur eine 3.

Tyen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #18 am: 02 Jan 2017, 09:48:10 »
Moin,

da ja jetzt der Götterband draussen ist und es eine neue Resource "Glauben" gibt.... werden die ganzen Characterbögen die es zum download auf Splittermond.de gibt, überarbeitet ?!

Gruss
Oberste Sternenflottendirektive: Wer lesen kann, ist besser dran.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.531
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #19 am: 02 Jan 2017, 11:07:11 »
Es würde sich gut machen wenn es einfach vier leer Ferlder zu Ressourcen gäbe und nur die Pflichtressourcen dabei sind.
« Letzte Änderung: 02 Jan 2017, 11:09:38 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

von Thurgau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Neyfen Telaris von Jalondra
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #20 am: 18 Feb 2017, 18:40:31 »
Das Einzige das ich wirklich bemängeln kann, ist das es im Grunde weniger um Götter als um Glaube geht. Ich hatte mir da mehr über die besagte Götter gewünscht

Kann diesen Satz so unterschreiben.


arnadil

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #21 am: 28 Jul 2017, 16:17:28 »
Ich habe heute den Roman "Nacht über Herathis" begonnen und er hat mich auf eine Kritik gegenüber dem Götterband gestoßen. (Ansonsten gefällt er mir gut - bei aller berechtigten Detailkritik, insbesondere an der moralischen Konsistenz und Aussage. Viele Details und Zeichnungen am Rande der Geschichte vermitteln mir ein lebendiges und plastisches Bild von Lorakis.)

Zur Kritik: Ich habe mich gerade wirklich darüber geärgert und habe das Gefühl habe, dass ich den Roman nicht unvorenigenommen weiterlesen kann, bis ich einmal durchgeatmet habe. Und zwar geht es um den Schöpfungsmythos des Yonnus (Götter, S. 10). Da schafft Yonnus die Welt in einem Gesang, dann die anderen Götter im nächsten Gesang, dann die Welt, dann bringt eine Göttin, Iosaris, Disharmonien und führt Yonnus hinter das Licht... Das ist so offenkundig aus dem Silmarilion (oder vielleicht hat Tolkien sich noch älterer Quellen bedient?) abgekupfert, dass ich nicht verstehe, wie so etwas den Weg in eine der hochwertigen Splittermondpublikationen finden konnte. Ersetze Yonnus durch Eru/Illuvatar und Iosaris durch Melkor und das hätte so bei Tolkien stehen können. (Wer die Geschichte nicht kennt, siehe hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Ainulindal%C3%AB !) Man kann ja und sollte vermutlich sogar Inspiration suchen bei guten anderen Werken, aber so direkt und offen und unkreativ - das finde ich sehr schade und es nimmt mir gerade den Spaß an dem Roman, der nur mittelbar durch die Übernahme dieser Textstelle etwas dafür kann.

Quendan

  • Welt-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.979
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #22 am: 28 Jul 2017, 17:34:51 »
Wir haben da damals beim Seleniaband sogar drüber diskutiert, uns aber entschlossen die Idee des dafür zuständigen Autors drinnen zu lassen. Unter anderem da das keineswegs eine Erfindung Tolkiens ist, sondern ein generelles mythologisches Thema (siehe z.B. polynesische Schöpfungsgeschichte des Taaora) - und der Autor auch selbst gar nicht Tolkien hingelegt hat und gesagt hat "das kopier ich jetzt!".

Solltest du dazu weiter diskutieren wollen, dann mach aber bitte ein neues Topic auf und diskutiere das bitte nicht hier in der Produktbewertung (gilt natürlich auch für andere, die da Diskussionsbedarf haben). :)

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.531
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #23 am: 29 Jul 2017, 17:19:49 »
Iosaria ist was anderes als Melkor.... ganz was anderes....
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?