Umfrage

Welche Note würdet ihr dem Produkt geben?

Note 1
18 (30%)
Note 2
19 (31.7%)
Note 3
15 (25%)
Note 4
4 (6.7%)
Note 5
3 (5%)
Note 6
1 (1.7%)

Stimmen insgesamt: 60

Autor Thema: Splittermond: Die Götter  (Gelesen 3803 mal)

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.056
  • Forentreffen-Orga
    • Profil anzeigen
Splittermond: Die Götter
« am: 14 Okt 2016, 21:03:03 »
Hier könnt ihr eure Meinung zur Spielhilfe Splittermond: Die Götter abgeben.

Wiki-Artikel
Splittermond: Die Götter

Klappentext:
Das Quellenbuch zu Glaube und Priestern in Lorakis

Die Macht der Götter ist in Lorakis allgegenwärtig: Ihre Priester verkünden ihre Lehre und wirken mächtige Magie. Die Pracht der ihnen geweihten Tempel kündet von der ihnen entgegengebrachten Verehrung. Und auch in die Welt der Sterblichen gesandte himmlische Diener kämpfen gegen die Feinde ihrer Herren. Die Götter beeinflussen das Schicksal der Welt durch die in der Kristallchronik gesammelten Orakelsprüche und erscheinen mitunter sogar selbst auf Lorakis, wie etwa in Gestalt der berühmten Gottkaiserin von Kintai.

Im Angesicht dieser überwältigenden Macht stellen sich nicht wenige Sterbliche Fragen: Was ist das Wesen der Götter und was bringt sie dazu, an der Welt der Sterblichen Anteil zu nehmen? Wie können wir ihr Wohlwollen erlangen oder ihrem Zorn entgehen? Und wie kann man ihren wahren Willen ergründen, um ihm gemäß zu handeln? Splittermond: Die Götter gibt Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen und vermittelt dabei ein Gefühl dafür, wie Götter in der Welt von Splittermond mit den Bewohnern des Diesseits interagieren und was für eine Bedeutung sie für die Sterblichen haben. Neben Mythen zur Kosmologie und Entstehung der Welt nehmen dabei vor allem Fragen des Glaubens einen zentralen Teil der Spielhilfe ein, sei es die Frage nach den Quellen von Glauben, nach der Struktur von göttlichen Kulten, nach der Ausbildung von Priestern, nach der Bedeutung von Tempeln oder auch nach dem Einfluss des Glaubens auf das Leben gewöhnlicher Bewohner von Lorakis.

Dabei gibt der vorliegende Band keinen erschöpfenden Überblick über die mannigfaltige lorakische Götterwelt, sondern erläutert vielmehr Strukturen, skizziert mögliche Ausprägungen von Kulten und zeigt auf, wie Glaube in Lorakis gelebt wird – alles mit dem Ziel, dass Sie als Spielleiter oder Spieler eines gläubigen oder den Göttern geweihten Abenteurers ihre eigenen Kulte entwerfen und ausgestalten können. Daneben werden aber auch Hilfestellungen gegeben, wie man den Einfluss der Götter in Abenteuer einbauen kann, etwa anhand von Informationen zu göttlichen Dienern oder zum direkten Eingreifen von Göttern.

Abgerundet wird der Band durch weitere Anwendungen bestehender Regeln wie etwa neuen Zaubern, Meisterschaften und Stärken, Angaben zu priesterlichen Optionen der Handwerksregeln, Werten für göttliche Diener, neue priesterliche Ausbildungen sowie Angaben zur näheren Ausgestaltung der Nachteile der Stärke Priester.

Begeben Sie sich mit uns auf die Reise in die Welt des Glaubens und der Götter!
« Letzte Änderung: 27 Apr 2017, 10:39:55 von Thallion »

Malchenstein

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Wirt in der Splitterlounge
    • Profil anzeigen
    • Die Splitterlounge - Ein Blog über Splittermond
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #1 am: 15 Okt 2016, 21:10:18 »
Also das Buch ist wirklich gelungen und wie ich meine auch so geschrieben, das man wirklich einen Mehrwert für den Spieltisch ziehen kann. Das Einzige das ich wirklich bemängeln kann, ist das es im Grunde weniger um Götter als um Glaube geht. Ich hatte mir da mehr über die besagte Götter gewünscht (aber da kommt ja noch der Kultband ).
Eine klare Kaufempfehlung ansonsten ^^
Der Mann von dem schon Tolkien sagte :"Kenn ich nicht!"

www.splitterlounge.de

Maxvonthane

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #2 am: 17 Okt 2016, 10:13:23 »
Jetzt wollte ich mich auch darüber beschweren das mir der Band zu allgemein gehalten ist, aber wusste nicht das da noch ein Band zu den Kulten kommt.
Der Band ist schön zu lesen und ich finde keine handwerklichen Mängel, hätte mir aber auch mehr "Inhalt" gewünscht. Wie Götterglaube in einer Fantasywelt funktionier,t muss mir so ein Band nach all den Jahren nicht mehr erklären, daher ist der Mehrwert am Spieltisch für mich nicht wirklich gegeben.

Regelteil, Kosmologie und regionale Unterschiede für mich gut!
Der Rest eher nur Befriedigend.
Daher ne 3 von mir.

Trotzdem ist es ein grundsolides Werk das ich im Moment sehr gerne lese.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.203
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #3 am: 17 Okt 2016, 11:03:59 »
Der Band hat mir sehr gut gefallen, meine persönlichen Höhepunkte sind:

1. Viele In-Game-Geschichten durch die Zitate.

2. Die beseelten Gegenstände und die Idee der Heiligenseelen allgemein.

3. "Geschmacksneutrale" Monster-Vorlagen, die man persönlich anpassen kann und die vor allen Dingen auch große Herausforderungen für hochstufige Abenteurer darstellen.

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Madarion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #4 am: 19 Okt 2016, 09:03:44 »
Erstmal vorab: Ein schöner Band, dem ich gerne ein "Gut" gebe.

Für ein "Sehr gut" fehlen mir dann aber doch ein paar Sachen:

Zum Einen ist, wie schon anderen Rezessionen entnehmbar, der Fokus auf die Götter selbst ein wenig dürftig (auch wenn der Kultband noch kommen soll ist der Titel des Götterbandes m.E. nicht wirklich passend). Konkret hierzu hätte ich es mir auch gewünscht, wenn sich alle bei der Götterliste (S. 162 ff.) aufgeführten Aspekte in den Angaben ab S. 130 wiedergefunden hätten.

Zum Anderen hätte ich mir auch solche Zauber gewünscht, die die sehr schöne kurze Einführungsgeschichte widerspiegeln. Kann mich hier des Eindrucks nicht erwehren, dass der laut Errata rausgeflogene Spruch "Göttliche Form" in die Richtung gegangen wäre.

Klar lässt sich das alles gruppenintern regeln, aber für eine 1er Bewertungs fehlt es mir persönlich.

LG,
Mada

Wulfgram

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
  • nur mit Schwächen und Fehlern erhältlich
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #5 am: 20 Okt 2016, 10:35:47 »
So zeit für meinen Senf.

Im großen und ganzen finde ich das Buch gut gelungen.
Die texte die ich bisher gelesen habe gefallen mir sehr und auch Artworks sind sehr schön.
Auch die etwas "comic-hafteren" artworks sind mMn sehr stimmig.

Es ist vorallem auch schön zu sehen, wieviele Ideen aus dem Brainstorming übernommen wurde.

Die neuen Monster/Monsteraufsätze sind interessant und zugleich sehr variabel. Halt eher Werteschablonen, bei denen Darstellung in SL-hand liegt.

Zu Glaube bin ich noch etwas zwiegespalten. Zum einen finde ich die Idee sehr schön kann aber noch nicht die direkten Auswirkungen für unsere Runden vorhersagen. auch bei einigen Stärken und Meisterschaften muss ich noch sehen wie die sich auswirken bzw wie nutzbar sie sind.
Und als jemand der übersichtliche Charakterbögen mag hier ein mein ganz persönliches rumgemotze. Ich muss Glaube jetzt separat auf den unteren rand meines Bogens schreiben, weil es keine freien Felder für zusätzliche Recoussen gibt  ;D


Meinen Vorrednern muss ich in einem Punkt widersprechen.
Das der Fokus auf die Götter eher gering ausfällt war mMn zu erwarten. Dafür sind es einfach zu viele Götter.
Wenn man jedem Gott eine halbe Seite widmet kann man damit allein ein Buch füllen.

mein Fazit: 1!
« Letzte Änderung: 20 Okt 2016, 10:50:16 von Wulfgram »
Rule Nr.1: Play and have fun
Rule Nr.2: If you don't have fun, fix it until you fullfill Rule Nr.1

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.241
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #6 am: 21 Okt 2016, 00:18:39 »
Es sind deutlich weniger Götter als man denkt ... wenn man die Aspekte in den verschiedenen Regionen vergleicht, heissen die nur jeweils anders ... es dürften nur schwerlich mehr als 13 werden ... muss ja zu den Monden, den Tierkreiszeichen, etc passen ... ;_)
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.203
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #7 am: 21 Okt 2016, 00:35:58 »
So einfach ist das wohl doch nicht. Den letzten Philosophen, der das beweisen wollte, hat es den Verstand geraubt!

Und die 13 Tiergeister haben nicht immer in dieser Form existiert. Manche von ihnen sind aufgestiegen, andere gefallen, wie zum Beispiel Mangju, der Drachenfisch, dessen Jünger im Verborgenen agieren...

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.656
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #8 am: 21 Okt 2016, 09:17:04 »
Das Buch erinnert mich stark an Jenseits der Grenzen vom Konzept her. Viele Freiheiten für Spieler und Erzähler.
Es hilft mir das göttliche besser einzuordnen in Splittermond. Ich kann im Normalfall wenig mit Religion im Rollenspiel anfangen, dank des Buches  einiges mehr.
Die Regelerweiterungen für Priester und Gläubige sind in Ordnung. Hätten mehr Zauber sein können, es wurden ja mal die Aurenzauber angekündigt auf einen Workshop, scheinen aber im Magieband nun mit zu kommen.
Die neuen göttlichen Viecher gefallen, da sie einfach erstmal Schablonen darstellen.
Die Spielarten der Religionen sind auch schön dargestellt und ihrer Priester, Organisationsformen usw. hier dürfte jeder etwas finden. Hilft mir als SL weiter. Viele Darstellungstipps für Spieler.
Ressource Glaube ist für mich sehr speziell, ich muss mal schauen wir es sich im Spiel macht.
Auch kleine und wenig bekannte Völker werden erwähnt und einige ihrer Götter wie die Teleshai.
Die erweitere Göttertabelle am Ende des Bandes finde ich sehr gut gelungen.
Schöne neue Illustrationen die wir bestimmt auch in anderen Bänden wiederfinden werden.
Die eingestreuten Im Spiel Texte sind sehr gut! Bitte mehr in zukünftigen Publikationen.
Die verschiedenen Orakel und die Bedeutung der Weissagung für die Götter finde ich gut, das gibt  mir als SL auch eine Erklärung für mich als Spieler warum die Götter Interesse an den sterblichen haben. Das rundet es für mich ab.
Das erste Kapitel über Kosmologie ist mein persönliches Higlight und kann auch jeder Spieler lesen ohne das ihm die Augäpfel herausfallen.
Der Umfang des Buches liegt zwischen Regeln / Welt und Mondstahlklingen / Jenseits der Grenzen, da wäre eine preisliche Einordnung dazwischen besser gewesen für mein Gefühl, aber für den Umfang und die Informationsdichte geht das auch wieder in Ordnung.
Die Heiligen und die Beseelten Gegenstände sind ganz nett. Einige mehr Heilige hätte ich schön gefunden. Die neuen Ausbildungen finde ich sehr Gut!
Was mir nicht so gefallen hat, das sehr viel gespoilert / festgelegt wird (zwar nur als SL - liest nie ein Spieler^°°^... ) zu dem Thema Mondfall und die Ursachen.
Es ist ein Arbeitsbuch für Spieler und SL, wer aber auf fertige Kultbeschreibungen sich freut wird nichts finden in den Buch. Da warte ich mal auf das Kultbuch. Das Buch ist kein Muss ich haben, aber eine sehr gute Ergänzung, ähnlich wie Jenseits der Grenzen. Wer Priester in seinen Runden hat lege ich das Buch sehr ans Herzen oder einen Priester oder Gläubigen einer Gottheit spielen möchte. Es reist mich jetzt nicht so vom Hocker wie Jenseits der Grenzen, irgendwie fehlt mir da bissel Salz in er Suppe... was aber auch daran liegt das ich nicht der Fan von Religionsspiel im Rollenspiel bin. Das ist mehr Kullise für mich als tragendes Element, obwohl das Buch mir einige Ideen gegeben hat wie ich es spannender machen kann für Priestercharaktere und wer weiß, vielleicht spiele ich mal ein Titanenkind.

Schulnote 1 - (Eins Minus).
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

SplitterImAuge

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
  • SplitterInDerPfote
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #9 am: 21 Okt 2016, 21:03:43 »
Ermüdend. Kurz gesagt gibt es alles, was man sich vorstellen kann, in Lorakis - inklusive materialistisch eingestellten Leuten, die sich keinen Deut um Götter und Glauben scheren und des Namenlosen, äh, eines bösen Gegenspielers unter den Göttern.
Jeder Aspekt wird beleuchtet, allerdings wird hier auch viel mit Beispielen gearbeitet, also in x wird es so gehandhabt und in y so und in z wieder anders. Will man alles zu einer bestimmten Region/Kultur wissen, muss man den Band durchforsten nach den Beispielhäppchen, die da angegeben sind.

Man wird direkt erschlagen von der Vielfalt und dem Umfang. Ich vermisse allerdings Handreichungen wie die Checkliste zum Selberbasteln eines Kultes oder die Würfeltabelle dazu.

Es entspricht nicht dem, was ich erwartet habe, aber angesichts der Größe und Vielfalt von Lorakis war es wohl unvermeidlich.

wlfn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #10 am: 21 Okt 2016, 23:34:15 »
Ich vermisse allerdings Handreichungen wie die Checkliste zum Selberbasteln eines Kultes oder die Würfeltabelle dazu.

Es entspricht nicht dem, was ich erwartet habe, aber angesichts der Größe und Vielfalt von Lorakis war es wohl unvermeidlich.

Sowas wurde glaube ich für den Kulte-Band angekündigt. Das hilft dir zwar jetzt im Moment nicht weiter, aber vllt. kommt ja noch was du brauchst. :-)


Mir gefällt der Band. Gibt mir viele Ansätze meinen Priester-Charakter weiter auszugestalten. Eine Noten-Bewertung gibt’s später, wenn sich alles ein bisschen gesetzt hat.


Gruß
wlfn

Guldor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #11 am: 24 Okt 2016, 19:55:49 »
Ich bin sehr zwiegespalten was den Band angeht. Ich finde vor allem die neuen Regelergänzungen nett und sie ermöglichen definitiv ein ausgeschmückteres Priester bzw. Gläubigenspiel. Auch die Infos zur Kosmologie sind interessant und die SL-Infos natürlich äußerst relevant.
Ich finde aber Splittermond muss im Hintergrund manchmal etwas aufpassen nicht zu allgemein zu schreiben. Im Feenband finden sich konkrete Feenwelten und Infos wie man eine coole Feenwelt zusammenzimmert. Im Götterband...najaaaa. Ich sehe ein, dass nicht jeder Gott und Pantheon ausführlich abgehandelt werden kann. Dennoch sind mir die Ausführungen zu Glaubensgemeinsschaften zu allgemein und wischiwaschi. Alles schonmal gesehen und gelesen und wenn ich einen hierachischen Glauben oder eher einen freieren Glauben vor Augen habe, ist das recht selbsterklärend und muss nicht auf einer Seite ausgeführt werden. Auch sind die allgemeinen Götterdiener schön und gut aber mMn auch zu wenig inspirierend. Da hätte ich mir deutlich lieber Splimo-typische auf einzelne Gottheiten bezogene Wesen gewünscht. Von denen kann man ja leicht sich eigene Viecher ausdenken und finde sowas viel spannender als einen Standard-Götterboten oder ähnliches. Vielleicht habe ich auch zu sehr einen Kulte-Band erwartet. Habe aber beispielsweise den Seleniaband und den Feenband verschlungen. Hier lese ich mal so hin und wieder drin, was mich selber überrascht.  Daher nur eine 3 von mir.

P.s.: Kann auch sein, dass Teile des Buches sich eben auch an SL-Neulinge wenden und ich sie deswegen eher unspannend finde. Ich finde die Texte schon informativ aber eben teilweise, ich betone teilweise, ohne Mehrwert. Und das meine ich jetzt nicht, weil ich so ein arschgeiler Spielleiter bin, sondern einfach, weil ich manches einfach schon viele Male woanders gesehen habe.

Finubar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.241
  • Bin daa, wer nooch?
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #12 am: 26 Okt 2016, 17:48:25 »
Gerade die Tatsache, dass jede Gottheit im Prinzip ihre Version eines jeden Götterdieners einsetzen kann, finde ich sehr gut. Im Gegensatz zu anderen Systemen wo du genau weisst, was dich erwartet, wenn du erst herausgefunden hast, mit wem du es zu tun hast. Hier ist es wesentlich spannender. Welche Gottheit? Ist sie uns wohl oder böse gesonnen? Wer begegnet uns...etc...
Ein Tag ohne Lächeln ist ein Verlorener ... ;-)

Guldor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #13 am: 27 Okt 2016, 10:35:10 »
Gerade die Tatsache, dass jede Gottheit im Prinzip ihre Version eines jeden Götterdieners einsetzen kann, finde ich sehr gut. Im Gegensatz zu anderen Systemen wo du genau weisst, was dich erwartet, wenn du erst herausgefunden hast, mit wem du es zu tun hast. Hier ist es wesentlich spannender. Welche Gottheit? Ist sie uns wohl oder böse gesonnen? Wer begegnet uns...etc...

Dem stimmte ich grundsätzlich zu. Ich verlange auch keinen definitiven Kanon an bestimmten Kreaturen pro Gott. Wäre Splittermond ein allgemeines System wie GURPS oder Fate, würde ich ja allgemeine Templates gutheißen. Aber wenn ich als Spielleiter Kreaturen anschaue, die im Endeffekt generisch zu nennen sind, bei einem distinkten Hintergrund wie Splimo finde ich das eben etwas langweilig. Alle anderen Kreaturen und Wesen, die ich bisher bei Splimo gesehen habe, haben mich meist zumindest ein klein wenig inspiriert und meine Fantasie angeregt. Das z.B. Kampfdämonen doll zuhauen können, finde ich nicht sonderlich überraschend. Da hätte ich mich eher über spezifische dämonische Wesen, die bestimmten Göttern zugeordnet sind, gefreut, die mich im Zweifel anregen für einen anderen Gott die Werte und Fähigkeiten anzupassen. Das geht bei Templates vielleicht etwas besser ist aber auch vom Inspirationsstandpunkt her unbefriedigend.
« Letzte Änderung: 27 Okt 2016, 13:04:18 von Guldor »

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.656
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Splittermond: Die Götter
« Antwort #14 am: 27 Okt 2016, 10:58:16 »
Vielleicht kommt ja in noch mehr Viecher 2 dann spezifischere Wesen zu den Göttern dazu. Ich selbst übrigens empfinde die Templates als eine gute Anregung da mein eigenes zu machen. Was vielleicht ginge, vielleicht für den Kultbuch als Anregung eine Tabelle mit Dienern Namen und Aussehn und auf welchen Template sie basieren für den Gott vielleicht noch mit ein oder zwei Sonderfertigkeiten. Mehr brauch ich da auch nicht.
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?